amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
16.Jul.2015



Markenverwertung: "Commodore" kündigt das PET-Smartphone an
Im April hatte der Italiener Massimo Canigiani mit seinem in Großbritannien registrierten Unternehmen "Commodore Business Machines Ltd." Pläne für ein Commodore-Smartphone angekündigt. Laut wired.com behauptet Canigiani, zwischenzeitliche die Rechte an der Commodore-Marke für den mobilen Sektor in 38 Ländern einschließlich der USA "erworben" zu haben.

Gemeint ist damit wohl eher, dass man eine Registrierung beantragt hat: Zumindest ist in der Markenzeichen-Datenbank der EU ein entsprechender Antrag für das bekannte Commodore-Logo zu finden. Ob C= Holdings, der Inhaber des bereits registrierten ursprünglichen Commodore-Warenzeichens, dagegen vorgehen wird, ist derzeit nicht bekannt.

Seit Wochen befeuert man auf der eigenen Webseite nun einen Hype um das neue Commodore-Smartphone namens "PET" und macht exakt die Schlagzeilen, die man sich vermutlich von der Nutzung des Commodore-Namens versprochen hat, wie zahlreiche Einsendungen unserer Leser zeigen: Es war zu erwarten, dass es sich beim "PET" nicht um eine Neuentwicklung, sondern lediglich um ein handelsübliches Android-Smartphone aus chinesischer Produktion mit Commodore-Schriftzug handeln würde. Der Nachrichtendienst 9to5Google hat das Gerät inzwischen auch identifiziert: Hinter dem vermeintlichen Commodore-Smartphone versteckt sich ein Orgtec WaPhone. Während das Original ab 144 US-Dollar zu haben ist, werden jedoch für das italienische Smartphone mit dem Retro-Logo mindestens 300 Dollar fällig.

Neben dem Logo bietet das "PET" noch ein zweites vermeintliches Alleinstellungsmerkmal: Vorinstalliert sind Emulatoren für C64 (VICE) und Amiga (uae4All2-SDL), die allerdings dem Wired-Redakteur, der das Gerät bereits in Augenschein nehmen konnte, noch nicht zur Verfügung standen. Der Hersteller gibt an, bereits mit verschiedenen Software-Häusern zu verhandeln, um auch "einige der besten Spiele der achtziger Jahre" mit ausliefern zu können.

Unseren Informationen zufolge besitzt "Commodore Business Machines" allerdings derzeit keine Lizenzen für die für eine solche Emulation notwendigen ROM-Dateien - ob das Gerät also mit einem funktionsfähigen Emulator oder gar kompletten Spielen ausgeliefert wird, bleibt abzuwarten. (cg)

[Meldung: 16. Jul. 2015, 17:18] [Kommentare: 8 - 22. Jul. 2015, 17:45]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2017 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.