amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
10.Jan.2000
TAO-Group


Amiga Incorporated und Tao Group geben Partnerschaft bekannt
Unter dem Titellink können Sie die Presseerklärung zur Zusammenarbeit mit Amiga Inc. nun auch auf der TAO-Group Website nachlesen.

Auf der AMIGA-Seite finden Sie noch eine zweite Erklärung:
Amiga and Tao-Group enter into a strategic relationship.
Nachtrag:
Martin Baute hat diese Erklärung ins Deutsche übersetzt. Sie sollten sich diese Mitteilung nicht entgehen lassen ;-).
Nachtrag 11.01.2000:
Diese zweite Presseerklärung ist bei Amiga Corp. wieder von der Website gelöscht worden. Wie mir Petro Tyschtschenko heute auf Rückfrage telefonisch erklärte, handelte es sich lediglich um einen ersten Entwurf, der aber dann letztendlich doch nicht verwendet werden sollte und nur irrtümlich auf die Website von Amiga gestellt wurde.

Sebastian Brylka von Fun Time World hat seine Gedanken zu ElateRTM in einem Artikel zusammengefasst.

Las Vegas, NV - 8. Januar 2000 - Amiga festigt Pläne für den neuen Amiga durch eine strategische Allianz mit der Tao-Group

(Englisches Original)

"Die Dinge begannen in jenem Moment falsch zu laufen, als der PC die Bühne betrat, und die Heimcomputer-Revolution der 1980er zum Stehen kam. Wir sind hier, um diesen Fehler zu berichtigen", sagt Amigas El Presidente Bill McEwen. "Wir fühlen uns irgendwie schuldig, dass wir nicht da waren, um der Welt die Übel des PC zu zeigen, doch unfähiges Management brachte den Amiga in eine schlechte Position. Glücklicherweise haben seine Anwender und Entwickler ihn am Leben gehalten, und jetzt sind wir zurück."

"Existierende Produkte sind sehr grobschlächtig", fährt er fort. "Sie werfen einem PCI-Slots, Interrupts, Filesysteme, Registries, Megahertz und Megabytes mitten ins Gesicht. Meine Großmutter möchte nur ein Spiel spielen, oder eine E-Mail verschicken, oder ein Bild malen. Sie will keine Hypothek auf das Haus aufnehmen und ein Diplom machen."

"Die Digitale Technologie kam durch die Vorherrschaft von Windows zum Stehen", fällt Fleecy Moss ein. "Tausend Affen an Schreibmaschinen zu setzen, wird vielleicht irgendwann einmal Shakespears Lebenswerk hervorbringen, aber darauf wird man nicht warten müssen - und man will auch nicht in der Zwischenzeit das Chaos aufräumen."

"Unser Ansatz ist unerhört. WIR achten darauf, was die wirklichen Menschen wollen, und geben ihnen dann die einfachste, eleganteste Lösung. Selbst, es ´Computing´ zu nennen, fällt in die PC-Falle. Es ist die Teilnahme im Universum digitaler Inhalte: sei es eine Anwendung zu entwickeln, ein Spiel zu spielen, ein eigenes Video zu machen, fernzusehen oder S&M-Klamotten online zu kaufen. Computerfirmen versuchen, Digital Convergence als das Zusammengehen von Computern und TV darzustellen, damit sie ´TV´ vor PC schreiben und den selben alten Plunder verkaufen können. Digital Convergence ist aber etwas sehr viel Größeres. Es geht um Inhalte, Informationen, Dienste, und Aktivitäten, die in ein digitales Format umgewandelt werden und an einem einzigen Ort zusammenkommen, der keine Grenzen hat. Wenn Ihnen jemand sagt, Sie bräuchten einen PC, um an diesem neuen Universum der Inhalte teilzunehmen, lächeln Sie freundlich und schlagen Sie ihn mit einem großen Knüppel."

"Eleganz, Einfachheit, unsichtbare und universelle Technologie", singt Bill McEwen in dem Versuch, ein Wort dazwischenzuwerfen. "Das ist der Grund, warum uns fast schwindling dabei wird, mit der Tao Group zusammenzuarbeiten. Andere machen große Worte, wie sehr ihre Produkte zur neuen Generation gehören, wie flexibel sie sind. Die Wahrheit aber ist, dass die meisten davon auf alten Konzepten und Architekturen basieren - das ist der Grund, warum man den neuesten Monsterrechner braucht, nur um Briefe zu schreiben. Chris Hinsley (CTO/Tao Group) war als Kind einer dieser Besserwisser (smartass), die Sie in der Schule gerne vermöbelt hätten. Im Alter von 20 Jahren war er bereits seit 5 Jahren ein kommerzieller Spieleentwickler, und schrieb einige großartige Amiga-Spiele. Weil er aber ein Besserwisser (smartass) war, sah er die Zukunft und erkannte, dass nichts da draußen darauf vorbereitet war. So widmete er die letzten zehn Jahre seines Lebens sicherzustellen, dass die menschliche Rasse vorbereitet ist, wenn die Zukunft ankommt."

"Der Amiga war besonders, weil er sich weigerte, sich mit dem zweiten Platz zufriedenzugeben. Wenn etwas wert ist, getan zu werden, ist es wert, richtig getan zu werden. Der Beweis dafür ist die weltweite Nachfolgerschaft, die er heute immer noch hat. Mit den Alpträumen der letzten fünf Jahre hinter uns ist der Amiga bereit, wieder an die Spitze gebracht zu werden, und die Zukunft vor einem konfusen, unbequemen, frustrierenden PC-Einlauf zu bewahren. Mit der Grundlage, die uns die Tao Group gibt, sind wir bereit, die Welt erneut in ein neuartiges Computerkonzept einzuführen - Spaß."

"Wir sind nicht dumm genug zu glauben, es würde einfach", unterbricht Fleecy Moss, wirft McEwen zu Boden und knebelt ihn. "Eine Menge Leute wurde der Gehirnwäsche der Werbung und der aalglaten Verkäufer unterzogen. Doch die digitale Revolution der Informationen ist rund um uns herum, wartet darauf zu geschehen. Jeder kann es fühlen, jeder will ein Teil davon sein. Amiga wird eine ziemlich große Bombe unter die verkeilten PC-Baumstämme legen und sie glatt zurück nach Redmond sprengen. Eleganz, Einfachheit, unsichtbare und universelle Technologie. Zeit, wieder zu lächeln."

"Wir sind glücklicher als ein Krokodil im Wasserpark, mit Amiga zu arbeiten", sagt Francis Charig, CEO und internationaler Ziernagel. "Wir sind stolz auf das, was wir in unserem Gartenhäuschen erschaffen haben. Wir hätten vor langer Zeit verkaufen können, doch der Markt war überfüllt mit Firmen, die das taten, so dass wir uns entschieden, tatsächlich ein Produkt zu erstellen, und es gut zu machen. Jetzt entdecken wir, dass OEMs beim Anblick unseres Produktes noch aufgeregter werden als wir selbst; das entschädigt fast für das Auspeitschen und die Schmerzen, die wir unseren Angestellten antun mussten. Eine Amiga-Lösung, angetrieben von Tao-Technologie, ist eine himmlische Partnerschaft für jeden."

Englisches Original

Las Vegas, NV January 8, 2000 - Amiga begins expressing plans for the new Amiga with a strategic alliance with Tao-Group.

"Things started going wrong the moment the PC rode into town and the home computer revolution of the 1980s ground to a halt. We are here to right that wrong." said Bill McEwen, Amiga's El Presidente. 'We kind of feel guilty about not having been around to show the world the evils of the PC, but inept management sent the Amiga off to a bad place. Luckily, its users and developers have kept it alive, and now we are back."

"Existing products are very rude.' He continued. "Shoving PCI slots, interrupts, file systems, registries, megahertz, and megabytes right into your face. My grandmother just wants to play a game, or send an email, or draw a picture. She doesn't want to have to mortgage the house and get a masters degree." "Digital Technology has become stalled because of the predominance of Windows." quiped in Fleecy Moss. "Putting a thousand monkeys on typewriters may eventually produce the works of Shakespeare but it's not something you're going to want to wait around for, and you don't want to be responsible for cleaning up the mess in the meantime."

"Our approach is outrageous. WE look at what actual people want, and then give them the most simple, elegant solution. Even calling it computing is falling into the PC trap. It is participation in the digital content universe, whether it be developing an application, playing a game, making your own video, watching TV or buying S&M gear online. Computing companies are trying to paint digital convergence as computers and TVs coming together, so they can stick "TV" in front of PC and continue to sell the same old garbage. Digital Convergence is something much bigger though. It is about content, information, services, and activity transforming into a digital format and coming together in a single place that has no boundaries. If someone tells you you need a PC to get into this new content universe, smile nicely and hit them with a big stick."

"Elegance, simplicity, invisible and universal technology." sings Bill McEwen, trying to get a word in edgeways. "That is why we are just giddy to be working with the Tao Group. Others rant on about how their products are next generation, warp capable, but the truth is that most of them are based upon old concepts and architectures - that's why you need the latest monster machine just to type letters. Chris Hinsley (CTO/Tao Group) was one of those smartass child prodigies you wanted to beat up at school. By age 20, he had already been a commercial games developer for 5 years, and wrote some great Amiga games. Being a smartass though, he saw the future, realised nothing out there was ready for it, and dedicated the last ten years of his life to making sure the human race was ready when the future arrived."

"The Amiga was special because it refused to settle for second best. If something is worth doing, it is worth doing right, and the proof of that is in the global following that it still has today. With the nightmare of the past five years behind us, the Amiga is ready to push out ahead again, and save the future from a muddled, poorly fitting, frustrating PC enema. With the foundation that the Tao Group gives us, we are ready to re-introduce the world to a novel computer concept - fun."

"We aren't stupid enough to think it's going to be easy," interrupts Fleecy Moss, shoving McEwen to the ground and gagging him. "A lot of people have been brainwashed by the advertisements and the slick salespeople. However, the digital information revolution is all around us, waiting to happen. Everyone can feel it, everyone wants to be a part of it. Amiga is going to stick a pretty big bomb under that PC logjam and blow it clean back to Redmond. Elegance, simplicity, invisible and universal technology. Time to start smiling again."

"We are happier than a crocodile at a waterpark to be working with Amiga." said Francis Charig, CEO and international stud. "We are very proud of what we have created in our garden shed. We could have sold out long ago, but the market was crowded with companies doing that so we decided to actual create a product and make it a good one. Now we are finding that OEMs are seeing our product and getting even more excited about it than we are ourselves; it almost makes the whipping and torture we have had to inflict on our employees worthwhile. An Amiga solution powered by Tao technology is a match made in heaven for everyone." (ps)

[Meldung: 10. Jan. 2000, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.