amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
15.Okt.2007
Chris Hodges (ANF)


Speicher-Allokator: TLSFMem O(1)
Mit TLSFMem hat Chris Hodges neue Speicherroutinen entwickelt, die die seit 20 Jahren nahezu unveränderten AmigaOS-Algorithmen und -Strukturen ersetzen sollen.

TLSF steht für "two level segregated fit" und wurde erstmals von M. Masmano, I. Ripoll und A. Crespo in einer wissenschaftlichen Veröffentlichung von 2005 erwähnt. Eigentlich für Echtzeitsysteme entwickelt, hat TLSF bei allen Operationen eine Worst-Case-Komplexität von O(1), was bedeutet, dass das Speicherreservieren und -freigeben in konstanter Zeit durchgeführt werden kann, egal wie fragmentiert der Speicher bereits ist (AmigaOS wird immer langsamer mit steigender Fragmentierung). Außerdem ist TLSF "Exact Fit" bzw. "Good Fit" Allocator, d.h. es wird immer ein Speicherblock gesucht, der der angeforderten Größe (nahezu) entspricht. Dies reduziert die Fragmentierung enorm.

TLSFMem bindet sich nahtlos in das AmigaOS ein und kann auch im FlashRom oder in Custom-Kickstarts aufgenommen werden. Die Kompatiblität mit system-konformer Software ist sehr hoch.

TLSFMem ist Freeware, der Autor freut sich aber über wie auch immer geartete Formen der Anerkennung. (cg)

[Meldung: 15. Okt. 2007, 01:14] [Kommentare: 62 - 31. Okt. 2007, 12:09]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.