amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
15.Jul.2000
Aminet Recent


Neue Aminet Uploads mit Schmankerl der Woche

AMINET-Schmankerl der Woche: 'BevelWB. / 69K / readme' von Ronny Gorzelitz
Autor: Alfred Sturm

BevelWB ist ein kleines Progrämmchen, auf das ich nur per Zufall gestossen bin, da ich den AMINET-Newsletter abonniert habe.

Bevel bedeutet übrigens "abschrägen": das Prog tut nämlich nichts anderes, als um die Workbench-Window eine ein- bis zweifarbige fadendünne Linie zu legen, wodurch der Eindruck (besser: die Andeutung des Eindrucks) einer Dreidimensionalität der WB-Oberfläche entsteht.

Lohnt das den Aufwand? Ich finde, ja. BevelWB ist ein Commodity, also bequem zu handhaben. Dazu gehört dann noch eine .prefs-Datei, die die (wenigen) Einstellungen beinhaltet und ins S: kopiert werden muss. Diese besteht aus genau 7 Zeilen, kann mit jedem Text-Editor bearbeitet werden und sieht bei mir so aus:
  • BevelWB V1.10.0
  • 0       ; = linke "Kante" (der Begrenzungslinie)
  • 0       ; = obere Kante
  • 799    ; = Breite
  • 599    ; = Höhe
  • 2       ; = Farbe oben und links
  • 2       ; = Farbe unten und rechts

(Wobei ich den Text vom ";" an nur zur Erläuterung eingefügt habe!)

"Breite" und "Höhe" bedeuten hier übrigens nicht etwa die "Dicke" der Linie - diese ist in jedem Fall auf 1 Pixel begrenzt; die Angaben beziehen sich vielmehr auf die Abmessung des von der Linie umschlossenen Rechtecks. Dabei wirkt es meiner Meinung nach am besten, wenn die rechte und die untere Linienführung genau 1 Pixel innerhalb des WB-Screens verlaufen - bei meinem 800X600-Bildschirm also bei 799 und 599. -

Ich war jedenfalls überrascht, wie apart meine eher nüchterne, an die gute Stube eines Beamten der Biedermeierzeit erinnende Workbench durch solch ein winziges ästhetisches Sahnehäubchen plötzlich wirkt!

Dabei habe ich bewusst die gesamte Linie in einem reinlichen Weiss gehalten, also auf das 3d-Moment verzichtet: da ich eine (uralte) MultiCX-Version mit der Einstellung "Blackborder" benutze, vermittelt dieser helle Strich exakt die Vorstellung von einer letzten Grenze: zwischen dem heimeligen Screen und der totalen Schwärze - da, wo die AMIGA-Welt aufhört...

Etwas weniger romantisch ist allerdings der Umstand, dass ich keinerlei Zusammenhang zwischen den Ziffern in den Zeilen 6 und 7 der .prefs-Datei und den daraus hervorgehenden Farben der Bevel-Linie herausfinden konnte. Jedenfalls haben die Ziffern keine Entsprechung in der Farbton-Nummerierung des WB-Palette-Prefs-Programms.

Weiss hier jemand Rat? Bei einem 256-Colour-Screen muss man da nämlich ganz schön herumexperimentieren, um seine Lieblingsfarbe zu finden; da bleibe ich dann doch lieber bei meinem Persil-Weiss.

FAZIT: ein Sahnehäubchen, das nicht dick macht - ideal für uns doch langsam in die Jahre kommende AMIGANER...

HIER NUN DIE NEUEN AMINET-UPLOADS:

mlrx.lha             comm/mail   10K+Two german RexxScripts for YAM 2.1
AmiComSys.lha        comm/net   325K+V1.33 Personal Communicator like ICQ (MU
NetLink3.lha         comm/tcp    94K+Controls Miami/ISP and Calculates Call V
dft-sd2k.lha         demo/aga   1.1M+Summer Dream 2000 by Drifters - requires
SDSTCPLib.lha        dev/basic   34K+SDS TCP/IP Library
amiprodt.txt         docs/anno    2K+Datatype for Ami Pro Documents
firstworddt.txt      docs/anno    2K+Datatype for First Word Documents
msworddt.txt         docs/anno    2K+Datatype for MS-Word Documents
palmdocdt.txt        docs/anno    2K+Datatype for Palm Doc Documents
quilldt.txt          docs/anno    2K+Datatype for Quill Documents
rtfdt.txt            docs/anno    2K+Datatype for Rich Text File Documents
wordperfectdt.txt    docs/anno    2K+Datatype for Word Perfect Documents
wordstardt.txt       docs/anno    2K+Datatype for Word Star Documents
xywritedt.txt        docs/anno    2K+Datatype for XyWrite Documents
TV-Logo.lha          gfx/misc    66K+Small but capable logotype display
appe_v32.lha         hard/hack   37K+PSX pad adaptor (bug FREE)
PcF2AmF.lha          hard/hack   32K+Use 1.44 PC drive as 880k amiga drive.
DarcNES.lha          misc/emu   130K+NES/SMS/GG/PCE/SG1000/CV emulator v9a071
mamegui.lha          misc/emu    67K+MAME GUI
NeoMAMEGUI.lha       misc/emu    41K+NeoMAME GUI
LottoV2.01_BF.lha    misc/misc  434K+Play Lotto! (V2.01, req. 2.0) -Update-
forever.mpg          mods/mpg   4.6M+A dark, quasi-classical piano piece.
bO-024.lha           mods/techn 184K+#024 bOhema rec. release (Teo)
tek_dcell.lha        mods/techn  48K+Duracell - experimental elektro move
tek_ptype.lha        mods/techn  78K+Prototype - progress move (upd 2nd)
tek_sxmat.lha        mods/techn  40K+Sexomat 2000 - sexomatic bump move
amplifier.lha        mus/play   312K+Powerful multiformat audio player (V2.12
sdk-takeoff.jpg      pix/art     18K+Jpg picture with fxPaint
ArtistIcons.lha      pix/icon   112K+64 Colour icon set
SIL51_Wb2000-1.jpg   pix/wb     269K+Workbench Screen grab 3 on my PicassoIV.
Change.lha           text/misc   37K+V2.39 change text/data in all files
DirScanner.lha       util/wb     85K+V2.11: Small but powerful filefinder. (M
SNDMon2.lha          util/wb     35K+Monitor Sound Channels & Switch PIV


[Meldung: 15. Jul. 2000, 00:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.