amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
09.Mär.2003
Carsten Siegner (ANF)


Voltmetersoftware ist fertig
Hiermit gebe ich bekannt, dass die Software für meine Voltmeterhardware fertig gestellt ist. Diese sollte auf allen A1200 und A4000 laufen. Für die A500 und A600 müsste sie allerdings erst angepasst werden. Das kommt daher, dass die Software die 32Bit-Breite der Adressdaten benutzt.

Theoretisch sollte die Software von V.2.1 - 3.9 laufen, worauf allerdings die Version 2.1 nicht getestet ist. Im Programmarchiv befindet sich nun auch der Schaltplan zum Selbstbau. Dieser ist in ein PDF-File integriert und beinhaltet außerdem noch Beschreibungen der ARexx-Programme. Es sollten nur versierte Hobbyelektroniker sich damit befassen (Chips sind empfindlich gegen statische Elektrizität!). Alle Bauteile bekommt man bei Conrad Electronic oder in jedem gut sortierten Elektronik-Handel.

Software: Im Archiv befinden sich nun mehrere ARexx-Programme, mit denen man die Daten aus dem Voltmeter auslesen kann. Darunter befindet sich auch ein Oszilloskop-Programm und ein Programm, was die Pipe: vom System benutzt. Leider kann ich kein Programm schreiben, was die Daten aus der Pipe so schnell auslesen kann, wie sie hineingeraten. Außerdem ist dort auch ein Bus-Initialisierungs- und ein Zerokorrektur-Programm.

Das wichtigste Programm ist das Hauptprogramm "Voltmeter". Dort kann in erster Linie in Echtzeit Spannungsmessungen durchführen. Die zweite wichtige Funktion ist die Samplung von Spannungsdaten. Das heißt, dass in 1 Sekude ca. 280 Messungen durchgeführt werden. Diese werden nach dem Vorgang sofort in einem Lister angezeigt. Dabei werden sie in Volt umgerechnet, mit einer Genauigkeit von 3 Stellen hinter dem Komma. Diese Liste mit Spannungsdaten kann, wenn man will, abgespeichert werden, damit sie in einem anderem Programm Verwendung findet. Genau so kann man verfahren mit dem Messwert der Einzelmessung.

Ein wichtiges Highlight sind die vier Diagrammfunktionen in dem Voltmeterprogramm. Man kann sich nach der Auflistung der Messdaten im Lister diese nochmal in einem der vier Diagrammmodi im eigenen Fenster anschauen. Diese sind: Punkt-Diagramm, Linien-Diagramm, P-Gitter-Diagramm, L-Gitter-Diagramm. Dabei ist das L-Gitter Diagramm das genaueste Diagramm von allen, da man dort die Spannung bis auf 0.1 Volt und die Zeit bis auf wenige Millisekunden genau ablesen kann. Dazu ist zu sagen, dass Punkt-Diagramm und P-Gitter-Diagramm die Zeit in Samples angeben, wogegen die zwei Linien-Gitter-Diagramme sie in Sekunden angeben. Es können übrigens maximal nur 1000 Samples durgeführt werden. Das bedeutet ca. 3.5 - 4 Sekunden Messung.

Download: Voltmeter.lzx (ps)

[Meldung: 09. Mär. 2003, 02:21] [Kommentare: 39 - 11. Mär. 2003, 11:04]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.