amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
31.Mär.2003
Falcon (E-Mail)


Tipp: Artec IDE-Brenner am CyberstormPPC
Falcon schreibt: An der Cyberstorm-PPC (UW-SCSI) funktioniert der 48-fach-Brenner von Artec ganz famos, wenn er über einen IDE-UWSCSI Adapter eingebunden wird. Nachfolgend ein paar Tipps, wie Sie das auch hinbekommen können:

Ich habe an meiner CS-PPC erfolgreich IDE-Platten verschiedener Hersteller (IBM, Maxtor, Seagate und Western Digital) mit Größen von 20 bis 100 GB ganz erfolgreich getestet, bzw. hier am Laufen. Gleiches gilt übrigens für Pioneer CD-ROMs (dürften eigentlich alle laufen) und halt eben auch aktuelle Brenner-Modelle.

In dem Bootmenü der PPC-Karte sollte folgendes eingestellt werden:
  • Reselection => Ein
  • Removable => Ein für CD-Drives / Aus für HDs
  • Bustyp => 16 Bit (falls es beim betreffenden Drive SCSI-Hänger beim Booten gibt, NUR dann 8 Bit).
  • Modus => Synchron (außer es gibt Bootprobleme - siehe oben).

Auf meinem 4000er kann ich sogar komplette CDs mit MakeCD im DAO-Modus 'on the fly' problemlos beschreiben. Einzig beim Brennen von mp3-Musik auf normale Audio-CDs (CDDA) sollte man ggfs. ein Image erzeugen.

Hinweis der Redaktion: Dieser Tipp stammt ursprünglich vom 13.03.2003, musste bei der Integration alter Inhalte in die Datenbank im Jahr 2011 aus technischen Gründen aber auf den 31.03.2003 datiert werden. (ps)

[Meldung: 31. Mär. 2003, 23:59] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.