amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.


.
  pro Seite
Nur Titel anzeigen
Kategorie
.


Archiv 04/2002


15.Apr.2002
Jens Schönfeld (ANF)


Treiber-Update für VarIO
Die neue Version der VarIO-Treibersoftware erkennt nun auch eine VarIO-Karte, die auf dem 26-poligen Erweiterungsport einer anderen Zorro-Karte aus unserem Haus angeschlossen ist. Aus dem Installer-Script wurde ein Fehler entfernt.

Download: vario.lha (162 KB) (ps)

[Meldung: 15. Apr. 2002, 18:58] [Kommentare: 2 - 16. Apr. 2002, 18:51]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]

15.Apr.2002
Bill Buck (E-Mail)


Thendic France: A statement about the future (Update)
Auf der Website von Thendic-France (Bill Buck und Raquel Valesco) wurde ein sehr interessantes Statement zu deren Zukunft veröffentlicht. In diesem Statement wird zunächst darauf eingegangen, worin die Haupt-Business-Richtungen des Unternehmens liegen: Vertrieb von ComCam, Pegasos und Cashboy.

Desweiteren finden Sie noch folgenden Link auf der Hauptseite: Commercial airline video security solution.

Für die Amiga-Gemeinde ist natürlich der Teil zum Pegasos-Board von besonderem Interesse. Aus dem Statement geht hervor, dass Thendic-France mit bPlan zusammenarbeitet, und den Vertrieb des Pegasos-Boards übernimmt. Das Pegasos-Board wird ab 01. Juni verfügbar sein. Es wird bereits an Software und einer neuen Version gearbeitet (miniaturized version, the eclipsis version).

Im weiteren Verlauf des Statements wird erklärt, warum Thendic-France die derzeitige Handlungsweise von Amiga Inc. frustriert, und warum Thendic-France dazu öffentlich Stellung nimmt.

Hier ein Ausschnitt:
»What Amiga Inc. does not apparently understand and in our frustration we have decided to make public, is that when we sell a Pegasos there is absolutely nothing that prevents a buyer for loading anything they want on to the machine. This is our last attempt to communicate our frustration. We have decided to do this publicly, as Bill McEwen has done by excluding us from his 12 April letter. MorphOS will still be free for the Pegasos. When everything is finished and MorphOS can stand on its own completely and distinctly we will have the eclipsis ready for our first round of promotion.

We stopped bplan from releasing the Pegasos sooner. We encouraged them to fine tune the board before and not after release. They could have shipped samples sooner. We have had ours for months. By 1 June this board will be rock-steady.

The Pegasos is a great product. We have already developed some incredible software for it. But, the future as we see it is the miniaturized version, the eclipsis. This will be something very special. The Pegasos will serve as our development machine and we will be offering special packages to developers that sign on and get to work helping us create a market leading solution for the future of mobile entertainment and communications.

-----

Bill McEwen was able to do something very noteworthy when he bought Amiga from Gateway. We admire him very much for this accomplishment. We have been in discussions with Bill over the years on many occasions since the demise of VisCorp. We offered a license to Gateway and specifically to Bill when he was there for the VisCorp patents. You will find that these patents/abandoned are dormant now, but you will find that Raquel Velasco is the owner of record of all seven. In September of 2000, King Lee, a former VisCorp board member and the Chairman of Amiga Inc. at the time, ask us to talk to Bill and try to assist him. We did. We told him to go after the "classic" OS. We told him to finish the upgrade to the PPC. In the meanwhile, we licensed AmigaDE and we made the "SmartBoy." When the prototype was built, AmigaDE was not ready. Finally, we abandoned the effort because in a world with the likes of Compaq, etc., a Windows CE device running AmigaDE is a bit like pouring alot of water in a good glass of wine. It just did not make good business sense and we could not achieve competitive pricing (even for the embedded market).

So here we are today with a working machine, but we want something that works with our hardware in a way that is necessary for our purposes. We still remain open to other possibilities. Software is made for hardware, not vis-a-versa.

We cannot overlook the fact that hardware nearly seven years old and developed by the same engineers as the Pegasos is being used today to complete other developments. We cannot wait for these efforts. We are in business and when the hardware is ready it will go on sale. The Pegasos and the eclipsis are the biggest chance for this market and will provide plenty of opportunity to grow into new markets..

We will sell the Pegasos. It is a cannon! Buyers will buy and load the ammunition...

We will still be here in business.

We would like very much to cooperate with Amiga Inc.«

Die komplette Pressemeldung finden Sie hier.

Nachtrag 17.04.2002:
Das Statement wurde inzwischen von der Website entfernt. Die Informationen zu Eclipsis und Pegasos blieben erhalten, und sind unter den angegebenen Links zu finden. (ps)

[Meldung: 15. Apr. 2002, 16:52] [Kommentare: 110 - 19. Apr. 2002, 04:26]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]

15.Apr.2002
Thomas Nosutta (ANF)


Event: ACBB auf den Berliner Computer Tagen
Der Amigaclub Berlin Brandenburg präsentiert sich am 20. und 21.04.2002 auf den Berliner Computer Tagen (BCT). Bei der BCT handelt es sich um eine kleine Messe mit diversen Händlern und Vereinen, auf der man preiswert Hard- und Software erstehen kann. Wer Lust hat, schaut einfach mal vorbei. (ps)

[Meldung: 15. Apr. 2002, 15:24] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
15.Apr.2002
Philippe Bourdin (ANF)


Update: GoldED Syntaxparser für HTML, PHP u.m. Version 3.6
Philippe Bourdin:
Ich habe eine neue Version des alternativen GoldED-Syntaxparsers veröffentlicht. Dieser Syntaxparser basiert auf dem Orginal-Programmcode, der mir von Dietmar Eilert freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde.

Zu den Funktionen zählen die Erkennung und farbliche Hervorhebung von: Programmblöcken, Klammern, Kommentaren, Sonderzeichen, HTML, PHP, JavaScript, JSP, ASP und HSC. Die Farben können einzeln in den GoldED-Einstellungen festgelegt werden (siehe "readme").

Außerdem wurden noch einige Bugs aus der originalen Version und der Vorgänger-Version behoben sowie zusätzliche Funktionalität hinzugefügt. (Insbesondere PHP-Code in HTML-Kommentaren wird jetzt erkannt.) Das lha-Archiv ist soeben im Aminet angekommen.

Download: html-php.lha (Version 3.6) (ps)

[Meldung: 15. Apr. 2002, 15:16] [Kommentare: 15 - 17. Apr. 2002, 21:40]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]

15.Apr.2002
Gunnar Bernhardt (ANF)


Emulator: Slowdown-Bugfix für WinUAE 0.8.21 R3
Toni Willen hat einen Slowdown-Bugfix für WinUAE Version 0.8.21 R3 veröffentlicht.

Eine Kopie des Bugfixes steht auf dem von Gunnar Bernhardt eingerichteten offiziellen deutschen Mirror http://www.webwood.de/winuae_1/index.html zur Verfügung. (ps)

[Meldung: 15. Apr. 2002, 10:58] [Kommentare: 20 - 18. Apr. 2002, 08:01]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]

14.Apr.2002
Martin Merz (ANF)


Icons: MasonIcons - muiMI, AmiSDMI, EZPagerMI, strICQMI
Am 14. April 2002 hat Martin Merz folgende aktualisierte bzw. neuen MasonIcons veröffentlicht:

muiMI (2. Ausgabe)
  • Images für MUI 3.8 (basierend auf VisualMI)
  • Palettenfehler wurde behoben
  • Zusätzliche Tapedeck-Images
AmiSDMI (1. Ausgabe)
  • Images und GlowIcons für AmiShutDown
  • Deutsche Version
EZPagerMI (3. Ausgabe)
  • GlowIcons-Toolbar und Service Images für EZPagerNG
  • Toolbar Image basierend auf AppMI
  • Neues Service Image im GlowIcons-Design
strICQMI (1. Ausgabe)
  • Image Set für strICQ-ReAction-GUI im GlowIcons-Design
Weitere Informationen und Previews sind auf Mason.Home verfügbar. (sd)

[Meldung: 14. Apr. 2002, 23:30] [Kommentare: 4 - 16. Apr. 2002, 22:06]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Apr.2002
Cyborg (ANF)


IRC: BenderIRC V1.4b
Cyborg schreibt:
Nach einem harten Wochenende sind jetzt fast alle kleineren Bugs und größeren Wünsche drin.

Die Denic hat es auch rechtzeitig geschafft und somit kann man jetzt über www.benderirc.de direkt zur neuen Version gelangen.

Download wie gehabt über ftp://benderirc.de/.

Und ja, TAB ist drin :-)))

Bei allen, die das Quickfixen gestern und heute im #AmigaFUN ertragen haben, möchte ich mich nochmal bedanken.

Aber tut mir einen Gefallen, LEST DIE DOCS VORHER! :-)

Ich möchte hiermit alle IRC-Chatter aufrufen, Plugins schreiben, oder zumindest gute Ideen für neue und nützliche Plugins zu verschicken.

Als da z.B. wären:
  • Sprachausgaben von Channel-Events und Aussagen.
  • DCC-CHAT-Support (kommt von mir)
  • LogWriter
  • ElizaBOT
  • Channelsecurity
  • FileServer
  • XDCC Server usw.


Download: BenderIRC1.4b.lha (118K), Readme (sd)

[Meldung: 14. Apr. 2002, 23:20] [Kommentare: 20 - 17. Apr. 2002, 10:25]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Apr.2002
Michael Böhmer (ANF)


USB: Weitere Busboards mit HIGHWAY überprüft
Parallel zur laufenden Produktion der HIGHWAY-USB-Kontroller wurden zwei Busboards von RBM (4000, 1200ex) auf Kompatibilität mit der HIGHWAY Überprüft. Die Ergebnisse finden sich - neben den bereits vorhandenen - auf den Webseiten von E3B. (sd)

[Meldung: 14. Apr. 2002, 19:59] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Apr.2002
Amiga Future


AudioLabs: DSPSpeed-Benchmark-Ergebnisse für Athlon XP 2000+
AudioLabs haben neue Ergebnisse ihres DSPSpeed-Benchmarks veröffenlicht. Bei diesem Benchmark ist Amithlon auf einem AMD Athlon XP 2000+-System (1667 MHz) zwischen 29 (Integer) und 38,8 (Float) schneller als ein 68060-System.

Der DSPSpeed-Test wurde von Nico Barbat (AmigaPlus-Magazin) auf dem Silverblue-System von H&P durchgeführt.

Das Benchmark-Tool "DSPSpeed" enthält Programmcode der ProStationAudio-Realtime-Engine. Es misst die Leistungsfähigkeit eines Rechnersystems mit AmigaOS auf die Fähigkeit, dort die Echtzeitberechnungen von ProStationAudio ausführen zu können.

Das Referenzsystem ist hierbei AmigaOS/68er auf einem 68060 mit 50MHz. Diesem System wurde der Indexwert 100% zugewiesen. (sd)

[Meldung: 14. Apr. 2002, 18:21] [Kommentare: 14 - 15. Apr. 2002, 16:28]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Apr.2002
ANN


Programmiersprache: PowerD V0.19 alpha 6
Am 13. April 2002 hat Martin Kuchinka die Version 0.19 alpha 6 der Programmiersprache "PowerD " veröffentlicht. Diese Version enthält einige Bugfixes sowie neue Features. Gegenüber der vorigen Veröffentlichung hat sich Folgendes geändert:

  • You can replace (not only) powerd.lib functions just by defining them
  • fixed length arg in RealStr() function
  • fixed EStrCopy(), EStringF() functions
  • improved support of OOP4A project
  • You are allowed to use directly: var.func(args) instead of domethode(var,'func',args)
  • added ppc functions: EStringF(), RealStr(), RealEStr()
  • added/fixed all the quoted-expression functions: Eval(), MapList(), ForAll(), Exists(), SelectList() 68k only!!!, ppc knows currently only Eval()
  • bugfixes reported by Marco Antoniazzi
    • IF (~x) compiled wrong
    • IF (a) AND ~(b) compiled wrong
    • NOR and NAND keywords do now work
    • added '#include' preprocessor keyword
    • fixed assembler error when EXCEPTDO without Raise() occured
  • bugfixes reported by Kai Wolf
    • fixed a bug of too many args...
  • bugfixes reported by Michel Bagmeijer
    • Rem() isn't supported anymore
    • DC can now compile also data only sources without any procedures
    • added syntax error when 'CASE something:' used. (if the colon is used)
  • bugfixes reported by Nemeth Miklos
    • added a warning when assigning a value to an array (not item of array)


Bei dieser Veröffentlichung handelt es sich um eine sehr frühe Alphaversion. Hinweise zu Fehlern, Vorschläge und Ideen können an kuchinka@volny.cz geschickt werden.

Der Compiler läuft ab AmigaOS V3.0, CPU 68ec020, 4MB RAM und 3-4 MB freien Platz auf der Festplatte. Der Compiler selbst benötigt keine FPU. Die erzeugten Programme benötigen jedoch eine FPU, wenn sie Floats benutzen. Die PPC-Binaries laufen mit der powerpc.library.

Neben dem Compiler werden noch "phxass" und "phxlnk" zur Erzeugung von 68k- sowie "pasm" und "vlink" zur Erzeugung von PPC-Code benötigt. Diese Programme sind auf der Homgepage von Frank Wille zu finden.

Download: alpha.lzx (220K), Readme (sd)

[Meldung: 14. Apr. 2002, 17:18] [Kommentare: 9 - 06. Jun. 2006, 16:29]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Apr.2002
ANN


MP3: Neue Robes (Skins) für Prayer 2
Uros Nedeljkovic hat für den MP3-Player "Prayer2" neue Robes (Skins) veröffentlicht. Diese sind inklusive Vorschaubildern auf der Seite über den Titellink zu finden.

Dort gibt es zusätzlich neue Version der Robes blue tOwn 2, green tOwn 2, ghOst tOwn 2, aztech tOwn und eine Vorschau auf kommende Robes.

"Prayer2" ist ein MP3-Player von Tamara Cetinjski für 68k-Amigas. (sd)

[Meldung: 14. Apr. 2002, 17:17] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Apr.2002
ANN


Pagan Games: Mailingliste für Ankündigungen
Auf Wunsch von Spielern, die sich über aktuelle Entwicklungen informieren möchten, hat Pagan Games eine Mailingliste für Ankündigungen, Berichte über aktuelle Entwicklungen und weitere Informationen eingerichtet.

Diese Mailingliste wird bei Yahoo gehostet und kann mit einer E-Mail an pagan-announcements-subscribe@yahoogroups.com bestellt werden.

Hierbei handelt es sich um eine moderierte Gruppe in die nur Pagan Games posten kann. (sd)

[Meldung: 14. Apr. 2002, 17:16] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Apr.2002
Czech Amiga News


Instant-Messenger: STRICQ-GUI (ReAction) Beta2
Glenn Hisdal hat die Beta 2 seiner ReAction-GUI zum Instant-Messenger StrICQ V2 veröffentlicht. In dieser Version wurden insbesonders viele Enforcer-Hits entfernt. Gegenüber der Beta 1 hat sich Folgendes geändert:
  • Bugfix: Fehler behoben.
  • Neu: Neues System zum Lesen und Schreiben von Nachrichten.
  • Neu: RTF-Nachrichten werden nun geparst und in reinen Text konvertiert.
  • Änderung: Alle Bilder wurden ins IFF-ILBM-Format konvertiert (der XPM-Datatype wird so nicht mehr benötigt).
  • Neu: Message-History-Window (kann noch nicht die History von der Festplatte laden).

STRICQ-GUI sollte ab AmigaOS V3.5 laufen (getestet wurde sie nur mit AmigaOS V3.9) und benötigt StrICQ V2.7. Die Installation ist im Readme beschrieben.

Download: stricq-gui-ra.lha, Readme (sd)

[Meldung: 14. Apr. 2002, 16:08] [Kommentare: 10 - 15. Apr. 2002, 12:04]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Apr.2002
Czech Amiga News


USB-Poseidon: PPC-Treiber für MorphOS, Webcam (Update)
Der USB-Stack "Poseidon" von Chris Hodges verfügt nun über PPC-Klassen-Treiber für MorphOS.

MorphOS-News berichtet, dass eine MorphOS-/Pegasos-/USB-Webcam funktioniert. Die ersten Bilder sind auf CyberGfx zu finden.

Dieses Beispiel zeigt die praktische Anwendung der drei Neuentwicklungen MorphOS, Pegasos und USB-Treiber für MorphOS.

Nachtrag 14.04.2002:
Text zur USB-Webcam ergänzt. (sd)

[Meldung: 14. Apr. 2002, 16:04] [Kommentare: 9 - 16. Apr. 2002, 11:40]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Apr.2002
Dietmar Knoll (ANF)


AmigaOSXL: Erfahrungsbericht zum H&P Big-Tower 1800+ (Update)
Dietmar Knoll schreibt:
In meinem Bericht beschreibe ich die Erfahrungen, die ich mit dem Big-Tower gemacht habe. Das neunte Update enthält das (fast) völlig neu geschriebene Kapitel "Patches für Amithlon 1.0.1" das jetzt wohl alle Informationen beinhaltet, die zu diesem Thema existieren. Außerdem gibt es zahlreiche Korrekturen in den anderen Kapiteln.

Das nächste Update wird hoffentlich das erste sein, das Informationen über AmigaXL enthält. (sd)

[Meldung: 14. Apr. 2002, 12:45] [Kommentare: 16 - 15. Apr. 2002, 01:35]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Apr.2002
Amigart.com (ANF)


Ben Hermans versucht, die AmigaONE ROM-/OS4-Ankündigung zu erklären (Update)
Original: www.amiga-news.de/en/news/AN-2002-04-00120-EN.html
Übersetzer: Alexander Pfau


"1. Die Tatsache, dass das AmigaOne-Flashrom Teile des OS4 enthalten wird, ist sicher nicht gedacht/wird nicht funktionieren als Weg, um andere Betriebssysteme wie Linux, BSD etc. auszuschließen.

Tatsache dagegen ist, dass Sie Linux/BSD für diese Maschinen compilieren können, falls Sie darauf bestehen.

2. Die eigentlich "Kopierschutz"-Maßnahme ist, dass der AmigaOne mit einer OS4-OEM-Version ausgeliefert wird

Es wird unmöglich sein, Boards ohne OS4 zu kaufen.

Sie kaufen die Hardware, Sie kaufen die Software - genauso wie Sie es mit Ihrem alten Amiga getan haben (oder auch mit jedem Wintel-Komplettrechner oder Mac).

Dies wird sicherstellen, dass die OS4-Entwicklung nicht von Raubkopiererei beeinträchtigt wird.

Andere Firmen, die mit ihrer Hardware auf den Amiga-Markt zielen, sollten dieses Schema prinzipiell übernehmen, so weit es praktikabel ist.

Im Gegenzug werden sie in der Lage versetzt, den "Amiga"-Markennamen zu führen und ihre Hardware wird von ihrer Kundschaft als "von Amiga bewilligt" bemerkt werden.

3. Amiga besteht darauf, dass jeder Hardwarehersteller, der Produkte an die Amiga-Userbase verkaufen will, seine Hardware zertifizieren und sich selbst gründlich überprüfen lässt (Support Infrastruktur, Kundenservice, Finanzlage etc.)

Wir alle wissen, dass es in den Jahren nach Commodore bestimmten Firmen, die nicht gerade große Leuchten waren, was Kundenservice (auch Reparaturen) und technische Unterstützung angeht, erlaubt war, im Amigamarkt unterwegs zu sein.

Viele User haben den Markt verlassen wegen Vorfällen mit (teurer) Hardware, die sie zur Reparatur eingesandt, aber nie wieder davon gehört haben.

Viele Händler haben ihre Amiga-Sparte geschlossen wegen der Tatsache, dass sie ihren Kunden jegliche Art von Kundenservice nicht garantieren konnten, sondern sich sogar der Gefahr aussetzten, von ihren Kunden verklagt zu werden.

Seit dem 1. Januar 2002 soll eine neue EU-Richtlinie, die Garantieverpflichtungen betrifft, in nationales Recht umgesetzt werden. Diese Richtlinie erlegt den Händlers sogar noch strengere Garantieverpflichtungen auf.

Es ist klar, dass es sehr schädlich für die Marke Amiga, die Bedeutung von Amiga Inc. und ihre Produkte wäre, wenn die seitherigen Praktiken ungehindert weitergehen würden."

Übernommen von ANN.lu (sd)

[Meldung: 14. Apr. 2002, 12:43] [Kommentare: 205 - 19. Apr. 2002, 08:16]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Apr.2002
Infinity^CreativeMinds (ANF)


Demogruppe: Creative Minds gibt Webseite bekannt
Creative Minds freut sich bekannt geben zu können, dass ihre neue offizielle Webseite zum Besuch bereitsteht. Hier kann z.B. ein generiertes Video ihres letzten Amiga-Demos "Demoskope" (3rd MekkaSymposium02) heruntergeladen werden. (sd)

[Meldung: 14. Apr. 2002, 12:38] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Apr.2002
Sven Scheele (ANF)


Amiga-Hardwaretreffen am Sa. 20.04.2002 in Kiel
Sven Scheele:
Am Samstag, dem 20. April 2002 veranstaltet der AmigaClub Schleswig-Holstein wieder ein Hardwaretreffen. Dieses findet von 14.00 bis 23.00 Uhr in der Fachhochschule Kiel statt (Ortsteil Dietrichsdorf, Nähe Ostuferhafen).

Wer seinen Rechner mitbringen möchte, sollte sich über das Formular auf unserer Homepage anmelden. Der Club-Stammtisch am 19. April 2002 fällt aufgrund des HW-Treffen aus! Detaillierte Informationen finden Sie unter dem Titellink in der Rubrik "Termine". (ps)

[Meldung: 13. Apr. 2002, 23:05] [Kommentare: 2 - 14. Apr. 2002, 22:31]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]

13.Apr.2002
Gunnar Bernhardt (gunatm) (ANF)


Emulator: WinUAE 0.8.21 Release 3 von Toni Wilen
Gunnar Bernhardt:
Alternativ habe ich einen deutschen Mirror eingerichtet. (ps)

[Meldung: 13. Apr. 2002, 23:03] [Kommentare: 33 - 15. Apr. 2002, 20:06]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Apr.2002
Stefan Falke (ANF)


EZP@gerNG V2.1 erschienen
Die neueste Version der SMS-, Paging- und E-Mail-Software liegt ab heute als unregistrierte Version zum freien Download bereit.

Alle registrierten EZP@gerNG-Anwender finden im Download-Bereich ein Update-Archiv, mit dem sie ihre registrierte Software von Version 2.0 auf Version 2.1 updaten können.

Die wichtigsten Änderungen in dieser Release:

  • Der ARexx-Befehl SENDOUTGOING wurde neu eingebaut. Er ermöglicht den Versand aller Nachrichten im Ausgangs-Ordner.
  • Das Tooltype NOABOUT wurde neu eingebaut. Wenn es gesetzt wird, wird der About-Requester beim Start des EZP unterdrückt.
  • Das EZP-AppIcon und die Schnellruf-Gadgets auf der Workbench unterstützen jetzt OS3.5/3.9-Funktionalität mit Transparenz und besserer Auswertung von 'Palette-mapped' OS3.5/3.9-Icons als Grundlage von Images für Schnellruf-Gadgets.
  • Die Toolbar-Gadgets unterstützen jetzt echte Transparenz.
  • Beim Klonen der Workbench wird jetzt unter OS3.5/3.9 berücksichtigt, ob im Workbench-Voreinsteller 'Keine Titelzeile' selektiert ist oder nicht (Showtitle).
  • Weitere Änderungen siehe ReadMe.
(ps)

[Meldung: 13. Apr. 2002, 20:18] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Apr.2002
Richard de Rivaz (ANF)


INET DIAL v3.850 released - supports PDAs and PCs on LAN
INET DIAL, the Home Server for the Amiga, which provides Internet Access and Control System, now supports PDAs and connection from any computer (PC, MAC, AMIGA) on local area network (LAN) to the Internet using a single IP address. Remote computers and PDAs can also access the Home Server for mail retrieval and control functions (X10, Arexx etc).

Connections can also be made by direct 'dial-in' or 'dial-out' to remote computers.

INET DIAL requires APACHE and GEEKGADGETS, also available from the MDR site. Alternatively all software is available from KICKSOFT on CD. (ps)

[Meldung: 13. Apr. 2002, 20:14] [Kommentare: 3 - 15. Apr. 2002, 11:35]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]

13.Apr.2002
Cyborg (ANF)


Neuer IRC-Client: BenderIRC Version 1.4
Der neue IRC-Client BenderIRC ist da. Vollgestopft mit Funktionen und Möglichkeiten, und dabei so total anders als alle bisherigen IRC-Clienten für den Amiga. über CTCP zu XDCC alles da. Sogar das DCC-SEND Problem aus dem lokalen Netzwerk bei IP-NAT ist gelöst worden.

Was macht BenderIRC jetzt so besonders? Naja, die komplette Oberfläche kann so eingerichtet werden, wie der User es will. Ob Gadgets da sind oder nicht, egal! Wie groß sie sind? Auch egal! Bauen Sie sich Ihren eigenen IRC-Clienten zusammen!

Und was rundet das Ganze ab? Der Client hat eine eingebaute BOT-Funktion. Remote Access zu Ihrem Rechner, natürlich passwortgeschützt ;-). Integrierte Übersetzungs-Engine für Deutsch <-> English, auch aus dem Kanal zu benutzen!

Und wem das nicht reicht, der wird das Plugin-System von BenderIRC lieben! Beispiel: Kommt der Satz "News auf www.amiga-news.de - Leute, lest es gleich" dann ploppt auch schon die Webseite auf :-).

Da der Client schneller fertig war, als die Denic die Domain geschafft hat, hier der direkte LINK zur Download-Seite, oder warten Sie, bis das Programm im Aminet ist.

Download: ftp://212.162.56.70

Cyborg (ps)

[Meldung: 13. Apr. 2002, 20:10] [Kommentare: 14 - 14. Apr. 2002, 21:29]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]

13.Apr.2002
Jens Schönfeld (ANF)


Domainhändler zur Aufgabe bewogen
Ich habe in den vergangenen sechs Tagen viel Zeit damit verbracht, einem Domain-Händler das Handwerk zu legen. Ich selbst habe im Dezember 2000 von einem angeblichen Namensvetter aus Berlin für viel Geld meine eigene Domain schoenfeld.de gekauft.

Nun hat sich herausgestellt, dass der Mann gar nicht Schönfeld heißt, und ich demnach praktisch kostenlos an die Domain hätte komen können. Durch viel Hilfe eines Mannes, der schon seit 1999 Recherche betreibt, ist dieser Domain-Händler nun zur Aufgabe seines Geschäftes bewogen worden. Über 100 Domains, die auf "Herthastr. 23a" in Berlin gemeldet waren, werden in den nächsten 10 Tagen freigegeben, und können beantragt werden. Da bis jetzt eine vollständige Liste aller Domains fehlt, prüfen Sie doch mal, ob Ihre Wunsch-Domain nicht auf einen fiktiven Namensvetter unter besagter Adresse angemeldet ist.

Seit gestern, 12. April 2002, habe ich den Kaufpreis für meine Domain zurück. Der Ausgang des strafrechtlichen Verfahrens gegen Herrn S. (nicht Schönfeld!), das ich am 8. April angestrengt habe, wird wohl noch viele Monate auf sich warten lassen, aber ich werde darüber berichten.

Leider ist momentan mein E-Mail-Zugang gestört. Die Störung wird voraussichtlich am Dienstag den 16. April 2002 behoben sein.

Jens Schönfeld (ps)

[Meldung: 13. Apr. 2002, 20:02] [Kommentare: 5 - 15. Apr. 2002, 12:33]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]

13.Apr.2002
Designburo.nl (ANF)


Umfrage zu gedrucktem Pagestream Handbuch
Ein Aufruf an alle Pagestream-Anwender, ob Amiga, PC oder Mac. Sollten Sie an einer gedruckten Version des neuen 4.1-Handbuches interessiert sein, melden Sie sich unter dem Titellink.

Wir haben Grasshopper LLC angeboten, ein gedrucktes Pagestream-Handbuch zu erstellen, aufgrund vieler Anfragen von Anwendern dieser großartigen DTP-Software, und sie haben zugestimmt.

Erhalten wir mehr als 50 Stimmen für ein Handbuch, werden wir mit dem Druck beginnen!
Danke!
Designburo.nl
(ps) (Translation: wk)

[Meldung: 13. Apr. 2002, 19:59] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]

13.Apr.2002



Neue Umfrage: Wozu nutzen Sie das Internet hauptsächlich?
In unserer aktuellen Umfrage fragen wir Sie, wozu Sie das Internet hauptsächlich nutzen. Ihre Antwort können Sie aus folgenden Optionen auswählen:
  • Informationsbeschaffung
  • Onlinespielen
  • Chatten
  • Weiterbildung
  • Laden von Software u. Musik
  • Entertainment
  • Online-Banking
  • Beruflich
Da eine Mehrfachauswahl nicht möglich ist, haben wir die Killer-Applikationen "Mailen" bewusst nicht mit aufgeführt. Viel Spaß beim Voten. (ps)

[Meldung: 13. Apr. 2002, 17:28] [Kommentare: 15 - 15. Apr. 2002, 13:10]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Apr.2002
(ANF)


Scene: Neue polnische Amiga-Scene Gruppe - G.F.A.
Unter dem Titellink stellt sich die polnische Amiga-Scene-Gruppe G.F.A. vor, und berichtet über deren Projekte und Mitglieder. Die Website ist derzeit ausschließlich in Polnisch verfügbar. (ps)

[Meldung: 13. Apr. 2002, 17:06] [Kommentare: 2 - 14. Apr. 2002, 15:55]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Apr.2002
CD³²-Allianz (ANF)


Neuer Bereich: Anwendungen für CDTV/CD³²
CD³²-Allianz gibt bekannt, dass die CD³²/CDTV-Corner um einen Bereich erweitert worden ist. In der Rubrik "Anwendungen" finden Sie eine Reihe von CD-ROMs, die für das CDTV und CD³² erschienen sind. (ps)

[Meldung: 13. Apr. 2002, 16:57] [Kommentare: 1 - 13. Apr. 2002, 23:18]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Apr.2002
Paul J. Beel (ANF)


GetBoinged: Interview mit Kaliko
Kaliko war so freundlich, sich für ein Interview durch GetBoinged zur Verfügung zu stellen und lieferte auch nie zuvor gesehene Screenshots ihrer bald erscheinenden Amiga-Anywhere Spiele! Lest nach bei GetBoinged.org (Titellink). (ps) (Translation: wk)

[Meldung: 13. Apr. 2002, 16:03] [Kommentare: 4 - 13. Apr. 2002, 17:14]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Apr.2002
Amiga Inc.


Amiga Inc.: Executive Update - Amiga Status Ankündigung (Update - Deutsch)

Grüße an die AMIGA-Gemeinschaft,
Übersetzer: Günther Holm (englisches Original)

vor einer Woche teilten wir mit Ihnen die Freude, uns auf die Wiedergeburt der Amiga-Desktop Plattform zuzubewegen. Der AmigaOne und AmigaOS4 sind Projekte, die fast jeden Tag der letzten zwei Jahre unseres Lebens beansprucht haben. Das Warten und die Scheinaufbrüche waren für die Gemeinschaft untragbar.

Entgegen der in manchen Kreisen gestreuten Gerüchte, haben wir merklich Zeit und Ressourcen in die Schaffung einer Strategie gesteckt, die die Desktop-Plattform Amiga wieder im Hauptfeld sieht und eine angemessene Marktposition einnehmen wird. AmigaOne und AmigaOS4 sind nur die ersten und sichtbarsten Zeichen dieser Strategie. Es ist uns sehr wichtig, künftigen Kunden ein vollkommenenes und ganzes Amiga-Erlebnis zu bieten.

Erste Ankündigung ist, dass wir uns selbst zur Produktion und Entwicklung einer Plattform verpflichten, die beiden, Nutzern und Entwicklern, nicht nur ein Qualitätsprodukt, sondern eben ein Qualitätserlebnis garantiert. Der Weg dahin führt über eine Kombination aus strengen Qualität sichernden Zertifikaten, und die ausschließliche Verfügbarkeit des AmigaOS für lizenzierte Anbieter, für den Verkauf kombinierter Hard- und Softwarelösungen.

Vom Kopf bis zum Fuß der Firma sind wir überzeugt, die Qualitätssicherung für den Kunden inne zu haben, und wir versichern, dass Substandard-Produkte das nicht tun im Amigamarkt, sie richten eher irreparablen Schaden am Ruf der Plattform an. Die Lizenznehmer haben ein komplettes Endprodukt zu entwickeln, mit gesicherter Qualität, Lieferung, und, ganz wichtig Support für alle gelieferten Produkte, mit Vertragspartnern für Reparatur, Ersatz und Überarbeitung, Dinge, die den Amigamarkt in den letzten fünf Jahren im Keim erstickt haben.

Zusätzlich wird die in sich geschlossene Zusammenarbeit zwischen AMIGA Inc und den Lizenznehmern die feste Bindung der Software an die Hardware sichern, was größte Performance und die Basis für schnelle Entwicklungen auf unserem Weg voran bietet.

Als Resultat werden AmigaOS4 und spätere Versionen nur mit den Hardware-Produkten verkauft, denen Amiga Inc nach Sichtung der Fähigkeiten von jeweiliger Firma und Produkt, eine spezielle Lizenz gewährt. Einzige Ausnahme sind die Kunden, die sehr viel in PPC-Ausrüstung auf bestehenden AMIGA-Systemen investiert haben, in denen ein lizenziertes Kickstart ROM enthalten ist (z.B. A1200, 3000, 4000).

Momentan ist diese Hardware gemeint:
  • Eyetechs AmigaONE Serie von PPC-Mutterplatinen
  • CyberstormPPC Beschleunigerkarten von phase5/DCE
  • BlizzardPPC Beschleunigerkarten von phase5/DCE

Annäherungen und Vertragsverhandlungen gibt es weiter zu folgenden Firmen, um Hard/Soft-Kombinationen zu lizenzieren:
  • Die Shark Karte von Elbox
  • PPC Beschleunigerkartekarten für Prometheus von Matay
  • Merlancia Industries MMC Toro Serie

Im Falle von neuer verfügbarer Harware, inklusive Eyetech, Elbox und Matay-Produkten, erzwingt die Lizenz, dass OS4-spezifische Erweiterungen als Kopierschutzmaßnahme in das Boot-ROM zu integrieren sind. Für nicht WB 3.1 fähige Hardware, (wie z.B. AmigaOne) werden wir, als Bestandteil der Lizenzvereinbarung, die Auslieferung eines AmigaOS mit jedem dafür geeigneten Board festschreiben.

Die oben aufgeführten Maßnahmen wurden nach Abstimmung mit Partnern, Entwicklern, Händlern und Usern getroffen, und repräsentieren die Einsicht, dass, wenn die Amiga-Plattform wieder erfolgreich werden soll, es Professionalität und Verantwortung braucht, wobei die Bedürfnisse der Kunden ausschlaggebend sind. Mit diesen Maßstäben bei AmigaOS4 und den neuen Hardware-Lösungen ist die Amiga-Plattform auf dem Weg nach vorn.

Bill McEwen
CEO
Amiga Inc
Snoqualmie, WA

Wir danken Günther Holm für seine spontane Übersetzung des Executive Updates! (ps)

[Meldung: 13. Apr. 2002, 04:13] [Kommentare: 279 - 19. Apr. 2002, 09:30]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
<- 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ->

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.