amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
03.Dez.2000
David Gerber per E-Mail


Rechteprobleme um Genesis
Am 28. September 2000 gab Haage&Partner eine Meldung heraus, in der die Firma den Erwerb der Vertriebs- und Urheberrechten am TCP/IP-Stack 'Genesis' von Active Technologies (Chris Wiles) bekannt gab. Durch diesen Erwerb erhielt H&P die Möglichkeit, die neue AmigaOS Version 3.9 unkompliziert mit einen eigenen TCP/IP-Stack zu versehen.

Anmerkung: Das Genesis-Paket stellt eine Weiterentwicklung des AmiTCP/IP-Pakets von Network Solutions Development, Inc. (NSDi) dar.

Am 2. Dezember 2000 veröffentlichte David Gerber, der derzeit im Auftrag von NSDi an AmiTCP arbeitet, eine Pressemeldung von NSDi nach der sich Active Technologies nicht im Besitz der Rechte des AmiTCP/IP-Teils von Genesis befand und somit diese Rechte auch nicht an H&P verkaufen konnte.

In dieser Meldung schreibt NSDi u.a., dass sie einen Vertrieb von AmiTCP/IP ohne einen direkten Vertrag mit NSDi als Akt der Piraterie an.

Um Missverständnisse mit aktuell gültigen Lizenzverträgen auszuräumen, nimmt NSDi ferner alle derzeit gültigen Lizenzverträge zurück. Dies ist NSDi laut eigener Darstellung möglich, da Chris Wiles (Active Technologies) seinen Teil der Lizenz nicht eingehalten hat, indem er seit Anfang 1999 keine Lizenzgebühren mehr entrichtet hat.

H&P bemüht sich derzeit um eine gütliche Einigung zur Lösung dieser Problematik.

Der genaue Wortlaut der Presseerklärung von NSDi ist unter dem Titellink zugänglich. (sd)

[Meldung: 03. Dez. 2000, 10:13] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.