amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.


.
  pro Seite
Nur Titel anzeigen
Kategorie
.


Archiv 01/2002


13.Jan.2002
Amiga Future


JPEG: exif.library 1.1, pfDirectoryView V13.1
Am 13. Januar 2002 wurden auf der Website von Steeple Software (Paul Huxham) Updates zur "exif.library" und zu "pfDirectoryView" veröffentlicht

Die "exif.library" unterstützt das Auslesen der EXIF-Daten einer JFIF-(JPEG)-Bilddatei. Es wurde entwickelt, um nützliche Informationen aus Bilddateien zu gewinnen, wie sie von den meisten digitalen Kameras gespeichert werden. Der Library liegen Beispielprogramme und ein Bild mit EXIF-Daten bei.

In dieser Version wurde ein Fehler in einem Language-String korrigiert.

Beim "pfDirectoryView V13.1"-Modul für PhotoFolio 2.2 wurde ein Fehler im Zusammenhang mit dem Laden von Katalog-Dateien (Lokalisierung) behoben.

Download: (sd)

[Meldung: 13. Jan. 2002, 23:38] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Jan.2002
Amiga Future


Scalos: Updates zu DefIcons, Persistent Windows und WB39-Plugins
Am 13. Januar 2002 wurden für die Workbench-Alternative "Scalos" Updates zu DefIcons, Persistent Windows und WB39-Plugins veröffentlicht.

DefIcons Plugin V45.6
Dieses kann als Ersatz für das Filetypes-Plugin verwendet werden. DefIcons kann Dateien ohne Icon mit einem Default-Icon darstellen. Die Darstellung ist dabei vom Dateityp abhängig.

DefIcons benötigt AmigaOS V3.5+

Persistent Windows Plugin V39.16
Dieses Plugin merkt sich alle geöffneten Verzeichnis-Fenster und speichert die Daten Ihre Daten in eine Datei. Nach einem Neustart oder Absturz werden diese Daten benutzt, um die Fenster automatisch zu öffnen, so dass wieder der vorige Zustand hergestellt wird.

Hinweis: Wenn zuvor die 'SnapDesktop beta' installiert war, dann ist es notwendig, dass vor der Installation dieses Plugins alle alten Dateien gelöscht werden.

WB3.9 Plugin V45.21
Dieses Plugin ist nur für AmigaOS 3.5/9 User. Es erweitert Scalos um einige fehlende Funktionen, so dass mit diesem Plugin Scalos nun korrekt mit anderer Software wie AmiDock zusammenarbeitet.

Es bietet zusätzlich ein integriertes Volumegauge für AmigaOS 3.5+ Benutzer und lädt nun die Volumegauge-Einstellung der Preferences der Workbench 3.5+.

Außerdem wurden weitere Systemabfragen hinzugefügt, so dass dieses Plugin nun stabiler läuft.

Hinweis: User, die dieses Plugin verwenden, benötigen nicht das "volumegauge.plugin". Wenn es installiert ist, dann muss es gelöscht werden.

Download: (sd)

[Meldung: 13. Jan. 2002, 23:38] [Kommentare: 7 - 14. Jan. 2002, 22:04]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Jan.2002
Olaf Köbnik (E-Mail)


Amiga Arena: Interview mit Gerd Frank (AmiATLAS)
Olaf Köbnik schreibt:
Im November zur "Amiga 2001" war es endlich soweit, der erfolgreiche Routen- und Reiseplaner "AmiATLAS" lag erstmals seit 1998 in einer neuen Version vor. Damals von Andreas Regul entwickelt, übernahm, durch eine Aktion der "Amiga Arena", Gerd Frank die Weiterentwicklung und realisierte in relativ kurzer Zeit ein hochwertiges Stück Software - AmiATLAS 6.

Die Amiga Arena sprach mit Gerd Frank über die Entwicklung und Zukunft von AmiATLAS und warum es einige der geplanten Features nicht mehr zum Release geschafft hatten.

In eigener Sache
Ich kann nur an euch appellieren. Wer weiterhin gute Software für den Amiga erhalten möchte, sollte dies nicht mit Raubkopien, die es leider auch von AmiATLAS gibt, zerstören!

Vielen scheint selbst heute nicht bewusst zu sein, dass jede registrierte und verkaufte Einheit zählt!

Gerade jetzt, wo wir eventuell vor einer wirklich neuen Chance stehen, mit neuer Hardware und OS, zeitgemäße Software zu erhalten, wäre es eine "Schande", wenn wir uns durch Raupkopien selbst zerstören, und somit die Zukunft der Plattform Amiga.

Ich nehme dieses Interview zum Anlass, um nochmals darauf aufmerksam zu machen!

Euer Olaf - Amiga Arena (sd)

[Meldung: 13. Jan. 2002, 22:16] [Kommentare: 8 - 15. Jan. 2002, 17:56]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Jan.2002
Virus Help Denmark


Virus Help Denmark: WatchDog 2.1
Am 13. Januar 2002 hat Zbigniew Trzcionkowski mit der Version 2.1 einen aktuellen Snapshot seines Speicherüberwachungstools 'WatchDog' veröffentlicht.

Das Tool nutzt die 'xvs.library', um alle drei Sekunden den Speicher auf bekannte Viren zu überprüfen. Dazu kommen weitere Fähigkeiten des Programms, die man der Dokumentation entnehmen kann.

'WatchDog' läuft ab AmigaOS 2.04 und benötigt die xvs.library.

Download: WatchDog.lha (16 834), Readme (sd)

[Meldung: 13. Jan. 2002, 19:27] [Kommentare: 1 - 13. Jan. 2002, 22:09]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Jan.2002
Amiga Future


Audio: Amplify V1.0a
Am 13. Januar 2002 wurde die Version 1.0a des Audiotools 'Amplify' veröffentlicht. Zusätzlich wurden Benchmarkergebnisse zu einem 060er-Rechner online gestellt.

Amplify bietet folgende Feature:
  • Aussteuern auf 0dB.
  • Leerstellen am Anfang und Ende abschneiden.
  • Bestimmte Zeit am Anfang und Ende wegschneiden.
  • Linken und rechten Kanal zusammenmischen.
  • Ein- und Ausblenden.
  • Einfügen von Pausen am Anfang und Ende.
  • Knacken am Anfang und Ende entfernen.
Systemvoraussetzung: AmigaOS 3.1, 68020+, 1,5MB freier Speicher.

Das Tool steht für verschiedene 68k-CPUs und PPC über den Titellink zum Download bereit. (sd)

[Meldung: 13. Jan. 2002, 19:26] [Kommentare: 2 - 16. Jan. 2002, 09:26]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Jan.2002
ANN


Dateimanager: Übersetzungen für DiskMaster 2 gesucht
Rudolph Riedel sucht für die nächste Aminet-Veröffentlichung seines Dateimanagers 'DiskMaster 2' weitere Lokalisierungen.

Derzeit sind Übersetzungen für Englisch, Deutsch, Französisch und Holländisch vorhanden. Die italienische Lokalisierung wird bald veröffentlicht, die ungarische ist angekündigt.

Wer Interesse hat, weitere Lokalisierungen zu erstellen, kann sich an Rudolph Riedel (rudolph-riedel@t-online.de) wenden. Zu übersetzen sind 59 kurze Wortfolgen.

Wer kein passendes Tool zur Konvertierung der DM2.cd-Datei hat, kann eine der leeren .ct-Dateien benutzen oder bei Rudolph Riedel nach einer leeren .ct-Datei fragen. (sd)

[Meldung: 13. Jan. 2002, 18:48] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Jan.2002
Czech Amiga News


ProStationAudio: ALPS-Update und WinUAE-Benchmark
Am 12. Januar 2002 wurde zur Audiobearbeitungssoftware 'ProStationAudio' ein Update der Plugins für 'ProStationAudio Titanium' sowie frühe DSPSpeed-Benchmarkergebnisse für WinUAE-JIT (0.8.17 R3) veröffentlicht.

Das ALPS-Update sichert für die Plugins APS-1 und APR-1 (Stereo Phase Rotator) die Kompabilität zu 'ProStationAudio Titanium'.

Das Benchmark-Tool 'DSPSpeed' misst die Leistungsfähigkeit eines Rechnersystems mit AmigaOS auf die Fähigkeit, dort die Echtzeitberechnungen von ProStationAudio ausführen zu können. Das Referenzsystem ist hierbei AmigaOS/68er auf einem 68060 mit 50MHz. Diesem System wurde der Indexwert 100% zugewiesen.

Die Ergebnisseite zu diesem Benchmark wurde nun um frühe Ergebnisse für WinUAE-JIT (0.8.17 R3) auf einem Celeron Coppermine mit 1000 MHz laufend erweitert. Danach erreicht WinUAE bei diesem Benchmark ungefähr die halbe Geschwindigkeit von Amithlon und bietet mit einem Faktor von 8,1 für die Ganzzahl- und einen Faktor von 11,7 für die Fließkommaberechnungen immer noch eine deutliche Beschleunigung für 'ProStationAudio' gegenüber dem Referenzsystem.

Download: ALPSfix020112.lha (sd)

[Meldung: 13. Jan. 2002, 18:30] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Jan.2002
amiga-topcool.de (ANF)


topcool: Interview-Steffen Häuser zu Quake 2:68k-Version dürfte zu langsam sein
Quake2 wird von Hyperion-Entertainment derzeit nur für den PPC umgesetzt, da sich der 68k-Rechner als zu langsam herausgestellt hat. Steffen Häuser verrät in dem Interview der amiga-topcool noch viele andere interessante Details zur Portierung des in Deutschland indizierten Spiels. Steffen Häuser arbeitet gemeinsam mit Hans-Jörg und Thomas Frieden an einem Port von Quake2 für das AmigaOS.

Nachtrag 13.01.2002:
Daniel Orth: "Steffen Häuser hat mich gebeten, die Überschrift des Interviews zu ändern und betont, die 68K-Version für QuakeII wäre noch nicht gestorben. Er will diese also nicht ausdrücklich ausschließen, da dies noch nicht entschieden wurde. Im Interview hat er lediglich gesagt, dass eine 68K-Version möglicherweise zu langsam wäre. mehr...". (ps)

[Meldung: 13. Jan. 2002, 18:02] [Kommentare: 151 - 19. Jan. 2002, 12:04]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Jan.2002
Czech Amiga News


MorphOS: csa.morphos auf Usenet-Servern
Daniel Miller schreibt in der MorphOS-Mailingliste, dass die neue eingerichtete Usenet-Gruppe 'comp.sys.amiga.morphos' zum gleichnamigen OS nun auf Usenet-Servern erscheint und damit zum Lesen und Schreiben bereitsteht. Da es sich um eine neu eingerichtete Gruppe handelt, ist diese aber noch nicht überall zu finden. Vorhanden ist sie u.a. auf:
  • 'news.freenet.de' Port 119
  • 'infosun2.rus.uni-stuttgart.de' Port 119
(sd)

[Meldung: 13. Jan. 2002, 16:24] [Kommentare: 1 - 13. Jan. 2002, 20:22]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Jan.2002
ANN


Programmiersprache: PowerD V0.19 alpha4
Am 12. Januar 2002 hat Martin Kuchinka die Alphaversion 0.19 alpha4 seines Compilers zur Programmiersprache 'PowerD' veröffentlicht.

In dieser Version wurden u.a. Fehler behoben, die Fähigkeit der compilierten Programme zum direkten Start von der Workbench hinzugefügt und die Lokalisierung für Deutsch ergänzt. Alle Änderungen im Detail können dem Readme entnommen werden.

Das 'alpha.lzx'-Archiv enthält als Update die Dateien, die sich seit der letzten Version geändert haben. Download: (sd)

[Meldung: 13. Jan. 2002, 16:24] [Kommentare: 1 - 14. Jan. 2002, 11:29]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Jan.2002
Marco Lovera (E-Mail)


AmigaPage: "Amiga Passion"-Wettbewerb
Der "Amiga Passion"-Wettbewerb wurde ins Leben gerufen, um die User mehr in das Geschehen um AmigaPage einzubeziehen. Jeder Amiga-User konnte daran teilnehmen. Sie/Er musste nur einen Screenshot (maximal 3) an kanuka@ciaoweb.it (mit dem Betreff "Concorso") senden. Die eigentliche Deadline dieses Wettbewerbes war der 31.12.2001, aber wir haben ihn bis zum 31.01.2002 verlängert. Es können also noch WB-Grabs eingesandt werden und Sie haben also eine neue Chance zu gewinnen!!!

Die vier Besten gewinnen je eine Vollversion des Spiels "Extreme", gespendet von DKGStore. Der 1. bekommt zusätzlich "PuzzleBOBS". Außerdem bekommen der 1. ein Mauspad, der 2. einen Anstecker, und der 3. ein Poster. Die Preisrichter sind Marco Lovera, Sandra Lovera und Claudio Marro Filosa. Diese drei Personen werden nach dem 31.01.2002 über die Gewinner abstimmen. Alle Screenshots werden auf unserer Homepage veröffentlicht und nach Abschluss des Wettbewerbs in der Rubrik "Computer Passion" zu finden sein. Abschließend möchte ich jeden dazu einladen, an unserem Wettbewerb "Amiga Passion" teilzunehmen. (ps)

[Meldung: 13. Jan. 2002, 02:13] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Jan.2002
Timo Kloss (E-Mail)


Grafikadventure-Entwicklerpaket: Inga-Engine Version 0.9/5
Timo Kloss schreibt:
Und wieder einmal eine Version, die wirklich schon fast ganz fertig ist! Natürlich fehlt noch die Audio-CD-Unterstützung. Der größte Unterschied zu der letzten Version ist Folgender: Das Plug-In-System wurde entfernt! Was das soll? Alle Möglichkeiten, die die bisherigen Plug-Ins geboten haben (Sound-/ Sprachausgabe und MED-Musik), wurden nun fest integriert und können über normale Skriptbefehle benutzt werden. Inga wurde damit für die Portierung auf andere Plattformen vorbereitet. Die vollkommene Kompatibilität aller Versionen würde durch ein Plug-In-System aber gefährdet werden, weshalb dieses entfernt wurde! Näheres im Kompendium unter "LadeSound", "SpieleModule" usw. Außerdem hat sich Folgendes getan:

  • Man kann sich nun auch mit Personen unterhalten, zu denen man nicht ganz hinlaufen kann (wegen der Laufkarte). Geben kann man ihnen dann natürlich trotzdem nichts (d.h.: "WennBenutzt" funktioniert, "WennBenutzt- Mit" aber nicht!)
  • Der Laufzielpunkt zu Personen wird nun besser berechnet. Bisher wurde nur entweder links oder rechts daneben gelaufen (war nur provisorisch).
  • Kleiner Fehler behoben: Wenn eine Personenanimation z.B. nur von links existierte, die Person aber nach vorne gerichtet war, so wurde keine passende Darstellung gefunden.
  • Inga-Piktogramminformationen ermöglichen jetzt die Eigenschaften "NOSOUND" und "NOPLAYER" als Ersatz für das "DISABLE" bei den Plug-Ins. Näheres steht in der Spielanleitung.
  • Die Laufgeschwindigkeit von Personen lässt sich nun ändern. (siehe Kompendium unter "Laufschnelligkeit")


InutilisGraphics Version 1.04

Auch hiervon gibt es ein kleines Update mit zwei Verbesserungen:
  • Auch bei kleinen Bildern wird nun ein großer Bildschirm geöffnet, so dass man bei Personen einen Greifpunkt außerhalb der Grafik wählen kann.
  • 24-Bit-Bilder werden nun erkannt und verursachen eine Fehlermeldung. Vorher ist das Programm hängen geblieben.
(ps)

[Meldung: 13. Jan. 2002, 01:49] [Kommentare: 9 - 14. Jan. 2002, 00:21]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Jan.2002
Andreas Falkenhahn (E-Mail)


Verschiedene News bei Airsoft Softwair
Die Euro-Umstellung ist nun auch auf der Airsoft Softwair Homepage erfolgt. Bald wird es übrigens neue Versionen von Akiko (u.a. mit NV-Ram und echter Joypad-Unterstützung) sowie von NewInstaller und Rainboot3 geben. Sie können gespannt sein. Außerdem gab es einige kleinere Änderungen auf der Homepage. (ps)

[Meldung: 13. Jan. 2002, 01:42] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Jan.2002
Amiga Future (E-Mail)


Amiga Future: Deutsche Übersetzung: Interview mit Pagan Games von GetBoinged
Heute wurde auf der Amiga Future Homepage die deutsche Übersetzung des Interviews mit Pagan Games von GetBoinged veröffentlicht. Die Übersetzung finden Sie unter dem Titellink. (ps)

[Meldung: 13. Jan. 2002, 01:24] [Kommentare: 1 - 13. Jan. 2002, 13:06]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Jan.2002
Pawel Filipczak (ANF)


SMS-Tool: TaskiSMS Version 2.60
Die neue Version 2.60 von TaskiSMS ist veröffentlicht worden. Mit diesem Programm können Sie Kurzmitteilungen (SMS) an Handys in 160 Länder der Welt verschicken. Das Programm ist entweder von der TaskiSMS Homepage oder aus dem Aminet downloadbar.

News in this release:

  • updated VLF plugin
  • updated ICQ plugin
  • updated GoldenTelecom plugin
  • added Vizzavi plugin
  • added MTNSMS plugin
  • added folder filters (only for registered users)
(ps)

[Meldung: 13. Jan. 2002, 00:31] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Jan.2002
Martin Merz (ANF)


MI News: AppMI 7 ist verfügbar
Das Archiv enthält über 600 Image Sets und Animationen in Mat Chaputs GlowIcons Format unterteilt in 27 Kategorien. Jedes Image Set besteht aus drei einzelnen Bildern für die Darstellungsarten normal, gedrückt und nicht verfügbar (normal, selected und ghosted). AppMI ist Freeware. (ps)

[Meldung: 13. Jan. 2002, 00:26] [Kommentare: 2 - 13. Jan. 2002, 01:56]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Jan.2002
Spiegel


Spiegel: Kimble auf der Flucht (Update)
Kim Schmitz, der Amiga-Szene aus seinen "Hackerzeiten" bekannt, versteht es perfekt, sich immer wieder auf die eine oder andere Weise in Szene zu setzen. Diesmal fühlt er sich von der deutschen Staatsgewalt im Stich gelassen und von der Presse verhöhnt. Er kehrt Deutschland mit einem Abschiedsgruß auf seiner Website enttäuscht den Rücken.

Spiegel: »Nun ist er weg. Auf und davon. Wie Graf Zahl aus der Sesamstraße mit Paukenschlag, Feuerwerk und viel künstlichem Nebel. Die schillerndste Persönlichkeit der New Economy hat die Bundesrepublik verlassen. «
Kompletter Artikel siehe Titellink.

Nachtrag:
Weitere Artikel zum Thema:
Die Kimble-Doku von Torsten Kleinz
Telepolis: Kimble ist ausgewandert
(ps)

[Meldung: 12. Jan. 2002, 19:51] [Kommentare: 15 - 13. Jan. 2002, 22:23]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]

12.Jan.2002
onlinekosten.de


onlinekosten.de: Großer T-DSL Chat
»Telekom beantwortete Fragen rund um den Breitband-/Sat-Zugang und Fastpath

Gestern, am 10. Januar 2002, fand ein großer, moderierter T-DSL Chat statt, in dem Telekom-Mitarbeiter in der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr Fragen zum hauseigenen Breitbandzugang beantworteten. "Im großen DSL Live Chat beantworteten die Experten insgesamt drei Stunden lang die Fragen der Kunden zu Anschluss, Hardware-Installation, Kosten oder Modem-Einrichtung. Die Resonanz auf den Experten-Chat war so groß, dass während der drei Stunden nicht alle Fragen beantwortet werden konnten.", so die Deutsche Telekom. Wir wollen Ihnen nun einen kurzen Überblick über die wichtigsten Fragen und Antworten geben.«
Kompletter Artikel siehe Titellink. (ps)

[Meldung: 12. Jan. 2002, 19:32] [Kommentare: 11 - 14. Jan. 2002, 17:30]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]

12.Jan.2002
stern.de


Stern-Umfrage: Was war Ihr erster Computer?
In der Rubrik Computer&Netze macht der Stern gerade eine Umfrage, die nach Ihrem ersten Computer fragt. Mögliche Antworten sind:
  • Amiga
  • Atari ST
  • Commodore C64 (oder VC20, C128 usw.)
  • Macintosh (oder andere Apple-Computer)
  • PC
  • Keiner der genannten
Derzeit haben 317 Besucher mitgemacht und der C64 liegt mit 42% vorne. Um die aktuellen Ergebnisse zu sehen, klicken sie hier. (ps)

[Meldung: 12. Jan. 2002, 13:49] [Kommentare: 43 - 15. Jan. 2002, 15:23]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Jan.2002
tecChannel.de


tecChannel.de: Virus: JS.Gigger.A@mm löscht Festplatten
Wer neben seinem Amiga auch noch einen PC nutzt, sollte sich diesen Artikel von tecChannel in Ruhe durchlesen. Demnach ist ein neuer Computervirus namens 'Gigger' unterwegs, der verheerende Auswirkungen haben kann. Der Virus ist in Javascript geschrieben und verbreitet sich über E-Mail und IRC (Internet Relay Chat).

Wenn der Virus zum Einsatz kommt, löscht er die Inhalte aller Dateien auf Ihrer Festplatte, die die Endungen .asp, .htm und .html haben, zurück bleibt eine Datei mit 0 Byte. Außerdem wird in der Startdatei "autoexec.bat" von dem Virus der Befehl gesetzt, die Festplatte nach einem Neustart des Rechners zu formatieren.

Weitere Artikel zum Thema:
Golem: Neuer HTML-Wurm formatiert die Festplatte
Heise: Neuer Virus zerstört Dateisystem unter Windows
(ps)

[Meldung: 12. Jan. 2002, 13:49] [Kommentare: 17 - 15. Jan. 2002, 23:00]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Jan.2002
Amiga Update


Newsletter: Amiga Update von Brad Webb #011230
Brad Webb veröffentlich monatlich seinen englischsprachigen Newsletter 'Amiga Update', in welchem er über die wichtigsten Ereignisse rund um den Amiga berichtet. Lesen Sie die Dezember-Ausgabe des Newsletters unter dem Titellink. (ps)

[Meldung: 12. Jan. 2002, 12:47] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Jan.2002
OnyxSoft


OnyxSoft: Mehrere Software-Updates
OnyxSoft beginnt das neue Jahr mit insgesamt sieben Software-Updates und einem neuen Programm von Daniel Westerburg. Hinzugekommen ist außerdem ein Tutorial zur Logoerstellung von Stefan Blixth. Hier die Software-Titel im Einzelnen:

  • Update zu 8SVXtoXXX (Version 1.3)
  • Update zu BackUp (Version 1.3)
  • Update zu Cathedral (Version 1.3)
  • Update zu CDDAtoAIFF (Version 1.2)
  • Update zu DRemind (Version 1.59)
  • Update zu MultiRen (Version 1.47)
  • Update zu TheMPegEncGUI (Version 2.09)
  • Neues Programm: LPFilter (Version 1.0)
(ps)

[Meldung: 12. Jan. 2002, 12:13] [Kommentare: 2 - 13. Jan. 2002, 18:33]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Jan.2002
Matthias Münch (ANF)


AUG99: Aktuelle Umfrage
Aufgrund einiger Nachfragen und als Gegenstück zur Kultpower-Umfrage, haben wir nun eine entsprechende neue Umfrage gestartet. Wir wollen hier einmal herausfinden, welches aktuelle Amiga Printmagazin am beliebtesten ist. Die Umfrage erreicht man direkt hier. (ps)

[Meldung: 12. Jan. 2002, 11:35] [Kommentare: 4 - 12. Jan. 2002, 18:18]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Jan.2002
VMC Harald Frank (ANF)


Telepolis: Verschüttet in New Mexiko
Laut einer Recherche des Telepolis Redakteurs Konrad Lischka hatte die Firma Atari den Computerhersteller Amiga gekauft. Im drittletzten Absatz von unten heißt es: "Nachdem Tramiel Atari gekauft hatte, konzentrierte sich das Unternehmen auf den Heimcomputermarkt. Um im Markt für seriöse Geschäftskunden Fuß zu fassen, übernahm Atari den Computerhersteller Amiga.

Das ist nicht richtig.
1984: Amiga, damals vertreten durch den Chefentwickler Jay Miner (ehemaliger Chefentwickler von Atari) hatte in seiner finanziellen Not bereits einen Privatkredit von Jack Tramiel (der der Gründer von Commodore Business Machines war, sich von diesem Unternehmen jedoch nach Differenzen trennte, und danach den maroden Spiele-Konsolen-Hersteller Atari kaufte) erhalten. Es wurde bereits über eine Übernahme von Amiga durch Atari verhandelt. Diese Übernahme wurde jedoch im letzten Moment durch ein besseres Angebot von Commodore verhindert (wohlgemerkt: Tramiel hatte Commodore bereits verlassen), wodurch auch Jack Tramiels Privateinlagen zurückgezahlt wurden. Die Übernahme kostete 27 Millionen Dollar. Nachzulesen in der Geschichte des AMIGA. (ps)

[Meldung: 12. Jan. 2002, 11:18] [Kommentare: 7 - 13. Jan. 2002, 03:12]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]

12.Jan.2002
Darek Dulian (E-Mail)


Elbox: Mediator Multimedia-CD Update 1.12
The MM CD 1.12 update for Mediator PCI 4000, Mediator PCI 1200 and Mediator PCI ZIV users, who are registered owners of the Mediator Multimedia CD, has been released by ELBOX Computer.

The MM CD UP 1.12 includes the following updates:
  • tv.vhi ver. 1.1
VHI Studio now works on PowerPC and on 68k processors in both MMU and NO MMU pci.library modes.
  • Voodoo.card ver. 4.13
An incorrect change in the border colour has been eliminated in the Voodoo.card driver, which could occur in ver. 4.12 driver when 8-bit screen was switched to any other colour depth. (ps)

[Meldung: 12. Jan. 2002, 00:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Jan.2002
LinuxToday


LinuxToday: Linux in Korea
In einer Pressemitteilung gibt Linux PR bekannt, dass sich die koreanische Regierung entschieden hat, damit anzufangen, auf Linux umzustellen und die ersten Pakete geordert hat. Bei dem Produkt handelt es sich um "HancomLinux Deluxe 2.0", welches das MS kompatible Office Suite und LinuxOS kombiniert. (ps)

[Meldung: 11. Jan. 2002, 23:55] [Kommentare: 2 - 12. Jan. 2002, 13:01]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Jan.2002
Bernhard Wörner (ANF)


Audio-Nachbearbeitungstool "Amplify" in Version 1.0 online
Bernhard Wörner:
Seit heute steht Version 1.0 meines Audio-Nachbearbeitungstools "Amplify" auf meiner Homepage zum Download bereit.

Mit diesem Programm ist z. B. Folgendes möglich:

  • Aussteuern auf 0dB
  • Ein- und Ausfaden
  • Leerstellen am Anfang und Ende wegschneiden
In den nächsten Tagen wird dieses Programm auch im Aminet erscheinen. (ps)

[Meldung: 11. Jan. 2002, 20:17] [Kommentare: 4 - 14. Jan. 2002, 19:41]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Jan.2002
Kultpower (ANF)


Kultpower: Neue Testberichte und Umfrage über frühere Amiga-Zeitschriften
Auf Kultpower.de gibt es einige neue Testberichte von Klassikern (der nicht-Amiga-Welt):
  • Neue PowerPlay-Testberichte: Privateer (MS-DOS) aus Powerplay 11/1993, Wing Commander Academy (MS-DOS) aus Powerplay 10/1993.
  • Neue Videogames-Testberichte: Shadows of the Empire (Nintendo 64), Super Mario 64 (Nintendo 64), Wave Race 64 (Nintendo 64), alle aus Videogames 2/1997.
Ergänzend zum letzten Amiga-Magazin-Update gibt es noch eine Umfrage über die beliebteste Amiga-Zeitschrift von "früher" - derzeit führt der Amiga Joker vor dem Amiga-Magazin. (ps)

[Meldung: 11. Jan. 2002, 14:46] [Kommentare: 26 - 13. Jan. 2002, 14:52]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Jan.2002
Fun Time World


Fun Time World: Pressemitteilung zur aktuellen Situation der FTW
Regelmäßige Besucher der Fun Time World haben es bemerkt. Die Updates der Seite wurden seit ca. sechs Monaten nicht mehr so oft durchgeführt, wie sonst. Der Maintainer Sebastian Brylka: "Schuld daran waren verschiedene Faktoren: Private und geschäftliche Angelegenheiten sowie der aktuelle Amiga-Markt. Mit dieser Pressemitteilung möchte ich nicht das Ende der Fun Time World verkünden, sondern auf die aktuelle Situation sowie zukünftige Pläne eingehen."

Zur Zukunft von Fun Time World sagt Sebastian Brylka: "Ein Teil der Fun Time World wird nach wie vor in irgendeiner Form existieren. Hierzu habe ich bereits einige Gespräche geführt. Ich persönlich werde mich neuen Projekten widmen, einigen auch im Amiga-Bereich und mich natürlich verstärkt um den Vertrieb kümmern. Dieser wird nach wie vor unter dem Label Fun Time World laufen. Die täglichen News bleiben zwar erhalten, werden aber mit anderen Partnern realisiert und möglicherweise in etwas anderer Form. Hierzu wird eine entsprechende Pressemitteilung noch folgen."
Unter dem Titellink finden Sie die komplette Pressemitteilung. (ps)

[Meldung: 11. Jan. 2002, 13:30] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Jan.2002
SOL-Invictus (ANF)


"Open Letter" von Matay
Auf der neuen Matay-Homepage findet sich ein "Open Letter" von Filip Dab-Mirowski (CEO). In diesem Schreiben gibt er unter anderm bekannt, dass es ein neues, kostenloses Firmware-Upgrade für die "Prometheus"-PCI-Bridge gibt, mit dem dann Treiber für z. B. Fast Ethernet, TV-Karten und Soundkarten erscheinen werden.

Die ab jetzt bestellten "Prometheus" werden schon mit der neuen Firmware ausgeliefert, desweiteren ist als Bonus das Programm "English Teacher 5" enthalten.

Auch das Spiel Boing'em für AmigaDE ist bereits erhältlich. (ps)

[Meldung: 11. Jan. 2002, 13:13] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Jan.2002
Bright Light Software


SB 128 Sound Mixer AC97 Version 1.3 für Amithlon
Von dem SB 128 Sound Mixer für Amithlon hat Frank Fenn Version 1.3 veröffentlicht. Unterstützt werden zurzeit ES1370, ES1371 und CT5880 Chipsets. Das Programm erlaubt die Lautstärke- und Balance-Regelung für MASTER, AUX, CD, PCM sowie MUTE. (ps)

[Meldung: 11. Jan. 2002, 13:04] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Jan.2002
Wojtek Kozlowski (E-Mail)


Elbox: Mediator Treiber-Guide Update
Elbox Computer hat deren SUPPORT / Mediator Treiber-Guide Bereich aktualisiert und eine Liste mit PCI-Karten online gestellt, die mit Treibern für Mediator PCI-Busboards für Amiga 1200 und Amiga 4000 unterstützt werden. (ps)

[Meldung: 11. Jan. 2002, 10:51] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Jan.2002
Shaun Bebbington (ANF)


Retro Computing Today - Was steckt dahinter? (Update II)
Retro Computing Today - Was steckt dahinter? In der heutigen Zeit scheint das Interesse an Computern und anderer Technik aus vergangenen Zeiten immer größer zu werden.

Da es nur sehr wenige Veröffentlichungen gibt, die dies würdigen, bleibt es einer handvoll professioneller Magazine wie z. B. "Computer and Video Games", die der "Old School" pro Ausgabe weniger als vier Seiten widmet, überlassen, diese Lücke zu füllen. Retro Computing Today hat das Ziel, eine der ersten professionellen Publikationen zu sein, die alle Themen dieses Gebietes behandelt, und sich nicht - wie z.B. "Commodore Scene" - nur einer speziellen Plattform zuwendet. Retro Computing Today möchte sich möglichst vielen Themen widmen, so z. B. den Leuten, die mit einem "Vic 20" Webseiten ansehen oder der AmigaClassic/AmigaOne Plattform.

Natürlich wird einer Plattform bei größerer Unterstützung durch die Öffentlichkeit auch größere Aufmerksamkeit in unserem Magazin gegeben. Trotzdem wollen wir eine gewisse Ausgeglichenheit erreichen, was 90% der aktuellen Zeitschriften nicht bieten, da sie sich immer mehr auf die Windows/XBox-Plattform konzentrieren.

Haben Sie selber großartige Ideen?

Zurzeit sind Details nur sehr vage, da unser Magazin noch in der Planungsphase steckt. Wir können aber das Folgende bekanntgeben:

  • Erstausgabe Anfang März 2002.
  • 8 Ausgaben pro Jahr (alle 6 Wochen). Wenn die Nachfrage groß genug ist, werden wir auf 10 Ausgaben pro Jahr erhöhen (alle 5 Wochen).
  • Website wird bald online gehen.
  • Eine Beispiel-Ausgabe wird bald zum Download zur Verfügung stehen.
  • Sonderausgabe Nr. 1 kann bald vorbestellt werden.


Wenn Sie also unser Magazin selber mitgestalten wollen, schicken Sie mir bitte eine E-Mail mit Ihren Vorschlägen oder Kommentaren.

Wer gerne selber Artikel für die Erstausgabe schreiben möchte, sollte sie mir im .txt-Format mit dem Betreff "Submission 092246" zuschicken. Wir freuen uns über jede Hilfe, die wir bekommen.

Danke für Ihre Aufmerksamkeit,
Shaun/Retro Computing Today - retrocomtoday@aol.com

Übersetzung: Sebastian Eichholz von www.kultpower.de

Im Anschluss finden Sie den Original-Artikel:
Retro Computing Today - What is the big idea?

There seems to be a growing interest in computers and technology of yesteryear. With very few publications actually acknoledging this, it is left to a handful of small magazines to fill the gap, with profitable publications such as Computer and Video Games dedicating less than 4 pages to "The Old School". Retro Computing Today aims to be the one of the first professional publication to cover all topics regarding this very subject matter, instead of concentrating on one particular computer or platform, as Commodore Scene does, Retro Computing Today aims to cover as many topics as there are interests for. For instance, those people who choose to use a Vic 20 to view web sites through to the Amiga classic/AmigaOne platform.

Obviously, the more support a particular platform recieves, the more of the magazine will be dedicated to covering it, however, we would hope to provide some sort of balance, unlike at least 90% of current publications, whom tend to concentrate on the Windows/XBox platform.

Do you have big ideas yourself?

Details are sketchy at the minute, as the publication is still in early planning stages. We can confirm the following;

  • Launch issue for early May 2002.
  • 8 copies a year (1 every 6 weeks). If there is enough demand, we will move towards 10 copies a year (1 every 5 weeks).
  • Website launched soon.
  • A sample issue will be available to download.
  • Special edition no. 1 will be available to pre-order soon.


So, if you would like to shape this publication, please email me with your suggestions or comments.

If you would like to write any articles for the launch issue, please forward them in .txt format, with the subject matter as Submissions 092246. We would appreciate greatly any help we can get.

Thank you for reading,

Shaun/Retro Computing Today - retrocomtoday@aol.com. (ps)

[Meldung: 11. Jan. 2002, 10:45] [Kommentare: 19 - 23. Jan. 2002, 06:17]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
<- 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ->

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.