amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Glossar| Newsticker| Archiv
.


.
  pro Seite
Nur Titel anzeigen
Kategorie
.


Archiv 01/2009


12.Jan.2009



MorphOS: Web-Browser Netsurf 2.0dev (Beta) (Update)
NetSurf ist ein schlanker, ursprünglich für RiscOS entwickelter Browser, der sich bereits ab 17 MB Speicher nutzen lässt und u.A. HTML 4.01, XHTML 1.0 und CSS 2.1 unterstützt. Netsurf bietet noch keinerlei Javascript-Unterstützung.

Die Umsetzung für MorphOS stammt von Ilkka "itix" Lehtoranta und verfügt über eine "objektorientierte, multithreaded" MUI-Benutzeroberfläche und eine IBrowse-kompatible Hotlist.

Netsurf benötigt mindestens MorphOS 2.2. Die aktuelle Betaversion enthält noch zahlreiche kleinere Einschränkungen (im Hotlist-Manager können kein Änderungen vorgenommen werden, Downloads lassen sich nicht abbrechen...) die jedoch laut Lehtoranta "in den nächsten zwei Wochen" beseitigt werden sollen.

Update: (13.01.2009, 17:00, cg)

Sollte Netsurf keine Texte anzeigen, muss die Datei ttengine.database von der Webseite des Autors heruntergeladen und ins Verzeichnis ENVARC: kopiert werden. Nach einem Neustart des Systems sollte das Problem dann behoben sein.

Download: ttengine.database (cg)

[Meldung: 12. Jan. 2009, 23:23] [Kommentare: 21 - 16. Jan. 2009, 19:25]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Jan.2009
Amigaharry (ANF)


MorphOS: Dateimanager DrawerBall 0.6j
Tom 'Amigaharry' Duin stellt mit Drawerball 0.6j ein Update seiner sehr frühen Version eines einfachen Dateimanagers zur Verfügung. Neuerungen in dieser Version:
  • Preconfigured the first "Volume" usermenu, you can load "Ram Disk" and "Boot disk" into the DrawerBall lister
  • The 2nd "Utilities" usermenu holds 3 menuitems using standard MorphOS commands
  • Bugfixes.
(cg)

[Meldung: 12. Jan. 2009, 15:30] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Jan.2009
Carsten Siegner (ANF)


MorphOS: DVD-Engine 0.3
Carsten Siegners DVD-Engine ist eine Benutzeroberfläche für 10 bereits existierende Programme, die die Erstellung von Video- oder Foto-DVDs stark vereinfachen soll. Neuerungen in Version 0.3:
  • Soundteil der GUI ist fertig
  • Der DolbyDigital 5.1 Standard wird nun aktiv unterstützt, als erster von zwei DolbyDigital-Modi wird "extended Stereo" unterstützt.
  • Die GUI kann nun die Datenkonsistenz des VideoDVD-Verzeichnisses testen
  • DolbyDigital-Sound kann jetzt zur Kontrolle als Vorschau berechnet werden
  • Alle Soundkanäle können separat zum Test abgespielt werden
  • Die maximale Kapazität einer selbsterstellten VideoDVD liegt nun bei 3.95 GByte
  • Das Menu und die Intros einer VideoDVD verbleiben im Stereo-Modus, wogegen alle Tracks und Kapitel nun auch mit 6-Kanal Sound berechnet werden können

Im Vergleich zum Vorgänger benötigt DVD-Engine 0.3 weitere Shell-Tools, neu hinzugekommen sind Playac3, Multiview und mplex.

Download: dvd-engine-0.3.lha (518 KB) (cg)

[Meldung: 12. Jan. 2009, 15:27] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Jan.2009
Andreas Magerl (ANF)


Amiga Future: Amiga Software Datenbank (ASD) Beta 2
Pressemitteilung: Regelmässige Besucher der Amiga Future kennen unser neues Projekt bereits seit Ende 2007. Seit kurzem ist nun die Beta 2 der Amiga Software Datenbank (kurz ASD) auf der Amiga Future Homepage online.

Bei der ASD handelt es sich um eine deutsch- und englisch-sprachige Datenbank, die komplette Informationen über alle je für den Amiga erschienenen Anwendungen, CD-ROMs, Bücher und einigem mehr beinhalten wird.

Natürlich ist der Datenbestand bei weitem noch nicht komplett. Inzwischen befinden sich aber schon zu über 2.000 Titeln Informationen in der Datenbank. Außerdem wurden bereits über 3.000 Bilder eingebunden, weitere werden baldmöglichst folgen. Damit die Datenbank aber auch wirklich komplett ist, brauchen wir Eure Mithilfe:
  • Fehlen Informationen?
  • Sind Informationen falsch?
  • Werden einzelne Produkte gar nicht erwähnt?
  • Habt ihr Ergänzungen?
  • Oder habt ihr einfach ein paar Verbesserungsvorschläge?
Dann schickt das bitte per eMail mit dem Betreff "ASD" an uns, es gibt aber auch einen direkten Link für Meldungen in den einzelnen Einträgen der Datenbank.

Achtung: Scans bitte nur nach Absprache schicken! Alle bisher eingetragenen Titel sind bereits in unserem Archiv als Originale vorhanden und Scans in Arbeit.

Für die Zukunft ist geplant, die Datenbank mit weiteren Informationen und Features auszubauen, etwa Direktlinks zum Download der jeweiligen Vollversionen. (cg)

[Meldung: 12. Jan. 2009, 15:20] [Kommentare: 1 - 14. Jan. 2009, 21:19]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Jan.2009
Pegasosforum.de (Webseite)


MorphOS: Ghostscript-Installer 1.11
Um dem Anwender mühsames Studieren der Anleitung zu ersparen, hat Guido 'Geit' Mersmann ein Installationsprogramm für Ghostscript 8.60 geschrieben. Benötigt wird eine Internet-Verbindung zum Herunterladen der erforderlichen Dateien.

Mit Ghostscript lassen sich Postscript- und PDF-Dateien anzeigen, drucken und konvertieren. Im Falle von Problemen oder Anregungen würde sich der Programmierer über Rückmeldungen freuen.

Download: contrib_ghostscript.tar (550 KB) (snx)

[Meldung: 11. Jan. 2009, 17:38] [Kommentare: 4 - 12. Jan. 2009, 22:04]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Jan.2009
Amiga Future (Webseite)


Textanzeiger: EvenMore 0.66
Die neueste Version des Textanzeigers EvenMore beinhaltet folgende Änderungen:
  • Pressing the tab key will activate the file string gadget at the bottom of the window
  • Viewer will centre on text horizontally when searching if text not displayed in the window
  • Searching with right to left text enabled caused horizontal scroller to be set wrong
  • Normal text search will no longer match against escape code sequences which are not displayed, such as hyperlinks
(snx)

[Meldung: 11. Jan. 2009, 14:39] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Jan.2009
Amigaworld.net (Webseite)


Cloanto: Erstes Video einer C64-Forever-Betaversion
Unter dem Titellink wurde ein knapp viereinhalb Minuten langes erstes Video des Emulator-Paketes C64 Forever veröffentlicht. Es zeigt neue Funktionen wie den RP2-Manager, der Medien nach Spielen, etc. absucht und auch für Amiga Forever veröffentlicht werden soll, sowie den integrierten Parallelbetrieb von Amiga- und 8-Bit-Sitzungen. (snx)

[Meldung: 11. Jan. 2009, 10:53] [Kommentare: 3 - 13. Jan. 2009, 19:10]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Jan.2009
Andreas Hänsch (ANF)


AROS: Zwischenbericht zur Browser-Portierung
Andreas Hänsch schreibt: "Die Mitte Dezember von Stanislaw Szymczyk offiziell angenommene AROS-Bounty 'Port an Open Source Browser to AROS' trägt offenbar bereits erste Früchte (Screenshot).

Eine zum Teil auf der Arbeit von Robert Norris basierende, noch unstabile Portierung des Origyn Web Browser ist bereits in der Lage, einfache Webseiten wie z.B. Google, aros.org und aros-exec.org ohne erkennbare Fehler darzustellen. Die ursprüngliche Zuhilfenahme von SDL bei der Portierung soll nach und nach durch die Verwendung von Intuition ersetzt werden, was bereits in Arbeit ist.

Ein erster Schritt zu einem Zune-basierten AROS-Browser mit Tabs ist bereits in Arbeit und bedeutet gleichfalls eine Erweiterung des MUI-Klons Zune zur Unterstützung von Tabs für die Anzeige mehrerer Webseiten. Der Autor spricht über seine Begeisterung bei dieser Arbeit und insbesondere bei der Erstellung dieser neuen mcc-Klasse."

Im einzelnen konnte der Autor bei seiner Anpassung auf der Arbeit verschiedener anderer Entwickler aufbauen. Da OWB in C++ geschrieben ist, fand bspw. der entsprechende AROS-Cross-Compiler von Markus Weiss und Nick Andrews Verwendung.

SDL und einige grundlegende Bibliotheken wie libjpg, libpng, libz, etc. lagen bereits als AROS-Portierungen vor, so dass hier für erste sichtbare Resultate nur OpenSSL und libcurl benötigt wurden. Diese hatte Robert Norris, der zuvor an dem Browser-Bountyprojekt gearbeitet hatte, bereits für AROS portiert, so dass Stanislaw Szymczyk sie zur einfacheren Verwendung nur noch in das AROS-Buildsystem integrieren brauchte.

Weitere Maßnahmen umfassten die Anpassung des von OWB verwendeten cmake-Buildsystems an AROS und eine neuere SDL-Portierung (die vorherige AROS-Version stammte noch von 2002).

Bereits von Stanislaw Szymczyk implementiert ist das Font-Rendering mittels der freetype.library, die kürzlich von Krzysztof Smiechowicz für AROS aktualisiert wurde.

Den Vorschlag der Bounty-Beschreibung, die Browser-Engine am besten in eine MUI-Klasse umzuwandeln, damit sie auch von anderen Anwendungen genutzt werden kann, hat der Autor aufgegriffen und eine Bibliothek geschrieben, die eine C-Schnittstelle zu den C++-Klassen der WebKit-Engine darstellt.

Da die graphics.library von AROS noch keinen Alpha-Kanal bereitstelle, erfolgt das Zeichnen gegenwärtig zwar noch immer mittels SDL, aber der gesamte übrige SDL-Kode kann wegfallen. So werden bspw. die SDL-Events nun über einen Zune-Event-Handler der neuen MUI-Custom-Class durch solche der intuition.library ersetzt. Hierbei wurde dem Autor durch den Quellkode der AmigaOS-4-Portierung von Jörg Strohmayer ein Gutteil Arbeit erspart.

Als nächstes wird sich der Entwickler einer neuen Zune-Klasse zuwenden, mit der sich Browser-Tabs besser unterstützen lassen. Zudem läuft der Browser gegenwärtig noch recht instabil, was z.T. an der openssl.library liegen könnte.

Die voraussichtlich größten Herausforderungen der weiteren Anpassungsarbeit seien die Implementation einer UTF-8-Zeichensatz-Unterstützung in Zune zwecks korrekter Anzeige der Webseiten-Titel im Browser-Fenster in allen Sprachen, die Umarbeitung des OWB-Quellkodes dahingehend, dass für die Kontroll-Widgets von Formularen Zune statt SDL verwendet wird, sowie die parallele Verwendbarkeit von Stanislaw Szymczyks neuer Zune-Klasse durch mehrere Anwendungen zur selben Zeit. (snx)

[Meldung: 11. Jan. 2009, 10:36] [Kommentare: 12 - 12. Jan. 2009, 19:50]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Jan.2009
Amiga.org (Webseite)


Amitopia TV: Neue Ausgabe online
Amitopia TV ist ein englischsprachiges Video-Magazin rund um den Amiga. Die Themen der aktuellen Ausgabe umfassen u.a. 3D-Spiele auf dem Amiga, einen Review der MorphOS-Version von VLC und den zweiten Teil der TVPaint-Anleitung. (snx)

[Meldung: 10. Jan. 2009, 08:29] [Kommentare: 3 - 11. Jan. 2009, 09:06]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
<- 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ->

.
Impressum | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2014 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.