amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.


.
  pro Seite
Nur Titel anzeigen
Kategorie
.


Archiv 09/2005


30.Sep.2005
(ANF)


Commodore jetzt ein MusicStore
Der Name "Commodore" lässt sich nach wie vor gut vermarkten. Ein Leser hat einen Musicstore unter dem uns noch sehr gut geläufigen Label Commodore gefunden. Erstellt wurde die Seite von der Firma Yeahronimo Media Ventures aus Holland. (ps)

[Meldung: 30. Sep. 2005, 13:28] [Kommentare: 27 - 03. Okt. 2005, 10:16]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Sep.2005
Sven Scheele (ANF)


Entwickler auf dem Amiga Meeting Nord
Wie auch schon im letzten Jahr möchten die Organisatoren der "Amiga Meeting Nord" speziell den noch aktiven Entwicklern (Soft- und Hardware) aus dem Amiga-Bereich die Möglichkeit bieten, ihre Projekte/Produkte bei dem Meeting in Bad Bramstedt (14. bis 16. Oktober 2005) einem breiten Pubklikum zu präsentieren und ggfs. auch zu verkaufen.

Guido Mersmann hat uns informiert, welche aktuellen Entwicklungen er vorstellen wird:
  • ValiantVision, quasi der "Nachfolger" von AmithlonTV
  • WirelessPCLock
  • IRCom Treiber und die Applikation IRCom Remote, zur Rechnersteuerung per Infrarot
  • Neue Versionen von MMKeyboard und Meridian, welche nun mit IRCom zusammen arbeiten
Weiterhin dürfen wir Henk Jonas auf dem Meeting begrüßen, der mit MyUAE seinen Port des Amiga-Emulators für PalmOS Handhelds präsentieren wird.

An dieser Stelle noch kurz der Hinweis, dass die Organisatoren gerne jederzeit weitere Anmeldungen von Entwicklern entgegen nehmen. Es besteht auch wieder die Möglichkeit einer vergünstigten Hotelübernachtung! (ps)

[Meldung: 30. Sep. 2005, 13:17] [Kommentare: 8 - 14. Okt. 2005, 10:03]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Sep.2005



amiga-news.de im Buch der 6000 wichtigsten Websites
amiga-news.de wurde im Jahre 2001 in den Internet-Guide "Das Web-Adressbuch für Deutschland - Die 6.000 wichtigsten deutschen Internet-Adressen" aufgenommen. Die Redakteure des mw-Verlages haben eigenhändig ca. 250.000 Web-Angebote getestet und eine handverlesene Auswahl der 6.000 besten Web-Seiten getroffen. Auch in der 9. Auflage wird amiga-news.de wieder in diesem praktischen Web-Guide als eine der besten Internet-Adressen im Bereich Internet und Computer vorgestellt.

Das Web-Adressbuch ist eine nützliche Einstiegshilfe ins Netz. Gerade Anfänger tun sich mit den verschiedenen Suchmaschinen manchmal schwer, da ist es leichter zu blättern, statt zu "googeln", zumal Suchmaschinen häufig durch pfiffige Webmaster manipuliert werden. Hauptsächlich wendet sich der Verlag an 'normale' Nutzer, trotzdem werden auch Poweruser in dem Buch noch viele neue interessante Adressen finden.

Das Web-Adressbuch für Deutschland 2006
Die 6.000 wichtigsten deutschen Internet-Adressen
Über 1.500 Themengebiete, mit E-Mail-Adressen. Hrsg. Mathias Weber
9. völlig überarbeitete und aktualisierte Auflage Euro 15,90 (D), 928 Seiten, ISBN 3-934517-06-4
Das Web-Adressbuch bei Amazon bestellen. (ps)

[Meldung: 30. Sep. 2005, 12:30] [Kommentare: 18 - 16. Feb. 2006, 00:43]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Sep.2005
4Sceners.de (Webseite)


Interview mit der Amiga-Demogruppe Abyss
4Sceners.de hat unter dem Titellink ein Interview mit der auch in der Amiga-Demoszene bekannten Gruppe Abyss veröffentlicht. Hierin berichten Bartman und Pink aus den Amiga-Tagen sowie von ihren Spielen für Gameboy Advance und Nintendo DS. (snx)

[Meldung: 29. Sep. 2005, 16:17] [Kommentare: 8 - 01. Okt. 2005, 16:47]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Sep.2005
Amigaworld.net (Webseite)


AmigaOS 4: Battle for Wesnoth portiert
Andrea Palmatè hat Battle for Wesnoth für AmigaOS 4 portiert. Hierbei handelt es sich um ein rundenbasiertes Fantasy-Strategiespiel, welches man auch zusammen mit anderen spielen kann (Screenshot).

Um das Spiel zu starten, müssen Sie in der Shell per Assign-Befehl in das Verzeichnis wechseln, in dem sich das Hauptprogramm befindet, und danach "run wesnoth" eingeben. Der Start benötigt eine Weile, weshalb Sie der schwarze Bildschirm nicht beunruhigen sollte. Über die Befehlszeile können noch optionale Parameter übergeben werden.

Download: wesnoth.rar (37 MB) (snx)

[Meldung: 29. Sep. 2005, 12:42] [Kommentare: 17 - 30. Sep. 2005, 14:17]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Sep.2005
Jan Zahurancik (ANF)


Emulation: Bilder der kommenden AmiKit-Version
AmiKit ist eine komplett vorkonfigurierte, für die Nutzung unter WinUAE gedachte Amiga-Umgebung, ähnlich den bekannten Produkten "Amiga In A Box" oder AmigaSYS.

Von der kommenden Version wurden inzwischen die nachfolgenden Bilder veröffentlicht (ein jedes zeigt einen anderen Grafikstil der Fenster):

Screenshot 1 Screenshot 2 Screenshot 3

Um der Yahoo-Group zu AmiKit beizutreten, schicken Sie eine E-Mail oder rufen direkt die zugehörige Webseite auf. (snx)

[Meldung: 29. Sep. 2005, 12:19] [Kommentare: 8 - 29. Sep. 2005, 21:27]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Sep.2005
Amigaworld.net (Forum)


TroikaNG: Aktualisierung der Webseite mit häufig gestellten Fragen
Auf der Webseite von TroikaNG wurden die ersten Fragen und Antworten eingetragen. Demnach etwa verzichte man auf AGP, da außer der Articia-Northbridge nur noch der IBM-Chip CPC 925 diese Funktionalität biete, aber dafür wiederum nicht mit dem für das Amy'05-Board gewählten Prozessor zusammenarbeite.

Hinsichtlich des Endkundenpreises seien 400 Britische Pfund eine sehr vorsichtige Schätzung gewesen, hypothetisch könne er aber durchaus auch auf 400 US-Dollar (derzeit rund 330 Euro) hinauslaufen. (snx)

[Meldung: 29. Sep. 2005, 12:09] [Kommentare: 64 - 01. Okt. 2005, 16:08]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Sep.2005
Robert Wahnsiedler (E-Mail)


Fotos von der Classic Computing 2005
Unter dem Titellink hat Robert 'aPEX' Wahnsiedler eine Auswahl seiner Fotos veröffentlicht, die er auf der diesjährigen Classic Computing am 24./25. September in Neubulach bei Stuttgart geschossen hat (amiga-news.de berichtete). (snx)

[Meldung: 29. Sep. 2005, 11:58] [Kommentare: 5 - 01. Okt. 2005, 17:13]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Sep.2005



os4depot.net: Uploads bis 28.09.2005
Hier die seit unserer letzten Meldung neu hinzugekommenen Uploads bei os4depot.net:
make-ppc.lha            dev/uti  174kb  GNU make PPC
entombed_os4.lha        gam/act    1Mb  Entombed - SDL action game
duke3d.lha              gam/fps  519kb  Duke Nukem 3D
uqm-src.lha             gam/mis    1Mb  Sources for Ur-Quan Masters
uqm.lha                 gam/mis   10Mb  The Ur-Quan Masters port
blobtrix_os4.lha        gam/puz   11Mb  BlobTrix OS4
ttt_os4.lha             gam/boa  593kb  Tic Tac Toe OS4
rott.lha                gam/fps    3Mb  Rise of the Triad
fillets-ng.lha          gam/puz    1Mb  Fish Fillets NG port
gemdropx_os4.lha        gam/puz    1Mb  GemDropX_OS4
blackbox_os4.lha        gam/boa    1Mb  BlackBox OS4
savvyppc.lha            net/sam  178kb  Savvy (as in networker) smbfs GUI progra
vectoroids_os4.lha      gam/act    1Mb  Vectoroids - SDL action game
addtraction_os4.lha     gam/boa  199kb  AddTraction_OS4
bugsquish_os4.lha       gam/act    1Mb  Bug squish - SDL action game
circuslinux_os4.lha     gam/act    1Mb  Circus Linux! - SDL action game
penguincommand_os4.lha  gam/act    2Mb  Penguin Command OS4
sdlzombies_os4.lha      gam/mis    3Mb  SDLZombies_OS4
trailblazer_os4.lha     gam/mis  170kb  Traliblazer OS4
mindless_os4.lha        gam/puz    2Mb  Mindless_OS4
cpuwatcher.lha          uti/wor   21kb  Measures CPU, free memory and network tr
swfplayer.lha           vid/pla    1Mb  Standalone shockwave player for Amiga
raw_os4.lha             gam/act  440kb  RAW
(cg)

[Meldung: 28. Sep. 2005, 16:45] [Kommentare: 11 - 29. Sep. 2005, 09:37]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Sep.2005
MorphZone (Download-Bereich)


MorphOS: SDL-Spiel KoboDeluxe portiert / Alphaversion 0.5 von ezTCP

KoboDeluxe 0.4pre10

Herbert Klackl hat das SDL-basierte Shoot'em up-Spiel KoboDeluxe für MorphOS portiert (Screenshot). Das Spiel bietet unter anderem schnelles 8-Wege-Scrolling, 17 verschiedene Gegnerarten und 50 Landkarten.

Download

ezTCP 0.5-alpha

Der PPC-native TCP/IP-Stack ezTCP von Pavel 'Sonic' Fedin liegt jetzt in der Alphaversion 0.5 vor. Dabei handelt es sich um ein MorphZone-Bountyprojekt dessen aktueller Spendenstand 1095,73 US-Dollar beträgt.

In der Version 0.5 wird unter anderem der Socket-Owner korrekt gesetzt, weshalb jetzt auch Jabberwocky mit dem Stack zusammenarbeitet. Zudem wird beim Start überprüft, ob sich bereits eine Instanz der bsdsocket.library im Speicher befindet.

Download (snx)

[Meldung: 28. Sep. 2005, 13:58] [Kommentare: 9 - 01. Okt. 2005, 15:40]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Sep.2005
MorphOS Development Team (ANF)


MorphOS: Neue PowerUp-Edition verfügbar
Das MorphOS-Entwicklerteam hat eine neue Version der PowerUp-Edition von MorphOS bereitgestellt. Die PowerUp-Edition ermöglicht die Nutzung dieses Betriebssystems auch auf Amiga-Rechnern, sofern diese mit einer PowerPC-Prozessorkarte aufgerüstet sind.

Die wichtigsten Neuerungen:
  • Ergänzung des zuvor fehlenden TrueType-Fonts, welcher zu Geschwindigkeitseinbußen bei MUI und darauf aufsetzenden Programmen führte
  • Kompatible 680x0-Bibliotheken hinzugefügt
  • Neuer 800x600@60Hz-Standardbildschirmmodus beim Booten
  • 56kHz-Paula-Tonausgabe aktiviert
  • Aktualisierte Voodoo-2D-Treiber
  • Voodoo-3D-Treiber hinzugefügt
  • Dokumentation aktualisiert
(snx)

[Meldung: 28. Sep. 2005, 11:59] [Kommentare: 123 - 01. Okt. 2005, 15:20]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Sep.2005
MorphZone (Forum)


MorphUp: Betatest des Paket-Managers startet in Kürze
In Kürze startet Rupert 'naTmeg' Hausberger einen Betatest für seinen Paket-Manager MorphUp. Teilnehmen können all jene, die im Rahmen des MorphZone-Bountyprogramms für dieses Projekt gespendet haben (Bountyname: ezPM; derzeitiger Spendenstand: 316,55 US-Dollar).

Bei MorphUp handelt es sich um ein aus Generator und Klient bestehendes Paket-Managementsystem, wie es sich auch in der Linux-Welt findet. Hierdurch soll es den Anwendern erspart werden, bei der Installation oder Aktualisierung von Software die verschiedensten Webseiten abklappern zu müssen - beispielsweise für fehlende Bibliotheken oder MUI-Klassen.

Der Paket-Manager soll daher in der Lage sein, für die Installation, Aktualisierung und Verifizierung von MorphOS-Komponenten und Anwendungen zu sorgen (amiga-news.de berichtete).

An einer Teilnahme am Betatest interessierte Spender verfahren bitte innerhalb der kommenden zwei Wochen wie folgt:
  • Laden Sie die Datei hwid.lha herunter und starten Sie es in einer Shell
  • Schicken Sie eine E-Mail mit dem Betreff "*** MorphUP beta ***" und nachfolgend genanntem Inhalt an Rupert Hausberger:
    • Die vom Programm hwid in der Shell ausgegebenen beiden Zeilen
    • Ihren Namen, mit dem Sie im Spenderverzeichnis aufgeführt sind
    • Optional Ihren Anwender- bzw. Realnamen
Alle Interessenten werden in etwa zwei Wochen eine E-Mail erhalten. (snx)

[Meldung: 28. Sep. 2005, 09:02] [Kommentare: 1 - 28. Sep. 2005, 13:41]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Sep.2005
Christian Rosentreter (ANF)


MorphOS: AIFF/AIFF-C-, RIFF WAVE- und Sun/NeXT-Audio-Player für AmiNetRadio
Christian 'tokai' Rosentreter stellt unter dem Titellink drei neue Player-Plugins für AmiNetRadio 3.x zur Verfügung.

wave.player 3.10

RIFF (Resource Interchange File Format) ist ein Datencontainer für Multimedia-Dateien, der ursprünglich von Microsoft und IBM für Windows entwickelt wurde, aber mittlerweile auch auf anderen Systemen Verbreitung gefunden hat. Der Player liest RIFF-Dateien mit "Wave Audioform"-Untertyp (kurz: RIFF WAVE), dabei unterstützt er 8-32bit linear PCM, A-law 2:1, µ-Law 2:1, Float 32bit und Float 64bit komprimierte Samples.

aiff.player 3.3

Audio Interchange File Format (AIFF) ist Apples Gegenstück zu Microsofts "RIFF WAVE"-Format. Der Player liest Big-Endian AIFF- und AIFF-C-Dateien mit 8-32bit linear PCM, A-law 2:1, µ-Law 2:1, Float 32bit und Float 64bit komprimierten Sampledaten.

au.player 3.2

Das .AU oder auch .SND-Format ist ein relativ einfach aufgebautes Format, welches von Sun und NeXT entwickelt wurde. Der Player liest Dateien im Big- und Little-Endian-Format, und ebenso wie die anderen zwei Player unterstützt er 8bit PCM, 16bit PCM, 24bit PCM, 32bit PCM, A-law 2:1, µ-Law 2:1, Float 32bit und Float 64bit komprimierte Sampledaten.

Alle drei Player sind Freeware und können unter dem Titellink heruntergeladen werden. (snx)

[Meldung: 28. Sep. 2005, 08:03] [Kommentare: 7 - 28. Sep. 2005, 19:33]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ->

.
Impressum | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2017 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.