amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
01.Mär.2017
Simon Adolf (ANF)


Bericht zum AmigaWinterTreffen
Vom 24. bis 26. Februar fand in Großensee das "AmigaWinterTreffen" statt. Simon Adolf vom Organisationsteam hat uns einen Bericht von der Veranstaltung zukommen lassen. Bilder von der Veranstaltung sind bei Facebook zu finden.

Simon Adolf schreibt: "An insgesamt drei Tagen drehte sich in Großensee (östlich von Hamburg) alles um klassische Amiga Computer von Commodore und Escom. Kurz vor Anmeldeschluss wurde bekannt, dass man auf der Veranstaltung ALLE klassischen Amiga Modelle (bis auf die selteneren Tower-Varianten) bewundern konnte. Außerdem waren noch mehrere NextGen-Amigas, C64, Ataris, einige Konsolen sowie das eine oder andere x86-Notebook vertreten. Dazu kam noch ein eindrucksvoller Casemod zu BlueBytes 'Die Siedler2', der, trotz x86-Hardware, ein Publikumsmagnet war. Ganz nach unserem Motto: bei uns muss KEINER draußen bleiben!

Nachdem die Veranstaltung am Freitag doch recht überschaubar begann, füllten sich die Reihen ab Samstagvormittag dann ziemlich schnell. Anwesend waren 32 Teilnehmer mit Rechner sowie 13 Besucher, die an einem A500 in die Welt des Amiga hineinschnuppern konnten, ohne sich dafür eigene Hardware zulegen zu müssen. Insgesamt waren sechs von 45 Teilnehmern weiblich, nicht gerade alltäglich für solche Treffen.

Zu Gast auf dem AmigaWinterTreffen war Petro T. Tyschtschenko. In einem kurzweiligen und lockeren Vortrag berichtete Petro aus seiner Zeit bei Commodore und erfüllte danach bereitwillig alle Autogrammwünsche. Der Spielwettbewerb wurde in dem Spiel 'Winter Olympics' in der Kategorie 4er Bob ausgetragen. Dabei zählte, wie im echten Sport auch, nicht allein die Geschwindigkeit, sondern auch das geschickte Lenken des Bobs durch den Eiskanal.

Für Hard- und Software rund um den Amiga war die Firma Alinea Computer mit einer Auswahl ihres Angebotes vertreten und stand für alle Fragen rund um den Amiga bereit. Am Abend wurden über einen Beamer Produktionen rund um den NewTek Video Toaster präsentiert und es wurde in lockerer Atmosphäre gefachsimpelt. Aber auch das leibliche Wohl kam auf dieser Veranstaltung nicht zu kurz: Neben Kuchen und belegten Brötchen wurden heiße Würstchen und Suppe angeboten. Bei den Getränken kam die Kaffe/Tee-Flatrate bei den Teilnehmern besonders gut an.

Nach einem gemütlichen und ruhigen Sonntag schlossen sich die Tore des AmigaWinterTreffens gegen 16 Uhr.

An dieser Stelle möchten meine Frau und ich uns einmal ganz herzlich bedanken für das viele Lob der Teilnehmer für die gute Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung. Im Februar 2018 gibt es das nächste AmigaWinterTreffen und wir werden nicht nur eine Schippe draufpacken! Neben einer eigenen Homepage, einem FTP Server, eigene Tische für Amiga-/Commodore-/Retro-Clubs ist auch mehr Platz für die Teilnehmer auf der Veranstaltung geplant." (cg)

[Meldung: 01. Mär. 2017, 20:50] [Kommentare: 4 - 08. Mär. 2017, 17:02]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2018 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.