amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
03.Sep.2008
Michael C. Battilana (E-Mail)


Cloanto: Amiga Forever 2008 "RP2" / Ankündigung von C64 Forever
Für Cloantos Emulator-Komplettpaket Amiga Forever 2008 steht über den Software Director seit wenigen Tagen ein kostenloses Update zur Verfügung, welches das RP2-Dateiformat einführt (amiga-news.de berichtete). Nachfolgend lesen Sie nun unsere Übersetzung der heute veröffentlichten offiziellen Pressemitteilung des Herstellers.

Cloanto veröffentlicht Amiga Forever 2008 "RP2" und kündigt C64 Forever an

Cloanto hat diese Woche Amiga Forever 2008 "RP2" veröffentlicht, die jüngste Version des preisgekrönten Pakets der Bewahrung, Emulation und Unterstützung des Amiga für Windows und andere Plattformen. Bereits enthalten ist ein erster Satz von zehn Spielen im neuen RP2-Format. Diese sind ebenso wie das Update als solches für bestehende Kunden kostenlos.

Amiga Forever 2008, die bedeutendste Veröffentlichung im Rahmen der Amiga-Forever-Reihe, setzte bereits neue Standards bei der Benutzbarkeit, erweiterte den Inhalt dieses Komplettpaketes auf mehr als das Dreifache und stellte einen einfachen Zugang her zu einem Universum kostenloser Downloads. Das "RP2"-Update (von RetroPlatform-Player, der Technologie, die von Amiga Forever verwendet wird) fügt dem Produkt die Unterstützung des RP2-Dateiformates sowie des zugehörigen Rahmenwerkes der Bereitstellung von Inhalten, ihrer Erkennung und Konfiguration hinzu.

Bei RP2 handelt es sich um ein einfaches und bestehenden Standards entsprechendes Wrapper-Format, das im wesentlichen aus einem Zip-Archiv besteht, das ein oder mehrere Disketten-Image-Dateien sowie ein XML-Verzeichnis des Inhalts umfasst. Die vollständigen Informationen hierzu werden mit Download-Seiten und anderen Partnern geteilt.

Benötigt die Welt der Emulation tatsächlich ein weiteres Dateiformat? Nun, RP2 zielt nicht darauf ab, andere Disketten-Images abzulösen: ADF-Dateien und andere wird es immer geben. Auch Cloantos Projekt zur automatischen Identifikation von Disketten-Images und anschließender gleichfalls automatischer Konfiguration des Emulationssystems wird fortgesetzt und bald in RP2 einfließen.

Das neue Format soll hingegen einen anderen Aspekt lösen, nämlich die Problemstellung, wie ein Satz von mehreren Disketten möglichst einfach heruntergeladen, organisiert und anschließend jedes Spiel als eine einzige Datei gestartet werden kann - ganz so, wie es der Anwender beispielsweise mit MP3-Dateien handhabt. Denn bislang können zwar durchaus Zip-Archive von den Spieleseiten heruntergeladen - aber diese dann nicht auch gleich automatisch gespielt werden. Mit einzelnen ADF-Dateien ginge das zwar (und mit Amiga Forever funktioniert es auch bereits), nicht aber mit Spielen, die mehr als nur ein einziges Disketten-Image benötigen.

Dies ist, was RP2 liefern soll und die Wiedergabe eines .rp2-Amigaspiels so simpel macht wie die eines .mp3-Musikstücks: eine Datei, ein Spiel und nichts sonst, dessen man sich erinnern oder das man konfigurieren müßte. Zudem steht es dem Anwender frei, die Dateien anders zu organisieren oder umzubenennen, während die bereits investierte Arbeit in eine bestehende Sammlung von Amiga-Disketten-Images dank automatisierter Konvertierungsmöglichkeiten bewahrt bleibt.

Freilich ist Amiga Forever trotzdem noch nicht perfekt, und wir wissen das. Dank der wertvollen Unterstützung durch unsere Kunden arbeiten wir daher auch weiterhin an anderen Fronten, zu welchen u.a. die nachfolgenden zählen:
  • Vereinigung der gegenwärtigen heuristischen Konfigurationslogik mit der Autokonfigurationsbibliothek
  • Schaffung der Möglichkeit, Konfigurationen zu erstellen, zu bearbeiten und mit anderen zu teilen
  • Erleichterung des Hinzufügens und Entfernens von Inhalten der Wiedergabelisten (Spiele, Demos, etc.)
  • Verbesserung der Online-Suche
  • Neue Partnerschaften
Der RetroPlatform-Player und das Rahmenwerk für die Inhalte wurden von Anbeginn an modular und plattformneutral gestaltet. Denn der Amiga allein, obgleich voller Erinnerungen und Leidenschaft, bleibt eine riskante Nische für eine Software-Firma. Um dennoch größere Stabilität und Wachstumspotential für das Projekt als Ganzes zu erlangen, haben wir beschlossen, eine zweite Plattform zu unterstützen, die wir alle lieben und aus unserer Vergangenheit gut kennen.

Dies bedeutet, dass Amiga Forever bald einen kleinen 8-Bit-Bruder (oder -Schwester) namens C64 Forever erhalten wird. Weitere Informationen hierzu werden demnächst unter www.c64forever.com veröffentlicht.

Ihr Amiga-Forever-Team (snx)

[Meldung: 03. Sep. 2008, 10:40] [Kommentare: 2 - 04. Sep. 2008, 14:51]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.