amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.


.
  pro Seite
Nur Titel anzeigen
Kategorie
.


Archiv 01/2002


22.Jan.2002
Amiga Future


Finanzsoftware: Bugfix für Bonds V1.85
Für Bonds Version 1.85 gibt es ein erstes Bugfix. Es steht auf der Homepage (Titellink) bereit. Einfach das alte EXE-File durch das Neue ersetzen.

Es wurden folgende Fehler bereinigt:

  • Umlaute jetzt richtig
  • Absturz im Depotbestandsfenster, wenn Bestand = 0
  • Änderungen der Fonts führten zum Absturz
  • Ein paar Kleinigkeiten


Noch nicht gefixt ist ein Problem in der Objektdatenliste, welches auftreten kann, wenn zwei Objekte mit dem gleichen ersten Wort vorkommen (Beispiel "SAP VZ" und "SAP ST").

Sven Dröge empfiehlt jedem, der MagicMenu installiert hat, bei den Optionen NON-BLOCKING zu aktivieren. Sonst kann es vorkommen, dass eine Menüanwahl übersehen wird.

Außerdem sollte es vermieden werden, Konfiugrationsdateien von älteren Bondsversionen zu übernehmen, da zum Teil internetbezogene Einstellungen angepasst werden mussten. Auf jeden Fall sollten die Einstellungen mit der mitgelieferten Konfiguration verglichen werden.

Bonds ist eine Shareware-Finanzsoftware zur Verwaltung von Wertpapieren aller Art. Das Hauptaugenmerk liegt hier allerdings bei Aktien. Die Software ist speziell für den Finanzplatz Deutschland ausgelegt und kommt mit in Deutschland gehandelten Wertpapieren am besten zurecht, da es das Wertpapierkennnummernsystem der Deutschen Börse nutzt. (ps)

[Meldung: 22. Jan. 2002, 21:38] [Kommentare: 5 - 23. Jan. 2002, 13:32]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
22.Jan.2002
AMIGAplus - Jens Henschel (Board-Administrator) (ANF)


AMIGAplus-Forum neu eingerichtet
Das AMIGAplus Forum wurde heute einem Update unterzogen. Wir haben auf das neue Ikonboard 3.01 aufgerüstet. Dies bringt eine neue Adresse und einige, oft geforderte, Änderungen mit sich:
  • User müssen sich nicht mehr registrieren
  • User können Umfragen starten
  • Übersichtlichere Forengestaltung
  • Benutzer können eigene Bilder als Avatar angeben
  • Viele weitere Verbesserungen
Viel Spaß mit dem neuen Forum wünscht Jens [bruZard] Henschel und das AMIGAplus Team. (ps)

[Meldung: 22. Jan. 2002, 20:06] [Kommentare: 3 - 23. Jan. 2002, 14:58]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
22.Jan.2002
AMIGAplus


AMIGAplus News: Ausgabe 01/2002 und weitere News
Ausgabe AMIGAplus 01/2002 enthält folgende Artikel:
  • Space-Opera im Amiga-Hangar: Conflict: Freespace
  • Neue Amiga-Heimat im Test: Amiga Forever 5
  • Report vor Ort: AMIGAplus bei DCE Computer
  • PCI total im Test: G-REX 1200 PCI-Bundle
  • Wissensworkshops für Macher: HTTP und MorphOS
  • Tastaturadapter im Test: Lyra vs. MMKeyboard
  • Spielespaß zum Kugeln: PuzzleBOBS
  • Kostenlos: Kleinanzeigen
  • Scenish: An der Wurzel digitaler Infektionen
  • u.v.m.


Die Redaktion des Printmagazins AMIGAplus ist unter einer neuen Rufnummer zu erreichen. Details zu Redaktion und Verlag entnehmen Sie bitte der Seite Kontakt.

Desweiteren wurden die Bereiche Artikel-Index und Kleinanzeigen (Shopper) aktualisiert, die Sie über den Titellink erreichen können.
(ps)

[Meldung: 22. Jan. 2002, 17:30] [Kommentare: 24 - 24. Jan. 2002, 16:55]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
22.Jan.2002
morphos-news.de


Logfile des Chats mit Salvador Fernandez Gomez von bplan (Update)
Gestern fand um 19.00 Uhr auf dem IRC-Kanal #AmigaFun ein Chat mit Salvador Fernandez Gomez von bplan statt, Jürgen 'Antibike' Lucas hat einen Mitschnitt der Diskussion veröffentlicht:

PEGASOS: Herzlich willkommen zum Chat !

tarbos: 1.) Are the Pegasos developer boards already shipping and is the enduser board still on track for a late march release?

tarbos: 2.) What is your distribution policy - will the boards be available directly from you or from the Amiga dealers - sometimes it seems to be hard for foreigners to get their Amiga hardware...

PEGASOS: Bplans Mainboards PEGASOS start shiping in two weeks.

PEGASOS: Normal distribution channels thru local dealers.

AmyTek: I need to know how much will cost a pegasos mainboard with morphos and when it will be sold

PEGASOS: The consumer version will be sold in march for about 650Euros for bare boards.

McGreg: will the Pegasos have a standard-graphicscards-driver (640x480 16color) for all Graphics-cards like PCs have (hope you know waht I mean) ?

PEGASOS: Sure, i know what you mean. As our board will be provided with an openfimware rom, this resolution is directly supported.

Logain: Which gfx-boards and USB devices will be supported *at release*? What kind of CPU-module will be included in the 650 EUR-package?

PEGASOS: Grafixcards with openfirmware rom will be supported as framebuffer devices by default. Accelerated drivers will be available thru CybergraphX.

LeoAdvance: What is the main target of MorphOS/Bplan ? (ie. Video ? etc...) and What is the long-term goal of bplan: will we ever see a real new Amiga-like computer produced by bplan with CUSTOM chips ('caipirinha'-like chips,... ?)

LeoAdvance: (copper rulez !)

Psyria: Can you tell me something about the onboard SoundChips of Pegasos ?

PEGASOS: Motorola/IBM PPC G3 cpus with 400MHz are planed for initial release.

OneOfNine: a) bekommen die Anwender zugriff aufs Flashrom, oder bekommen nur die Entwicker zugriff auf das Flashrom ... b) wie wird dieses Flashrom gegen Viren geschützt ?

Univers: Also habe ich es richtig verstanden,der Pegasos Rechner soll im März kommen? und kostet 650 Euro?...Wird OS4.0 auf Pegasos laufen?...Welche Software wird mit dem Computer ausgeliefert?......Wie ist denn jetzt das Verhältniss zu Hyperion und Amiga Inc im bezug auf Pegasos (kooperation)

PEGASOS: The main target is to release a powerfull hardware at a affordable price.

PEGASOS: AC97 Sound with sigmatel ST9766 including SPDIF out.

PEGASOS: Es gibt prinzipiel keinen Zugriff auf den Flash-ROM Inhalt.

PEGASOS: Erweiterungen können über nvram.rc gemäß Openfirmware Spezifikationen eingebunden werden.

PEGASOS: Hyperion Software hat sich als Entwickler bei uns registrieren lassen.

Velcro_SP: Sind Sie ueberrascht mit der Menge Interesse in Pegasos? Auch, wird bPlan beim Kermit Woodall's AmigaExpo (USA) in Maerz rapraesentiert?

PEGASOS: Nein, wir waren und sind davon überzeugt ein gutes Produkt zu haben :-)

Mnemonic: 1.Can I use my A4k-keyboard with the Pegasos (I like it much). 2. Support Morphos ATI Raedeon2(or other AGP-cards) 3.How fast is the 68k-Emu (in Mips please). 4.Can I play all my WarpUP and Warp3d Games under MorphOS.5 CAn Iperoder an Pegasos

PEGASOS: Wir haben uns derzeit noch nicht entschieden ob wir auf der Amiga Expo vertreten sein werden.

PEGASOS: A4K kbd can`t be used with the current hardware (but a adaptor can be provided by a 3th party

PEGASOS: Drivers for AGP cards (also ATI) will be available

PEGASOS: Warp3D is supported by MorphOS/Pegasos

AmiGR: well, how can a dealer apply to distribute Pegasos motherboards? A friend (pc&mac dealer) would like to. also, will the final machine need a fat16 partition to load the kernel? will the new g4/1.2 9and the even faster to be released in feb chips) work? it uses an 133mhz FSB and SDRAM.

PEGASOS: dealers can get in contact via e-mail (info@bplan-gmbh.de)

PEGASOS: current version of OF (openfirmware) will need a FAT16 or ISO (CDROM) partition for booting. Final release also supports FFS. FSB up to 133MHz is tested and working.

pka: What will be the fastest G4-CPU sold, when, and what will it cost? How far is Linux-support: are USB, UW-SCSI and 3d-Xfree working?

PEGASOS: fastest G4 sold is 867MHz. Retail price is not awailable yet. (Please keep visiting our web site). USB, UW-SCSI and 3d-XFree are fully supported

Banter: Do you think that production and sale of Pegasos will be profitable? E.g. Apple has announced a Mac with more powerful CPU than Pegasos for quite the same prize. Did You think about reducing prizes of Pegasos?

tRiOn: Greetings TBA

tRiOn: ups

PEGASOS: Pricing depends on CPU price. This meens that system price will go down with time.

tarbos: 1.) Any information regarding gfxcard drivers, e.g. the long expected Matrox ones or the "Nvidia possibility" that bplan mentioned at cologne and will you be cooperating with Bill Toner who is said to possess the Radeon documentation?

tarbos: 2.) Is it in bplan's interest to see OS4 running on Pegasos and will you make sure they get the neccessary help/docs to succeed?

tarbos: 3.) You mentioned _fast_ G3 and dual G4 modules at release (amigafuture interview) - does this mean bplan have actual plans for IBM "Sahara" G3 and/or Motorola "Apollo" G4? (my personal favourite would be MPC7440 at $169 chip price for a medium Pegasos system)

PEGASOS: A detail list of new drivers/features will be available at our website soon.

PEGASOS: Boards are shiped with MorphOS. 3th party OS are user installable (again OF)

PEGASOS: Fast means 1,3GHz.

Batmam: Pegasos: 1.Is LinuxPPC comparable to X86Linux, or does it have drawbacks?

Batmam: I.e., I read something like "significantly less support" in a magazine review (c't).

Batmam: 2.Is there a distribution for LinuxPPC already?

PEGASOS: Linux PPC is the actual release version.

Logain: 1. could you specify the PSU-requirements? 2. will the base CPU-module need active cooling? 3. will you offer trade-ins for faster CPUs when available or leave the buyer with a total useless (and slow) G3-400 module?

PEGASOS: LinuxPPC distribution is available from "yellow dog Linux"

PEGASOS: Active cooling for base cpus will not be needed.

PEGASOS: Tradeins are thru bplan not available.

scuz: (1) quote: "<PEGASOS> Bplans Mainboards PEGASOS start shiping[sic] in two weeks." ... "in two weeks" used to be a popular synonym for "never" in the post-mortem Amiga world. Is this going to be different in the case at hand?

scuz: (2) quote: "<PEGASOS> The main target is to release a powerfull[sic] hardware at a[sic] affordable price." - how is this statement compatible with the 635 EUR price estimate?

PEGASOS: The meaning of bplan two weeks is 14 days :-) 650 is an affordable price.

Zefram: 1:Will there be some drivers for PCI soundboards, for people who needs a SP/Dif INPUT ?

Zefram: 2:Will you support graphics cards with two monitor ouputs ?

PEGASOS: For more information about microserver you need an NDA.

Zefram: 3:the release date was for March/April and now it's for February ?

Zefram: Please don't tell us what we want to hear but the truth, thanks

PEGASOS: 3rd party will provide also special drivers for new soundcards.

PEGASOS: Bitte weitere Fragen. Please more questions. Por favor mas preguntas. :-)

Xemos: Could we make work the next version of morph-os on old powerup hardware (blizzardppc&cyberstormppc) ? if yes when ?

PEGASOS: Yes, MorphOS will be supported on PowerUP hardware. Please visit also morphos.de for updates.

MADzger: Wie sieht es aus mit der kompatibiliät älterer Software/Spiele, welche für 68k Rechner programmiert wurde? Wie sieht es aus mit Software, welche auf die Customschips (ECS, AGA, Paula...) zugreift?

PEGASOS: Software, die Amiga (r)(tm)(oder wie auch immer) Chipsätze benötigt wird NICHT laufen. Diese Software kann nur innerhalb eines UAE ausgeführt werden.

bastiw: ah!

bastiw: 1) how much power does the pegasos equipped with the slowest processor consume? 2) in which range of temperature ist the pegasos usable?

bastiw: 3) to which extent can you bend a pegasos board? 4) you don't believe that we believe in a release-version of pegasos, do you?

bastiw: 5) can one use old ide-cables from a pc? :) 6) "ATA100 - with up to 4 devices" do i get 4 devices with the pegasos? >:)

bastiw: 7) why do you use such a buggy irc-server for this? 8) why is this chat so slow? are you typing on a 5x5km keyboard?

bastiw: bye, bye spacken!

PEGASOS: 1) aprox. 12Watts 2)commercial range

Univers: PEGASOS:Folgende Fragen wurden mir nicht beantwortet:Welche Software wird mit dem Pegasos ausgeliefert.....Was ist mit OS4.0 auf Pegasos........Was ist mit der zusammenarbeit mit AmigaInc?...Und wie sieht es mit Software für die Zukunft aus??..Auf gute PPC-Software mußten wir auch lange warten,bringt uns nichts der Su

Univers: per Rechner ohne Software!...Bitte um Antwort auf meine Fragen...DANKE!........

PEGASOS: 5) yes

Stefan1200: PEGASOS: Please ignore question 7-8 from bastiw

PEGASOS: Pegasos wird immer mit MorphOS ausgeliefert. Als Anwendersoftware können a)Amiga b)PowerUP und c) WarpOS Programme eingesetzt werden.

Stefan1200: bastiw: This Server isn't buggy...I think you use the wrong client ;) *fg*

PEGASOS: Wir sind ein Systemhersteller (Pegasos/MorphOS). Fragen zu Software von Drittanbieteren (z.B. OS4.0) sollten an diese gerichtet werden

Hans: Hi! 1) When will the developer machines ship? 2) When will the final version ship? 3) how much for the dev machine? 4) how much for the final machine? 5) what do I need to be able to buy boards from you? 6) will you support third party developers? 7) what about the USB interface? Do you work together with VMC to get a compatible solution (both of you)? 8) How far are you with your TCP/IP stack 9) three good reasons why I should use MorphOS in

Hans: 8) I mean USB stack, not TCP/IP stack.

Hans: (typo correction :)

Hans: thanks trion!

PEGASOS: 1) Shipment start within next 14 days 2) End user systems are available at end of 1Q2002 3) 650 EUR 4) same 5) Company registration 6) YES 7) USB is working, there are currently no talkings with VMC 8) working 9)You only need one : IT WORKS

AmiGR: 1) Do you plan to produce ZIF cards yourselves? The fastest PPC chip on sale right now is 1.2 and 1.3, 1.6 and 1.9 chips will be on sale soon, while ZIF modules by third parties like sonnet are still useing very old and slow chips. 2) Would it be able to run Darwin (or even macosx) on the board with some hacking? 4) does the manufacturer of the chipset you're using plan to make DDR versions of the chipset? this would give your boards a HUGE boost

AmiGR: est of the os+progs in another

AmiGR: or os+emul on one

AmiGR: and progs on another

PEGASOS: ZIF cards are not used for production versions. Pegasos will run Net/Free BSD. DDR version of our chipset are not planed for release this year

McGreg: Wird der Pegasos auch G5 unterstützen und wenn ja, wird es dann auch DDR RAM unterstützen ?

PEGASOS: Da wir noch keine G5 Muster haben : Theoretisch ja.

DunkleSeele: wie soll der pegasos vertrieben werden?

DunkleSeele: kann man ihn irgendwo erst mal sehen bevor man ihn kauft?

DunkleSeele: was kann ich noch für betriebsysteme auf ihm nutzen

DunkleSeele: seit ihr dieses jahr auf der cebit?

PEGASOS: Der Vertrieb findet über den Fachhandel statt. Dort werden auch Testsysteme stehen (natürlich nur wenn der Händler es will)

PEGASOS: MorphOS/LINUX/NetBSD

Psyria: Ich habe nochmal eine Frage zum Soundsystem von Pegasos.

Psyria: Wie wir bestimmt alle wissen, ist der "classic" Amiga auch

Psyria: für seine Musikalischen Leistungen bekannt.

Psyria: Wie besteht das interesse mit Programmieren von Musikprogrammen

Psyria: in kontakt zu treten und ggf. das ein oder andere Programm

Psyria: auf Pegasos"power" anzugleichen ?

PEGASOS: Händlerliste (zum Anklicken) in Kürze auf unserer Website (incl. ob Demosystem verfügbar)

PEGASOS: Entwickleranfragen, speziell im Bereich Audio sind willkommen!

obw: 1) Are there any efforts to standardize a PCI API in Amiga-compatible environments by means of a standard lib or a wrapper lib (e.g. like Henning Schmiedehausen made a socket.library emu for bsdsocket.library systems), so that the same driver may work source (by recompiling) or even binary compatible (via JIT) on

obw: Elbox, Pegasos, Amithlon etc.?

obw: 2) Is AROS ported to the Pegasos board? ;-)

PEGASOS: PCI is abstracted with cybpci.library running with Cyberstrom/Blizzard and Pegasos. Driver running with a Cyberstorm/Blizzard are binary compatible with Pegasos.

PEGASOS: Die Pegasos Hardware unterstützt z.Z. nur FreeBSD

Bernd22: Wird es ein Flashrom geben

PEGASOS: Ja

Bernd22: Wenn ja, wieviel MB hat es?

PEGASOS: 512k

Bernd22: Also kann ich das betriebssyste mnicht vom ROM Starten?

Bernd22: Wird AGP 2x oder 4x drauf sein?

PEGASOS: ROM Filesysteme können über Flashdisks zum Booten verwendet werden

PEGASOS: AGP2x

cybin: werden noch teile der workbench(r) fuer die installation benoetigt oder gibt es bei MOS 1.0 eine neue oberflaeche ? wenn noch teile benoetigt werden, wie geht die installation vonstatten ?

PEGASOS: MorphOS verfügt über eine Shell. Die GUI ist z.Z die Workbench, eine Installation erfolgt über die Amiga CDs

PEGASOS: wenn gewünscht

AmyTek: 1) will Morphos run ppc.library (Cyberstorm & Blizzard PPC) applications? If yes can ppc, warp os and 68k applications run at the same time?

PEGASOS: YES,YES

AmyTek: 2) who I have to contact to make some question like these?

AmyTek: 3) who I have to contact to know something about my registration for a developer machine?

PEGASOS: any future question to sf@bplan-gmbh.de

vision: Hola, Salva: Soy Juan, nos conocimos de Phase5 cuando me ayudaste a reparar la aceleradora, me alegra que sigas trabajando en Amiga

Stefan1200: vision: STOP

Stefan1200: vision: only english or german!!!

vision: ok

Stefan1200: PEGASOS: Ignore the question!

vision: Hello Salva, Im vision, the spanish designer of the amiga 1.2000 (it can be viewed at geocities.com/amigavision_2000)Could you support some of the latest gaphic cards?

vision: wich models?

PEGASOS: Hola Juan ! Si, como puedes ver sigo ayudando a la comunidad Amigiana. Que tal estas ? Si quieres puedes preguntarme algo. Venga.

tRiOn: ? vision

vision: no

Stefan1200: help me... PEGASOS please answer in english or german!

vision: How will you sell this board as powerfull board for the future if its memory sockets will have no memory to attack in a few moths?

vision: I will traduce it if you like..

vision: sorry: I mean translate it

PEGASOS: Yes we will support some of the latest graphix cards.

vision: wich ones?

PEGASOS: SD-RAM will be available a lot of time.

vision: We will see, but this doesn´t seem to happen

vision: please tell us: wich graphic cards?

Stefan1200: vision: no more questions please

Stefan1200: vision: Please wait for answers

vision: will you support Tru-form, Texture&lighting?

Stefan1200: vision: When I write last, I mean last ;)

MrMarco: vision: sorry, but there are more users who have questions

PEGASOS: ALL cards providing a OF rom are supported! Please contact the card vendors for information about OF compliance.

BoingBack: Wie sieht sich PEGASOS zu AMIGA INC.? Als Konkurent oder als Ergänzung?

BoingBack: Ich persönlich hoffe, dass PEGASOS sich als Ergänzung sieht.Ansonsten würde sich der AMIGAMARKT wohl noch weiter aufsplitten.

Stefan1200: tRiOn: Ähm...ok...;)

BoingBack: P.S. : MorphOS ist meiner Meinung nach keine echte Alternative zum AmigaOS da es eher einer Emulation gleicht! AMIGA´S BOING BACK

PEGASOS: Wir sehen die Produkte von Amiga Inc. als Ergänzung unserer Hardware.

MADzger: Zum Thema Emulation: Für den "Amiga-Emulator" wird wohl AmigaUAE PPC zum einsatz kommen, oder? Wenn ich einen Mac Emulieren möchte, geht dieses, nehme ich an, über IFusion. Wie sieht es mit einer gescheiten PC emulation aus? An welche Adresse müssen sich Händler wenden?

PEGASOS: MorphOS ein eigenständiges OS.

MADzger: Das ist mir klar... Aber wie sieht es mit der möglichkeit aus, andere Systeme zu emulieren? Bsp: PC (Windows)

PEGASOS: Für alte Software muß ein UAE benutzt werden. Native (PPC) testen wir aktuell Bochs.

PEGASOS: Als PC Emulator

A3k: was bekommt man als Lieferumfang für die 650Euro? wie sieht es bei MorphOS mit TDSL aus ? und dann wünsche ich noch viel Glück und ich freue mich schon auf Pegasos! tolle Sache!!

PEGASOS: TDSL z.B. mit Miami (läuft hier gerade ;-))

AndreasM: PEGASOS: und der Lieferumfang?

PEGASOS: Lieferumfang ca 1 Meter 30 (um die Kiste gemessen).

PEGASOS: Zubehör gem. Produktbeschreibung im Web.

PEGASOS: OEM Versionen werden von den Händlern nach Kundenwunsch gebaut.

Oehmmes: MDW ?

tRiOn: MDW Ping timeout

Mnemonic: 1. Wieso hat das Pegasos nur 2 Slots für Speicher da ist es schwer die 2GB Auszunutzen die Möglich sind 2. DAs Pegasos hat viel ausgänge die ein Standard ATX Board nicht hat gibt es ein mitgelieferte Blende für normale ATX Tower?

PEGASOS: Bei 133MHz laufen nicht alle Module in 3 Sockel Maschinen. Für ATX Gehäuse wird ein Standard Blech mitgeliefert

MDW: 1) Is it true, that the port of OpenGL for MorphOS is being developed?If yes - when can we expect it. If not - will the StormMesa work on it?

MDW: 2) What about Prometheus support?

PEGASOS: OpenGL is under development. Prometheus as a hardware expansion is not supported by Pegasos (it needs Z3 slots).

Markus_P: 1. Will there be a 64Bit PCI-Slot in next generation of the board?

Markus_P: 2. How can i get some help in developing new hardwaredrivers?

Markus_P: 3. Are there well documentated developerkits for MorphOS?

PEGASOS: 1) A 64 bit PCI(x) version will not be available before Cebit2003. For drivers running inside the Amiga environement you can use the Reference Manual: Libraries and Devices. For SDKs please contact me directly under sf@bplan-gmbh.de

bastiw: please don't ignore 5/8 of the questions this time :)

bastiw: 1) how can one write / port an os the pegasos? are the docs open, do one have to sign a nda? is there sample sourcecode? 2) did you ask #amigager for their opinion? they are the most qualified people i know to see, if a product would be successful or not.

bastiw: 3) are you going to write anything to run windows32-executables? or how do you ensure a wide range of applications? 4) why is everything available in a short time on your website? can't you just answer? why does it take so long?

bastiw: 5) are you going to port WinUAE? it is the only useful software there could be for pegasos >:) 6) is there anything planned to extend morphos with free applications like it is with mac os x (itunes, idvd, iphoto...)?

bastiw: 7) are you going to sponsor a pegasos board to the kimpire, so you can attract more people?

AndreasM: PEGASOS: alsooo

AndreasM: 1) Gibt es irgendeine Zusammenarbeit von Hyperion, Amiga Inc mit bplan?

AndreasM: 2) Ist es möglich dass das MacOS auf Pegasos läuft=

Stefan1200: zu 1) Wenn ja, welche

Stefan1200: zu 2) Welche Versionen

AndreasM: 3) Wie schaut es mit der Treiber-Situation aus?

AndreasM: 4) Pegasos soll ja nicht nur im Amiga Maarkt vertrieben werden. WAs ist hier geplant? Linux-Markt usw. Wie wird er vermarktet (Werbung...)?

PEGASOS: 1) all needed docs are available from Openfirmware.org 2) ./. 3) NO 4./. 5)NO 6)yes 7)we will not sponsor hardware at any time

AndreasM: 5) Welche Software wird bei der Auslieferung von Pegasos dabei? Linux? OS 3.1 3.9? MacOS? Spiele?

AndreasM: 6) WElche Grafikkarten werden bis jetzt noch nicht unterstützt?

AndreasM: 7) Wird es auch ein "Pegasos Notebook" geben=

AndreasM: 8) Wie ist der genaue aktuelle Stand der Entwicklung. Erzähl doch mal etwas ausführlicher darüber? WElche Probleme gab es? Wie wurden sie gelöst? Welche gibt es noch?

PEGASOS: 1) Hyperion und Amiga sind Dritthersteller für uns. 2) Letzter Versuch: FreeBSD läuft ;-) 3)Mainboard Schnittstellen werden direkt unterstützt. Zubehör incl. Treiber werden von Drittfirmen kommen. 4)Das stimmt.

AndreasM: 5) Welche Software wird bei der Auslieferung von Pegasos dabei? Linux? OS 3.1 3.9? MacOS? Spiele?

AndreasM: 6) WElche Grafikkarten werden bis jetzt noch nicht unterstützt?

AndreasM: 7) Wird es auch ein "Pegasos Notebook" geben=

AndreasM: 8) Wie ist der genaue aktuelle Stand der Entwicklung. Erzähl doch mal etwas ausführlicher darüber? WElche Probleme gab es? Wie wurden sie gelöst? Welche gibt es noch?

PEGASOS: 5)Software: MorphOS (CD) und Linux/BSD (download)

PEGASOS: 6) Karten ohne OF Rom

AndreasM: Also wird kein AmigaOS, egal welche Version, beiliegen????

PEGASOS: 7) nein

PEGASOS: 8) Fertig

AndreasM: das heisst: ab wann kann man pegasos genau kaufen=

AndreasM: ?

PEGASOS: als Endanwender ab Ende 1Q2002 (März)

AmiGR: will you release zif cpu modules

AmiGR: ?

AmiGR: 2) when will you make the high end cpu modules?

AmiGR: and how much will they cost

AmiGR: (estimated)

PEGASOS: no, ZIF modules are for developer versions only

AndreasM: Die User die ihre Fragen nicht mehr stellen konnten bzw. weitere Fragen haben, können diese in unserem Forum verewigen: http://www.highantdev.de/amigafuture/viewtopic.php?topic=205&forum=1&8

Marcian: 1)In welcher Form wird bplan Werbung für Pegasos machen? 2)In welchen Computer-Magazinen sollen Anzeigen geschaltet werden? 3)Gibt es bereits eine fertige Werbeanzeige? 4)Was schätzt/hofft man, wie viele Boards man im ersten halben Jahr nach der Veröffentlichung verkaufen kann? 5)Wird eine Liste der Entwickler bzw. der Besteller des Entwicklerboards veröffentlicht?

PEGASOS: High end cpu modules are open end in pricing.

PEGASOS: 1) Printmedien 2)IX, Linux Magazin 3)Nein 4)Die Menge der ExAmiga Kunden wird unserer Einschätzung nach bei ca. 1.500-2000 liegen 5)Eingetragene Entwickler werden nur auf eigenen Wunsch genannt.

MrT: 1. Wie sieht es mit der direkten Nutzung von Treibern (ehemals G-Rex) aus, können die benutzt werden z.B. Terratec???

PEGASOS: JA

AR: 1) how much boards you have planned to produce for first time? 100? 1000? 10000? 2) how much boards alredy produced? 3) what you have planned to do if someone will port morphos to Apple's cheap ppc hardware?

MrT: 2. (wie 1.) PCI-Applicationen z.b. VIsionary, RadioX usw. Laufen die aus Pegasos?

PEGASOS: 1) as much as you can buy :-)

MrT: 3. Einige Spiele nutzen noch PAULA, gibt es eine Paula-Emulation für die Onboard-SK???

PEGASOS: 1a) production lots are 1k units each

PEGASOS: 2) 30 units of HW rev 0.1B

PEGASOS: 3) unclear question

PEGASOS: PCI Applikationen (cybppc.library) laufen (z.B. Visionary)

PEGASOS: Es gibt z.Z. KEINE Paula Emulation

zacman: 1) Was wird eine MorphOS Version fuer BlizzPPC/CybPPC kosten? 2) Kannst Du einige Grafikkarten nennen, fuer die es 3D native Treiber fuer MorphOS geben wird? werden diese dem system/morphos beiliegen? oder muss man sie extra dazukaufen?

PEGASOS: 1) Über eine Verkaufsversion für Cyberstorm/Blizzard gibt es noch keine Entscheidung. 2) Es werden immer noch (siehe weiter oben) alle Grafikkarten mit OF Rom unterstützt (Das Rom ist normalerweise bei der Karte dabei :-))

miksuh: 1. I don't think I have money to buy Pegasos until next autumm. So, will the MOS support Mediator + SharkPPC when and if it is released ?

miksuh: 2. Will there be somekind of developer CD available for MOS ?

miksuh: 3. If pegasos motherboard will cost about 650EUR, is there any idea how much lowend prebuilt system with CPU, gfx card

miksuh: 4. if there is some programmable chipsets in Pegasos motherboard which might get updated now and then, are those chips flashable or placed in socket ?

miksuh: 5. G4 is more than enough for me, I'm just curious :) But what about G5 and Pegasos? Is it possible to use it someday in the future (mayby cebit 2003)

PEGASOS: 1) NO 2) Yes 3) Complete Systems are around 1000EUR incl HD/DVD 4)No 5) CU Cebit 2003 ;-)

jb4k: hi kann ich ein blanko pegasos system mit meiner vorhandenen os39 cd installieren?

PEGASOS: JA

jb4k: gibt es schon vorbestellungen?

PEGASOS: JA

PEGASOS: (nicht für OS3.9)

jb4k: gibt es einen mindestzerkaufszahl um die kosten zu decjken?

PEGASOS: Ja, die ist aber schon lange erreicht.

tRiOn: jb4k: end?

jb4k: wie siehts mit public relations aus?? werbung in der ct etc ...

jb4k: mom einen hab ich noch

jb4k: wie sieht die zielgruppe aus?? eher amiga oder linux ppc??

PEGASOS: Die Hauptstückzahlen liegen eindeutig im Industriemarkt.

jb4k: was ist mit werbung?

AndreasM: PEGASOS: was ist der industriemarkt?

PEGASOS: LINUX/BSD und MPCluster-Systeme

jb4k: und wie siehts mit werbung aus ?

PEGASOS: und was ist mit Tee?

tRiOn: *g*

Oehmmes: lol

PEGASOS: Werbung wird in den entsprechenden Printmedien stattfinden.

jb4k: und mit werbung ??

PEGASOS: ?

jb4k: danke end

^Frodon^: First, hello Salva

^Frodon^: :)

^Frodon^: I'd like to know if a project of a PowerMac emulator is envisaged or exist for MorphOS. If Yes, will it be based on an existing emulatore and will MacOS X works on this emulator? Or maybe a native support of MacOS X is planned for the Pegasos?

PEGASOS: From hardware point of view MacOS X could run in a native way. We are not doing any work in that direction.

Stefan1200: Nun kommen noch fragen, die in Foren oder sonst wo gestellt wurden, ich paste diese einfach mal. Es kann durchaus passieren, das diese heute schon Beantwortet worden sind

Stefan1200: Es eollten anfang des Jahres Entwicklersysteme des PEGASOS ausgeliefert werden!

Stefan1200: ist dies geschehen ?

Stefan1200: mit welchem Prozessor waren diese ausgestattet und g.g.f. zu welchem Preis ?

Stefan1200: Ist eine wasserdichte vertragliche Übereinkunft zustande gekommen, welche die Portierung des AmigaOS4 auf das Pegasos-Board absichert, oder gibt es noch immer irgendwelche Unstimmigkeiten?

Stefan1200: Kann man das Mainboard in einem microATX-Gehäuse betreiben? Reichen 150Watt?

Stefan1200: Gibt es bei Auslieferung Treiber für USB, Firewire, Modem und andere Schnittstellen und PCI/AGP-Karten?

Stefan1200: Wird die Radeon Grafikkarten Serie auch durch MorphOS unterstützt? Werden 3dfx Voodookarten unterstützt?

PEGASOS: Die Auslieferung der Entwicklersysteme beginnt innerhalb der nächsten 14 Tage.

PEGASOS: Basis CPU ist eine G3@400MHz

PEGASOS: Amiga OS4.0 benötigt als reines Produkt eines Drittanbieters keinerlei Verträge von uns.

PEGASOS: 150 Watt und ein MicoATX Gehäuse sind perfekt.

PEGASOS: Die vorhandenen Schnittstellen werden unterstützt.

PEGASOS: ATI und 3Dfx Karten werden unterstützt.

Stefan1200: Mich würde interessiern warum G3-G4 und nicht die vom

Stefan1200: Preis/Leistungsverhältnis bessern x86CPUs?

Stefan1200: Den die gibts am Markt ,was ja bei den Motorolachips nicht immer der

Stefan1200: Fall ist/war.

Stefan1200: hat wolf dietrich ( ehemalig geschäftzsführer phase5) was mit bplan zu tun ?

PEGASOS: PS Herr Dietrich steht/stand NIE in einem Zusammenhang mit bplan

Stefan1200: Is this true, that the implementation of OpenGL for MorphOS is being developed?If yes, when can we expect it.If not - will be StormMesa supported?

Stefan1200: have you already finally decided which developers get a dev machine?

PEGASOS: OpenGL will ship with the final version end 1Q2002

PEGASOS: Vielen Dank fuer das Interesse an unserem Produkt / Thank you for your interest in our product


Update: (17.06.2016, cg)

Logfile in der Meldung nachgetragen, da die Originale auf antibike.de und aug99.de nicht mehr online sind und nicht vom Web Archive erfasst worden sind. Herzlichen Dank an Jürgen Lucas für die freundliche Genehmigung. (ps)

[Meldung: 22. Jan. 2002, 17:07] [Kommentare: 31 - 24. Jan. 2002, 13:27]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
22.Jan.2002
Thomas Steiding (E-Mail)


e.p.i.c.: News about Feeble Files for Amiga 68k and PPC
The Feeble Files is currently in the final stages of betatesting for both 68k and PPC Amigas. We expect the game to be finished and go into production within the next week or so, which means the game should be shipping by early/mid February 2002. The Feeble Files will require an Amiga equipped with minimum a 68060, a 4 MByte GFX board and 32 MByte RAM but a PPC equipped Amiga is recommended.

Some users of the PPC version of EARTH 2140 MISSIONPACK:THE FINAL CONFLICT experienced problems with the game. The new update provided by Pagan Games is available from the download section of our website now and should eliminate these problems. However, if you did NOT experience any problems with THE FINAL CONFLICT please do NOT install this update. (ps)

[Meldung: 22. Jan. 2002, 16:33] [Kommentare: 11 - 23. Jan. 2002, 22:47]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
22.Jan.2002
Thilo Köhler (ANF)


Audio: Neues Audiobearbeitungsprogramm "Samplemanager"
Seit heute steht Version 0.10 meines Audio-Nachbearbeitungstools "Samplemanager" im Aminet zum Download bereit. Es lädt/speichert AIFF, WAV, MAUD, 8SVX, CDDA und RAW Samples und ist im "Audiomaster"-Stil gehalten, die Bedienung ist also sehr einfach und benutzerfreundlich. Die Bearbeitungsroutinen sind in hochoptimierten 68K Assembler geschrieben und sehr schnell.

Mit diesem Programm ist z.B. Folgendes möglich:
  • Aussteuern auf 0dB
  • Ein- und Ausfaden
  • Leerstellen am Anfang und Ende wegschneiden
  • Echtzeit-Effekte wie Compressor / Softclipper / Stereospreader/ Equalizer/ Enhancer/ Autotune
  • Sampleraten / Bitauflösung / Dateiformate konvertieren
  • Komplette Undo-History
Gegenüber der Version 0.9 wurden einige Bugfixes vorgenommen. Der Titellink führt direkt zur Aminet Suchanfrage. (ps)

[Meldung: 22. Jan. 2002, 16:21] [Kommentare: 14 - 24. Jan. 2002, 23:37]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
22.Jan.2002
Andreas Magerl (E-Mail)


Amiga Future: Anzeigen von nichtkommerziellen Gruppen zum Sonderpreis
Bei der Amiga Future bekommen Webmaster, Programmierer und Usergruppen, die nicht kommerziell arbeiten, Anzeigen zu einem Sonderpreis. Die Menge der Anzeigen ist je Heft allerdings begrenzt. Eine 1/8 Anzeige kostet so statt Euro 26,- netto für oben genannte Gruppen nur Euro 10,- brutto. Interessierte User sollten sich bitte so schnell wie möglich bei redaktion@amigafuture.de melden. (ps)

[Meldung: 22. Jan. 2002, 16:18] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
22.Jan.2002
Guido Mersmann (ANF)


Stellungnahme von Guido Mersmann zum AMIGAplus-Artikel "Tastaturadapter im Test"
Guido Mersmann schreibt:
AMIGAplus: Tastaturadapter im Test: Lyra vs. MMKeyboard

In der Ausgabe 01/2002 der AMIGAplus ist ein Vergleichstest zwischen den Tastaturadaptern Lyra und MMKeyboard abgedruckt. Leider haben die Redakteure weder die Informationen im Begleitbrief, noch die Dokumentation meines Produkts (MMKeyboard) oder mich als Autor zu Rate gezogen. Daher möchte ich hier dazu Stellung nehmen.

  1. Man gewinnt beim Lesen des Artikels den Eindruck, sowohl Lyra als auch MMKeyboard seien kommerzielle Produkte. Das ist falsch. Lyra ist kommerziell, MMKeyboard jedoch kostenlos über das Aminet (hard/hack/mmkeyboard.lha) als Giftware zu beziehen. Die Hardware kann mittels Bauanleitung für wenig Geld selbst erstellt werden. Ich biete lediglich zum Selbstkostenpreis eine fertige Hardware an, die ich aus Kostengründen für PS/2-Tastaturen und PS/2-Rechneranschlüsse ausgelegt habe. Da jeder Adapter Handarbeit ist, wären Sonderwünsche für mich als Privatmann nicht tragbar.

  2. Es wird behauptet, MMKeyboard sei nur an A4000-Modellen funktionstüchtig. Das ist falsch! Die von mir gelieferte Version ist zwar aus besagten Gründen nur mit PS/2-Anschlüssen ausgestattet, bietet aber die Möglichkeit, mittels sogenanntem PS/2 -> DIN Adapter, den es im PC-Fachhandel zu kaufen gibt, auch DIN-Tastaturen zu benutzen. Ebenso ist es möglich, MMKeyboard mit einem solchen Adapter an A2000, A3000 und A4000T Systemen zu betreiben. Selbst in A1200 Systemen lässt sich die MMKeyboard-Lösung integrieren, was aber bastlerisches Geschick erfordert.

  3. Der Artikel lässt den Leser im Glauben, MMKeyboard benötige einen Treiber, um zu funktionieren. Das ist falsch! Sowohl die bei mir zu erstehende Version, als auch die im Eigenbau konstruierte Version ist voll Plug&Play-fähig. Nach dem Anschluss verhält sich die Tastatur exakt wie eine Amiga-Tastatur. Da der Aufdruck der Tasten von denen einer Amigatastatur abweicht, ist, wie im Artikel richtig beschrieben, eine Keymap nötig, um dies auszugleichen. Da hierzulande sowieso eine Keymap verwendet wird, ist das kein Nachteil, zumal man so auch ausländische Tastaturen verwenden kann.

    Alleine durch das Anschließen von MMKeyboard an ein bestehendes System wird die komplette Tastatur, inklusive Resethandler, und einigen vordefinierten Tasten (ScreenFlip, Druck) aktiviert. Der Treiber dient lediglich dazu, die Sondertasten (Play, Pause, Standby, Sleep, www, ...) einzubinden, die sich mittlerweile auf vielen Tastaturen befinden. Außerdem werden die Passwortoption und andere Funktionen, die bei Lyra nicht vorhanden sind, mit dem Commodity eingebunden.

  4. Die Einstellungen der Oberfläche werden als kompliziert dargestellt. Das kommt daher, dass vor einem Gadget nur begrenzt Platz herrscht. Hätten die Redakteure mittels der Hilfe-Taste die Anleitung hervorgezaubert, wären sie auf eine ausführliche Erklärung jedes einzelnen Gadgets gestoßen. Ebenso wären alle obigen "Ungereimtheiten" geklärt worden. In der zweisprachigen Anleitung finden sich neben Bildern, Schaltplänen und Dokumentationen auch ein großer FAQ-Teil, der alleine schon alle angeblichen Schwächen von MMKeyboard ausgeräumt hätte. Außerdem bin ich immer gerne bereit, per E-Mail Fragen zu beantworten.
Ich persönlich empfinde Lyra nicht als Konkurrenz, da ich mit meinem Produkt kein Geld verdiene. Die Kosten für meinen Adapter (25 Euro) setzen sich aus Bauteilkosten, Porto, Verpackung und der inverstierten Arbeitszeit (=Freizeit) zusammen. Lyra kommt aus dem professionellen Lager und ist gewinnorientiert, während mein Projekt lediglich aus eigenen Bedürfnissen entstand, und durch die Wünsche von vielen Nutzern zu dem geworden ist, was es heute ist.

Zu guter Letzt möchte ich noch ein Wort an die Leute richten, die den Artikel und diese Stellungnahme gelesen haben. Ich empfehle jedem, der nicht in der Lage ist, einen Adapter zu bauen, sich frei zwischen den beiden System zu entscheiden. Wer die Multimedia-Tasten, einen Resethandler, ein Hardwarepasswort oder den Rechner per Tastatur ein- und ausschalten will, dem bleibt nichts anderes übrig als MMKeyboard zu benutzen. Das ist jetzt kein Eigenlob, sondern die Tatsache, dass es meines Wissens derzeit keine andere Amiga-Hardware gibt, die diese Zusatzfunktionen auch nur ansatzweise bietet. A1200 Besitzern ohne technische Kenntnisse oder Möglichkeiten empfehle ich Lyra, was ich auch bisher immer getan habe. Persönlich hatte ich noch keinen Kontakt zur Lyra-Hardware, höre aber von interessierten Amiganutzern nur Gutes über dessen Funktion und Qualität.

Guido Mersmann
Autor von:
AView, AFind, BoulderDaesh, GuideCheck, GuideFormat, Execute64, SiedlerBoot, R(equest), DVBControl, MCControl, Simplecat, AvailCPU, VBRControl, TrackDisplayClock, SnoopRouter, MMKeyboard... (ps)

[Meldung: 22. Jan. 2002, 15:50] [Kommentare: 35 - 25. Jan. 2002, 22:05]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]

21.Jan.2002
Cj-Stroker (ANF)


Musik: Neues Lied bei Amiforce
Auf Amiforce ist heute ein neues Lied erschienen. Alle Interessierten können es sich herunterladen und anhören. Das Lied ist in die Musik-Richtung Trance einzuordnen. Zu finden ist es in der Musik-Sektion. (ps)

[Meldung: 21. Jan. 2002, 20:35] [Kommentare: 12 - 23. Jan. 2002, 14:55]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
21.Jan.2002
Golem: IT-News


Golem: Gericht spricht Strato-Kunden Schadensersatz zu
»Hosting-Vertrag dem Mietrecht gleichzusetzen
Das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg hat mit Urteil vom 11.01.02 einem Kunden des zum Berliner Teles-Konzern gehörenden Hosters Strato zumindest teilweise Schadensersatz zugesprochen. Dieser hatte, nachdem Stratos Technologiepartner kpnQwest den Onlineshop auf Grund hoher Serverlast vom Netz nahm, auf Schadensersatz geklagt.«
Kompletter Artikel siehe Titellink. (ps)

[Meldung: 21. Jan. 2002, 17:20] [Kommentare: 2 - 21. Jan. 2002, 19:12]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
21.Jan.2002
Thomas Frieden (E-Mail)


Hyperion: Pressemitteilung zum Entwicklungsstatus von AmigaOS 4.0

AmigaOS 4.0 - Entwickungsstatus
Leuven, Belgien, 21. Januar 2002

Lassen Sie mich damit beginnen, allen in der Amiga Community alles Gute für das Jahr 2002 zu wünschen.

Wie bekannt ist, hat Hyperion Entertainment mit Amiga, Inc. ein Lizenzabkommen geschlossen, um OS4.0 für das PPC-basierte System zu produzieren.

Seit meiner Präsentation in Köln auf der Amiga 2001 am 17. und 18. November wurde Einiges an Fortschritt erzielt, was ich nun mitteilen möchte.

Einige Leute haben sich über das Fehlen von Reports beschwert, aber ich hoffe, ich kann mit Ihrem Verständnis rechnen, da wir alle sehr beschäftigt waren, sogar während der Weihnachtszeit, um Ihnen das fraglos ambitionsreichste OS-Update seit Amiga OS 3.0 zu bringen.

Es ist mir klar, dass einige Leute skeptisch sind wegen des Umfangs des Projekts, und weil ähnliche Versprechungen in der Vergangenheit häufiger gemacht wurden.

Diesen Leute möchte ich sagen, dass Hyperion Entertainment nicht leichtfertig Verträge abschließt, und dass wir bekannt dafür sind, kommerzielle Projekte und Auftragsarbeiten auf Windows, Mac, Linux, Amiga und Amiga DE/Elate ausführen zu können.

Wir haben ein wirklich imposantes Entwicklerteam von etwa 25 Leuten zusammen gebracht, bestehend aus vielen OS 3.5 und 3.9 Entwicklern, ergänzt durch einige sehr bekannte und respektierte Amiga-Entwickler.

Ich bin sehr erfreut mitteilen zu können, dass Dave Haynie zugestimmt hat, als technischer Berater zur Verfügung zu stehen.

Es wird sicher schwer sein, ein erfahreneres Team für diesen Job zu finden.

Wir können nicht garantieren, dass jeder einzelne Punkt in dieser Liste in der ersten Version von OS4.0 vorhanden sein wird, aber dies sind die Punkte, die wir in OS4.0 haben möchten.

Sie werden auch bemerken, dass zum ersten Mal in vielen, vielen Jahren grundsätzliche Arbeit an Intuition, einem der Kernelemente des AmigaOS, unternommen wird. Eine PowerPC-native Version von Intuition wird starke Geschwindigkeitsgewinne verzeichnen können.

Wir haben vor, OS4.0 größtenteils von Festplatte oder Flashrom zu laden (also kein festes ROM mehr). Dazu mehr in einem späteren Update.

OS 4.0 soll außerdem ohne Schwierigkeiten von CD installierbar sein, ohne ein schon installiertes OS3-System zu benötigen.

Da wir mehr Arbeit angenommen haben, als ursprünglich geplant (Intuition, etc.), und Einiges an Funktionalität, die für OS 4.2 geplant war, in OS 4.0 übernommen haben, bedeutet dies, dass der geplante Veröffentlichungstermin im Februar möglicherweise nicht eingehalten werden kann, aber wir glauben, dass das Endergebnis technologisch wesentlich befriedigender sein wird.

Ende Januar hoffe ich, den größten Teil der rechtlichen Belange für OS 4.0 hinter mich gebracht zu haben, so dass ich Sie mit häufigeren Fortschrittsberichten versorgen kann.

Es ist mir bewusst, dass Ihre Geduld über die letzten Jahre immer wieder hart auf die Probe gestellt wurde, und ich kann die Ungeduld und sogar Skepsis verstehen, aber ich kann Ihnen versichern, dass AmigaOS in guten Händen ist, und dass wir liefern werden.

Abschließend möchte ich jeden einladen, der (aus verständlicher Frustration über die Vernachlässigung des AmigaOS durch seine früheren Besitzer) sich entschlossen hat, die Zukunft in die eigene Hand zu nehmen, mit uns, statt gegen uns zu arbeiten.

Ben Hermans, LL.M
Managing partner, Hyperion Entertainment VOF

Amiga OS 4.0 vorläufige Featureliste

Exec Second Generation (Exec SG)
Exec ist der Kern des AmigaOS und ist in der aktuellen Version in 68k-Assembler geschrieben.
Momentan wird Exec in C nachgebaut und neue Funktionalität wird hinzugefügt, um den Einsatz von OS 4.0 auf jeder geeigneten PowerPC-Plattform zu ermöglichen.
Die folgenden Features sind geplant:
  • Hardware-Abstraktion
  • Virtueller Speicher
  • Neue Bibliotheken-Schnittstelle (shared libraries)
  • Resource tracking
  • Optional: Speicherschutz
  • Rückwärtskompatibilität zu WarpUp

"68k Just in Time"-Emulator

PPC-Nativer TCP/IP Stack
  • Implementiert als Systembibliothek.
  • Kompatibel mit der auf dem Amiga standardisierten "bsdsocket"-Schnittstelle, wie sie ursprünglich von AmiTCP definiert wurde.
  • Erweiterte Schnittstelle, um größere Kontrolle über die interne Arbeitsweise und Konfiguration zu erhalten.
  • Eingebauter DHCP-Client (z.B. für Kabelmodems).
  • Eingebauter Superserver (inetd).
  • IP filtering und Networking Address Translation.
  • Treiber für asynchrones PPP (für Modemnetze) und PPP über Ethernet ("PPPoE", für ADSL/T-DSL und Kabelmodems)
  • AmiSSL V2.0

PPC-Natives Filesystem (FFS2)
FFS2 ist ein vollständig rückwärtskompatible Neuimplementation des Fast File System in C. Es unterstützt Medien größer als 4 GByte, und ein neues Namensschema für Dateien/Verzeichnisse erlaubt lange Dateinamen (bis zu 108 Zeichen).

Plattenrettungs- und Restaurationswerkzeuge
Vollständige Werkzeuge zur Datenrettung und -Wiederherstellung, inklusive Salvage, Undelete, Unformat, Repair, RDBSalv, ReOrg/Defrag, Integritätsprüfung usw.

PPC-natives RTG-System
Das PPC-native RTG-System (basierend auf Picasso96 V3) erlaubt die Nutzung von modernen Grafikkarten im Amiga.
Treiber sind für gängige Zorro II/III-Karten geplant, außerdem für Permedia 2/3, Voodoo 3, Matrox G450/G550, und ATI Radeon.
Eine optimierte PPC-native Version der layers.library ist ebenso geplant.

Warp3D
Eine neue Version von Warp3D, die leistungsfähige low-level 3D-Schnittstelle, welche sowohl auf dem klassischen Amiga und der intent/AmigaDE-Plattform verfügbar ist, wird als neue Version in OS 4.0 enthalten sein, und wird es Programmierern erlauben, ihre 3D-Software schnell zwischen den Plattformen hin- und her zu bewegen.
Treiber für Permedia 2/3, Voodoo 3, Matrox G450/G550 und ATI Radeon sind geplant.

OpenGL 1.3 (Mesa 4.0.x)
OpenGL ist eine plattformübergreifende Highlevel-3D-Schnittstelle, ursprünglich entwickelt von Silicon Graphics.
Unterstützung für OpenGL 1.3 wird erreicht durch die Portierung des OpenSource-Projektes Mesa (welches inzwischen alle SGI Konformitätstests besteht). Es wird auf Warp3D aufgesetzt werden.

PPC-natives RTA-System (AHI)
Das RTA-System erlaubt die Benutzung von Soundkarten (PCI oder Zorro II/III).
AHI von Martin Blom ist der momentane de-facto-Standard auf dem Amiga, und eine PPC-native Version wird zur Unterstützung von Soundkarten angeboten, inklusive der Unterstützung von allen aktuellen Amiga-Karten, sowie Soundblaster 128 und Live.

PPC-natives Intuition und ReAction
Reaction ist das BOOPSI-basierte GUI-System für den Amiga, welches mit OS3.5 eingeführt und in OS 3.9 erweitert wurde.
Existierende Klassen werden erweitert oder neu implementiert, um ein besseres und konsistenteres Aussehen zu ermöglichen. Die Requester-Handhabung und Intuition Menüs werden erweitert werden.
Außerdem wird ein neues "Preferences"-System dem Benutzer mehr Kontrolle über weitere Aspekte der Benutzerschnittstelle ermöglichen.
Andere Merkmale:
  • Drag and Drop"-Unterstützung
  • Neues Ghosted"-Aussehen

Intuition soll folgende neuen Merkmale unterstützen (mehr sind noch in Planung):
  • Neue "DrawInfo" Farben
  • Erweiterte Fensterrahmen
  • Sich an die Auflösung anpassende Systemgadgets
  • Benutzerdefinierter Stil für Systemsymbole und 3D-Rahmen mit Unterstützung externer PlugIns
  • Konfigurierbares Aussehen für proportionale Gadgets
  • Neues "Disabled"-Aussehen für Gadgets (wo zutreffend)
  • GadTools-Erweiterungen (pop-up-Möglichkeiten für Cycle-Gadgets etc.)
  • Volle Benutzerkontrolle über die Workbench-Palette

SCSI-Treiber für SCRIPTS-basierte SCSI-Adapter

WarpInput API (Arbeitstitel)
WarpInput ist ein API, um Kontroller-Geräte anzusprechen (ähnlich wie z.B. DirectInput unter Windows). Es erlaubt Programmierern, Unterstützung für eine ganze Reihe von Eingabegeräten wie Tastatur, Maus, Joystick (Analog, Digital, USB), Trackballs, Playstation-Pads usw. mittels einer einheitlichen Programmierschnittstelle.

Minimaler USB-Stack

PPC-native Datatypes

Neue HDToolBox

Unterstützung von TrueType/OpenType Schriften
(ps)

[Meldung: 21. Jan. 2002, 16:12] [Kommentare: 116 - 25. Jan. 2002, 08:01]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
21.Jan.2002
Heise [Newsticker]


Heise: Bewährungsstrafe für verteiltes Rechnen
Wie am 29.12.2001 berichtet, stand der amerikanische System-Administrator David McOwen vor Gericht, weil er 1998 an der Universität Georgia auf mehreren Uni-Rechnern die freie Rechenleistung distributed.net zur Verfügung gestellt hatte. Die Universität verlangte ca. 415.000 US-Dollar Schadenersatz für die genutzte Datentransfer- und Rechenleistung.

Das Verfahren endete für David McOwen nun in einem Angebot des Staates Georgia, gegen eine Geldstrafe von 2100 US-Dollar und die Leistung von 80 Stunden gemeinnütziger Arbeit die weitere Strafverfolgung für mindestens ein Jahr auf Bewährung auszusetzen. Außerdem wird er nicht als vorbestraft gelten.
Heise-Artikel siehe Titellink. (ps)

[Meldung: 21. Jan. 2002, 14:58] [Kommentare: 1 - 22. Jan. 2002, 01:14]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
21.Jan.2002
WHDLoad


Installer: WHDLoad - Neue Pakete (bis 20.01.2002)
Mit WHDLoad können Sie Spiele, die nur für den Diskettenbetrieb gedacht waren, nun auf Ihrer Festplatte installieren. Folgende Pakete sind neu hinzugekommen bzw. aktualisiert worden:
  • 20.01.02 new: Magicland Dizzy (Codemasters) done by Abaddon
  • 20.01.02 new: Harlequin (Gremlin) done by Abaddon
  • 20.01.02 improved: D/Generation (Mindscape) supports CD³² version too
  • 20.01.02 fixed: Car Vup (Core Design) misc changes
(ps)

[Meldung: 21. Jan. 2002, 14:26] [Kommentare: 1 - 22. Jan. 2002, 11:31]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
21.Jan.2002
Funkschau


Funkschau: Kritik an erhöhter SMS Gebühr (Update)
»Verbraucherschützer und Politiker befürchten, dass die auf 0,19 Euro erhöhte SMS-Gebühr von T-Mobile vor allem jugendliche Verbraucher in die Schuldenfalle treibt.«
Kompletter Artikel siehe Titellink.

Weitere Meldungen zum Thema:
Netzzeitung: Künast will höhere SMS-Preise verhindern
PC-Welt: Kritik an SMS-Preiserhöhung
ZDNet: Kritik an höheren T-Mobile-Gebühren für SMS

Nachtrag:
Heise: SMS bei T-Mobile auch künftig ab 0,08 Euro
Die Proteste zeigen Wirkung. "Wie Telekom-Sprecher Stephan Broszio gegenüber heise online bestätigte, sollen Neukunden ab dem 1. Februar entscheiden können, ob sie einen Vertrag zu den alten oder neuen Konditionen abschließen wollen."
Kompletter Artikel siehe Link.

Weitere Meldung zur Kehrtwende:
onlinekosten.de: Telekom will mit Pauschaltarifen Kritik an SMS-Gebühren abwehren
teltarif.de: Telekom lenkt ein: Keine Preiserhöhung für SMS
(ps)

[Meldung: 21. Jan. 2002, 13:43] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
21.Jan.2002
Heise [Newsticker]


Heise: Kim Schmitz soll an Deutschland ausgeliefert werden (Update II)
Kim Schmitz kehrt voraussichtlich morgen vormittag nach Deutschland zurück, nachdem er in Thailand verhaftet wurde. Ihm wird vorgeworfen, Insidergeschäfte mit Letsbuyit-Aktien gemacht zu haben.
Heise-Artikel siehe Titellink.

Weitere Meldung zum Thema:
PC-Magazin: Kim Schmitz in Haft
Onlinekosten.de: Ex-Hacker Kimble macht sich mit Gründung des Kimpire lächerlich (Update)
Stern: Kimble wird noch diese Woche ausgeliefert
Spiegel: "Kimble" wird abgeschoben

Nachtrag 22.01.2002:
Heute wurde Kim Schmitz von Thailand nach Deutschland ausgeliefert und ist am Münchner Flughafen verhaftet worden. Laut des leitenden Oberstaatsanwaltes Manfred Wick ist Schmitz in die Justizvollzugsanstalt Stadelheim gebracht worden.
Auf seiner Webseite kimble.org hat Kim Schmitz inzwischen einen Online-Shop mit T-Shirts und Kaffeebechern eingerichtet.

Nachtrag 24.01.2001:
Stern: Kimble: Der Schweiger in U-Haft
(ps)

[Meldung: 21. Jan. 2002, 13:37] [Kommentare: 6 - 22. Jan. 2002, 22:29]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
21.Jan.2002
BusinessWeek


BusinessWeek: Apple Special
Bei BusinessWeek gibt es heute ein Apple-Schwerpunkt mit dem Titel "The Future of Apple". In dem Artikel werden auf einer Unterseite zum Beispiel verschiedene Punkte zum Thema GUI und einfacherer Computer anschaulich aufgeführt.

»Instead of starting out with hardware and software as the first design step, I said what we are going to need if we want to reach millions of people is to start with the question of what do people do with a computer, and how do they do it. What is the interface like? And then design the hardware and software to support that. This is why the Macintosh was unlike any commercial product that came before it. (Jef Raskin)« (ps)

[Meldung: 21. Jan. 2002, 12:53] [Kommentare: 3 - 23. Jan. 2002, 11:19]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
21.Jan.2002
Andreas Magerl (E-Mail)


Erinnerung an heutigen Chat mit bplan auf #AmigaFun
Wie bereits berichtet, findet heute um 19.00 Uhr auf dem IRC-Kanal #AmigaFun ein Chat mit Salvador Fernandez Gomez von bplan statt.

So können Sie den IRC-Kanal #AmigaFun erreichen:
  • IRC Server (so eingeben, OHNE "irc."): rollingrock.altnet.org
  • IRC Port: 6667
  • IRC Kanal: #amigafun
Falls der Server ausfallen sollte, können Sie auch Zugriff über folgenden Server erlangen: amigafun.ma.cx (Bitte ebenfalls ohne "irc." eingeben). (ps)

[Meldung: 21. Jan. 2002, 12:37] [Kommentare: 7 - 21. Jan. 2002, 21:54]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
21.Jan.2002
Faces of Mars (ANF)


freeCD: 'Kontakt' inkl. SelfHTML
Faces of Mars hat eine neue freeCD namens Kontakt herausgebracht. Enthalten ist SelfHTML, ein digitales Buch über Webseitenprogrammierung, inkl. HTML, Perl, dynamisches HTML, CGI, Perl, etc. Komplett in deutsch, auch mit Beispielen.

Desweiteren enthält diese CD Amiga Internet-Tools. Preis 3 Euro. (ps)

[Meldung: 21. Jan. 2002, 12:28] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]

21.Jan.2002
Steffen Häuser (ANF)


Screenshots von Quake 2 für Amiga
Quake 2 für Amiga ist leider noch nicht ganz fertig, aber um die Wartezeit zu verkürzen, sind nun eine Reihe von Screenshots verfügbar. Es handelt sich um Screenshots diverser "Quake 2 Mods", also Modifikationen des Grundspiels, die zeitgleich mit der eigentlichen Quake 2 Portierung in Amiga-Versionen erhältlich sein werden.

Die Screenshots sind zu sehen auf: Steffen Häuser (ps)

[Meldung: 21. Jan. 2002, 00:22] [Kommentare: 36 - 23. Jan. 2002, 14:19]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
20.Jan.2002
VWP News (E-Mail)


Audio: WaveTracer DS nun Freeware
Virtual Worlds Productions schreibt:
Der WaveTracer DS, ein umfangreiches Soundtool, das neben vielen bekannten und Standardfunktionen auch Surroundsound und -editing unterstützt, ist ab sofort als Freeware erhältlich und unter http://www.VirtualWorlds.de/WT/downloads.html kostenlos downloadbar.

Alle Copyrighthinweise, die auf Shareware bzw. einen kommerziellen Vertrieb hinweisen verlieren ihre Gültigkeit. Das komplette Paket darf ab so fort frei weitergegeben werden, sofern an den Dateien nichts verändert wurde.

Das Copyright bleibt unverändert bei VWP. Weiter Informationen zur Installation und zur Software selbst finden sich unter http://www.VirtualWorlds.de/WT/index.html.

Amiga: Wir bitten um Mithilfe!
Es besteht der begründete Verdacht, dass der ehemalige Distributor des WaveTracer DS mehr Einheiten verkauft hat als bei uns abgerechnet wurden. Um diese mutmaßliche Falschabrechnung detailliert belegen zu können, benötigen wir die Mithilfe all jener, die in den letzten Jahren den WaveTracer DS erworben haben.

Unter http://www.VirtualWorlds.de/form.html wurde ein Formular eingerichtet, in das anonym alle von uns dafür benötigten Daten eingegeben werden. Alternativ dazu kann das auch formlos per E-Mail geschehen: Wir möchten hier wissen, wann der WaveTracer DS wo zu welchem Preis gekauft wurde.

Für die Mühe möchte sich Virtual Worlds Productions schon jetzt bedanken.

Wir bedauern auch, dass die Weiterentwicklung des WaveTracer DS unter anderem auch deswegen eingestellt wurde, weil hier scheinbar kein nennenswertes Interesse mehr bestand. Das diese Annahme vermutlich falsch war, wird leider erst zu spät deutlich. (sd)

[Meldung: 20. Jan. 2002, 20:39] [Kommentare: 3 - 22. Jan. 2002, 12:39]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
20.Jan.2002
Matthias Münch (ANF)


AUG99: Zeigt her Eure Rechner
Matthias Münch schreibt:
Wir haben neues Projekt gestartet und wollen diesmal eine kleine Galerie von Euren Amiga Rechner aufbauen.

Eine sehr schöne Galerie über Eure Workbench gibt es ja bereits vom NoRiscNoFun-Team und wir wollen nun die passenden Rechner dazu sehen.

Bringt Euren Amiga vor die Kamera und schickt uns die besten Bilder entweder direkt per E-Mail oder nutzt unser Formular dafür. (sd)

[Meldung: 20. Jan. 2002, 18:15] [Kommentare: 6 - 21. Jan. 2002, 12:24]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
20.Jan.2002
Amiga Future


dynAMIte: Neuer Style - Enlightenment, Update polnischer Katalog
Am 20. Januar 2002 wurde für den Bomberman-/Dynablaster-Klon "dynAMIte" der Style "Enlightenment" veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um ein Grafik-Set, das von Druid II inspiriert ist und von Jupp3 erstellt wurde.

Außerdem wurde ein Update des polnischen Katalogs veröffentlicht.

Download: (sd)

[Meldung: 20. Jan. 2002, 18:15] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
20.Jan.2002
Amiga Future


AmigaOS: Kickstart-Guide
Am 19. Januar 2002 wurde auf "Peter's Amiga Home Page" ein englischsprachiger Guide über die Amiga-Kickstart-ROMs veröffentlicht. Aufgeteilt ist der Guide in folgende Abschnitte:

  1. What is a Kickstart Rom?
  2. What Kickstarts are there?
  3. What is in the Kickstart Rom?
  4. Installing a new Kickstart?
  5. The Early Startup Screen.
  6. Questions about Kickstart Roms.
  7. Tools and Utilities for Kickstart
(sd)

[Meldung: 20. Jan. 2002, 18:15] [Kommentare: 1 - 21. Jan. 2002, 20:13]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
20.Jan.2002
Amiga Future


Spiele: Neues Design der "Amiga Online Games"-Website
Über den Titellink kann ein Blick auf das neue Design der "Amiga Online Games"-Website geworfen werden.

Die Website informiert über Amiga-Spiele, die sich über Nullmodem, Modem oder TCP/IP spielen lassen, (sd)

[Meldung: 20. Jan. 2002, 18:15] [Kommentare: 3 - 21. Jan. 2002, 13:30]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
20.Jan.2002
Michael Böhmer (ANF)


USB: SUBWAY - Z4-Board zum Testen gesucht
Michael Böhmer schreibt:
Um die Kompatibilität der SUBWAY zu Clockports verschiedener Hersteller testen zu können, haben wir schon etliche Boards auf Tauglichkeit untersucht. An dieser Stelle an alle Freiwilligen, die mitgeholfen und ihr System zur Verfügung gestellt haben, vielen Dank!

Wir suchen nun noch dringend einen Z4-Board-Besitzer im Raum Landshut / München, der sein Board für diesen Zweck zur Verfügung stellen kann. Zeitaufwand ist ca. 30 Minuten, wir kommen zum Testen vorbei :)

Wäre schön, wenn sich noch jemand mit diesem Board fände.

Interessenten melden sich bitte bei mboehmer@e3b.de. (sd)

[Meldung: 20. Jan. 2002, 16:27] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
20.Jan.2002
Bernhard Wörner (ANF)


Audio-Nachbearbeitungstool: "Amplify" V1.1
Bernhard Wörner schreibt:
Seit heute steht Version 1.1 meines Audio-Nachbearbeitungstools "Amplify" auf meiner Homepage zum Download bereit.

Mit diesem Programm ist z. B. folgendes möglich:
  • Aussteuern auf 0dB
  • Ein- und Ausfaden
  • Leerstellen am Anfang und Ende wegschneiden
Gegenüber der Version 1.0a wurden einige Bugfixes vorgenommen.

"Amplify" steht als Binary für verschiedene 68k-CPUs ab dem 68020 und für PPC über den Titellink zum Download bereit. (sd)

[Meldung: 20. Jan. 2002, 16:24] [Kommentare: 1 - 20. Jan. 2002, 16:26]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
20.Jan.2002
Olaf Köbnik (E-Mail)


Amiga Arena: Interview Timo Kloss ("Inga")
Am 20. Januar 2002 hat Olaf Köbnik auf der Amiga Arena ein Interview mit Timo Kloss dem Entwickler des Grafik-Adventure-Entwicklunspakets "Inga" veröffentlicht.

Mit dem Entwicklungspaket "Inga", von Timo Kloss, besteht die Möglichkeit ohne Programmierkenntnise eigene Grafik-Adventures zu erstellen.

Die Amiga Arena sprach mit Timo Kloss über die Zukunft von "Inga", warum es in der angestrebten Version V1.0 vorerst nur bei 8-Bit Grafik-Unterstützung bleiben wird und was wir sonst noch erwarten dürfen.

Olaf Köbnik: «Mir scheint es, dass man mit "Inga" wirklich ansprechende und hochwertige Adventure-Spiele erstellen kann und ich hoffe es finden sich genug kreative User, die uns auf "Inga" basierende, neue Abenteuer für den Amiga bescheren werden!». (sd)

[Meldung: 20. Jan. 2002, 16:19] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
<- 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 -> ... 11

.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.