amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.


.
 Je Seite 
Nur Titel anzeigen
Kategorie
.


Archiv 11/2003


21.Nov.2003
Amiga Intern / Robert Kühn (ANF)


PDF-Magazin: "AMIGA Intern" steht in den Startlöchern
Robert Kühn von Amiga Intern schreibt:

"Bald ist es so weit... Am 20. Dezember wird es die erste Ausgabe des "PDF only" Magazins Amiga Intern zum freien Download geben. Des Weiteren sind wir immer auf der Suche nach:
  • Bildern
  • Workshops
  • Leserbriefen
  • Kommentaren
  • ..."
(cg)

[Meldung: 21. Nov. 2003, 23:29] [Kommentare: 27 - 25. Nov. 2003, 22:23]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
21.Nov.2003
Genesi (E-Mail)


MorphOS Developer Connection begrüßt 400. Entwickler
Wie Genesi S.à.r.l. mitteilt, erfasst die MorphOS Developer Connection mittlerweile 400 offiziell registrierte MorphOS-Entwickler. Die MDC-Mitglieder verteilen sich dabei auf über 50 Länder.

Dazu Raquel Velasco und Bill Buck: "Die MDC-Mitgliederzahl erreichte heute die 400. Glückwunsch an euch alle. Die Connection ist für alle Beteiligten ein zunehmend nützliches Hilfsmittel gewesen, da ihr dazu beitragt und zusammenarbeitet, um das Betriebssystem und die Plattform voranzubringen. Zudem spezielle Glückwünsche an das MorphOS-Hauptentwicklerteam und insbesondere Ralph Schmidt! :-D Wir ziehen den Hut vor euch!

Danke auch an Felix Schwarz, der die zugehörige Webseite kreiert hat und sie moderiert. Felix arbeitet an der kommenden MDC2, welche auf Callisto basiert!

MorphOS ist dazu bestimmt, bald auch auf einem Computer in Ihrer Nähe zu laufen!

Großartige Arbeit!" (snx)

[Meldung: 21. Nov. 2003, 17:19] [Kommentare: 37 - 22. Nov. 2003, 19:27]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
21.Nov.2003



Icon-Patch: Powericons 1.05 veröffentlicht
Von dem Icon-Patch "Powericons", der die Nutzung von 24Bit-Icons unter AmigaOS ermöglicht, wurde eine neue Version veröffentlicht. Die Änderungen entnehmen sie bitte dem Readme.

Direkter Download (513 KB) (cg)

[Meldung: 21. Nov. 2003, 16:36] [Kommentare: 4 - 23. Nov. 2003, 13:27]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
21.Nov.2003
Amigart.com (Webseite)


Experimentelle Version von LinuxUAE
Da die Entwicklung von WinUAE in letzter Zeit erheblich schneller von statten ging als die der Linux-Version, und letztere bereits seit einiger Zeit keine Updates mehr erfahren hat, hat Richard Drummond jetzt viele der letzten Änderungen an WinUAE nach Linux portiert. Genauere Angaben entnehmen Sie bitte dem Changelog.

Unter dem Titellink stehen verschiedene Versionen seines von ihm selbst als experimentell beschriebenen LinuxUAE zur Verfügung, darunter auch Binaries für LinuxPPC. (cg)

[Meldung: 21. Nov. 2003, 13:38] [Kommentare: 42 - 27. Nov. 2003, 02:46]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
21.Nov.2003
Amigaworld (ANF)


Interview mit Alan Redhouse von Eyetech (Update)
Das Amiga-Portal AmigaWorld hat ein Interview mit Alan Redhouse geführt, dem Geschäftsführer der Eyetech Gruppe.

Update: (cg, 21.11.2003, 14:25)

Wir haben im Folgenden die wichtigsten Aussagen von Alan Redhouse kurz für Sie zusammengefasst:
  • Alan Redhouse geht davon aus, dass mehr AmigaOnes verkauft wurden, als von jeder anderen "offenen" (d. h. nicht Apple/IBM) PPC-Architektur.
  • Seit AmigaOS4 auf dem AmigaOne öffentlich demonstriert wird, haben die Verkaufszahlen nochmals angezogen.
  • Derzeit wird daran gearbeitet, allen "Earlybird"-Kunden eine Betaversion von OS4 zugänglich zu machen, möglichst noch vor Weihnachten.
  • Der Onboard Grafik-Chip des Micro-A1 steht noch nicht fest, aber es wird vermutlich ein Low-Cost Radeon Chip.
  • Die "High-Tech" Schnittstellen (RAID, Gigabit Ethernet, USB2, Firewire) werden beim Micro-A1 eventuell auf einer seperaten, optionalen Platine implementiert. Dadurch wird das eigentliche Board für (Groß-) Kunden billiger, die diese Funktionalität nicht brauchen.
  • Wartezeiten bei Bestellung eines AmigaOne Motherboard: ca. zwei Wochen (Komplettsystem: vier Wochen).
  • Es gab bisher zwei DMA-bezogene Probleme beim AmigaOne: Das erste wird durch einen VIA-Bug verursacht und ist inzwischen (nach einigen Anstrengungen) durch einen Softwarepatch gefixt. Das zweite Problem ist, dass der ArticiaS den gleichzeitigen Zugriff von CPU und einem PCI-Busmaster auf den Speicher ermöglicht. In der x86-Welt ist das unüblich, deswegen kommen die (von Linux-x86 portierten) Linux-Treiber damit u. U. nicht klar. Diese Eigenheit des ArticiaS sei aber ein eingebauter "Bandbreiten-Turbo", der den Rechner deutlich "zackiger" bzw. "reaktionsschneller" erscheinen lässt als deutlich schnellere x86 Rechner. AmigaOS 4 ist von beiden Problemen nicht betroffen
  • Maßgeschneiderte Gehäuse kommen derzeit aus Kostengründen nicht in Frage, Eyetech arbeitet aber mit Naya Design an "Gehäusemodifizierungen", die Standardgehäuse relativ kostengünstig in Amiga-Gehäuse mit Wiedererkennungswert verwandeln.
  • Single-CPU-Module mit schnelleren G3/G4-Prozessoren existieren bereits und wurden auch schon öffentlich vorgeführt. Allerdings würden ca. 400 Vorbestellungen benötigt, um ein solches Produkt zu ermöglichen. Deswegen sind derzeit nur Dual-CPU Module geplant.
  • Der AmigaOne im Micro-ATX Format ist erst für Ende nächstes Jahr geplant.
(cg)

[Meldung: 21. Nov. 2003, 13:36] [Kommentare: 77 - 23. Nov. 2003, 15:18]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
21.Nov.2003
IOSPIRIT (ANF)


IOSPIRIT: Diverse Sonderpreisaktionen bis Ende Dezember
Vom 20.11.2003 bis zum 31.12.2003 gibt es viele Produkte im Angebot von IOSPIRIT zum Sonderpreis - bis zu 37 Prozent unter dem regulären Preis. Genaue Angaben finden Sie unter dem Titellink, nach dem 31.12.2003 gelten wieder die urpsrünglichen Preise. (cg)

[Meldung: 21. Nov. 2003, 00:44] [Kommentare: 11 - 23. Nov. 2003, 03:26]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
20.Nov.2003
VHT-DK (E-Mail)


Antiviren-Programm: VirusExecutor Version 2.31
Jan Erik Olausen hat heute ein neues Update der Antiviren-Software VirusExecutor veröffentlicht:

Name: VirusExecutor v2.31
Archivname: VirusExecutor.lha
Archivgröße: 317.926 Bytes
Datum: 20. November 2003
Programmierer: Jan Erik Olausen - vht-dk
Voraussetzung: xvs.library (inklusive), reqtools.library, xfdmaster.library, xadmaster.library, 68020+

Änderungen seit der letzten Version:
  • Removed requesters when checking from Shell...
    Thanks to Matthias Scheler.
  • Fixed bug when detecting custom chips...
    Thanks to Charlene.
  • Forgot to remove som debugging output...
    Thanks to Michel 'DMX' Bagmeijer.
  • Fixed bug if you try to use an old PatchBrain file...
  • You can now choose which volume to check on 'Check ALL valid volumes'
    Thanks to Michel 'DMX' Bagmeijer.
  • New catalog: nederlands by Michel 'DMX' Bagmeijer
  • Updated catalogs: français by Herve and polski by Wojciech Pasiecznik

Wenn Sie mit dem Autor Kontakt aufnehmen wollen, fügen Sie bitte in der Betreffzeile Ihrer E-Mail unbedingt das Wort "Amiga" ein. E-Mails, die dieses Wort nicht enthalten, werden automatisch gelöscht.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Download des VirusExecutors finden Sie unter dem Titellink. (nba)

[Meldung: 20. Nov. 2003, 23:19] [Kommentare: 1 - 22. Nov. 2003, 14:33]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]

20.Nov.2003
Spiegel (Website)


Spiegel Online: MP3.com - Das Ende einer kurzen Ära
MP3.com schien den Beginn einer neuen Ära im Musikbusiness einzuläuten: Künstler und Konsumenten sollten sich von der Industrie "emanzipieren". Dann wurde MP3.com erst verklagt, dann verkauft. Jetzt wechselt die Website wieder den Besitzer - und wird gelöscht. Lesen Sie den kompletten Artikel bei Spiegel Online unter dem Titellink. (nba)

[Meldung: 20. Nov. 2003, 23:15] [Kommentare: 7 - 21. Nov. 2003, 16:23]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
20.Nov.2003
amigaworld.net (Webseite)


AmigaOne: Tipps und Tricks zu MacOnLinux
Unter dem Titellink hat ein AmigaOne-Besitzer einige Infos zum AmigaOne und zu LinuxPPC zusammengetragen, der Schwerpunkt liegt dabei auf MOL (MacOnLinux): Eine kurze Installationsanleitung, einige Tipps sowie eine Liste kompatibler Spiele stehen zur Verfügung. (cg)

[Meldung: 20. Nov. 2003, 21:40] [Kommentare: 9 - 21. Nov. 2003, 14:09]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
20.Nov.2003
Martin Rebentisch (DaFreak) (ANF)


Musik: Liquid Skies records #061
Die Szenengruppe Liquid Skies hat gestern ihr 61. Musikpack veröffentlicht. Es beinhaltet den Track "Da-Vexa 17on" des Musikers Spectra, welcher leider die Szene verlassen hat. Der Track wurde mittels DigiBoosterPro erstellt.

Titel: Da-Vexa 17on
Musiker: Spectra
Stil: Drum'n'Base
Spiellänge: 4:52
Format: dbm
Größe: 0.8 MB

Das gezippte File steht unter dem Titellink zum freien Download bereit. (nba)

[Meldung: 20. Nov. 2003, 21:14] [Kommentare: 9 - 24. Nov. 2003, 15:20]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
20.Nov.2003
Amiga Flame (Webseite)


"Pirates!"-Clone: Grafiker für "Drake" gesucht
Das ZeroVertex-Team um Oliver Gantert arbeitet seit einiger Zeit an einem 3D-Clone des Strategie-Klassikers "Pirates!". Nachdem in den letzten Monaten erhebliche Fotschritte bei der Game-Engine gemacht wurden und diese laut Oliver bereits "zu 98% fertig gestellt" ist, werden jetzt dringend 3D-Grafiker benötigt.

ZeroVertex sucht nach 3D-Grafikern/Animateuren die 3dsmax, Milkshape3D oder ein anderes Softwarepaket mit "Bone animation"-Support benutzen. Des Weiteren werden 3D-Grafiker benötigt, die statische Modelle wie Häuser, Pflanzen u. Ä. erstellen sowie Textur-Künstler, die für existierende Modelle Texturen erstellen können.

Wer das Projekt unterstützen möchte, soll sich bitte an Oliver Gantert wenden. (cg)

[Meldung: 20. Nov. 2003, 15:47] [Kommentare: 12 - 22. Nov. 2003, 16:10]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
19.Nov.2003
Redaktion amiga-news.de


Status Quo: Aktuelles über die Vorfälle um Pretory
In den letzten Monaten berichtete die französische Tagespresse, unter anderem l'Humanité (1, 2), Les Echos (1) und L'Expansion (1) mehrfach über eine Zahlungsunfähigkeit des amerikanisch-französischen Unternehmens Pretory, das sich auf Sicherheitsdienstleistungen spezialisiert hat und unter anderem Air France Sicherheitspersonal auf Flughäfen stellte.

Den Berichten zufolge beschäftigte Pretory SA (Frankreich) im sensiblen Sicherheitsbereich unzureichend ausgebildetes, nicht ausreichend überprüftes und schlecht bezahltes Personal. Inoffizielle Quellen sprechen gar von 560 Mitarbeitern, die seit Mai 2003 nicht mehr entlohnt wurden. Die Anteilseigner und Manager des US-amerikanischen Unternehmens Pretory USA, dessen Tochtergesellschaften Thendic France S.à.r.l. und Thendic Deutschland GmbH als Vorläufer von Pegasos-Distributor Genesi S.à.r.l. gelten, sind Bill Buck und Raquel Velasco. Thendic betreibt seit längerer Zeit ein Verfahren gegen Amiga, Inc. (amiga-news.de berichtete).

In einer Anhörung vor dem Handelstribunal in Paris am vergangenen Montag, 17. November 2003, wurde den Angaben von Buck und Velasco auf ANN zufolge ein Urteil gefällt, welches Pretory S.A. für bankrott erklärt und einen Konkursverwalter bestimmt. Infolgedessen sei nun eine Überführung der Aktivposten von Thendic-France S.à.r.l. an Genesi S.à.r.l. möglich. Die Angelegenheiten würden sich in keiner Weise auf Genesi auswirken, erklärte Buck.

Über das weitere Geschehen in dieser Sache werden wir Sie auf amiga-news.de und in der AMIGAplus auf dem Laufenden halten. (nba)

[Meldung: 19. Nov. 2003, 21:27] [Kommentare: 223 - 25. Nov. 2003, 00:37]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
19.Nov.2003
Sylvio.K (ANF)


Neue Videos zu Soms3D erschienen
Auf der Webpage zum in Entwicklung befindlichen Spiel "Soms3D" wurden zwei neue Videos veröffentlicht, die die Soms3D-Engine in Aktion zeigen.

Die Animationen zeigen einen Testraum mit einer Lichtquelle und einen Testnebel (Alphashading). Alle Videos wurden auf einem Amiga 1200 mit BVision, 603e+@166 MHz und 96 MB Fast-RAM aufgenommen. (nba)

[Meldung: 19. Nov. 2003, 21:13] [Kommentare: 34 - 21. Nov. 2003, 16:57]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
19.Nov.2003



Neue Version von TView erschienen
Eine neue Version von "TView" ist erschienen. Mit diesem Programm ist es möglich, sich das Fernsehprogramm auf seinen Computer herunterzuladen und anzeigen zu lassen. Das Programm wird ab sofort von Daniel Widerström weiterentwickelt und liegt nun in der Version 1.3.14 vor. (dr)

[Meldung: 19. Nov. 2003, 19:25] [Kommentare: 8 - 22. Nov. 2003, 10:16]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
19.Nov.2003
Genesi (E-Mail)


Genesi USA bezieht Firmensitz im Cheyenne Technology Corridor (Update)
Wie Genesi S.à.r.l. mitteilt, wird deren amerikanische Tochter Genesi USA im Januar ihren Firmensitz im von der Jackson Shaw Company errichteten Gebäudekomplex Northport im Norden von Las Vegas beziehen.

Im Folgenden finden Sie die englische Pressemitteilung:

Cheyenne Technology Corridor
Continues to add High Tech Firms


North Las Vegas - Today, the Cheyenne Technology Corridor welcomed another high tech tenant. Genesi USA, a computer systems company, has agreed to terms with Northport, a Jackson Shaw development in the CTC. The company will move into its facility in January.

Genesi SARL, a Luxembourg based company, introduced the Pegasos in October 2003. Culminating over five years of development, the Pegasos is a high-performance PowerPC based modular MicroATX mainboard for use in a variety of applications, including desktops, workstations, servers and communications products. Based on industry standards, such as Open Firmware, the Pegasos supports multiple operating systems including varieties of Linux and BSD. The Pegasos is the first new hardware and operating system platform brought to market in many years. Pegasos computers run multiple operating systems, including MorphOS, a new non-UNIX based operating system, OpenBSD, the standard for security in operating systems and various distributions of Linux for the PowerPC®. Genesi has been designated as an IBM Business Partner and carries the Ready for IBM Technology mark on four of its products, PegasosPPC, PegXLin, MorphOS, and OpenBSD for PegasosPPC. Product details are available at <www.genesi.lu>. Genesi USA will be the focus of US computer assembly operations for Genesi.

When asked why Genesi USA chose the CTC as its new home, Paul Adams said, "After evaluating Nevada, Maine, Alabama, Florida and Texas as possible locations, we determined that the best overall business climate was in Southern Nevada. The other states offered many things, including free land for our facility and a year's worth of free rent; but, in the end, the favorable tax structure, the assistance of the City of North Las Vegas and the Community College of Southern Nevada provided a business climate that was much more supportive than anything we had seen in other states."

Mike Carroll, Vice President of Development for Jackson-Shaw said, "We are very proud to welcome Genisi USA to Northport. The CTC continues to thrive and add new businesses to the North Las Vegas economy. We look forward to more successes for the CTC."

Mike Majewski, who is the Economic Development Director for the City of North Las Vegas said, "It took a community-wide effort to secure Genesi in North Las Vegas, but the potential economic impacts to the CTC and all of Southern Nevada is phenomenal. This partnership between the City, real estate developers, and education was recently honored as the recipient of the Excellence in Economic Development award sponsored by the International Economic Development Council."

Through a public/private alliance, the Cheyenne Technology Corridor is bringing more technology businesses to Southern Nevada. The partnership includes the City of North Las Vegas, the Brennan Brothers, Jackson Shaw, RDS/Insight, LLC, Stoltz Management and Harsch Investment Properties.

The Cheyenne Technology Corridor is an integrated, accessible and diversified technology district offering advanced systems and infrastructure, state-of-the-art transportation and communication alternatives, and a knowledgeable and experienced workforce.


Update: (30.03.04, 08:17, snx)
Wie Paul Adams (Genesi USA) auf Moobunny mitteilt, wurde das Gebäude aus Kostengründen nie bezogen, man plane aber, sobald die finanzielle Situation es erlaube, dann nach Möglichkeit ein Büro im nächsten Bauabschnitt des dortigen Geländes zu beziehen. (snx)

[Meldung: 19. Nov. 2003, 18:26] [Kommentare: 15 - 30. Mär. 2004, 08:08]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
19.Nov.2003
Michael Lanser (Forum)


Realms of Power: Grafiker gesucht
Für Realms of Power, einem Civilization/Colonization-Clone, werden noch Grafiker benötigt. Michael Lanser schreibt:

"Wir benötigen für unser Projekt noch dringend Grafiker. Es müssen noch verschiedene Einheiten (z. B. Schiffe, Panzer, Infanterie, usw.), Gebäude (z. B. Kirche, Fabrik, Hafen, usw.) der unterschiedlichen Epochen erstellt werden. Außerdem könnte die GUI noch etwas Aufwertung vertragen..."

Ein Screenshot der aktuellen Alpha-Version ist unter dem Titellink zu finden. (cg)

[Meldung: 19. Nov. 2003, 13:02] [Kommentare: 12 - 20. Nov. 2003, 05:43]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
19.Nov.2003
Christian Rosentreter (ANF)


Golem.de: 3ivx D4 4.5 - Neuer ISO-konformer MPEG-4-Codec
Das australische Unternehmen 3ivx Technologies hat seinen kommerziellen MPEG-4-Codec in der überarbeiteten Version D4 4.5 für Windows und MacOS veröffentlicht. Für BeOS soll der 3ivx-Codec in Kürze ebenfalls in der Version D4 4.5 folgen, während für Linux, Unix und AmigaOS die Ankündigung der neuen Version noch fehlt. Als aktuelle Amiga-Version verbleibt somit die Version D3.

Lesen Sie mehr unter dem Titellink. (snx)

[Meldung: 19. Nov. 2003, 12:46] [Kommentare: 2 - 20. Nov. 2003, 21:55]
[Per E-Mail versenden] [Druck-Version] [ASCII-Version]
<- 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ->

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.