amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.


.
  pro Seite
Nur Titel anzeigen
Kategorie
.


Archiv 03/2012


31.Mär.2012
Amiga.org (Webseite)


AmigaOS 4: Catweasel-Treiber-Update
Ian Gledhills Treiber für den Diskettenlaufwerkscontroller Catweasel MK4 von Individual Computers hat für AmigaOS 4 ein Update erfahren. Der Quellkode liegt bei, so dass einer Anpassung der gleichfalls enthaltenen, aber seit November 2010 nicht mehr aktualisierten MorphOS-Fassung durch Dritte nichts im Wege stünde. (snx)

[Meldung: 31. Mär. 2012, 18:53] [Kommentare: 5 - 02. Apr. 2012, 17:48]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
31.Mär.2012
Amigascene.nl (Webseite)


Veranstaltung: RJ Mical auf der Demoparty in Zoetermeer (Niederlande)
Die Demoparty in Zoetermeer wird auch Amiga-Legende RJ Mical besuchen. In einer kurzen Videobotschaft lädt er zur Teilnahme ein. (snx)

[Meldung: 31. Mär. 2012, 13:29] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
31.Mär.2012



AROS: Überlegungen zu MorphOS-Kompatibilität
Der Entwickler Jason McMullan, welcher wesentlichen Anteil an der Rückanpassung von AROS an die 68k-Architektur und der Erstellung eines AROS-Kickstart-ROMs hatte, sucht eine neue Herausforderung.

Auf der Entwickler-Mailingliste erkundigte er sich zunächst nach dem Interesse an einer Lauffähigkeit von MorphOS-Anwendungen unter AROS/PPC. Hierzu existiert zwar auch ein Bounty-Projekt, jedoch wurde dieses 2005 initiiert, noch bevor Apple die ersten Rechner mit Intel-Prozessoren auf den Markt brachte. Zudem wurden zwischenzeitlich Spendengelder hieraus anderen Bereichen von AROS zugeleitet.

Auf den Einwand hin, dass heutzutage bestenfalls wohl nur noch AmigaOS-4-Anwender ohne MorphOS-kompatible Hardware von solch einem Unterfangen profitieren würden, während hingegen eine MorphOS-Kompatibilität von AROS/x86 bzw. AROS/x64 durchaus interessant sein könnte - ein Ansinnen, für das Genesi sogleich eine großzügige Spende in Aussicht stellte -, erläuterte Jason McMullan seine Beweggründe etwas detaillierter.

Demnach wäre Vorgenanntes in gewisser Weise durchaus seine Absicht. Das API von AmigaOS 4 sei strukturell von AROS und MorphOS sehr verschieden, während viele AROS-Bibliotheken bereits Stubs für MorphOS-Funktionen jenseits des 3.x-API enthielten. Und zudem teile man schließlich bereits Quellkode mit MorphOS.

Vor diesem Hintergrund sähe er AROS gerne als eine Übergangsmöglichkeit für MorphOS-Entwickler auf Quellkode-Ebene, welche es ihnen durch die AROS/PPC-Kompatibilität erlaubte, ihre vorkompilierten PowerPC-Programme dort daraufhin zu überprüfen, ob AROS alle Dienste zur Verfügung stellt, die sie benötigen. Anschließend könnten sie ihre Programme dann in der Gewissheit auch für AROS/x86 kompilieren, dass sie lediglich noch etwaige Endianess-Probleme zu beheben hätten.

Spekulierend fügte er hinzu, dass sich hieraus für MorphOS auch die Option eröffnen könnte, mit einem Rosetta-artigen PPC-zu-x86-Interface AROS/x86 als Unterbau für ein MorphOS/x86 mit PowerPC-Kompatibilität zu nutzen.

Ergänzt wurden die Überlegungen durch Staf Verhaegen, der AROS/PPC-Architektur ansonsten einfach zwei weitere - ppcmos und ppcos4 - hinzuzufügen, um somit für beide Betriebssysteme kompatible Varianten anzubieten und letztlich alle Amiga-Systeme in einem einzigen, quelloffenen Betriebssystem zu vereinen. (snx)

[Meldung: 31. Mär. 2012, 09:32] [Kommentare: 83 - 06. Apr. 2012, 17:31]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
31.Mär.2012
chip.de (Webseite)


Angeblicher Amiga-Anwender hilft Linus Torvalds bei Prozess gegen Microsoft
Unter dem Titellink berichtet das PC-Magazin Chip von der Aussage des Linux-Initiators Linus Torvalds gegen Microsoft in einem Patentstreit-Prozess. Hilfestellung habe ihm dabei ein Amiga-Anwender namens "Natuerlich!" geleistet. Leider jedoch handelte es sich in Wahrheit um einen Atari-ST-Besitzer. (snx)

[Meldung: 31. Mär. 2012, 08:25] [Kommentare: 7 - 01. Apr. 2012, 19:16]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Mär.2012
Amiga Future (Webseite)


Emulator: WinUAE 2.4.0
Der Amiga-Emulator WinUAE liegt nun in der Version 2.4.0 vor. Zu den Neuerungen zählt unter anderem das eingebaute CD-Dateisystem mit vollständiger Kompatibilität zu Amiga-CDs.

New features:
  • VSync supported in fastest possible CPU and JIT modes, complete rewrite, fast, 100% jitter free
  • Built-in CD filesystem. Full Amiga CD compatibility, including audio tracks and Amiga Rock Ridge extension, without need for manually installed CDFS, completely replaces old CD option that mounted CD drives as read-only harddrives. NOTE: CD device names renamed to standard CDx: (Old was WinCD_x:)
  • Commodore A2024 monitor emulation (1024*1024 grayscale monitor)
  • Individual Computers Graffiti emulation
  • PCMCIA IDE hardfile emulation
  • USB game controller low latency raw input mode is now the default. (Mouse and keyboard support was already implemented long time ago) Windows Vista and newer only. Custom input mappings may need resetting
  • PC keyboard mode, keys like home, end, pageup, pagedown etc are mapped to Amiga key codes
  • Input configuration qualifier key/button support. Any key or button can be configured as a qualifier and other key mappings can be configured to require one or more active qualifiers
Updates:
  • Programmed screen modes (DBLPAL, Multiscan etc.) display positioning and setup greatly improved
  • Performance improved in fastest possible CPU without JIT mode
  • Performance greatly improved when immediate blitter and fastest possible CPU is enabled and program does lots of small blits
  • Gayle IDE emulation IDE doubler mode compatibility improved
  • Sound syncronization updates, much more stable with VSync (more updates planned in future)
  • Fastest possible CPU mode audio glitch prevention hack updated (WHDLoad IK+, Moonstone, Uridium II, etc.)
  • Added pause emulation/disable sound option to active but mouse uncaptured state
  • RTG emulation optional ZorroII mode
  • UAE harddrive controller RDB harddrive "Do not mount" and "Bootable" options supported
  • Interlace mode handling and switching improved
  • Interlaced fields are matched in vsync modes if both Amiga mode and output device mode are interlaced
  • Lots more options can be modified on the fly using uae-configuration
  • Multiple display adapter/multiple monitor selection and support improved
  • GUI sound buffer range adjusted, non-linear scale, more smaller buffer sizes selectable
  • Joystick/mouse autoswitch also enabled in Input panel non-GamePorts mode
  • Native code execution disabled by default. Enable option in Miscellaneous panel
  • CPU Idle automatic limit added, no more slowdowns if it is set too low
  • Keyboard emulation improved, properly emulated handshake and lost sync state
Bugs fixed:
  • uaenet.device crash if opened without installed winpcap
  • Startup crash if more than 8 serial ports detected
  • Random hangs when switching cycle-exact mode on the fly
  • CD image/physical media change on the fly didn't always trigger notification correctly
  • Lots of bsdsocket emulation compatibility and multi-thread stability fixes (YAM hangs fixed)
  • Directory filesystem reported file size was not updated until file was closed
  • Directory filesystem host-side memory leak fix
  • Some Advanced Chipset options were not correctly overridden in compatibility mode
  • Mouse input stopping working randomly after returning emulation from GUI
  • Emulated middle mouse button got stuck in rawinput mode if middle button was set to untrap mouse
  • Detect and fix bad configuration options when using uae-configuration, for example it was possible to enable both cycle-exact and JIT at the same time causing frozen emulation
  • Rare cycle-exact mode interrupt timing issue. (Guardian Dragon II / Kefrens random hang)
  • Some minimized/inactive/active switching issues
  • Directory harddrives configured as unbootable still booted normally under KS 1.3
  • Windows dialogs (not GUI or file dialogs) were invisible in fullscreen Direct3D mode
(snx)

[Meldung: 30. Mär. 2012, 13:15] [Kommentare: 11 - 02. Apr. 2012, 12:37]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Mär.2012
Amigas.org (Forum)


Atari-Spiele Gauntlet, Joust und Super Sprint umgesetzt
Philippe 'Meynaf' Guichardon hat die Atari-ST-Spiele Gauntlet, Joust und Super Sprint für den Amiga erschlossen. Ersteres ist ein Labyrinth-Spiel, letzteres ein Autorennen. Beim Arcade-Spiel Joust kämpfen Sie mit einer Lanze auf dem Rücken eines Storchs gegen feindliche Ritter. (snx)

[Meldung: 29. Mär. 2012, 18:00] [Kommentare: 1 - 29. Mär. 2012, 21:46]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Mär.2012
Patrick Nevian (ANF)


Neues Album von Blue Metal Rose - powered by Amiga und Chris Huelsbeck
Patrick Nevian schreibt: Hallo Leute, ich möchte Euch gerne auf unser neues Album aufmerksam machen. Die neue Soundqualität und die weiteren Songs werden Euch begeistern.

Natürlich haben wir den Amiga wieder im Booklet verewigt. Um fast beim Thema zu bleiben: den legendären Chris Huelsbeck konnten wir für einen feinen Remix gewinnen! Unter dem Titellink geht es zu den Hörproben. (snx)

[Meldung: 29. Mär. 2012, 11:55] [Kommentare: 1 - 29. Mär. 2012, 17:01]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ->

.
Impressum | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2017 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.