amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
16.Apr.2001



Neue Aminet Uploads mit Schmankerl der Woche
Nach langer Pause gibt's heute wieder ein 'Schmankerl der Woche': Diesmal wird Musiker von Alexander WEBER von Alfred einer kritischen Würdigung unterzogen...

AMINET-Schmankerl der Woche: 'Musiker (306 KB) readme' von Alexander Weber
Autor: Alfred Sturm

ähhh... hüstel... seit dem letzten Schmankerl sind ja nun einige Monate in's Land gezogen. Da wird sich so manche UserIn gefragt haben: wie geht das zu? Wo bleibt das Proggy der Woche?? (6, in Worten sechs, User haben sich das übrigens tatsächlich gefragt; ist ein geiles Gefühl, berühmt zu sein).

Nun, ich könnte jetzt natürlich etwas daherstammeln von beruflichem Mega-Streß, von riesigen Problemen mit dem Meerschwein, oder davon, daß ich zwischenzeitlich meinen Glauben verloren hätte, den an die Zukunft des AMIGA nämlich.

Das wäre aber alles Unsinn: mein Beruf bereitet mit tagaus, tagein nichts als Freude und Sinnerfüllung, das Meerschwein ist schon seit Geburt paranoid, und die Zukunft des AMIGA kommt so tod-sicher vom Westen her über uns wie die Maul- und Klauenseuche.

Nein, ich will mich zur Ehrlichkeit bequemen, denn die AMIGA-Community, bekanntlich eine der ehrlichsten Communities unserer Zeit, verdient nichts Besseres als Ehrlichkeit. Ehrlich.

Also: was war los?

Nun, ich habe ja immer wieder in meinen von äußerster Sachlichkeit getragenen Programm-Besprechungen davor gewarnt, das AMINET nur als eine Agglomeration von Nützlichkeiten zu mißdeuten; so manchesmal habe ich schließlich nur mit Mühe mein Pferd zurückreißen können vor dem Abgrund, der sich urplötzlich gähnend auftat inmitten all der scheinbar so friedlich dahindämmernden Tools und Utilities.

Aber niemals hätte selbst ich es für möglich gehalten, daß ein AMINET-Proggy einmal mein ganzes Leben von Grund auf umstülpen könnte. Niemals, bis - ja bis ich Musiker von Alexander WEBER installierte.

Es begann damit, daß ich eines neblichten Tages im letzten November plötzlich innewurde, daß meinem Leben etwas Entscheidendes fehlte - wie sehr ich doch neue Kompositionen von der Qualität der großen AMIGA-Mods aus der ruhmreichen Vergangenheit vermißte, der wunderbaren Gebilde von DrAwesome, Weasel, Counterpoint u.a. Sie sind dahin, ersatzlos dahin; MPGs kann ich auf meinem 68030er nicht flüssig abnudeln, und das Techno-Gewummer, daß sich da gelegentlich noch ins MED-Format ergießt, treibt mir das Wasser in die Augen: vor Wehmut, wenn ich an 'Seen Somethin' oder 'Just for Blues' denke.

Also faßte ich den Entschluß, mir meine Mods in Zukunft selbst zu basteln, und ich installierte Musiker. Hätte ich bloß vorausahnen können, was das zur Folge haben würde... aber hinterher ist man ja immer klüger.

Musiker selbst ist in nur 3 Schritten kinderleicht zu installieren:
  • Prog-Files zusammen in beliebiges Verzeichnis
  • MUI3.3 bereitstellen
  • fertig

Das Proggy verfügt bereits über eine ganze Anzahl von Instrumenten, die man vor dem eigentlichen Komponieren nach dem Zufallsprinzip oder in einer festen Zusammenstellung auswählen kann: Für die Melodie, die Mittelstimmen, Baß und Schlagzeug.

Ich habe mir dann noch mit dem eingebauten Ripper von Eagle-Player eine Reihe von Instrumenten aus anderen Songs herausgeschnippelt - manche waren eine echte klangliche Bereicherung!- diese Samples muß man dann nur noch in das entsprechende Unterverzeichnis von Musiker hineinkopieren, und schon verwendet das Prog sie gleichberechtigt mit dem vorgegebenen Instrumenten-Set. Wenn es dann allerdings etwas 'schräg' klingt: nun, dann sind die neuen Instrumente halt nicht richtig gestimmt (siehe Guide); muß man sie eben einfach nachstimmen, bruharhar!!. -

über weitere Features verfügt das Programm nicht allzu üppig, aber das erleichtert auch die Handhabung für den Anfänger ganz beträchtlich:

Man kann, außer den Samples, noch das Tempo des zu erstellenden Moduls sowie einen Hall-Effekt voreinstellen. Diese Configuration läßt sich übrigens nicht speichern, man muß sie bei jeder Session neu zusammenstellen; so bleibt die eigene Kreativität des Users wach und frisch.

Das von Musiker komponierte (Protracker-)Mod selbst läßt sich natürlich unter beliebigem Namen abspeichern und später mit einem der unzähligen Mod-Player wiedergeben. Musiker verfügt aber auch über eine eigene Abspiel-Routine, bei der man allerdings nur die Lautstärke einstellen kann.

So ausgerüstet, wich meine anfängliche Begeisterung jedoch bald einer gewissen Ernüchterung: Musiker produziert zwar einen Song in der Rekordzeit von ca. 0.3sec - aber entsprechend ist dann leider auch die Qualität der meisten Lieder 'aus seiner Feder'.

Die Melodien klingen oft ziemlich gekünstelt, es gibt wenig Dur, manche Songs sind elend lang und ermüden mit immergleichen Wiederholungen, das Schlagzeug gefällt sich meist in einer Art manieriertem Synkopismus, und machmal hämmert es lustlos dahin, als ob der Drummer mit vegetativem Arm-Zucken (Parkinson?) eingedöst wäre.

Die meisten Stücke klingen dann auch im Grunde so, als ob das Nabtal-Duo mal in Heavy Metal machen würde. Der Ehrlichkeit halber muß aber gesagt werden, daß der Programmierer diese Schwäche der Musiker-Songs im Guide auch einräumt. Und immerhin: ungefähr jedes 20.Modul ist durchaus von der Qualität 'kann man anhören'.

Also "komponierte" ich munter drauflos und besaß schon bald eine Sammlung von ca. 15 leidlich hörenswerten Musiker-Songs. Und dann - passierte es!!

So, und jetzt... muß ich leider eine kleine Verschnaufpause einlegen; das Ganze nimmt mich einfach... emotional zu sehr mit. Aber schon nächstes Weekend (!) kommt die Fortsetzung; sie beantwortet garantiert alle noch offenen Fragen, als da sind:
  • Was geschah Unvorhergesehenes beim Komponieren mit dem Musiker?
  • Was ereignete sich des weiteren an Schicksalhaftem im Gefolge?
  • Was folgte daraus für das Alltagsleben des Autors? Und:
  • Was kann jetzt noch getan werden, um seine aus dem Takt geratene Welt einer neuen Harmonie zuzuführen?

Also - noch ein ganz, ganz klitze-kleines Quäntchen Geduld...

HIER NUN DIE NEUEN AMINET-UPLOADS:

LocalePL_OS39.lha    biz/dbase   96K+Polish locale for OS3.9 ver 1.6-full
EZPagerNG_CE.lha     comm/misc  412K+Send messages to german pagers (Scall,Sk
AKTaskiSMS.lha       comm/tcp    19K+V1.5, YAM2-like Toolbars for TaskiSMS 2.
BabelDoc.lha         comm/tcp    33K+Translate docs or strings from one langu
MWI-SDV31.lha        demo/mag   1.1M+SAVE DA VINYL #31 - packmag by Madwizard
BlitzLstMar01.lha    dev/basic   35K+Blitz mailing list archives for March 20
JMildred_ScrMd.lha   dev/basic  140K+How to use Mildred+BBasic with GFXCards
d65.lha              dev/cross   51K+A symbolic 65xx disassembler
Comal.v3.4.lha       dev/lang   521K+Comal v3.40
m2latex.lha          dev/m2      65K+LaTeX files from Modula-2 and Pascal sou
VCDGear.lha          disk/cdrom 132K+Create VideoCD images for burning or ext
BlackIRC1.1PL.lha    docs/help   11K+Polish Locale for BlackIRC1.1
Lupe1.9PL.lha        docs/help    9K+Polish Locale for Lupe1.9
saku36.lha           docs/mags  1.7M+Saku #36 (2/2001). Finnish e-zine.
Spy3dgame.lha        game/2play 133K+3D game beta for WB (Balrog Soft)
GS650-68k.lha        gfx/conv   816K+AFPL Ghostscript 6.50r2 68k binary
GS650-Data.lha       gfx/conv   1.9M+AFPL Ghostscript 6.50 data archive
GS650-Fonts.lha      gfx/conv   2.6M+AFPL Ghostscript 6.50 fonts archive
GS650-PPC.lha        gfx/conv   905K+AFPL Ghostscript 6.50r2 WarpOS binary
BetaScanMustek.lha   hard/drivr  90K+Mustek/Trust Scanner Driver For BetaScan
mccontrol.lha        hard/hack  723K+V1.60 PSX MemoryCard Reader
Dictionar.lha        misc/edu   207K+Vocabulary trainer for Your data
DIGIOchmann09.lha    misc/edu   127K+Versatile and user friendly vocabulary d
HexCon.lha           misc/math   16K+Simple Hex <-> Dec <-> Bin converter
sprawl.mpg           mods/elbie 5.3M+Sprawl Pneumatique [electro] by ElbiE^t1
TheX0XPackage1.lha   mus/edit    44K+A set of editors for the TR-X0X & TB303
mattaki.lha          pix/misc   214K+[ancor] just a practise
BlazeWCP.lha         util/boot   31K+Very fast Replacement for the OS chunky 
fblit.lha            util/boot  171K+V3.73a Use CPU in place of the blitter.
killAGA2.5.lha       util/misc    4K Run old demos on A1200/4000 hard drives.
VirusExecutor.lha    util/virus 253K+VirusExecutor v2.10
freakbar.lha         util/wb      2K+Toolbar. V1.2.
(as)

[Meldung: 16. Apr. 2001, 16:22] [Kommentare: 2 - 17. Apr. 2001, 00:01]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.