amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
12.Apr.2002
GFXBase


Übersetzung ins Deutsche - GFXBase Interview mit Coyote Flux
Original: http://www.gfxbase.com/interviews/coyote.shtml
Übersetzer: Petra Struck

Bitte erzählen Sie uns ein wenig über Sie (Name, Alter, wo ihr herkommt, Job)

Gut, Coyote Flux arbeitet aktuell in einer französischen Firma, die Thendic-France heißt, Besitzer sind Raquel Velasco und Bill Buck, falls Ihnen die Namen etwas sagen. Coyote Flux besteht aus zwei Personen, Rakesh Raghoebardayal und Sharwin Raghoebardayal. Beide sind für Ideen und Implementierung bekannt, Rakesh ist der Grafiker und Musiker und Sharwin ist der Programmierer. Es folgt ein kurzes Portfolio:

Rakesh

Geschlecht: Männlich
Alter: 26
Geboren in: Amsterdam
Lebt in: Paris
Liebt: Den Amiga, die Musik und die reale Liebe
Mag nicht: PCs, künstliche Mainstream-Musik, Snobs, AmigaDE

Sharwin

Geschlecht: Männlich
Alter: 22
Geboren in: Amsterdam
Lebt in: Paris
Liebt: Den Amiga, Zucker, Gewürze und das alles Schöne, Musik
Mag nicht: PCs, C++ Lamer, Visual Basic Streber, Dweeds, [Dweeds: keine Übersetzungsmöglichkeit gefunden], Jugendliche, AmigaDE

Welches Amigasystem(s) haben/nutzen Sie?

Oh mein Gott! Wo soll man anfangen?? Wir setzen alle unsere Commodore-Maschinen auf die Liste, weil sie alle wichtig und in Gebrauch sind.

Gut, fangen wir an. Es folgen die Hauptmaschinen, auf denen wir aktuell bearbeiten:

  • A4000T - 68060/60MHz - PPC604/233MHz - 130MB RAM - CyberVisionPPC - IBM 10000RPM 18GB UW-SCSI (runs at 33MB/sec, 2% CPU load) - 80GB IDE harddrive - NEC 40x SCSI2 - PlexWriter 12x10x32 SCSI - Pioneer DVD 40x - V-Lab SVHS - ZIP250 SCSI - Delfina Classic DSP - Vario - X-Surf Ethernet - Epson Perfection 1640SU SCSI scanner - Epson Stylus Photo 790 - Topolino with Logitech cordless optical mouse - Wacom Intuos A4 graphics tablet - Belinea 17" monitor for CyberVision - Amiga M1438 monitor for AGA - Pyramid MIDI interface with a lot of MIDI equipment (WaveStation SR, Roland VM3100, Korg N5, Roland MC505, Deep Bass Nine, Yamaha SU10)

  • A4000T - 68060/60MHz - PPC604/233MHz - 130MB RAM - Prometheus with Voodoo3/3000 - 2x 18GB IBM 10000RPM UW-SCSI - NEC 40x SCSI2 - PlexWriter 12x10x32 SCSI - ZIP250 SCSI - Repulse - X-Surf Ethernet - Topolino with Logitech cordless optical mouse - Belinea 17" monitor for Voodoo3 - Commodore 1942 monitor for AGA - MAS Player

  • G3/G4 Amiga-based supercomputer (sorry, cannot expose any details) - 128MB RAM - USB - Firewire - 52x IDE CDROM - AGP graphic board - runs special enhanced version of AmigaOS with extra features

  • A4000D - 68060/60MHz - PPC604/233MHz - 146MB RAM - CyberVision64 - Plextor 32x SCSI - GVP SCSI controller - X-Surf ethernet - 17" monitor - Microvitec 1438 for AGA - 20GB IDE harddrive

  • A2500 - 40MHz 68030+68882 - 11MB RAM - ECS - 1GB SCSI harddrive - 4x SCSI CDROM

  • A2000 - 50MHz 68030+68882 - 17MB RAM - OCS - 1.2GB IDE harddrive - DataFlyer IDE - Commodore 2080 Long Persistance monitor (a real classic)

  • A1200 - 68040/25MHz (this card is currently not working :-() - PPC603/210MHz - 194 MB RAM - BVisionPPC - 20GB IDE - Idefix - CNet PCMCIA ethernet - MegaLoSound sampler

  • A500 - 68000 - GVP HD8+ - 240MB SCSI - 6 MB RAM - Golden Image handscanner - TechnoSound Turbo sampler

  • A600HD

  • CD32 with the original version of Super Stardust CD32(!)

  • Another couple of A500s, A2000s not in use or defective

  • C128D - 1581 3.5 inch drive - Final Cartridge III - Retro Replay

  • SX64 - Final Cartridge III - KCS Power Cartridge - Expert Cartridge

  • C64's (a whole lot of em)

  • C64D 2 CBM VIC-20's

  • 2 CBM C16's

  • 1 CBM Plus4

  • Not crap but not Commodore: Atari Lynx Obvious other brands of crap computers: Amstrad CPC6128 ZX Spectrum 48k Sinclair ZX80 Atari 1040ST Sony Hitbit MSX (yuck)

  • Last total crap machine (server):
    Compaq DeskPro - Pentium III 1GHz - 192MB RAM - 100GB IDE

Können Sie uns etwas über Ihre Projekte erzählen, wie z.B. Ihre Sample-Editing Software, Coyote Sound oder Ihren SNES-Emulator SuperAmicon?

- CoyoteSound wurde eingestellt, da es nicht genügend Zeit gibt, daran weiterzuarbeiten.

- Die Prozessor-Emulation SuperAmicon ist fast fertig, aber aktuell gibt es keine Zeit, das Programm zu beenden. Aber wir werden das vermutlich bald tun. Dieser Emulator emuliert ein reales SNES auf einem (low end) PPC Amiga.

- JMIner ist eines der Hauptprojekte, und wir arbeiten noch daran. Es ist ein Fotogrammetrie-Paket (Fachbegrifff aus der Bildbearbeitung) zum Abbilden von Oberflächen mit automatischer sequenzbasierender Bildkorrektur.

- An PPC680x0 wird noch gearbeitet. Version 2 wird fast beendet und wird eine Menge neue Optionen unterstützen, um 680x0->PPC Portierungen effizienter (leistungsfähiger) und schneller zu machen.

- Wir arbeiten aktuell an einem geheimen auf Amiga basierenden Hardwareprojekt, das die meiste Zeit in Anspruch nimmt, obgleich dieses zu vertraulich ist, sodass wir Ihnen derzeit nichts dazu erklären können. Einfach mal abwarten.... (selbstverständlich wollten wir mehr über dieses Projekt wissen, aber Coyote Flux erklärte uns, dass es ein sehr privates Projekt ist, doch sie werden bald Informationen darüber bekanntgeben! - ED)

- Es gibt durchaus einige andere Projekte in Arbeit, wie ein Windows API Emulator für das AmigaOS und einiges anderes Material, aber wir geben Details bald frei.

Seit wann sind Sie auf dem Amiga aktiv?

Seit Über 10 Jahren, vorher hatten wir einen C64 und unser erster Computer war miserabler Sharp MZ700.

Gibt es irgendwelche anderen Amiga-Projekte, an denen Sie im Moment arbeiten? Wir haben von einer sehr interessanten Anwendung gehört, die JMiner genannt wird - können Sie uns mehr Details über das Programm erzählen?

Werfen Sie einen Blick auf unsere temporäre Website www.coyoteflux.tmfweb.nl. Dieses Programm wird aktuell auf einige unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten geprüft. Es benutzt Video-Streams, um eine komplett korrigierte zweidimensionale Karte und ein dreidimensionales Modell der Oberfläche zu erstellen.

Wo können wir Ihre Projekte finden? Haben Sie eine Website?

Wie oben: www.coyoteflux.tmfweb.nl und www.thendic-France.com, wobei sich die zweite noch im Aufbau befindet, sodass Sie derzeit nicht viel über die aktuellen Amiga-Entwicklungen finden.

Werden Sie JMiner in der Amiga-Szene veröffentlichen - und falls ja, wann können wir damit rechnen, das Programm downloaden zu können?

Noch nicht, und wenn wir es veröffentlichen, wird das Programm recht teuer werden. Möglicherweise werden wir in der Amiga-Community in Kürze eine reduzierte Version (cut-down version) veröffentlichen.

Welche Sprache verwenden Sie zum Programmieren?

Assembler (680x0, PPC, 5600x, 6510 und viele (40-50) mehr) und wenn es notwendig ist, ein Programm zu portieren, verwenden wir C++, obgleich die Leistung dieser Sprache zu niedrig ist.

Was ist für Sie das Aufregendste am Amiga/AmigaOS?

Alles - es ist das beste OS, das je gemacht wurde.

Welche Amiga-Magazine (online oder gedruckt) gefallen Ihnen am besten?

Amiganews.de - Czech Amiga News - Gfxbase - Amiga Arena

Was wünschen Sie dem Amiga?

Eine gute Zukunft und einen großen Markt, der über die aktuelle Userschaft hinauszielt.

Was denken Sie über den AmigaONE G3SE - werden Sie einen kaufen?

Nein, wir bevorzugen Pegasos. Es ist eine gut entwickelte Maschine und sie hat viel mehr und besser integrierte Eigenschaften.

Ihre Meinung über die Amigagemeinschaft?

Es ist großartig, dass es immer noch einige eingefleischte Fans (die-hards) da draußen gibt, das aber nicht ohne Grund. Obgleich es manchmal hart ist, zu verstehen, wie einfach die Gemeinschaft Presseberichte glaubt, da sie so viele Male seit dem Bankrott des Commodores getäuscht worden sind. Ich verstehe, dass sie eine Hoffnung benötigen, aber sie sollten sich auf die richtigen Leute mit der rechten Absicht konzentrieren. Aber Dank sei jedem, der den Amiga in diesen Tagen lebendig hält.

Denken Sie, dass eine Grafikkarte auf dem Amiga Standard sein sollte?

Auf dem Classic-Amiga ist es ein Muss, obgleich wir nicht ohne ECS/AGA leben können, da dies Abwärts-Kompatibilität bietet, die es auf Grafikkarten und Emulatoren einfach nicht gibt. Um zukunftssicher zu sein, sollte der neue Amiga aber eine Art von Custom-Chip haben.

Was machen Sie am liebsten in Ihrer Freizeit?

Den Amiga benutzen, DVDs anschauen, Spaß haben, trinken, Musik hören, stundenlang im Auto herumfahren. ;-)

Wie finden Sie die GFX-BASE?

Gut, macht weiter mit eurer guten Arbeit. :-)

Danke für das Interview und viel Glück mit weiteren Projekten!

Danke für das Interesse und auch euch viel Glück.

Wir danken Richard Kapp von GFXBase für die Erlaubnis, deren Interview ins Deutsche übersetzen zu dürfen! (ps)

[Meldung: 12. Apr. 2002, 21:02] [Kommentare: 11 - 14. Apr. 2002, 19:22]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]

< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.