amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
06.Nov.2017
a1k.org (ANF)


FPGA-Prozessor: 68080 soll kostenlos an Hardware-Anbieter lizenziert werden
Gunnar von Boehn bietet an, seine 68080 getaufte Reimplementation eines 68k-Prozessors weiteren Hardware-Herstellern zur Verfügung zu stellen. Derzeit ist der 68080 im Rahmen des "Apollo Cores" auf den Vampire-Turbokarten erhältlich, die für A500/A600 erhältlich und für den A1200 angekündigt sind. Für die "großen" Amigas hatte bisher noch niemand entsprechende Lösungen angeboten.

von Boehns Angebot sieht vor, dass ein Hardware-Hersteller kostenlos eine Variante des 68080 lizenzieren kann, die nach dem Bootvorgang auf die Geschwindigkeit eines echten 68060-Prozessors gedrosselt ist, ansonsten aber über den kompletten Funktionsumfang des 68080 verfügt. Diese "Shareware-Ausgabe" der CPU könnten Endanwender dann durch den Erwerb eines Keycodes bei von Boehn von der Drosselung befreien.

Durch dieses Angebot würden Hersteller im Amiga- und Atari-Bereich in die Lage versetzt, trotz der sehr hohen Preisen bzw. der Nichtverfügbarkeit des 68060 wieder schnelle Turbokarten anzubieten. Von Boehn selbst würde sich durch dieses Vorgehen u.U. neue Märkte erschließen, da beispielsweise Hersteller wie Jens Schönfeld Prozessorkarten für Amiga3000/4000 anbieten könnten, deren Nutzer durchaus Interesse an der Freischaltung der zusätzlichen Geschwindigkeit haben dürften.

Das Angebot bezieht sich lediglich auf die CPU des Apollo Core, weitere dort enthaltene Bestandteile wie SAGA oder eine eventuelle Chipsatz-Emulation sind außen vor. (cg)

[Meldung: 06. Nov. 2017, 23:47] [Kommentare: 29 - 08. Nov. 2017, 18:08]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2017 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.