amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
12.Aug.2001
Telepolis


Die erste Videospielkonsole
In obigen Telepolis-Artikel beschreibt Konrad Lischka die Entstehungsgeschichte der ersten Videospielkonsole, die Ralph Baers 1966 baute.

Die erste Version stellte zwei Punkte auf dem TV-Schirm dar, die von den Spielern bewegt werden konnten. Der eine Punkt symbolisierte einen Hund, der den anderen Punkt, den Fuchs, fangen musste. Diese Entwicklung ging weiter und bis 1968 entstanden die Spiele: Ping-Pong, Eishockey, Volleyball, Football, Schießübungen und Jagdspiele. Allerdings mit der Einschränkung, dass man die meisten von ihnen nur anhand der unterschiedlichen Hintergrundfarbe voneinander unterscheiden konnte.

Eine vereinfachte Version, ohne Hintergrundfarben, wurde von Magnavox im Jahr 1972 in den USA 100 000 mal für 99,- USD verkauft. Die Verkaufszahlen in Europa, durch Magnavox' Mutter Philips, schätzt Baer auf 50 000 bis 100 000 Stück in den Jahren 1973-1974.

Mit dem Patent auf einen 'Television Gaming and Training Apparatus' (Videospielekonsole) nahm Mangavox bis zum Auslauf des Patents 100 Millionen USD durch Lizenzen ein.

Der komplette Artikel und zusätzliche Links zum Thema sind über den Titellink zugänglich. (sd)

[Meldung: 12. Aug. 2001, 23:03] [Kommentare: 8 - 13. Aug. 2001, 18:10]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.