amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen?]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
09.Aug.2022



AmigaOS 4.1: Enhancer Software 2.2
Sechs Jahre nach Erscheinen der ersten Version der "Enhancer Software" (amiga-news.de berichtete) wurde heute die Version 2.2 für AmigaOS 4.1 von A-EON Technology veröffentlicht, die für bestehende Kunden der Version 2.x kostenlos über das Updater-Tool zu beziehen ist. Für Erstkunden ist die digitale Variante im AmiStore für knapp 90 Euro und auf CD unter anderem bei AmigaKit für ebenso 90 Euro plus Versand erhältlich.

Die "Enhancer Software" ergänzt und ersetzt teilweise Systemkomponenten in AmigaOS 4.1, um mehr Funktionalität zu bieten: von grundlegenden 2D-Grafiktreibern über ein modernes 3D-Grafik-Subsystem, fortschrittlichere Dienstprogramme, Tools, Klassen und Gadgets.

Parallel zur aktuellen Version 2.2 wurde auch schon an der nächsten Version V54 gearbeitet, die einen noch größeren Entwicklungssprung darstellen wird. Mehrere Komponenten, die dafür entwickelt wurden, sind in der vorliegenden Version 2.2 bereits enthalten. In erster Linie ist hier "Warp3D Nova V54" zu nennen. Dieses Upgrade spiegelt die Entwicklungsarbeit von mehr als einem Jahr wieder und bietet wichtige neue Funktionen, Geschwindigkeitsverbesserungen und Fehlerbehebungen. Es ist eine wesentliche Voraussetzung für viele neue 3D-Spieleportierungen mit voller Shader-Unterstützung, wie z.B. Doom3 (amiga-news.de berichtete). Ebenso wurde Unterstützung für die bald erscheinende NovaBridge-Software hinzugefügt, mit der alte Warp3D-Spiele ausgeführt werden können (amiga-news.de berichtete). Diese Veröffentlichung wird kostenpflichtig sein.

Die OpenGL ES Library wurde auf Version 3.3 aktualisiert und enthält viele neugeschriebene und optimierten Teile, die auch für neue 3D-Anwendungen erforderlich sind wie SCUMMVM, SDL2 und GL4ES.

Der RadeonRX 2D-Grafiktreiber wurde aktualisiert und bietet nun GART-Unterstützung, die zusätzliche 3D-Leistung bietet als auch viele zusätzliche Optimierungen.

Darüberhinaus wurden zahlreiche Programme, Datatypes, Klassen, Einstellungsprogramme und Befehle aktualisiert. In der vergangenen Zeit wurde über den Sinn oder Unsinn neuer Versionen für Befehle oder Klassen diskutiert und teilweise von den Nutzern ignoriert. Wie uns Matthew Leaman von A-EON erläutert, ist grundsätzlich zu unterscheiden:

"Die Klassen müssen zwingend installiert werden und sind entscheidend für die Ausführung der Anwendungen wie X-Dock, MultiEdit, Multiviewer, Power Prefs usw. Sie sind erweiterte Versionen der AmigaOS 4.1-Klassen. So unterstützt zum Beispiel die Tabbed Gadget Class ziehbare Tabs, während Hyperion's Clicktab dies nicht tut. Die Toolbar Gadget Klasse hat viele erweiterte Funktionen, die das alte Speedbar Gadget nicht bietet." Da kein Verlass darauf sei, dass die Klassen von Hyperion regelmäßig aktualisiert und veröffentlicht werden, "haben wir unsere eigenen Gadget-Klassen entwickelt. Wir möchten in der Lage sein, unsere Anwendungen unabhängig mit den Bausteinen (Klassen) zu entwickeln, die den Benutzern die meisten Funktionen bieten."

Die Befehle, die in AmigaOS 4 enthalten sind, stammen aus dem Commodore-Quellcode, der Teil des Rechtsstreits zwischen Dritten ist. Die nächste Version der Enhancer Software V54 wird eine selbstbootende Distribution sein. Sie benötigt eine Reihe von nativen Befehlen, um selbst zu booten. Wie Matthew weiter ausführt, "haben wir die letzten 3 Jahre damit verbracht, diese Befehle von Grund auf zu entwickeln. Als wir sie zum ersten Mal veröffentlichten, wurden von Nutzern einige Fehler gefunden, die wir schnell behoben haben. Wir sind jetzt an einem Punkt angelangt, an dem diese Befehle ausgereift sind und gut funktionieren, mit dem zusätzlichen Vorteil, dass sie nicht durch rechtliche Probleme beeinträchtigt werden."
Ein zusätzlicher Vorteil sei, dass es dadurch eine gleiche Codebasis für PPC- und 68k-Amigas gäbe. Die Befehle würden sogar mit Kickstart 3.0 sehr gut funktionieren und böten viele erweiterte Funktionen gegenüber den Standardbefehlen.
Die Änderungen im Einzelnen:

Classes
  • InfoWindow Class v53.15 (updated)
  • ListViewer Gadget v54.25 (updated)
  • MediaDeck Gadget v53.9 (updated)
  • Tabbed Gadget v54.455 (updated)
Commands
  • AddDatatypes v54.10 (updated)
  • AddBuffers v54.6 (updated)
  • Assign v54.7 (updated)
  • Copy v54.11 (updated)
  • Dir v54.5 (updated)
  • dt2ico v54.1 (added)
  • List v54.15 (updated)
  • MakeDir v54.11 (updated)
  • SystemReboot v54.1 (updated)
  • Version v54.15 (updated)
Commodities
  • Exchanger v54.4 (updated)
  • InfoWB v53.43 (updated)
Datatypes
  • AK-BMP v54.4 (updated)
  • AK-ILBM v54.16 (updated)
  • AK-JFIF v54.16 (updated)
  • Sound Datatype v54.14 (updated)
  • WAV Datatype v54.14 (updated)
Kickstart
  • RadeonRX v2.11 (updated)
Libraries
  • Datatypes Library v54.15 (updated)
  • OpenGL ES 2.0 Library v3.3 (updated)
  • RadeonHD_drv_video Library v1.11 (added)
  • RadeonRX_drv_video Library v1.11 (updated)
  • VA Library v1.11 (updated)
  • Warp2D Library 1.5 (updated)
  • Warp3D Nova Library v54.16 (updated)
  • Warp3D Nova GCN Library v54.16 (updated)
  • Warp3D Nova SI Library v54.16 (updated)
Preferences
  • Notifications v54.5 (updated)
  • Power v1.7 (updated)
  • Sound v53.33 (updated)
  • Time v53.22 (updated)
System
  • CLI v54.5 (updated)
  • Format v54.13 (updated)
  • NotificationServer v54.5 (updated)
Utilities
  • AmiDVD v1.53 (updated)
  • Archiver v53.26 (updated)
  • Calendar v53.31 (updated)
  • Clock v53.31 (updated)
  • InfoWindow v1.4 (updated)
  • MultiEdit v2.17 (updated)
  • MultiViewer v3.18 (updated)
  • TuneNet v2.18 (updated)
  • X-Dock v2.54 (updated)
(dr)

[Meldung: 09. Aug. 2022, 16:33] [Kommentare: 14 - 10. Aug. 2022, 22:05]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.