amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
25.Feb.2021
amigaforever.com (ANF)


Netzwerk-Lösung: Amiga Explorer 9
Pressemitteilung: Cloanto, Amiga-Software-Entwickler seit 1986, hat heute Version 9 (9.0.7.0) von 'Amiga Explorer' veröffentlicht, der Amiga-PC-Netzwerklösung die erstmals 1997 auf den Markt kam.

Zu den Neuerungen gehören:
  • Protokoll erweitert um zusätzliche Datei-Operationen (Random Read/Write, Append etc.) zu unterstützen
  • Protokoll erweitert um zusätzliche Systemeigenschaften des Servers abfragen zu können (Plattform und Entwicklungszweig, RAM, ROM-Version und -Prüfsumme, verschiedene Zeitstempel etc.)
  • Neuer Ordner "virtuelle Dateien", der Disk-Images und andere virtuelle Dateien enthält
  • Die Amiga-Uhr kann jetzt optional automatisch nach der Windows-Uhr gestellt werden
  • Neue Konfigurationsoptionen: Anzeige des "Amiga"-Piktogramms unter "Dieser PC" ein-/ausschalten, Crash-Reporter ein/aus etc.
  • Neuer Setup-Assistent für die Übertragung des Servers auf den Amiga
  • Verbesserte Routinen zur Extrahierung von Daten beim Lesen fehlerhafter Disketten
  • Alle Dialoge, die Eigenschaften von Dateien oder Verzeichnissen anzeigen, ermöglichen jetzt auch das Umbenennen der Datei bzw. des Verzeichnisses
  • zahlreiche weitere Fehlerbereinigungen und Verbesserungen, s. Changelog
Mehrere der neuen Eigenschaften des Protokolls sind ein Resultat der anhaltenden Kooperation mit Open-Source-Entwicklern, darunter einige die an einem Userspace-Dateisystem (FUSE) für GNU/Linux arbeiten.

Das "AE"-Tool, das den Zugriff auf die Konfiguration und Dateifreigaben von Amiga Explorer über die Kommandoziele erlaubt, wurde ebenfalls erweitert um die neu hinzugekommenen Eigenschaften zu unterstützen. Der Aufruf von "AE Help" zeigt alle verfügbaren Kommandozeilen-Parameter an.

Das Upgrade auf Amiga Explorer 9 ist für alle Amiga-Explorer- und Amiga-Forever-Plus-Bestandskunden kostenlos. Amiga Forever kann kostenlos unter einer Shareware-Lizenz getestet werden. Für eine Registrierung wären wir dankbar, viele Eigenschaften - inklusive des Kommandozeilen-Modus - sind aber auch im "Trial"-Modus voll einsatzbereit.

Wie üblich wurde das Update der Amiga-(Server-) Software im Aminet veröffentlicht, das Archiv ist in der Lage jede seit 1997 veröffentlichte Version auf den aktuellen Stand zu bringen. Da die neueste Amiga-Version Updates vom Windows-Client übernehmen und einspielen kann, werde manuelle Aktualisierungen der Amiga-Software in Zukunft seltener notwendig sein.

Der komplette Quelltext der Amiga-Software sowie der Quelltext des Kerns des Windows-Clients wird derzeit einer geschlossenen Gruppe von Entwicklern über Github zur Verfügung gestellt. Zu den offengelegten Teilen des Windows-Kerns gehören die Dateiübertragungs-Protokolle sowie die Kommandozeilen-Schnittstelle - also alles, was für die Implementierung, das Studium oder die Unterstützung des vollständigen Amiga-Explorer-Protokolls notwendig ist, inklusive des Build-fähigen Visual-Studio -Projekts, das für die Cloanto-Distribution genutzt wird. Die Windows-"Namespace"-Erweiterung und ihr Installer sind derzeit nicht Bestandteil des quelloffenen Archivs. Der Plan ist weiterhin, weitere Teile des Codes schrittweise freizugeben, sobald bestimmte Entwicklungsziele im Amiga-Explorer-Protokoll erreicht sind. (cg)

[Meldung: 25. Feb. 2021, 20:19] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.