amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
29.Mär.2001
Thomas Steiding per E-Mail


"Knights and Merchants" wird auf MAC portiert
e.p.i.c. interactive entertainment portiert "Knights and Merchants"

e.p.i.c. interactive entertainment GmbH hat einen Lizenzvertrag abgeschlossen, um das Echtzeitstrategical "Knights and Merchants" auf den MAC zu portieren.

Die Welt, in der "Knights and Merchants" spielt, ist ein Pendant zur mitteralterlichen Epoche. Abgesehen von der frei erfundenen Geographie unserer Welt, sind alle Spielinhalte dem europäischen, speziell dem angelsächsischen Mittelalter um 1200 n.C. entnommen. Ergänzende fantastische Elemente wie z.B. Fabelwesen werden nicht benutzt. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines einfachen Hauptmanns, der unter dem Kommando des Königs dient. Durch eine Verschwörung gegen den König und dessen Reich, wird diesem Hauptmann (dem Spieler) die Verteidigung der letzten königlichen Provinz übertragen. Bis auf dieses Land ist das ehemalige Königreich in viele kleine Fürstentümer und Grafschaften zerfallen. Nachdem die Gewalt über das ehemalige Reich verloren ist, wird der König nun selbst in seiner Hauptstadt von feindlichen Armeen bedroht. Dies ist die Ausgangssituation, welche der Spieler bei Beginn des Spieles antrifft. Seine weitere Aufgabe ist die Rückeroberung aller zum ehemaligen Königreich gehörenden Provinzen.

Das Spiel "Knights and Merchants" kann als strategische Wirtschaftssimulation bezeichnet werden. Grundsätzlich stellt der Wirtschaftsteil das Hauptelement dieses in Echtzeit verlaufenden Spieles dar. Der Spieler kann mit Hilfe zahlreicher mittelalterlicher Gebäude, kombiniert mit den damals gebräuchlichen Produktionsgütern, verschiedene Waren produzieren lassen. Er lässt Gebäude und Straßen durch sein 'Leibeigenen' errichten und bewirtschaften. Die ökonomischen Strukturen sind detailliert nachgebildet, wodurch jede produzierte Fertigware durch verschiedene Rohstoffe hergestellt worden ist und dementsprechend zahlreiche Produktionstätten durchlaufen hat. All diese Herstellungssysteme sind detalliert und nachvollziehbar visualisiert und ermöglichen dem Spieler eine schnelle und zuverlässige Kontrolle der Wirtschaft. Als Resultat aller produktiven Tätigkeiten steht die Herstellung von Waffen und Rüstungen. Erwähnenswert ist dabei die Logistik, die der Spieler durch die Strukur der Transportwege (Straßen) bestimmt. Alle Waren müssen von Gehilfen zwischen den Häusern transportiert werden, wodurch die Stadtplanung die Produktionszeiten der Gebäude, also die Effizienz der Wirtschaft bestimmt. Auch hierbei wird dem Spieler die transportierte Ware grafisch angezeigt. Alle Spielfiguren haben ihr persönliches Einsatzgebiet und verrichten ihre Arbeit selbstständig. Auf jegliche Steuerung von Seiten des Spielers sind sie nicht angewiesen. Die Möglichkeiten des Spieler beschränken sich auf indirekte Kommandos für die Errichtung von Gebäuden, Straßen, Kornfelder usw.. Ausschließlich die militärischen Einheiten können unmittelbar vom Spieler kommandiert werden.

"Knights and Merchants" wird in einer komplett deutschen Version voraussichtlich ab Mai 2001 ausgeliefert. Mehr Informationen zu "Knights and Merchants" finden Sie im Projects Bereich auf unserer Homepage: http://www.epic-interactive.com.

Eine telefonische Rücksprache mit Thomas Steiding hat ergeben, dass derzeit keine Amiga-Version geplant ist, da anscheinend nicht genügend Bedarf vorhanden ist.

Das Spiel hört sich doch ganz interessant an, vielleicht können wir Thomas Steiding ja vom Gegenteil überzeugen ;-). (ps)

[Meldung: 29. Mär. 2001, 14:42] [Kommentare: 33 - 31. Mär. 2001, 17:36]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.