amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
23.Mai 2020



Im Portrait: Der RedPill-Entwickler Carlos Peris
Abseits der bekannten Entwickler wie Daniel 'Daytona675x' Müßener (Wings Remastered, MiniGL4GL4ES, Tower 57) oder Hans de Ruiter (ZitaFTP, Warp3D Nova) gibt es eine Reihe weiterer aktiver aber weniger bekannter Entwickler, die wir in loser Folge unseren Lesern vorstellen möchten.

Den Anfang macht der spanische Programmierer Carlos "trackerhero" Peris. Er dürfte unseren Lesern sicherlich durch die Amiga-Spieleentwicklungssoftware RedPill bekannt sein, die erst vor wenigen Tagen ein neues Update auf die Version 0.7.14 erfahren hat. Außerdem gehört noch der Grafikdesigner Jordi Palome zum Entwicklerteam, der auch das Logo für RedPill entworfen hat.


Peris ist ein professioneller Entwickler für Mobile Games, der sich seinen Unterhalt bei Ubisoft in Barcelona verdient. Sein Engagement für den Amiga sieht er als reines Hobby. Und obwohl er Spiele lieber programmiert, nutzt er den Spieleeditor RedPill, um die Position des Nutzers einnehmen zu können und um ihn beständig weiterentwickeln zu können. Ihm liegt es sehr am Herzen, dass die Amiga Fans RedPill nutzen, auch wenn der Spieleeditor begrenzte Fähigkeiten hat. Wie der Autor selber freimütig zugibt, fällt es ihm ungleich leichter, Projekte zu beginnen, als sie letztlich zu einem endgültigen und zufriedenstellenden Abschluss zu bringen. Dies spiegelt sich auch gelegentlich in seiner Amiga-Geschichte wider:

Diese begann, als er 1993 mit 14 Jahren einen gebrauchten Amiga 500 geschenkt bekam, von dem er hellauf begeistert war ("what a machine!"). Er stieß, wie er selber sagt, somit relativ spät zur Amiga-Szene und nutze seinen Amiga hauptsächlich für Spiele. Einige Jahre später erhielt er dann einen Amiga 1200 und begann, in Blitz Basic zu programmieren. Dabei entstanden seiner Meinung nach einige "hässliche Spiele" wie z.B. Wave Run Gold, Whirlwind oder Amidonkey. Viele davon, wie erwähnt, unvollendet.

Parallel begann er sich ebenso in der Demoszene einzubringen, namentlich bei "Ozone", für die er in 68k Assembler schrieb. Den größten Beitrag steuerte er dabei für das "Trashcan 5"-Intro bei.

Wie so viele andere auch, bekam er Anfang 2000 einen PC und lernte in anderen Programmiersprachen zu programmieren. Dabei verließ er aber nie ganz den Amiga und erstellte unter anderem das Spiel, dessen Name auch sein "Künstlername" werden sollte: Tracker Hero (Video). Dabei handelt es sich um ein Musikspiel im Stile von "Guitar Hero". Ebenso in dieser Zeit entstand das Spiel X-MasDisaster.


Ausschnitt aus dem RedPill-Spiel "Mirror"

Nun widmet er sich ganz RedPill und darauf basierenden Spielen. Sein Hauptziel dabei ist es, die Entwicklung von 8-Bit-Spielen zu vereinfachen. Er hat das Gefühl, dass im Gegensatz zu noch vor 5 Jahren momentan wieder viele Retrospiele erscheinen. Offenbar hätten viele ehemalige Amiga-Besitzer etwas länger gebraucht, um die alte Leidenschaft wieder zum Leben zu erwecken. Erfreulicherweise konnte er für sein letztens begonnenes Spieleprojekt HappyBat seinen Kompagnon Jordi Palome gewinnen, so dass man auf eine baldige Weiterentwicklung hoffen darf.

Eine Bitte hat der Programmierer an die Amiga-Gemeinde: Eine große Hilfe für ihn wäre es, wenn Nutzer von RedPill diese Spieleentwicklungsumgebung anderen Amiga-Anwendern durch das Veröffentlichen von Tutorials, Videos oder ähnlichen Dingen erklären und näherbringen würden. Er hätte weder die Zeit für die Erstellung solcher Hilfen, noch wäre er sehr gut darin. Sie wären seiner Meinung nach sehr wichtig. Man kann den Autor dafür über die Webseite des Projektes erreichen. Wer sich in der englischen Sprache nicht so heimisch fühlt, aber trotzdem gerne den Entwickler unterstützen möchte, der kann sich gerne an uns wenden. Wir reichen die Ideen oder Vorschläge entsprechend aufbereitet weiter. (dr)

[Meldung: 23. Mai 2020, 18:25] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.