amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
27.Sep.1999
Thomas Steiding per eMail


Messebericht Pianeta Amiga '99 vom Thomas Steiding
Thomas Steiding von Epic-Marketing nahm an der Messe teil und hat für uns seine Eindrücke zusammengefaßt:

Auch die dritte Ausgabe der Pianeta Amiga fand in der kleinen "Messehalle" des Städtchens Empoli bei Florenz statt. An beiden Messetagen besuchten ca. 2500 Amiga-User die Show. Laut Veranstalter waren es lediglich 25 Besucher weniger als im letzten Jahr. Das Schöne an der italienischen Messe ist, daß man sich außerhalb des Gebäudes einfach mal auf die Wiese setzen kann und sich die Sonne auf den Pelz brennen lassen kann.

Zu den Austellern: hier waren es doch einige weniger als im Vorjahr. Am Stand von Amiga Int. konnte man neben Amiga 1200ern zum Sonderpreis noch die neuesten kulinarischen (Ami-Cola) Köstlichkeiten genießen und modischen Trends folgen (Boing-Boxershorts).

Haage & Partner demonstrierte am NonSolo Soft Stand vor allem Amiga OS 3.5. Klar, daß an diesem Stand immer einiges los war. Vermutlich kommt die verkaufsfertige Version Anfang Oktober in den Handel.

Am Stand von Power Computing konnte man sich mit Turbokarten und Schnittstellenkarten eindecken. Ferner wurde dort das neue Strategiespiel Red Mars demonstriert. In einem Gespräch mit Toni Ilinari war zu erfahren, daß das Spiel Golem gestorben sei.

Am Gemeinschaftsstand von Epic Marketing und Darkage Software wurden verschiedene Spiele präsentiert, wie etwa Virtual GP, Tales from Heaven und die PPC Version von Eat The Whistle. Ferner wurden die Effektsoftware Extreme und die Darkage Developer CD vorgeführt.

Hauptanziehungspunkt bei Virtual Works war die Betaversion von Wipeout 2097, das mittlerweile im Presswerk sein soll und bald verfügbar sein wird.

Bei Innovative (?) konnte man sich mit den neuesten Vaporprodukten (Voyager 3.x, Microdot etc) eindecken.

Ferner gab es das neueste Amiga Printmagazin Enigma Amiga Life zu bewundern, das in seiner Erstausgabe auf der Messe zu kaufen war. Das Magazin wird von Italiens größtem Fachverlag für Computerzeitschriften herausgebracht, allerdings wußte man in der dortigen Chefetage noch nichts vom Ausscheiden von Jim Collas.

Ein weiteres inovatives Projekt ist Amiga IT, ein HTML Magazin auf CD-ROM Basis. Die Hersteller denken über deutsche und englische Versionen nach. Auf der Erstausgabe finden sich zahlreiche tolle Programme und Quake AddOns, wie beispielsweise Quake Rallye.

In der nichtkommerziellen Halle fanden sich Usergroups und Programmierteams, die die Öffentlichkeit über ihr Tun informierten. So konnte man dort das Spiel Bubble Heros bewundern, ein innovatives und süchtigmachendes Knobelspiel, das wahrscheinlich demnächst bei Crystal Software erscheinen wird. Einige Democoder zeigten, was sie aus den uralten AGA Chips für Effekte kitzeln können. Diese Halle stand besonders unter dem Motto Meet und Greet.

Am Samstag Abend kam es zu einer kurzen Pressekonferenz, an der rund 500 Leute teilnahmen. Petro Tyschtschenko, sichtbar mitgenommen von den bewegten letzten Wochen, führte einige Videos aus der Amiga Vergangenheit vor. Zur Zukunft konnte er keine Aussagen machen, alles sei mal wieder in der Schwebe, aber das kennen wir Amiganer ja zur Genüge.

Beindruckend für einen Germanen, war die relaxte Atmosphäre der Messe, die den italienischen Lebensstil perfekt widerspiegelte. Alles in allem, eine nette Erfahrung.
Thomas, ganz herzlichen Dank für Deinen Bericht, der uns einen anschaulichen Überblick über die Messe vermittelt. (ps)

[Meldung: 27. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.