amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.


.
  pro Seite
Nur Titel anzeigen
Kategorie
.


Archiv 11/2001


30.Nov.2001
Thorsten Mampel, 1.Vorsitzender ACH e.V. (ANF)


ACH: Internetanschluss / Ausfall von Clubabenden
Der Amiga-Club Hamburg gibt bekannt:
Seit heute haben wir einen Internet-Anschluss in unserem Clubraum. Ein Rechner mit Grafikkarte steht als Router und Terminal zur Verfügung. Weitere Rechner können per Netzwerk mit angeschlossen werden. Die Nutzung ist für alle Clubmitglieder kostenlos. In Kürze werden wir Schulungen rund um das Thema "Amiga und Internet" anbieten.

In der Zeit vom 22.12.2001 bis zum 11.01.2002 wird unser Clubraum renoviert. Während dieser Zeit wird kein Clubabend stattfinden. Dies betrifft den 28.12., 4.01. und 11.1.! (ps)

[Meldung: 30. Nov. 2001, 23:14] [Kommentare: 3 - 01. Dez. 2001, 14:01]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Nov.2001
Martin Kuchinka


Programmiersprache: PowerD V0.19 Alpha2
Martin Kuchinka hat ein Update zur Alphaversion 0.19 der Programmiersprache 'PowerD' veröffentlicht. In dieser Version wurden einige Bugs beseitigt und die Möglichkeit hinzugefügt, lokale Objekte einzufügen.

Download: alpha.lzx - alpha.readme (ps)

[Meldung: 30. Nov. 2001, 21:22] [Kommentare: 2 - 01. Dez. 2001, 15:39]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]

30.Nov.2001
KDH News (ANF)


KDH Adventskalender 2001 mit Verlosung (Update)
Vom 1. bis zum 24. Dezember 2001 bietet KDH Datentechnik Ihnen jeden Tag ein Top Adventsangebot an. Täglich also ein neues Amiga Highlight während der Adventszeit. Unter allen Bestellungen, die über den Adventskalender bei uns eingehen, verlosen wir:

  • 1. Preis Descent Freespace
  • 2. Preis Shogo
  • 3. Preis Wipeout


Am besten Sie schauen jeden Tag mal beim KDH Adventskalender rein, damit Sie Ihr Wunschangebot nicht verpassen. Alle Angebote bleiben 2 Tage gültig.

Wir wünschen Ihnen allen eine schöne Adventszeit.

Nachtrag 03.12.2001:
Sehr geehrte Kunden, da die von uns geplante Verlosung anlässlich unseres KDH Adventskalenders unter Umständen Vorschriften des Wettbewerbsrechts verletzt und das auch bereits an uns herangetragen worden ist, haben wir uns entschlossen, die Verlosung im Interesse eines fairen und rechtlich einwandfreien Wettbewerbs einzustellen. Wir bitten Sie um Verständnis. Wir lassen zurzeit prüfen, in welcher zulässigen Form die Verlosung fortgeführt werden kann.

Günter Horbach
KDH Datentechnik (ps)

[Meldung: 30. Nov. 2001, 19:53] [Kommentare: 13 - 03. Dez. 2001, 19:32]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Nov.2001
Heise [Newsticker]


Heise: Angreifer legen Homepages bei Freenet lahm
Durch einen Hacker-Angriff sind derzeit die Nutzer-Homepages bei Freenet.de nicht erreichbar. Freenet prüft nun, auf welchem Wege der Angriff erfolgte, und versucht, das evtl. vorhandene Sicherheitsloch zu stopfen. Aus diesem Grund ist noch unklar, wann die Nutzer-Websites bei Freenet wieder erreichbar sein werden.
Heise-Artikel siehe Titellink. (ps)

[Meldung: 30. Nov. 2001, 19:12] [Kommentare: 1 - 01. Dez. 2001, 10:56]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Nov.2001
bruZard's blitzbasic[3D][bbb3D] (ANF)


BlitzBasic PC & BlitzBasic AMIGA
Seit einigen Wochen ist die Site www.blitz3d.x-cellence.de (Titellink) nun online. Sie behandelt das Thema BlitzBasic auf dem PC. Da ich aber aus dem BlitzBasic Lager des Amigas komme, würde ich dort gerne auch eine Sektion einrichten, die sich mit diesem Thema befasst. Gerade jetzt, wo Blitzbasic für den Amiga weiterentwickelt wird. Allerdings lohnt sich das nur, wenn es auch Interessenten gibt, die das begrüßen würden. Also: Wer Interesse an einer BlitzBasic-AMIGA Site hat, der möge dies durch seinen Kommentar kundtun.

Es existiert auf dieser Site bereits ein Forum welches ebenfalls, im Falle Ihrer Zustimmung, um die AMIGA Sektion erweitert würde. Ich bedanke mich bereits jetzt für Ihr Interesse.

Jens [bruZard] Henschel (ps)

[Meldung: 30. Nov. 2001, 19:03] [Kommentare: 18 - 10. Feb. 2002, 16:23]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Nov.2001
AudioLabs


AudioLabs: ProStationAudio Titanium fertig
Die Vollversion der Audiosoftware ProStationAudio Titanium ist nun fertig und derzeit mit allen Plugins zum Sonderpreis im Vertrieb. Außerdem kündigt AudioLabs für nächste Woche ein ProStationAudio Benchmark-Tool an. Das Tool misst die Performance von ProStationAudio sowohl auf 68k-Rechner mit AmigaOS als auch auf emulierten Amigas. Weitere Details finden Sie unter dem Titellink. (ps)

[Meldung: 30. Nov. 2001, 18:19] [Kommentare: 2 - 01. Dez. 2001, 17:37]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Nov.2001
Matay


Matay: S3 Virge PCI-Grafikkarten-Treiber (Beta)
Matay hat heute eine Betaversion eines Grafikkarten-Treibers für die PCI-Karte Prometheus veröffentlicht, der auf dem S3 Virge Chip basiert und von Alexander Kneer stammt. Der Treiber funktioniert möglicherweise noch nicht vollständig (Overlay-Probleme können auftauchen).

Download: Prom-s3.lha (ps)

[Meldung: 30. Nov. 2001, 17:33] [Kommentare: 10 - 02. Dez. 2001, 22:37]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]

30.Nov.2001
ANN


Programmierung: JumpED Version 5.0
Bruce Steers hat heute Version 5.0 seines Tools JumpED veröffentlicht. Mit JumpED können Sie die Funktion Ihres Editors mittels MUI-listview erweitern. Das Programm kann Source-Code für ARexx, Amiga_E, AmigaGuide, Javascript/PHP und Perl/CGI übersetzen. Die Editoren BED, TurboText, GoldED und Quill werden unterstützt.

Download: JumpED.lha (ps)

[Meldung: 30. Nov. 2001, 16:34] [Kommentare: 3 - 03. Dez. 2001, 14:41]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Nov.2001
FORE-MATT Home Computing (ANF)


Magazine: Clubbed total Amiga magazine
The trial issues as well as full subscriptions to CLUBBED/TOTAL AMIGA magazine can now be made at the store using our 128 Bit Secure online ordering system (Amiga Online Superstore). (ps)

[Meldung: 30. Nov. 2001, 15:42] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Nov.2001
Prelude Software (ANF)


Prelude.library V5.3 released
V5.3 der prelude.library wurde von Thomas Wenzel veröffentlicht. Einige Enforcer-Hits sind beseitigt.

Download: prllib53.lha (ps)

[Meldung: 30. Nov. 2001, 15:23] [Kommentare: 3 - 01. Dez. 2001, 01:17]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]

30.Nov.2001
Gabriele Greco (E-Mail)


SDL-Amiga Mailingliste eingerichtet
Gabriele Greco hat für Programmierer, die sich für Programmierung mit der Multimedia-Bibliothek SDL-Library (Simple DirectMedia Layer) für Amiga interessieren, eine Mailingliste bei Yahoo eingerichtet. Dort können Sie über Probleme bei Portierungen, neue Applikationen und die einzelnen Versionen (Amiga 68k, PPC und MorphOS) der SDL-Library diskutieren.

Um sich in die Mailingliste einzutragen, senden Sie bitte eine E-Mail an sdl-amiga-subscribe@yahoogroups.com oder klicken Sie hier. (ps)

[Meldung: 30. Nov. 2001, 14:10] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Nov.2001
Macwelt Online / Jorge Pino (ANF)


Macwelt Online: Bugfixes und G5-Spekulationen
»Bugfixes und G5-Spekulationen:
Nach einem Bericht der britischen Website The Register hat Motorola zwei neue CPUs herausgebracht. Die beiden Chips PowerPC 7451 und Power PC 7441 sollen das als G4+ bezeichnete Modell Power PC 7450 und die Energie sparende Variante Power PC 7440 ablösen. Die Spezifikationen der CPUs unterscheiden sich nicht von ihren Vorgängern, nach The Register handelt es sich lediglich um Fehler bereinigte Chips.«
Kompletter Artikel siehe Titellink.

Weiterer Link zum Thema:
Heise: Apple will in den Gigahertz-Club
(ps)

[Meldung: 30. Nov. 2001, 13:15] [Kommentare: 3 - 30. Nov. 2001, 20:27]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]

30.Nov.2001
Der Standard / Suka (ANF)


"Der Standard" berichtet über Amiga Messe O.A.S.E.
Die Online-Ausgabe der österreichischen Tageszeitung "Der Standard" berichtet über die dieses Wochenende in Graz/Österreich stattfindende Amiga-Messe O.A.S.E. (ps)

[Meldung: 30. Nov. 2001, 13:05] [Kommentare: 4 - 30. Nov. 2001, 19:04]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Nov.2001



amiga-news.de ist für den neo Award nominiert

neo Award amiga-news.de ist für den neo Award nominiert! Wenn Sie an der Wahl teilnehmen und uns unterstützen möchten, klicken Sie zum Wählen bitte links auf das Logo oder hier. amiga-news.de finden Sie in der Kategorie "Beliebteste Website". Zum Mitwählen müssen Sie sich dort registrieren lassen, damit gewährleistet ist, dass Sie nur einmal wählen.

Wir freuen uns riesig darüber, dass wir von unseren Lesern für diesen Award nominiert wurden :-). Es gibt viele schöne Preise zu gewinnen, wobei der Hauptpreis ein Smart ist. (ps)

[Meldung: 30. Nov. 2001, 13:04] [Kommentare: 59 - 04. Dez. 2001, 22:47]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Nov.2001
Amiga Future


Amiga Future: Interview mit Jürgen Schober von point.design
Anton Preinsack führte für Amiga Future ein Interview mit Jürgen Schober von point.design. Jürgen Schober ist Amiga-Händler in Österreich und Organisator der zum ersten Mal stattfindenden Open Amiga Southeast European Show O.A.S.E.. Die point.design-Hausmesse findet am 1. und 2. Dezember 2001 in Graz statt. Anton Preinsack sprach mit Jürgen über diese Messe, und wie man sich als letzter österreichischer Amiga-Händler durchs Leben schlägt. (ps)

[Meldung: 30. Nov. 2001, 02:14] [Kommentare: 14 - 01. Dez. 2001, 02:20]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Nov.2001
Christoph Gutjahr


Übersetzung des Statements zum OS4 der Frieden-Brüder
Thomas und Hans-Jörg Frieden haben kürzlich in einer Newsgroup ausführlich auf diverse Fragen zu OS4 geantwortet. Im Folgenden die Übersetzung der wichtigsten Punkte (die einzelnen Beiträge wurden der Übersichtlichkeit halber neu gruppiert).

68k Emulator, Kompatibilität:

Wie sieht es mit meiner 68060/50-604e/233 Combo aus... Welche Geschwindigkeit kann ich vom emulierten 060 im Vergleich zu meinem echten 50 Mhz. 060 erwarten?

Schwer zu sagen. Der JIT ist noch in Arbeit, und die resultierende Geschwindigkeit hängt stark von dem Programm ab, welches du laufen lässt - es gibt Fälle, in denen die Geschwindigkeit eines echten 68060/50 erreicht wurde, manchmal aber auch nur die eines 68040/30. In jedem Fall gibt es noch sehr viele Möglichkeiten zur Optimierung. Wie bei jeder Art von Emulation, könnten Statistiken dabei helfen, die meist benutzten Befehle zu finden, und diesen spezielle Optimierungen zukommen zu lassen.

Habt ihr irgendeinen Überblick (Prozentzahlen) darüber, welche Spiele mit dem 68k Emulator nicht mehr funktionieren werden?

Nein, der Emulator entwickelt sich ja immer noch weiter. Außerdem werden wir etwas einbauen, über das ich jetzt noch nicht sprechen kann. Nur soviel: Wir werden die Möglichkeit haben, maximale Kompatibilität bei maximaler Performance sicherzustellen. Ich denke nicht, dass mehr als 1% des alten Code nicht funktionieren wird.

Wenn das AmigaOS sich von der Abhängigkeit von den Custom Chips befreit, werden wir dann Kompatibilitätsprobleme bekommen, was Spiele angeht?

Wir haben den Autor von WHDLoad kontaktiert, wir werden sehen, was dabei herauskommt.

Ein anderes potentielles Problem ist, dass manche Programme unschöne Dinge mit Exec anstellen. Beispielsweise wühlen manche Programme in der Memory List von Exec herum. Natürlich ist das schlechter Programmierstil, aber einige Spiele machen das so, und das wird mit OS4 nicht mehr funktionieren, da das Memory System komplett durch das neue VM-System ersetzt wird. Wir werden einen kleinen (in der Größe veränderbaren) Memory Pool für "altes Zeug" beibehalten (z.B. kann Chip-RAM nicht virtuell sein, deswegen wird es wohl weiterhin in seiner alten Form vorhanden sein).

Was ich jedoch am meisten fürchte sind Programme, die beispielsweise Stack Frames oder ähnliches voraussetzen. Das wird voraussichtlich fehlschlagen...

Jemand, der für OS4 entwickeln möchte, sollte zunächst mal eine Datei lesen, die auf allen Developer-CDs zu finden ist, sie heißt FuturOS oder so ähnlich. Sie hat immer noch ihre Gültigkeit und informiert über eine ganze Reihe von Dingen, die für die Kompatibilität mit zukünftigen OS-Versionen entscheidend sind.

Ehrlich, OS4 wird immer noch AmigaOS sein. Das heißt, es wird immer noch sehr klein und effizient sein. Die Tatsache, dass wir virtuellen Speicher haben werden, wird es nicht in Windows verwandeln. Ihr werdet weiterhin keine 70 MB zum Booten brauchen, wie bei Windows98...

Der Speicherverbrauch wird im Vergleich zu OS 3.1 etwas ansteigen (hauptsächlich, da PPC-Code größer ist als 68k-Code), aber die Geschwindigkeit wird ebenfalls ansteigen... Denkt daran, wir haben einen PowerPC, eine sehr mächtige CPU, und diesmal können wir sie ohne den Bremsklotz 68k benutzen...

Die meisten Programme werden laufen, allerdings werden solche, die beispielsweise direkt in das ROM springen - mit ExecBase herumwursteln - mit Intuition herumwursteln - usw. Probleme haben. Ich fürchte, es wird einige Programme geben, die nicht funktionieren werden, aber das ist unvermeidbar, ansonsten würden wir einen Haufen altes Zeug bis in alle Ewigkeit mit uns herumschleppen.

Über die neue Exec Linrary:

Basiert ExecSG auf der von AROS geleisteten Arbeit?

Nein, ExecSG wird eine komplett neue Implementation sein. Die Exec von AROS ist ein Clone der alten Exec, aber ExecSG wird eine Menge neuer Features bekommen: Neues Library-Konzept, Hardware Abstraction Layer (Hardware Abstraktions Schicht) usw.

Werden meine alten PowerUp ELF Programme auf diesem System funktionieren? Eure Lösung ist doch WarpUp-kompatibel, oder?

[snip]

Was PowerUp angeht, muss ich zugeben, dass ich nicht weiß, wie es arbeitet, aber ich bin sicher, dass es kein Probleme wäre, sie einzugliedern. Wir denken über eine Art Plugin-Schnittstelle für den Lader nach, der es erlauben würde, ein kleines Programm zu schreiben, dass einen bestimmten Dateityp lädt. Das würde beispielsweise bedeuten, dass Java JAR-Dateien, Shell-Skripte oder jegliches Binärformat transparent gehandhabt werden könnte.

Wird AmigaOS4 intelligent genug sein, um trotz virtuellem Speicher keine Prozedur ähnlich "Herunterfahren" bei Windows zu benötigen?

Nein, ein Herunterfahren wird nicht nötig sein. Die Auslagerungsdatei sollte auf einer speziellen Partition gespeichert werden, und diese wird neu initialisiert werden, wenn das System hochfährt, da das Speicherabbild dann sowieso unbrauchbar sein wird. Das bedeutet, du kannst den Rechner sogar dann ausschalten, wenn er gerade einen Schreibzugriff auf den virtuellen Speicher macht - Es kann kein Filesystem beschädigt werden, da ja überhaupt kein Filesystem beteiligt ist.

Wo liegen die Vorteile von virtuellem Speicher gegenüber dem Spooling von der Festplatte?

Spooling von der Festplatte ist beinahe immer die langsamere Lösung. Zum einen liegen Dateien auf der Festplatte meist nicht in einem Format vor, das das jeweilige Programm direkt nutzen kann. Beispielsweise könnten Sound-Dateien kodiert/komprimiert sein, und sie von Festplatte zu laden bedeutet, sie zu dekodieren/dekomprimieren. Virtueller Speicher schreibt einfach nur ein Abbild des Speichers auf die Festplatte und liest es wieder ein, wenn es benötigt wird - keine Notwendigkeit etwas zu konvertieren.

Virtueller Speicher hat nicht so viel mit Magie zu tun, wie es zunächst erscheinen mag. Das neue Speicherverwaltungssystem wird nicht länger (wie es das alte System tut) jeden kleinen Speicherblock von der Memory List allozieren, es wird Page-basiert arbeiten. Das wird auch der Fragmentierung vorbeugen: Viele kleine Speicher-Allozierungen werden in Pages gesammelt (sehr ähnlich der derzeitigen Funktionsweise von Memory Pools). Wenn dem System die verfügbaren Pages ausgehen, werden die Pages aus dem Hauptspeicher ausgelagert, die länger nicht mehr benutzt wurden.

Natürlich wird dem System der Speicher ausgehen, wenn auf der Swap-Partition kein Speicher mehr zur Verfügung steht, und die Allozierung wird fehlschlagen. Du kannst dir vorstellen, dass es nicht kompliziert ist, das Swapping abzuschalten: Wenn der physikalische Speicher ausgeht, und Swapping ausgeschaltet ist, wird eine Fehlermeldung ausgegeben, genauso als wäre die Swap-Partition voll.

Das einzige Problem beim kompletten Abschalten des VM-Systems tritt auf, wenn ein großer Task bereits virtuellen Speicher belegt. Wird in diesem Fall das VM-System ausgeschaltet, muss der Task seinen virtuellen Speicher wieder in den physikalischen Speicher verlegen, und dafür könnte nicht genug Platz vorhanden sein (vergiss' nicht, dass du mit virtuellem Speicher Prozesse starten kannst, die ein Vielfaches des zur Verfügung stehenden physikalischen Speichers benötigen). Natürlich kannst du dann den entsprechenden Task einfach abschalten.

Was auch gesagt werden sollte ist, dass die Allozierung von Speicher unter der absoluten Kontrolle der Applikation steht. Es wird ein zusätzliches Memory Flag geben, das Speicher-Allozierungen davon abhält, virtuell zu werden.

Generelle Dinge

Sind mit der neuen Multi-Plattform Strategie überhaupt noch Optimierungen möglich, oder wird es sich um C-Code handeln, der ein einziges Mal kompiliert wird?

Es wird, soweit möglich, Optimierungen geben, aber der größte Teil wird reines C sein. Der HAL (Hardware Abstraktions-Schicht) wird der kritischste Teil einer Portierung sein.

Übrigens, obwohl die Voraussetzungen vorhanden sind, ist derzeit keine Portierung nach (z.B.) x86 geplant (ich höre die Frage schon kommen :), da unsere Lizenz nur PPC abdeckt.

Wie wird dieses neue System mit dem VP (AmigaDE) integriert? Wird es zwei Arten von Libraries geben? Zwei Arten von ausführbaren Dateien?

VP-Routinen von außerhalb der AmigaDE Umgebung aufzurufen, ist unmöglich. Ich denke nicht, dass ein solcher Mechanismus existiert. Das DE wird bis zu einem bestimmten Grad integriert sein, aber es wird mehr oder weniger eine BlackBox bleiben, ein Rechner im Rechner sozusagen.

Ich mag das Screens-Prinzip (besonders ziehbare Bildschirme, das ist aber kein Muss). Ich kann ohne eine dynamische Ramdisk nicht leben, ich mag Push/Pull Gadgets usw. - Intuition/Gadtools benötigt sicher eine kosmetische Komplettüberholung, aber die Funktionalität ist ziemlich genau die, die ich von einer GUI erwarte. Wie wird OS4.0 im Vergleich aussehen?

Das Screens-Konzept ist immer noch Bestandteil von Intuition und wird es auch bleiben. Wir planen eine weitgehende Überarbeitung von Intuition, aber das wird bis nach dem ersten Release warten müssen. Modernere GUI-Klassen sind nötig, und eine komplette Überarbeitung zugunsten eines Skin-fähigen, skalierbaren Benutzerinterfaces.

Kickstart ROMs

WARUM BLOSS gibt es kein neues Kickstart ROM? Ich habe die Patches und Basteleien satt, die meinen Rechner resetten, bevor er überhaupt richtig gestartet ist und die SetPatch oder eine Mountlist benötigen, damit meine TD64-Geräte gemountet werden können. Ist in dieser Richtung irgendetwas zu erwarten?

Ja, ein neues Kickstart wäre eine gute Sache. Wir denken darüber nach. Ich würde es persönlich vorziehen, wenn das Kickstart von Festplatte geladen werden würde (ich meine, wer arbeitet heute schon ohne Festplatte?) und das ROM nur einen minimalen Bootstrap und Treiber zum Booten des Systems enthalten würde (Festplatte, mimimale Grafik-Treiber für Textnachrichten, Ethernet für BOOTP-Bootvorgänge und ein CD-Filesystem für das Booten von CD-ROM) und der Rest von Festplatte geladen werden würde.

Es mag andere Lösungsansätze geben, aber ein Update des physikalischen ROMs steht derzeit außer Frage. Ich würde eine solche Lösung sowieso nicht mehr anstreben, und es vorziehen, wenn das Mainboard eine Art FlashROM erhalten würde. Wir werden sehen, was möglich ist...

Eyetechs AmigaOne hat ein FlashROM - würde das ganze Kickstart-ROM da hineinpassen, anstatt es einfach nur als ein minimales Boot-ROM zu benutzen, welches das eigentlich "ROM" von Festplatte lädt?

Klar, wir werden das FlashROM des AmigaOne zum Booten benutzen.

Zum Pegasos Motherboard:

Noch eine Frage: Kannst du uns etwas über eine eventuelle Kooperation mit bplan sagen?

Wir haben mit ihnen gesprochen.

Falls ja, werdet ihr als einer der ersten ein BPlan Entwickler-Board bekommen?

Wir werden an ihrem Entwicklerprogramm teilnehmen, aber wir werden nicht bevorzugt behandelt werden.

Arbeiten die Treiber für verschiedene Hardware-Erweiterungen unabhängig vom Motherboard? Kann ich Grafikkarten, die von OS4 unterstützt werden, nicht aber von MorphOS (Radeon) betreiben?

Diese Frage kann ich noch nicht beantworten. Die erste Version, die veröffentlicht wird, wird vermutlich noch einige Abhängigkeiten vom Amiga Chipsatz haben, die in verschiedenen Updates beseitigt werden. Es wird also sowieso noch ein wenig dauern bis irgendwelche nicht-Amiga Hardware unterstützt wird.

Wird die komplette Hardware supportet, beispielsweise Firewire?

Siehe vorherige Frage. Darüber wird entschieden, sobald wir das OS auf dem Board laufen haben. Firewire-Unterstützung wird wahrscheinlich irgendwann implementiert, hat aber im Moment keine Priorität.

Benötige ich verschiedene Partitionen für MorphOS und AOS4?

Die OS4-Libraries werden etwas anders aussehen als die derzeitigen Amiga-Libraries (sie benutzen ein anderes Dateiformat), deswegen könntest du Probleme bekommen, wenn MorphOS versucht eine solche New-Style Library zu öffnen. Theoretisch wäre es möglich...

Entwickler-Unterlagen für OS4?

Da die ganze Arbeit an OS4 umsonst ist, wenn niemand dafür entwickelt, wäre es möglich OS4.0 RKM-Dateien, die alle neuen OS4.0-Features erläutern, mit auf die CD zu packen?

Wir werden so viele Informationen sobald wie möglich verfügbar machen. Das beinhaltet sowohl Entwickler-Unterlagen als auch eine Pre-Release Version von OS4 für Entwickler. Natürlich wollen wir so viele Anwendungen wie möglich für OS4 verfügbar haben, deswegen wird dies hohe Priorität haben.

Entwickler-Unterlagen werden wahrscheinlich als Download verfügbar sein. Ich weiß nicht, ob wir eine CD erstellen werden, wahrscheinlich später, nach der Veröffentlichung der ersten Version.

Zum TCP Stack, Filesystem:

Welchen TCP-Stack benutzt ihr? Ich benutze im Moment MiamiDX, wie sieht der AOS 4.x Stack im Vergleich dazu aus?

Der TCP-Stack ist der schnellste, der im Moment erhältlich ist, er schlägt jeden anderen Stack was die Transferraten angeht. Auf einer Ariadne II erreicht er über 900 KB/s.

Wie sehr wird der TCP-Stack integriert sein? Ich hätte lieber eine echte bsdsocket.library auf Festplatte und ein separates Konfigurationsprogramm anstatt den TCP-Stack erst von Hand starten zu müssen.

Ehrlich gesagt, weiß ich das nicht. Ich habe den TCP-Stack noch nicht gesehen. Ich nehme an, es wird eine Applikation sein, die in der WBStartup gestartet wird.

Ich habe eine CyberstormPPC, alle meine Medien (2 HDs plus CD-ROM) außer meiner Floppy sind am SCSI-Controller meiner Cyberstorm angeschlossen. Ich nutze Trackdisk 64, die HDs sind mit dem Filesystem formatiert, das mit AOS 3.5/3.9 mitgeliefert wird. Werden diese Festplatten auch mit dem neuen Filesystem arbeiten? Wenn nicht, wie kann ich meine Daten "mitnehmen", ohne auf ein externes Backup-Medium (z.B. CD Brenner) angewiesen zu sein?

Ich denke, das neue Filesystem ist komplett rückwärtskompatibel, aber ich kann mich hier irren. Olaf ist dafür zuständig. Falls es nicht funktioniert, könnten wir ein Konvertierungsprogramm anbieten, aber ich bin ziemlich sicher, dass es rückwärtskompatibel ist.

Zum Zeitplan:

Wie viel Arbeit wurde an OS4.0 geleistet und in welchen Bereichen, bevor das Projekt an Hyperion/Eyetech übergeben wurde?

Größtenteils "sekundäre" Technologien, beispielsweise der TCP-Stack oder das Filesystem. Wir haben einige Dinge von H&P (wie WarpUp, von dem wir etwas Code leihen werden, und den H&P Emulator). Tatsächlich arbeiten wir im Moment "nur" an der neuen Exec.

Ist Soundkarten-Unterstützung immer noch für OS4.2 vorgesehen, oder wird es das bereits in OS 4.0 geben?

Es wird bereits teilweise Soundkarten-Unterstützung [Anmerkung des Übersetzers: Im englischen Text wird nur von "sound support" gesprochen...] in OS4 geben aber ich weiß nicht genau, wie weit das genau gehen wird. Wie gesagt, wir arbeiten an Exec, der Rest wird von anderen Leuten erledigt.

Wie könnt ihr erwarten, das alles bis Februar fertig zu haben? ;)

Obwohl Hyperion die meiste Arbeit am Kern des Updates leistet, wird sehr viel Arbeit von anderen erledigt. Als ich das letzte Mal gezählt habe, waren es insgesamt 18 Leute, die an OS4 gearbeitet haben. Die meisten Entwickler von OS 3.5 und 3.9 sind mit an Board, sowie einige weitere sehr kompetente Typen :-)

Übersetzung: Christoph Gutjahr (ps)

[Meldung: 29. Nov. 2001, 23:40] [Kommentare: 54 - 04. Dez. 2001, 01:00]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Nov.2001
OnyxSoft


OnyxSoft: DRemind V 1.58 und MultiRen V 1.46
Onyxsoft hat das Erinnerungstool DRemind auf Version 1.58 aktualisiert. MultiRen, das Tool zum Umbenennen von Dateien ist nun in Version 1.46 zu haben. Beide Tools wurden von Daniel Westerberg programmiert.

Download: dremind.lha - multiren.lha (ps)

[Meldung: 29. Nov. 2001, 15:53] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]

29.Nov.2001
Bernd Lachner


Emulator: SDL-Erweiterung für UAE
Im Bereich "Amiga Software / UAE - SDL" bei Bernd Lachner finden Sie die UAE SDL, die eine Erweiterung des Amiga Emulators UAE ist. Mit dieser Erweiterung nutzt der Emulator die SDL-Bibliothek (Simple DirectMedia Layer) für die Grafikausgabe und für die Eingabe über Tastatur und Maus.

Vorteile der SDL Version:
  • Darstellung des UAE Amiga-Bildschirms auf ganzem Bildschirm (Fullscreen-Modus) auch für normale Nutzer problemlos möglich.
  • Darstellung des UAE Amiga-Bildschirms auch auf der Framebuffer-Konsole, also ohne X-Windows, von Linux möglich.
Detaillierte Informationen und Downloadlinks finden Sie unter dem Titellink. (ps)

[Meldung: 29. Nov. 2001, 15:25] [Kommentare: 18 - 24. Apr. 2002, 16:43]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Nov.2001
Amiga Demoscene Archive


A.D.A.: Neue Demos aus der Demo-Scene online
Die neue Website A.D.A. (Amiga Demoscene Archive), die viele Demos aus der Scene zum Download bereithält, wurde komplett auf PHP umgestellt. Aktuell ist das Demo 'Amsterdam Blessings/Mawi' hinzugekommen, welches den dritten Platz auf dem Mekka Symposium 2001 gemacht hat. (ps)

[Meldung: 29. Nov. 2001, 15:13] [Kommentare: 9 - 30. Nov. 2001, 15:02]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Nov.2001
Hyperion / Steffen Haeuser (ANF)


Hyperion: Freespace Demo - Update 3 erhältlich
Heute wurde das dritte Update der FreeSpace-Demo Version auf unserer WWW-Seite veröffentlicht, in der nun endlich der "Freeze"-Bug behoben wurde. Einer baldigen Veröffentlichung der Vollversion steht nun nichts mehr im Wege.

Wir sind noch dabei, diverse Kleinigkeiten zu beheben (auch als Reaktionen auf Feedback auf die Demo-Version), aber dies sollte bald abgeschlossen sein.

Ich werde außerdem die Demo-Version inklusive aller Bugfixes in den nächsten Tagen aufs Aminet hochladen.

Steffen Haeuser (ps)

[Meldung: 29. Nov. 2001, 15:06] [Kommentare: 27 - 03. Dez. 2003, 20:02]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Nov.2001
Thomas Nosutta (ANF)


Veranstaltung: Große Weihnachtsfeier des ACBB
Der ACBB lädt ein zur großen Amiga-Weihnachtsfeier. Am 16.12.2001 findet ab 11:00 Uhr in der Goethe Gesamtschule Niederlehme die diesjährige Weihnachtsfeier des ACBB statt. Für Kaffee, Kuchen, Adventslieder (MP3) und stimmungsvolle Workbenchhintergründe ist gesorgt. (ps)

[Meldung: 29. Nov. 2001, 13:49] [Kommentare: 1 - 29. Nov. 2001, 15:12]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Nov.2001
AIO


Magazin: Amiga Information Online (AIO) #53
Ausgabe #53 des englischsprachigen Online-Magazins 'Amiga Information Online (AIO)' wurde veröffentlicht. AIO benutzt ein eigenes Anzeigeprogramm, das unter AmigaOS läuft.

Download: AIOV53.LHA (ps)

[Meldung: 29. Nov. 2001, 12:02] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]

29.Nov.2001
MorphOS News


MorphOS-News: RageHard Infos zum Multiplayer-Game für MorphOS & Mac
Jürgen Lucas von MorphOS News hat sich mit Michael Garlich von Titan Computer über deren neues Multiplayer-Game (bis zu 32 Spieler) RageHard unterhalten. Lesen Sie interessante Details zu dem Spiel unter dem Titellink. (ps)

[Meldung: 29. Nov. 2001, 11:55] [Kommentare: 20 - 30. Nov. 2001, 21:47]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Nov.2001
Kevin Orme (ANF)


Amiga University: Website Updates
Die englischsprachige Website Amiga University hat mehr als 150 neue, einzeln geprüfte Links hinzugefügt, darunter auch Amithlon/AmigaOSXL und Amiga DiskMags. Für einige interessante Seiten, wie beispielsweise Gareth Knights Amiga Interactive Guide und Blitz Basic 2000, wurden Mirrors eingerichtet.

Kevin Orme
Amiga University
AmigaU (ps)

[Meldung: 29. Nov. 2001, 11:39] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]

29.Nov.2001
AmigaSDL-Pages (ANF)


Library: SDL V1.2.2 für AmigaOS mit OpenGL-Support (StormMesa/Warp3D)
Die Betaversion 1.2.2 der 'Simple Directmedia Layer' - Library ist jetzt in Versionen für Amiga PowerPC/68k mit und ohne OpenGL-Support (Warp3D/StormMesa) erhältlich. Der Amiga-Port wurde von Glenn Hisdal gemacht.

Die SDL-Library von Sam Lantiga ist für eine Vielzahl von weiteren Plattformen verfügbar - hierzu gehören MorphOS, BeOS, Linux, Macintosh und Windows. Die Library bietet einen schnellen Zugriff auf die Grafik- und Audio-Fähigkeiten des jeweiligen Systems. Sie ermöglicht so die plattformübergreifende Entwicklung von Spielen und anderen Multimedia-Produkten wie MPEG-Playern und Emulatoren. (ps)

[Meldung: 29. Nov. 2001, 02:01] [Kommentare: 10 - 30. Nov. 2001, 03:55]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Nov.2001
Kjell Breding (E-Mail)


Veranstaltung: AmiGBG 2002
AmiGBG 2002 ist der Name der Amigamesse, die am 2. März 2002 in Göteborg in Schweden stattfinden wird. Auf der Messe werden schwedische und ausländische Firmen und Usergruppen als Aussteller teilnehmen.

Auf der Messe werden Sie Einblicke in die zukünftigen Amigasysteme AmigaOS 4 und AmigaDE bekommen. Es werden existierende und kommende Hardware von verschiedenen Entwicklern gezeigt werden.

Welcome to Gothenburg in 2002! (ps)

[Meldung: 28. Nov. 2001, 23:03] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Nov.2001
Jens Schönfeld (ANF)


Individual Computers: Neues xsurfadsl.device mit appp Update
Im Support-Bereich unserer Webseite finden Sie eine aktualisierte Version des xsurfadsl.device, dem PPPoE Treiber für die Netzwerkkarte X-Surf. Erstmals enthält das Archiv auch eine angepasste Version des von Haage & Partner lizenzierten appp.device (siehe Meldung vom 12.11.2001).

Der uns zur Verfügung gestellte Quelltext von Version 2.7 des Devices stimmte leider nicht mit der Version überein, die mit dem Genesis-Paket von OS3.9 verkauft wurde (offenbar V2.3). Fragen bezüglich der Änderungen zwischen V2.3 und V2.7 konnten bisher nicht eindeutig geklärt werden.

Die von uns veröffentlichte Version 3.1 des appp.device wurde hauptsächlich an internen Strukturen umgestellt: Der Device-Unterbau (die Schnittstelle zum OS) wurde komplett neu geschrieben, um das Öffnen von bis zu acht Units, und das Freigeben aller verwendeten Ressourcen (insbesondere Speicher) nach dem Schließen zu gewährleisten. Aus diesem Grund raten wir auch Benutzern, die keine X-Surf haben, das neue appp.device zu installieren.

An dieser Stelle möchten wir nochmals auf das ISAcatweasel.device hinweisen, welches die Verwendung des PC-Catweasel unter Amithlon ermöglicht. Leider haben wir Amithlon bisher auf keinem unserer Computer zum Laufen bekommen, so dass wir auf Ihre Mithilife beim Testen angewiesen sind. Das neue Archiv ist jetzt mit LHA gepackt, so dass jetzt keine Schwierigkeiten mehr beim Auspacken des ARJ-Archivs entstehen können. Angepasste Mountlists sollten die Installation kinderleicht machen. (ps)

[Meldung: 28. Nov. 2001, 22:27] [Kommentare: 15 - 29. Nov. 2001, 21:21]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Nov.2001
MorphOS


Library: SDL V1.2.2 Beta für MorphOS (Update)
Am 28. November 2001 hat Gabriele Greco die Betaversion 1.2.2 seines MorphOS-Ports der Multimedia-Library 'Simple DirectMedia Layer' veröffentlicht.

Diese Library ist für eine Vielzahl von Plattformen verfügbar - hierzu gehören AmigaOS, BeOS, Linux, Macintosh und Windows. Die Library bietet einen schnellen Zugriff auf die Grafik- und Audio-Fähigkeiten des jeweiligen Systems. Sie ermöglicht so die plattformübergreifende Entwicklung von Spielen und anderen Multimedia-Produkten wie MPEG-Playern und Emulatoren.

Download: libSDL.a.gz (sd)

[Meldung: 28. Nov. 2001, 21:20] [Kommentare: 12 - 29. Nov. 2001, 21:28]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Nov.2001
Kultpower.de


Kultpower.de: 12 neue ASM-Testberichte
Kultpower.de hat folgende 12 neue ASM-Testberichte und das Editoral aus der ASM 12/89 online:

  • Blockout (Amiga)
  • Chambers of Shaolin (Atari ST, Amiga, C-64)
  • M1 Tank Platoon (IBM PC, XT, AT)
  • Might & Magic 2 (C-64, IBM, Amiga, Apple)
  • North & South (Amiga, ST, PC)
  • Powerdrift (C-64, Amiga, Atari ST, CPC, Speccy) inkl. Werbeanzeige
  • Rings of Medusa (Atari ST, Amiga)
  • Scapeghost (Atari ST, Amiga, Schneider CPC, Spectrum, Apple II, C-64, IBM)
  • Shufflepuck Cafe (Amiga, ST, Apple II, Mac, PC)
  • The Untouchables (C-64, Spectrum)
  • Their finest Hour (IBM)
  • Tiger Heli (PC Engine)
(ps)

[Meldung: 28. Nov. 2001, 19:18] [Kommentare: 1 - 28. Nov. 2001, 20:59]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Nov.2001
Andreas Magerl (E-Mail)


Amiga Future: Umfrage zur AMIGA 2001
Soeben wurde auf der Amiga Future Homepage eine Umfrage gestartet, in welcher die Redaktion von Ihnen wissen möchte, wie Ihnen die Amiga 2001 gefallen hat. (ps)

[Meldung: 28. Nov. 2001, 14:51] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Nov.2001
Andreas Kleinert (E-Mail)


PNG- und JPEG-Generator (V4.50) für SuperView
Andreas Kleinert hat gestern PNG-Box und JPEG-Box Version 4.50 ins Aminet geladen. Mit diesen Tools können Sie Grafik-Dateien über die SuperView-Library entweder nach PNG oder JPEG konvertieren. (ps)

[Meldung: 28. Nov. 2001, 14:51] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Nov.2001
Cloanto (ANF)


Cloanto Releases Amiga Forever 5.0
Cloanto released today version 5.0 of Amiga Forever, the official Amiga emulation and connectivity package for PCs. New features include just-in-time (JIT) compiler technology to dramatically increase execution speed, new ROM and operating system files to emulate not only the Amiga computers but also Commodore's CDTV and CD³² game consoles, and Software Manager, a content delivery and management system for one-click news, updates and downloads.

An experimental version of the revolutionary Disk2FDI software, which makes it possible to read Amiga floppy disks on the PC, is provided for the technically inclined. Other improvements include support for new Windows XP and DirectX features and new Picasso96 technology to better map Amiga graphics calls to low-level DirectX functionality and native x86 code, in order to achieve maximum performance without sacrificing compatibility. Cloanto publicly benchmarked the new version of the emulation software to be 30 times faster than the previous version (which already matched the CPU performance of the fastest Amiga 68060 silicon).

Amiga Forever can be installed or run from CD-ROM (no installation or reboot required), and is also available in a downloadable Online Edition. In either case, Amiga application can run side by side with the host operating system and its applications, while taking advantage of features such as virtual memory, advanced power management, digital rights management, NTFS filing system, wireless networking, and thousands of past, present and future drivers for peripherals, specifications and gadgets which the Amiga would otherwise not be able to support. For additional information please refer to the Amiga Forever home page at amigaforever.info. (ps)

[Meldung: 28. Nov. 2001, 14:41] [Kommentare: 26 - 29. Nov. 2001, 21:53]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ->

.
Impressum | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2017 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.