amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
24.Apr.2002
AFUA


AFUA: Französische Amiga Usergruppe besuchte Thendic (Update II)
Bertrand Presles, Präsident der französischen Usergruppe AFUA (Association Française des Utilisateurs d'Amiga) hat am 23.04.2002 die Firma Thendic in Paris besucht, und sich mit Bill Buck, Rakesh und Sharwin (Coyote Flux) sowie anderen Angestellten über MorphOS, Pegasos und die anderen Produkte, die Thendic vertreibt, unterhalten. Einige Bilder, einen Film und den Bericht in Englisch finden Sie unter dem Titellink; natürlich steht dieser auch in Französisch zur Verfügung.

Thendic ist die Firma, die das Pegasos-Board von bPlan vertreiben wird, weitere Informationen dazu finden Sie in unserem Interview, welches in Deutsch und Englisch vorhanden ist.

Update:
Da der Server von AFUA dem Ansturm nicht gewachsen ist, hat uns Bertrand Presles erlaubt, einen Mirror (Spiegel) der relevanten Seiten einzurichten, und den Bericht in Deutsche zu übersetzen (diese muss allerdings erst noch gemacht werden).

Update II:
Übersetzung des Thendic-France Berichts

Übersetzer: Christoph Gutjahr
Original von Bertrand Presles

Am 23. April 2002 besuchte ich Thendic-France und hatte die Gelegenheit Bill Buck, die berühmten Jungs von "Coyote Flux" und die anderen Mitarbeiter dieser Firma zu treffen. Desweiteren habe ich den Pegasos gesehen, auf dem MorphOS lief. Dabei sollte beachtet werden, dass die MorphOS-Version, die ich gesehen habe, eine Entwickler-Version ist. D.h. dass ständig Debug-Output generiert wird, der den Rechner ausbremst, deswegen war die Performance die ich sehen konnte, nicht so gut wie sie mit der finalen Version des Pegasos sein sollte.

Ich konnte mit Bill und Coyote Flux über viele Dinge sprechen, im Speziellen habe ich erfahren, dass das "Eclipsis" Projekt ein Handheld Computer werden wird, der auf einem PowerPC-Prozessor basiert und auf dem MorphOS laufen wird. Er wird einen fantastischen Graphik-Chip haben, der mit dem Copper vergleichbar ist, nur besser ;) Außerdem wird der Handheld Computer eine AGA-Emulation haben und so in der Lage sein, existierende AGA Amiga-Software zu starten. Ziel dieses Projektes ist es, einen Handheld anzubieten, der ähnliche Kapazitäten wie ein Desktop-Computer hat und auf dem dieselben Applikationen benutzt werden können, wie auf dem Pegasos. Aber mit dem Eclipsis sollte nicht vor 2003 gerechnet werden.

Ich hatte auch das Glück, die anderen von Thendic-France vertriebenen Produkte bewundern zu können, wie die ComCams, bei denen es sich um sehr einfach zu installierende und zu bedienende drahtlose Kameras handelt. Ich habe auch die "Tri-Cam" gesehen, eine Black Box, die drei Video-Kameras enthält, und so einen Raum komplett darstellen kann. Der große Vorteil dieser Box ist, dass sie nicht wie eine Kamera aussieht, sondern eher wie eine Alarmanlage und deswegen leicht zu übersehen ist. Auch diese Box funktioniert drahtlos.

Zu guter Letzt habe ich noch die "CashBoys" gesehen. Das sind Geräte für den bargeldlosen Zahlungsverkehr (Kreditkarten) und Bar Code Leser.

Was den Pegasos angeht, konnte ich die Möglichkeiten dieses wundervollen Computers dank einiger Demos von CandyFactory Pro und SoftCinema erleben. Und ich muss zugeben, dass er ziemlich gut funktioniert, trotz des Debug-Outputs. Ihr könnt unten ein Video von Matrix (Divx) sehen, aber beachtet bitte, dass die kleinen Ruckler alle paar Sekunden durch den Debug-Output verursacht werden, der jede Sekunde an den seriellen Port geschickt wird. Die effektive Geschwindigkeit, die wir in der finalen Version des Pegasos erwarten können, könnt ihr also zwischen den "Debug-Rucklern" sehen ;)

Ich persönlich werde definitiv einen Pegasos kaufen, wenn er erhältlich ist ;)

Dieses Foto zeigt die Frontseite des Thendic Pegasos. Es handelt sich um einen sehr gut entworfenen ATX Tower.

Pegasos Front


Hier seht ihr die unveränderte Workbench auf dem Pegasos. Natürlich ist dies die Workbench wie ihr sie kennt, das heißt, sie ist genauso konfigurierbar, wie die normale Workbench, und die endgültige Version von MorphOS wird große Teile der GUI in PPC nativer Form beinhalten, mit einigen coolen Neuigkeiten.

MorphOS Workbench


Dieses Bild zeigt eine Beta-Version von Quake2 auf einem A4000 mit einer Voodoo3. Dieses Spiel läuft einwandfrei und zeigt, dass wir alle Spiele, die wir uns wünschen, in Zukunft auf dem Pegasos erwarten können (natürlich nur Spiele, die auch erhältlich sein werden ;).

Quake 2


Dieses Bild zeigt einen Überblick über die komplette Amiga Abteilung des Unternehmens. Zu sehen sind Bill, Sharwin and Rakesh. Beachtet auch die eindrucksvolle Zahl von Amigas ;-)

Global view


Hier ein Bild von der Rückseite des Pegasos. Wir sehen, dass es perfekt in ein ATX-Towergehäuse passt und eine beeindruckende Zahl von Standard-Anschlussmöglichkeiten bereits von Beginn an mitbringt.

Pegasos Back


Und zum Schluss könnt ihr euch einen kleinen Film ansehen der zeigt, wie Matrix von SoftCinema unter MOS abgespielt wird (ihr könnt ihn herunterladen und mit Action, Moovid oder SoftCinema ansehen).

Matrix on Pegasos


Ich möchte mich bei Bill, Sharwin, Rakesh, Thierry, Eric und den anderen für den herzlichen Empfang, ihre Unterstützung der AFUA und ihre coolen kleinen Geschenke bedanken ;) (ps)

[Meldung: 24. Apr. 2002, 10:07] [Kommentare: 69 - 28. Apr. 2002, 20:07]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.