amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
28.Sep.2022



Debugging-Tool: PatchWork 1.0
Mehr als zehn Jahre nach der letzten Version 0.17 hat Richard Körber heute die Version 1.0 seines Debugging-Tools PatchWork veröffentlicht.

Ähnlich wie MuForce und Mungwall stellt es sicher, dass Aufrufe an AmigaOS-Bibliotheken AutoDocs-konform sind. Unzulässige Parameter (z.B. NULL, wo ein Zeiger erwartet wird) werden gemeldet. PatchWork hilft, Programmcode robuster und zukunftssicherer zu machen.

Der Quellcode war bisher geschlossen. Richard Körner hat die Dateien überprüft und neu formatiert und das Projekt mit vbcc unter Linux (und wahrscheinlich auch anderen Systemen) kompilierbar gemacht. Der Quelltext steht nun jedem offen, um etwas beizutragen, zu studieren u.a. Änderungen:
  • After 25 years, I guess PatchWork is finally due for a major version bump.
  • Now built on Linux using vasm.
  • Checks AmigaOS V40 calls. Actually, the only check that needed to be added was graphics.library/WriteChunkyPixels.
  • DISPC is now the default behavior. Use the new option NODISPC to explicitly disable PC disassembly on PatchWork hits.
  • Bugfix: intuition/SetPointer() hit output was incorrect (reported by @Hagbard-Celin). This bug was there since 1997.
  • Correct library name is shown even if A6 is not pointing to the library base.
(dr)

[Meldung: 28. Sep. 2022, 21:12] [Kommentare: 1 - 28. Sep. 2022, 22:40]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.