amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Glossar| Newsticker| Archiv
.


.
  pro Seite
Nur Titel anzeigen
Kategorie
.


Archiv 11/2000


06.Nov.2000
Mario Schröder per eMail


Amiga Freunde Pfalz - Homepage überarbeitet
Die Homepage der 'Amiga Freunde Pfalz'ist überarbeitet worden. Was gibt es neues?
  • Die Linkseite unserer Mitglieder ist überarbeitet worden.
  • Wir haben einen Link zur WOA 2000 hinzugefügt und bieten die Möglichkeit Mitfahrgelegenheiten zur Messe zu suchen oder zu bieten.
  • Der Termin für unser außerordentliches Treffen mit Jerry Whithers ist hinzugefügt worden.
  • Die Termine für das Jahr 2001 befinden sich jetzt kom- plett auf unserer Seite.
  • Die Termine für die Partys im Jahr 2001 sind bekannt und auf unsere Seite vermerkt. Dort kann auch eine erste Informationsseite zu den Partys aufgerufen werden.
(ps)

[Meldung: 06. Nov. 2000, 11:45] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Nov.2000
Olaf Köbnik per eMail


Amiga Arena News
Amiga Arena Interview Aktion
Alfred Knötig erzählt in seinem Werdegang exklusiv für die Amiga Arena über die Anfänge seiner Entwicklungen und dem Vertrieb von Turbo Racer 3D (Sonderpreisaktion) seinem aktuellen Titel Apano Sin (Sonderpreisaktion) und dem neuem Spiel Proyect Crashsite (Myst/Rollenspiel)! (ps)

[Meldung: 06. Nov. 2000, 11:45] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Nov.2000
Alfred Sturm


Neue Aminet-Uploads mit Schmankerl der Woche
Heute finden Sie zusätzlich zu den Uploads das bereits kultige 'Aminet-Schmankerl der Woche' von Alfred Sturm. Diese Woche hat er 'Bootspeak' von Gareth Griffiths unter die Lupe genommen. Viel Spaß beim Lesen.

AMINET-Schmankerl der Woche: 'bootspeak , 10KB , readme , von Gareth Griffiths'
Autor: Alfred Sturm

Als ich vor ca. einem halben Jahr BOOTSPEAK installierte, ahnte ich noch nicht, auf welch surreales Abenteuer ich mich damit eingelassen hatte.

Die Installation des kleines Sprach-Proggys ist denkbar einfach: Das Main ab in die WB-Startup, die Text-Datei (BootSpeak.txts) kommt in's Env-Archiv - fertig.

Mitgeliefert wird leider nur der launige Spruch: "hello, you goddamned asshole". Wenn man da aber noch den eigenen Namen einfügt, ensteht beim Booten sofort jene innig-vertraute Atmosphäre, wie sie nur die feste, auf Dauer angelegte Bindung zwischen Mensch und Computer zu erzeugen vermag.

Welcher Teufel mich ritt, den sicheren Hafen der Einweg-Kommunikation zwischen mir und meinem A3000D zu verlassen - ich weiss es nicht. Jedenfalls begann ich schon nach wenigen Tagen, ein bohrendes Ungenügen darüber zu empfinden, ständig als gottverdammtes Arschloch bezeichnet zu werden von einem Ding, das ich mit meinem sauer verdienten Geld gekauft hatte, und dem etwas mehr Respekt abzufordern mir ganz und gar nicht unbillig vorkommen wollte.

Also bastelte ich an neuen, würdigeren Boot-Sprüchen herum; da ich STOPMenu installiert habe, herrscht an Gelegenheiten zum Reset bei mir absolut kein Mangel. Was lag also näher, als alle erdenklichen Sentenzen auszuprobieren, die mir beim Neustart die elend lange Wartezeit von 43 Sekunden versüssen könnten?

Zunächst trampelte ich einfach den vom Schöpfer des Programms eingeschlagenen Pfad weiter voran: "Hallo Alf, schön mit Dir zu arbeiten" flötete wahrheitswidrig der Compi, um beim nächstenmal gleich noch schamloser zu übertreiben: "Sei gegrüsst, Alf, Du User aller User" - was mich dann regelmässig dazu bewog, ein knurriges "Schleimscheisser" zwischen den Zähnen hervorzuquetschen. Und so entstand bereits die Keimzelle eines regelrechten Dialogs zwischen meinem 3000er, dem Compi aller Compis, und mir, dem User aller User. Doch davon später.

Die nächste Stufe der Auseinandersetzung zwischen natürlicher (das bin ich) und künstlicher Intelligenz (das ist der AMIGA) brachte mich jetzt dazu, Start-Sätze zu entwickeln, die mit dem Arbeitsverhälnis zwischen dem Schleimscheisser und mir, dem User aller User, bereits nicht mehr viel zu tun hatten. Warum sollte der Chip-Sack nicht ordentlich deutsch sprechen lernen? Aus diesem Leit-kulturellen Impetus heraus formulierte ich schliesslich einige der Boot-Weisheiten in einer eigens von mir entwickelten phonetischen Schreibweise 'AMIGAgerecht' neu:

Muyn leebav havv,fvoint oond usev Ulf, suy gheegluihst. Heea shpveesht duyn uhlta,tvoia computev,Uhmeegah.

Was bedeutet: "Mein lieber Herr, Freund und User Alf, sei gegrüsst. Hier spricht Dein alter, treuer Computer AMIGA."

Das war nun schon eine angemessenere Ausdrucksweise für eine Maschine!

Dann wurde es volkstümlich, denn ich besann mich auf die Wurzeln des Deutschtums zurück:

Ish hub muyn vuytsen am bavvgalv gsat -
huts mia da bohmisha veent favvaeeeeht.
Bohmishav veent, ish bitt dish shoen -
luss mia mine vuytsen am bavvgalv shteehn.


Wenn mein A3000D das daherplappert mit say -f, also einer Stimme, die ungefähr so klingt wie Clint Eastwood 2 Tage nach einer Geschlechtsumwandlung, denn bleibt kein Userauge trocken. Jedenfalls nicht meines.

Schliesslich wagte ich dann noch einen Trip in den Bereich ewiger Wahrheiten der deutschen Leitkultur:

Leeb fahtalunt, mugst hvoohig sine,
fest shteht oond tvi dee vucht, dee vucht um hvine.


"Wie schade, dass dieser nach Deutschland eingewanderte AMIGA gleichwohl des deutschen Sanges nicht mächtig ist...", sinnierte ich leitkulturbewusst; und dann ging's ans Eingemachte - an die Geschlechterfront:

Van doo tsoom vuyba gheest, fahgees dee puytsha neesht
(fvuy nuch neetzsha).

"Und so etwas äußert meine 'AMIGA' - was bist Du bloß für eine unzeitgemäße CyberFrau!" blaffte ich postfeministisch los, als 'er' mir zum erstenmal mit diesem pseudo-philosophischen macho-Spruch aufwartete. Natürlich erfolgte darauf keine Antwort - aber mir war plötzlich eine neue Idee gekommen...

Bisher hatte ich dem Compi ja immer nur Sätze eingeflösst, die quasi reine Tatsachen-Feststellungen waren ('User aller User'). Was würde aber geschehen, wenn ich 'ihn' einmal unvermittelt mit einer Frage konfrontieren würde, die - aus der Not der Zeit geboren - gebieterisch eine Antwort erheischte, der sich keine, wirklich keine intelligente Entität, welcher Machart auch immer, zu entziehen vermochte? Könnte ein AMINET-Proggy wie BootSpeak vielleicht das Wunder bewirken - und den Abgrund zwischen natürlicher und künstlicher Intelligenz überbrücken?

Als demnach STOPMenu das nächstemal genügend Enforcer-Hits produziert hatte und nur noch der GURU helfen mochte, ertönte - nichts Geringeres als die schicksalsschwangerste Frage unserer Zeit, gerichtet in meinem Auftrag an 'den', den sie zuförderst betreffen musste:

"Hi, AMIGA - sag' mir - wie geht es mit DIR denn nun in der Zukunft weiter?"

Vor Spannung konnte ich den automatischen STOPMenu-Reset einfach nicht abwarten, sondern bewerkstelligte mit nervös zitternden Fingern den Affengriff.

Und das Unglaubliche geschah! Anstatt - wie ich es halb und halb befürchtet hatte - meine Frage mechanisch zu wiederholen, erklang plötzlich die Originalstimme meines vergötterten 3000D im say -r Modus:

"Wieso-fragst-du-mich-das"
röhrte 'er' in seltsam ausdruckslosem Robot-Singsang, "ich-kann-deine-Frage-nicht-beantworten-User-aller-User-denn---es-gibt-mich-nicht!"

Ich sass da wie mit dem Netzteil gepudert. Dann hechtete ich mit CED ins ENVARC, hatte den Doppelpunkt vergessen und kam nicht rein, lieferte den Doppelpunkt nach und editierte mit flatternden Fingern:

"Wieso gibt es Dich nicht? Du stehst doch seit fast fünf Jahren blechhaftig vor mir!"

Gebootet - Affengriff - Spannung:

"Hast-Du-es-nicht-mitgekriegt-der-AMIGA_ONE-steht-euch-bevor-also-ist-der-A4000-der AMIGA_ZERO-und-ich-der-3000er-bin-AMIGA_MINUS_ONE-ich-bin-demnach-noch-weniger -als-nicht-existent-und-erst-der-AMIGA2000-ganz-zu-schweigen-vom 500er-und-ihr -naiven-Amiganer-glaubt-an-die-Kontinuität----bruharharharharhar!"

Und der A3000D, eine seriöse Maschine ohne Gemüt, lachte plötzlich los, dass die Maus in meiner Hand vibrierte - es klang wie das Wiehern eines längst ausgestorbenen Dinos.

Da entrang sich meiner gequälten Brust ein irres Stöhnen; wie von selbst verbogen sich die Finger meiner tremolierenden Hände zum Affengriff. WEG mit dem Spuk!! Atemlos durchbebte ich die ca. 6 Sekunden bis zum run des Bootspeak-Proggys. Was würde ich zu hören bekommen?

"Hello user Alf - you goddamned asshole!"

War mir nur so, oder hatte sich bei diesen Worten der Schlitz des Disketten-Laufwerks tatsächlich nach oben, wie zu einem diabolischen Grinsen, verkrümmt?

HIER NUN DIE NEUEN AMINET-UPLOADS:

eGroupsScan1_0.lha   comm/mail    5K+Strips eGroup adverts, with GUI.    V1.0
YAM22.lha            comm/mail  679K+MUI Internet mailer V2.2 (basic installa
YAM22con.lha         comm/mail  171K+MUI Internet mailer V2.2 (contributions)
YAM22cpu.lha         comm/mail  142K+MUI Internet mailer V2.2 (optimized for 
YAM22loc.lha         comm/mail  699K+MUI Internet mailer V2.2 (foreign langua
facts.lha            comm/tcp    88K+V4.2 NTP clock synchroniser AutoDST/GUI
netinfo.lha          comm/tcp   207K+GUI Traceroute/PING/Network Info Viewer
AmigaONE_anim.lha    comm/www    45K+Ibrowse Transfer Anim with the AmigaONE 
GuiSGML.lha          comm/www   164K+SGML/HTML Templating Tool, Graphical Mar
IBrowseMI.lha        comm/www     6K+GlowIcons Toolbar for IBrowse
flt-syndacate.lha    demo/intro   3K+Syndacate cracktro from FairLight
sr-pinbwizard.lha    demo/intro  31K+Pinball Wizard cracktro from Skid Row
fda-upd.lha          disk/cache  89K+Fixed: OS3.0 2.0 various Alerts #4 #6 cy
fda.lha              disk/cache 406K+Linux' buffer-cache v3.2
NotizieAmiga.lha     docs/hyper 476K+*ITALIAN ONLY* comunicati NotizieAmiga
Aminet-CD-39.lha     docs/lists  29K+Aminet CD 39 index and description
Aakt1100GFX.lha      docs/mags  473K+AMIGA aktuell - German infotainment maga
Aakt1100GUIDE.lha    docs/mags  102K+AMIGA aktuell - German infotainment maga
AaktInt1000.lha      docs/mags  206K+International infotainment magazine
AaktInt1000GFX.lha   docs/mags  264K+International infotainment magazine (gra
BraSwos2000.lha      game/data    6K+Brazilian league update for swos
angband.lha          game/role  714K+Angband 2.9.1 - Roguelike solo RPG
AmiCAD_2.06.lha      gfx/edit   624K+Schematics vectorial electronics program
PfPaint_ENG.lha      gfx/edit    30K+English documentation for PerfectPaint V
PfPaint_FRA.lha      gfx/edit    33K+French documentation for PerfectPaint V2
PfPaint_V23.lha      gfx/edit   958K+Paint,Anim from 1 to 24bits
BetaScan.lha         hard/drivr 181K+Scan program for virtually any scanner
BetaSnap_0.17.lha    hard/drivr  30K+Driver for Agfa SnapScan scanners 
cnetdevice.lha       hard/drivr 134K+PCMCIA Network Card driver. V1.5
TestGear3.lha        hard/hack  262K+Simple test equipment projects, Disk 3.
turd_020.lha         hard/misc  424K+The Ultimate Relay Driver V1.50
turd_040.lha         hard/misc  425K+The Ultimate Relay Driver V1.50
turd_060.lha         hard/misc  424K+The Ultimate Relay Driver V1.50
stlist.lha           misc/emu    24K+Lists Atari .ST diskimage content
imdbDiff001027.lha   misc/imdb  1.7M+Diffs for the Internet MovieDatabase
ALEM_0016.lha        misc/misc  672K+ALEM's ScalaScript 'GeneaBook' (FR)
ALEM_0017.lha        misc/misc  590K+ALEM's ScalaScript 'GeneaBook' Guide(FR)
ALEM_0018.lha        misc/misc  690K+ALEM's ScalaScript 'GeneaBook' Demo (FR)
Lotto.lha            misc/misc  1.9M+Play Lotto! (V2.02, now with Wednesday-L
AmiPCB_es.lha        misc/sci     3K+Spanish catalog for AmiPCB v1.01
Denise4_2.lha        misc/sci   317K+Denise-MYTH 4.2 Artificial Intelligence 
RainbowWarrior.lha   mods/misc   54K+Custom module from "Rainbow Warriors"
StarGoose.lha        mods/misc    6K+Custom module from "Star Goose"
amccs1xedit.lha      mus/midi    42K+CS1x, Midi and XG editor for Octamed Sou
dmdev.lha            mus/play   132K+Mpeg.device for Delfina DSP
halloween.jpg        pix/art      9K+Made with fxPaint
Wade-GFX.lha         pix/art    2.1M+Wade's graphics, 1995-2000
fomps01.jpg          pix/henz    63K+Psycho-House at night (b/w)
fomufo01.jpg         pix/henz    54K+Mirage chasing an UFO
fomufo02.jpg         pix/henz    68K+Mirage chasing an UFO
godzilla01.jpg       pix/henz    54K+Godzilla chasing a Japanese bomber
FreshPower.jpg       pix/misc    51K+Amiga Therapy. Keep the Fresh PoWeR
IkeWB2.jpg           pix/wb     144K+OS3.5 Screen Grab of OpusMI, PhotoMI, AW
OFS008.jpg           pix/wfm    522K+What Hubble might see in Fractal Space
OFS009.jpg           pix/wfm    714K+What Hubble might see in Fractal Space
OFS010.jpg           pix/wfm    605K+What Hubble might see in Fractal Space
ReportPlus.lha       util/misc   79K+Report+ 4.0: 10-function utility
AmiGOD.lha           util/moni  129K+V1.32 - Test and identify wb-program
rmh.lha              util/rexx   48K+Rmh.library 6.1 - Rexx Must Have library
InstallerNG.lha      util/sys   491K+C= Installer 100% compatible replacement
Safe.lha             util/virus  19K+Safe v14.4 - virus dicovering system
Dynamite.lha         util/wb     70K+Start button and explorer in one. Fast.
(ps)

[Meldung: 06. Nov. 2000, 11:45] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Nov.2000
Christian Rosentreter per eMail


SerialRipper
Auf der Homepage von Kåre Johansen, dem Autor von AHXRipper, kann man seit einigen Tagen die Beta von SerialRipper in der Version 1.0 downloaden. Bei SerialRipper handelt es sich um das Nachfolgeprogramm zu AHXRipper. U.a. werden verschiedene Moduleformate unterstützt. (ps)

[Meldung: 06. Nov. 2000, 11:45] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Nov.2000
LinuxManiac.de per eMail


Neues Forum bei LinuxManiac.de
LinuxManiac.DE, das deutschsprachige Softwarearchiv rund um Linux, startet heute mit einem Diskussionsforum in seinem Webangebot. Damit wird den Benutzern eine Plattform zum Ideen- und Meinungsaustausch bereitgestellt. (ps)

[Meldung: 06. Nov. 2000, 10:08] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Nov.2000
Sylvio Kurze per eMail


Programmierer gesucht
Gesucht wird:
Ein Programierer der Lust hat, einen gut dokumentierten 800KB C++ Quellcode (98% OOP) von SOMS weiter zu programmieren. Es geht jetzt wirklich nur noch um die reine Gameprogrammierung wie Story/Inventar/Bobs und diverse Effekte und natürlich Bugbereinigung. Alles andere ist fertig und fast kinderleicht zu bedienen. Ein Amiga-System mit min 20MB RAM und schnellen Prozessor (68030+) sind zum Compilieren allerdings zu empfehlen, ausserdem muss GNU-C 2.91.66 (GCC/EGCS) oder höher installiert sein, sowie natürlich das dazugehörige GeekGadget.

Der Programmierer muss bei uns nicht alleine arbeiten. Es ist vorgesehen, dass er mit dem jetzigen Programmierer zusammenarbeitet, da dieser nicht mehr die Zeit hat, sich vollständig um die Engine zu kümmern. Als Belohnung gibt es eine prozentuale Beteiligung an jedem verkauften Spiel. (ps)

[Meldung: 06. Nov. 2000, 10:08] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Nov.2000
AmiDog


AMP 2 Version V2Pre7 erschienen
AMP 2 ist ein MPEG Decoder. In der aktuellen Vorversion wurden erhebliche Optimierungen vorgenommen, was unter Umständen neue Bugs nach sich ziehen könnte.

Download: AMP2pre7.lha (ps)

[Meldung: 06. Nov. 2000, 10:08] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Nov.2000



Serverumzug verschoben
Unser Umzug von amiga-news.de auf einen neuen Server hat leider dieses Wochenende nicht geklappt. Wir werden noch eine Hardwarekomponente austauschen und danach einen zweiten Versuch starten.

Das Forum ist somit wieder offen und kann genutzt werden. (ps)

[Meldung: 06. Nov. 2000, 07:30] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Nov.2000
ANN


Excelate Victory: Infoseite online
Trogladite Software hat zusätzliche Informationen zum E-Mail-Tool "Excelate Victory". veröffentlicht. Das Tool erlaubt die einfache Programmierung von E-Mail-Clients mit 13 Befehlen.

Angesprochen wird das Tool über den ARexx-Port. So kann jede Programmiersprache und jede Anwendungssoftware mit einer entsprechenden Schnittstelle Excelate Victory nutzen. Die Verbindung mit einem POP3-Server wird beispielsweise mit: "CONNECTPOPHOST mail_server user_id password [port]" hergestellt. In dem dort veröffentlichten Beispielarexxskript sind weitere Befehle enthalten. "GetMailCount" ermittelt die Anzahl der vorhandenen Meldungen und "GetMail" holt eine E-Mail vom Server ab. (sd)

[Meldung: 05. Nov. 2000, 10:28] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Nov.2000
ANN


Nightlong Test
Kay Are Ulvestad hat auf seiner Homepage einen Test des Spiels Nightlong von clickBOOM veröffentlicht. (sd)

[Meldung: 05. Nov. 2000, 10:28] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Nov.2000
Czech Amiga News


cnet.device V1.5
Am 2. November 2000 hat Harry Sintonen die Version 1.5 des PCMCIA-Ethernet-Treibers "cnet" veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um einen SANA2-Treiber für den PCMCIA-Slot des A600 und A1200, der die meisten NE2000-kompatiblen Karten unterstützt. Eine Liste der Karten sowie der Assembler-Quelltext des Treibers ist im Archiv enthalten. Gegenüber der vorigen Version hat sich folgendes geändert:
  • Änderung: Die Liste mit kompatiblen Karten wurde aktualisert.
  • Änderung: Das Device nimmt nun an, dass eine Netzwerkkarte vorhanden ist auch wenn das CISTPL_FUNC_ID-Tuple nicht gefunden wird. Damit sollte der Treiber mit einigen zusätzlichen Karten laufen (Microcomputer Research Inc's Mr Ethernet).
  • Bugfix: Ein Problem mit der pre-V39 FreePooled()-Funktion wurde behoben.
Der Treiber läuft ab OS 2.04.

Download: cnetdevice.lha (135K), Readme (sd)

[Meldung: 05. Nov. 2000, 10:28] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Nov.2000
Czech Amiga News


Informationen zu iFUSION
Steve Bowman hat auf der FUSION-Mailingliste einige Informationen zum Mac-Emulator "iFUSION" von Microcode Solutions veröffentlicht.
  • Benötigt WarpOS.
  • Benötigt MacOS8.6+.
  • Benötigt 32+MB RAM.
  • Benötigt AGA oder eine Grafikkarte.
  • Benötigt 200MB auf der Festplatte.
  • Emuliert wird ein G3-Macintosh. G4 ist aufgrund der fehlenden Altivec-Unterstützung nicht möglich.
(sd)

[Meldung: 05. Nov. 2000, 10:28] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Nov.2000
ANN


RJ Mical bei Red Jade Inc.
RJ Mical arbeitet seit dem 1. November 2000 bei Red Jade Inc. als Vizepräsident des Softwarebereichs. Mical wird dort bei der Festlegung der technischen Ziele der Firma mitwirken und die internen sowie externen Softwaregruppen leiten, die am OS und den eingebauten Applikationen der Geräte von Red Jade arbeiten.

RJ Mical hat bereits bei der Entwicklung des Amiga 1000, der Handheld-Spielkonsole Lynx und der 3DO-Spielkonsole maßgeblich mitgewirkt. Bei Williams Electronics arbeitete er als Special Effects Artist.

Red Jade Inc. aus Palo Alto, Kalifornien, ist eine von Ericsson gegründete Startup-Firma, die sich mit der Entwicklung mobiler Hardware für den Entertainment-Bereich beschäftigt. Hierzu plant sie die Bereiche Video-Spiele, Musik, PDAs und die drahtlose Datenübertragung miteinander zu verknüpfen. Gegründet wurde die Firma im Februar 2000. (sd)

[Meldung: 05. Nov. 2000, 10:28] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Nov.2000
Centro Amiga per E-Mail


Centro Amiga mit neuen Adressen
Nachdem 6. November 2000 wird sich die E-Mail- und Web-Adresse von Centro Amiga aus Portugal ändern. Die neue E-Mail-Adresse lautet dann info@centroamiga.com und die neue URL der Website http://centroamiga.com/.

Die Adresse amiga.rui@teleweb.pt bleibt erhalten. (sd)

[Meldung: 05. Nov. 2000, 10:28] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Nov.2000
Vapor


NetInfo V2.8
Am 4. November 2000 hat Oliver Wagner die Version 2.8 des Netzwerk-Tools "Netinfo" veröffentlicht. Netinfo vereinigt die Tools Traceroute, Ping, Whois und Finger unter einer GUI. Gegenüber der Version 2.5 hat sich folgendes geändert:
  • Neu: Unterstützung für classical Ping.
NetInfo läuft ab MUI V3.8 und benötigt die NList-Klasse. An TCP/IP-Stacks werden AmiTCP, Genesis und Miami unterstützt("bsdsocket.library"). Die auf der "socket.library" basierenden Stacks wie AS225 von Commodore werden nicht unterstützt.

Download: (sd)

[Meldung: 05. Nov. 2000, 10:28] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Nov.2000
Fun Time World


AZT-Server zeitweise down
Die Internetseiten des Amiga Zentrum Thüringen sind derzeit nicht durchgehend erreichbar, da der Provider Arbeiten am Server durchführt. Wie lange sich diese Arbeiten herziehen ist derzeit nicht bekannt. Das Amiga Zentrum Thüringen bittet um Ihr Verständnis und wird Sie informieren, wenn die Seiten wieder normal erreichbar sind. (sd)

[Meldung: 05. Nov. 2000, 10:28] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Nov.2000
Fun Time World


eGroupsScan V1.0
eGroupsScan ist ein ARexx-Skript, das die Werbung am Anfang von E-Mails entfernt, die über den Mailinglisten-Anbieter eGroups verschickt werden.

Download: comm/mail/eGroupsScan1_0.lha, Readme (sd)

[Meldung: 05. Nov. 2000, 10:28] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Nov.2000
Fun Time World


Directory Opus V4.15d Beta
Am 3. November 2000 hat Jacek Rzeuski die Betaversion 4.15d des Directory-Tools "Directory Opus" veröffentlicht. Gegenüber der vorigen Version hat sich folgendes geändert:
  • Neu: Assigns können mit Anwendung der DELETE-Funktion auf Einträgen der Device-Liste entfernt werden.
  • Bugfix: Öffnen der SysInfo.library funktioniert nun.
  • Bugfix: Beim Lesen nicht existierender Verzeichnisse gab es einen Dead-Lock.
  • Bugfix: Sortierung nach Namen: '0A' ist nun größer als '09'.
  • Bugfix: Das Format des VIEWONWB-Tooltypes war falsch beschrieben.
Jacek Rzeuski entwickelt den von GP Software freigegebenen Sourcecode von DirectoryOpus 4 ständig weiter.

Download: DOpus4beta.lzx (404K) (sd)

[Meldung: 05. Nov. 2000, 10:28] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Nov.2000
Fun Time World


ACE 2000: Video
Von der ACE 2000 Messe in Australien ist ein Video veröffentlicht worden. Dieses Video zeigt Bill McEwens Präsentation der Floppy-Demo während des ersten Seminars. Derzeit liegt das Video als Shockwave/Flash-Version vor - eine MPEG-Version ist angekündigt.

Download: Billseminar1clip6.asf (1,8 MB)

Korrektur: Das Video liegt als .asf-Datei vor, also in einem Microsoft Streaming Format. Zum Abspielen wird ein PC mit Microsoft Media-Player benötigt. (sd)

[Meldung: 05. Nov. 2000, 10:28] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Nov.2000
Fun Time World


ATC Beta vom 3.11.2000
Am 3. November 2000 wurde eine neue Betaversion des FTP-Clients "AmiTradeCenter" veröffentlicht.Gegenüber der vorigen Version hat sich folgendes geändert:
  • Bugfix: Mit dem Aufräumen des Quelltextes verschwanden versehentlich einige Buttons.
  • Änderung: ATC fluhed die benutzen Libraries (pmcc's) nicht mehr beim Beenden des Programms. Dies könnte die Probleme lösen, die bei einigen beim Beenden des Programms auftreten.
Download: ATC_beta_03112000.lha (272K) (sd)

[Meldung: 05. Nov. 2000, 10:28] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Nov.2000
Matthias Henze im ANF


HSMathLibs V.44.41 Beta 6 für MC68040 und -060
Nach längerer Zeit hat Matthias Henze am 5. November 2000 eine neue Betaversion der HSMathLibs für den MC68040 und MC68060 veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um die Version .44.41 Beta 6, die für registrierte AnwenderInnen unter dem Titellink zum Download bereitsteht. Für unregistrierte AnwenderInnen stehen dort LHA- und LZX-Archive früherer Versionen zur Verfügung.

Die HSMathLibs ersetzen die Bibliotheken "mathffp.library", "mathieeedoubbas.library", "mathieeedoubtrans.library", "mathieeesingtrans.libray" und "mathtrans.library" und patchen die Bibliothek "mathieeesingbas.libray" durch speziell für den MC68881/82, MC68040 oder MC68060 optimierte Versionen. Um eine möglichs hohe Geschwindigkeit zu erreichen, sind diese in Assembler programmiert. Gegenüber der vorigen Version hat sich folgendes geändert:
  • Änderung: Viele Funktionen wurden optimiert.
  • Bugfix: Einige Fehler wurden beseitigt.
(sd)

[Meldung: 05. Nov. 2000, 10:28] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Nov.2000
Richard Kapp im ANF


Erste Version von WorkON erschienen
Am 4. November 2000 hat Richard Kapp die erste Version des System Enhancers "WorkON" veröffentlicht. WorkON erleichtert die Arbeit auf der Workbench und bietet folgende Features:
  • Global Help (Per Drag'n'Drop Guides und Docs in das LOCALE:Help kopieren, löschen oder anzeigen lassen)
  • Sende Funktion (Per Drag'n'Drop Files an Devices wie DF0, RAM, SYS oder SYS:T senden/kopieren)
  • WB-Startup manager - per Drag'n'Drop Files in die WBStartup kopieren oder für Benutzer von WBStartup+ wahlweise in Enabled oder Disabled.
  • Internet Manager (via Menü online gehen, Browser mit URL starten lassen, etc.).
  • SYS-manager (Häufige Shellcommands vom Menü aus starten, wie Avail Flush, Device und Mem-Kontrolle, Versionscheck, etc.).
  • Packer-Manager (einfach Files mittles LHA, LZX oder ZIP packen oder entpacken).
  • Große Config, individuell einstellbar mit Hilfe-Funktion und Sounds (ja nach Wunsch).
  • Umfangreiche HTML-Dokumentation.
Auf der Homepage des Tools befindet sich u.a. eine umfangreiche Beschreibung mit Bildschirmfotos.

Download: WorkON.lha (405K) (sd)

[Meldung: 05. Nov. 2000, 10:28] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Nov.2000
Fun Time World


developerWorks: The new Amiga: VP assembly code demo
Daniel Robbins, Präsident von Gentoo Technologies, hat auf dem IBM-Server im Bereich "developerWorks:Linux library" seinen dritten Artikel zum AmigaSDK veröffentlicht. Dieser stellt anhand eines Beispiels inklusive Quelltext und Bildschirmfoto die Assemblersprache des Virtual Processors von Amiga/Tao vor, die mehr C als einer konventionellen Assemblersprache ähnelt.. (sd)

[Meldung: 05. Nov. 2000, 10:28] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Nov.2000
Falk Lüke per eMail


Der #amiga im germany.net wird der #amiga im euirc
Der vom irc.germany.net bekannte IRC-Channel #amiga ist seit heute im EuIRC zu finden. Der Name des Channels ist gleich geblieben, nur der Server ist nun einem Servernetzwerk gewichen.

EuIRC ist über irc.euirc.net oder irc.hes.de.euirc.net zu erreichen. Einzelheiten sind der Channelhomepage http://cubique.elge.de/amiga zu entnehmen. (ps)

[Meldung: 05. Nov. 2000, 02:35] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Nov.2000
Fabio Trotta im ANF


Großes Virtual Ball Fighters Review auf No Risc No Fun
Auf unserer Seite ist nun endlich eine Virtual Ball Fighters Preview erschienen. Außerdem wurden neue Rubriken eingerichtet: Top Ten der erhältlichen Spiele, Spiele in der Mache und Spiele die User sich von anderen Systemen wünschen. Neu ist auch die Supportseite, auf der Problemlösungen für Hard- und Software bereit gestellt werden. (ps)

[Meldung: 05. Nov. 2000, 02:35] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
04.Nov.2000



Foren wegen Serverumzug geschlossen
amiga-news.de ist dabei, auf einen neuen Server umzuziehen. Deswegen haben wir das Forum kurzfristig geschlossen. Wir hoffen, dass es sich höchstens um ein oder zwei Tage handelt und der Umzug ansonsten reibungslos ablaufen wird. (ps)

[Meldung: 04. Nov. 2000, 11:40] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
04.Nov.2000
Olaf Köbnik per eMail


Amiga Arena News
Die Amiga Arena ermöglicht in Zusammenarbeit mit Alfred Knötig (Alfs Corner) eine neue Sonderpreis-Aktion! Exklusiv kann Apano Sin - Der Classic Shooter zum Sonderpreis von 45,- DM über die Amiga Arena bestellt werden.

Apano Sin ist ein Classic Automatenshooter, der ursprünglich 1993 für ECS Rechner entwickelt wurde. Die Entwicklung wurde aber eingestellt und zur Amiga Messe in Neuss konnte Alfred Knötig dann endlich die Final Version präsentieren, nachdem er die Entwicklung und den Vertrieb übernommen hatte. Apano Sin ist auf allen Amiga-Modellen lauffähig und nur auf Disk erhältlich. Ein Installer ist in Vorbereitung und somit bald erhältlich! Ein Preview von Apano Sin ist ebenfalls online.

Turbo Racer 3D - Das Voxel Rennspiel Version 1.5
Die 10 letzten im Handel erhältlichen Orginal CDs mit Box des Rennspiels Turbo Racer 3D können über die Amiga Arena für 15,- DM bestellt werden! Turbo Racer 3D ist ein Voxel Rennspiel in der art von "Flyin High". Voraussetzung sind AGA-Rechner mit Prozessoren 68020-68060 mit 4 MB Fast.

Ein Interview mit Alfred Knötig und weitere Infos über zukünftige Entwicklungen folgen. Die Sonderpreise sind exklusiv nur über die Amiga Arena mit dem dort erhältlichen Bestellschein gültig. (ps)

[Meldung: 04. Nov. 2000, 11:31] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
04.Nov.2000
Jan Andersen per eMail


Safe v14.4 erschienen
Von der Virenschutz-Software 'Safe', welche Viren lediglich meldet, ist eine neue Version mit folgenden Eckdaten erschienen:

Name: Safe v14.4
Archivname: Safe.lha
Archivgröße: 19.851 Bytes
Releasedatum: 4. November 2000
Programmierer: Zbigniew Trzcionkowski
Info: xvs.library v33.23 wird benötigt (ps)

[Meldung: 04. Nov. 2000, 11:24] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
04.Nov.2000
Haage & Partner


World of Amiga 2000
Wie bereits berichtet finden am 9. und 10. Dezember 2000 im Mediapark in Köln eine von Haage & Partner ausgerichtete Amiga-Messe statt. Unter dem Titellink finden Sie die offizielle Website zur 'World of Amiga 2000'. (ps)

[Meldung: 04. Nov. 2000, 11:12] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
04.Nov.2000
Martin Strobl per eMail


COOL bits News
World of Amiga in Köln
Am 09. und 10.12.2000 findet in Köln (Mediapark) eine Amiga Messe statt. Das wird die erste reine Amiga Messe seit Jahren werden. Dort wird das Amiga OS 3.9 offiziell vorgestellt. Außerdem wird COOL bits auf dieser Messe die neue Version (3.0) von FX-Scan vorführen und anbieten. Diese wird das erste Mal seit Jahren wieder die Möglichkeit des OCR (Texterkennung) auf dem Amiga bieten. Natürlich wird COOL bits auch die weiteren Programme von Felix Schwarz (FX-Paint, VHI-Studio) anbieten, auch wenn er selber dieses Mal wahrscheinlich nicht kommen kann. Weitere Infos sowie eine eigene Seite zur Messe folgen bald. (ps)

[Meldung: 04. Nov. 2000, 06:11] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
04.Nov.2000
Halvadjian Georges im ANF


PerfectPaint V2.3 verfügbar
PerfectPaint Version 2.3 ist erschienen. Neu in dieser Version:
  • Ein übler Bug mit der Maske wurde beseitigt.
  • Neue Tools: Square und Triangle mit Rotierung.
  • Höhe des Screenbar wird berücksichtigt.
  • Verbesserte Schablonen mit "Schatten hinzufügen"-Unterpunkt.
  • Verbesserte Kantenglättung: Wahl zwischen bilinear und bikubisch Interpolation möglich.
  • Verbesserte Kantenglättung bei Änderung der Größe von Brushs und Bildern.
  • Verbessertes PopUpMenü.
  • Zoom wird nicht geschlossen, wenn Sie sich Größen anzeigen lassen.
  • Verbesserter Sprayeffekt mit Colorrange-Option.
  • Bugfix beim Laden von 24bit-Bildern mit dem CMAP chunk.
  • Flächenfüllung mit Toleranz.
  • Neue Effekte: Inner bevel/Line Art/Gaussian Blur/Mosaic/Bevel Mosaic/Brush Mosaic/ Bump Mapping/Point Cellular/Colorize und deren Arexx-Kommandos.
  • Mehr Arexx-Kommandos.
  • Kleinere Bugbeseitigungen.
  • Ausschneiden-Funktion hinzugefügt.
  • Neue Arexx-Skripte: Plastic Wrap, Church
  • Verbesserte Sättigung und Grau-Effekte
(ps)

[Meldung: 04. Nov. 2000, 04:05] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
04.Nov.2000
Warp9 im ANF


Amiga Meeting in Potsdam
Warp9 lädt ein zum Dream Meeting in Potsdam. Geladen sind ausschliesslich Amiganer und Nostalgiker mit C64. Über rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Viele bekannte Szene-Grössen haben sich schon angemeldet. Also wenn ihr in oder um Berlin wohnt, dann kommt einfach vorbei! Computer nicht vergessen!

Wann: Samstag 11.11.00 , ab 15 Uhr
Wo: Potsdam / Bornim, Zur Kantine, Max-Eyth-Allee
Eintritt: nur 3,- DM
Für warmes Abendessen ist gesorgt. Kosten: ca. 6 - 8,- DM (ps)

[Meldung: 04. Nov. 2000, 04:05] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
04.Nov.2000
Sebastian Beloch im ANF


YAM 2.2 erschienen
Auf der YAM-Homepage ist nun Version 2.2 des Amiga E-Mail Clients verfügbar! Dies ist die letzte Version von Marcel Beck, da er aus Zeitgründen die Weiterentwicklung von YAM aufgibt. YAM ist nun ausserdem ein Open-Source Projekt, an dem Entwickler das Programm erweitern und erneuern können. (ps)

[Meldung: 04. Nov. 2000, 04:05] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
04.Nov.2000
Amiga Inc.


AmigaOne FAQ online
Im AmigaOne Bereich der Amiga Inc. Website wurde eine FAQ-Seite (häufig gestellte Fragen) zum Thema AmigaOne veröffentlicht. (ps)

Martina Jacobs hat die FAQ ins Deutsche übersetzt. (sd)

[Meldung: 04. Nov. 2000, 03:14] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
04.Nov.2000
Amiga Inc.


Amiga SDK für Windows sorgt für Medienpräsenz
Nach dem Amiga Inc. das Amiga SDK für Windows nun auch anbietet, zeigen erneut amigafremde Medien Interesse. Wir haben wie gewohnt die Pressemeldungen auf unserer Sonderseite Externe Artikel zusammengefasst.

Besonders interessant in diesem Zusammenhang ist sicher das zweite Interview von 'Temple of Technology' mit Fleecy Moos. (Hinweis: Mit AWeb nur lesbar, wenn man Hintergrundbilder ausschaltet!).

Nachtrag:
Irrtum: Das Interview mit Fleecy ist kein zweites Interview, sondern jenes, welches wir schon am 12. Oktober hier erwähnt wurde. Sorry, falsch abgeschrieben ;-) (ps)

[Meldung: 04. Nov. 2000, 03:05] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
04.Nov.2000
Kai Mache im ANF


TV-Tipp
Am kommenden Montag, den 06.11.2000 wird um 13:30 Uhr in Bayern 3 der 3. Teil der Reihe "Unternehmen Zufall" ausgestrahlt. Da es in dieser Folge um die Zukunft der Computersysteme geht, möchten wir alle Amiga-User darauf aufmerksam machen. Nähere Informationen zur Sendung findet man auch im TV-Tipp auf den Internetseiten des AZT (siehe Titellink). (ps)

Nachtrag 05.11.2000:
URL des Titels korrigiert. Danke an Guido Fehst für den Hinweis. (sd)

[Meldung: 04. Nov. 2000, 01:30] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
04.Nov.2000
Andreas im ANF


Neue Spiele bei AmiSectorOne
Bei AmiSectorOne gibt es neue Spiele. Ed Mackey hat eine Freigabe für 'Megaball 4 Vollversion' gegeben und und Pete Lyon für 'Karate Kid 2'. Neu sind auch 'Aquanaut', 'Death Angel' und 'Globulus'. (ps)

[Meldung: 04. Nov. 2000, 01:30] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
<- 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ->

.
Impressum | Netiquette | Werbung | Statistiken | Kontakt
Copyright © 1997-2014 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.