amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
06.Okt.2008
amigaworld.net (Webseite)


individual Computers: Neue Produkte, AmiWest, Urlaub
Pressemitteilung:
Indivision AGA erfolgreich eingeführt

Nachdem die Auslieferung von Indivision AGA knapp eine Woche verspätet im September begonnen hat, ist bereits jetzt der erste Produktionslauf komplett an unsere Handelspartner ausgeliefert. Wir waren auf eine große Nachfrage gefasst, dennoch war die Nachfrage nach einem 24-Bit Flickerfixer wesentlich größer als wir erwartet haben. Ein zweiter Produktionslauf ist bereits gestartet, dieser wird im November dieses Jahres verfügbar sein. Da unsere Handelspartner jeweils einen kleinen Lagerbestand haben, gehen wir davon aus, dass es in den kommenden Wochen keinen Lieferengpass geben wird.

Besonders positive Resonanz kam von unseren Kunden wegen der HighGFX-Unterstützung. Mit dem Flash-Update V1.2alpha erweitern wir die Palette der Screenmodes auf einen echten HD720 Widescreen-Mode mit 1280x720 Bildpunkten, der mit über 60Hz ausgegeben werden kann. Besonderer Dank geht an André "Ratte" Pfeiffer, der sein HighGFX-Paket speziell an Indivision AGA angepasst hat.

Download: HighGFX V40.6
Download Indivision Flash update V1.2alpha: Indivision_Config_V099.lha

Flickerfixer auch für den C64

Am 13. September haben wir auf der Back In Time Live in Stockholm unser neues Produkt "Chameleon" vorgestellt, an dem wir in den vergangenen zwei Jahren zusammen mit dem Entwickler Peter Wendrich gearbeitet haben. Das Ergebnis ist ein besonders anwenderfreundliches Modul, für dessen Einbau der Computer nicht geöffnet werden muss. Es wird einfach in den Modulschacht des C64 gesteckt. Die technischen Daten in Kürze:
  • VGA-Ausgang mit mindestens 60Hz Bildwiederholrate
  • Turbo-Funktion bei voller 6510-Prozessor Kompatibilität
  • zyklusgenaue REU (Speichererweiterung) mit 16MByte Ram
  • MMC/SD Kartenslot mit MMC64 Kompatibilität und 1541-Emulation
  • Anschluss für PC-Tastatur
  • Eingebaute Help-Funktion "the book" mit 16MByte Flash
  • Freezer (kompatibel mit Retro Replay)
  • leuchtend gelbes Gehäuse mit blauen Tastern

Chameleon wird voraussichtlich im ersten Quartal 2009 verfügbar sein und ca. 220,- EUR incl. 19% MWST kosten.

Micromys V3 im November lieferbar

Der Maus-Adapter Micromys V3, den wir bereits im Dezember 2007 angekündigt haben, wird im November 2008 endlich lieferbar sein. Bei der Programmierung der Wheel-Treiber für den Amiga haben wir Star-Programmierer Chris Hodges gewinnen können, der sich durch den USB-Stack Poseidon, aber auch durch viele andere Veröffentlichungen für den Amiga einen Namen gemacht hat. Er füllt damit eine Lücke aus, die Helmut Schöttner hinterlassen hat, weil er aus familiären Gründen seine Stelle bei uns nicht antreten konnte.

Ein weiterer Grund für die Verzögerung ist das Gehäuse, für das wir lange Zeit keinen Hersteller gefunden haben. Das Bild unten zeigt den ersten Prototypen, der für die Serie noch ein wenig überarbeitet wird. Wir haben uns entschlossen, Micromys V3 mit einem Kabel auszustatten, damit auch bei knappen Platzverhältnissen auf dem Schreibtisch ein USB-PS2 Adapter Platz findet.

Bild: Micromys-Prototyp

Catweasel MK4plus lieferbar

Ab sofort ist der Catweasel MK4plus lieferbar. Er ersetzt den ausverkauften Catweasel MK4. Hauptsächlich wurden kosmetische Veränderungen vorgenommen, an einigen Stellen sind wir auf Kundenwüsche eingegangen. Wichtigste sichtbare Änderung ist, dass die Karte nun die volle Bauhöhe hat und somit nicht mehr für low-profile PCI Gehäuse einsetzbar ist. Da dieses Feature des alten Catweasel MK4 kaum genutzt wurde, haben wir den damit zusätzlich verfügbaren Platz genutzt, um die SID-Chips leichter zugänglich zu machen. Der Audio-Teil hat zusätzliche Filter bekommen, damit Einstrahlungen von besonders leistungsstarken Grafikkarten und Netzteilen niedriger Qualität besser unterdrückt werden können. Neu ist auch ein externer Audio-Anschluss, sowie ein wesentlich günstiger gelegener interner Audio-Anschluss. Der Catweasel MK4plus wird zunächst nur mit englischer Bedienungsanleitung ausgeliefert. Eine deutsche Übersetzung liefern wir im November nach.

Bild: Catweasel MK4plus mit installierten SID-Chips (nicht im Lieferumfang)

Lyra 2: Tastaturadapter mit neuen Funktionen

Seit acht Jahren liefern wir den Tastatur-Adapter Lyra, der den Anschluss von handelsüblichen Tastaturen an den Amiga ermöglicht. Nun gibt es mit Lyra 2 eine neue Version, die auf einige Kundenwünsche eingeht. So werden nun auch schmale Tastaturen ohne Zehnerblock unterstützt, Multimedia-Tastaturen können mit dem Programm MMKeyboard von Guido Mersmann genutzt werden. Die Amiga 1200-Version des Adapters erlaubt nun auch den Anschluss von Amiga-Tastaturen. Für eine Übersicht aller neuen Funktionen lesen Sie bitte die Bedienungsanleitung des Tastaturadapters. Auch diese Anleitung ist derzeit nur auf Englisch verfügbar. Die deutsche Version stellen wir im November zur Verfügung. Lyra 2 ist ab sofort bei unseren Handelspartnern lieferbar.

C-One goes Amiga

Der FPGA-basierte Computer C-One ist in die Jahre gekommen. Dennoch markiert er einen Meilenstein in der Computergeschichte, weil es der erste Computer ist, der komplett auf programmierbaren Logik-Chips basiert, die sich im Betrieb gegenseitig umprogrammieren können. Im November dieses Jahres stellen wir eine FPGA-Erweiterung für das C-One Board zur Verfügung, das die FPGA-Kapazität um mehr als das Vierfache erhöht. Damit sind genug Ressourcen vorhanden, um "Minimig" auf dem C-One laufen zu lassen. C-One Pionier und FPGA-Entwickler Tobias Gubener hat sich dafür etwas Besonderes ausgedacht, denn in seiner Version des Minimig für den C-One laufen sogar zwei 68000-kompatible Prozessoren. Einer übernimmt die Aufgabe des PIC-Controllers auf dem Minimig-Board von Dennis van Weeren, der Zweite ersetzt den 68000-Prozessor, der auf dem Minimig-Board noch physikalisch vorhanden ist.

Wer bereits einen C-One hat, kann die FPGA-Erweiterung für 99,- EUR bei uns kaufen. Ab sofort werden C-One Boards nur noch zusammen mit dieser Erweiterung zum Bundle-Preis von 333,- EUR verkauft. Bestandskunden bitten wir, uns in den kommenden Wochen mitzuteilen, ob sie Interesse an dieser Erweiterung haben, damit wir die Stückzahl besser abschätzen können.

Bild: Prototyp, Serienversion ist geringfügig größer und hat zwei Quarze

Individual Computers sponsort Amiwest

Am 17. und 18. Oktober findet an der amerikanischen Westküste in Sacramento die Amiga-Messe "Amiwest" statt. Wir sind nicht nur als Aussteller dabei, sondern engagieren uns auch finanziell. Zusammen mit unserem Handelspartner AmigaKit aus England ist damit genug Geld vorhanden, um den Eintritt zur Messe kostenlos zu machen. Tickets für das Bankett am Samstag Abend kosten 29,- US Dollar. Aktuelle Informationen über die Amiwest finden Sie im Blog der Messe.

Urlaub bis zum 27. Oktober

Vom 6. bis zum 27. Oktober machen wir Urlaub. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass während dieser Zeit der eMail-Support nur sehr eingeschränkt gepflegt wird. Leider überschneidet sich unser Urlaub auch mit dem Urlaub unseres Handelspartners Vesalia, so dass dort beispielsweise die Verfügbarkeit unserer neuen Produkte in der kommenden Woche noch nicht im Webshop sichtbar ist. Bestellungen können dennoch platziert und bearbeitet werden. (cg)

[Meldung: 06. Okt. 2008, 15:40] [Kommentare: 12 - 09. Okt. 2008, 19:17]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.