amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
05.Jan.2001
MooBunny Forum


Corinna Cohn befragt Bill McEwen
Corinna Cohn rief Bill McEwen an, um aufkommende Gerüchte so weit wie möglich aufzuklären. McEwen beantwortete ihr einige Fragen. Hier eine Zusammenfassung dessen, was Bill McEwen antwortete:

  • In AmigaOS 3.9 wurden Internet-Funktionen aktualisiert, die in 3.5 gefehlt haben. Multimedia-Player wurden hinzugefügt. Ansonsten besteht Ähnlichkeit mit 3.5 in den meisten Funktionen. Anwender sollten selbst abwägen, ob sich ein Update für sie persönlich lohnt.
  • Die letzten paar Monate verliefen für Amiga Inc. in finanzieller Hinsicht eng. Sie bemühen sich um weitere Investoren. McEwen nannte verschiedene Quellen, darunter eine hochrangige Firma, die interessiert sei, zu investieren.
  • Bill McEwen ist sicher, ein Produkt startbereit zu haben, das Investoren hoffentlich mehr imponiert, als die flüchtigen Dinge an deren Verkauf andere gescheitert sind.
  • Das Geld ist knapp. Wird Amiga Inc. zahlungsunfähig? McEwen sagte auf diese Frage, dass dies nicht zutreffend ist.
  • Amiga Inc. wird nur auf Amiga-Messen ausstellen. Produkte werden über Händler verfügbar gemacht werden.
  • Bill McEwen nannte mehrere Hersteller von Set-Top-Boxen, die bald verfügbar sein sollten. Er freut sich über andere Produkte die auftauchen, insbesondere über etwas, das Amiga-User freuen sollte.
  • Händler die mit der Amiga-Technologie arbeiten hätten Produkte startbereit, die zu sehen man dabei bleiben sollte.
Corinna Cohn. analysiert Bill McEwens Aussagen wie folgt:
"Amiga hat kein Produkt, das ich als Amiga-User notwendigerweise würde haben wollen, doch nach dem ich möglicherweise als Computer-Freak greifen werde. Wir Amiga-User sind die technologische Start-Plattform für eine neue, wahrscheinlich coole Technologie und Amiga möchte weiterhin unsere Aufmerksamkeit, bis diese fertig ist. Das erklärt auch 3.5 und 3.9 und das frühe Erscheinen des AmigaSDK. Amiga wird uns weiterhin gut behandeln, bis sie etwas haben, mit dem sie uns beeindrucken können oder bis ihnen das Geld ausgeht."

Die Computerbranche unterliegt einem extrem harten Wettbewerb. Auch wenn es uns manchmal schwer fallen mag den Glauben dran nicht zu verlieren, dass Amiga Inc. schaffen wird was sie sich vorgenommen haben. Es ist Anerkennung wert, dass sie offenbar nicht gewillt sind, die Flinte einfach so ins Korn zu werfen, obwohl es um einiges leichter und erfolgversprechender wäre, einfach Tools für ein anderes bekanntes OS zu entwicklen..... (mj)

[Meldung: 05. Jan. 2001, 21:45] [Kommentare: 13 - 13. Sep. 2001, 15:54]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.