amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

20.08.22 • Interface XXXI • Klausdorf
15.-16.10.22 • Amiga37 • Mönchengladbach

10.Jan.2006
Sven Scheele (ANF)


Hardwaretreffen des AmigaClub SH am 04.02.2006
Der AmigaClub Schleswig-Holstein veranstaltet am Samstag den 04.02.2006 ab 13.00 Uhr wieder ein Hardwaretreffen in der FH Kiel. Wer Interesse hat mit seinem Rechner teilzunehmen, wird gebeten sich kurz per E-Mail anzumelden. Der Eintritt ist frei. Weitere Details finden sich auf unter dem Titellink im Bereich Termine/News. (cg)

[Meldung: 10. Jan. 2006, 23:47] [Kommentare: 6 - 13. Jan. 2006, 21:57]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Jan.2006



Amiga Forever 2005: Testbericht in Ausgabe 2/2006 der c't
Das Computermagazin c't veröffentlicht in der aktuellen Ausgabe 2/2006 auf Seite 66 einen Testbericht des Emulator-Komplettpakets Amiga Forever 2005.

Außerdem findet sich im Artikel über die 22. CCC-Konferenz in Berlin auf Seite 18/19 ein Foto des dort eingesetzten Amiga 4000 (amiga-news.de berichtete). (snx)

[Meldung: 10. Jan. 2006, 22:40] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Jan.2006



FSF kündigt "GNU Gnash Flash movie player" an
Die Free Software Foundation, eines der Schwergewichte der OpenSource-Szene und unter anderem verantwortlich für die GNU General Public License (GPL), kündigt unter dem Titellink den "GNU Gnash Flash movie player" sowie ein entsprechendes Firefox-Plugin an, die beide unter der GPL vertrieben werden sollen.

Mit Gnash würde erstmals ein quelloffener Player zur Verfügung stehen, der zu Macromedias proprietärem Format SWF 7 kompatibel wäre. (cg)

[Meldung: 10. Jan. 2006, 20:10] [Kommentare: 7 - 13. Jan. 2006, 03:29]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Jan.2006
Mario Misic (ANF)


Enzyklopädie: Big Book of Amiga Hardware wieder online
Das Big Book of Amiga Hardware, das vor vier Wochen wegen urheberrechtlicher Probleme vom Netz genommen werden musste, ist ab sofort wieder online. Die Seiten für Treiber- und Handbuch-Downloads wurden aus dem Angebot entfernt.

Der deutsche Mirror des BBoAH wird in einigen Tagen ebenfalls wieder zur Verfügung stehen. (cg)

[Meldung: 10. Jan. 2006, 17:48] [Kommentare: 12 - 11. Jan. 2006, 12:21]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Jan.2006
(ANF)


golem.de: Pentium-4-Rechner im Tastaturgehäuse
golem.de stellt einen Tastaturrechner ähnlich den klassischen Commodore-Modellen vor, der mit einem Pentium 4 bis 3,2 Ghz oder einem Celeron D bestückt ist. (cg)

[Meldung: 10. Jan. 2006, 02:10] [Kommentare: 16 - 11. Jan. 2006, 17:50]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Jan.2006



Amiga Inc. und ICTV kooperieren
In einer gemeinsamen Presseerklärung geben Amiga Inc. und ICTV die künftige Distribution von "Amiga Anywhere"-Anwendungen über ICTVs "HeadendWare" an.

Mittels HeadendWare werden Besitzern von digitalen Set-Top-Boxen interaktive Inhalte zugänglich gemacht. (cg)

[Meldung: 10. Jan. 2006, 02:06] [Kommentare: 86 - 15. Jan. 2006, 00:11]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Jan.2006
amigaworld.net (Webseite)


intuitionbase.com: AmiPhoto oder ANotice 2 zu gewinnen
Wer bis Ende Januar einen Artikel mit Bezug zu AmigaOS 4 oder dem AmigaOne schreibt und diesen im ASCII-Format (zzgl. evtl. Bilder) bei intuitionbase.com einreicht, hat die Chance eine Vollversion von AmiPhoto oder ANotice 2 zu gewinnen. (cg)

[Meldung: 09. Jan. 2006, 18:07] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Jan.2006



AmigaOS 4: RSS-Reader XNet-RSS 51.7
XNet-RSS ist ein RSS-Reader, der sogenannte "RSS-Feeds" anzeigt, also Kurznachrichten in Textform, wie sie beispielsweise auch von amiga-news.de angeboten werden. Neuerungen in Version 51.7:
  • added favicon.ico support (8, 24, 32 bit with masking)
  • added News Bar positioning prefs
  • reworked iso-8859-2 encoding support
  • improved html entities parsing and stripping
  • bugs fixing
(cg)

[Meldung: 09. Jan. 2006, 16:21] [Kommentare: 4 - 10. Jan. 2006, 13:56]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Jan.2006



Aminet-Uploads bis 08.01.2006
Hier die seit unserer letzten Meldung neu hinzugekommenen Aminet-Uploads:
A71Mail.lha           comm/www     19K  GEN  Email Form multilanguage written in php
qsilver-ws.lha        comm/www     47K  GEN  HTTP/1.0 compliant web server in ARexx
AntiMagiam.adz        demo/disk   428K  OS3  Crack And Roll Demodisk
PAR_bwBASIC.lha       dev/basic     4K  OS3  PAR: access using bwBASIC.
bintoc.lha            dev/c        14K  VAR  Binary to C source converter
perl-src.tar.bz2      dev/lang     15M  GEN  Perl 5.8.5 AmigaOS4 src
perl.tar.bz2          dev/lang     12M  OS4  Perl 5.8.5 AmigaOS4
sdl_perl.tar.bz2      dev/lang    2.3M  OS4  SDL_perl extention for amigaos4, (dynami
abc-shell-0.0.37.lha  dev/misc    532K  OS4  Amiga Bourne Compatible Shell
grep-2.5.1a.lha       dev/misc    1.8M  OS4  GNU grep 2.5.1a
libfreetype2.lha      dev/misc    810K  OS4  Freetype2
Wuzzi.zip             game/board  585K  OS3  Wuzzi
DC2Lvl-EMine11.lha    game/data   365K  GEN  81 levels for Diamond Caves II
bouldercaves.lha      game/jump   472K  GEN  BoulderDaesh RTX Caves Archive
boulderdaesh.lha      game/jump   926K  OS3  BoulderDaesh RTX Main Archive
boulderfull.lha       game/jump   4.5M  OS3  BoulderDaesh RTX Full Archive
bouldergames.lha      game/jump   2.9M  GEN  BoulderDaesh RTX Games Archive
bouldergraph.lha      game/jump   196K  GEN  BoulderDaesh RTX Graphics Archive
bouldersound.lha      game/jump   184K  GEN  BoulderDaesh RTX Sound Archive
frozen.lha            game/misc   9.0M  OS4  Frozen Bubble, a popular game written in
jpegxinfo.lha         gfx/misc     11K  OS4  Drag'n'drop JPEG Exif viewer (jhead GUI)
mijfif.lha            gfx/show     23K  MOS  JFIF&BMP24 viewer for CGX MorphOS
warpview.lha          gfx/show     36K  OS4  A fast Image Viewer using Warp3D
BetaScanMustek.lha    hard/drivr  207K  OS3  latest Mustek Betascan SANE driver
BetaScanUMax.lha      hard/drivr  333K  OS3  Umax Betascan driver
yaps.lha              hard/drivr  173K  OS4  YAPS - Yet Another PCI Scan program
diezi7-ModMix.mp3     mods/mpg    1.2M  GEN  Remix of a nice and short mod
rockbeat.lha          mus/edit    1.6M  OS4  Create drumming tracks and export them a
organ_09a_68k.lha     mus/midi     91K  OS3  Organ plugin for HD-Rec
organ_09a_mos.lha     mus/midi    105K  MOS  Organ plugin for HD-Rec
organ_09a_wos.lha     mus/midi     93K  WUP  Organ plugin for HD-Rec
iLander.lha           mus/play     29K  GEN  iLander White skin for AmiNetRadio
iLander_Black.lha     mus/play     27K  GEN  iLander Black skin for AmiNetRadio
oggvorbis_tn.lha      mus/play    189K  OS4  Ogg Vorbis Plugin for TuneNet
tunenet.lha           mus/play    448K  OS4  Music Player (Shoutcast, MP3, PT, AIFF, 
SKETHYSC.jpg          pix/misc     89K  GEN  Sketchy Scan
SWIMGIRL.jpg          pix/misc     42K  GEN  Swim Girl
UNREALCO.jpg          pix/misc    100K  GEN  Unreal Colour
amipal-mi.lha         pix/nicon   1.3M  GEN  amipals music icons
OneLine_MUI.lha       text/misc   201K  OS3  Text parser, CR-LF-TAB + GhostScript850 
sdiREKOPrefs.lha      util/dtype   15K  GEN  Preferences GUI for sdiREKO DataTypes
libpcre.lha           util/libs   1.6M  OS4  Perl-compatible regular expression libra
TTManagerSP.lha       util/libs     5K  GEN  TTManager 1.0 spanish catalog v1.0.0
zlibrary.lha          util/libs    40K  OS4  zlib core as a shared library for AmigaO
AslToRT.lha           util/misc    30K  OS3  Asl/Arp/Req/Intuition/RT requester to RT
(cg)

[Meldung: 09. Jan. 2006, 16:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Jan.2006



os4depot.net: Uploads bis 08.01.2006
Hier die seit unserer letzten Meldung neu hinzugekommenen Uploads bei os4depot.net:
mixer.lha         aud/mis   91kb  Mixer
libpcre.lha       dev/lib    1Mb  Perl-compatible regular expression libra
sdl_perl.tar.bz2  dev/lib    2Mb  SDL_perl extention for amigaos4, (dynami
zlibrary.lha      dev/lib   39kb  zlib core as a shared library for AmigaO
envy24ht_ahi.lha  dri/aud   19kb  Envy24HT AHI driver
lost.lha          gra/ico  150kb  Ken's Lost Icons
xnet-rss.lha      net/new    1Mb  Native AOS4.0 RSS News Reader
yaps.lha          uti/har  173kb  YAPS - Yet Another PCI Scan program
abc-shell.lha     dev/uti  531kb  Amiga Bourne Compatible Shell
frozen.lha        gam/puz    8Mb  Frozen Bubble and popular game written i
grep.lha          uti/fil    1Mb  GNU grep, egrep and fgrep
oggvorbis_tn.lha  aud/pla  189kb  Ogg Vorbis Plugin for TuneNet
tunenet.lha       aud/pla  448kb  Music Player (Shoutcast, MP3, PT, AIFF, 
rockbeat.lha      aud/tra    1Mb  Create drumming tracks and export them a
perl.tar.bz2      dev/lan   11Mb  Perl 5.8.5 AmigaOS4
jpegxinfo.lha     gra/mis   11kb  Drag'n'drop JPEG Exif viewer (jhead GUI)
(cg)

[Meldung: 09. Jan. 2006, 16:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Jan.2006



AROS-Archives: Uploads bis 08.01.2006
Hier die seit unserer letzten Meldung neu hinzugekommenen Uploads bei aros-archives:
bzip2-1.0.3.tar.gz    dev/lib  985kb  bzip2 archiver + linklib
unlzx.tar.bz2         uti/arc   17kb  .lzx unarchiver
amilua.i386-aros.zip  dev/lan  233kb  Amilua AROS binary
amilua_src.zip        dev/lan  247kb  Amilua source
(cg)

[Meldung: 09. Jan. 2006, 16:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Jan.2006
(ANF)


golem.de: Der billige Schein - Media Markt und Saturn oft teuer
Recherchen der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung zufolge sind die Mehrzahl der bei den beiden Elektronikkaufhäusern Media Markt oder Saturn angebotenen Artikel teurer als bei der Konkurrenz. Je nach Niederlassung sind 50 bis 70 Prozent der angebotenen Artikel bei Kaufhof, Karstadt oder Schaulandt billiger zu haben. (cg)

[Meldung: 09. Jan. 2006, 15:55] [Kommentare: 23 - 11. Jan. 2006, 16:40]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Jan.2006
(ANF)


PowerPC-Linux: Yellow Dog Linux 4.1
Terrasoft haben eine neue Version ihrer LinuxPPC-Distribution Yellow Dog veröffentlicht, die neben PowerMacs auch den Pegasos unterstützt. Eine deutschsprachige Zusammenfassung der Neuerungen ist bei heise.de zu finden. (cg)

[Meldung: 09. Jan. 2006, 15:43] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Jan.2006
Raffaele (ANF)


Polaris: Open Solaris Kernel für PowerPC (Pegasos ODW) kompiliert
Das "PPC OpenSolaris Projekt" gibt bekannt, dass gestern erstmals eine funktionsfähige Version des Kernel des unter einer Open Source-Lizenz freigegebenen Betriebssystems Solaris für den PowerPC-Prozessor kompiliert wurde.

Erste Zielplattform der "Polaris" getauften Portierung ist die Pegasos ODW. Genesi hatte das Projekt mit einigen Rechnern gesponsert. (cg)

[Meldung: 09. Jan. 2006, 15:38] [Kommentare: 7 - 11. Jan. 2006, 12:03]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Jan.2006
Andreas Magerl (ANF)


Amiga Future Ausgabe 58 (Januar/Februar 2006) erschienen
Pressemitteilung : Etwas früher als geplant ist heute die Amiga Future Ausgabe 58 (Januar/Februar 2006) erschienen.

In dieser Ausgabe sind wieder Artikel für alle Bereiche dabei. So haben wir Desert Racing für den Classic Amiga, BlobWars für AmigaOS 4 und Virtual GP für MorphOS getestet.

Aber natürlich gibt es nicht nur Berichte über Spiele. Ein MyApacheStarter Test fehlt genauso wenig im Heft wie ein Special über die AmigaOS 4 Prefs oder RAM und ein Review von AmiKit.

Natürlich ist das nicht der gesamte Inhalt der Amiga Future. Auf unerer Homepage findet ihr eine Inhaltsangabe sowie Leseproben.

Als besonderes Highlight haben wir, neben vielen weiteren Vollversionen, auf unserer LeserCD Main Actor sowie Ports of Call. (Ein passendes Interview zu POC fehlt natürlich auch nicht.)

Die Auflage der Amiga Future steigt stetig. Das hatte in der Vergangenheit zur Folge das einige Einzelheft-Besteller leider leer ausgegangen sind. Um das zu vermeiden haben wir natürlich die Druckauflage erhöht. Trotzdem haben wir auch dieses mal die Befürchtung das die Ausgabe wesentlich früher ausverkauft ist als geplant. Wir empfehlen deswegen allen Usern die an dieser Ausgabe der Amiga Future Interesse haben, so bald wie möglich zu bestellen.

Die Amiga Future ist im Amiga Fachhandel (Zum Beispiel Vesalia, GGS-Data, ...) sowie auf den Amiga Future und APC&TCP Homepages erhältlich. (cg)

[Meldung: 09. Jan. 2006, 15:30] [Kommentare: 7 - 12. Jan. 2006, 00:46]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Jan.2006



MorphOS: Reggae B veröffentlicht (Update)
Grzegorz 'Krashan' Kraszewski hat Reggae, seiner MorphOS-Bibliothek für Stream-Medien, eine neue Klasse hinzugefügt sowie viele der bestehenden Klassen aktualisiert. Die neue fir.filter-Klasse dient der Filterung von Audio-Signalen (FIR: "finite impulse response", Filter mit begrenztem Impulsansprechverhalten).

Durch hohe Optimierung können mit ihr auch sehr lange Filter (2048 Abtastpunkte und mehr) auf G3-Rechnern in Echtzeit verwendet werden. Einige Routinen sind zudem bereits für Altivec ausgelegt, auch wenn der Kernel von MorphOS 1.4.5 diese Funktionalität noch nicht unterstützt.

Update: (18:18, 09.01.06, snx)
Inzwischen wurde auch ein neues Komplettpaket bereitgestellt, Reggae B. Neben den aktualisierten Klassen sowie dem fir.filter enthält es eine zweite neue Klasse namens winicon.demuxer - diese dekodiert Windows-Icons. (snx)

[Meldung: 09. Jan. 2006, 08:44] [Kommentare: 17 - 11. Jan. 2006, 12:35]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
08.Jan.2006
Heinz-Raphael Reinke (ANF)


Entwicklungsumgebung: AmiDevCpp 0.9 "Monster Pack"
Die Entwicklungsumgebung AmiDevCpp liegt jetzt in der Version 0.9 vor. Mit dem IDE lassen sich nun Programme für folgende System erzeugen:
  • MS Windows (x86)
  • AmigaOS (68k)
  • AmigaOS 4 (PPC)
  • MorphOS (PPC)
  • AROS (x86)
AmigaOS 4-Entwickler müssen sich allerdings zudem ein aktuelles SDK beschaffen, da dieses noch nicht frei erhältlich ist.

Für den Download der über 100 Dateien bzw. 90 MB sollten DSL-Nutzer das Internet-Setup-Programm (67 KB) herunterladen. Nutzer einer langsamen Internetverbindung haben nach wie vor die Möglichkeit, sich die Dateien einzeln herunterzuladen.

Da der neue Server noch nicht richtig zu funktionieren scheint, kann es vorkommen, dass einzelne Dateien nicht komplett heruntergeladen werden. Diese Dateien lassen sich sehr leicht finden, indem man sich die heruntergeladenen Dateien nach der Größe sortiert anzeigen lässt und dann die zu kleinen manuell herunterlädt.

Zur Anwendung: Im Hilfe-Menü ist jetzt eine "First Steps"-Anleitung zu finden. Die verschiedenen Compiler können im Menü "Projekt->Projekt-Optionen->Compiler" ausgewählt werden. Der Standard-Compiler ist für MS Windows. Beachten Sie insbesondere bei schon erstellten Amiga-Projekten, dass Sie diese auf "m68k-AmigaOS" umstellen. (snx)

[Meldung: 08. Jan. 2006, 18:17] [Kommentare: 6 - 09. Jan. 2006, 13:28]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
08.Jan.2006
Andreas Falkenhahn (ANF)


Multimedia Application Layer: Hollywood 2.0 erhältlich
Pressemitteilung: Airsoft Softwair ist stolz, bekanntgeben zu können, dass das größte Update in der Hollywood-Geschichte ab sofort verfügbar ist. Hollywood 2.0 ist ein massives Update mit unzähligen neuen Features. Der Programmcode und die Dokumentation haben sich beinahe verdoppelt. Hier ist ein kurzer Überblick über die größeren neuen Features in Hollywood 2.0, aber das ist längst nicht alles:
  • Programmiersprache: Hollywood benutzt nun eine komplett neue, moderne 64 Bit-Skriptsprache, die extrem flexibel und programmiererfreundlich ist
  • Sprites: Hollywood besitzt nun eine vollständige Spritebibliothek, die komplett in Software implementiert wurde und so keine Beschränkungen der Sprites in ihrer Größe, Farbtiefe usw. verlangt. Mit Sprites sind viele tolle Sachen möglich!
  • Musikbibliothek: Die neue Musikbibliothek ermöglicht es, auch MP3-Dateien abzuspielen. Außerdem wird die ptahiplay.library nicht länger benötigt!
  • AROS-Unterstützung: Hollywood ist jetzt auch für die i386-Version des Amiga-Research-Betriebssystems AROS verfügbar. Die AROS-Version glänzt auf modernen PCs mit einer beeindruckenden Performance. Außerdem können durch die AROS-Unterstützung auch x86-native AROS-Programme unter MorphOS, AmigaOS 3.x und AmigaOS 4 kompiliert werden
  • Antialias: Antialiasing ist jetzt voll implementiert für Truetype-Fonts auf allen Systemen. Die Zeichenroutinen sind selbst auf 68k-Systemen noch sehr schnell, weil hochoptimierter Code geschrieben wurde
  • Mächtiger Scheduler: Hollywood 2.0 bietet einen neuen, mächtigen Scheduler, der es erlaubt, Skripte perfekt mit der Musik oder anderen Ereignissen zu synchronisieren. Dadurch bleibt das Timing auf allen Systemen richtig - egal wie schnell der jeweilige Prozessor ist
  • Alphakanal-Unterstützung: Hollywood unterstützt ab sofort Grafiken mit Alphakanaldaten und kann somit Grafiken mit bis zu 32 Bit pro Pixel verarbeiten. Die Zeichenroutinen sind extrem schnell und geben beste Ergebnisse selbst auf 68k-Systemen
  • Clipregionen: Hollywood bietet mächtige Funktionen zum Clippen von Grafiken an. Es kann eine Clipregion installiert werden, über die niemals hinausgezeichnet wird. Diese Region kann entweder rechteckig sein oder aus einer komplett freien Form bestehen
  • Kollisionsabfrage: Es stehen ab sofort Funktionen für eine schnelle, pixelgenaue Kollisionsabfrage zur Verfügung. Auch die Alphakanaldaten werden von der Kollisionsabfrage beachtet
  • Neue Off-Screen-Rendering-Funktionen: Alle Zeichenbefehle können ab sofort auch auf Masken und Alphakanäle angewendet werden. Damit sind einzigartige Spezialeffekte möglich
  • Neue grafische Benutzerschnittstelle: Das GUI wurde komplett neugeschrieben und ist nun funktioneller. Es bietet eine Galerie mit allen Beispielen an, die mit Hollywood geliefert werden, und zeigt auch Informationen und Bildschirmfotos der Beispiele
  • Neue Beispiele: Hollywood 2.0 kommt mit über 15 coolen neuen Beispielen, die die neuen Features demonstrieren. Insgesamt besitzt Hollywood jetzt über 45 Beispiele
  • Dramatische Geschwindigkeitssteigerung: Die Funktionen des eingebauten Bildprozessors sind nun bis zu zehn Mal schneller unter WarpOS, weil der PPC nun komplett benutzt wird! Außerdem werden Grundformen jetzt viel schneller gezeichnet
  • Layer-Verbesserungen: Hollywood benutzt ab sofort spezielle Undo-Effekte, die genau andersherum laufen, wenn Layer entfernt werden. Außerdem können jetzt Namen an Ebenen vergeben werden. Schließlich sind nun auch endlich animierte Ebenen möglich
  • DOS-Funktionen: Hollywood 2.0 bringt viele neue DOS-Funktionen mit. Darunter ist eine mächtige CopyFile()-Funktion, die auch ganze Verzeichnisse kopieren kann und über eine Callback-Funktion individuell anpassbar ist
  • Neue Schaltflächenbibliothek: Die Bibliothek für Schaltflächen ist nun viel flexibler. Ab sofort werden Funktionen anstatt Sprungmarken aufgerufen und die einzelnen Ereignisse sind besser konfigurierbar
  • Sample-Bibliothek: Der PlaySample()-Befehl besitzt nun mehr Optionen und außerdem können OnSampleEnd- und OnSampleLoop-Ereignisse ausgelöst werden. Diese Ereignisse eignen sich gut zur Synchronisation des Skripts mit einem Sample
  • Doublebuffer: Hollywood 2.0 bietet Funktionen an, um einen Doublebuffer für Animation zu benutzen. Doublebuffer-Skalierung wird dabei vollständig unterstützt
  • Grafikgrundformen: Alle Befehle der Grundformenbibliothek können nun auch alpha-geblendete Formen zeichnen. Außerdem gibt es neue Funktionen wie Arc(), welches einen Kreisausschnitt zeichnet, und FloodFill(), welches eine Region mit einer Farbe füllt
  • Compiler: Der Hollywood-Compiler wurde komplett neu geschrieben und ist jetzt besser konfigurierbar. So können beispielsweise Versionsstrings im Executable platziert werden. Außerdem können die Einstellungen im Skript fixiert werden, so dass es jetzt z.B. möglich ist, Skripte zu erstellen, die immer im Vollbildmodus laufen
  • Neue Füllstile: Für die Funktionen der Zeichenbibliothek gibt es neue Füllstile - ab sofort werden Farbverläufe und Texturen unterstützt
  • Bildexport: Es ist jetzt möglich, Pinsel oder Bildschirmfotos aus Hollywood heraus abzuspeichern
  • Unabhängigkeit: Hollywood benötigt nicht länger die guigfx.library, render.library und ptahiplay.library
  • Volle 1.x-Kompatibilität: Obwohl der Kernel komplett ausgetauscht wurde, ist Hollywood 2.0 vollständig kompatibel mit den vorherigen Versionen. Alle Skripte sollten ohne Probleme mit Hollywood 2.0 laufen. Hollywood Designer und Malibu laufen ebenfalls ohne Änderungen mit Hollywood 2.0
Hollywood 2.0 läuft nicht mehr auf Systemen ohne Grafikkarte. Ein Hi- oder Truecolor-Bildschirmmodus ist ab sofort zwingend notwendig.

Hollywood wird auf einer CD-ROM ausgeliefert, die Versionen für alle unterstützten Plattformen enthält: Es gibt native Versionen für AmigaOS 3.x, WarpOS, MorphOS, AmigaOS 4 und jetzt zum ersten Mal auch für AROS (i386). Außerdem wird eine Downloadversion angeboten. Wenn Sie schon Hollywood 1.x besitzen, können Sie ein preisvergünstigtes Upgrade erwerben.

Hollywood 2.0 ist Airsoft Softwairs endgültige Multimedia-Erfahrung (Codename: Vision.1) und wurde von allen Betatestern durchgehend mit 10 von 10 Punkten bewertet. Das Programm besitzt über alledem noch einen Crosscompiler, der es erlaubt, Programme für jede beliebige Plattform zu erstellen, die von Hollywood unterstützt wird.

Zum Beispiel können AROS-Benutzer auch AmigaOS 4-Programme mit Hollywood erstellen. Oder MorphOS-Benutzer können WarpOS-Programme speichern und so weiter. Hollywood wird somit zum ultimativen Bindeglied zwischen all den verschiedenen AmigaOS-kompatiblen Plattformen! Mit Hollywood können Sie alle Plattformen unterstützen. Wenn Sie mehr über Hollywood erfahren möchten, besuchen Sie bitte die Airsoft Softwair-Homepage, auf der es viele Screenshots und eine komplette Featureliste gibt. Außerdem kann das Programm dort auch bestellt werden. (snx)

[Meldung: 08. Jan. 2006, 14:39] [Kommentare: 31 - 10. Jan. 2006, 14:06]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
08.Jan.2006
Murakami (ANF)


aMiGa=PoWeR: Ausgabe 33 des französischen Magazins erhältlich
aMiGa=PoWeR ist ein von der Vereinigung AFLE herausgegebenes Printmagazin, das seit der Gründung 1998 zu den wichtigsten französischsprachigen Amiga-Publikationen zählt.

In der aktuellen Ausgabe 33 lesen Sie unter anderem Berichte von der Alchimie 5, dem 20. Amiga-Geburtstag und über AROS sowie Reviews des AmigaOS 4-Updates Nr. 3 (8 Seiten), von TuneNet, Wet und Beats of Rage. Tutorials beispielsweise zu SQLite und BitTorrent sowie weitere Artikel zu Desert Racing of Bardos, Crossfire II für AmigaOS 4 oder dem angekündigten Board Power Vixxen LT runden das Magazin ab. (snx)

[Meldung: 08. Jan. 2006, 14:24] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
08.Jan.2006
Pegasos.org (Webseite)


Pegasos: AmigaOS- und CD32-Loader
Marcel 'Frostwork' Unbehaun hat einen AmigaOS- und CD32-Loader zusammengestellt, mittels dessen der Pegasos II direkt in die entsprechende Amiga-Umgebung booten kann. Standardmäßig wird eine eingelegte CD32-CD direkt gebootet.

Die Amiga-Emulation basiert auf E-UAE und setzt entsprechende Kickstart-Dateien voraus (standardmäßig vom CD32). Zum Herunterladen benötigen Sie zudem einen Torrent-Client. Nähere Informationen zum Funktionsumfang und der Installation erhalten Sie unter dem Titellink. (snx)

[Meldung: 08. Jan. 2006, 13:16] [Kommentare: 8 - 12. Jan. 2006, 10:49]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
08.Jan.2006
Jochen Terstiege (ANF)


Java-Version von BattleDuel fertiggestellt / Update der Amiga-Version
Das Freeware-Artilleriespiel BattleDuel (Screenshot) existiert nun auch in einer Java-Version. Diese Portierung entspricht einer 1:1-Umsetzung der Amiga-Vorlage, so dass Netzwerkspiele zwischen beiden Systemen möglich sind.

Gleichzeitig wurde ein Update für die Amiga-Version erstellt, das die Kompatibilität zur Java-Version sicherstellt und kleinere Fehler behebt. (snx)

[Meldung: 08. Jan. 2006, 13:04] [Kommentare: 11 - 09. Jan. 2006, 15:48]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
08.Jan.2006
Amigaworld.net (Webseite)


AmigaOS 4: Mixer 1.17 und Envy24HT 5.6
In Kürze werden im OS4Depot Updates des Mixers sowie des Envy24HT-Soundkartentreibers von Davy Wentzler zur Verfügung stehen. Letzterer unterstützt in der Version 5.6 nun auch die Terratec-Karte Aureon 7.1 Space.

Zusätzlich vermag der Mixer 1.17 jetzt den AC97-Codec auf dieser Soundkarte sowie auch auf der Aureon Sky zu steuern, so dass CD-, Aux-, Mic- und Line-In gemischt werden können. Zudem wurde die Unterstützung mehrerer Soundkarten verbessert. (snx)

[Meldung: 08. Jan. 2006, 08:17] [Kommentare: 4 - 09. Jan. 2006, 15:30]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
08.Jan.2006
amigafuture.de (Webseite)


MorphOS: UnRAR 3.5.4
Die MorphOS-Portierung von UnRAR steht jetzt in Version 3.5.4 zur Verfügung.

Download: unrar.lha (275 KB) (cg)

[Meldung: 08. Jan. 2006, 02:09] [Kommentare: 4 - 09. Jan. 2006, 09:12]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
08.Jan.2006



amiga-news.de: Vorschaufunktion im Forum
Dank Philippe "PAB" Bourdin hat das Forum inzwischen eine Vorschaufunktion: Wer einen neuen Beitrag erstellt, kann sich zunächst eine Vorschau anzeigen lassen, bevor der Kommentar tatsächlich gepostet wird.

Wer selbst Änderungswünsche oder Verbesserungsvorschläge zum Forum hat, ist herzlich eingeladen, uns diese im entsprechen Thread mitzuteilen. (cg)

[Meldung: 08. Jan. 2006, 01:56] [Kommentare: 9 - 09. Jan. 2006, 08:28]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Jan.2006
Bernd Roesch (ANF)


AROS: AfA 3.91.1
AROS für AmigaOS (AfA), ein Projekt zur Erweiterung des AmigaOS 3.x durch Rückportierung neuerer AROS-Funktionen, hat ein Update auf Version 3.91.1 erfahren.

Änderungen:
  • Fehlerbereinigungen:
    • exec.library: Obtainsemaphorelist funktioniert auch dann, wenn derselbe Task die Semaphore bereits arretiert hat (wurde auch in AROS selbst behoben)
    • diskfont.library: Absturz durch Pufferüberlauf bei manchen Farbfonts (Fehlerbehebung durch Georg Steger; auch in AROS selbst)
  • Neuerungen:
    • Stackvergrösserung für jedes Programm, um einen Stapelüberlauf bei vielen zusätzlichen Patches zu vermeiden; diese Fähigkeit ist in der Datei afa_system_lib.exe implementiert und funktioniert auch ohne die exec.library
    • Standardmäßige Stapelspeichergröße von 4500 Byte (AmigaOS: 4000); wenn ein Programm selber zusätzlichen Stapelspeicher anfordert, vergrößert AfA diesen um 260 Byte
    • AfA-Logo in die AfA-Preferences integriert; das Logo stammt von FishX und findet sich in zwei Größen im Verzeichnis "logo"
Im folgenden noch Anmerkungen für Entwickler:

Wird ein Programm unter AfA entwickelt, könnte dieses unter AmigaOS infolge der geringeren Standard-Stapelspeichergröße abstürzen. Daher sollte diese dann von vornherein hochgesetzt werden.

Für Entwickler mit Interesse an einem grafischen Skin-System für AROS und somit auch AfA hat Georg Steger als Beispiel eine FrameI-Klasse geschaffen, welche sich im Intuition-Verzeichnis von AfA findet und per Doppelklick beliebig oft gestartet werden kann.

Ansonsten ist die intuition.library von AROS in AfA nun soweit, dass alle zugehörigen Elemente von AROS benutzt werden. Der Quellkode ist aktuell - jedoch liegt keine Binärdatei davon bei, da es derzeit schlicht genauso aussieht wie beim AmigaOS. (snx)

[Meldung: 07. Jan. 2006, 19:55] [Kommentare: 11 - 10. Jan. 2006, 09:14]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Jan.2006
Neo (ANF)


amigaone.de: Neues Portal für AmigaOS 4.0-Interessenten
Seit einigen Wochen ist eine neue Homepage online, die hauptsächlich Berichterstattung über AmigaOS 4 und dessen Hardware bieten soll. Zusätzlich gibt es ein Forum für Hilfestellungen, Tipps&Tricks uvm. sowie eine Link-Sammlung mit Firmen und Projekten die derzeit im Amigabereich tätig sind.

Wir wollen keine Konkurrenz zu aktuellen Newsseiten wie AmigaFuture, AmigaWorld oder AmigaNews darstellen, wir wollen lediglich AmigaOS 4-Anwendern eine zweite Anlaufstelle bieten. Ebenso haben wir kein Interesse daran, mit der Homepage Geld zu verdienen.

Uns ist bewusst, dass die Hompage auf aktuellen Amiga-Browsern nicht gerade besonders gut aussieht, die Befragung der derzeit aktiven User auf unserer Seite hat jedoch ergeben dass die Mehrheit eine Überarbeitung nicht für unbedingt nötig hält. Für konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge sind wir offen ;-)

Euer AmigaOne.de-Team (cg)

[Meldung: 07. Jan. 2006, 18:20] [Kommentare: 38 - 12. Jan. 2006, 19:27]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Jan.2006
AROS-Exec (Webseite)


AROS: Crosscompiler für i686-Linux und i686-Cygwin aktualisiert
Jocke 'Zerohero' Birging hat unter dem Titellink Updates der x86-GCC-Crosscompiler für AROS veröffentlicht. Neben der Version 3.3.1 für i686-Linux und i686-Cygwin, bei der nun auch C++ funktioniert, steht für beide Systeme zudem ein Crosscompiler der Version 4.0.0 bereit. (snx)

[Meldung: 07. Jan. 2006, 15:21] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Jan.2006
AROS-Exec (Forum)


Anleitung: How to compile AROS for AmigaOS (englisch)
Heinz-Raphael Reinke hat eine kurze Anleitung als PDF-Datei bereitgestellt, die auf Englisch erläutert, wie man AROS für AmigaOS (AfA) kompiliert.

Download: HOWTO_Compile_AfA.pdf (49 KB) (snx)

[Meldung: 07. Jan. 2006, 11:18] [Kommentare: 1 - 07. Jan. 2006, 11:49]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Jan.2006
AROS-Exec (Webseite)


AROS: PCnet32-Netzwerkkartentreiber - auch für VMWare und QEmu
Nick Andrews hat die erste Version eines Netzwerkkartentreibers für die PCnet32-Familie in das Subversion-Verwaltungssystem von AROS überführt.

Anzumerken ist, dass dieser Treiber nicht nur mit dem realen AMD-Chipsatz funktioniert, sondern auch AROS-Anwendern unter VMWare oder der jüngsten CVS-Version von QEmu Netzwerkzugriff ermöglicht. (snx)

[Meldung: 06. Jan. 2006, 19:54] [Kommentare: 10 - 07. Jan. 2006, 18:02]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Jan.2006
David Brunet (ANF)


Datenbank: Amiga Games List jetzt mit 10893 Amiga-Spielen
Die neueste Ausgabe von David Brunets "Amiga Games List" listet jetzt 10893 Amiga-Spiele und ist damit die umfangreichste Auflistung dieser Art. Neu in diesem Update:
  • Kategorie "AROS" für AROS-Spiele eingeführt
  • Kategorie "POS" für "Portable OS"-Spiele
  • Neue Kategorie "Div" für Spiele, die auf modifizierter Amiga-Hardware laufen (Arcadia, CuboCD32, POD, und 1000CS)
  • Option "Interp" für Spiele, die nur per Interpreter laufen, außerdem werden diese Spiele jetzt ausdrücklich gekennzeichnet
  • Neue Kategorie "Réalisé en" zeigt die Sprache in der ein Spiel realisiert wurde
  • Mehr Details zur Lizenz eines Spiels
  • History hinzugefügt
  • Informationsseite hinzugefügt
(cg)

[Meldung: 05. Jan. 2006, 17:36] [Kommentare: 6 - 06. Jan. 2006, 18:57]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
04.Jan.2006
Sylvio.k@gmx.de (ANF)


Neujahrs-Version der Soms3d-Engine
Das Anime Development for Amiga Team hat eine Spezialversion der 3D-Engine Soms3D anlässlich des neuen Jahres veröffentlicht. Die Version kann von der Soms3D-Website unter dem Titellink herunter geladen werden. Das ADA-Team bedankt sich in diesem Zusammenhang bei dem freundlichen Spender "mashhh" für den Webspace. Zurzeit ist die neueste Version wegen schwer wiegenden Problemen unter WarpOS nur für das AmigaOS 4 erhältlich. Voraussetzung ist AmigaOS 4 mit Warp3D und einer davon unterstützten 3D-Karte. (nba)

[Meldung: 04. Jan. 2006, 23:28] [Kommentare: 78 - 08. Jan. 2006, 09:37]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
04.Jan.2006



MorphBounties: SFSDoctor
In der MorphZone wurde eine sogenannte "Self Bounty" für ein SFS-Reparaturprogramm namens SFSDoctor initiiert. Autor des Programms ist Marek Szyprowski, von ihm stammen bereits Dateisystem-Treiber für NTFS, Ext2FS und SGIXFS.

Neben der Reparatur beschädigter SFS-Partitionen ist auch die Wiederherstellung verlorener Dateien vorgesehen - entweder auf demselben oder einem anderen Laufwerk. Automatisch aus dem .recycled-Verzeichnis gelöschte Dateien jedoch sind vermutlich nicht wiederherstellbar, da SFS jegliche Informationen zu diesen auf dem Datenträger löscht.

Das Konzept der Self Bounties sieht vor, den Autoren bereits recht weit entwickelter Software einen Anreiz zu geben, ihr Projekt zu vollenden.

Entsprechend existiert vom SFSDoctor bereits die Dateisystem-Wiederherstellungskomponente, und auch der Teil für das Auffinden verlorener Dateien ist fast fertig. Letzterer benötigt noch umfassende Tests, und auch die grafische Benutzerschnittstelle (Screenshot) ist noch zu vollenden. Als nächstes Modul ist sodann die Dateisystemüberprüfung zu implementieren.

Aufgrund seiner in die Dateisystemstruktur eingreifenden Natur bedarf das Programm sorgfältiger Tests vor seiner Veröffentlichung. Entsprechend werden Betatester benötigt - bisher ist von drei Personen bekannt, dass sie ihre Datenträger erfolgreich mit einer Alphaversion des SFSDoctor repariert haben.

Eigenschaften:
  • Überprüft Partitionen auf Fehler
  • Erstellt Sicherungskopien der Dateisystem-Metadaten
  • Findet verlorene Dateien
  • Stellt Dateien auf einem anderen Datenträger wieder her
  • Repariert eine beschädigte Partition bzw. stellt sie wieder her
  • Fährt auf Basis einer Sicherungskopie fort, falls der Wiederherstellungsprozess unterbrochen wurde
  • Grafische Benutzeroberfläche (MUI)
  • MorphOS-nativ
Als noch ausstehende Entwicklungszeit ist für die Self Bounty ein Zeitrahmen von einem Monat festgesetzt worden, die durch Spenden zu erreichende Mindestprämie beträgt 100 US-Dollar. Danach wird das Programm als Freeware veröffentlicht und der Quellkode dem MorphOS-Team überlassen. (snx)

[Meldung: 04. Jan. 2006, 18:15] [Kommentare: 3 - 06. Jan. 2006, 00:09]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
04.Jan.2006
amigafuture.de (Webseite)


Betriebssystem: NetBSD 3.0 für Classic Amiga
Bereits kurz vor Weihnachten wurde Version 3.0 des Unix-ähnlichen Betriebssystems NetBSD veröffentlicht, das unter einer Open-source-Lizenz vertrieben wird und als das "portierbarste" Betriebssystem gilt. Zu den derzeit 53 unterstützten Plattformen gehört auch Amiga/68k (einschließlich DraCo).

NetBSD benötigt eine MMU, sowie mindestens eine 68020 CPU und 8 MB FastRAM. Eine Liste der Änderungen in Version 3.0 ist unter Changelog zu finden. (cg)

[Meldung: 04. Jan. 2006, 16:28] [Kommentare: 9 - 05. Jan. 2006, 09:17]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
1 353 700 ... <- 705 706 707 708 709 710 711 712 713 714 715 -> ... 720 895 1076 [Archiv]
 
 Aktuelle Diskussionen
.
AmigaOS 4.1 Update 2 unter WinUAE
AmigaOS FE 4.1 Update 2 macht Probleme mit ccsele...
Links für Assembler-Programmierung
Aminet seit Samstag down
Rapidroad usb audio in und Midi
.
 Letzte Top-News
.
ACube Systems: Auslieferung der Sam460LE-Boards Ende September (10. Aug.)
AmigaOS 4.1: Enhancer Software 2.2 (09. Aug.)
MorphOS: TinyGL-Update V2202-08-05 (06. Aug.)
AmigaOS 4: M.A.C.E. Tower Defense (05. Aug.)
Trevor's Amiga Blog: Produktionsbeginn für 'A1222Plus'-Board offen (25. Jul.)
Amega 32 - Mega Drive Gamepad zu Amiga CD32 Adapter (18. Jul.)
Apollo-Team: Manticore-Turbokarte für den Amiga 600 angekündigt (13. Jul.)
Interview: Der MorphOS-Entwickler Jacek Piszczek (12. Jul.)
E-Mail-Client: Neues YAM-Nightly-Build mit AmiSSL 5 Unterstützung (11. Jul.)
AmigaOS 4: Audio-Editor Rave 1.1 (22. Jun.)
.
 amiga-news.de
.
Hauptseite konfigurieren

 
 
.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.