amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

04.Jan.2010



AROS: Kickstart-Bounty (erneut) in Angriff genommen
Nachdem die erste Phase des Kickstartersatz-Bountyprogramms ergebnislos wieder freigegeben werden musste, hat sich nun - wie angekündigt - Gary 'gaz' Pearman dieses Projektes angenommen, wofür er gegenwärtig bis zum 1. März dieses Jahres Zeit hat.

Hierfür bringt er 8 Jahre Erfahrung als Software-Entwickler mit, welche er hauptsächlich im Embedded-Bereich unter Linux mit der Programmiersprache C verbracht hat. Seine Fortschritte wird er im eigens dafür eingerichteten Blog Noise Monkey dokumentieren. (snx)

[Meldung: 04. Jan. 2010, 21:41] [Kommentare: 2 - 08. Jan. 2010, 18:20]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
04.Jan.2010



AmigaOS 4: Sprite-Creator für Hollywood
Alfkil Thorbjørn Wennermarks Sprite Creator für Hollywood orientiert sich u.a. am Bob-Editor von AMOS.

Download: spritecreator.lha (853 KB) (snx)

[Meldung: 04. Jan. 2010, 21:31] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
04.Jan.2010
Amigaworld.net (Webseite)


Crosscompiler-Toolchain für Linux und AmigaOS 4.1
Das im Archiv enthaltene Skript crossscript.sh erstellt unter Linux eine Crosscompiler-Toolchain für die Entwicklung von Software für AmigaOS 4.1. Die Datei distcode erledigt anschließend den Transfer der erzeugten Kompilate in die Ram-Disk des AmigaOS.

Download: distcode.lha (97 KB) (snx)

[Meldung: 04. Jan. 2010, 21:26] [Kommentare: 1 - 05. Jan. 2010, 09:48]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
03.Jan.2010
Amigaworld.net (Webseite)


AmigaOS 4: RunInUAE r2
Christopher Handleys RunInUAE ermöglicht unter AmigaOS 4 eine komfortablere Nutzung des Amiga-Emulators E-UAE. Letzterer muss bereits installiert sein. Zu den Neuerungen des Release 2 zählt u.a. das automatische Laden von Mehr-Disketten-Spielen.

RunInUAE ermöglicht es Ihnen, nahezu jedes ADF-Diskettenabbild oder auf der Festplatte installierte Amiga-Spiel bzw. -Programm ganz einfach dadurch mittels E-UAE zu starten, dass Sie es per Drag&Drop auf das App-Window des Programms oder auf das RunInUAE-Piktogramm im AmiDock ziehen. WHDLoad- und JOTD-JST-Spiele können zudem direkt per Doppelklick gestartet werden, was allerdings eine manuelle Einrichtung erfordert.

Changes in release 2 of RunInUAE:
  • Hopefully fixed HD installed games not starting for some people (please reinstall Workbench 3.1)
  • Added automatic loading of multi-disk games
  • Per-drawer & per-game config files now work with ADFs (bug fix)
  • Now opens an App Window for you to drop games on; easier than dropping them on its AmiDock icon
  • A new icon, thanks to David Braconnier
  • Improved installer & manual, thanks to user feedback
Download: RunInUAE_r2.lha (2 MB) (snx)

[Meldung: 03. Jan. 2010, 21:03] [Kommentare: 3 - 05. Jan. 2010, 14:14]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
03.Jan.2010
Andreas Falkenhahn (ANF)


Hollywood 4.5 erhältlich
Pressemitteilung: Airsoft Softwair freut sich bekanntgeben zu können, dass Hollywood 4.5 (Codename: Schneeflocke) ab sofort erhältlich ist. Hollywood 4.5 ist ein sehr großes Update, welches viele neue Features und Verbesserungen zu Hollywood 4.0 bietet. Besonderen Wert wurde bei dieser Veröffentlichung auf die zahlreichen Wünsche aus der Hollywood-Community gelegt. Es wurde versucht, so viele Wünsche der Benutzer wie möglich in diesem Update umzusetzen.

Hollywood 4.5 ist zweifelsohne die fortgeschrittenste Amiga Multimedia-Applikation. Hollywood ist extrem stabil, einfach zu benutzen und unglaublich flexibel. Zahlreiche Amiga-Benutzer rund um den Globus erfreuen sich seit Jahren an Hollywoods Multimedia-Power und auch professionelle, kommerzielle Firmen wie z.B. Ferrule Media setzen Hollywood höchst erfolgreich ein. Das beste Argument für Hollywood bleibt natürlich seine von den Schranken des Betriebssystems losgelöste Transportabilität: Hollywood liegt in gleichem Funktionsumfang auf mittlerweile acht verschiedenen Plattformen nativ vor. Darunter befinden sich: AmigaOS3, AmigaOS4, WarpOS, MorphOS, AROS (x86), Windows (x86), Mac OS X (PPC), Mac OS X (x86).

Unter den unzähligen neuen Features in Hollywood 4.5 befindet sich z.B. die Fähigkeit, mehrere Fenster zu öffnen (Skripte sind nicht mehr auf nur ein Fenster beschränkt!), Schriften können wie Bilder und Sounds nun direkt in das fertige Programm eingebunden werden (vorbei die Zeiten der umständlichen Schriftinstallation), Fenster können jetzt auch Alphatransparenz benutzen, Hardwarebeschleunigung für die Überblendeffekte (nur AmigaOS 4.1 und MorphOS 2), volle Unterstützung für die Zwischenablage, Laden und Speichern von GIF-Animationen, Speichern von AVI-Videos direkt aus dem Skript, Drag'n'Drop Unterstützung und vieles mehr.

Hier ist eine nicht vollständige Liste von neuen Features in Hollywood 4.5:
  • Unbegrenzt viele Fenster können geöffnet werden
  • Alle Schriften können ins Programm gebunden werden
  • Fenster können Alphatransparenz benutzen
  • Hardwarebeschleunigung für Überblendeffekte
  • Komplett neugeschriebener Displaymanager - nun viel flexibler!
  • Ressourcenmonitor um Speicherverbrauch zu überwachen
  • Extrem einfacher Zugriff auf die Zwischenablage
  • Laden und Speichern von GIF-Animationen
  • Erstellen von AVI-Videos über Skript-Befehle
  • Überblendeffekte können zur Laufzeit transformiert werden
  • Große Erweiterungen im Layerssystem
  • Unterstützung für Animationen mit Alphakanal
  • Drag'n'Drop Unterstützung
  • Neue Offscreen-Zeichenmodi für Animationen & Bilder
  • Benutzerdefinierbare Zieh- und Skalierregionen
  • Umschalten zwischen Vollbild- und Fenstermodus jetzt auch vom Skript aus möglich
  • OS-abhängige Funktionen (z.B. Tooltypes-Zugriff unter AmigaOS, Registry unter Windows)
  • Unterstützung für Matrizentransformation für Ebenen und Pinsel
  • 64-bit und CMYK-Bilder werden jetzt unterstützt (inkl. 16-bit Alphakanal)
  • Ebenen können Clipregionen verwenden
  • URLs können aus Skripten aufgerufen werden
  • 24bit IFF ILBM-Bilder können gespeichert werden
  • Erfolgreich getestet auf Snow Leopard und Windows 7!
  • Über 250kb neue Dokumentation
  • 10 neue Beispielskripte (über 70 insgesamt!)
  • Standardbibliothek umfasst über 470 Funktionen!
  • Viele weitere Änderungen, Optimierungen und Bereinigungen

Hollywood 4 ist Airsoft Softwairs ultimative Multimedia-Erfahrung und ein Must-have für jeden Amiga-User, der sein System mal richtig ausreizen möchte. Hollywood ist verfügbar als CD-ROM- und als Downloadversion. Wenn Sie die Downloadversion bestellen, müssen Sie ein ISO-Image herunterladen und auf CD brennen. Wenn Sie Hollywood schon besitzen, können Sie eine vergünstigte Upgradeversion erwerben.

Hollywood 4.5 ist die ultimative Brücke zwischen all den verschiedenen AmigaOS-kompatiblen Plattformen und den anderen zwei bedeutenden Desktopbetriebssystemen: Windows und Mac OS. Mit Hollywood können Sie Programme für alle diese Plattformen erstellen. Sie müssen nicht AmigaOS4 oder AROS besitzen, denn Sie können Programme für diese Plattform auch von Ihrer AmigaOS3-Installation aus erstellen. Sie brauchen nicht Mac OS X besitzen und können trotzdem Programme für dieses Betriebssystem erstellen. Nur Hollywood macht dies möglich! Wenn Sie mehr über Hollywood erfahren möchten, besuchen Sie bitte die Produktinformationsseite, die auch eine komplette Featureliste von Hollywood enthält.

All dies macht Hollywood zum Cross-Platform Multimedia Application Layer. Schließen Sie sich jetzt der Multimedia-Revolution an und bestellen Sie Ihre persönliche Version von Hollywood 4.5! (cg)

[Meldung: 03. Jan. 2010, 18:18] [Kommentare: 17 - 18. Jan. 2010, 19:28]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
03.Jan.2010
Amigaworld.net (Webseite)


PDF-Mini-Magazin: Monthly Page 9 / Interview mit Davy Wentzler
Die Monthly Page ist ein als PDF-Datei herausgegebenes englisches Mini-Magazin. Die aktuelle, dreiseitige Ausgabe enthält u.a. ein Interview mit Davy Wetzler (Audio Evolution). (snx)

[Meldung: 03. Jan. 2010, 11:39] [Kommentare: 1 - 03. Jan. 2010, 23:24]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
03.Jan.2010
Amigaworld.net (Webseite)


Instant Messenger: SabreMSN 0.62
James 'jahc' Carroll stellt eine weitere Vorabversion seines MUI-basierten MSN-Messengers SabreMSN für AmigaOS 3.x und AmigaOS 4 sowie AROS zur Verfügung.

Zu den Neuerungen der Version 0.62 zählt die Möglichkeit, mehrere Dateien gleichzeitig zu übertragen (wobei Dateiübertragungen unter AROS allerdings noch immer zum Absturz führen, ohne dass der Autor eine Erklärung dafür findet). Eine Übersicht sämtlicher Änderungen ist der Readme-Datei zu entnehmen. (snx)

[Meldung: 03. Jan. 2010, 11:31] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
02.Jan.2010
MorphZone (Forum)


MorphOS: iffilbm.demuxer 51.3
Michal 'rzookol' Zukowski hat seine Reggae-Klasse iffilbm.demuxer aktualisiert. Die Version 51.3 dient der Fehlerbereinigung.

Download: iffilbm.demuxer-51.3.lha (16 KB) (snx)

[Meldung: 02. Jan. 2010, 21:19] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
02.Jan.2010
amigafuture.de (Webseite)


Software-News: tinyulMUI 1.1, IRA 2.04 (Update)
Frank Wille hat eine neue Version von IRA veröffentlicht, ein portierbarer Disassembler für AmigaOS 3-Binaries. Außerdem gibt es mit dem MUI-basierten tinyulMUI ein Upload-Tool, mit dem sich Programme zu tinybld-basierten Programmable Interface Chips übertragen lassen, wie sie beispielsweise im Minimig verwendet werden.

Von beiden Programmen werden Umsetzungen für AmigaOS 3/4 und MorphOS angeboten.

Update: (02.01.2010, 19:50, cg)

Inzwischen steht Version 1.1 von tinyulMUI zur Verfügung, in der kleinere optische Probleme der graphischen benutzeroberfläche behoben werden. (cg)

[Meldung: 02. Jan. 2010, 18:55] [Kommentare: 3 - 03. Jan. 2010, 11:35]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
02.Jan.2010



PR-Kampagne: Hyperion kündigt neue Hardware an (4. Update)
Auf den vor zwei Tagen veröffentlichten Screenshots zur Firefox-Portierung Timberwolf war die Webseite a-eon.com zu sehen. Findige User hatten schnell herausgefunden, dass diese Webseite Ben Hermans von Hyperion Entertainment gehört und offenbar zahlreiche verklausulierte Hinweise auf Hyperions nächstes Projekt enthält.

Durch Anklicken der Grafiken auf jeder Seite legt man neue Texte frei oder gelangt zum jeweils nächsten Tipp (1.html, 2.html, 3.html, 4.html), jeden Tag wird a-eon.com um weitere kryptische Hinweise ergänzt. Immer wieder tauchen dabei die Begriffe "OMEN" bzw. ("OM"), "ENIGMA" und "AEON" auf, mit denen Anwender im englischsprachigen Raum seit Tagen aussagekräftige Anagramme zu bilden versuchen.

Der heute hinzugekommene Hinweis spielt wieder mit diesen Begriffen, und zeigt dann den Text "Have you figured it out yet?" ("Sind Sie schon dahinter gekommen?") an. Der I-Punkt bei "it" ist allerdings etwas dunkel geraten - fährt man mit dem Mauszeiger darüber, erfolgt die Reaktion: "Oh nein! Sehen sie sich das nicht an!" ("Oh no! Don't look at that!").

Wer diese Warnung ignoriert und sich den I-Punkt genauer ansieht wird feststellen, dass es sich dabei um ein stark verkleinertes Foto handelt. Ein Foto, das offenbar einen Ausschnitt eines Motherboards darstellt. In einem Beitrag auf amigaworld.net äußert Hans-Jörg "Rogue" Frieden, dass es sich um mehr als "nur" neue Hardware handle, ausführlichere Informationen seien ab morgen verfügbar.

Update: (02.01.2010, 15:40, cg)
Laut Mitteilung im belgischen Staatsblatt (PDF-Dokument) wurde das Unternehmen A-EON im April 2009 von Ben Hermans und den beiden Briten Robert Trevor Dickinson (auf amigaworld.net als "TrevorDick" aktiv) und Anthony Moorley gegründet.

2. Update: (03.01.10, 12:14, snx)
Inzwischen ist nahezu das ganze Mainboard zu sehen, zudem wurde auf dem Server eine weitere Grafik entdeckt, die offenbar einen Teil eines Gehäuses zeigt.

3. Update: (03.01.10, 13:52, snx)
Als weiterer Hinweis von Hans-Jörg Frieden kommt hinzu, dass es sich bei den Steckplätzen um zweimal PCIe x16, dreimal PCIe x1, zweimal PCI 33 MHz und schließlich einen "Xorro"-Steckplatz handelt, der sich in Verlängerung des letzten PCIe-1x-Slots befindet. Alle 16 Lanes des PCIe x16 lassen sich allerdings nur dann nutzen, wenn nur einer der beiden Slots belegt ist, ansonsten werden zweimal je acht Lanes genutzt.

Die der heutigen Seite zugrundeliegende Javascript-Datei (4.js) bestätigt zudem, dass es sich um einen PowerPC-Prozessor handelt - gemäß einer weiteren bereits vorab auf dem Server gefundenen Grafik wohl einer mit mehr als einem Kern. An der zweiten verdeckten Position auf dem Mainboard befindet sich ein Chip, der offenbar "Xena" heißt und möglicherweise einen "Customchip" darstellt.

4. Update: (04.01.10, 16:50, cg)
Das heutige Update enthält einige Ausführungen zum Thema "Custom Chips". Die Amiga-Hardware sei schon immer etwas besonderes gewesen, und mit diesem neuen Projekt wolle man das Konzept der Custom Chips weiterentwickeln. Offenbar scheint der Chip in irgendeiner Funktion programmierbar bzw. konfigurierbar zu sein - Zitat: "Wir werden euch nicht erklären was X tun kann, ihr werdet es uns erklären". Laut Hans-Jörg "Rogue" Frieden handelt es sich jedoch nicht um ein FPGA. Erstmals wird "Nemo" als Bezeichnung für das Motherboard verwendet.

Im Anschluß an den Text ist noch eine kleine, scheinbar komplett schwarze Grafik zu finden, die jedoch den Text "What comes beyond beyond computing?" enthält.

Der HTML-Quelltext dieser und der nächsten Seite enthält außerdem noch zahlreiche, allerdings recht kryptische Hinweise und Anspielungen mit reichlich Zitaten aus der griechischen Mythologie. Laut Hans-Jörg Frieden stünden nun genug Informationen zur Verfügung, um große Teile der noch fehlenden Fakten zu erraten.

Einige konkrete Hinweise gibt es dann doch noch (aus dem Quelltext von 6.html): "Okay, okay - ihr wollt etwas Handfesteres? Ich kann hier nicht so viel verraten, also lasst uns einige Gerüchte ansprechen: Nein, ihr habt dieses Motherboard noch nirgendwo gesehen. Es ist ein Desktop-Motherboard. Nein, die A-EON-Partner haben das Nemo-Board nicht in ihrer Garage entwickelt, und es ist auch kein Evaluation-Board. Schön. Es wurde von einem erfahrenen Entwickler-Team nach A-EONs Spezifikationen entworfen. Es ist "High-End"-Hardware. Nein, es verfügt nicht über die Anzahl Prozessor-Kerne die ihr vermutet - egal von welcher Zahl ihr ausgeht. Zumindest nicht notwendigerweise. Nein, wir können noch kein Datum für die Auslieferung nennen. Ja, es wird in naher Zukunft sein. Ja, die Software-Entwickler haben funktionierende Exemplare mit denen sie arbeiten können. Ja, es ist die mächtigste ("most powerful") AmigaOS-Hardware aller Zeiten. Mit großem Abstand. Wie ich sagte, "High-End". Ja, sie wird mit einem Gehäuse ausgeliefert. Wir produzieren einen Computer, nicht nur ein Motherboard. Ja, Nemo IST nur der Anfang."

Die restlichen Informationen zu Nemo, die man zu diesem Zeitpunkt bereits verraten könne, sollen morgen veröffentlicht werden. (cg)

[Meldung: 02. Jan. 2010, 14:13] [Kommentare: 308 - 13. Feb. 2010, 23:39]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
02.Jan.2010
Amigaworld.net (Forum)


AmigaOS 4: EasyUAE 1.2
Nach der Betaversion hat Costel 'Cyborg' Mincea nun einen ersten Release Candidate seiner Benutzeroberfläche für den Amiga-Emulator E-UAE veröffentlicht. Das Bounty-Projekt ist gegenwärtig mit 316,34 Euro dotiert.

Download: easyuae-1.2.lha (1 MB) (snx)

[Meldung: 02. Jan. 2010, 11:47] [Kommentare: 9 - 30. Jan. 2010, 22:30]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
02.Jan.2010
Bobic^BTTR (ANF)


4Sceners.de: Demos des Jahres 2009
Wie schon in den vergangenen Jahren, so kürt die Demoszene-Webseite 4Sceners.de auch für 2009 die besten Demos und Intros der vergangenen 12 Monate.

Erneut ist die Kategorie "Oldskool-Demo" mit Amiga-Demos gespickt, wobei Jesus Christ Motocross von den Gruppen Nature und Traktor als Sieger gekürt wurde. Ebenfalls vertreten sind Lightshaft, Luminagia, Walking in Circles und Step by Step. (snx)

[Meldung: 02. Jan. 2010, 09:02] [Kommentare: 1 - 02. Jan. 2010, 12:54]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
01.Jan.2010
David Brunet (ANF)


Neue Artikel auf der Obligement-Webseite
In den letzten zwei Monaten wurde die Webseite des französischen AmigaOS- und MorphOS-Magazins Obligement um die untenstehenden Beiträge erweitert.

Wer das Magazin mit Übersetzungen einzelner Beiträge in andere Sprachen unterstützen könnte, möchte sich mit David Brunet in Verbindung setzen.
  • Amiga/MorphOS news of November/December 2009
  • Old news from September/October 1997 and November/December 1997 and their relatives articles
  • Review of Open Tyrian
  • Review of Quake
  • Review of Amiga Forever 2008
  • Hardware: Indivision ECS
  • File: The year 2000 problem and the Amiga
  • File: History of the Amigan year 1997 (update)
  • Tutorial: Enhance a Mac mini G4
  • Tutorial: Create themes for AmigaOS 4.1
  • Tutorial: Utilisation of RDBrecov
  • Tutorial: Boot up MorphOS 2.4 from an USB key on Mac mini G4
  • Special quiz about the year 1994, 1995 and 1996
Articles in english :
  • File: The year 2000 problem and the Amiga
(snx)

[Meldung: 01. Jan. 2010, 18:54] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
01.Jan.2010
pegasosforum.de (Webseite)


MorphOS: Skin "Simply Black", deutsche Übersetzung für SCANdal

Simply Black

Simply Black ist ein MorphOS-Skin Paolo "Jambalah" Russo (Screenshot)

Download: simplyblack-1.0.lha (720 KB)

Aktualisierte deutsche Übersetzung für SCANdal

Hans-Jörg 'Otti' Ottinger stellt eine aktualisierte Fassung seiner deutschen Katalogdatei für das Scan-Programm SCANdal zur Verfügung.

Download: Scandal-de.lha (40 KB) (cg)

[Meldung: 01. Jan. 2010, 15:38] [Kommentare: 2 - 01. Jan. 2010, 16:41]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
01.Jan.2010



AmigaOS 4: Neue Screenshots der Firefox-Portierung Timberwolf
Hans-Jörg und Thomas Frieden arbeiten an einer Firefox-Portierung für AmigaOS 4.1, welche die Bezeichnung Timberwolf tragen wird. Inzwischen funktioniert das Lesezeichen-System sowie die Firefox-eigenen "Popup-Windows", die unter anderem für die Darstellung der Menüs (Screenshot) und Help-Bubbles (Screenshot) verwendet werden.

Hans-Jörg Frieden erläutert, dass man in letzter Zeit mit anderen Projekten sehr beschäftigt gewesen sei und deswegen nicht so schnell Fortschritte erzielen konnte wie erhofft. Die Veröffentlichung einer Alpha-Version sei dennoch für die nahe Zukunft ("soonish") geplant. (cg)

[Meldung: 01. Jan. 2010, 15:17] [Kommentare: 28 - 05. Jan. 2010, 13:50]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
31.Dez.2009
MorphZone (Forum)


MorphOS: Weiteres PowerBook-G4-Video
Harry 'Piru' Sintonen hat ein weiteres Video bereitgestellt, das eine interne Entwicklerversion von MorphOS auf einem PowerBook G4 (Revision E) von Apple zeigt. Weitere Daten des Notebooks: 1,67 GHz, 2 GB DDR2-RAM, 250-GB-Festplatte, DVD-RW-Laufwerk, Radeon-Grafikkarte 9700M mit 128 MB Speicher.

Download: PowerBook-G4-MorphOS-3-newyear-teaser.avi (35 MB) (snx)

[Meldung: 31. Dez. 2009, 21:55] [Kommentare: 13 - 02. Jan. 2010, 22:33]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
31.Dez.2009
André Pfeiffer (ANF)


Indivision ECS: Video des Betriebs mit zwei Monitoren
Unter dem Titellink präsentiert André 'Ratte' Pfeiffer ein Foto sowie ein Video der allmählich Formen annehmenden Verwendung des Indivision ECS zur Darstellung eines sich über zwei Monitore erstreckenden Bildschirms. (snx)

[Meldung: 31. Dez. 2009, 18:38] [Kommentare: 3 - 03. Jan. 2010, 00:06]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
31.Dez.2009



Textadventure: An Amiga Christmas Story
"An Amiga Christmas Story" ist ein in AMOS geschriebenes Textadventure, das eigentlich für den Weihnachtsspiele-Wettbewerb gedacht war aber dann zu spät fertig wurde. Der Autor beschreibt den Umfang als "erstes Kapitel einer längeren Geschichte, die irgendwann später veröffentlicht werden wird".

Das Spiel sollte auf jedem Amiga mit mindesten 512 KB RAM funktionieren, ab einem Megabyte ist auch eine Installation auf Festplatte sinnvoll. Das ZIP-Archiv enthält sowohl eine ADF-Datei als auch eine LhA-Archiv für die Installation auf Festplatte. (cg)

[Meldung: 31. Dez. 2009, 15:44] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
31.Dez.2009



MorphOS: Scanner-Anwendung SCANdal 1.3-stable
Michal Zukowski stellt ein Update seiner Scanner-Software SCANdal zur Verfügung. Änderungen in Version 1.3-stable:
  • Autocrop (works best with LineArt mode)
  • Autoconnect tooltype, Connect button
  • TIFF and PDF saver
  • Fixed JPEG saver
  • Sketch plugins support (NOTE: do not use plugins from MorphOS 2.4, latest plugins are included in SCANdal archive, plugins don't work with 1.4.5)
  • Fixed Mode list (for gt68xx driver)
  • Fixed DPI Radio (for gt68xx driver)
  • Settings window
  • Autoincrement filenames
(cg)

[Meldung: 31. Dez. 2009, 15:34] [Kommentare: 1 - 03. Jan. 2010, 10:43]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
31.Dez.2009
Amigaworld.net (Webseite)


BOH: Underground-Theme
Für sein kommerzielles Arcade-Spiel BOH stellt Simone Bevilacqua mit "Underground" ein weiteres Theme zur Verfügung. Des weiteren besteht für Grafiker die Möglichkeit, durch eigene Theme-Beiträge das Spiel kostenlos zu erhalten. (snx)

[Meldung: 31. Dez. 2009, 09:31] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Dez.2009
Andreas Magerl (ANF)


Amiga Future: Weitere Downloads online
Dem Download-Bereich der Amiga-Future-Homepage wurden in den folgenden Kategorien weitere Dateien hinzugefügt: C64 Digital Talk, WinUAE, Videos, Spiele- bzw. Anwendungs-Demoversionen, Spielekiste Extra sowie APC&TCP FD. Neuzugänge sind mit einem Sonnensymbol gekennzeichnet. (snx)

[Meldung: 30. Dez. 2009, 14:27] [Kommentare: 1 - 30. Dez. 2009, 23:18]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Dez.2009
Mario Heide (ANF)


Podcast: Interview mit Christian Krenner
Die aktuelle Ausgabe des Podcastes für alternative Computersysteme, pofacs.de, beschäftigt sich mit dem ultimativ ausgebauten Amiga 600 von Christian Krenner.

In dem deutschsprachigen Interview berichtet er von den Beweggründen und Hürden beim Umbau seines bekannten Amigas. (snx)

[Meldung: 30. Dez. 2009, 08:24] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Dez.2009
www.a1k.org (ANF)


Sammelbestellung: Mauspad mit "Amiga Checkmark"-Motiv
Bei APC&TCP wird derzeit eine Sammelbestellung für ein "offizielles a1k.org-Mauspad durchgeführt", das als Motiv im Wesentlichen den bekannten "Amiga-Haken" enthält (Bild). Ein Exemplar ist für 7,80 Euro (zzgl. Versandkosten) zu haben.

Es werden mindestens 50 Bestellungen benötigt um eine Serie produzieren zu lassen, alle Bestellungen müssen im voraus bezahlt werden. Offensichtlich fehlen noch einige Bestellungen um die erforderliche Mindestmenge zu erreichen, bis zum 05.01.2010 werden noch Bestellungen angenommen. (cg)

[Meldung: 29. Dez. 2009, 14:40] [Kommentare: 9 - 30. Dez. 2009, 11:03]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Dez.2009
Amiga Future (Webseite)


ViewHTTPPic aktualisiert
ViewHTTPPic lädt Dateien aus dem Internet herunter und übergibt sie an ein anderes Programm. Der Autor nutzt es, um beim Surfen mit IBrowse auf einem AGA-Screen mit bspw. 3 Bit Tiefe einzelne Bilder auch auf einem eigenen 8-Bit-Bildschirm etwa mit Multiview betrachten zu können. Das nun veröffentlichte Update bereinigt einen Fehler.

Download: ViewHTTPPic.lha (36 KB) (snx)

[Meldung: 29. Dez. 2009, 09:26] [Kommentare: 10 - 03. Jan. 2010, 23:35]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Dez.2009
Amigaworld.net (Webseite)


AmigaOS 4: Web-Browser OWB 3.22
Jörg Strohmayer stellt ein Update seiner Portierung des Origyn Web Browser für AmigaOS 4 zur Verfügung, welches eine Reihe von Fehlern behebt und nun auf der SVN-Version 1202 basiert. Benötigt wird die expat.library sowie mindestens AmigaOS 4.0, für einige Funktionen jedoch die Version 4.1.

Download: owb.lha (13 MB) (snx)

[Meldung: 29. Dez. 2009, 08:50] [Kommentare: 8 - 31. Dez. 2009, 14:44]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
1 238 470 ... <- 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 -> ... 490 718 951 [Archiv]
 
 Aktuelle Diskussionen
.
aros-exec.org offline?
RTG Anzeige unter AmigaOS 4.1
AmigaOS 4.1 Update 2 unter WinUAE
Dateien mit der Endung CT bzw. CD
G5 OSX und MorphOS
.
 Letzte Top-News
.
Cloanto: Amiga Forever und C64 Forever 9 "R2" (27. Nov.)
MorphOS: E-Mail-Programm Iris 1.0 (23. Nov.)
Ben Hermans wieder offiziell Hyperion-Direktor (05. Nov.)
Printmagazin: Amiga Future, Ausgabe 153 (05. Nov.)
Polnischer Händler: Plötzlicher Rückzug von amiga.net.pl/bitronic.pl (Update) (05. Nov.)
3D-Druck: "Screenshot" aus IK+ (04. Nov.)
AmigaOS 4.1: DvPlayer V54.7 veröffentlicht (01. Nov.)
Produktankündigung: 7-bit-Turbokarte 'Wicher 520EC' für Amiga 500/500+ (31. Okt.)
Verschlüsselungsprotokoll: AmiSSL 4.11 (AmigaOS 3/4) (31. Okt.)
Rechtsstreit: Cloanto zieht Einwand gegen Intellivisions Amico-Konsole zurück (31. Okt.)
.
 amiga-news.de
.
Hauptseite konfigurieren

 
 
.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.