amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.


.
 Je Seite 
Nur Titel anzeigen
Kategorie
.


Archiv 10/2006


28.Okt.2006
Amiga Future (Webseite)


AmigaOS 4: Musepack 1.15
Stephen Fellners Musepack-Portierung für AmigaOS 4 liegt seit heute in der Version 1.15 vor. Mit dem Programm lassen sich AIFF/WAV-Dateien in das Audioformat Musepack (früher: MPEGplus) umwandeln und umgekehrt.

Download: musepack.lha (777 KB) (snx)

[Meldung: 28. Okt. 2006, 20:01] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Okt.2006
Harald Frank (ANF)


Neue Support-Foren von VMC
Der Hardware-Hersteller VMC hat auf einen neuen leistungsstarken Webserver aufgerüstet und bietet ab sofort einen erweiterten Support für Kunden unter der URL http://www.forum.vmc.de mit mehrere Themenforen in Deutsch und Englisch. Die Themen umfassen VMC-Produkte sowie Commodore Classic, UAE und PPC-basierte Systeme auf MorphOS- oder AmigaOS-4-Basis.

In Kürze soll auch der Update- und Download-Bereich in das Forum integriert werden, sodass jeder angemeldete Besucher direkt zu den angebotenen Dateien Kommentare schreiben oder Fragen stellen kann. (nba)

[Meldung: 28. Okt. 2006, 16:57] [Kommentare: 3 - 28. Okt. 2006, 19:19]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
27.Okt.2006
amigafuture.de (Webseite)


MorphOS: Updates dreier Reggae-Klassen
Grzegorz "Krashan" Kraszewski stellt Updates von drei Klassen seiner MorphOS-Bibliothek für Stream-Medien zur verfügung:
  • Bugfix in audio.output and update to 51.5. Added missing stream seek to the start after playback is finished at stream end. Makes it consistent with MMM_Stop (which rewinds stream too).
  • netpbm.demuxer 51.2 now fully supports NetPBM "P1" subformat (monochrome plain text images). Internal buffering speeds up decoding of ASCII data.
  • bitplane decoder 51.2 has internal buffering added as well. These are two first Reggae classes written in C++.
(cg)

[Meldung: 27. Okt. 2006, 17:15] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
26.Okt.2006
Jens Schönfeld (ANF)


Custom-Chips: Neues von Clone-A
Pressemitteilung:  Der Prototyp unseres Clone-A Projektes - einer Re-Implementation des Amiga-Chipsets mit moderner Technik - wurde am vergangenen Wochenende auf der AmiWest Messe in Sacramento, Kalifornien gezeigt. Viele Besucher sind unserem Aufruf gefolgt, Programme für den Amiga mitzubringen, die die Kompatibilität unseres Chipsets auf die Probe stellen. Keines der mitgebrachten Programme stellte für Clone-A ein Problem dar. Besonders stolz sind wir, dass ein zuvor unveröffentlichtes Demo das laut Autor nicht korrekt auf dem Emulator UAE funktioniert, ohne Probleme auf Clone-A abgelaufen ist. Besonderer Dank hierfür geht an Christian Herden, der das Demo mit zur Amiwest gebracht hat.

Auch Sound-Magier Chris Hülsbeck hat sich von der getreuen Musikwiedergabe des Clone-A überzeugt. Selbst besonders komplizierte Sound-Routinen wie der 7-stimmige Titeltrack von Turrican II und die unkonventionell programmierten Ingame-Sounds des Spiels Apidya haben die Ohren des Meisters überzeugt.

Oliver Achten, Jens Schönfeld, Chris Hülsbeck, Christian Herden
Von links nach rechts: Oliver Achten, Jens Schönfeld, Chris Hülsbeck, Christian Herden


Viele Kunden haben den Wunsch geäußert, Clone-A auf einer PCI-Karte in einem aktuellen PPC-Mainboard einzusetzen. Wir haben im Rahmen des Efika-Entwicklerprogramms angeboten, Clone-A für eine PCI-Karte weiter zu entwickeln, die kompatibel mit dem Efika-Board und anderen PPC-Mainboards von BPlan ist. Der Projektvorschlag wurde heute von Genesi abgelehnt.

Die Ablehnung seitens Genesi hat keinen Einfluß auf die Weiterentwicklung von Clone-A. (cg)

[Meldung: 26. Okt. 2006, 16:57] [Kommentare: 136 - 30. Okt. 2006, 04:57]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
26.Okt.2006
Mirko Naumann (ANF)


Genesi: OpenFirmware unterstützt jetzt Marvells Discovery V
Genesi gibt in einer Presseerklärung bekannt, dass man die firmeneigene OpenFirmware-Implementation an Marvell lizensiert habe, die dort auf "Development Boards" mit Marvells Northbridge Discovery V verwendet werden wird. (cg)

[Meldung: 26. Okt. 2006, 15:50] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
26.Okt.2006



Veranstaltung: Bericht von der AmiWest
Steven Solie fasst unter dem Titellink seine Eindrücke von der AmiWest (22. Oktober, Kalifornien) zusammen. Die wichtigsten Punkte in Kürze:

Beim angekündigten Überraschungsgast handelte es sich um Bill McEwen von Amiga Inc., der angeblich den Prototypen eines PPC-Motherboards im Gepäck haben sollte. McEwen musste jedoch kurzfristig absagen, da sein Sohn bei einem Hockey-Spiel verletzt wurde.

Der Autor selbst hatte ein Exemplar von Troikas PPC-Motherboard "Panda" dabei, das theoretisch funktionsfähig gewesen wäre. Solie wollte nach eigenen Angaben jedoch kein Risiko eingehen und sich selbst erst in einer weniger hektischen Umgebung mit der Hardware vertraut machen, weswegen auf Funktionstests verzichtet wurde. Hyperion wurde laut Solie bereits mit Panda-Motherboards beliefert, mit der Überarbeitung des lizensierten Designs wurde inzwischen eine externe Firma beauftragt.

Richard Drummond war als Vertreter von Hyperion anwesend und führte den AmigaOS 4-Port des Strategie-Spiels Gorky 17 vor.

An einer Portierung der Astronomie-Software Digital Universe auf AmigaOS 4 wird derzeit gearbeitet, die aktuelle Beta-Version wurde auf der Veranstaltung vorgeführt.

Amiga-Legende Carl Sassenrath war anwesend, und offenbar an der derzeitigen Situation des Amiga recht interessiert. Sassenrath diskutiert inzwischen auf amigaworld.net in diversen Threads seine Visionen zum Thema Amiga. (cg)

[Meldung: 26. Okt. 2006, 15:41] [Kommentare: 13 - 29. Okt. 2006, 15:31]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
<- 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ->

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.