amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
29.Jul.2000
Detlef Zirpel per eMail


Heise: PowerPC in rekonfigurierbarer Hardware
«Xilinx, der Marktführer bei rekonfigurierbaren ICs, erhält durch eine Kooperation mit IBM[1] Zugang zu deren PowerPC-Prozessor-Design. Die PowerPC-Prozessor-Cores sollen mit rekonfigurierbaren FPGA-Schaltkreisen verbunden werden. Dadurch können kundenspezifische Schaltkreise direkt auf dem Prozessor-Chip integriert werden - ohne die Entwicklung anwendungsspezifischer ICs. Generell ermöglicht FPGA kürzere Entwicklungszeiten und -kosten als herkömmlich gefertigte Chips. Zusätzlich sind auf FPGA basierende Produkte flexibler, da die eigentliche Schaltung des ICs leicht getauscht werden kann. Xilinx[2] plant bereits eine in die Bausteine eingebaute Update-Möglichkeit über das Internet.

Neben dem Prozessor-Core und dem damit verbundenen CoreConnect-Bus erhält Xilinx Zugang zu den aktuellen Kupferfertigungprozessen und erhofft sich dadurch eine Leistungssteigerung seiner Chips. IBM zielt durch die Kooperation auf eine weitere Verbreitung seines PowerPC-Prozessors.»
Ganzer Artikel siehe Titellink. (ps)

[Meldung: 29. Jul. 2000, 00:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.