amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

20.08.22 • Interface XXXI • Klausdorf
15.-16.10.22 • Amiga37 • Mönchengladbach

17.Aug.2022
Reddit


Interview: Alfred Faust (BarsnPipes)
Der Nachrichtendienst tarnkappe.info hat ein englischsprachiges Interview mit dem BarsnPipes-Entwickler Alfred Faust geführt. (dr)

[Meldung: 17. Aug. 2022, 06:50] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
16.Aug.2022



Blog: Restauration eines Amiga 1000
Der Amiga 1000 ist gerade außerordentlich beliebt: Nach Andrew 'LinuxJedi' Hutchings Berichten über die Restauration, schildert nun auch Richard "Shred" Körber in zwei Blogeinträgen (Teil 1, Teil 2) seine Erfahrtungen, die er bei der Ertüchtigung des Amigas gemacht hat. (dr)

[Meldung: 16. Aug. 2022, 12:35] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
16.Aug.2022



Vorschau-Video 28: Souverän Soccer
Daniel 'Daytona675x' Müßener (Wings Remastered, MiniGL4GL4ES, Tower 57) arbeitet an einem Fußballspiel in 3D-Optik mit dem Titel "Souverän Soccer" (amiga-news.de berichtete).

Zu seinem 28. Vorschau-Video schreibt der Entwickler:
"Diesmal kann man sehen, wie der aktuelle CPU-Player gegen sich selber spielt :) Für das Video wurde der CPU-Spieler übrigens künstlich verdummt, vor allem schießt er recht oft viel zu feste. Ohne diesen kleinen Hack wäre das Video etwas zu langweilig, weil der CPU-Spieler von sich aus momentan praktisch nie einen Einwurf oder eine Ecke provoziert :P

Die AI ist so bereits ausreichend (da ist noch Luft nach oben, klar), um bei einem Human vs Human Match recht ordentlich für die Steuerung der Team-Mitglieder zu sorgen, die gerade nicht vom Spieler selbst gesteuert werden. Vor allem ist die AI auch schnell genug: wir sind selbst bei CPU vs CPU immer noch bei 50 fps auf einem nackten Amiga 1200.

Neben vielen Details (z.B. ist der Ball jetzt recht nett animiert) und vielen internen Verbesserungen gibt es nun auch ein ordentliches Freistoß- und Einwurfsystem, das an Goal! angelehnt ist: mittels einer gepunkteten Linie kann man Richtung, Stärke, Höhe des Schusses / Wurfs parametrisieren..." (dr)

[Meldung: 16. Aug. 2022, 05:00] [Kommentare: 6 - 17. Aug. 2022, 11:59]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
16.Aug.2022



Sprite/Icon/Map-Editor: Raster Master V1.2 R62 für Windows 10/11
Raster Master (amiga-news.de berichtete) ist ein Sprite/Icon/Map-Editor für Windows 10/11, der RayLib- bzw. PutImagedata- und Map-Code für gcc, AmigaBASIC, Amiga C, Amiga Pascal, QuickBasic, QB64, Quick C, Turbo Pascal, freepascal, Turbo C, Turbo Basic, Power Basic, FreeBASIC, GWBASIC, BASICA, und PC-BASIC generiert (YouTube-Video).

Heute wurde die Version 1.2 R62 mit folgenden Änderungen veröffentlicht:
  • Mask Export option ABQ - Trans Mask &HE0
  • Save IFF/BBM Amiga brushes - not compressed
  • ILBM decompression bug fixed
  • 256 color ILBM files were not being saved correctly - these are pc pbm format
(dr)

[Meldung: 16. Aug. 2022, 04:52] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
15.Aug.2022
Thorsten Mampel 1.Vorsitzender Amiga-Club Hamburg (ANF)


Amiga-Meeting Nord 2022 in Neumünster
Thorsten Mampel schreibt: In diesem Jahr wird in Neumünster wieder das Amiga-Meeting Nord stattfinden. Austragungsort ist erneut das "Kiek in!", Gartenstraße 32 in 24534 Neumünster. Beginn ist am Freitag, dem 4. November, ab 18 Uhr (Aufbau früher möglich), Ende am Sonntag, dem 6. November 2022, gegen frühen Abend.

Das Anmeldeformular und eine E-Mail-Adresse zur Anmeldung wird unter dem Titellink demnächst verfügbar sein. Die Anmeldung kann ausschließlich über diesen Weg erfolgen, direkte Buchungen im "Kiek in!" sind NICHT möglich und außerdem teurer, da wir einen vergünstigten Paketpreis bekommen haben!

Das Meeting findet nach wie vor unter Pandemie-Bedingungen statt. Auf unserer Homepage sind die aktuellen Bedingungen verlinkt. Aktuell gelten keine Einschränkungen, aber das kann sich bis zum November noch ändern.

Erneut steht für das Meeting in diesem Jahr der schöne große Raum im Erdgeschoss zur Verfügung, der Platz für ca. 50 bis 60 Teilnehmer mit Rechner und einen direkten Ausgang zur Terrasse hat. Ein Netzwerk mit Internetzugang über LAN und W-LAN wird zur Verfügung stehen sowie ein FTP-Server für die "Datensammlung" der traditionellen Party-DVD (oder USB-Stick). Die Teilnehmer müssen wie gehabt Steckdosen und entsprechend lange Netzwerkkabel (möglichst 5-10 m) mitbringen.

In den nächsten Tagen werden Entwickler, Shops und VIPs kontaktiert und zum Meeting eingeladen. Wir gewähren Entwicklern und Shops einen Nachlass von 20% auf den Gesamtpreis, wenn diese die Produkte auf dem Meeting präsentieren und/oder verkaufen. Wir werden hier und auf unserer Homepage darüber berichten. Zudem sind wieder mehrere Wettbewerbe mit attraktiven Preisen (unter anderem ein Amiga 500) geplant.

Um das Meeting für die Zukunft besser planbar zu machen, haben wir mit dem "Kiek in!" vereinbart, uns den Raum zukünftig immer am ersten Wochenende im November zu reservieren. Dabei ist der erste Samstag im November ausschlaggebend. Dies bedeutet für das nächste Jahr, dass es vom 3. bis 5. November 2023 stattfindet. Save the date! ;-)

Die Preise findet Ihr auf unserer Homepage, sobald das Anmeldungsformular oder die Anmeldemail freigeschaltet wurde. Tagesgäste ohne Rechner haben freien Eintritt.

Bitte beachten: Bei der Buchung der Doppelzimmer muss zwingend der zweite Teilnehmer genannt werden, welcher mit im Doppelzimmer untergebracht werden soll. Weiterhin muss der Preis für das Doppelzimmer komplett überwiesen werden, d.h. die Teilnehmer müssen die Kostenteilung untereinander regeln. (dr)

[Meldung: 15. Aug. 2022, 21:41] [Kommentare: 2 - 17. Aug. 2022, 15:07]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
15.Aug.2022



Programmiersprache: Update zum "Amiga C Tutorial"
Peter John "pjhutch" Hutchisons englisches "Amiga C Tutorial" soll C-Anfängern mit Hilfe von vielen Code-Beispielen die Programmierung von AmigaOS näher bringen (amiga-news.de berichtete). Auch wenn dieser schon seit über zehn Jahren existiert, so verbessert der Autor ihn immer wieder punktuell und korrigiert Fehler. So geschehen nun im Kapitel Screens, wie er uns berichtet: Ein falscher Pointer wurde zum Schließen von Screens verwendet. (dr)

[Meldung: 15. Aug. 2022, 21:14] [Kommentare: 1 - 17. Aug. 2022, 09:47]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
15.Aug.2022
Robert Smith


Video: Die Welt der Amiga-Tracker-Musik
In seinem neuesten Video geht Robert Smith zurück in die 1980er Jahre, um die Ursprünge der Amiga-Musik zu erkunden: dem Tracker und der MOD-Datei. Er schaut sich an, wie diese Mod-Dateien zusammengesetzt werden, wie ein Protracker-Modul funktioniert und warum die Dateien so klein sind, obwohl sie so lange Musikstücke beinhalten. (dr)

[Meldung: 15. Aug. 2022, 05:42] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Aug.2022



Bildbearbeitung: RNOEffects 1.4 für alle Amiga-Systeme
Entwickler 'jPV^RNO' hat RNOEffects aus der Familie seiner RNO-Anwendungen aktualisiert. RNOEffects ist ein einfaches Bildbearbeitungsprogramm mit dem Schwerpunkt auf Stapelkonvertierungsoptionen und Alphakanal-basierten Effekten (YouTube-Video). Es war in früheren Versionen bereits für MorphOS, OS4 und AROS verfügbar, die neue Version unterstützt nun auch 68k- und WarpOS-Konfigurationen. Die Änderungen:
  • Images can be saved as AmigaOS, NewIcons, GlowIcons, OS4, PNG, and DualPNG
  • icons with configurable properties that include icon type, tooltypes,
  • selected image, default tool, stack, position, drawer properties, etc.
  • Added the "Freehand" drawing mode
  • Added the "Opacity map" effect for creating and inserting B&W opacity map images of alpha channels
  • Added the "ARexx" effect to launch ARexx scripts within the program
  • Added an example ARexx script
  • Better text editing/importing/exporting options for the text drawing effect
  • Draw and crop effects can be positioned with the mouse
  • Re-designed the line effect and added an arrowhead option
  • Added buttons and keys to load next and previous pictures in the directory
  • Added the undo levels setting
  • Added the redo option
  • Removed overlapping keyboard shortcuts for copy/cut/paste operations
  • Fixed pathless file arguments
  • Safer error handling
  • Other changes and fixes
Downloads: (dr)

[Meldung: 14. Aug. 2022, 13:35] [Kommentare: 5 - 14. Aug. 2022, 20:16]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Aug.2022
Stefan Reinauer


ReA4091: Video und Vorbestellung zum Nachbau des Fast-SCSI2-Controllers A4091
Während des Vintage Computer Festival East, das vom 22. bis 24. April im InfoAge Science and History Museums in Wall Township in den USA stattfand (siehe auch den Video-Talk ehemaliger Commodore-Mitarbeiter), hat Stefan Reinauer einen Vortrag über das von ihm und Chris Hooper erfolgreich durchgeführte Projekt des Nachbaus des Fast-SCSI2-Controllers A4091 gehalten. Das "ReA4091" getaufte Projekt dauerte vier Monate und wurde mit Hilfe eines originalen Exemplares durchgeführt, das bei einer eBay-Auktion ersteigert wurde.

Die bereits seit Ende April verfügbare und von Robert Bernardo aufgenommene YouTube-Video wurde von diesem nochmals bearbeitet und hat eine nun weitaus bessere Tonqualität (siehe Titellink).

Wie Stefan Reinauer gegenüber amiga-news.de zum aktuellen Stand gefragt erläutert, seien sie "noch fleißig am Karten bauen und Debuggen". Parallel wird der Open Source Treiber geschrieben, der das Original ROM ersetzen wird. Derzeit werden 30 Karten gebaut. Auf der entsprechenden Projektseite sind nicht nur weitere Informationen zu finden, sondern dort kann man auch sein Interesse für den Bau einer Karte bekunden. Der Preis beläuft sich auf ca. 225 Euro (ohne Versand). (dr)

[Meldung: 14. Aug. 2022, 08:45] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Aug.2022



Aminet-Uploads bis 13.08.2022
Die folgenden Pakete wurden bis zum 13.08.2022 dem Aminet hinzugefügt:
DFT_IDFT_DWT_FFT.zip     dev/src    147K  68k DFT, IDFT, DWT and FFT for A1...
PyPlayer.zip             dev/src    1.1M  68k Audio Player for Python 1.4.0...
CCOS-disk-utils.lha      disk/misc  73K   MOS Manipulate GRiD OS floppy images
Sensei.lha               driver/oth 35K   68k Displays I2C Sensor informati...
dynAMIte_v24.lha         game/2play 2.0M  68k Internet (only) Bomberman/Dyn...
RescueLander.lha         game/actio 45K   68k Land on Earth, Moon or Mars t...
MCE-MOS.lha              game/edit  3.6M  MOS Multi-game Character Editor
StefADV2.lha             game/text  65K   68k 2nd little italian text adven...
WhatIFF1.06.lha          mags/misc  55K       What IFF? #1.06-August-2022
AmiArcadia.lha           misc/emu   4.5M  68k Signetics-based machines emul...
AmiArcadiaMOS.lha        misc/emu   4.9M  MOS Signetics-based machines emul...
AmiArcadia-OS4.lha       misc/emu   5.1M  OS4 Signetics-based machines emul...
AmiVms.lha               misc/emu   3.4M  68k Simulates OpenVMS commands
emutos.lha               misc/emu   338K      EmuTOS - Amiga version
NAFCYI1991S1-B01.zip     text/bfont 2.2M      NAFCYI Spring 1991 (BMP Fonts)
NAFCYI1991S1-B14.zip     text/bfont 2.6M      NAFCYI Spring 1991 (BMP Fonts)
NAFCYI1991S1-01.zip      text/pfont 1.9M      NAFCYI Spring 1991 (PS Fonts)
NAFCYI1991S1-14.zip      text/pfont 1.5M      NAFCYI Spring 1991 (PS Fonts)
avalanche_ger.lha        util/arc   11K       german catalog for Avalanche
(snx)

[Meldung: 14. Aug. 2022, 07:30] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Aug.2022



OS4Depot-Uploads bis 13.08.2022
Die folgenden Pakete wurden bis zum 13.08.2022 dem OS4Depot hinzugefügt:
kittymusicraft.librar... dev/lib 67kb  4.1 Reimplementation of the MusiCraf...
arabic_console_device... dri/inp 3Mb   4.1 An arabic console device, line &...
amiarcadia.lha           emu/gam 5Mb   4.0 Signetics-based machines emulator
blobwarsattrition.lha    gam/act 2Mb   4.1 A 2D mission and and objective-b...
amosextension.library... lib/mis 375kb 4.1 AmosExtension.library load AMOS ...
(snx)

[Meldung: 14. Aug. 2022, 07:30] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Aug.2022



AROS-Archives-Uploads bis 13.08.2022
Die folgenden Pakete wurden bis zum 13.08.2022 den AROS-Archiven hinzugefügt:
whatiff1.06.lha              doc/mis 55kb  Magazine on amigaguide format
myman.i386-aros.zip          gam/mis 3Mb   A Pacman style game, done with t...
games.tar                    gra/ico 350kb Collection of Drawer Icons Goril...
icone_drawer.tar             gra/ico 170kb Collection of Drawer Icons Goril...
(snx)

[Meldung: 14. Aug. 2022, 07:30] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Aug.2022



MorphOS-Storage-Uploads bis 13.08.2022
Die folgenden Pakete wurden bis zum 13.08.2022 dem MorphOS-Storage hinzugefügt:
AmiArcadia_29.04.lha      Emulation                 A Signetics-based machi...
SilverNightsCrusaders_... Games/Action              SilverNightsCrusaders_O...
SFFGPLNS_OpenBOR.lha      Games/Action              FINAL FIGHT LNS GOLD SU...
GoldenAxeMyth_OpenBOR.lha Games/Action              GoldenAxeMyth_OpenBOR.lha
ATaleOfVeangeance_Open... Games/Action              ATaleOfVeangeance_OpenB...
MCE_13.8.lha              Games/Editor              Multi-game Character Ed...
(snx)

[Meldung: 14. Aug. 2022, 07:30] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Aug.2022



WHDLoad: Neue Pakete bis 13.08.2022
Mit WHDLoad können Spiele, Szene-Demos und Intros von Cracker-Gruppen, die nur für den Diskettenbetrieb gedacht waren, auf der Festplatte installiert werden. Die folgenden Installationspakete wurden bis zum 13.08.2022 hinzugefügt: (snx)

[Meldung: 14. Aug. 2022, 07:30] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Aug.2022
Andreas Falkenhahn (ANF)


Hollywood: Plananarama-2.0-Handbuch auf Deutsch verfügbar
Helmut Haake und Dominic Widmer haben das Handbuch des Plananarama-Plugins in die deutsche Sprache übersetzt. Es steht unter dem Titellink zum Herunterladen zur Verfügung.

Plananarama ist ein Plugin für Hollywood, welches es erlaubt, Hollywood auch auf Systemen ohne Grafikkarte (OCS, ECS, AGA) zu benutzen. Dank Airsoft Softwairs MetaDoc-System liegt die Übersetzung nicht nur als PDF-Datei, sondern auch im AmigaGuide-, HTML- und CHM-Format vor. (snx)

[Meldung: 14. Aug. 2022, 07:27] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Aug.2022
Ko-fi


AmigaOS 4: Plattformer "BlobWars: Attrition" V1.22r1
Der umtriebige AmigaOS 4-Entwickler George 'walkero' Sokianos - unter anderem aiostreams, Flawfinder, Lite XL oder iGame - hat den kommerziellen Plattformer "BlobWars: Attrition" in der letzten Version vom Dezember 2019 auf AmigaOS 4 portiert.

Der Port des von Parallel Realities entwickelte Spiels enthält keine Spieledaten. Diese müssen auf der itch.io-Projektseite des Spiels erworben werden - allerdings zu einem selbst festzulegenden Preis.

Wie der Entwickler schreibt, benötige das Spiel SDL2 und einen leistungsstarken Amiga samt Grafikkarte, um es auf Full HD spielen zu können. Er selbst hat das Spiel auf seinem AmigaOne X5000/40 mit einer RadeonRX 550 gespielt. Um ein flüssiges Gameplay zu erreichen, musste er SDL2 auf opengles2 einstellen und den Batching-Modus aktivieren. Er empfiehlt, abhängig von der eigenen Hardware, mit diesen Einstellungen zu experimentieren.

Ein Test auf seinem microAmigaOne verlief weniger erfolgreich, da der kleine Grafikspeicher (max. 32MB) ziemlich schnell zur Neige ging, sodass das Spiel sehr stark verlangsamt wurde. Für Anregungen und ggf. Tricks, das zu ändern, ist er offen.

Wer den Autor unterstützen möchte, hat dazu auf seiner Ko-fi-Webseite Gelegenheit. 50% der Spenden gibt der Autor am Ende eines jeden Monats durch die Unterstützung von Projekten oder Entwicklern an die Community zurück. (dr)

[Meldung: 13. Aug. 2022, 17:02] [Kommentare: 3 - 14. Aug. 2022, 06:14]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Aug.2022



AmigaOS 4: C-Laufzeitbibliothek clib2 V1.0.0 Beta 5
Als Standard-C-Bibliothek verwendet AmigaOS offiziell eine Variante der Newlib-C-Standardbibliothek-Implementierung. Eine beliebte alternative Implementierung der C-Standardbibliothek heißt clib2 und ist als Option im Standard-Amiga-SDK enthalten. Die clib2-Bibliothek ist besonders gut für die Portierung von Software aus der Unix-Welt geeignet (entnommen aus dem AmigaOS-Wiki).

Andrea 'afxgroup' Palmate hat einen Fork der offiziellen clib2-Bibliothek angelegt, die in adtools enthalten ist. Diese Bibliothek ist ausschließlich für AmigaOS 4 gedacht, um sie einfach zu pflegen und alle fehlenden clib2-Funktionen hinzuzufügen können, die auf 68k-Amigas nur schwer hinzuzufügen sind. Ziel ist es, sie POSIX-konform zu machen und auch alle C++-Probleme zu beheben, die es mit neueren Compilern gibt. Alle Warnungen (bis auf ganz wenige), die von GCC 10 und höher erzeugt werden, sind verschwunden. Wie der Entwickler weiter schreibt, seien alle veralteten OS4-Funktionen durch moderne ersetzt worden (bis auf StackSwap, für den er keinen Ersatz gefunden habe).

Gestern hat er die fünfte Betaversion mitfolgenden Änderungen veröffentlicht:
  • Implemented open() and opendir() and now it is possible to open a directory like open("T:") and use some functions on the returned fd
  • Changed some socket functions that now use open source code
  • Implemented new funcions
  • Fixed a memory leak on fstat
  • Removed test on check_abort_enabled prior call since it is already checked in the function
  • Moved rand* functions to prng folder
  • Implemented syslog (using files)
  • A lot of other fixes an improvements
(dr)

[Meldung: 13. Aug. 2022, 11:17] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Aug.2022



Amiga-Emulator für MacOS: vAmiga 2.1
Nach fünf Betaversionen (amiga-news.de berichtete) hat der Entwickler Dirk Hoffmann soeben die offizielle Version 2.1 seines Amiga-Emulators vAmiga für MacOS veröffentlicht und damit die Betaphase beendet. Die minimale Systemvoraussetzung für seinen Emulator ist macOS 10.15. (dr)

[Meldung: 13. Aug. 2022, 10:58] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Aug.2022



Amiga Assembler für Anfänger: Let's Make an Amiga Game Tutorial 14
'Prince', Gründer der Gruppe 'Phaze101', streamt auf Twitch in Englisch den Assemblerprogrammierkurs "Corso completo di programmazione assembler in due dischi" und lädt die jeweiligen Folgen zeitversetzt auf YouTube hoch (amiga-news.de berichtet regelmäßig).

In einem weiteren Tutorial Amiga Assembly For Beginners - Lets Make an Amiga Game erläutert Prince nun an konkreten Beispielen, wie man mit Assembler ein Spiel schreiben kann. Hier wurde der 14. Teil veröffentlicht. (dr)

[Meldung: 13. Aug. 2022, 07:14] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Aug.2022
Alain Fontanin


Jubiläumswerbung: 30 Jahre Cristaline-Mineralwasser mit Amiga
Die französische Mineralwassermarke "Cristaline" feiert 30. Geburtstag (Historie auf französisch) und hat aus diesem Anlass auf ihrer Facebook-Seite ein Bild veröffentlicht, das ein junges Mädchen, spielend mit einem Gameboy, zeigt und im Hintergrund einen Amiga. (dr)

[Meldung: 13. Aug. 2022, 07:09] [Kommentare: 23 - 17. Aug. 2022, 00:49]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Aug.2022



Linux: Update von Open Sonic
Christian 'xeno74' Zigotzky hat gestern eine neue Version von Open Sonic für Linux PowerPC (32-bit) und damit auch für den AmigaOne X1000/X5000 veröffentlicht. Die aktualisierte Version enthält fehlerbereinigte Grafiken und Sounds.


Es werden alsa-oss und allegro4.4 benötigt. Zur Installation gibt Christian folgende Befehle mit:

Void PPC
  • sudo xbps-install -S alsa-oss
  • sudo xbps-install -S allegro4
Debian (MintPPC)
  • apt install alsa-oss
  • apt install liballegro4.4
Das Spiel läuft auch auf älteren Linux-Distributionen wie Ubuntu 10.04 PowerPC. (dr)

[Meldung: 13. Aug. 2022, 06:57] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Aug.2022



AmigaOS 4: Shader-Player Shaderjoy 1.23
Shaderjoy ermöglicht die Anzeige und Erstellung von Shadertoy-kompatiblen Fragment-Shadern. Fragment-Shader, oft auch Pixel-Shader genannt, sind Programme, die pro Fragment (Pixel) auf der GPU ausgeführt werden. Benötigt werden die ogles2.library 3.2 und Warp3D Nova 1.86. Juha "Capehill" Niemimaki hat heute die Version 1.23 mit folgenden Änderungen veröffentlicht:
  • Start using stb_image_write.h to save PNG screenshot.
  • Add LOAD_PROJECT and SAVE_SCREENSHOT ARexx commands.
  • Make About window asynchronous.
  • Add BORDERLESS tooltype.
  • Remove support for ogles2.library versions older than 3.0
  • Disable vertical flipping of FBOs when ogles2.library version is greater than 3.1.
  • Remove workarounds for older library versions.
(dr)

[Meldung: 12. Aug. 2022, 22:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Aug.2022
Amiga.org (Forum)


AmigaKit: ZuluSCSI Mini
Beim ZuluSCSI handelt es sich um einen dateibasierten Festplatten- und CD-ROM-Laufwerksemulator (amiga-news.de berichtete). AmigaKit bietet neben dem Original nun auch eine "Mini"-Variante an, welche direkt an Geräte mit einem DB25-SCSI-Anschluss angesteckt werden kann. (snx)

[Meldung: 12. Aug. 2022, 07:45] [Kommentare: 4 - 13. Aug. 2022, 08:08]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Aug.2022
Twitter


Vorschau-Video: Jump'n Run "L'Abbaye des Morts"
Der Entwickler 'UltraNarwhal', unter anderem Duckstroma, hat eine aktuelle Aufnahme seines sich in Entwicklung befindlichen erweiterten Ports von "Abbey(s) of the Dead" veröffentlicht (amiga-news.de berichtete). Wie auch Duckstroma wird das Jump'n Run mit der Scorpion Engine umgesetzt. (dr)

[Meldung: 12. Aug. 2022, 07:01] [Kommentare: 2 - 12. Aug. 2022, 15:01]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Aug.2022
AmigaLove-Forum


Betriebssystem: NetBSD 9.3
Der Unix-Abkömmling NetBSD liegt jetzt in der Version 9.3 vor, von der auch Portierungen für PPC (experimentell) und 68k-Amiga-Rechner zur Verfügung steht. Für letzteren Port liefern die Änderungen die Aktivierung und Unterstützung des wsfb(4)-basierten X11 mit amidisplaycc(4), was auch in den globalen Änderungen aufgeführt ist.

Auf der der Projektseite für 68k-Amigas sind auch auch die Anfoderungen aufgeführt:
  • Amiga mit 68020-Prozessor oder höher mit MMU
  • mindestens 24 MB FastRAM
  • mindestens 250 MB Festplattenspeicher
Hier finden sich weitere Informationen zum PPC-Port. (dr)

[Meldung: 12. Aug. 2022, 06:29] [Kommentare: 8 - 12. Aug. 2022, 15:14]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Aug.2022



Amiga Blitz Basic Game Jam: Vorstellung des Spiels "Settle the World"
Anfang Juni hatte der Indie-Spieleentwickler Dan 'zooperdan' Thoresen (Glücksradumsetzung 'YAWoFFA') den Amiga Blitz Basic Game Jam gestartet, der nun, verlängert, noch bis zum 1. November 2022 läuft (amiga-news.de berichtete).

In unserem ersten Beitrag hatten wir die beiden Projekte von 'pixelplop' vorgestellt. Heute geht es um "Settle the World" (YouTube-Video), entwickelt von 'TheoTheoderich'. Zu seinem Spiel berichtet er uns folgendes:

Grundsätzlich ist sein Spiel ein rundenbasiertes Aufbau- und Handelsspiel, in dem es darum geht, mehrere Inseln zu besiedeln und über einen langen Zeitraum an der Regierung zu bleiben. Das Spiel ähnelt dem alten DOS/Amiga Spiel Colonization, hat aber einen etwas anderen Ansatz.

"Settle the World" ein reines Multiplayerspiel ohne KI, welches man gemeinsam mit bis zu drei Mitspielern jeweils nacheinander an einem (Amiga-) Computer spielt. Ein Singelplayer-Modus ist ebenso angedacht, der allerdings umso scherere wird, da es dann keine Handelspartner gibt.

Worum geht es in "Settle the World"? Das Spiel beginnt zeitlich in etwa mit der Eroberung der neuen Welt. Die Vorgeschichte:

Zwei (oder bis zu vier) erfahrene Kapitäne fühlen sich in ihrem Heimatland unterdrückt und wollen mehr Freiheit. Kurzerhand organisieren sie mehrere Schiffe und scharren Gleichgesinnte um sich, um ihr Glück und ihre Freiheit jenseits des Ozeans zu suchen.
Der König vermutet aber, dass seine besten Kapitäne zu seinen verfeindeten Nachbarländern überlaufen wollen und schickt Soldaten, um die Kapitäne zu verhaften und als Verräter zu hängen. So beschließt die Gruppe heimlich und bei Nacht und Nebel umgehend, das Königreich zu verlassen, wohlwissend, dass sie niemals wiederkehren können.

Nach entbehrungsreichen Wochen auf See erreichen die Schiffe unbesiedeltes Land. Sogleich entbrennt ein Streit um das weitere Vorgehen. Der Gruppe gelingt es nicht, sich auf eine Führungspersönlichkeit zu einigen. Jeder der beteiligten Kapitäne erhebt seinen Führungsanspruch. Es wird heftig gestritten, und um ein Blutvergießen zu verhindern, beschließen die Kapitäne jeweils mit ihren Schiffen auf eigene Faust einen guten Platz zum Siedeln zu finden.

An diesem Punkt setzt der Spielablauf ein:
Damit überhaupt gespielt werden kann, braucht das Spiel eine Karte. Diese wird mittels PerlinNoise berechnet und danach mit (mehr oder weniger) zufallsgenerierten Merkmalen versehen (Bonusfelder, wie z. B. Schafe, Gold, Holz, etc. und auch Schiffswracks oder verlassene Siedlungen, an denen man etwas finden kann). Die Karte ist natürlich für die Spieler noch nicht aufgedeckt!


Die Kartengenerierung benötigt auf einem unbeschleunigten Amiga 500 zwischen 20 und 30 Minuten. Deswegen wird es einige mitgelieferte "Presets" mit ansprechenden Karten geben.

Die Spieler können mit Pioniereinheiten Siedlungen und Feldverbesserungen bauen. Siedlungen dienen der Rohstoffproduktion und deren Verarbeitung zu Fertigwaren. Im Gegensatz zu "Colonization" sind hier die Arbeiter einer Stadt nicht gleichzeitig deren Einwohner. Einwohner gehören fest zu einer Stadt. Ist die Nahrungsversorgung gut, so steigt die Einwohnerzahl. Steigende Einwohner erzeugen zusätzliche Arbeitskräfte, die auf den Feldern oder Fabrikationsgebäuden einer beliebigen eigenen Stadt eingesetzt werden können.
Verfügt eine Stadt über bestimmte wichtige Gebäude und "Luxusgüter", so kann die Bevölkerung in drei Stufen aufsteigen (Siedler/Pioneer-Klasse --> Arbeiter-Klasse --> Adelige). Mit jeder Klasse und einer bestimmten Anzahl Bürger können hochwertigere Gebäude oder verbesserte Produktionsstätten freigeschaltet werden.




Ziel des ganzen Spiels ist es so lange wie möglich Regierungs-Chef zu bleiben. Sobald die ersten Einwohner einer Stadt die Stufe der Arbeiter-Klasse erreicht haben, fordern die Bürger die Einrichtung einer Republik. Richtet man keine wählbare Regierung ein, so werden die Einwohner mit jeder Runde unzufriedener, bis sie den Spieler irgendwann zum Teufel jagen.

Die Zufriedenheit der Bürger richtet sich nach den in den Städten vorhandenen ("Luxus"-) Gebäuden, wie z. B. Taverne, Theater, Marktplatz, etc. Und vor allem nach der Verfügbarkeit von ("Luxus"-) Waren. Hierbei haben die Siedler/Pioniere den wenigsten und Aristokraten den höchsten Anspruch. Diese Zufriedenheitswerte sind die Basiswerte. Hinzu kommt noch, wie sehr die Bürger dem Präsidenten (der Spieler) vertrauen. Vertrauen baut sich nur sehr langsam auf, kann aber schnell vernichtet werden.




Alle vier Jahre finden freie Wahlen statt. Bei jeder Wahl gibt es einen Konkurrenten, der gegen den Präsidenten kandidiert. Auch dieser häuft mit jeder Runde Vertrauen der Bürger an. Kommen nun z. B. kurz vor einer sicher geglaubten Wahl die Warenlieferungen an die Stadt mit den meisten Aristokraten ins Stocken, so wirkt sich dies stark auf deren Zufriedenheit aus und kann ausschlaggebend für die Wahl des Konkurrenten sein. In so einem Fall ist es möglich, den Konkurrenten vor der Wahl beseitigen zu lassen. Es tritt dann an dessen Stelle ein neuer Kandidat, der aber natürlich noch kein Vertrauen in der Bevölkerung genießt.

Somit kann man auch noch kurz vor einer Wahl das Ruder herumreißen. Allerdings wirkt sich das Beseitigen eines Gegenkandidaten auch stark auf das Vertrauen der Bevölkerung zum eigenen Präsidenten aus.



Späher können die Umgebung erkunden. Verlassene Siedlungen und Schiffswracks sind überall auf der Welt zu finden. Banditen können ein Problem darstellen: wenn sie nicht besiegt werden, können sie durch das Land streifen und eine Gefahr für die Warentransporte werden. Dieses ganze System ist aktuell noch in der Entwicklung. Sound-Effekte oder Musik fehlen im Moment noch, sind aber geplant.

Das Spiel wird unter WinUAE mit AmiBlitz 3.8 entwickelt und zeitweise auf einem echten Amiga 500+ mit FireBird Beschleuniger Karte. Der Entwickler arbeitet sich seit rund zwei Jahren in AmiBlitz ein. Ziel ist es, dass "Settle the World" auf einem A1200 mit Festplatte und 2 MB RAM gut funktioniert. Wie er schreibt, sei aktuell vieles noch sehr simpel im Spiel programmiert und daher sehr langsam. Die Grafiken sind alle mit PPaint am Amiga oder in WinUAE selbst erstellt. (dr)

[Meldung: 11. Aug. 2022, 05:26] [Kommentare: 16 - 13. Aug. 2022, 23:25]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 -> ... 15 543 1076 [Archiv]
 
 Aktuelle Diskussionen
.
AmigaOS 4.1 Update 2 unter WinUAE
AmigaOS FE 4.1 Update 2 macht Probleme mit ccsele...
Links für Assembler-Programmierung
Aminet seit Samstag down
Rapidroad usb audio in und Midi
.
 Letzte Top-News
.
ACube Systems: Auslieferung der Sam460LE-Boards Ende September (10. Aug.)
AmigaOS 4.1: Enhancer Software 2.2 (09. Aug.)
MorphOS: TinyGL-Update V2202-08-05 (06. Aug.)
AmigaOS 4: M.A.C.E. Tower Defense (05. Aug.)
Trevor's Amiga Blog: Produktionsbeginn für 'A1222Plus'-Board offen (25. Jul.)
Amega 32 - Mega Drive Gamepad zu Amiga CD32 Adapter (18. Jul.)
Apollo-Team: Manticore-Turbokarte für den Amiga 600 angekündigt (13. Jul.)
Interview: Der MorphOS-Entwickler Jacek Piszczek (12. Jul.)
E-Mail-Client: Neues YAM-Nightly-Build mit AmiSSL 5 Unterstützung (11. Jul.)
AmigaOS 4: Audio-Editor Rave 1.1 (22. Jun.)
.
 amiga-news.de
.
Hauptseite konfigurieren

 
 
.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2022 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.