amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

24.-25.10.20 • AmiWest • Sacramento (USA)
06.-08.11.20 • Amiga-Meeting Nord • Klausdorf
26.-27.06.21 • Amiga 35 • Hilversum/Amsterdam (Niederlande)

02.Mai 2007
Golem (Webseite)


Windows: Directory Opus 9 mit Vista-Unterstützung
In der Version 9 bietet der vom Amiga stammende, inzwischen aber nur noch für Windows weiterentwickelte kommerzielle Dateimanager Directory Opus nun auch Unterstützung für Microsofts Sicherheitssystem unter Vista, um auf alle Teile des Dateisystems zugreifen zu können. Des weiteren enthält das Programm unter anderem Funktionen zur Umbennung mehrerer Dateien sowie zur Foto-Synchronisation mit dem Webdienst Flickr. (snx)

[Meldung: 02. Mai 2007, 19:55] [Kommentare: 3 - 04. Mai 2007, 14:03]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
02.Mai 2007
Guido Mersmann (ANF)


Dreierwalde: Hardwaretreffen am Pfingstwochenende
Von Freitag, dem 25. Mai, bis Montag, dem 28. Mai 2007, findet über Pfingsten wieder ein Hardwaretreffen des Amiga-Clubs Osnabrück und des Amiga-Clubs Steinfurt in Hörstel-Dreierwalde (bei Rheine) statt.

Wer sich über die aktuellen Entwicklungen rund um den Pegasos und das Efika-Board informieren möchte, ist herzlich eingeladen. Erwartet werden mehr als 10 Pegasos-Rechner und eine Handvoll Efika-Systeme.

Teilnehmer, die ihren Rechner mitbringen wollen, werden gebeten, sich anzumelden, da nur eine begrenzte Anzahl von Rechnerplätzen für externe Gäste zur Verfügung steht.

Ansonsten aber steht es jedem frei, einfach mal so vorbeizuschauen. Auf die Besucher warten vier Tage Nonstop-Party. (snx)

[Meldung: 02. Mai 2007, 19:48] [Kommentare: 13 - 04. Mai 2007, 20:55]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
02.Mai 2007
Sven Scheele (ANF)


ACSH: Amiga-Hardwaretreffen II / 2007 in Kiel
Der Amiga-Club Schleswig-Holstein lädt zum 2. Hardwaretreffen 2007 am Samstag, dem 26. Mai, in Kiel ein. Das Treffen findet wieder in den Räumlichkeiten der Fachhochschule im Heikendorfer Weg 93a statt (2. Eingang nach dem "Zuse Pavillion", Wegbeschreibung).

Wer seinen Rechner mitbringen möchte, sollte sich unbedingt per E-Mail anmelden, da die Räumlichkeiten begrenzt sind. Beginn ist offiziell um 13.00 Uhr, ein früherer Aufbau ist nach Rücksprache möglich. Steckdosenleisten, Netzwerkkabel, etc. müssen wie immer selbst mitgebracht werden. Internetzugang über das FH-Netzwerk ist geplant. (snx)

[Meldung: 02. Mai 2007, 13:32] [Kommentare: 8 - 04. Mai 2007, 00:56]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
02.Mai 2007
Edgar Schwan (ANF)


AmigaOS 4: Pidgin 1.5.0 (Gaim) für Cygnix
Edgar Schwan hat eine erste Version von Pidgin 1.5.0 für seine X11-Umgebung Cygnix veröffentlicht. Bei Pidgin handelt es sich um eine Chat-Software, die verschiedene Protokolle unterstützt.

Ursprünglich wurde das Programm unter dem Namen "Gaim" bekannt, musste aus rechtlichen Gründen aber umbenannt werden.

In der vorliegenden Implementierung sind folgende Protokolle enthalten:
  • AIM / ICQ
  • Gadu Gadu
  • Groupwise
  • IRC
  • Jabber
  • MSN
  • Napster
  • Rendezvous
  • Trepia
  • Yahoo
  • Zephyr
Download: pidgin.lha (11 MB) (snx)

[Meldung: 02. Mai 2007, 13:29] [Kommentare: 4 - 04. Mai 2007, 21:36]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
02.Mai 2007
Paul J. Beel (ANF)


AROS: Interview mit Nick Andrews
Für sein Blog "The AROS Show" hat Paul J. Beel ein Interview mit dem Entwickler Nick 'Kalamatee' Andrews geführt.

In den zurückliegenden zehn Jahren hat dieser unter anderem die AROS-Portierungen von Mesa seit der Version 2.2 vorgenommen und Netzwerkkarten-Treiber geschrieben (PCNet32 unter VMWare, VIA Rhine). Aktuell arbeitet Nick Andrews vorwiegend an der AROS-Workbench Wanderer. (snx)

[Meldung: 02. Mai 2007, 10:26] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
02.Mai 2007
[ujb] (ANF)


Hyperion äußert sich zur Auseinandersetzung mit Amiga Inc
Pressemitteilung:
Leuven, Belgien - 1. Mai, 2007.

Während es nicht die Politik von Hyperion Entertainment ist, laufende Rechtsstreitigkeiten zu kommentieren, würden wir gerne unseren Kunden (denen wir für die sehr zahlreichen Unterstützerbriefe danken möchten, die uns nach Bekanntwerden der Klage erreicht haben) versichern, dass die Entwicklung der AmigaOS 4.0-Komponenten weitergeht und auch während der gerichtlichen Auseinandersetzungen mit Amiga Inc. zügig fortschreitet.

Nach mehr als 18 Monaten unproduktiver Verhandlungen unseres Managements und unserer Anwälte mit Amiga Inc. begrüssen wir die Möglichkeit, unser Anliegen endlich vor Gericht darlegen zu können. Dies war leider die einzig verbliebene Möglichkeit, nachdem Amiga Inc. immer und immer wieder jegliche Versuche abgeblockt hat, die verbleibenden Streitfragen (einschließlich der "Party-Pack"- und "I am Amiga Club"-Coupon-Aktionen und der Unfähigkeit, die Rechte von Dritt-Entwicklern an deren geistigem Eigentum anzuerkennen) zu lösen.

Obwohl es Amiga Inc. nicht gelang, uns den Zugriff auf den Source-Code von AmigaOS 3.5 und 3.9 oder zumindest den überarbeiteten Source-Code von AmigaOS 3.1 zu ermöglichen, hat Hyperion Entertainment mit AmigaOS 4.0 ein Produkt abgeliefert, das alle vertraglichen Verpflichtungen und Entwicklungs-Ziele übertrifft (beispielsweise die komplette Entfernung aller Chipsatz-Abhängigkeiten), eine Tatsache die von Amiga Inc. sowohl öffentlich als auch vertraglich anerkannt wurde. Gemäß der Vereinbarung von 2001 mit Amiga Inc. stehen Hyperion sämtliche Einnahmen aus der Distribution von AmigaOS 4.0 zu, unabhängig davon ob die "Rückkauf-Klausel" aktiviert wurde oder nicht - diese Klausel bezieht sich ausschließlich auf Folgeversionen (AmigaOS 4.1 und darüberhinaus).

Wir werden uns deshalb energisch gegen die Klage zur Wehr setzen, die wir für völlig substanzlos halten, und wir sind sehr zuversichtlich das wir ein für uns positives Ergebnis erreichen werden.

Abschließend möchten wir Händler und andere Parteien daran erinnern, dass der Vertrieb von AmigaOS 4.0 ohne vorherige Genehmigung durch Hyperion VOF und bestimmte Drittentwickler nach EU-, US- und internationalem Urheberrecht illegal ist und demzufolge auf eigenes Risiko besagter Parteien erfolgt. (cg)

[Meldung: 02. Mai 2007, 01:12] [Kommentare: 150 - 07. Mai 2007, 22:43]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
01.Mai 2007
David Brunet (ANF)


25 neue Artikel auf der Obligement-Webseite (französisch)
In den letzten zwei Monaten wurde die Webseite des französischen AmigaOS- und MorphOS-Magazins Obligement um die nachfolgend aufgeführten Artikel erweitert:
  • Amiga and MorphOS news of march/april 2007
  • News: the RoSH directive
  • Report: Lam3rs Bouffe
  • Interview with Gunnar von Boehn
  • Review of MorphOS 1.4.5
  • Review of Ri-Li
  • Review of Neverball
  • Review of Neerputt
  • Review of Immortal 3
  • Review of Timidity 0.6
  • Review of AmiPhoto 1.21
  • Comparative: DvPlayer vs. MPlayer on AmigaOS 4
  • Hardware: The Lorraine
  • Hardware: The Walker (update)
  • Point of view: and now, which future for the Amiga?
  • Point of view: the Amiga spirit
  • Point of view: a Pegasos otherwise nothing
  • Point of view: once upon a time the revolution
  • Tutorial: installation of Ubuntu 7 (Feisty) on Pegasos II
  • Tutorial: installation of Linux Debian Woody on AmigaOne
  • Tutorial: use MSN Messenger with IRC
  • Tutorial: use of GMail with SimpleMail
  • Tutorial: installation and use of TurboPrint 7.60 on MorphOS
  • The Quizz of march/april 2007
  • Special Quizz about the shoot'em up
Zudem wurden folgende Artikel übersetzt:
  • Interview with Gunnar von Boehn (ins Englische)
  • Hardware: The Walker (ins Italienische)
(snx)

[Meldung: 01. Mai 2007, 18:29] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
01.Mai 2007
AROS-ML


AROS: Vorsorgliche Projektumbenennung
Wie Aaron Digulla, Initiator des quellkodeoffenen Betriebssystems AROS, auf der zugehörigen Mailing-Liste mitteilt (Link für Abonnenten der ML), soll vor dem Hintergrund der rechtlichen Schritte von Amiga Inc. gegen Hyperion der Begriff "Amiga" vorsorglich aus dem Projektnamen gestrichen werden.

Von nun an laute die Bezeichnung daher sicherheitshalber schlicht "AROS", "AROS Research Operating System" oder "AROS Research OS". Wie man das Betriebssystem für sich selber nenne, sei freilich jedem freigestellt, aber in E-Mails, Artikeln und auf Webseiten solle der offizielle Name künftig "AROS - The AROS Research Operating System" lauten. (snx)

[Meldung: 01. Mai 2007, 06:36] [Kommentare: 26 - 03. Mai 2007, 19:02]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
01.Mai 2007



Grafikprogramm SView5 2.25 / Version 45.60 diverser ak-Datatypes
Andreas Kleinerts Grafikprogramms SView5 liegt inzwischen in der Version 2.25 vor. Zudem wurden sechs seiner Datatypes aktualisiert.

Download:
SView5.lha (2,9 MB)
akJFIF-dt.lha (208 KB)
akLJPG-dt.lha (70 KB)
akNAIL-dt.lha (63 KB)
akPNG-dt.lha (207 KB)
akSVG-dt.lha (72 KB)
akTIFF-dt.lha (524 KB) (snx)

[Meldung: 01. Mai 2007, 05:57] [Kommentare: 2 - 03. Mai 2007, 10:28]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Apr.2007
Mikey C (ANF)


Petition: Aufruf an Amiga Inc. und Hyperion
Mikey "Mikey C" Carillo hat unter dem Titellink eine Petition eingerichtet, in der Amiga Inc. und Hyperion zur Zusammenarbeit aufgerufen werden. Der genaue Wortlaut lautet:

"Wir, die Unterzeichner, bitten Amiga Inc. und Hyperion Entertainment darum, ihre Differenzen beizulegen und zusammenzuarbeiten um den Erfolg der Amiga-Plattform zum Wohle aller Fans und des AmigaOS sicherzustellen"

Der Autor hofft auf möglichst viele Unterschriften um die Angesprochenen Unternehmen zu einer Änderung ihrer Politik zu bewegen. (cg)

[Meldung: 30. Apr. 2007, 23:36] [Kommentare: 30 - 02. Mai. 2007, 22:28]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Apr.2007
Amiga, Inc.


Amiga Inc./ACK: Details der "Entry Level"-Hardware
Pressemitteilung:
Issaquah, Washington und Fonthill, ON Canada
April 29, 2007

ACK Controls und Amiga, Inc. sind erfreut, das Basis-Design vorstellen zu können, das sowohl die Bedürfnisse des Amiga-Markts befriedigen als auch die Ausbreitung in andere Märkte ermöglichen wird.

"Das erste Produkt ist auf Flexibilität und die Befriedigung der Bedürfnisse der Amiga-Anwender ausgerichtet, außerdem nutzt es die Vorteile verfügbarer Hardware", so Adam Kowalczyk, Präsident von ACK Systems.

Das neue System wird für einen empfohlenen Verkaufspreis von USD 489,00 angeboten werden, besteht aus einem Komplettgerät ohne Monitor und wird dem Kunden alles zur Verfügung stellen, was er zu einem Start in die Amiga-Welt benötigt:
  • Flex-ATX form factor motherboard based on the Freescale MPC8349E SoC. (400MHz to 667MHz depending on requirements and price target)
  • 1 (one) DDR2 DIMM slot expandable to 1GB using unregistered DIMMs.
  • 1 (one) 66MHz PCI slot for use with readily available graphics cards.
  • 2 (two) 33MHz PCI slots for additional expansion.
  • 2 (two) 10/100/1Gb Ethernet Ports.
  • 4 (four) Hi Speed USB ports.
  • 2 (two) serial ports.
  • 4 (four) SATA ports provided by a Silicon Image Sil3114 controller.
  • Onboard sound provided by a C-Media CMI8738.
  • Socketed EEPROM for U-Boot firmware.
  • Atmel ATC2408A serial EEPROM (1 kb of non-volatile storage)
  • Dallas DS1339 RTC with battery holder.
  • Standard ATX power supply connector.

"Amiga ist über die Zusammenarbeit mit ACK Controls erfreut und glaubt dass wir mit einem flexiblen Design und aggressiven Produktionsmethoden unseren Kunden ein gutes Produkt zu einem guten Preis anbieten werden können", so Bill McEwen von Amiga, Inc.

Der Partner für die Produktion der Hardware und der Zeitplan für die Auslieferung wird in Kürze bekannt gegeben.

Über Amiga

Amiga, Inc. ist der weltweit führende Anbieter von Multimedia-Technologien. Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist Amigas preisgekrönte Software eine der Hauptstützen für Film-Studios, Multimedia-Autoren und "Digital Entertainment"-Enthusiasten überall auf der Welt. Aufbauend auf diesem Erbe gibt Amiga heute in der Multimedia-Entwicklung die Richtung vor, in dem es Entwickler für die Erstellung und Portierung von Anwendungen auf neue Plattformen und interaktive Geräte mit Hardware-unabhängigen Technologien ausstattet. Weitere Informationen auf amiga.com.

Über ACK

ACK Software Controls, Inc. ist auf "Embedded Controls"-Designs für die Nutzung in automatisierten Systemen spezialisiert, wo geringer Stromverbrauch und hohe Zuverlässigkeit ein absolutes Muss darstellen. Durch die Konzentration auf Design-Fragen und die Zusammenarbeit mit lokalen Herstellern war es ACK möglich, schnell und kosten-effizient Lösungen für Kunden mit niedrigen Stückzahl-Anforderungen zu entwickeln. Durch die interne Integration von Hardware-, Firmware- und Treiber-Entwicklungskapazitäten kann ACK seinen Kunden komplette "Turn-Key"-Lösungen anbieten. (cg)

[Meldung: 30. Apr. 2007, 20:56] [Kommentare: 119 - 08. Mai. 2007, 11:12]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Apr.2007



Amiga Inc.: "Lizenzabkommen beendet" / Klage gegen Hyperion (Update 3)
Wie sich der Beschreibung des AmigaOS auf der Webseite von Amiga Inc. entnehmen lässt, sei das Lizenzabkommen mit Hyperion und Eyetech über die Entwicklung von AmigaOS 4.0 am 20. Dezember 2006 beendet worden.

Zitat: "In 2001, Amiga, Inc. entered into a license for the development of AmigaOS 4.0 with AmigaOne(TM) Partners, collectively Hyperion VOF and Eyetech Group Ltd. The license agreement was terminated on December 20, 2006."

Dies fällt zeitlich zusammen mit der Veröffentlichung des "Final Update" von AmigaOS 4.0 an Heiligabend (amiga-news.de berichtete).

Nähere Informationen zur Bedeutung dieses Lizenzauslaufs für eine Weiterentwicklung stehen gegenwärtig noch ebenso aus wie die Beziehung zum angeblich bereits 2003 erfolgten Rückkauf des Betriebssystems durch Amiga Inc.

Update: (14:40, 30.04.07, snx)
Gemäß Justitia.com hat Amiga Inc. am 26. April beim Washington Western Federal District Court aufgrund einer Markenverletzung Klage gegen Hyperion eingereicht.

Update 2: (19:15, 30.04.07, snx)
Wie aus den mittlerweile von Rich Woods bereitgestellten Gerichtsakten hervorgeht, wirft Amiga Inc. in der eingereichten Klage Hyperion vor, AmigaOS 4.0 verspätet fertiggestellt und den Quellkode trotz aktivierter Rückkaufklausel nicht übergeben zu haben; zudem habe Hyperion auch nach Beendigung des Lizenzabkommens weiterhin Warenzeichen von Amiga Inc. verwendet und AmigaOS 4.0 für Systeme beworben, die auch von der ursprünglichen Vereinbarung gar nicht vorgesehen gewesen wären.

Update 3: (02:30, 01.05.07, cg)

Inzwischen sind weitere Gerichtsakten aufgetaucht, u.a. eine Stellungnahme von Fleecy Moss sowie der ursprüngliche Vertrag zwischen Amiga, Inc. und Hyperion. (snx)

[Meldung: 30. Apr. 2007, 12:29] [Kommentare: 169 - 03. Mai. 2007, 06:29]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Apr.2007
4Players.de (Webseite)


Turrican: 3D-Fassung für PlayStation 3?
Unter dem Titellink hat Gamasutra ein Interview mit Julian Eggebrecht geführt, dem Präsidenten von Factor 5.

Auf Seite 4 wird hierbei auch kurz eine mögliche 3D-Fassung für die PlayStation 3 des Spiele-Klassikers Turrican angesprochen, der auf dem C64 und dem Amiga seinen Anfang nahm. Bislang sei aber erst eine interne Beschäftigung mit der Konzeption begonnen worden. (snx)

[Meldung: 30. Apr. 2007, 12:00] [Kommentare: 13 - 01. Mai. 2007, 14:01]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Apr.2007
Bernd Roesch (ANF)


AROS für AmigaOS: Updates der icon.library und des picture.datatype für AfA
Bernd Roesch hat für seine AmigaOS-Portierung von AROS-Komponenten, "AROS für AmigaOS" (AfA), Updates der icon.library sowie des picture.datatype veröffentlicht.

Mit diesen ist es nun auch unter AfA möglich, das Workbench-Plugin Eastern zur Erstellung von Thumbnail-Icons einzusetzen (amiga-news.de berichtete).

Zu diesem Zweck unterstützt die icon.library jetzt "globalidentify hook", was von Eastern sowie den DefIcons benötigt wird. Zusätzlich wurde die Version auf V51 geändert und AmigaOS 4-Kompatibilität für das Lesen und Schreiben von 24 Bit-Icon-Daten hinzugefügt.

Voraussetzung ist die Version 1.5 von Eastern, zudem muss bei einer Cache-Nutzung die Raw-Option gesetzt sein.

Der neue picture.datatype unterstützt bei der Funktion DT_Readpixelarray, die ebenfalls von Eastern benötigt wird, nun das Skalieren. Auch werden mehr 8 Bit-ILBM-Bilder auf einem "Classic"-Amiga mit Picasso 96 oder CyberGraphX korrekt angezeigt.

Bei 32- bzw. 24 Bit-Bildern auf 16 Bit-Bildschirmen erfolgt zudem ein Dithering, so dass Farbabstufungen wie beim originalen picture.datatype nicht sichtbar sind. In diesem Zusammenhang dankt der Autor Thilo Köhler für den Quellkode.

Abgerundet wird das Update durch eine Erweiterung der FAQ-Sammlung für Eastern und den picture.datatype unter CyberGraphX auf Amiga-Rechnern.

Download: iconlibForEastern_finalbeta.lha (131 KB) (snx)

[Meldung: 29. Apr. 2007, 19:14] [Kommentare: 33 - 17. Mai. 2007, 20:25]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Apr.2007



Thumbnail-Icons: Eastern 1.5
Stephan Rupprechts Eastern ist ein Workbench-Plugin, das für Bilder die nicht über ein eigenes Piktogramm verfügen automatisch eine Thumbnail-Vorschau anstelle des Default-Piktogramms anzeigt. Die letzten Änderungen:
  • v1.5: added RAW/S option to speed up loading of cached icons
  • v1.4: no longer needs progressive mode for the cache, added WAITUPDATE option
  • v1.3: in 1.2 the cache was limited to Workbench, now all apps are cached. The 68k build of Eastern assumes an OS4 compatible icon.library when the version number of the library is v51 or higher. In this case truecolor icons will be created. internal release

Eastern steht für AmigaOS 3 und 4 zur Verfügung. (cg)

[Meldung: 29. Apr. 2007, 16:15] [Kommentare: 4 - 30. Apr. 2007, 09:45]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Apr.2007



MorphOS: Grex-Treiber für Terratec 512i und Realtek 8029
Unter dem Titellink stellt Frank Mariak ppc-native Versionen zweier GRex-Treiber zur Verfügung. Neu hinzugekommen ist der Treiber für Terratec 512i/Fortemedia 801-Soundkarten, während vom Netzwerkkarten Treiber für den Realtek 8029-Chipsatz vor einiger Zeit eine neue Version veröffentlicht wurde, die einige kleinere Probleme beseitigt. (cg)

[Meldung: 29. Apr. 2007, 14:48] [Kommentare: 4 - 30. Apr. 2007, 14:28]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Apr.2007



Do it yourself: Winkeladapter Marke Eigenbau
Nachdem die Winkeladapter für den PCMCIA-Anschluss des Amiga 600 und 1200 seit einiger Zeit nicht mehr produziert worden waren, hat sich neben amigakit.com (amiga-news.de berichtete) auch Jörg Thomas Gedanken um eine Lösung dieses Problems gemacht.

Unter dem Titellink beschreibt er anhand mehrerer Fotos, wie er sich solch einen Adapter selber gebastelt hat. (snx)

[Meldung: 29. Apr. 2007, 11:42] [Kommentare: 10 - 30. Apr. 2007, 19:49]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Apr.2007
MorphOS-News.de (SW-Liste)


MorphOS: Blender 2.43
Guillaume 'Yomgui' Roguez hat ein Update seiner MorphOS-Portierung von Blender veröffentlicht. Das Release-Log zur Version 2.43 des 3D-Modellierungsprogramms finden Sie auf der Blender-Homepage.

Download: blender_2.43-mos_bin-20070428.lha (5,5 MB) (snx)

[Meldung: 29. Apr. 2007, 11:30] [Kommentare: 1 - 29. Apr. 2007, 16:55]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Apr.2007
amiga.org (Webseite)


Neuauflage: PCMCIA-Winkeladapter für A600/A1200
Wer einen Amiga 600/1200 in ein anderes (Tower-)Gehäuse verpflanzen will, steht oft vor dem Problem dass der PCMCIA-Slot direkt an der Gehäusewand liegt und nicht mehr zugänglich ist.

Da die für solche Problemfälle entwickelten PCMCIA-Winkeladapter seit Jahren nicht mehr produziert werden, hat sich der britische Händler amigakit.com entschlossen das Produkt neu aufzulegen. (cg)

[Meldung: 29. Apr. 2007, 01:06] [Kommentare: 12 - 30. Apr. 2007, 11:14]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Apr.2007
Amiga Future (Webseite)


MorphOS: USBBoot 1.12
USBBoot erlaubt das Booten eines Pegasos oder Efika von USB-Geräten aus oder alternativ auch aus einem Verzeichnis der Festplatte heraus. Angaben zu den Neuerungen in der Version 1.12 werden nicht gemacht.

Download: usbboot.lha (3 KB) (snx)

[Meldung: 28. Apr. 2007, 20:40] [Kommentare: 5 - 29. Apr. 2007, 07:15]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Apr.2007



Demo-Szene: ASCII-Newsletter "OldSkool UK", Ausgabe 5
"OldSkool UK" ist ein Szene-Newsletter im ASCII-Design, seit einigen Tagen steht die fünfte Ausgabe zur Verfügung. (cg)

[Meldung: 28. Apr. 2007, 16:08] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Apr.2007



WHDLoad: Grafische Oberfläche iGame 1.3
iGame ist eine MUI-basierte Benutzeroberfläche zum einfachen Verwalten und Starten von WHDLoad-Spielen. Änderungen in Version 1.3:
  • Added the NOGUIGFX tooltype
  • Added keyboard shortcut to Game Properties (Right A + P)
  • Added option to hide a slave
  • iGame will now launch a slave, even without an info file (with default tooltypes)
  • Reads titles from slave files
  • Added the update_titles app
  • 'Alt' suffix is used for multiple slaves
(cg)

[Meldung: 28. Apr. 2007, 15:15] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Apr.2007



Amiga Inc. sucht Belege für Amiga-Verkäufe 1996-2000
Auf amiga.org ist eine E-Mail von Bill McEwen aufgetaucht, die zwar eine ausführliche Vertraulichkeits-Klausel enthält und ausschließlich Amiga-Händler adressiert, aber laut Wayne Hunt von amiga.org auf den E-Mail-Verteiler für Journalisten gepostet wurde. Nach einigen kurzen Ausführungen zu den kürzlich von Amiga angekündigten PPC-Rechnern kommt McEwen auf ein gänzlich anderes Thema zu sprechen:

Angeblich habe man eine "sehr merkwürdige Anfrage" bezüglich der Amiga-Verkaufszahlen der Jahre 1996 bis 2000 erhalten. Aus der ihm zur Verfügung stehenden Dokumentation schließt McEwen, dass Hardware in diesem Zeitraum "in erster Linie" über die vor sechs Jahren aufgelöste deutsche Tochterfirma Amiga International vertrieben wurde, von der ihm allerdings nur sehr wenige Unterlagen zur Verfügung stünden.

McEwen bittet die Empfänger der Mail darum, ihm "schnellstmöglich" sämtliches Material zukommen zu lassen, das beweisen könnte dass Amiga in dem von ihm genannten Zeitraum tatsächlich Hardware verkauft hat, also beispielsweise Kopien von Rechnungen, Werbe-Broschüren und ähnliches. Wie er abschließend anmerkt, zweifelt offenbar eine dritte Partei an, "dass in diesem Zeitraum überhaupt Rechner verkauft wurden". (cg)

[Meldung: 28. Apr. 2007, 14:36] [Kommentare: 69 - 30. Apr. 2007, 23:46]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Apr.2007
amigans.net (Webseite)


AmigaOS 4: OS4-Theme für Cygnix (X11)
Szymon "SZAMAN" Tomzik stellt ein OS4-Theme für die X11-Umgebung Cygnix zur Verfügung, das die für den X11-Server verfügbaren Anwendungen wie Gimp oder Abiword etwas besser in die Optik einer AmigaOS 4-Installation integriert (Screenshot). (cg)

[Meldung: 28. Apr. 2007, 13:50] [Kommentare: 2 - 30. Apr. 2007, 09:49]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Apr.2007
Volker Weber


Videos zu Speedball 2 Remake veröffentlicht
Auf YouTube wurden erste Videos zum Remake von Speedball 2 veröffentlicht. Die Filme geben Einblicke in die Entwicklung des Spiels, das ursprünglich von der legendären Entwicklerformierung Bitmap Brothers für den Amiga entworfen wurde. Die Neuauflage wird für Windows Vista und Xbox 360 erscheinen und soll sich dabei streng an die Vorlage des Originals halten, so die Entwickler. (nba)

[Meldung: 28. Apr. 2007, 00:52] [Kommentare: 5 - 01. Mai. 2007, 01:52]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Apr.2007
Henning Thielemann (ANF)


Saxophone: Amiga-News auf Sächsisch
Amiga-News ist jetzt inoffiziell auch im sächsischen Dialekt lesbar. Aktuelle, übersetzte Nachrichten können, auf den Südosten unseres Landes zugeschnitten, abgerufen werden (Titellink). Die ersten Versionen dieses Übersetzers wurden in Amiga-Python entwickelt. Zwischenzeitlich wurde das Programm jedoch in Haskell übertragen und läuft nun unter Linux. (nba)

[Meldung: 28. Apr. 2007, 00:52] [Kommentare: 16 - 12. Nov. 2008, 13:17]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
27.Apr.2007
Lars Ghandy Sobiraj (ANF)


The 8Bit Philosophy: Die Ursprünge der Computermusik
Hinter der geplanten Dokumentation "The 8Bit Philosophy - a Commodore 64 Symphony" steht die Idee, die Leute, die damals die original C64 Musikstücke beziehungsweise heute die Remixes erstellen, näher zu beleuchten und den Freundeskreis der 8Bit-Musik zu erweitern.

Wie sind die damaligen Stücke entstanden, was fasziniert noch heute so viele daran? Der Film wird ebenso wie alle bisherigen Projekte von Shining Movie Vision nach seiner Fertigstellung zum kostenlosen Download angeboten werden.

Shining Movie Vision sucht noch nach Personen, die bereit sind ein paar Euro für diese Dokumentation zu spenden. Unter dem Titellink wird das Projekt genauer vorgestellt: Die Macher kommen selber zu Wort und sprechen über ihre Pläne. Musiker wie Romeo Knight, Thomas Detert, Markus Holler und die Mitglieder der Band "Press Play On Tape" sind bereits Teil der Doku, deren Interviews sind abgeschlossen. (cg)

[Meldung: 27. Apr. 2007, 13:36] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
27.Apr.2007
Andreas Magerl (ANF)


Interesse an einem Nachdruck des AmigaOS 3.9 Buches?
Pressemitteilung: Wir haben die Möglichkeit bekommen, das deutschsprachige AmigaOS 3.9 Buch nachdrucken zu lassen. Dieses rund 500 Seiten starke Buch von Haage&Partner ist bereits seit längeren ausverkauft.

Um dies allerdings möglich zu machen, müssen wir eine Mindestmenge zusammen bekommen. Um zu sehen ob überhaupt Nachfrage für ein RePrint besteht, bitten wir alle User die Interesse an dem Buch haben uns eine E-Mail mit dem Betreff "OSBuch" zu schreiben. Dies ist keine Vorbestellung!

Der geplante Verkaufspreis liegt zwischen 25 und 29 Euro zzgl. Versandkosten.

Andreas Magerl
APC&TCP (cg)

[Meldung: 27. Apr. 2007, 13:31] [Kommentare: 21 - 30. Apr. 2007, 12:59]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
27.Apr.2007
Lars Ghandy Sobiraj (ANF)


Diskmag: Cows'n'Snakefights #7 erschienen
Die schwedische Amigagruppe Nukleus hat die siebte Ausgabe ihres Diskettenmagazins "Cows'n'Snakefights" veröffentlicht. Das szenebezogene Magazin mit über 100 englischsprachigen Artikeln plus die Gallery können ab sofort von der Homepage von Nukleus unter dem Titellink herunter geladen werden. (nba)

[Meldung: 27. Apr. 2007, 12:56] [Kommentare: 6 - 29. Apr. 2007, 04:16]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
27.Apr.2007



AmigaOS 4: Erste Anzeichen für die Classic-Version
Auf der Webseite von Acube Systems sind erste Anzeichen für die geplante Veröffentlichung der Classic-Version von AmigaOS 4 zu finden. Neben einer ganzseitigen Anzeige, die in drei der verbliebenen Amiga-Magazinen geschaltet wurde, hat man auch eine (derzeit noch leere) Liste mit kompatibler Hardware eingerichtet.

Bei ACube ist die Rede von "AmigaOS 4 für Amiga 3000 und 4000", eine A1200-Version "werde noch angekündigt", ebenso wie Informationen zur Preisgestaltung. (cg)

[Meldung: 27. Apr. 2007, 00:54] [Kommentare: 79 - 28. Mai. 2007, 19:18]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
26.Apr.2007



IRC-Klient: WookieChat 2.6b9 für alle Amiga-Systeme
James "jahc" Carroll stellt eine neue Beta-Version seines MUI-basierten IRC-Klienten Wookiechat zur Verfügung. Die letzten Änderungen sind dem Changelog zu entnehmen. (cg)

[Meldung: 26. Apr. 2007, 13:51] [Kommentare: 8 - 28. Apr. 2007, 10:50]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
1 275 545 ... <- 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 -> ... 565 727 895 [Archiv]
 
 Aktuelle Diskussionen
.
GOTEK Problem
Quo vadis, Amiga im Jahr 2008?
Moderiert? - Hier wird zensiert...
Teach me Amiga
Warp 1260 - Amiga 1200
.
 Letzte Top-News
.
Hyperion zieht Einspruch gegen US-Registrierung der "Amiga"-Marke zurück (04. Sep.)
Printmagazin: Return, Ausgabe 42 (28. Aug.)
Adapter: SmallyMouse2 und "USB mouse module" unterstützen beliebige USB-Mäuse (22. Aug.)
Print-/PDF-Magazin: Komoda & Amiga plus #16 (englisch/polnisch) (21. Aug.)
Tiny Bobble - ein möglichst originalgetreues "Bubble Bobble" (Beta) (13. Aug.)
Apollo-Team startet eigenes, AROS-basiertes Betriebssystem-Projekt (Update) (10. Aug.)
Kostenpflichtige Workbench Distribution: Amikit XE für Vampire (06. Aug.)
MorphOS wird 20 Jahre alt (04. Aug.)
Desktop Publishing: RNO Publisher für alle Amiga-Systeme (30. Jul.)
Cloanto geht gegen US-Warenzeichen 'Amico' vor (27. Jul.)
.
 amiga-news.de
.
Hauptseite konfigurieren

 
 
.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.