amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
14.Jan.2002
Telepolis


Telepolis: Website rollt den Tod eines Hackers neu auf
Der Berliner Hacker Boris F. mit dem Pseudonym Tron kam im Oktober 1998 im Alter von 26 Jahren unter mysteriösen Umständen ums Leben, die bis heute nicht aufgeklärt sind. Seine Leiche wurde fünf Tage nach seinem Verschwinden in einer Grünanlage in Berlin-Britz an einem Baum hängend aufgefunden. Mysteriös sind die Umstände deshalb, weil bis heute nicht klar ist, ob es sich bei dieser Tat um Mord oder Selbstmord handelt.

Freunde von Boris sind dabei, eine Website namens Tronland aufzubauen, auf welcher Dokumente, Medienberichte und Erinnerungen veröffentlicht werden. Die Dokumente sollen untermauern, dass die Staatsanwaltschaft aus Sicht der Freunde nicht an der restlosen Aufklärung der Todesumstände interessiert war.

Die Website soll einerseits helfen, unter Umständen doch noch Licht in das Dunkel um den Tod des Verschlüsselungs-Experten zu bringen, und andererseits den Menschen hinter dem Hacker porträtieren.

Telepolis-Artikel siehe Titellink. (ps)

[Meldung: 14. Jan. 2002, 14:26] [Kommentare: 8 - 15. Jan. 2002, 03:37]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]

< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.