amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
30.Aug.1999
Thorsten Hassiepen per eMail


Neue Infos zum Thema Markengrabbing
(Siehe auch Umfrage)

From:     info@markengrabbing.de
To:       markenrecht-aktion@thoha.de
Date:     Sun, 29 Aug 1999 22:53:18 +0200
Subject:  Das Markenrecht soll geändert werden - Aktion gegen Markengrabbing
Reply-to: info@markengrabbing.de
X-mailer: Pegasus Mail for Win32 (v3.11)

Hallo und guten morgen!

Es gibt sehr sehr gute Neuigkeiten für unsere Aktion, denn der
Sprecher "Neue Medien" der SPD-Bundestagsfraktion hat erneut
versichern lassen, daß er einen Fall wie "webspace" einfach nicht
akzeptieren kann und uns in unseren Bemühungen bzgl. der
Markenlöschung sowie der Änderung des Markenrechtes
unterstützen will.


*** Bewegt sich der Bundestag? ***
Wie bereits angedeutet, soll eine Änderung des Markenrechten auf
den Weg gebracht werden. Dies bestätigte das Büro des
Sprechers "Neue Medien" der SPD-Fraktion mir in einem Telefonat
aus der vergangenen Woche.
Unsere Aktion wolle man gerne unterstützen und hat mir viele
Hinweise gegeben, wie wir vielleicht schnell etwas erreichen
können.
Hierbei spielen vor allem auch die Aktivitäten des Patentamtes eine
Rolle (auch im Nachfeld einer "unbegreiflichen" Markeneintragung).
Die Unterstützung der SPD-Fraktion wurde schon zugesagt
http://www.markengrabbing.de/news_tauss_2.htm
http://www.markengrabbing.de/news.htm


*** Wann hört es endlich auf ***
Das Patentamt leistet sich immer mehr Schnitzer bzgl.
Markeneintragungen. So wurde -wie vielen von euch wahrscheinlich
schon bekannt- auch die Bezeichnung "Y2K" für das Jahr 2000 in
verschiedenen Klassen eingetragen. Sollte die Eintragung
bestehen bleiben, können alle möglichen freien Verwendungen
dieses Begriffes in Frage gestellt werden ...
http://www.markengrabbing.de/news.htm

(Hatte da nicht auch einmal jemand "Millenium" als Marke
eingetragen ... ?)


*** Lizenzvertrag der What's Up AG - Wolf im Schafspelz ? ***
Liest man den (derzeit) kostenlos angebotenen Lizenzvertrag der
What's Up AG für deren Marke "webspace" einmal aufmerksam
durch, so kann man durchaus skeptisch werden, was damit
bezweckt werden soll ...
http://www.markengrabbing.de/wuag_lizenz.htm


*** Zur Aufheiterung ***
Auf onlinekosten.de wird ein kleines Programm vorgestellt, wie
man sicher das Markenrecht nutzen kann ... ganz lustig ... einfach
einmal durchlesen ...
http://www.markengrabbing.de/news.htm


Bitte unterstützt uns auch weiterhin kräftig bei unserer Aktion,
denn noch sind wir lange nicht am Ziel !!!

Ich wünsche euch allen eine schöne Woche :-)


Bis später
Euer
Thorsten Hassiepen

*** Aktion gegen Markengrabbing ***
URL: http://www.markengrabbing.de
Email: info@markengrabbing.de

Newsletter herausgegeben von:
Thorsten Hassiepen, Hauptstrasse 31, D-41844 Wegberg
Tel.: 02434-20687 (V.i.S.d.P.)

Bitte unterstuetzen Sie uns!
Vielen Dank!
***
(ps)

[Meldung: 30. Aug. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.