amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
30.Jun.1999
Met@box


Internet: Met@box für 29,90 im Monat

Met@box vermietet Internet-Box und geht an die Börse

30. Juni 1999, 16:45 GMT+1

Met@box kündigt mit der Met@box 100 eine Internet-Box zum Anschluß an den heimischen Fernseher an, die ab dem 17. Juli für einen monatlichen Mietpreis von 29,90 DM erhältlich sein wird(Mindestlaufzeit 24 Monate).

Met@box tritt gleichzeitig als Provider(MetaTV) für die Box auf und berechnet zusätzlich zum monatlichen Grundpreis 8 Pfenning pro Minute(inklusive Telefonkosten) an Providergebühren. Andere Provider lassen sich bei diesen Angebot nicht nutzen.

Laut [3] ist es jedoch auch möglich, die Box für 799,- DM zu kaufen. Dann beträgt die monatliche Grundgebühr 9,90 DM.

Die Box wird mit einem Modem, Infrarot-Tastatur, Web-Browser und Mailer(E-Mail) ausgeliefert. Ein Drucker kann über die entsprechende Schnittstelle angeschlossen werden.

Erhältlich sein wird die Box bei Karstadt, Hertie und Electronic Partner. Met@box AG geht an die Börse

Die Met@box AG wird voraussichtlich ab dem 7. Juli 1999 am neuen Markt notiert sein. Eingeleitet wird der Börsengang mit der Pressekonferenz am 30. Juni 1999 in Frankfurt. Info - Met@box AG

Die met@box AG wurde am 15. Mai 1996 unter dem Namen PIOS Computer AG von ehemaligen Entwicklungsingenieuren(Dave Haynie, Andy Finkel) und Managern(Stefan Domeyer) der Amiga Technologies gegründet. Das erste Grundkapital der Aktiengesellschaft, eingebracht von 7 Gründern, betrug 1,05 Mio DM.

In den ersten Jahren hat das Unternehmen sich auf die Entwicklung eines neuen Multimedia-Homesystems konzentriert. Daneben wurden sehr erfolgreich Mac-OS-kompatible Rechnersysteme (Keenya und Magna) hergestellt und vertrieben.

1997 hat das Unternehmen als Internet-Pionier erstmals Aktien aus einer Kapitalerhöhung über das WorldWideWeb zur Zeichnung angeboten. Seither wird die met@box Aktie bei der AHAG, der Future Securities, Schnigge & Partner sowie Valora als unnotierter Wert gehandelt.

Das gesamte Kapital der Gesellschaft in Höhe von ca. 6 Mio DM ist aufgeteilt in 606.000 Inhaber-Stammaktien. Die urspünglich vorhandenen Vorzugsaktien wurden im Herbst 1998 ebenfalls in Stammaktien umgewandelt.

Nach einigen Akquisitionen im Jahr 1998 besteht das Produktprogramm der met@box AG nunmehr aus Prozessor- Upgradekarten für Macintosh-Systeme, der Internet-Set-Top-Box met@box, dem europaweiten Datenrundfunkdienst BOT, Kassen- (Netzwerk-)systemen der Marke ICS, ANTARES- Multiswitches für Satellitenanlagen und Sicherheits- und Videosystemen auf der Basis von 2,4 GHz-Funktechnik. Insgesamt etwa 50 Mitarbeiter arbeiten an Standorten in Hildesheim (Deutschland) und Downingtown (P.A., USA) an der innovativen Entwicklung weiterer Multimedia-Produkte und deren Marketing.

Hersteller

Met@box AG
Daimlerring 37
31135 Hildesheim
Deutschland
Tel: +49 (51 21) 75 33 0
Fax: +49 (51 21) 75 33 75
info@metabox.de
http://www.metabox.de/

Literatur

Quellen
(sprt)

[Meldung: 30. Jun. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.