amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Wie am besten Steckplätze reinigen (RAM, CPU-Karte, ...)? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]

-1-   Thema geschlossen  

14.06.2020, 19:05 Uhr

Reth
Posts: 1812
Nutzer
Hi zusammen,

s. Betreff. Was nimmt man denn da am besten? Nen feinen Pinsel und ggf. Desinfektionsmittel oder reinen Alkohol?

Wie und womit kommt man denn am besten in die wirklich schmalen Slots, um sie zu reinigen?

Dank euch schon mal!

Ciao

[ - Direktlink - ]

14.06.2020, 21:29 Uhr

cgutjahr
Posts: 2702
[Administrator]
Kannst du "reinigen" genauer definieren? In den Slots ist ja normalerweise kein wirklich hartnäckiger Dreck....

Platinen u.ä. würde ich mit Isopropylalkohol/Isopropanol reinigen, aber das mache ich nur wenn hartnäckiger, klebriger Dreck o.ä. zu entfernen ist.

Aus Slots mit Druckluft oder halt einem Staubsauger den Staub raus, mehr sollte da eigentlich nicht nötig sein. Wirklich gereinigt habe ich bisher immer nur die Pins an Steckkarten.

[ - Direktlink - ]

15.06.2020, 13:07 Uhr

mindcook
Posts: 18
Nutzer
Slots mit Grünspan würde ich ersetzten, ansonsten gibts noch Ultraschallbad.

[ - Direktlink - ]

15.06.2020, 20:10 Uhr

mir_egal
Posts: 549
Nutzer
Isopropanol und Zahnbürste.

wenn es Kontakte dabei zerreißt sind die eh schon soweit geschwächt das sie getauscht werden müssen.
--
A1SE

Ängstlich zu sinnen und zu denken, wie man es hätte tun können, ist das übelste, was man tun kann.

[ - Direktlink - ]

16.06.2020, 14:22 Uhr

Reth
Posts: 1812
Nutzer
@mir_egal:

Hmm, reicht da 70%iges Isoprop? Oder bleibt da zuviel an Rückständen, Wasserfilm, Schmierfilm?

Hab hier noch die teureren Varianten in der Hinterhand:
3er Set
2er Set
Müsste ich mir dann eine von bestellen.

Geht v.a. um die ZIII-Steckplätze, CPU-Steckplatz, Daughterboard-Steckplatz usw. ...

[ Dieser Beitrag wurde von Reth am 16.06.2020 um 14:25 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

16.06.2020, 14:26 Uhr

mindcook
Posts: 18
Nutzer
Also ich benutze 98% und mehr Isoprophyl, leider momentan fast nicht zu bekommen.

[ - Direktlink - ]

16.06.2020, 14:27 Uhr

Reth
Posts: 1812
Nutzer
@mindcook:
Ja, müsste ich in der Apotheke bestellen ...

Wie lang muss man denn danach das Ganze trocknen lassen? (Man sieht ja in den Slots nicht, ob die trocken sind oder nicht).

[ Dieser Beitrag wurde von Reth am 16.06.2020 um 14:28 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

16.06.2020, 14:34 Uhr

mindcook
Posts: 18
Nutzer
@Reth:
Kontakt Sprays sind natürlich auch eine Variante. Den WL benutze ich selber ab und zu.
Isop. findet man sicher günstiger als Apothekerpreis ;)

Es gibt Leute die waschen ihre Boards in der Spülmaschine.

Was für Schmutz hast du denn? Ein paar Fotos vom Board wären nicht schlecht.

[ - Direktlink - ]

16.06.2020, 15:48 Uhr

Reth
Posts: 1812
Nutzer
@mindcook:
Eher vermutete "Minderleitfähigkeit", z.B. bei mir Karten in den ZorroIII-Steckplätzen mal erkannt werden und mal nicht.

Dazu hab ich seit ein paar Tagen auch dasselbe Verhalten, wie hier beschrieben. In dem Thread wurde im 2. Post beschrieben, dass da eine Reinigung hilfreich sein könnte.

Und greift Isopropanol denn nicht den Kunststoff an?

[ Dieser Beitrag wurde von Reth am 16.06.2020 um 18:56 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

16.06.2020, 22:15 Uhr

mindcook
Posts: 18
Nutzer
Die Slots haben evt. nicht mehr genug "Federung" bei den Kontakten, der ganze Slot notfalls ersetzten.

Welchen Kunststoff?

[ - Direktlink - ]

17.06.2020, 09:09 Uhr

Reth
Posts: 1812
Nutzer
@mindcook:
Mit Kunststoff meinte ich v.a. den der Slots. Aber würde gern auch die Kontakte an den Steckkarten reinigen (bisher nur mit Radiergummi gemacht).
Dabei würde natürlich auch die Platine an den Kontakten was abbekommen!
Soweit ich mich informiert hab ist Isopropanol wohl eher nicht für Steckkarten, Platinen, Leiterplatten etc. und damit auch nicht für deren Kontaktleisten geeignet, oder?


Oha! Zum Ersetzen von Slots fehlen mir Equipment, Erfahrung und alles, was man sonst noch dafür braucht (Fingerspitzengefühl usw.).

Da müsste ich ja die ZIII-Slots auslöten, oder das Daughterboard ersetzen und/oder das Motherboard! Das wäre für mich derzeit "zu viel" - würde ich aktuell nicht bzw. nicht mehr angehen.

Aktuell "leidet" der 4000er seit ein paar Tagen unter denselben Symptomen, wie der andere Rechner (s. Link aus meinem letzten Post). Dort war im 2. Beitrag der Hinweis auf entsprechende Reinigung gegeben.

Wenn er mal gestartet hat, dann läuft er ewig und stabil durch (hatte ihn die letzten Tag von vormittags bis spät nachts durchlaufen unter AOS3.9, um Backups zu machen usw.).

Habe mir aktuell 70%iges Isopropanol beschafft und würde die Zahnbürstenmethode versuchen bei RAM-Steckplätzen, CPU-Steckplatz (beide Seiten) und ZIII-Steckplätzen.
Es sei denn, 70%iges Isoprop ist dafür doch nicht so gut, dann würde ich mir das deutlich teurere 3er Set Reinigungsmittel aus meinem Link (s. früherer Post) kaufen.

[ Dieser Beitrag wurde von Reth am 17.06.2020 um 15:46 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

17.06.2020, 18:56 Uhr

mindcook
Posts: 18
Nutzer
Hier z.B ein Link wegen den auslaufenden Sachen:
https://www.amigawiki.org/doku.php?id=de:service:important

Du findest auf Amigawiki weiterführende Infos rund um den Amiga, auslaufende Elkos usw.

Mein pers. Tipp: Falls du den alten Akku noch drin hast, sofort raus. Mit einem Seitenschneider sauber abmachen ohne! sonst etwas zu beschädigen.

[ Dieser Beitrag wurde von mindcook am 18.06.2020 um 20:26 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

17.06.2020, 19:02 Uhr

mindcook
Posts: 18
Nutzer
Zitat:
Original von Reth:
@mindcook:
Soweit ich mich informiert hab ist Isopropanol wohl eher nicht für Steckkarten, Platinen, Leiterplatten etc. und damit auch nicht für deren Kontaktleisten geeignet, oder?


Wurde doch in diesem Thread mehrfach empfohlen?

[ Dieser Beitrag wurde von mindcook am 17.06.2020 um 19:03 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

17.06.2020, 20:52 Uhr

mir_egal
Posts: 549
Nutzer
Zitat:
Original von mindcook:
Also ich benutze 98% und mehr Isoprophyl, leider momentan fast nicht zu bekommen.


ich hab mir zum Glück vor 3 Jahren oder so Vorrat angelegt.

in der Apotheke wollten die damls 7,99 für 250mL 70% Isoprop. bei Amazon gabs den 20L Kanister 99% für um die 20 Eur ;)


--
A1SE

Ängstlich zu sinnen und zu denken, wie man es hätte tun können, ist das übelste, was man tun kann.

[ - Direktlink - ]

17.06.2020, 21:08 Uhr

Reth
Posts: 1812
Nutzer
Zitat:
Original von mindcook:
Wurde doch in diesem Thread mehrfach empfohlen?


Ja, hab aber im Web schon Anderes gelesen.


70%iges hab ich günstig in der Apotheke bekommen. Bei Conrad gäbe es auch 98% oder so.

Falls ich aber bestelle, dann das Reinigungsset ...

[ Dieser Beitrag wurde von Reth am 18.06.2020 um 00:25 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

17.06.2020, 23:35 Uhr

Bjoern
Posts: 1727
Nutzer
Zitat:
Original von mindcook:
Zitat:
Original von Reth:
@mindcook:
Soweit ich mich informiert hab ist Isopropanol wohl eher nicht für Steckkarten, Platinen, Leiterplatten etc. und damit auch nicht für deren Kontaktleisten geeignet, oder?


Wurde doch in diesem Thread mehrfach empfohlen?

[ Dieser Beitrag wurde von mindcook am 17.06.2020 um 19:03 Uhr geändert. ]


Ja, ein typischer Reth-Beitrag halt. Hat den besseren Vorschlag (oder Lösung in dem Falle :) ) schon in der Hinterhand und kennt ihn auch.

[ - Direktlink - ]

17.06.2020, 23:43 Uhr

Reth
Posts: 1812
Nutzer
Zitat:
Original von Bjoern:
Ja, ein typischer Reth-Beitrag halt. Hat den besseren Vorschlag (oder Lösung in dem Falle :) ) schon in der Hinterhand und kennt ihn auch.


Wie darf ich das denn verstehen?

Zur Erklärung: Ich kenne mich mit dem entsprechenden Thema nicht aus und im Web erfährt man dazu (wie zu so vielem) Widersprüchliches. - Darum meine Frage(n) hier.
Dass es Reiniger und Reinigungssets gibt ist ja kein großes Geheimnis, nur wenn jemand schon mit anderen Möglichkeiten positive Erfahrungen gemacht hat (die dann auch nur ein Zehntel der Kosten eines Reinigunggssets verursachen) nehm ich diese gerne an!

Oder was meinst Du genau?

[ Dieser Beitrag wurde von Reth am 18.06.2020 um 08:56 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

18.06.2020, 20:24 Uhr

mindcook
Posts: 18
Nutzer
Nein! - Doch! -Oohh!

[ - Direktlink - ]

18.06.2020, 20:48 Uhr

Reth
Posts: 1812
Nutzer
Zitat:
Original von mindcook:
Nein! - Doch! -Oohh!


Ich kenn das Zitat und den Schauspieler und mochte die Filme immer gern.

Aber kann auch diesem Gedankengang hier nicht folgen ... ?(

[ - Direktlink - ]

20.06.2020, 00:12 Uhr

Bjoern
Posts: 1727
Nutzer
Zitat:
Original von Reth:
Zitat:
Original von mindcook:
Nein! - Doch! -Oohh!


Ich kenn das Zitat und den Schauspieler und mochte die Filme immer gern.

Aber kann auch diesem Gedankengang hier nicht folgen ... ?(


Um meinen Kommentar aufzuklären:

In den letzten 10 Themen, von denen glaube ich die meisten von dir sind, klingt das für mich meistens so:

-Ich hab da mal ne Frage:
-Frage wird beantwortet
-Anwort: Weiß ich schon / Hab ich schon gemacht oder:
-Meh... die Antwort gefällt mir so nicht, ich bin skeptisch.

Siehe:
http://amiga-news.de/de/forum/thread.php?id=36241&BoardID=1
Anhand deiner Antworten wusstest du doch schon was das Ding wert ist. Warum noch die Diskussion anfangen?

https://www.amiga-news.de/de/forum/thread.php?id=36243&BoardID=1
Antwort gegeben, "Ja, ich hab aber im Web schon anderes gelesen".

Das klingt für mich nie nach Fragen wo jemand tatsächlich ne Frage hat, sondern nur unsicher ist. Ist einfach anstrengend. Nix für Ungut.

Grüße,
Björn

Edith:
Die Links sind nur Beispiele und haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

[ Dieser Beitrag wurde von Bjoern am 20.06.2020 um 00:19 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

20.06.2020, 00:26 Uhr

Reth
Posts: 1812
Nutzer
Zitat:
Original von Bjoern:
In den letzten 10 Themen, von denen glaube ich die meisten von dir sind, klingt das für mich meistens so:

-Ich hab da mal ne Frage:
-Frage wird beantwortet
-Anwort: Weiß ich schon / Hab ich schon gemacht oder:
-Meh... die Antwort gefällt mir so nicht, ich bin skeptisch.

Siehe:
http://amiga-news.de/de/forum/thread.php?id=36241&BoardID=1
Anhand deiner Antworten wusstest du doch schon was das Ding wert ist. Warum noch die Diskussion anfangen?

Nein, weiss/wusste ich nicht - nur, was andere dafür verlangen. Mehr Informationen von Kennern hatte ich mir hier erhofft. Die daraus entstandene Diskussion mit unterschiedlichen Ansichten bzgl. des Wertes scheint mir da recht gegeben zu haben ...

Zitat:
Original von Bjoern:
https://www.amiga-news.de/de/forum/thread.php?id=36243&BoardID=1
Antwort gegeben, "Ja, ich hab aber im Web schon anderes gelesen".

Das klingt für mich nie nach Fragen wo jemand tatsächlich ne Frage hat, sondern nur unsicher ist. Ist einfach anstrengend. Nix für Ungut.

Ganz genau! Die widersprüchlichen Angaben im Web haben mich dazu gebracht, hier zu fragen, um Erfahrungswerte von Leuten zu erhalten, die das vllt. schon erfolgreich im Amigaumfeld angewendet haben.

War nicht meine Absicht Dich oder andere damit zu nerven!

... 2/10 ...

[ - Direktlink - ]

20.06.2020, 02:05 Uhr

Bjoern
Posts: 1727
Nutzer
Zitat:
Original von Reth:
Zitat:
Original von Bjoern:
In den letzten 10 Themen, von denen glaube ich die meisten von dir sind, klingt das für mich meistens so:

-Ich hab da mal ne Frage:
-Frage wird beantwortet
-Anwort: Weiß ich schon / Hab ich schon gemacht oder:
-Meh... die Antwort gefällt mir so nicht, ich bin skeptisch.

Siehe:
http://amiga-news.de/de/forum/thread.php?id=36241&BoardID=1
Anhand deiner Antworten wusstest du doch schon was das Ding wert ist. Warum noch die Diskussion anfangen?

Nein, weiss/wusste ich nicht - nur, was andere dafür verlangen. Mehr Informationen von Kennern hatte ich mir hier erhofft. Die daraus entstandene Diskussion mit unterschiedlichen Ansichten bzgl. des Wertes scheint mir da recht gegeben zu haben ...

Natürlich, sonst hättest du auch nicht gefragt (merkst was).

Zitat:
Original von Bjoern:
https://www.amiga-news.de/de/forum/thread.php?id=36243&BoardID=1
Antwort gegeben, "Ja, ich hab aber im Web schon anderes gelesen".

Das klingt für mich nie nach Fragen wo jemand tatsächlich ne Frage hat, sondern nur unsicher ist. Ist einfach anstrengend. Nix für Ungut.

Ganz genau! Die widersprüchlichen Angaben im Web haben mich dazu gebracht, hier zu fragen, um Erfahrungswerte von Leuten zu erhalten, die das vllt. schon erfolgreich im Amigaumfeld angewendet haben.

War nicht meine Absicht Dich oder andere damit zu nerven!

... 2/10 ...


Tust du aber. 3/10


[ Dieser Beitrag wurde von Bjoern am 20.06.2020 um 02:11 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

20.06.2020, 11:49 Uhr

Reth
Posts: 1812
Nutzer
Zitat:
Original von Bjoern:
Natürlich, sonst hättest du auch nicht gefragt (merkst was).


Versteh ich nicht, ist aber auch egal.

Zitat:
Original von Bjoern:
Tust du aber. 3/10


Dann lies es nicht! ...2/10... (denn 10 Themen waren gemeint und wir sind immer noch im selben Thread [= Thema])


@alle anderen:
Vielen Dank für eure Tips, Hilfen, Meinungen, etc. - auch bei den anderen Themen.

[ - Direktlink - ]

20.06.2020, 23:07 Uhr

Bjoern
Posts: 1727
Nutzer
*** gelöscht (cg) ***

[ Dieser Beitrag wurde von cgutjahr am 20.06.2020 um 23:52 Uhr geändert. ]

[ - Direktlink - ]

20.06.2020, 23:52 Uhr

cgutjahr
Posts: 2702
[Administrator]
Hier scheint mir alles gesagt zu sein, ich mache zu.

[ - Direktlink - ]


-1-   Thema geschlossen  


amiga-news.de Forum > Amiga, AmigaOS 4 > Wie am besten Steckplätze reinigen (RAM, CPU-Karte, ...)? [ - Suche - Neue Beiträge - Registrieren - Login - ]


.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.