amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.


.
 Je Seite 
Nur Titel anzeigen
Kategorie
.


Archiv 09/1999


04.Sep.1999
Andreas R. Kleinert


Neu: akNAIL 44.4 und akMPEG vom 03.09.1999
Download: akNAIL-dt.lha
Vor kurzem wurde der akMPEG Animationsabspieler veröffentlicht (siehe Aminet:gfx/show). Eine Reihe Veränderungen und Verbesserungen wurden seitdem vorgenommen, Fehler korrigiert, etc. V2.60 von akMPEG2 beinhaltet u.a. eine neue GUI, PPC-Support, In-Window und On-Screen-Player sowie eine 8 Bit AGA-Version. Download: akMPEG2.lha.
Regnet, Registrieren per Kreditkarte. (ps)

[Meldung: 04. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
04.Sep.1999
Magnus Holmgren


ReqChange Update Version 3.15
Download: ReqChange.lha (ps)

[Meldung: 04. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
04.Sep.1999
Amiga Central


Neu: IRC Network irc.shagged.org
Neu: IRC Network irc.shagged.org. (ps)

[Meldung: 04. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
04.Sep.1999
TWF


The World Foundry Update
Die E2260 und M&M Seiten wurden mit den monatlichen News aktualisiert. Bei Explorer 2260 hat TWF an den Hintergründen, am Audio/CD-Player und den Texturen gearbeitet und bei Mame & Mangle wurde die interne Datenorganisation geändert, Explosions-Animationen hinzugefügt und einige Bugs beseitigt. (ps)

[Meldung: 04. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
04.Sep.1999
Virtual Dimension


Update der Features-Liste von "Othello - Das virtuelle Brettspiel"
"Othello - Das virtuelle Brettspiel" ist eine modernisierte Fassung des alten Spiels Othello. Neu hinzugekommen in der Featureliste ist eine Highscore-Liste und daß der Computergegner während des Spiels von einem menschlichen Mitspieler übernommen werden kann. (ps)

[Meldung: 04. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
04.Sep.1999
StrICQ-Support


Neue Beta Version 0.1496 StrICQ
Download: STRICQ.lha (ps)

[Meldung: 04. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
04.Sep.1999
Aminet [New Uploads]


Aminet Uploads vom 04.09.1999
Dkg-prices.lha       biz/dkg      1K+Pricelist for Amiga products at DarkAge 
ExtremeDemo.lha      biz/dkg    149K+DTV Realtime Effects Generator v1.50 (DE
CutNPaste34.lha      biz/dopus   37K+Adds Cut'n'Paste to DOpus5.5+ (many new 
GDTrash.lha          biz/dopus   37K+Win95 recycle bin for Dopus5 MagII
WW7Dt_Upd.lha        biz/patch   11K+Wordworth 7 German catalog update v1.2 (
HydraBBSu11.lha      comm/bbs   385K+HydraBBS. Update V1.10 to V1.11
AmPCS_v12b.lha       comm/misc   33K+AmPCS v1.2b - A Phone Code Lister
rn.lha               comm/misc   16K+Riktnummer1.02 phone-prefixes <-> cities
SCSI-Netz.lha        comm/misc    5K+Translation into Italian Language of the
amitory10pc.lha      comm/net   345K+LAN Chat program - Oratory98 PC -win ver
amitory11.lha        comm/net    34K+LAN Chat program - Oratory Amiga - GOOD!
sps.lha              comm/net     5K+Print spooler for Samba (written in ARex
nc_update.lha        comm/news   96K+Offline Newsreader Version 1.14 (MUI)
newscoaster.lha      comm/news  243K+Offline Newsreader Version 1.14 (MUI)
HTTPResume.lha       comm/www   116K+Resume interrupted HTTP downloads
ukx_luminance.lha    demo/aga   2.4M+Luminance PPC WOS v1.1 - UKONX - 1st at 
APX-TB00.lha         demo/mag   1.2M+Taboo MAGAZINE #00 by Appendix (polish)
AMOSList-0599.lzh    dev/amos   153K+Messages about AMOS during May 1999
AMOSList-0699.lzh    dev/amos   101K+Messages about AMOS during June 1999
AMOSList-0799.lzh    dev/amos   157K+Messages about AMOS during July 1999
AMOSList-0899.lzh    dev/amos   263K+Messages about AMOS during August 1999
AmosBlitz_src.lha    dev/basic  125K+AMOS and BLITZ sources for some tools & 
BlitzLstAUG99.lha    dev/basic  385K+Messages Posted To The Blitz List AUG 99
hsb_iconfuncs.lha    dev/basic   22K+Iconfunctions - Include for Hisoft/Maxon
hsb_ident_inc.lha    dev/basic   84K+Identify-Lib - Includes for Hisoft/Maxon
amiga-c-aug99.lha    dev/c      110K+Postings to Amiga-C mailing list in Augu
gtdrag3_5.lha        dev/gui     61K+Enhances gadtools/boopsi with Drag&Drop
MCC_Popph.lha        dev/mui     81K+Complex popup placeholder class (MUI)
17BIT1.lha           docs/hyper 186K+Amigaguide content of 17 Bit Public Doma
AmigaInfo.lha        docs/hyper 177K+ITALIAN ONLY Amiga Mags Agosto 1999
amiuserlist.lha      docs/lists  44K+World Wide Amiga User List V5.27
Aakt0999GFX.lha      docs/mags  546K+AMIGA aktuell - German infotainment maga
Aakt0999GUIDE.lha    docs/mags  145K+AMIGA aktuell - German infotainment maga
3DWorldArc0899.lha   docs/misc   33K+Archive of the 3D World ML for 08/99
3DWorldFAQ.lha       docs/misc    9K+FAQ for the 3D World Mailing List
JAAUG.lha            docs/misc  127K+JUST-AMiGA mailing list msgs for all of 
F1GP_1999.lha        game/data    9K+1999 F1 season data for F1GP-Ed (29 Augu
Roopert.lha          game/demo  395K+New czech logical game
NumberCruncher.lha   game/misc   24K+Addition game from Michael Price - v1.0
ClickStart.lha       game/patch   8K+Clickstart 1.0 - Useful demo runner-scri
ImpTxtIT.lha         game/patch   2K+Italian doc files for Epic's game Impera
raid.lha             game/shoot 1.8M+Gravity game for 1 or 2 players.
R4_Stormtroop.lha    gfx/3dobj  406K+A Star Wars Stormtrooper for monzoom 3d
akMPEG2.lha          gfx/show   353K+MPEG player for CyberGfx/AGA V2.52 (68k/
Gui4aVID.lha         gfx/show    26K+Little gui for aVID, tha AVI player   L 
RiVA.lha             gfx/show    26K+MPEG Player (v0.20), Very Fast!!!
FMdriver.lha         hard/drivr 487K+FrameMachine drivers, TV on WB, Videos a
mccontrol.lha        hard/hack  181K+V1.25 PSX MemoryCard Reader
TestCard.lha         hard/hack  120K+Testcard generator for all PAL systems.
AGGerman.lha         misc/edu   279K+German Language Tutorial, GFX, Sound 
AGItalian.lha        misc/edu   431K+Italian Language Tutorial, GFX, Sound 
AGJapanese.lha       misc/edu   353K+Japanese Language Tutorial, GFX, Sound 
AGKorean.lha         misc/edu   384K+Korean Language Tutorial, GFX, Sound 
AGPortuguese.lha     misc/edu   381K+Portuguese Language Tutorial, GFX, Sound
GeoWorld-Upd09.lha   misc/edu   489K+GeoWorld-Update9 (08/27/99) - new versio
imdbDiff990827.lha   misc/imdb  2.1M+Diffs for the Internet MovieDatabase
TCalcStats2c.lha     misc/math  382K+Statistical Analysis using TurboCalc 5 (
FleaTrap.lha         misc/misc    4K+Kills Dog and Cat fleas (Honestly)
Sezioni.lha          misc/misc  111K+Sezioni v2.1 DEMO (ITALIAN)
SpaTra06.lha         misc/misc   43K+Spanish Translations Pack 06 v0.3
UKLP.lha             misc/misc   62K+United Kingdom Lottery Program
freestyle.lha        mods/misc  622K+Hip-hop & scratch mod. just 4 fun!
gui4mod2smp.lha      mus/edit    16K+Little gui for mod2smp
vocoder-m68k.lha     mus/misc    68K+Command-line controlled vocoder
vocoder-ppc.lha      mus/misc    91K+Command-line controlled vocoder
skelet_on_WC.lha     pix/imagi  1.0M+Bills` Skeleton on WC
normal_d.lha         pix/misc   246K+Nothing special
Toybox.mpg           pix/mpg    3.5M+Toy Box Animation
DocIcons.lha         pix/nicon   22K+PageStream and Source Code Icons (Glow S
PalmIcons.lha        pix/nicon   11K+PalmPilot Icons
mmoon1.jpg           pix/trace  289K+Two 3e-Fighters near the Metalmoon
mmoon2.jpg           pix/trace  214K+I m blue... da ba dee.... ;)
Sarajevo_01.jpg      pix/views  315K+768x512, Sarajevo
EditCEDFile.lha      text/edit    6K+An commandline interface for CED
bootspeak.lha        util/boot    9K+Greets you on Bootup.
VersCheck.lha        util/cli   418K+Check your libs,MUI,devs,dtypes,classes,
simplefind3.lha      util/dir   226K+V1.0 of the renewed File Finder
VirusExecutor.lha    util/virus  98K+VirusExecutor v1.82e
TTManager35c.lha     util/wb    103K+Powerful, easy to use ToolType editor.
(ps)

[Meldung: 04. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
04.Sep.1999
Vapor.com


Am Telnet 2.0 / AmigaNCP FileSystem upgrade
Am Telnet 2.0
Am Telnet unterstützt nun SSH1 für sichere verschlüsselte remote Administration. Dieses Update ist für AmTelnet 1.x-User frei.
Download: amtelnet_20.lzx

AmigaNCP FileSystem Upgrade
Eine neue Betaversion (3.10) ist nun verfügbar, nun mit funktionierender PsionToAmiga-Clipboard Unterstützung.
Download: filesys310.lzx (ps)

[Meldung: 04. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
03.Sep.1999
Darek Dulian per eMail


FastATA'99 &amp; AllegroCDFS neue Software für PowerFlyer Controller
ELBOX veröffentlicht FastATA'99 Version 4.x. FastATA'99 4.x ist die vierte Generation der ATA/ATAPI Controller Software für ELBOX FastATA/PowerFlyer/Winner HighSpeed Controller für Amiga 1200. Weitere Informationen siehe offizielle Mitteilung:

Date:         Fri, 03 Sep 1999 23:15:36 +0200
From:         Darek Dulian
To:           "Amiga-News.de" petra.struck@online-club.de
Subject:      FastATA'99 & AllegroCDFS new sofware for PowerFlyer Controller

ELBOX Computer is proud to present FastATA'99 ver.4.x.
FastATA'99 4.x is the fourth generation ATA/ATAPI control
software for ELBOX FastATA/PowerFlyer/Winner HighSpeed
Controllers for Amiga 1200.

With this software the newest PowerFlyer/FastATA/Winner
High Speed Controllers with new EIDE/UltraATA HHDs
may reach over 10 MB/sec. (Sysinfo, DriveSpeed) and with
new CD-ROM drives may exceed 7 MB/sec.

>From FastATA'99 ver.4.0 on, controller users could choose between
spliting HDD > 4 GB into 4 GB logical units or using DirectSCSI
and TD64 commands.

If you would like to receive e-mail updates of the software written
for the PowerFlyer FastATA-2/EIDE Controller, please send a message
to:       support@elbox.com
subject:  subscribe FastATA'99
body:     [your name], [your ATA3.driver version],
          [the serial number of your controller]

If you have a controller version without AllegroCDFS,
you may want to purchase it from:
sales@powerc.demon.co.uk
or
sales@elbox.com
or your local distributors.

--------------------------------------------------------------------------

Read more:

THE  FAST ATA-2/EIDE CONTROLLER

In recent times, the extremely dynamic progress in the mass production
technology of data storage media has resulted in a huge increase
of their capacity and speed. It is especially apparent in the devices
which make use of the FAST ATA-2/EIDE standard of communication with
computers.
Enhanced IDE is at present the most common controller standard for
hard drives, CD-ROM drives, CD-RW drives, DVD drives, etc.

The Amiga 1200 has a built-in hard disk controller in the IDE standard.
However, only the PIO 0 mode of operation has been implemented in the
Amiga 1200, which is the slowest of all PIO modes with a maximum
transfer rate of about 3 MB/s.

The FAST ATA-2/EIDE Controller idea has been based upon the
assumption to fully use the currently produced devices in
the FAST ATA-2/EIDE standard with their increased speed and capacity.
The aim of this solution is to adapt the existing Amiga computer
systems to the new, many times more effective devices, while retaining
full compatibility with the existing software and hardware installed
in the system.

The FAST ATA-2/EIDE Controller has been designed to fit inside the
Amiga 1200 in its standard casing or in any Tower-type casing.
The controller works with two EIDE ports, which can accommodate up
to four devices. Apart from the PIO 0 standard, necessary for
booting up the Amiga computer from a hard disk and for accepting
the oldest types of devices, the card also provides for fast
PIO 3 and PIO 4 modes.



THE  FAST ATA-2/EIDE CONTROLLER FEATURES

The  FAST ATA-2/EIDE Controller with its many features represents
the highest technology controller in its category. The following
list describes some of these features:

Fast transfer rate of up to 16.6 MB/s

The  FAST ATA-2/EIDE Controller with its maximum transfer rate
of 16.6 MB/s in the PIO 4 mode offers a huge capacity reserve for
fast mass storage devices, especially for fast hard drives.
Therefore, applications may run much faster if they can count on
fast access to large data files.

Support of ATAPI standard devices

The  FAST ATA-2/EIDE Controller implements the ATAPI standard as
well, for use with devices like CD-ROM drives, DVD drives, etc.
This enables the connection of ATAPI-standard devices to the Amiga
with no need for the installation of additional software.

Two buffered and terminated EIDE ports

The controller operates with two EIDE ports, which enable
installation of up to four IDE/EIDE/ATAPI devices. Both controller
ports are fully buffered and terminated in accordance with the
recommendations set forth in the ATA-3 specification.

Fully compatible with hard drives of over 4 GB capacity

Limitations on the size of hard disks have been overcome in the
FAST ATA-2/EIDE Controller. The  FAST ATA-2/EIDE Controller may be
used with hard drives of over 4 GB capacity with no need to change
the FastFileSystem used so far for file management.

Automatically configured devices

The Controller automatically recognises any devices attached to it,
negotiates the highest possible data transfer rates, switches the
devices into its appropriate mode and performs data transfers at
their maximum transfer rates.

Automatic recognition of the processor type

The  FAST ATA-2/EIDE Controller automatically detects processor type
used and optimises and modifies some software routines
in order to achieve the highest possible data transfer rate between
the controller and the computer memory.

32-bit access

The computer recognises the controller as a 32-bit device configured
in the address space of the previous IDE controller, which has been
disconnected. Full 32-bit operation of the controller combined with
very efficient software guarantees a significant increase in the
speed of your computer.

Other features of the  FAST ATA-2/EIDE Controller:

* 2 devices in different modes of operation (PIO 3 or PIO 4)
  may be connected simultaneously to each of the ports without speed
  reduction.
* New mass storage data verification procedure free of ROM-based errors.
* The software installation is performed automatically by the
  installation programme script found in the enclosed floppy disk.
(ps)

[Meldung: 03. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
03.Sep.1999
Stuart Walker per eMail


Pressemitteilung von Digital Images
Aufgrund der aktuellen Situation bei Amiga hat Digital Images sich entschieden, alle AmigaMCC-Projekte inklusive Sabrina Offline auszusetzen. Space Station 3000 und Wipeout 2097 werden wie geplant erscheinen.

Reply-To:        digital-images-news@egroups.com
From:            Stuart Walker
To;              digital-images-news@egroups.com
Date:            Fri, 03 Sep 1999 23:20:52 +0000
Subject:         [digital-images-news] Digital Images Update

To Amiga users worldwide,

Due to recent announcements and problems with Amiga, Digital Images regrets
that we will be suspending all AmigaMCC projects including Sabrina Offline.
Space Station 3000 and Wipeout 2097 will be released as planned, but we will
be suspending all other Amiga developments until further notice.

Everyone behind Digital Images has enthusiastically supported the Amiga
through the good times and the bad times. But with the recent troubles with
Amiga, the entire team has unanimously decided to suspend all Amiga
developments (with the exception of Space Station 3000 and Wipeout 2097). We
regret to have to take these measures, but Digital Images cannot afford to
spend time, resources and money developing for a computer which now, as it
seems may never appear.

We hope that everybody reading this understands our position as this is the
last thing that any of us would ever have wanted to do, but Amiga have made
promise after promise that something would appear, but it has not.

We deeply regret this decision, but it is a final measure that has to be
taken. We wish that we wouldn't have to go this far, but we now have no
other option - it is the last thing that any of us wanted to do. We would
appreciate it if everybody understood our position and wouldn't send e-mails
of anger and abuse. We have done everything in our power to avoid this, but
it just isn't possible.

If the Amiga does indeed rise again, which we hope it does, we will return.

We hope that you will enjoy our upcoming releases of Space Station 3000 and
Wipeout 2097.

If you do have any questions or queries concerning this announcement, please
e-mail info@digital-images.demon.co.uk

We thank you all once again for your loyal and devoted support.

Kind Regards,

Stuart Walker
Digital Images
(ps)

[Meldung: 03. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
03.Sep.1999



XZENTRIX Treffen '99
Von Freitag den 22.10. bis Sonntag den 24.10.1999 findet in 82402 Seeshaupt das "XZENTRIX Treffen '99" statt. Das Treffen wendet sich an Computerfreunde, die an ein Leben nach der Standardsoftware glauben und somit an alle ComputerbenutzerInnen jenseits die Windows-Schiene inklusive 8-Bittern, Linux, Be, Apple, Atari und Amiga.

Der Umkostenbeitrag wird maximal 15,-DM betragen. Weitere Informationen sind über obigen Link erhältlich. (ps)

[Meldung: 03. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
03.Sep.1999
Rebol


REBOL/core 2.1.2 veröffentlicht
Rebol hat die Version 2.1.2 der REBOL Internet Messaging Language veröffentlicht. Erhältlich ist die Sprache inzwischen für 35 Plattformen.

Gegenüber der Version 2.1.1 gibt es folgende Änderungen:
  • Header wurde um das needs-Feld erweitert.
  • Bugfix: delete to trap-Fehler beim Öffnen eines Vezeichnisses.
  • Bugfix: MIME-Version in system/standard/email korrigiert.
  • Bugfix: Argumente an Objekte und Funktionen behalten nun die Groß-/Kleinschreibung.
  • Bugfix: system/console/tab-size.
  • Bugfix: find now works on ports.
  • Bugfix: Copy funktioniert bei Ports auch nun wenn nicht zum Anfang des Ports kopiert wird.
  • Bugfix: Probleme bei der Multiplikation mit money-Werten.
  • Beim Lesen einer leeren Datei wird nun ein leerer String zurückgegeben.
(ps)

[Meldung: 03. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
03.Sep.1999
CAD-Technologies


Imagine: Update Version 5.16
Das "new user"-Archiv wurde um die PPC-Version der Effekte erweitert. (ps)

[Meldung: 03. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
03.Sep.1999
.amiupdate


Perfect Paint Version 1.1
Download: PfPaint.lha - 486 KB (ps)

[Meldung: 03. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
03.Sep.1999
AMIGA


Amiga News
Auf der englischen Amiga-News-Seite von AMIGA steht seit heute:
Jim Collas has resigned.

Jetzt ist es zwar offiziell auf den Amiga-Seiten bestätigt, daß Jim Collas zurückgetreten ist, aber für ein eigenes Statement hat es offensichtlich nicht gereicht, denn der Link führt zu Yahoo-News. Da fehlen mir ganz einfach die Worte (ps). (ps)

[Meldung: 03. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
03.Sep.1999
Herbert Markart per eMail


IBrowse² ist da
IBrowse² ist da. (ps)

[Meldung: 03. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
03.Sep.1999
Andy Mueller-Maguhn per eMail


CCC Presseinfo zur Hintertür in MS Crypto API
Presseinformation des Chaos Computer Club
Microsoft-Betriebssysteme mit eingebauter Hintertür:
Sichere Verschlüsselung mit Windows in Frage gestellt

Durch detaillierte Untersuchung des Betriebssystem Windows NT durch einen amerikanischen Sicherheitssoftware-Entwickler konnte eine massive Software-Hintertür, die offenbar auf den US-Geheimdienst NSA zurückgeht in den Betriebssystemen Windows 95, 98, NT sowie Windows 2000 (beta) entdeckt werden. Diese hat nachhaltige Auswirkungen auf die Sicherheit der Microsoft-Betriebssysteme.

Nachdem die Bestrebungen des amerikanischen Geheimdienstes NSA (National Security Agency) zur weltweiten Kommunikationskontrolle mit Hilfe international einheitlichen Regulierung von Verschlüsselungsverfahren herbe Rückschläge erlitten hat, wird nun offenbar versucht dasselbe Ziel durch Einbau von Hintertüren in die marktdominierenden amerikanischen Softwareprodukte zu erreichen. Rest der Presseinfo siehe offizielle Mitteilung:

Reply-To:     chaos-update-owner@lists.ccc.de
Date:         Fri, 3 Sep 1999 15:06:21 +0200
To:           chaos-update@lists.ccc.de
From:         Andy Mueller-Maguhn andy@ccc.de
Subject:      CCC Presseinfo zu Hintertuer in MS Crypto API

Presseinformation des Chaos Computer Club

03. September 1999

Microsoft-Betriebssysteme mit eingebauter Hintertür:
Sichere Verschlüsselung mit Windows in Frage gestellt

Durch detaillierte Untersuchung des Betriebssystem Windows NT durch
einen amerikanischen Sicherheitssoftware-Entwickler konnte eine massive
Software-Hintertür, die offenbar auf den US-Geheimdienst NSA zurückgeht
in den Betriebssystemen Windows 95, 98, NT sowie Windows 2000 (beta)
entdeckt werden. Diese hat nachhaltige Auswirkungen auf die Sicherheit
der Microsoft-Betriebssysteme.

Nachdem die Bestrebungen des amerikanischen Geheimdienstes NSA (National
Security Agency) zur weltweiten Kommunikationskontrolle mit Hilfe
international einheitlichen Regulierung von Verschlüsselungsverfahren
herbe Rückschläge erlitten hat, wird nun offenbar versucht dasselbe Ziel
durch Einbau von Hintertüren in die marktdominierenden amerikanischen
Softwareprodukte zu erreichen.

Die von Microsoft für Programmierer zur Verfügung gestellte Anwendungs-
schnittstelle für Verschlüsselungsfunktionen, die sog. "Crypto API" ist
gegen das Einspielen und Verändern von Verschlüsselungsmodulen im
Betriebssystem normalerweise geschützt. Externe Programmierer oder
Unternehmen, die Verschlüsselungsfunktionen für die Microsoft-
Betriebssysteme zur Verfügung stellen, müssen diese Module zunächst von
Microsoft signieren lassen, bevor sie in der Crypto API verfügbar sind.

Bei der Integration von externen Verschlüsselungsmodulen werden diese
von der Crypto API auf die entsprechende korrekte Signatur mit einem
Microsoft-RSA Key geprüft. Zum Zwecke dieser Prüfung befindet sich der
Microsoft RSA Public Key im entsprechenden Modul neben einem weiteren,
bislang nicht identifizierten RSA Public Key. Durch die versehentliche
Herausgabe einer noch mit Debug-Symbolen versehenen Version des
Prüfmoduls (in Windows NT4, SP5) konnte jetzt der zweite RSA Key als
offensichtlich dem amerikanischen Geheimdienst NSA (National Security
Agency) zugehörig identifiziert werden; er wird im Programm mit als
"NSAKEY" bezeichnet.

Aufbauend auf dieser Erkenntnis muß man es als unmöglich bezeichnen, auf
der Microsoft Crypto API aufbauend sichere Verschlüsselung zu betreiben.
Denn durch Signierung von der NSA produzierter unsicherer
Verschlüsselungsfunktionen ist es möglich, eigentlich sichere
Verschlüsselungsmodule zu überspielen.

Für den Anwender bedeutet dies, daß er sich nicht auf die Sicherheit
etwaiger Softwareprodukte verlassen kann, selbst wenn diese durch
öffentliche Tests und Dokumentation für sicher befunden wurden; denn
diese können längst durch manipulierte Versionen der NSA ersetzt worden
sein.

"Der wirtschaftliche und gesellschaftliche Schaden durch derartige
Hintertüren in amerikanischen Softwareprodukten ist kaum abschätzbar. Es
kann einfach nicht angehen, daß die deutsche Bundesregierung auf der
einen Seite autonome Verschlüsselung fördert, auf der anderen Seite sich
selbst auf derartig unsichere Betriebssysteme verlässt" kommertiert
CCC-Sprecher Andy Müller-Maguhn den Vorfall; "selbst in sensiblen
Bereichen des Bundestages und der Regierung wird Windows eingesetzt".

Club-Sprecher Frank Rieger forderte in dem Zusammenhang eine europäische
Open-Source Software-Initiative für Sicherheits-Software ohne
Hintertüren.

Der Chaos Computer Club fordert die Gesetzgeber zum Schutz der
Allgemeinheit auf, eine Deklarationspflicht für Hintertüren bei Software
einzuführen. Dies gilt insbesondere für Software aus Ländern, in denen
die Hersteller per Gesetz zum Einbau entsprechender Hintertüren bzw.
Sicherheitseinschränkungen verpflichtet werden können. "Die Benutzer
sollten nicht länger mit scheinbaren Sicherheitsfunktionen getäuscht
werden." sagte CCC-Sprecher Frank Rieger.

Die Erkenntnisse des amerikanischen Hintertür-Entdeckers gehen sogar
noch weiter; auch Angriffsmöglichkeiten durch Ersetzung des NSA-Keys mit
einem beliebigen anderen sind vom ihm beschrieben.

Quellen im Netz:

Original-Dokumentation des Entdeckers Andrew Fernandes
http://www.cryptonym.com/hottopics/msft-nsa.html

Grundlagenpapier zum Finden von Schlüsseln in Datenmengen  von Nicko van
Someren und Adi Shamir
http://www.ncipher.com/products/files/papers/anguilla/keyhide2.pdf

National Security Agency http://www.nsa.gov

Gesetzliche Grundlagen der Schwächung von US-Sicherheitsprodukten für
den Export http://www.epic.org/crypto/export_controls



---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: chaos-update-unsubscribe@lists.ccc.de
For additional commands, e-mail: chaos-update-help@lists.ccc.de
(ps)

[Meldung: 03. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
03.Sep.1999
Thomas Steiding per eMail


Virtual GP
Thomas Steiding schreibt:
Unser Formel Eins Spiel "Virtual GP" wird, wenn uns Post und Presswerk keinen weiteren bösen Streich mehr spielen, ab Mitte nächster Woche ausgeliefert werden. Mehr Informationen zu "Virtual GP" gibt es unter News. Dort können Sie auch die neueste und letzte Demoversion zur vermutlich besten Formel Eins Simulation für den Amiga downloaden. (ps)

[Meldung: 03. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
03.Sep.1999
Stefan Instinske


TGV Haupt: Z4-Busplatine lieferbar
Das lange warten hat ein Ende: Die Z4-Busplatine ist lieferbar
Z4-Busplatine für Mikronik, Elbox, Winner, Power -Tower
Features:
- 5 Zorro2-Slots
- 2 Z4-LocalSlots (doppelte Busbandbreite (bis 19MB/sec) wie Zorro3)
- 2 Zorro2-Slots umschaltbar auf Fast-Z2 (doppelte Geschwindigkeit) für speziell angepasste Karten, in ca. 3-4 Wochen verfügbar: Buddha-FastZ2 (IDE-Contr.), CV64-3D-FastZ2
- Videoslot (zur Aktivierung Video-Adapter erforderlich)
- 4 Uhrenport-Steckplätze
- kompatibel mit allen gängigen Turbokarten mit Speicher im oberen Adressbereich
- P8/P9 Netzteilanschluß für Standard-AT-Netzteil

Z4-Grafikkarte für Z4-LocalSlot
Features:
- Grafikchip Cirrus Logic CL5434GD
- max. 1280*1024 Pixel
- TrueColor (24Bit) Modi
- 4MB RAM
- automatische Umschaltung zwischen Amiga & Grafikkarte
- schneller Bildaufbau durch high-speed Z4-Interface

Z4-FastIDE-Controller
- Datendurchsatz bis 16.6MB/sec
Bestellungen per eMail unter michael@tgv-haupt.de oder Tel. 05241/531102. (ps)

[Meldung: 03. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
03.Sep.1999
Anja C. Frese


Glosse: Gedanken ...
Anja C. Frese hat sich ein paar Gedanken über das Ende der unendliche Geschichte gemacht...

Das Ende der unendlichen Geschichte...

Mitten in der tiefen Nacht, in die Stille der zarten Entspannung hinein, kriechen seltsame Gerüchte durchs Netz. Gerüchte, die sich schnell als sehr wahrscheinlich herausstellen.

Diese beispiellose Tragikkomödie nimmt aber auch nie ein Ende. Wer ist es, der das Manuskript schrieb und noch schreibt, und wer ist es, der diese unendliche Geschichte nicht endlich zum Ende führt ?

Sicher, diese wieder einmal hervorragend inszinierte, völlig unerwartete Wendung der unendlichen Geschichte hat durchaus ihren unverkennbaren Reiz. Auch die alten Griechen hätten diese Geschichte kaum theatralischer hinmogeln können. Andererseits ist es an der Zeit massive Kritik an den Autor zu richten - auch wenn der zuletzt kreierte Spannungsaufbau in mancher Literatur seines Gleichen suchen kann.

Spielen wir doch, für einen Moment nur, der Autor zu sein. Der, der den Verlauf der Geschichte in der Hand hat. Dann sollten wir sogleich beginnen und die Punktuation des Titels dieses Textes analysieren. Denn schon da trifft man haarscharf auf des Kümmels Spaltbarkeit.

Eine Variante, schlicht und ergreifend, die Geschichte hat ein Ende - ein überraschendes und trockenes gar - (aber das hat der Autor zu verantworten) - das steckt aber schon in der Natur eines Endes, weil es zu gerne immer zu früh, überraschend oder unpassend hereinbricht.

Geht die Geschichte weiter und bringt noch mehr Spannung, Tragik und Komödie hervor und man harrt gespannt aus, rappelt sich auf, um dem nächsten Aufzug beizuwohnen.

Eine weitere Möglichkeit ist, daß der Autor jedem, der sich verfangen hat in dieser Geschichte die Chance gibt sich auszuklinken; was bestenfalls mit einem nie dagewesenen Abgang zu inszenieren wäre...

...noch zwei Gedanken zum Abschluß - nicht Ende; ich schreibe dieses Theater ja nicht - in lockerer Reihenfolge.

. o O (Steht irgendwo geschrieben, daß die letzte Ratte, die das gesunkene Schiff verließ hinter sich die Tür hätte zumachen sollen?)

. o O (Eine Schwalbe, die von dannen flog macht noch keinen Winter.)

Talleyr. (ps)

[Meldung: 03. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
03.Sep.1999
Kamil Iskra in csap


gcc 2.95.1 für AmigaOS
Kamil Iskra hat die Binaries vom "gcc 2.95.1" fürs AmigaOS veröffentlicht. Zu finden sind sie auf den Geek Gadgets-Servern unter amiga/m68k/alpha/misc/gcc-2.95.1-bin020.tgz (6,47 MB).

Compiliert sind sie für 68020+ CPUs. Sie lassen sich zudem resident laden. Die Quelltexte sind über den anonymen Zugang des Geek Gadgets-CVS-Servers erhältlich.

Mit dem gcc in der Version 2.95 wurden die getrennten Zweige von gcc und egcs wieder zusammengeführt, so daß auch Geek Gadgets wieder ausschließlich den gcc nutzt.

Verbessert wurde u.a. die Verwaltung der Register, so daß die bisher des öfteren auftretenen "fixed or forbidden register was spilled"-Fehler mit dieser Version zumindest seltener erscheinen sollten.

Weitere Informationen zum gcc 2.95 sind auf http://gcc.gnu.org/gcc-2.95/features.html zu finden. (ps)

[Meldung: 03. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
03.Sep.1999
Thomas Rudloff per eMail


Met@box: Informationen zu amiJoe1200
Wir haben vor einiger Zeit Met@box um einige Infos zur amiJoe1200-Karte gebeten und von Thomas Rudloff folgende eMail erhalten:

Hier ist die aktuellste Info, neuer wird sicherlich in ein bis zwei Wochen auf Grund der neusten Entwicklung folgen.

Bis zu 143 mal schneller als ein original Amiga(TM) 1200 (errechnet nach Motorola Spezifikationen bei 333MHz)

Das ist die amiJoe...
- Die amiJoe 1200 ist die ideale CPU erweiterung um den Amiga(TM) 1200 in das PowerPC(TM) Zeitalter zu versetzen.

Das leistet die amiJoe1200
Durch die Nutzung des leistungsstarken PPC750 (G3) Prozessors, des Hochleistungs-Back-Side-Caches und der PCI Bridge wird der Amiga(TM) 1200 zu einem modernen Computer. Durch die integrierte 68k Emulation bleiben aktuelle Amiga-Programme weiterhin nutzbar, während PPC(TM) native Programme den vollen Geschwindigkeitsvorteil nutzen können.

Die RAM-Erweiterung auf bis zu 512MB erfolgt mit den im Laptop-Bereich üblichen PC66 SO-DIMMS. Selbstverständlich verfügt die amiJoe 1200 über eine Echtzeituhr.

Weitere Informationen in der offiziellen Mitteilung:

FROM:        "Thomas Rudloff" rudloff@metabox.de
To:          petra.struck@online-club.de
Date:        Fri, 3 Sep 1999 09:05:40 +0100
Subject: Re: amijoe
Reply-to:    rudloff@metabox.de

Hier ist die aktuellste Info, neuer wird sicherlich in ein bis zwei
Wochen auf Grund der neusten Entwicklung folgen.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Rudloff

Metabox AG

-----------------------------------------------------------
amiJoe1200

bis zu 143 mal schneller als ein original Amiga(TM) 1200
(errechnet nach Motorola Spezifikationen bei 333MHz)

Das ist die amiJoe...

- Die amiJoe 1200 ist die ideale CPU erweiterung um den Amiga(TM)
  1200 in das PowerPC(TM) Zeitalter zu versetzen.

Das leistet die amiJoe1200

Durch die Nutzung des leistungsstarken PPC750 (G3) Prozessors,
des Hochleistungs-Back-Side-Caches und der PCI Bridge wird der
Amiga(TM) 1200 zu einem modernen Computer. Durch die integrierte
68k Emulation bleiben aktuelle Amiga-Programme weiterhin nutzbar,
während PPC(TM) native Programme den vollen Geschwindigkeitsvorteil
nutzen können.

Die RAM-Erweiterung auf bis zu 512MB erfolgt mit den im
Laptop-Bereich üblichen PC66 SO-DIMMS.

Selbstverständlich verfügt die amiJoe 1200 über eine Echtzeituhr.

Aufrüsbare Systeme

- Amiga(TM) 1200 sowie Amiga(TM) 1200 Tower umbauten.


Lieferbarkeit und Preis

 - amiJoe1200 - 250/512kb      DM  895,- inkl. MWSt. = Euro 400,- zzgl. MWSt
 - amiJoe1200 - 300/512kb      DM 1095,- inkl. MWSt. = Euro 480,- zzgl. MWSt
 - amiJoe1200 - 333/1Mb        DM 1395,- inkl. MWSt. = Euro 615,- zzgl. MWSt
 - amiJoe1200 - 400/1Mb        DM 1549,- inkl. MWSt. = Euro 680,- zzgl. MWSt

 - Lieferbar ab Oktober 1999


Erweiterungsmöglichkeiten:

durch SO-DIMM

 - 16MByte - 512MByte PC66 oder PC100

durch PCI kompatible Steckplätze
für

 - SCSI Controller
 - Grafik-Karte
 - USB Controller
 - IEEE 1394

und durch einen DMA IDE Steckplatz
für

 - weitere HDD
 - ein CD ROM Laufwerk
 - DVD Laufwerk

Geplante Zusatzmodule:

 - I/O Schnittstellenkarte

 - Grafikkarte


Weitere amiJoe Karten sind in Entwicklung:

 - amiJoe2000
   läuft im Prozessorslot des A2000 (auch Towerumbauten)
   Technische Daten: G3 bis 466MHz und 768MByte PC100 sonst wie amiJoe1200

 - amiJoe3000/amiJoe4000
   läuft im Prozessorslot des A3000(T) oder im A4000(T) eingesetzt werden.
   Technische Daten: G3 bis 466MHz und 768MByte PC100 sonst wie amiJoe1200

Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.
(ps)

[Meldung: 03. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
02.Sep.1999
.amiupdate


Neues Interview mit Iwin
Neues Interview mit Iwin. (ps)

[Meldung: 02. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
02.Sep.1999
Torsten Dudai


Neue Karikatur: AMIGA Airlines




"Herzlich willkommen bei Amiga Airlines. Unser Pilot hat das Flugzeug leider kurz nach dem Start verlassen. Wir bitten Sie deshalb nicht in Panik zu geraten. Die Stewardess erklärt Ihnen gleich, wie Sie die Rettungswesten anlegen. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Ach, noch was: Kann jemand vielleicht zufällig ein Flugzeug fliegen?" (ps)

[Meldung: 02. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
02.Sep.1999
Spiegel


Spiegel: Geburtstag: Das Internet wird 30
Detlef Borchers beschreibt in seinem Artikel den langen Weg zum Info-Highway.

"Vor dreißig Jahren schlossen US-amerikanische Forscher zum ersten Mal einen Computer an einen IMP (Interface Message Processor) und schufen damit die Grundlage für die heutige Netzwerktechnik. Mit der historischen Vernetzung begann die lange Geburt des Internet." (Ganzer Artikel siehe Titellink). (ps)

[Meldung: 02. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
02.Sep.1999
Amiga Nutta


Neues `Virtual Grand Prix'-Demo veröffentlicht
Das Spiel wurde auf der Basis von `AlienF1' komplett überarbeitet und steht jetzt als Demo im Aminet unter dem Namen Virtual Grand Prix Demo zum Download bereit. Download: AF1last.lha [1.25 MB] (ps)

[Meldung: 02. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
02.Sep.1999
SAKU


Petro Tyschtschenko sagt Besuch bei SAKU'99 ab
Aufgrund des Rücktritts von Jim Collas hat Petro Tyschtschenko seinen Besuch bei dem großen finnischen Event SAKU 99, welches dieses Wochenende stattfindet, absagen müssen, da er zu wichtigen Meetings in die USA fliegen wird.
Bestätigt wurde heute, daß Jens Schönfeld von individual computers, bekannt durch Produkte wie Catweasel, Buddha u.a., an der SAKU 99 teilnimmt. (ps)

[Meldung: 02. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
02.Sep.1999
Pascal &amp; Rainer per eMail


Steuersoftware für Laser
Bytei & Mc Scotty (Pascal & Rainer) schreiben:
Seit ca. 6 Jahren betreiben wir eine kleine Lasershowvermietung. Unsere Laser werden ausschließlich mit Amigas (1200 50MHz 10MB 68030+Co) betrieben. Leider lässt unser Steuerungsprogramm einige Wünsche offen! Der Entwickler des Programms (Edward Skorus), hat uns Quellcodes und Rechte überlassen. Seit längerer Zeit sind wir auf der Suche nach Alternativen oder jemand, der diese Steuersoftware erweitern kann. Gibt es unter Euren Lesern vielleicht jemanden, der sich damit auskennt, oder kennt Ihr solchigen? (ps)

[Meldung: 02. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
02.Sep.1999
Andreas Falkenhahn


Alicia Silverstone Rainboot Configs
Andreas Falkenhahn schreibt:
Ab sofort gibt es auf der Airsoft Softwair Homepage zwei tolle Alicia Silverstone (Clueless) Rainboot-Konfigurationen zum Downloaden. Erstellt wurden sie von Jean-Yves Auger von Pixel Art jauger@caramail.com. Für alle Alicia Silverstone Fans ein absolutes Muss... Für Fans aus Deutschland noch ein Tip: Am Samstag, den 4.9.99 strahlt Pro7 Clueless mit Alicia Silverstone um 20.15 aus :-). Viel Spass!
Nachtrag 09.09.1999:
Seit heute steht eine korrigierte Datei zur Verfügung. Leider hatte das am 01.09.1999 zum Download zur Verfügung gestellte Archiv einen Fehler. (ps)

[Meldung: 02. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
02.Sep.1999
Peter Ratschiller per eMail


Dr. Awesome hat alte Mod-Stücke als MP3-Files zum Download freigegeben!
Peter Ratschiller schreibt:
Ich bin Fan von Bjorn Lynne bzw. Dr. Awesome (einem alten Amiga Scene Musiker). Auf seiner Homepage (Titellink) hat er nun gepostet, daß er alte MOD-Stücke überarbeitet und auf der MP3-Seite als Mp3 Stücke zum Download anbietet! Zu finden auch unter http://www.amp3.net/drawesome. Er will jeden Monat einige Stücke online bringen! (ps)

[Meldung: 02. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
02.Sep.1999
Foundation


Foundation News
Ein neues Update wird schnellstmöglich veröffentlicht. Die letzte Version 1.25 wurde nicht veröffentlicht, weil dieses Update für die neue Version `Foundation Directors Cut' gemacht wurde und nicht ganz kompatibel zur alten `Foundation' Version war. Paul Burkey arbeitet am neuen Update 1.26 und wird versuchen, dieses Update auch mit der alten Version kompatibel zu machen. Paul teilt außerdem mit, daß er verstärkt an `Foundation's Edge' arbeitet und diese Arbeit den größten Teil seiner Zeit beansprucht. (ps)

[Meldung: 02. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
02.Sep.1999
ADX telefonisch Herr Dombrowski


phase 5-Turbokarten nur noch mit G4-Prozessoren
Phase5: Next Generation PowerPC-Prozessorkarten mit G4 Prozessor
Phase5: Next Generation PowerPC G4 processor boards (Announcement in english)

Phase 5 schreibt:
Treten Sie dem exklusiven Club der Gigaflop-Anwender bei - phase 5 digital products liefert Next Generation PowerPC-Prozessorkarten mit G4 Prozessor aus!

Schneller als noch vor fünf Wochen erwartet, ist ab sofort die neue PowerPC G4-Prozessorserie mit der herausragenden ALTIVEC-Erweiterung verfügbar. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, allen AMIGA-Anwendern diese neue Technologie zugänglich zu machen, und alle CYBERSTORM- und BLIZZARD-Karten der neuen Generation ausschließlich mit G4-Prozessoren auszuliefern!

Damit - und nur damit -
  • erhält Ihr Amiga den topaktuellsten Prozessor, den es je in einer Amiga-Erweiterung gegeben hat
  • bietet Ihr Amiga eine Leistung wie kaum ein anderer aktueller Desktop-Computer heutzutage - Supercomputerleistung auf Ihrem Schreibtisch
  • ist Ihr Amiga technologisch wieder vorne - mit leistungsstarker Hardware, Erweiterbarkeit, und Unterstützung durch hochmoderne Bestriebssysteme bei voller Amiga 3.x-Kompatibilität!

Bitte beachten Sie hierzu die Produktbeschreibungen und technischen Daten.

Für alle AMIGA-Anwender, die sich aus diesem Grund jetzt erst für ein CYBERSTORM oder BLIZZARD G4 Board entscheiden wollen, haben wir das Einführungsangebot letztmalig bis zum 15.09.1999 verlängert!

WICHTIG: Wenn Sie bereits eine Bestellung für eine G3-Karte getätigt haben, so müssen Sie nicht neu bestellen. Alle Kunden, die eine 400MHz-G3-Version bestellt haben, erhalten zum gleichen Preis eine 400MHz-G4-Version des CYBERSTORM- oder BLIZZARD G4-Boards. Kunden einer 300MHz-Version werden gesondert angeschrieben. (ps)

[Meldung: 02. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
02.Sep.1999



Amiga Update Newsletter von Brad Webb #990901
======================================================================
   _    __      _     <>_   __      _    ||
  /\\    |\    /||    ||   /  `    /\\   ||  A M I G A   U P D A T E
 /__\\   | \  / ||    ||  || ___  /__\\  ||     -News and Rumors-
/    \\_ |  \/  ||_  _||_  \__// /    \\_||   (An Occasional e-mail
         KEEP THE MOMENTUM GOING         ||       Newsmagazine)
======================================================================
        AMIGA and the Amiga logo are trademarks of Amiga, Inc.
----------------------------------------------------------------------
990901

           C O L L A S   A N D   M C E W E N   G O N E

Editor's Thoughts and Introduction:
 If you spend much time on the Internet, you may not need this special
short issue. For those who haven't heard, as of today several news
sites such as ZDNet and CNET are reporting that Jim Collas has
resigned as President of Amiga. Vice President and Chief Operating
Officer Tom Schmidt has been promoted to take over.
 Here's a quote from the CNET story, written by Jim Davis:
"Collas,former senior vice president of global products for Gateway,
has left Amiga after less than nine months on the job, Gateway
spokesperson Brad Shaw confirmed. He is being replaced by Tom Schmidt,
who joined Amiga in April as its senior vice president and COO.

 Schmidt was formerly with AlliedSignal, a manufacturing and
technology concern in the market for aerospace products and services
and automotive products."

 Separately, other web sites indicate that Bill McEwen is out as
Amiga's contact to the press and users. This change apparently
happened Tuesday.
 It would seem we now know why the sudden change to quiet mode by
Amiga. The only good news in all of this is the reports we've seen all
indicate Amiga intends to continue with its existing plans. The
question here is - how close are those plans to what we all think they
are? We'll find out over time.
 "Amiga Update" will attempt to keep you informed about any other
changes at Amiga as we go forward. At this point, there's no
information available at Amiga's web site.
 URLs for the stories from ZDNet and CNET are:

http://www.news.com/News/Item/0,4,41208,00.html?st.ne.fd.mdh.ni

and

http://www.zdnet.com/zdnn/stories/news/0,4586,2326207,00.html
?chkpt=hpqs014

Brad Webb,
 Editor
----------------------------------------------------------------------
Amiga Update on the net:
 All back issues available at:
    http://www.globaldialog.com/~amigaupdate/index.html
Stop by and check out our archive!
----------------------------------------------------------------------
Copyright 1999 by Brad Webb.    Freely distributable, if not modified.
======================================================================
                 _    __      _     <>_   __      _
   A M I G A    /\\    |\    /||    ||   /  `    /\\      A M I G A
  U P D A T E  /__\\   | \  / ||    ||  || ___  /__\\    U P D A T E
              /    \\_ |  \/  ||_  _||_  \__// /    \\_
                    amigaupdate@globaldialog.com
======================================================================
(ps)

[Meldung: 02. Sep. 1999, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
<- 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ->

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.