amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

[Login] [Registrieren] [Passwort vergessen]

< Nächste MeldungVorige Meldung >
08.Sep.2017



Status-Update: Web-Browser Netsurf unter AGA
Im Mai hatte sich herausgestellt, dass aktuelle Versionen von Artur Jarosiks SDL-basierter Netsurf-Portierung vorübergehend nicht mehr ohne Grafikkarte nutzbar waren. amiga-news.de-Redakteur Daniel Reimann hat sich nun mit Jarosik in Verbindung gesetzt, um den diesbezüglich den aktuellen Stand zu erfahren - und prompt vom Programmierer eine aktuelle, AGA-kompatible Version des Browser zur Verfügung gestellt bekommen.

In der aktuelle Fassung verlaufen ca. 70% der Programmstarts normal und Netsurf arbeitet anschließend stabil. Bei den restlichen 30% Prozent kann es passieren, dass Netsurf entweder gähnend langsam ist - um die 10 Sekunden werden zum Laden des "Zurück"-Pfeils gebraucht, die nächsten 10 Sekunden für das Stop-Bild usw. - oder der Bildschirm schwarz bleibt, ab und an blau blinkt und die Ladelampe der Festplatte ständig leuchtet.

Die folgenden Bilder zeigen Netsurf mit Skalierung auf 71% (statt der vorgegebenen 75%), dadurch werden im Großen und Ganzen alle Texte komplett dargestellt, ohne das etwas "abgeschnitten" wird. Das ebenfalls abgebildete, MUI-basierte Voreinstellungsfenster funktioniert derzeit nicht richtig: Die Einstellungen im Abschnitt "General" werden scheinbar nicht gespeichert.


Augenscheinlich schneller ist die Variante nicht geworden, macht aber insgesamt einen guten Eindruck was Schriftdarstellung usw. angeht. Gegenüber amiga-news.de betonte Jarosik zwar, dass er sich in letzter Zeit eher auf Spiele-Portierungen konzentriert habe, offensichtlich wird aber auch an Netsurf noch gelegentlich gearbeitet. Die getestete AGA-Version beinhaltet die selben Änderungen, die auf der Webseite des Programmierers für die RTG-Fassung aufgeführt werden.

Update: (11.09.2017, 00:20, cg)

Inzwischen steht eine aktualisierte Fassung der AGA-Version zur Verfügung, in der der beschriebene Fehler im Voreinstellungsfenster zumindest teilweise behoben wurde. Durch die Programm-interne Funktion "Auto Update" sollte das Update automatisch installiert werden können, auch wenn das bei unserem Test nicht gelang. (cg)

[Meldung: 08. Sep. 2017, 21:19] [Kommentare: 3 - 15. Sep. 2017, 16:51]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
< Nächste MeldungVorige Meldung >

.
Impressum | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2017 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.