amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

18.-19.01.19 • Amiga Ireland Meetup • Athlone (Irland)
15.-17.02.19 • AmigaWinterTreffen • Großensee
23.-24.03.19 • Retropulsiv 13.0 • Augsburg
12.-13.10.19 • Amiga 34 • Neuss

26.Okt.2018



Rechtsstreit: Amiga Inc. von den Toten auferstanden
Im Rahmen des Rechtsstreits mit Cloanto hatte Hyperion im März nicht nur Cloanto verklagt, sondern auch alle sogenannten "Amiga-Parteien" - also alle Unternehmen, die seit 2000 im Besitz der Amiga-Rechte sind oder waren und die alle Vertragspartner von Hyperion sind: Amino (ehemals Amiga Inc., Washington), Itec LLC und Amiga Inc. (ehemals KMOS, Delaware).

Zumindest Amino und Amiga Delaware waren schon seit Jahren in den Unternehmensregistern der zuständigen Bundesstaaten als inaktiv bzw. "void" geführt worden. Amiga Delaware hatte zuletzt keinerlei Anstrengungen mehr unternommen die verbliebenen registrierten Marken zu verlängern, weswegen u.a. die wichtige Registrierung von "Amiga" in den USA verloren gegangen war - was die aktuellen Auseinandersetzungen erst losgetreten hatte.

In Folge von Hyperions Klage sind aber beide Unternehmen offenbar wieder aktiv geworden. Letzte Woche hatte Amino per Unterlassungsaufforderung versucht, den Vertrieb von AmigaOS 3.1.4 zu unterbinden. Bereits zu beginn des Jahres waren erstmals seit Jahren auch zwei eingetragene Marken verlängert worden, deren Registrierung abgelaufen war: Die EU-Warenzeichen Amiga und powered by Amiga sind weiter als aktive Marken des Unternehmens Amiga Inc. eingetragen.

Wie der Autor der Amiga Documents-Reportage jetzt öffentlich macht, wird Amiga Inc. Delaware inzwischen wieder mit "Status: Good Standing" in der Unternehmensdatenbank des Staates Delaware geführt, während dort in den Vorjahren "void" (etwa: "ungültig") zu lesen war. Interessantes Detail der beiden auf Twitter veröffentlichten Screenshots (die entsprechenden Informationen sind nur zahlenden Kunden von Delawares Unternehmensdatenbank zugänglich): 2017 hatte Amiga Inc. noch 540.000 USD Steuerschulden, die inzwischen komplett getilgt scheinen.

Die Aktivitäten der beiden Unternehmen zeigen bereits Wirkung: Wie erst in den letzten Tagen bekannt wurde, hat Hyperion nicht nur durch den Wechsel des eCommerce-Dienstleisters auf Aminos Unterlassungsaufforderung reagiert - auch die Copyright-Hinweise in 3.1.4 wurden geändert: Wo im About-Dialog der Workbench und dem Kickstart-Screen ursprünglich noch "Copyright 2018 Hyperion Entertainment. All Rights Reserved" zu lesen war (Screenshot aus einem Youtube-Video), heißt es jetzt "Copyright 2018 Hyperion Entertainment CVBA. Developed under License".

Kommentar der Redaktion:

Sollte tatsächlich jemand mehr als eine halbe Million Dollar Steuerschulden getilgt haben nur um Amiga Inc. wieder komplett handlungsfähig zu machen, gibt es hinter den Kulissen offenbar doch noch Parteien, die gesteigertes Interesse an einer Verwertung der bei Amiga Inc. verbliebenen Rechte haben.

Ben Hermans nutzt den Nachrichtendienst seines Geschäftspartners APC&TCP zwar für ein gewohnt markiges Statement in dem er erläutert, dass es "wenig Spielraum für Zweifel" gebe, dass in Wahrheit Cloanto hinter der Unterlassungsaufforderung des "verwaltungstechnisch [bereits] aufgelösten Amino" (Hermans) stecke - dass der Europäer Battilana sechsstellige Summen in die Reaktivierung halbseidener US-Unternehmen steckt, erscheint uns aber reichlich unwahrscheinlich. (cg)

[Meldung: 26. Okt. 2018, 23:53] [Kommentare: 66 - 07. Nov. 2018, 16:23]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
25.Okt.2018
amigaworld.net (Webseite)


3D-Druck: Gehäuseteile für Amiga-Rechner
Beim niederländischen Anbieter 3dprintserviceshop.com werden zahlreiche Gehäuse-Teile für diverse Amiga-Rechner angeboten, die per 3D-Druck gefertigt werden. Darunter sind Disketten-Knöpfe oder Slot-Blenden für den A1000 genauso wie Laufwerksblenden für den A4000 oder Halterungen für den Floppy-Emulator Gotek. (cg)

[Meldung: 25. Okt. 2018, 23:19] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
25.Okt.2018



Neue Grafikkarten-Treiber: Enhancer Software Graphics Upgrade
A-EON kündigt die sofortige Verfügbarkeit des "Enhancer Software Graphics Upgrade", eine Ergänzung zum hauseigenen Enhancer-Paket. Das Upgrade bietet 2D- und 3D-Treiber für "Radeon RX"-Grafikkarten mit Polaris-Chipsatz. Außerdem kann Warp 3D - sowohl die "Nova"-Variante als auch die klassische Version - jetzt mehr als 256 MB Grafikspeicher addressieren.

Im Paket sind enthalten:
  • RadeonHD version 3.6 driver
  • RadeonRX version 1.11 driver
  • Warp3D Nova 3D Driver for RadeonRX
Voraussetzungen für den Einsatz des Enhancer Software Graphics Upgrade sind Enhancer Software 1.x sowie eine passende Radeon-HD- oder Radeon-RX-Grafikkarte mit Southern Island/Oland- bzw. Polaris-Chipsatz. Der RX-Treiber funktioniert derzeit nur mit dem X5000 bzw. dem angekündigten A1222/Tabor - andere Systeme benötigen offenbar ein Firmware-Upgrade um mit den entsprechenden Karten zurecht zu kommen. Ein Sam460 zeigt mit der aktuellen U-Boot-Version keinerlei BIOS-Output an, bootet aber bei installiertem RX-Treiber problemlos AmigaOS.

In einer Diskussion auf amigaworld.net erläutert Amigakit, dass für Kunden der "Plus"-Edition von Enhancer rund 35 Euro fällig werden, Besitzer der Standard-Ausgabe zahlen rund 44,50 Euro (jeweils zzgl. Steuern und Gebühren der Zahlungsdienstleister). Käufer des Pakets erhalten "eine Lizenz" für die angekündigte zweite Generation des "Enhancer Software"-Pakets. (cg)

[Meldung: 25. Okt. 2018, 23:01] [Kommentare: 7 - 26. Okt. 2018, 23:38]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
24.Okt.2018
Amiga Future (Webseite)


CS530 und CS540: Neue A500-Turbokarten in Entwicklung
Die Polen Szymon 'Cizar' Paprocki und Andrzej 'Sellen' Rogozynski arbeiten an Turbokarten für den Amiga 500, die mit Prozessoren vom Typ 68030, 68040 oder 68060 ausgestattet werden sollen. Prototypen existieren bereits, auf Paprockis Youtube-Kanal sind Videos von den "CS530" bzw. "CS540" getauften Varianten zu sehen.

Aussagen der Entwickler zum genauen Funktionsumfang gibt es bisher nur auf polnisch, außerdem befinden sich die Karten noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium. Der angepeilte Funktionsumfang sieht wie folgt aus:
  • MC68030 (mit FPU MC68882) und 040 Prozessoren, auch 68060 geplant
  • SDRAM- oder DDR-Chips als FastRAM, angesteuert über einen Spartan6 FPGA-Controller
  • Slot für CF-Karten
  • IDE-Anschluss (40 Pin)
  • Ein ARM ST32H7 Microcontroller mit 400Mhz, dessen genaue Funktion noch nicht klar ist. Übersetzungen von Dritten aus dem Polnischen sprechen von "einem neuen Chipsatz mit Zugriff auf das komplette FastRAM".
  • NAU8822AYG-basierte Soundkarte mit MP3-Decoder und AHI-Implementierung. Das ursprüngliche Amiga-Signal soll durch die Karte geschleift werden
  • USB
  • UEXT
  • WIFI (ESP 32 WROOM)
  • MicroSD-Kartenslot
  • 12-bit Stereo-Sampler
  • Hardwareseitige MPEG-Dekodierung
  • HDMI-Ausgang
(cg)

[Meldung: 24. Okt. 2018, 23:55] [Kommentare: 17 - 31. Okt. 2018, 09:48]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
24.Okt.2018
amigafuture.de (Webseite)


Arcade-Spiel: Mink Gold 2
Ein weitere Veröffentlichung für den Spielewettbewerb der Retrokomp ist das mit AMOS entwickelte "Mink Gold 2": Hier gilt es Juwelen einzusammeln und Schalter zu betätigen und dabei Kollisionen mit diversen Gegnern aus dem Weg zu gehen. (cg)

[Meldung: 24. Okt. 2018, 23:32] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
24.Okt.2018
Andreas Magerl (ANF)


Printmagazin: Amiga Future 135 - Vorschau und Leseproben
Zur Ausgabe 135 (November/Dezember 2018) der Amiga Future wurden eine Vorschau sowie Leseproben veröffentlicht. Zu den Themen des Hefts gehören ein Messebericht von der "Classic Computing" sowie Testberichte von Rocket Ranger und Workbench Explorer. (cg)

[Meldung: 24. Okt. 2018, 23:14] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
23.Okt.2018
Amiga Future (Webseite)


Sokoban-Klon: Magazyn
Magazyn ist ein Sokoban-Klon, der für den Spielewettbwerb der Retrokomp entwickelt wurde. Die aktuelle Veröffentlichung enthält noch keinen Sound. (cg)

[Meldung: 23. Okt. 2018, 16:03] [Kommentare: 2 - 25. Okt. 2018, 11:16]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
23.Okt.2018
Amiga Future (Webseite)


Shoot'em Up-Previews: Invaders (spielbares Preview) und Inviyya (Video)
Inviyya ist ein von R-Type inspiriertes Shoot'em Up (Videos: 1, 2), an dem seit zwei Jahren entwickelt wird. Die Engine ist fertig, laut Autor seien noch Fehler zu bereinigen und diverse Level fertig zu gestalten. Er hofft auf eine Veröffentlichung noch vor Weihnachten.

Invaders ist ein Klon des Klassikers Space Invaders. Der Titel wurde für den Spielewettbewerb der Retrokomp entwickelt, ist aber noch nicht ganz fertig - unter anderem fehlt noch die Sound-Untermalung. (cg)

[Meldung: 23. Okt. 2018, 16:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
23.Okt.2018
Amiga Future (Webseite)


Veranstaltung: Amiga Hackroom122 Meetup (27.u. 28. Oktober, Warschau)
In Warschau findet am 27. und 28. Oktober das 'Amiga Hackroom122 Meetup' statt. Der erste Tag ist der Demoszene und einer MorphOS-Präsentation von Grzegorz Kraszewski gewidmet, Am zweiten Tag gibt es Workshops zu AMOS und Musik-Trackern statt. Karten sind für 10 Zloty (umgerechnet ca. 2,40 Euro) zu haben, Einlass ist ab 14:00 Uhr. (cg)

[Meldung: 23. Okt. 2018, 15:51] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
23.Okt.2018
Amiga Future (Webseite)


Scene World: Podcast Episode #54: Gamescom 2018
In der aktuellen Ausgabe der "Scene World" berichten die Redakteure von ihren Erfahrungen als Aussteller auf der Gamescom. Außerdem wurden vor Ort Entwickler und Publisher befragt, was denn für 2019 in der Retro-Gaming-Szene zu erwarten sei. (cg)

[Meldung: 23. Okt. 2018, 15:48] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
22.Okt.2018



Linux-Distribution mit Amiga-Optik: Workbench OS
Bei "Workbench OS" (Video) von John Petrella und Adriano Morselli handelt es sich um eine Linux-Distribution mit Amiga-Optik. Als Desktop findet Mate Verwendung, das mit diversen Themes und einem passenden Icon-Set das Aussehen verschiedener AmigaOS-Versionen kopiert: Viel Blau und Grau, dazu Piktogramme im Stil der Glowicons sowie eine große Auswahl bekannter Amiga-Desktop-Hintergründe.

Außerdem ist der Emulator FS-UAE vorinstalliert (Kickstart-ROMs muss der Anwender selbst organisieren), die Nutzung von Icaros unter einer virtuellen Maschine wird auf der Webseite von Workbench OS erläutert. Weitere Anpassungen sind auf den ersten Blick keine erkennbar und werden von den Entwicklern auch nicht behauptet.

Workbench OS ist in diversen Varianten verfügbar: Die "Preview"-Version vom Dezember 2017 gibt es als PCLinuxOS-Edition mit RPM-Paketmanager oder basierend auf dem Debian-Abkömmling SolydXK mit DEB-Paketsystem. Die rund drei Wochen jüngere "Stable" Ausführung von Workbench OS ist bisher nur in der RPM/PCLinuxOS-Variante zu haben. Für diesen Dezember ist eine auf Debian Testing basierende Ausgabe angekündigt. (cg)

[Meldung: 22. Okt. 2018, 02:27] [Kommentare: 34 - 26. Okt. 2018, 09:25]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
22.Okt.2018



Hyperion: Graphische Übersicht über die Herkunft von AmigaOS-Kunden
Ein vor Tagen von Hyperion auf Facebook veröffentlichtes Tortendiagramm illustriert aus welchen Ländern die Kunden stammen, die in den letzten 30 Tagen einen kostenpflichtigen Download von Hyperion erworben haben. Vor knapp drei Wochen wurde AmigaOS 3.1.4 veröffentlicht, dieses Produkt dürfte also einen Großteil der Transaktionen ausmachen. Ein Viertel der Verkäufe ging nach Deutschland, ein weiteres Viertel nach Großbritannien und in die USA:

(cg)

[Meldung: 22. Okt. 2018, 00:25] [Kommentare: 12 - 24. Okt. 2018, 13:32]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
22.Okt.2018



Veranstaltung: Fotos von der MicroAlchimie (Frankreich)
Vergangenes Wochenende fand in Clérieux (bei Lyon) die "MicroAlchimie" statt. Ungefähr 60 Besucher, darunter die Amiga-Händler Amedia und Relec, hatten sich getroffen um Retro-Computer zu feiern. Bilder von der Veranstaltung wurden jetzt bei amiga-ng.org veröffentlicht. (cg)

[Meldung: 22. Okt. 2018, 00:25] [Kommentare: 2 - 22. Okt. 2018, 11:11]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
21.Okt.2018
Amigaworld.net (Forum)


Amiga On The Lake: Ersatztastaturen von Kipper2K
Die Inhaber des nordamerikanischen Händlers "Amiga On The Lake", Aaron Smith und Jeffery Yoder, haben die Produktion der von 'Kipper2K' entwickelten Ersatztastaturen vorfinanziert und übernehmen insofern den weltweiten Vertrieb. Ersatztastaturen für den Amiga 500 und 1200 sollen bis Weihnachten dieses Jahres verfügbar sein, solche für den Amiga 600, 2000, 3000 und 4000 folgen. Neben den Komplettpaketen sollen für die Tastaturrechner auch Ersatzmembranen zur Reparatur von Originaltastaturen angeboten werden.

Die Ersatztastaturen werden als Bausatz mit Anleitung versandt und sollen sich leicht zusammensetzen lassen. Als Preis wurden 189 US-Dollar für die A1200-Variante angesetzt, für den A500 sind es infolge des zusätzlichen Controller-Chips und neuer LEDs zehn Dollar mehr. (snx)

[Meldung: 21. Okt. 2018, 16:56] [Kommentare: 2 - 22. Okt. 2018, 10:06]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
21.Okt.2018



Aminet-Uploads bis 20.10.2018
Die folgenden Pakete wurden bis zum 20.10.2018 dem Aminet hinzugefügt:
dizzytorrent2.lha        comm/tcp   540K  68k Amiga BitTorrent client with ...
tw05.zip                 demo/mag   764K  68k The Word #5, UK scene diskmag
tw06.zip                 demo/mag   775K  68k The Word #6, UK scene diskmag
tw07.zip                 demo/mag   1.5M  68k The Word #7, UK scene diskmag
tw08.lha                 demo/mag   683K  68k The Word #8, UK scene diskmag
feelin_68k.lha           dev/gui    375K  68k A framework for AmigaOS and f...
feelin_common.lha        dev/gui    1.1M  68k A framework for AmigaOS and f...
feelin_src.lha           dev/gui    510K      A framework for AmigaOS and f...
Microsoft_Tools_1.0.lha  dev/mui    477K  MOS Microsoft Office Tools
AGA_Monthly_19.txt       mags/misc  240K      AGA/CD32 newsletter, Septembe...
ANews06.txt              mags/misc  66K       AmyNews #6; info on new Amiga...
Channel_Z_01.zip         mags/misc  668K  68k Freeware AGA disk magazine, S...
Channel_Z_02.zip         mags/misc  618K  68k Freeware AGA disk magazine, N...
Channel_Z_03.zip         mags/misc  1.3M  68k Freeware AGA disk magazine, J...
Channel_Z_05.zip         mags/misc  923K  68k Freeware AGA disk magazine, M...
Channel_Z_06.zip         mags/misc  1.2M  68k Freeware AGA disk magazine, J...
Antares.lha              mods/misc  59K       TFMX 7V module 'Antares' by J...
Monday_morning.lha       mods/misc  48K       TFMX Pro module 'Monday morning'
opus-tools-0.2_a68k.lha  mus/edit   471K  68k Opus Audio Tools
opus-tools-0.2_aros.lha  mus/edit   584K  x86 Opus Audio Tools
AmiKick.lha              util/misc  42K   ppc Check Kickstart images under ...
Polluks3.lha             util/time  1K        14 clock faces for MorphOS
AppLauncher_sbar.lha     util/wb    22K   MOS Run apps from the screenbar
(snx)

[Meldung: 21. Okt. 2018, 12:25] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
21.Okt.2018



AROS-Archives-Uploads bis 20.10.2018
Die folgenden Pakete wurden bis zum 20.10.2018 den AROS-Archiven hinzugefügt:
ico_datatype.i386-aros.lha   dat/ico 31kb  Windows Icon (.ico) datatype
opensyobonaction.src-aros... gam/pla 12Mb  game source to compile with aros...
smw.i386-aros.zip            gam/pla 17Mb  Crush the opposition in this pla...
(snx)

[Meldung: 21. Okt. 2018, 12:25] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
21.Okt.2018



MorphOS-Storage-Uploads bis 20.10.2018
Die folgenden Pakete wurden bis zum 20.10.2018 dem MorphOS Storage hinzugefügt:
vbcc_0.9f.lha             Development/C             A highly optimizing por...
Iris_beta41.lha           Email                     New email client suppor...
WormWars_9.13.lha         Games/Action              Advanced snake game by ...
ReportPlus_7.51.lha       Misc                      A Multipurpose utility ...
Applauncher_sbar_2.2.lha  System/Ambient/Screenbar  Run your apps from the ...
TheBucheron_wallpapers... System/Ambient/Wallpapers Wallpaper
InstallerLG_0.1.0a30.lha  System/Shell              Commodore Installer rep...
(snx)

[Meldung: 21. Okt. 2018, 12:25] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
21.Okt.2018



WHDLoad: Neue Pakete bis 20.10.2018
Mit WHDLoad können Spiele, Szene-Demos und Intros von Cracker-Gruppen, die nur für den Diskettenbetrieb gedacht waren, auf der Festplatte installiert werden. Die folgenden Installationspakete wurden bis zum 20.10.2018 hinzugefügt:
  • 2018-10-19 improved: Robin Hood: Legend Quest (Codemasters) keyboard routine rewritten, 68000 quitkey support, timing fixed, trainer options added, blitter waits added, source code included (Info)
  • 2018-10-16 improved: Monkey Island 2: LeChuck's Revenge (Lucasfilms Games) reduced flashes on saving a game (Info)
  • 2018-10-16 improved: Marble Madness (Atari/Electronic Arts) trainer added and improved, pause key added, possibility to disable music (Info, Image)
(snx)

[Meldung: 21. Okt. 2018, 12:25] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
21.Okt.2018
MorphZone (Webseite)


MorphOS: MS Tools 1.0
Carsten Siegners "MS Tools" sind eine MUI-Klasse und eine Bibliothek für MorphOS, um Microsoft-Word-Binärdateien anzuzeigen, zusammen mit einem diese nutzenden Beispielprogramm (Screenshot). Unterstützt werden Text, Kopf- und Fußzeile, Fußnoten, eingebettete Excel-Tabellen, Bilder im BMP-, JPEG- oder PNG-Format sowie die Dokumenteigenschaften.

Download: Microsoft_Tools_1.0.lha (477 KB) (snx)

[Meldung: 21. Okt. 2018, 12:24] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
21.Okt.2018
Amiga Future (Webseite)


Veranstaltung: Enter Game - Synthwave / Chiptunes / Retrogaming
Die Veranstaltung "Enter Game" am 10. November im Nachtclub "Das Modul" in Saarbrücken wird beschrieben als "Club-Event, das Retrogaming und Dancefloor vereint".

An Musik werden Synthwave, New Retro Wave, Chiptunes und 8-Bit-Musik geboten, daneben sind Melted Moon, die Miami Cyber Nights DJs und DJ Montag vor Ort. Außerdem gibt es Retrogaming-Challenges, -Turniere sowie Spiele "just 4 fun" mittels Retro-Konsolen, Telespielen, Heimcomputern und Arcade-Geräten. (snx)

[Meldung: 21. Okt. 2018, 12:24] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
20.Okt.2018



Rechtliche Schritte gegen AmigaOS 3.1.4
Gestern war Hyperions AmigaOS 3.1.4 für einige Zeit nicht käuflich zu erwerben, die entsprechenden Links auf der Webseite des Unternehmens liefen ins Leere. Heute teilt man in einem Facebook-Beitrag mit, dass "die normalen Online-Bezugsmöglichkeiten wiederhergestellt" seien und wünscht "viel Spaß beim Kauf von 3.1.4".

Wer genauer hinsieht wird feststellen, dass Hyperion seit heute einen anderen Dienstleister für Online-Verkäufe als Partner nutzt: War bis gestern noch Avangate für die kostenpflichtigen Downloads verantwortlich, verweisen die "Buy now!"-Links jetzt auf shareit.com. Als erstes hatte der Autor der Amiga Documents-Reportage gestern in einem Twitter-Posting darauf hingewiesen, dass die Verkäufe als Reaktion auf eine Unterlassungsaufforderung ("Cease and Desist") von Amiga Washington (Amino) eingestellt worden seien.

Inzwischen haben wir diese Darstellung aus mehreren Quellen bestätigen können: Das Hyperion-Management spricht hinter den Kulissen davon, dass man bzw. der Dienstleister Avangate eine Unterlassungsaufforderung von Amino erhalten habe. Wie diese Unterlassungaufforderung begründet ist, entzieht sich derzeit unserer Kenntnis. Dass Hyperion das Produkt nach einem Wechsel des Dienstleisters unverändert weltweit verkauft macht klar, dass die beteiligten Parteien die Situation unterschiedlich einschätzen. (cg)

[Meldung: 20. Okt. 2018, 21:57] [Kommentare: 17 - 21. Okt. 2018, 19:04]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
20.Okt.2018



Arcade-Spiel: AMiner
AMiner (Video) ist ein noch nicht ganz fertiges, einfaches Arcade-Spiel für ein oder zwei Spieler. Der Titel wurde unter Zeitdruck für den Spielewettbewerb der Retrokomp fertiggestellt, weswegen die aktuelle Version noch kleinere Fehler enthält. (cg)

[Meldung: 20. Okt. 2018, 01:08] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
20.Okt.2018



Arcade-Klassiker: PONG 4k fürs CD32
Das im August veröffentlichte PoNG4 ist eine Pong-Variante für vier Spieler, der Titel unterstützt einen Vier-Spieler-Adapter. Eine jetzt veröffentlichte Variante für das CD32 nennt sich PONG 4k und bietet neben CD-Audio-Tracks auch eine Intro-Animation im CDXL-Format. (cg)

[Meldung: 20. Okt. 2018, 00:57] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
20.Okt.2018



Amigakit: Bericht von der AmiWest 2018
Der britische Händler Amigakit war auf der AmiWest 2018 vertreten, die letztes Wochenende in Sacramento (USA) stattfand, und hat jetzt einen ausführlichen, bebilderten Erfahrungsbericht veröffentlicht. (cg)

[Meldung: 20. Okt. 2018, 00:37] [Kommentare: 6 - 20. Okt. 2018, 23:14]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
20.Okt.2018



AROS-Linux-Vermählung: Status-Update zu "ARIX" (Update)
"ARIX" ist der Versuch, möglichst große Teile von AROS weitgehend unverändert auf einem Linux-Kernel laufen zu lassen. Das Projekt existiert schon einige Jahre, letzte Wasserstandsmeldungen stammen allerdings aus dem Jahr 2013. Seit Ende August schreibt der Entwickler Michal Schulz allerdings wieder regelmäßig Blog-Einträge zu ARIX, in denen er Details der Architektur erläutert oder seine aktuellen Versuche ein bootbares System unter qemu zu starten beschreibt.

Update: (21.10.2018, 16:00, cg)

Wie Schulz in einem Kommentar auf amiga-news.de erläutert, hat sich der Ansatz seines ARIX-Projekts deutlich geändert: Weg von einem möglichst transparent auf Linux gehosteten AROS, hin zu einem auf dem Linux-Kernel basierenden Betriebssystem mit möglichst vielen Ähnlichkeiten zum Amiga. (cg)

[Meldung: 20. Okt. 2018, 00:32] [Kommentare: 14 - 23. Okt. 2018, 10:30]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
1 3 ... <- 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 -> ... 20 425 835 [Archiv]
 
 Aktuelle Diskussionen
.
Gute Jump ´n´ Runs für Kinder
Amiga 4000D nur schwarzer Bildschirm
Amiga SAM
A1200 an Flachbild-TV anschließen
Hauptseite konfigurieren geht nicht mit SSL
.
 Letzte Top-News
.
Printmagazin: Amiga Future, Ausgabe 136 (08. Jan.)
Rechtsstreit: Antrag auf einstweilige Verfügung gegen Hyperion (28. Dez.)
Jump'n Run: The Kiwi's Tale für CD32, AGA und ECS (26. Dez.)
Kommerzieller "Bruce Lee"-Klon: Tiger Claw erhältlich (15. Dez.)
Kommerzielles Run'n Gun: Powerglove Reloaded erhältlich (15. Dez.)
PCI-Busboard: VHDL-Firmware für Prometheus unter freier Lizenz veröffentlicht (07. Dez.)
Emulator: WinUAE 4.1.0 (06. Dez.)
Kartenvorverkauf für Amiga 34 (12./13. Oktober 2019, Neuss) beginnt (01. Dez.)
Action-RPG: Heroes of Gorluth wird ausgeliefert (29. Nov.)
Speichererweiterung: Vorbestellung der A1208 möglich (22. Nov.)
.
 amiga-news.de
.
Hauptseite konfigurieren

 
 
.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.