amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
26.Aug.2001
Amiga Flame


Amiga Flame: PDA - Interviews mit Moss (Amiga) und Steiding (epic)
Auf Amiga Flame wurden mehrere, englischsprachige Texte zum Themenkreis PDA-Spiele und AmigaDE veröffentlicht: Fleecy Moss, von Amiga Inc., betont im Interview, dass der Schwerpunkt von AmigaDE darin liegt, eine Umgebung zur Verfügung zu stellen, in der Inhalte (Software) unabhängig vom Gerät genutzt werden können. So erlaubt die Vereinbarung mit Sharp, auf den Sharp-Geräten AmigaDE-Inhalte zu nutzen, aber Amiga arbeitet auch mit anderen Firmen zusammen. Im Snoqualmie-Labor läuft AmigaDE bereits auf unterschiedlichen Geräten. Dabei sind fast alle der derzeit populärsten sowie bald erscheinenden PDAs vertreten. Hinzu kommen die Linux- und Windows-Desktops. Ab AmigaOS V4.2 wird AmigaDE zudem auf AmigaOne-Rechnern zur Verfügung stehen.

Um insbesonders im Bezug auf dem japanischen Markt die Sprachschwierigkeiten zu mindern, sind die Spiele so ausgelegt, dass sie soweit wie möglich allein über Icons nutzbar sind und mit einem Minimum an Text auskommen. In nächster Zeit wird jedoch auch ein Lokalisierungsservice angeboten werden.

Epic Interactive hatte Anfang August angekündigt, Software für AmigaDE zu entwickeln. Thomas Steiding wurde von Amiga Flame zu den Gründen befragt, die hinter dem PDA-Engagement stehen.

Für Epic Interactive liegt ein Grund in der Unterstützung des PDA-Marktes darin, dass die Entwicklungszeiten von PDA-Spielen mit 2-3 Monaten deutlich kürzer als für Desktop-Spiele (18-24 Monate) sind und damit das Risiko deutlich geringer.

Da sich die PDAs nicht für die aktuell gängigen 3D-Titel eignen stellen sie einen komplett anderen Markt da. Mit Spieletiteln aus den Bereichen Kartenspiele, Puzzles und Shoot'em Ups, die im PDA-Markt gut laufen aber auf Desktops heute nicht akzeptiert werden würden.

Aufgrund der geringeren Leistung von PDAs gegenüber Desktops hält Steiding Amiga-Entwickler gut für die Entwicklung von PDA-Spielen geeignet, da sie eher den Umgang mit leistungsschwächeren Rechnern gewohnt sind als z.B. Windows-Programmierer.

Zum Schluss beschreibt er die Titel, die Epic Interactive demnächst veröffentlichen wird. Diese sind auch zusammen mit weiteren Titeln in Amiga PDA Games aufgelistet. (sd)

[Meldung: 26. Aug. 2001, 14:11] [Kommentare: 29 - 28. Aug. 2001, 11:02]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.