amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

14.-16.02.20 • AmigaWinterTreffen • Großensee
04.-05.04.20 • Retropulsiv 15.0 • Augsburg
27.-28.06.20 • Amiga 35 • Hilversum/Amsterdam (Niederlande)

16.Okt.2000
Stefan Blixth per eMail


Neue Software-Updates auf der OnyxSoft Homepage
Folgende Programme sind bei OnyxSoft in einer neuen überarbeiteten Version erhältlich:
  • BackUp Version 1.2
    Eine intelligente Cleanup-Funktion wurde hinzugefügt, um überholte Dateien automatisch zu aktualisieren sowie eine Statusanzeige für aktuell laufende Operationen.
  • Detris Version 3.0
    Dieses Spiel wurde von grundauf neu geschrieben und bietet einen guten Tetris-Klone mit potentiellem Suchtfaktor. Ein Geheimtipp von OnxySoft.
  • DRemind Version 1.56
    Der Programm-Installer ist nun Dank Alexander Döller erhältlich. Repariert wurden einige Programmfehler in den einzelnen Einstellungen.
  • MultiRen Version 1.42
    Es ist jetzt durch eine gesetzte Markierung im Setup möglich, #?.info- Dateien automatisch umzubenennen.
  • TheMPegEncGUI Version 2.05
    Hinzugefügte Optionen für Pegase und Lame. Die Requester öffnen sich jetzt parallel zum TMPEGUI geöffneten Fenster auf dem Bildschirm.
Weitere Informationen: Es wird einige servertechnische Veränderungen geben. Sobald diese bekannt sind, werden wir Sie darüber informieren. Bis dahin können Sie Ihren Amiga mit dem neuen Detris3 warmhalten und entsprechende Kommentare einfliessen lassen. (ps)

[Meldung: 16. Okt. 2000, 10:33] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
16.Okt.2000
David Conolly per E-Mail


Neunte Ausgabe des Amiga Survivor Magazines erscheint
Laut Informationen von David Conolly, dem Herausgeber des Amiga Survivor Magazines ist die neunte Ausgabe des Printmagazines für Ende Oktober frisch aus den Druckereien zu beziehen. Diese werde eine Version von Max Rally beinhalten. Ausgabe 10, die Ende November erscheint, wird das Spiel Cosmo's Fun Class beilegen. Schliesslich wird Ausgabe 11 einen Teil des bekannten Amiga Future Magazines zusammenführen und als besondere Weihnachtsüberraschung einen 68-seitigen Special einschliesslich eines (oder zweierlei) geheimgehaltener Geschenke geben. In Kürze wird auch eine Website unter: http://www.amigasurvivor.com erscheinen. Für's erste kann man derzeit in eine Egroups-Mailingliste eintragen lassen. (ps)

[Meldung: 16. Okt. 2000, 09:04] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
16.Okt.2000
SFXSoft


Cross-Upgrade auf EZP@gerNG für registrierte EZPager-Anwender
Registrierte Anwender des EZPagers, die den Vorgänger des EZP@gerNG als Vollversion bis zum 31.10.1998 erworben haben (V1.1 bis V1.11), können jetzt von einem speziellen Cross-Upgrade-Angebot Gebrauch machen. Nähere Informationen finden Sie unter dem Titellink. (ps)

[Meldung: 16. Okt. 2000, 09:04] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
16.Okt.2000
Sebastian Bauer


Software Updates von Sebastian Bauer
Auf der Website von Sebastian Bauer finden Sie neue Versionen von Atari800 (1.2), html.datatype(0.12), SimpleHTML (0.12) und SimplePac (1.3). (ps)

[Meldung: 16. Okt. 2000, 09:04] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
16.Okt.2000
GeoWorld


GeoWorld News
Das Update 12 wird sich leider noch bis Ende Oktober/Anfang November verzögern. Die erweiterten Geschichtsdaten haben inzwischen bereits einen reinen Textumfang von 211 KByte erreicht. Zu einzelnen Ländern sind mehr als 300 Zeilen Text vorhanden, welche in der aktuellen GeoWorld-Version nicht vollständig angezeigt werden. Deshalb ist auch noch eine kleine Änderung am eigentlichen Programm erforderlich. Für die längere Wartezeit wird der User mit den aktuellsten Daten zu den Politikern entschädigt. (ps)

[Meldung: 16. Okt. 2000, 09:04] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
16.Okt.2000
JOTD Patch & Installers


Neue JST Version 4.2 erschienen
JST ist in Version 4.2 erschienen. Wer alte Spiele auf neueren Systemen zum Laufen bringen will, wird JST schätzen, denn viele Disketten-Programme können durch JST auf Festplatte installiert werden.

Download: jst.lha (ps)

[Meldung: 16. Okt. 2000, 09:04] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
16.Okt.2000
Olaf Köbnik per eMail


Amiga Arena News
In Zusammenarbeit mit Denis Unger ist FLM zum einmaligen Sonderpreis von DM 10,- in der Amiga Arena erhältlich. FLM ist ein Fremdsprachenprogramm, welches als Wörterbuch, zum Textübersetzen und zum Lernen von Vokabeln genutzt werden kann. FLM beinhaltet einige Englisch/Deutsch Wörterbücher mit ca. 175000 Einträgen.

Ein Interview mit Denis Unger ist ebenso online. (ps)

[Meldung: 16. Okt. 2000, 08:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
16.Okt.2000
dEFToNE im ANF


SMSEngineer V1.0.6
Am 14. Oktober 2000 wurde die Version 1.0.6 von SMSEngineer veröffentlicht. Gegenüber der Version 1.0.5 hat sich folgendes geändert:
  • Änderung: Leichte Änderung der GUI.
  • Neu: Tooltype zur Einstellung der Default Signatur.
  • Bugfix: Die Signatur wird nun verschickt.
Das Programm benötigt MUI V3.8+, einen TCP/IP-Stack sowie verschiedene zusätzliche MUI-Klassen, die im Readme aufgeführt sind.

Zu finden ist das Programm im Aminet(comm/tcp) sowie auf der neuen Homepage unter http://blitz-engineers.virtualave.net/.

Download: SMSEngineerMUI.lha, Readme (sd)

[Meldung: 16. Okt. 2000, 06:42] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
16.Okt.2000
Amiga Future


Amiga Future nun auch in englisch
CS&E und Amiga Future haben eine Vereinbarung zur Publikation einer englischen Version des Amiga-Spielemagazins "Amiga Future" geschlossen.

Die Amiga Future wird Anfangs als ein Teil der Amiga Survivor erscheinen, aber nach wenigen Ausgaben wird es als eine eigenständige Publikation unter dem Amiga Future UK Namen erscheinen.

Die komplette Ankündigung, mit weiteren Informationen, ist im News-Bereich der Amiga Future-Website zu finden. (sd)

[Meldung: 16. Okt. 2000, 06:42] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
16.Okt.2000
Blittersoft


Zusammenarbeit Blittersoft und KDH Datentechnik
Blittersoft hat mit KDH Datentechnik eine Vereinbarung getroffen, nach welcher KDH Datentechnik exklusiver Distributor für Deutschland von durch Blittersoft veröffentlichte Amiga-Spiele wird. Im Gegenzug wird Blittersoft der englische Distributor für von KDH Datentechnik veröffentlichten Programmen, wie beispielsweise "Taifun". (ps)

[Meldung: 16. Okt. 2000, 06:42] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
15.Okt.2000
Andreas Steup im ANF


Strandball Kolumne
In seiner aktuelle Strandball-Kolumne beschäftigt sich Andreas Steup u.a. mit den PCI-Boards, dem Falke-Verlag, den Milan II und .NET von Microsoft. (sd)

[Meldung: 15. Okt. 2000, 09:31] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
15.Okt.2000
Rüdiger Engel


Amiga im Bayrischen Rundfunk
Rüdiger Engels Interview mit Claus Kruesken, das am Samstag zwischen 20 und 24 Uhr stattgefunden hatte, war offenbar ein voller Erfolg. Sogar in der An- und Abmoderation der Sendung wurde der Amiga erwähnt.

Wer das Interview selbst nicht verfolgen konnte, kann es sich als MP3-Dateien downloaden und anhören. Es stehen 3 MP3-Dateien zum Download:
(mj)

[Meldung: 15. Okt. 2000, 09:23] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
15.Okt.2000
Michael Lünse


Erweiterungen für YAM
Michael Lünse hat am 12. Oktober 2000 seine Seite mit Erweiterungen für YAM aktualisiert. Derzeit sind folgende Skripts vorhanden:

attinfo V2.13 (07-Sep-2000)
Erstellt von Anlagen eine Logdatei Die Logdatei wird anschließend angehängt.

MuYaReq V2.10 (07-Okt-2000)
Bearbeiten einer E-mail per Requester.

Geändert hat sich in dieser Version folgendes:
  • Internes Problem beim Erstellen der Verzeichnise beseitigt.
  • Info Text zugefügt.(Zu sehen in der Statuszeile beim Speichern der Anlagen).
  • Deutsche Quit Knöpfe übersetzt.
listinfo V1.00 (24-Sep-2000)
Gebe den Namen der Liste ein. Infos per Requester.

Expolder V1.3 (11-Okt-2000)
Im & Exportieren von Postfächern.

Geändert hat sich in dieser Version folgendes:
  • Fehler Requester zugefügt, wenn exportierte Datei nicht gefunden wird.
Dogy V1.2 (12-Okt-2000)
Toolbar für alle vier Add-ons. Benötigt MUIRexx.

Geändert hat sich in dieser Version folgendes:
  • Die Toolbar benutzt nun die Info-Dateien der Add-ons. Wenn eines oder mehrere Add-ons nicht in C: installiert sind erscheint auch kein Icon in der Toolbar.
Nachtrag 17.10.2000
Meldung im Datums- und History-Angaben ergänzt. (sd)

[Meldung: 15. Okt. 2000, 09:19] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
15.Okt.2000
CyberGFX


Update der Elbox-Treiber
Am 15. Oktober 2000 hat Vision Factory Developement ein Update der Virge-Treiber für das Mediator-Board von Elbox veröffentlicht. Das Update enthält kleine Änderungen und erweitert die Treiber um die Unterstützung von 2MB-Karten.

Download: CGXV3_Elbox.lzh (200K) (sd)

[Meldung: 15. Okt. 2000, 09:19] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
15.Okt.2000
Fun Time World


V³, AmTelnet, Microdot-1-Source
Oliver Wagner hat am 14. Oktober 2000 in .plans auf der V³-Portalseite Informationen zum aktuellen Entwicklungsstand des Webbrowser veröffentlicht. Die V³-Entwicklung schreitet gut voran. Frames sind wieder vorhanden und das Frisieren der tiefer liegende Layer- und Cliprects-Routinen brachte einen deutlichen Geschwindigkeitsgewinn bei der Ausgabe und dem Scrolling.

Demnächst wird es eine neue Veröffentlichung geben, nachdem David Gerber die konfigurierbaren Popup-Menüs fertiggestellt hat.

Von AmTelnet gibt es eine Testversion, die die Probleme mit Z-Modem-Transfers in Zusammenspiel mit Miami beheben sollte oder auch nicht.

Außerdem hat Oliver Wagner den Quelltext von MicroDot-1 (nicht 2) veröffentlicht.

Download: md1_src_01.lzx (391K) (sd)

[Meldung: 15. Okt. 2000, 09:19] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
15.Okt.2000
Michael Heider im ANF


Amigadatenbank für SuSE Linux PPC
Michael Heider schreibt:
Unter angegebenen Titellink findet Ihr, in der von mir neu errichteten Amigadatenbank für SuSE Linux PPC(beide Versionen), einige hilfreiche Texte sowie auch einige Konfigurationsdateien. Unter anderem ist es nun möglich mit SAX und YAST2 unter SuSE Linux PPC, auch mit dem Amiga zu arbeiten. Die dafür benötigten Daten stehen auf meiner Homepage zum Download bereit.

Weiter möchte ich noch Ankündigen, dass in den nächsten Tagen für alle Linux_m68k User ein Kernel 2.2.10 zum Download bereit stehen wird. Der auch mit der von mir erstellten Linux_m68k CD funktioniert. (sd)

[Meldung: 15. Okt. 2000, 05:17] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
15.Okt.2000
AmigaSDK.com


Fakten zur AmigaDE
Gary Peake, Director Support Amiga Inc., hat am 14. Oktober 2000 in der Open Amiga-Mailingliste Fakten zur AmigaDE gespostet. Dieses Posting faßt verschiedene, bekannte Informationen zusammenfassen.

Nachtrag 15.10.2000
Martina Jacobs hat das Posting ins deutsche übersetzt. (sd)

[Meldung: 15. Okt. 2000, 05:10] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
15.Okt.2000
Amiga Future


AF: Interview mit Ralph Debusmann(EasyPlayer)
Amiga Future hat Ralph Debusmann, den Programmierer von EasyPlayer interviewt. EasyPlayer bietet eine einheitliche Oberfläche für alle shell-basierten Musikabspieler. Für nächstes Jahr plant Ralph Debusmann die Veröffentlichung der ersten Version eines Klons vom C64-Spiel "Hattrick", das er gemeinsam mit Mario Cattaneo und Christoph Stahl entwickelt. (sd)

[Meldung: 15. Okt. 2000, 04:06] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
15.Okt.2000
Amiga Flame


Amiga Flame feiert 4. Geburtstag
Das Spieleonlinemagazin "Amiga Flame" feiert seinen vierten Geburtstag. Vor vier Jahren wurde es ins Leben gerufen, um zu zeigen, dass ein Amigaspielemarkt existiert. Nun blickt es, nach den vergangenen schweren Jahren, dank der Amiga Digital Environment und den AmigaOne hoffnungsvoll in die Zukunft. (sd)

[Meldung: 15. Okt. 2000, 04:06] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
15.Okt.2000
AudioLabs


ProStationAudio-Tutorial zu SMPTE sync.
Auf der Website von AudioLabs ist ein Tutorial erscheinen, welches sich mit der Audioausgabe synchronisiert durch eine externe SMPTE-Quelle befaßt. (sd)

[Meldung: 15. Okt. 2000, 04:06] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
15.Okt.2000
Richard H. Poser per E-Mail


AmigAIM 0.9396 Beta
Am 15. Oktober 2000 hat Richard H. Poser die Betaversion 0.9396 von AmigAIM veröffentlicht. Dieses Programm ermöglicht die Nutzung des AOL-Instant-Messengers-Systems "AIM". Gegenüber der vorigen Version hat sich folgendes geändert:
  • I think I isolated the problems with the Password being saved improperly, Capitalization and Spacing in ScreenName used for signon should no longer matter - I found that an Earlier built in data conversion was attempting a conversion anyway if spaces were used in the ScreenName in the Signon. I call the problem, the "amazingly growing password"
  • I also now restrict the length of the ScreenName and PassWord entry blocks to a maximum of 16 characters (Longest AIM will allow anyway. Not sure why I hadn't done this already)


Download: (sd)

[Meldung: 15. Okt. 2000, 04:06] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
15.Okt.2000
Christian Bauer


Basilisk II - Homepage überarbeitet
Die Homepage des Mac-Emulators "Basilisk II" wurde überarbeitet und neu gestaltet. Der 68k-Macintosh-Emulator ist für AmigaOS, BeOS, Unix & Linux und Windows erhältich.

Die Amiga-Binaries finden Sie hier. (td)

[Meldung: 15. Okt. 2000, 01:48] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Okt.2000
Dirk Baeyens im ANF


ACG News
Der belgische Amiga Club ACG hat eine neue Version des Newsletters "acgmail 86 Oktober 2000" veröffentlicht. In dem ersten Artikel wird nach Hilfe von belgischen und holländischen Amiga-Usern gefragt. Der Club erwägt ansonsten den Amigateil aufzugeben, weil immer weniger Amiga-User im Club sind. Wenn Sie helfen möchten, wenden Sie sich an vissers.erwin@altavista.net.

The Belgium Amiga Club ACG have a new version of the Dutch newsletter "acgmail 86 Oktober 2000". In the first article the club is asking for help from the Belgium and Holland Amiga-users. Because there are less and less Amiga users in the club they are considerating to stop the Amiga-part of the club. If you want to help you can email us - vissers.erwin@altavista.net. (ps)

[Meldung: 14. Okt. 2000, 12:27] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Okt.2000
Thomas Dellert per eMail


DCE erhält exklusive Voodoo CGX Treiberrechte
Vision Factory Development (VFD) und DCE Computer Service haben heute einen Exklusiv-Vertrag über die Nutzungsrechte der "CGX Voodoo"-Treiber abgeschlossen. Entgegen anders lautender Aussagen wird dieser Treiber ausschließlich für die G-REX PCI Erweiterung verfügbar sein.
Komplette Presseerklärung siehe Titellink.

Siehe in diesem Zusammenhang auch die offizielle Meldung bei CyberGraphX. (ps)

[Meldung: 14. Okt. 2000, 12:17] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Okt.2000
VMC


VMC News
Ab sofort können die VMC-ISDN und HyperCOM-Anwender Foren wieder ohne Probleme benutzt werden. Sämtliche der Links auf unsere vmc.de Domain wurden bis zur endgültigen Rückübertragung auf unseren usbshop.de Server umgetragen.

Desweiteren fordert Herr Frank von VMC Herrn Schönfeld von Individual Computers auf, die tatsächlichen Begebenheiten darzustellen.
Weitere Informationen finden Sie unter den Titellink.

Nachtrag:
Da amiga-news.de nicht Austragsort für solche Streitigkeiten werden möchte, bitten wir Leser, die sich über den Fortgang informieren möchten, dies direkt auf den Webseiten der betreffenden Firmen zu tun: VMC ./. Individual Computers. (ps)

[Meldung: 14. Okt. 2000, 12:17] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Okt.2000
H&P


H&P: Neue ImageFX-Angebote
In einer zeitlich begrenzten Aktion bieten wir alle ImageFX-Pakete (auch alle Updates) inklusive der PPC-Erweiterung PowerStation an. Einen Überblick über alle Angebote finden Sie in der Pressemeldung unter dem Titellink. (ps)

[Meldung: 14. Okt. 2000, 12:17] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Okt.2000
Juergen A. Theiner im ANF


SWOS Turnier auf der Kippe!
Schade. Es hätte so schön sein können! Eigentlich wollte ich auf dem AmigaMeeting ein SWOS-Turnier veranstalten. Schnell waren Sponsoren gefunden und alles organisiert. Jetzt droht die Sache zu platzen:
  • Meine Mitfahrgelegenheit ist abgesprungen: Wer aus dem Raum Aachen/Köln dorthin will: bitte melden!
  • Es haben sich bisher nur 3 (inkl. mir) Leute angemeldet. Also, wer Interesse hat: Bitte anmelden!
(ps)

[Meldung: 14. Okt. 2000, 10:58] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Okt.2000
Frogger-Homepage


FROGGER - neue Beta-Version des bekannten MPEG-Players
FROGGER ist der MPEG-Video-Player für den AMIGA, da er akzeptable Abspielgeschwindigkeiten auch bei leistungsschwächeren Prozessoren (68030) bietet.

Das Programm kann unter dem Titel-Link in der Version '1.62 beta 2', einer Fortentwicklung der 68K- und PPC- Version, heruntergeladen werden.

Auf der Download-Site findet sich im unteren Bereich auch ein neues FROGGER-Start-Pic. (as)

[Meldung: 14. Okt. 2000, 10:51] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Okt.2000
AROS


AROS: Stand der Entwicklung
Am 11. Oktober 2000 hat AROS ein Update über den aktuellen Stand des Open Source-Projekts veröffentlicht. Die Änderungen beziehen sich hauptsächlich auf die AROS-Version für x86er-Rechner.

Bernardo Innocenti hat den Quelltextbaum von AROS aufgeräumt. Eine einfache Hardfile-Unterstützung, für FFS-formatierte Disketten (ADF), wurde von Georg Steger hinzugefügt. Der Maus-Support für AROS Native/x86 wurde von Tobias Seiler verbessert - nun funktionieren beide Maustasten. Georg Steger hat Code zur Bewegung des Mauszeigers auf dem Bildschirm beigesteuert, so dass nun das Window verschoben werden kann. Da der VGA.HIDD bisher nicht das Zeichnen im XOR-Modus unterstützt, gibt es derzeit noch etwas Grafikmüll auf dem Bildschirm aber dies sollte bald behoben sein. (sd)

[Meldung: 14. Okt. 2000, 06:57] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Okt.2000
Heise [Newsticker]


StarOffice-Quelltext veröffentlicht
Sun hat am 13. Oktober 2000 den Quelltext von StarOffice als Open Source veröffentlicht. Hierbei handelt es sich schon um eine Vorversion von StarOffice 6.0. Die Weiterentwicklung des Pakets wurde damit ans OpenOffice-Projekt übergeben.

Der Quelltext umfasst 400 MByte und steht auf der OpenOffice-Website zum Download bereit. Er teilt sich in 35 000 Dateien mit zusammen 9 Millionen Zeilen C++-Code auf. Ein Pentium III-Rechner mit 256 MB RAM und Linux soll rund 20 Stunden mit der Compilierung des Pakets beschäftigt sein. Der Speicherbedarf auf der Festplatte wächst dabei auf 2 GByte an. Unterstützt werden derzeit Windows, Linux und Solaris. Eine Version für Mac OS X, die sich noch in einen früheren Stadium befindet, soll folgen.

Sun selbst wird sich über die Entwicklungsabteilung in Hamburg auch in Zukunft an der Entwicklung des Office-Pakets beteiligen und auf Basis von OpenOffice offizielle StarOffice-Versionen veröffentlichen. Diese werden auch die Komponenten erhalten, die Sun von Drittfirmen lizenziert hat und daher nicht Bestandteil von OpenOffice sind. Zu diesen Komponenten gehört die Rechtschreibprüfung, der Thesaurus und die Datenbank Adabas D. (sd)

[Meldung: 14. Okt. 2000, 06:57] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Okt.2000
Martin "Mason" Merz im ANF


MI News: AppMI - 5. Veröffentlichung
AppMI ist eine Freeware Sammlung von Images und Animationen für Toolbars im GlowIcons Design, die vielleicht ein Standarf für das Classic Amiga System werden könnte. Das vierte Update wurde jetzt fertiggestellt.

Das neue Archiv enthält 66 neue oder überarbeitete Images, 2 neue Animation und eine neue HTML-Dokumentation für einfachere Navigation. Weitere Informationen über AppMI sind hier verfügbar. Das Archiv geht registrierten Benutzern in Kürze via Email zu. (ps)

[Meldung: 14. Okt. 2000, 06:57] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Okt.2000
Andreas Kleinert per eMail


News zu SView-Portierungen
SuperView ist ein vom Amiga her sehr bekanntes Grafik-Konvertierungs- und Anzeigen-Programm. Der Autor Andreas Kleinert arbeitet seit einiger Zeit an der Portierung auf andere Systeme und gibt einen Statusbericht ab:

Das GUI-Preview von dem geplanten WinSView-Toolkit befindet sich noch im Alpha-Stadium, während es Gegenstand intensiver Entwicklungsarbeit ist. Von daher ist es noch nicht verfügbar, aber auf diesem Weg bekommen Sie einen ersten Eindruck, worum es geht.

Die Entwicklung findet auf zwei Ebenen statt:
  • 1. Die unterliegende C++ Class-Library für die Handhabung der Bilder (Laden, Speichern)
  • 2. Die Programmoberfläche (GUI) in Form eines MFC 4.1-basierten Designs
Beide wurden zunächst mit Watcom C/C++ entwickelt - für den Class-Library-Teil und zum Testen wird die Fähigkeit von Watcom C/C++ V11 genutzt, 32 Bit-Software für den Win9x/NT "character mode" (DOS-Box) zu entwickeln, und für den GUI-Teil kommt BlueSkys Visual Programmer zum Einsatz.

Das Design der C++ Klassen ist jedoch komplett plattform-unabhängig (z.B. im Hinblick auf Endianess) und geeignet, auf eine breite Anzahl von Plattformen portiert zu werden, z.B. diverse Linux-Derivate, BeOS oder QNX. Desweiteren werden keine compiler-spezifischen C++ Besonderheiten verwendet ("baseline C++") und eine Nutzung aus einem ansonsten reinen C-Programm ist dementsprechend unproblematisch.
Weitere Informationen finden Sie unter dem Titellink. (ps)

[Meldung: 14. Okt. 2000, 03:41] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Okt.2000
Playamiga.de


Earth 2140 Preview bei Playamiga.de
Jürgen Theiner von Playamiga.de hat sich Earth 2140 näher angesehen und ein ausführliches bebildertes Preview zu dem C & C Clone geschrieben. (ps)

[Meldung: 14. Okt. 2000, 01:27] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Okt.2000
Fabio Trotta im ANF


Earth 2140 Preview auf No Risc No Fun
Auf unserem Server finden Sie ein Preview des neuen Echtzeitknallers Earth 2140. Links zum Download der Demo sind auch vorhanden. (ps)

[Meldung: 14. Okt. 2000, 01:27] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Okt.2000
Alfred Sturm


Neue Aminet Uploads
A-Fix_08102000.lha   comm/ambos  77K+AmBoS-Fix Rel. 08102000 (Sunday 08-Oct-0
StrICQSnd1.lha       comm/misc   86K+Sound's for StrICQ in WAV-format
AKTaskiSMS.lha       comm/tcp    10K+V1.2, YAM-like Toolbar for TaskiSMS 2 + 
SMSEngineerMUI.lha   comm/tcp   212K+SMS via Amiga - International V1.0.4 - *
CnS4.lha             demo/mag   290K+CnS#4 - Diskmag with 4 new interviews!
BlitzLstSep00.lha    dev/basic  349K+Blitz mailing list archives for Septembe
wla_dx_020_6.8.lzh   dev/cross  298K+WLA DX v6.8 - GB-Z80/Z80/6502/6510/65816
Python16_Src.lha     dev/lang   2.0M+Python language 1.6 (source)
SATKG2k-inv.lha      docs/anno  920K+Satellite&Kindergarden-2000, invitation.
AmigaPoWeR.lha       docs/hyper  69K+AMiGa=PoWeR French Amiga Magazine
StarTrekCONN.lha     game/misc  588K+Play in the StarTrek:TNG Universe
Skulpt_doc.lha       gfx/3d     746K+Sculpt3D clone Documentation (68k + Warp
stlist.lha           misc/emu    13K+Lists Atari .ST diskimage content
Obitus.lha           mods/misc   80K+Custom module from "Obitus"
Protector.lha        mods/misc   30K+Custom module from "Protector"
VictoryRoad.lha      mods/misc    6K+Custom module from "Victory Road"
brm_cook.lha         mods/techn 400K+DBM by brm.
brm_prop.lha         mods/techn 758K+DBM by brm.
brm_refu.lha         mods/techn 251K+DBM by brm.
brm_sala.lha         mods/techn 519K+DBM by brm.
VR-family.jpg        pix/art     11K+Jpg picture with fxPaint
AP11Recto.jpg        pix/misc    84K+AMiGa=PoWeR N 11 Cover Recto
Epson_600.lha        text/print  41K+Epson Stylus 600/700 Driver for WB V40.2
AutoRunNG_NO.lha     util/cdity   1K+Norwegian catalog for AutoRunNG
Find.lha             util/cli    30K+Find utility with many options
DirMaid.lha          util/misc   12K+Sort your directories automatically.
ReportPlus.lha       util/misc   62K+Report+ 3.5: 9-function utility
AmiGOD.lha           util/moni   55K+V1.21 - Test and identify wb-program
arc2arc28.lha        util/rexx    5K+Convert any archive format easily
(ps)

[Meldung: 13. Okt. 2000, 05:48] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Okt.2000
Haage & Partner


STFax 4.5 verfügbar
Nachdem Haage & Partner den Vertrieb für STFax (die leistungsfähige Fax- und Anrufbeantworter-Software) übernommen haben, ist eine neue Version erschienen. Diese unterstützt nun die ELSA Office-Modems. Für Kunden der Version 4.x gibt es ein kostenloses Update auf dem H&P FTP Server. (ps)

[Meldung: 13. Okt. 2000, 03:27] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Okt.2000
Amster Website


Amster Website umgezogen
Die Website des Napster-Clients für Amiga "Amster" ist ab sofort unter http://www.amiga.dk/amster/ zu errreichen. Bitte ändern Sie Ihre Bookmarks. (ps)

[Meldung: 13. Okt. 2000, 03:11] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Okt.2000
Mariusz Wloczysiak per eMail


Elbox: SHARK ATTACK
Elbox haben ausführliche Informationen zu deren neuen PowerPC-Beschleunigerkarten für Amiga 1200, 3000 und 4000 veröffentlicht. Angekündigt werden PPC G3/G4 Boards namens SHARK mit verschiedenen Prozessoren, die in die MEDIATOR PCI A1200 und MEDIATOR PCI A3/4000-Busboardkarten gesteckt werden können:

Date    Thu, 12 Oct 2000 23:59:45 +0200
From    ELBOX press@elbox.com
Subject SHARK ATTACK

ELBOX COMPUTER
Krakow, 12 October 2000

ELBOX COMPUTER is proud to announce the breath-taking new product: the
most powerful PowerPC accelerator for Amiga 1200, 3000 and 4000.

The new accelerator  -  SharkPPC G3/G4 board  -  is a pure PowerPC-based
processor card to be fitted in MEDIATOR PCI A1200 and MEDIATOR PCI
A3/4000 busboards.

SharkPPC G3/G4 cards give Amiga Classic computers the top performance of
the latest PowerPC technology and the power of the long-awaited next
generation computer.

New PowerPC750 processors installed in SharkPPC G3/G4 cards offer the
following performance: 17.4SPECint95@400MHz, 11.7SPECfp95@400MHz,
928DMIPS@400MHz, 22.4SPECint95@550MHz, 13.3SPECfp95@550MHz,
1276DMIPS@550MHz.

The SharkPPC G3/G4 design combines speed of PowerPC G3/G4 processors
with extremely fast on-board memory interface controlling two SDRAM
modules, up to 512MB each. The peak memory transfer rate reaches
582MB/s. The accelerator card takes control over the PCI busboard with a
66MHz PCI 2.1 compliant interface fitted with a two-channel DMA
controller.

Communication between the existing Amiga turbo accelerator and the
SharkPPC G3/G4 card is executed with the shared SDRAM memory and the
interrupt controller in the MEDIATOR PCI hardware. The new accelerator
offers excellent bandwidth to any PCI card: 264 MB/s (132 MB/s in the
system with 33 MHz PCI cards). This powerful performance in PCI graphic
cards enables development of new superb games/graphic applications in
the native PPC code.

All the currently available Amiga software may be executed in the 68k
processor with full use of all the PCI cards installed in the computer.
It is possible because both accelerator cards installed in the computer
access all the PCI cards independently.

On top of that, in new applications to be developed both accelerators
may enhance performance of each other just the same way as it is done in
advanced multi-processor systems. This is due to the fact that
processors in both accelerators (68k/PPC and SharkPPC) work fully
simultaneously, which is for the first time available for Amiga users.

The first SharkPPC G3/G4 cards for developers will be available by end
of November, with production planned to commence in January 2001.

When new speed versions of PowerPC processors are available, the
SharkPPC line will be expanded with more models.

The suggested retail price (VAT excl.) for the SharkPPC G3/G4
accelerators are:

SharkPPC G3/G4 750@400................ EUR 390.00
(PowerPC750@400MHz and 256KB@400MHz L2 Cache)

SharkPPC G3/G4 750@550................ EUR 520.00
(PowerPC750@550MHz and 256KB@550MHz L2 Cache)

Pricing of versions with other processors will be announced separately.

NEW

Please look for our further releases:

1. Development progress of PCI Sound and TV card drivers for MEDIATOR
PCI 1200.

2. MEDIATOR development line (A4000 and A3000).

Mariusz Wloczysiak
ELBOX COMPUTER, Press Department
(ps)

[Meldung: 13. Okt. 2000, 03:11] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Okt.2000
Thorsten Schölzel per eMail


Amiga Shockwave-Player Support Page
Thorsten Schölzel schreibt:
Hiermit möchte ich die Veröffentlichung der "Amiga Shockwave-Player Support"-Page bekannt geben. Auf dieser Support-Page findet man sowohl einen Shockwave-Player für Amiga wie auch eine Konfiguration des Players unter AWeb und IBrowse, somit kann sich nun endlich Shockwave-Dateien mittels der Browser anschauen.

Momentan befindet sich diese Seite noch im Aufbau, doch werden weitere Inhalte in den nächsten Tagen folgen. (ps)

[Meldung: 13. Okt. 2000, 01:34] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Okt.2000
Daniel und Friedbert


Amiga 4ever Ausgabe 18 erscheint am 15. November
Trotz Streitigkeiten innerhalb der Amiga 4ever/Fireball Redaktion geht es mit der Amiga 4ever weiter! Die nächste Ausgabe erscheint am 15. November, Einsendeschluss ist der 10. November.

Die Beteiligung ist zurzeit nicht gerade erfreulich, weshalb (ständig) neue Mitglieder (kostenlos + unverbindlich) willkommen sind. Anmeldung, Artikel und dergleichen bitte nicht mehr an Numens Adresse, sondern an DavidRoeskamm@gmx.de (ps)

[Meldung: 13. Okt. 2000, 01:34] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
13.Okt.2000
Daniel und Friedbert im ANF


amiga.topcool - Ruhe vor dem Sturm
Wie Sie sicher schon bemerkt haben, liegt die Internetseite der amiga.topcool seit einem Monat brach. Dies hat drei Ursachen:
  • 1. Urlaub in den USA von Friedbert und Daniel
  • 2. Umzugstress von Wien nach Berlin
  • 3. Die Vorbereitungen zur 2. Printausgabe laufen auf Hochtouren
In einer Woche ist es soweit: die Herbstausgabe des Amiga Printmags "amiga.topcool" wird erscheinen. Hier die Schwerpunkte:
  • Alle warten auf ihn: AmigaOne
    Was erwartet uns? Welche Programme werden dafür bereits geschrieben? Welche Hardware steckt dahinter? Was ist das Konzept? Alle verfügbaren Infos wurden gesammelt und aufbereitet.
  • Surfen mit dem Amiga - doch welchen Browser nehmen? IBrowse, AWeb und Voyager mussten sich dem harten Testurteil stellen. Wer kann was? Und was kann keiner? Welcher ist für wen der beste?
  • PCI-Report - drei Projekte kurz vorgestellt. So verliert der Classic-Amiga nicht den Anschluss an neueste Technologien.
  • Neue Games - neue Tests und Previews? Payback, Earth 2190, ... Tests und Previews.
  • Neuer Workshop: So klappt das Netzwerk auch ohne Zorro-Slots - PCMCIA machts möglich.
  • Fortsetzung begonnener Workshops: PPaint und Webdesign (diesmal: HTML-Crashkurs)
  • Außerdem: PD-Tests, MAS-Player, Kleinanzeigen, und, und, und ...
(ps)

[Meldung: 13. Okt. 2000, 01:34] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Okt.2000
tel. Harald Frank


Herbe Domainstreitigkeiten zwischen VMC und Individual Computers!
Sicher ist dem einen oder anderen User schon aufgefallen, dass die Website von Harald Frank VMC mit fremden Inhalt belegt ist. Der Leser wird zu einem völlig neuen Zahlungssystem im Internet Willkommen geheißen. Als Kontaktadresse wird jens@jschoenfeld.de angegeben.

Ein Rückruf bei Harald Frank brachte Klarheit. Eine herbe Domainstreitigkeit zwischen Individual Computers und VMC ist die Ursache. Bis zur Klärung ist VMC unter folgender Adresse erreichbar: http://www.usbshop.de.

Unter dem Titellink finden Sie die folgende Erklärung von VMC:

«11.10.2000 Unglaublich, www.vmc.de wurde gestohlen!
Wie wir seit heute Nachmittag feststellen mussten, wurde unsere Domain unter Vorspielung falscher Tatsachen über den Internet Provider Schlund auf den Namen und Besitz von Herrn Schönfeld umgemeldet.

Die unter unserer bisherigen Domain angezeigten Internetseiten haben nichts mit unserem Unternehmen zu tun, und auch jeglicher eMail-Verkehr an die VMC-Adressen wird unter Umgehung des Postgeheimnisses direkt an Herrn Schönfeld ausgeliefert.

Wir bitten deshalb alle Kunden, ihre elektronische Post an unsere usbshop.de Domain zu senden, was für Sie nur bedeutet, den vmc.de Namen für die nächsten Tage in den eMail-Adressen gegen usbshop.de zu ändern.

Laut telefonischer Auskunft von Individual Computers Jens Schönfeld wird diese Aktion von ihm dazu verwendet, sich gegenüber der Firma VMC Harald Frank eine bessere Position bezüglich der Einkaufspreise von VMC-Treibersoftware zu erzwingen.» (ps)

[Meldung: 12. Okt. 2000, 12:23] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Okt.2000
Manfred Rauer im ANF


Das Magazin COMA vom AccM ist jetzt online!
Eigentlich war der Erscheinungstermin am letzten Samstag, doch wegen Krankheit war dieser Termin leider nicht mehr einzuhalten. Nun ist es aber endlich so weit, das COmputerMAgazin ist ab heute online (das erste Mal)!

Jeder, der möchte, kann sich aktiv an dem Magazin beteiligen. Das Redaktionsteam ist schon gespannt auf Ihre Leserpost, Berichte, Tipps undTricks und was man sonst noch alles schreiben kann. Manfred Rauer (POI-AccM) (ps)

[Meldung: 12. Okt. 2000, 12:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Okt.2000
Fun Time World


Erfahren Sie mehr über Amiga - The Next Generation Computing Platform
Auf der Homepage von Amiga ist ein interessanter Artikel über die Vergangenheit und die Zukunft des Amiga erschienen. Enthalten ist eine Liste mit den Programmen, die evtl. auf den Amiga One portiert werden. (ps)

[Meldung: 12. Okt. 2000, 12:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Okt.2000
Jörg Dietrich im ANF


Opera Beta für PPC-Linux verfügbar
Jörg Dietrich schreibt:
Und es geht doch: Opera läuft auf dem Amiga! Naja, nur auf APUS, aber immerhin. Die Beta-Version von Opera, dem kommerziellen Webbrowser, ist jetzt unter dem Titellink auch für Linux PowerPC verfügbar. Ich hab es gerade auf meinem Amiga 1200 mit Debian Potato am Laufen. (ps)

[Meldung: 12. Okt. 2000, 12:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Okt.2000
Harald Guttner im ANF


Zweite Computerparty des AUC Bremen am 11.11.2000
Es ist soweit! Der Amiga-User-Club Bremen veranstaltet, nach dem großen Erfolg des letzten Jahres, am 11.11.2000 in Bremen-Arbergen seine 2. Computer-Party. Hierzu ist jeder, User aller Betriebssysteme, herzlich eingeladen.

Es werden Workshops über Web-Design, Büroanwendungen, Grafikanwendungen und MP3-Ver- und Bearbeitung auf dem Amiga stattfinden. Weiterhin wird eine Vorführung von Suse-Linux 7.0 geboten. In diesem Rahmen wird auch der UAE unter Linux vorgeführt.

Namhafte Firmen und Personen aus dem Amiga-Bereich haben ihr Interesse an unserer Party angezeigt. Hierzu neues auf unserer Homepage. Die Firma Black & White, Burckhard Schmidt, aus Bremen wird ein reichhaltiges Angebot an Amiga-Artikeln und mehr zum Verkauf anbieten. Dem Freund von gebrauchter Hard- und Software sei unser Flohmarkt ans Herz gelegt.

Alle die mit Ihrem Computer an der Party teilnehmen möchten, werden gebeten, sich schnellstmöglich anzumelden. (ps)

[Meldung: 12. Okt. 2000, 12:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Okt.2000
Pagan-Games


"Earth 2140"-Demo erschienen
Vom Echtzeit-Strategie-Spiel "Earth 2140" ist eine 13 MByte große Demoversion zum Downloaden erhältlich. Das Spiel erfordert mindestens einen 040/25-Prozessor (empfohlen wird 060er oder PPC WarpOS), eine Grafikkarte (CGFX & P96), 24 MB Ram (besser 32 MB) und ca. 20 MB Platz auf der Festplatte.

Die Demo-Version können Sie hier herunterladen.

Außerdem meldet Pagan-Games, daß die Grafik für das Spiel "Dafel:Bloodline" zum größten Teil fertig ist und nun die Arbeit am Code für Classic Amiga, Mac und PC weitergeht.

Nachtrag:
Thomas Steiding per eMail
Epic Interactive gibt stolz die Veröffentlichung der Amiga Demoversion von Earth 2140, dem Port eines klassischen C&C Clones, ursprünglich von Topware Interactive entwickelt, bekannt. Sie werden das Demo in der Download-Sektion finden. Bitte beachten Sie, dass Sie mindestens einen mit Grafikkarte und 040-Prozessor sowie 24 MB RAM ausgestatteten Amiga benötigen. Am besten spielt sich Earth 2140 jedoch mit einem PPC und 32 MB RAM. Das fertige Spiel ist für eine Veröffentlichung Anfang November zu einem Preis von 99.95 DM vorgesehen. Sie können das Spiel jetzt direkt bei Epic Interactive für 89,95 DM (plus Porto und Verpackung vorbestellen. Dieses Angebot gilt bis zum 25. Oktober. Sollte unser Server überlastet sein, laden Sie das Demo hier herunter: http://www.pagan-games.com, bei den grossartigen Jungs, die das Spiel vom PC auf den Amiga portiert haben. (td)

[Meldung: 12. Okt. 2000, 09:43] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Okt.2000
Individual Computers


Stellungnahme von Jens Schönfeld zu den Vorwürfen von Harald Frank
Jens Schönfeld nimmt zu den von Harald Frank gemachten Vorwürfen wie folgt Stellung:

«Da ich viele Mails bezüglich meiner Geschäftspraktiken bekommen habe, nehme ich öffentlich dazu Stellung:
Im Januar 2000 - als ich die Hardwareabteilung von VMC gekauft habe - gab es eindeutige Absprachen bezüglich der Preise für zukünftige Software-Lieferungen. Diese hat Harald Frank ohne triftigen Grund gekündigt, und neue Preise angeboten:

Silversurfer: viermal so teuer
HyperIO: doppelt so teuer
ISDN-Treiber: fünfmal so teuer

Desweiteren wurde der Silversurfer-Support trotz bekannter Fehler eingestellt. Gute News jedoch für Silversurfer-Kunden: Der Support geht auch ohne Herrn Frank weiter, ein Update wird in den nächsten 24 Stunden auf dieser Webseite zu finden sein.
Daß Herr Frank mittlerweile den ISDN-Preis um 20% reduziert hat, ist kein wirkliches Entgegenkommen, denn der Preis ist immer noch viermal so hoch wie ursprünglich vereinbart.

Zum Vorwurf des Diebstahls:
Harald Frank war nie Eigentümer der Domain. Er hatte lediglich ein Nutzungsrecht für die vmc.de. Dieses hat er ab sofort nicht mehr. Ich habe einen gültigen Kaufvertrag mit dem tatsächlichen Inhaber.
Ich werde Herrn Frank die Domain wieder kostenlos zugänglich machen, wenn er sich an unsere ursprünglichen Absprachen hält.

Zum Vorwurf der Verletzung des Postgeheimnisses
Mails an user@vmc.de wurden "gebounced", also als nicht zustellbar zurückgeschickt (Beweis). Mittlerweile werden sämtliche Mails automatisch an die neuen Mail-Adressen von Herrn Frank weitergeleitet, so daß kein Schaden entsteht. Ich selbst habe keinen Zugriff mehr auf diese Mails. Ein Link von vmc.de auf usbshop.de weist den Weg zu den Seiten von Herrn Frank.

Herr Frank wurde schriftlich aufgefordert, seine Verleumdungen zu revidieren, da ich sonst strafrechtlich gegen ihn vorgehen muß. Ich werde keine e-mails zu diesem Thema mehr beantworten, und ich werde auch keine Haarprobe zum Beweis meiner Unschuld abgeben (oder wünscht das jemand??). Ich hoffe, ich kann in den nächsten Tagen Erfreulicheres berichten.» (ps)

[Meldung: 12. Okt. 2000, 09:43] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Okt.2000
Peter Weigoldt


Schlachtfeld V2.15
Beim Packen der Archive wurden einige Attribute falsch gesetzt, wodurch es zu Problemen kam. Das lha-Archiv des Spiels "Schlachtfeld" wurde nun komplett neu gepackt und von Peter Weigoldt getestet.

Download: Schlachtfeld2_V2.15.lzx (ps)

[Meldung: 12. Okt. 2000, 05:57] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Okt.2000
Amiga Globe


Drawstudio bei Kickstart Amiga Group
Die bekannte Mal- Illustrations- und Präsentationssoftware Drawstudio von Andy und Graham Dean ist ab sofort wieder bei Kickstart erhältlich. Da sich die Autoren vom Amigamarkt zurückgezogen haben, wird es keine Updates und Support für das Produkt geben.

Systemvoraussetzungen: Amiga mit 68020 oder besserem Prozessor, Workbench ab 2.04, 3 MB freien Speicher, 2 MB Festplattenplatz. FPU, Grafikkarte und AGA werden unterstützt, sind aber nicht erforderlich. PPC wird nicht unterstützt. (ps)

[Meldung: 12. Okt. 2000, 05:57] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Okt.2000
Jorge Pino im ANF


Interview mit Fleecy Moss bei "Temple Of Technology"
Unter dem Titellink finden Sie ein interesssantes Interview mit Fleecy Moss. Browser ohne CSS-Unterstützung (Cascading Style Sheets) können den Hintergrund ausblenden, damit der Artikel gelesen werden kann. (ps)

[Meldung: 12. Okt. 2000, 05:57] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Okt.2000
CGX


CGX ViRGE V3 Treiber mit 4MB ViRGE/DX getestet
Die freien Treiber CGX ViRGE V3 wurden mit noch zwei 4 MB ViRGE/DX Karten getestet. Die Ergebnisse finden Sie auf der Mediator-Seite und auf der CGX unterstützte Grafikkarten-Seite. (ps)

[Meldung: 12. Okt. 2000, 05:57] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Okt.2000
CGX


Elbox Website Update
Auf der Website von Elbox, die sich im Aufbau befindet, sind inzwischen alle Händler aufgeführt, die den Vertrieb der Elbox-Produkte in verschiedenen Ländern übernommen haben. (ps)

[Meldung: 12. Okt. 2000, 05:57] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Okt.2000
Peters Amiga HP


Neue Treiber für Epson Stylus 600/800 v40.20
Neue Treiber V40.20 für Epson Stylus 600/800 Drucker mit EpsonPrefs erschienen. Treiber für Epson 400 wird folgen.

Download: Epson_600.lha (ps)

[Meldung: 12. Okt. 2000, 05:57] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Okt.2000
tecchannel.de


MPF: Information Appliances
Auf dem derzeit laufenden Microprocessor Forum 2000, in San Jose, fand ein ganztätiger Eröffnungsvortrag zum Thema Information Appliances ("elektronischen Haushältgeräte") statt, der von Steve Leibson, Chief Analyst der MicroDesign Resources und Chefredakteur des Microprocessors Reports, gehalten wurde.

Mit den IAs rückt, nach den Mainframes, Minicomputern, Microcomputern und PCs, die fünfte Computergeneration in den Blick der Öffentlichkeit. Die Geräte dieser Generation zeichnen sich dadurch aus, dass sie anwendungsorientiert sind. Sprich das Design und die Funktion der Geräte ist auf eine Anwendung hin zugeschnitten, z.B. im Fall von Webpads auf das Internet oder im Fall von Spielekonsolen auf das unkomplizierte Spielen am heimischen Fernseher. Dadurch ergibt sich eine selbsterklärende Bedienung und somit eine einfache Handhabung der Geräte.

Der Artikel vom tecchannel.de faßt diesen Vortrag, in Hinblick auf Gerätetypen, Connectivity(Bluetooth, IrDA usw.), Prozessoren sowie Displays, zusammen und zieht am Schluss ein Fazit. In diesem wird bemängelt, dass Hersteller bei ihren ersten IAs dazu tendieren zuviele Features in die Geräte zu packen. Hierdurch wird die Bedienung wieder kompliziert und der Preis der Geräte nimmt zu, womit, laut Steve Leibson, der Misserfolg vorprogrammiert ist. (sd)

[Meldung: 12. Okt. 2000, 03:22] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Okt.2000
Eternity per eMail


Jede Menge Eternity News
Bei Eternity verändert sich manches, doch in der Hauptsache bleibt alles gleich: Eternity ist und bleibt Amiga-Händler, Amiga-Publisher und Distributor von Amiga-Hard- und Software.

Diese Neuerung ist an Wichtigkeit kaum zu übertreffen:

Die URL hat sich geändert!
http://www.eternity-computer.de ist ab sofort die neue Eternity-Onlineheimat, bitte ändern Sie ihre Bookmarks! An dieser Stelle vielen Dank an Marc Albrecht, der die Eternityseiten mehrere Jahre kostenlos hostete.

Damit sich die Amigagemeinde etwas schneller an diese neue URL gewöhnt, haben wir eine neue unserer beliebten Sonderaktionen eingeläutet:
Bei Bestellungen innerhalb der nächsten 2 Wochen gibt es für alle bereits im Jahr 2000 getätigten Bestellungen des Kunden je 1 DM Rabatt. Hiermit wollen wir unseren vielen treuen Kunden einen ganz besonderen Bonus zukommen lassen.

EAsys! Servicepack 3
Zu dem von Eternity vertriebenen Systemenhancer EAsys! ist das 3. Servicepack erschienen, in dem viele kleine Bugs ausgemerzt wurden und eine automatische Icon-Generierung für Bilder implementiert wurde. Wer die restlichen neuen Features kennenlernen will, sollte es sich schnell besorgen.

MASplayer
Der MASplayer, dessen Vertrieb wir Anfang des Monats übernommen haben, erfreut sich bereits guter Verkaufszahlen. Erfreulicherweise sind unsere Kunden nicht stumm, daher haben wir einige Anregungen bekommen, welche weiteren Nutzungsmöglichkeiten der MASplayer bieten könnte:
  • MPEG-Movie-Player könnten die Soundausgabe komplett an den MAS übergeben und den Prozessor hierdurch fast komplett der Movie-Darstellung überlassen.
  • Internettelefonie könnte auch mit dem Amiga in annehmbarer Geschwindigkeit und Qualität stattfinden.
  • Internet-Radio via MASplayer ist bereits in Vorbereitung
Interessierte Autoren von Software können sich per Email an eternity@pride.de bei uns melden, wir unterstützen Entwickler tatkräftig.

Freier Mitarbeiter gesucht
Eternity Hard- & Software sucht einen freien Mitarbeiter, der sich eigenständig um Projektkoordination im Rahmen der Eternityaktivitäten kümmert. Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind von Vorteil. Interessenten melden sich bitte bei eternity@pride.de. (ps)

[Meldung: 12. Okt. 2000, 03:22] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
12.Okt.2000
LinuxInfo.de per eMail


Linux im Netz: Netzwerkkarten
Der dritte Teil der neuen Serie "Linux im Netzerk" ist nun auf unserem Server online. Dieser Part beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Netzwerkarten.

Doku: MP3 Streaming Server aufbauen
Die neueste Dokumentation, welche ab sofort in unserem Dokumentationsbereich online ist, wird der Aufbau eines Streaming Servers für MP3 Dateien beschrieben. Dabei wird erklärt wie man mittels IceCast, LiveIce, mpg123 und einem LAME Server diese Aufgabe meistert. (ps)

[Meldung: 12. Okt. 2000, 03:22] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Okt.2000
Fabio Trotta im ANF


Neue Previews auf NoRiscNoFun: Sin und Exodus
Bei NoRiscNoFun finden Sie zwei neue Previews. Zum Einen zum von Hyperion portierten 3D Shooter Sin und zum Anderen zum Echtzeit-Strategie-Hit Exodus. Eine weitere erfreuliche Nachricht ist, dass NRNF jetzt ohne Werbefenster erreichbar ist. (ps)

[Meldung: 11. Okt. 2000, 06:46] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Okt.2000
Christian Sobotta im ANF


A.C.SYS - News
Die Homepage von ACSYS (ein Turrican-Clone) ist umgezogen. Ab sofort ist die Seite unter http://www.paragram.de/acsys.html (Titellink) erreichbar. Da sich die Programmierer fragen, ob es Sinn macht, das Spiel fertig zu programmieren, wurde eine Umfrage gestartet. Wenn sich mehr als 500 Interessenten melden, wird das Spiel fertig programmiert.

Die Redaktion der Amiga Future hat das Spiel schon genauer unter die Lupe genommen und sagt, dass es sich wirklich lohnt!

Demo-Download: acsys-de.lha - 620 Kb (ps)

[Meldung: 11. Okt. 2000, 06:24] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Okt.2000



Radio-Beitrag zum Amiga
Am kommenden Samstag, den 14.10., zwischen 20 und 24 Uhr, wird es im Rahmen der Computer- und Internetsendung "Netradio" (Titellink) im 3. Programm des Bayerischen Rundfunks einen Beitrag zum Amiga geben.

In einem Interview mit Claus Kruesken wird Rüdiger Engel vor allem über die vielfältigen Fähigkeiten des Classic Amiga im Jahr 2000 berichten und einen Ausblick auf die Pläne von Amiga Inc. und damit die Zukunft des Amiga geben.

Zu empfangen ist das Programm von Bayern 3 natürlich bayernweit über Antenne und Kabel, europaweit über Astra Digital Radio auf der Frequenz 11,14125 GHz, Tonunterträger 6,48 MHz, und weltweit über das Internet als RealAudio-Stream für RealPlayer bzw. Windows MediaPlayer. (ps)

[Meldung: 11. Okt. 2000, 04:10] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Okt.2000
Bernd Dieter im ANF


Ausgabe 1 der Fireball ist fertig!
Es ist soweit, die erste Ausgabe des Fireball-Mags ist fertig. Unter dem Titellink können Sie im Downloadbereich diese Ausgabe als Guide-Version runterladen. Wer Software oder Texte und Bilder für künftige Ausgaben beisteuern möchte, kann sich gerne bei Fireball melden. (ps)

[Meldung: 11. Okt. 2000, 03:54] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Okt.2000
Thomas Unger im ANF


US- Patent 4,777,621
Heute vor 12 Jahren, am 11. Oktober 1988, erteilte das United States Patent and Trademark Office (USPTO) unter der Patentnummer 4,777,621 das am 19. Juli 1985 angemeldete Patent mit dem Titel "Video Game and Personal Computer". Als Erfinder benennt die Anmelderin Commodore-Amiga, Inc., Los Gatos: Jay G.Miner, Joseph C.Decuir und Ronald H. Nicholson. Dieses Patent gilt als DAS AMIGA PATENT.

Auf der im Dezember erscheinenden THE KICKSTART ARCHIVES CD-ROM wird die "Amiga Patent Story" enthalten sein. (ps)

[Meldung: 11. Okt. 2000, 03:04] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Okt.2000
Amiga Power


Bilder von der AGA aus Toulon
Vergangenes Wochenende fand in Toulon, Frankreich die "AGA The Blue 2" statt. Unter dem Titellink können Sie erste Bilder dieses Amiga-Treffens anschauen. (ps)

[Meldung: 11. Okt. 2000, 01:48] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Okt.2000
Marius Schwarz im ANF


Neues DirectDos Demo verfügbar
Marius Schwarz schreibt:
Lange ist es angekündigt worden:

DirectDos (das neue Workbenchfeeling) ist jetzt in einer überarbeiteten Version mit neuen Funktionen und vielen Bugfixes verfügbar. Neue Funktionen sind z.B. Remember, Iconifizierung, neue Renamefunktionen und einiges mehr. Remember startet nach einem Reboot des Rechner die DirectDostasks selbstständig wieder an, so dass gleich weiter gemacht werden kann, egal ob durch einen gewollten Reset oder einen beliebigen Systemcrash. Das Beste daran ist aber.... es gibt das Programm jetzt billiger... statt wie bisher 50,- DM, kostet es ab Version 1.02 nur noch 30,- DM.

Saugen Sie sich die Demo aus dem Aminet oder von der Webseite. Diese zieht in der nächsten Zeit auf einen anderen Server um, daher kann es mal zu kleineren Problemen mit der Verfügbarkeit kommen. Der Link bleibt gleich. (ps)

[Meldung: 11. Okt. 2000, 01:33] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Okt.2000
Stefan Ruppert im ANF


UniView V40.8 Update
Stefan Ruppert schreibt:
Auf meiner UniView Homepage habe ich heute die Version 40.8 upgeloaded. UniView ist ein vollwertiger MultiView Ersatz. Neu hinzugekommen ist die Unterstützung von AmigaOS pattern matching Funktionalität, was es nun erlaubt, mehrere Dateien auf einmal zu öffnen. Jede Datei wird in einem eigenen Fenster angezeigt. Weiterhin habe ich das Öffnen eines eigenen Bildschirms überarbeitet, so dass es jetzt auch mit mehreren geöffneten Fenster funktioniert. Diese Funktion bedarf aber noch weiterer Überarbeitung... (ps)

[Meldung: 11. Okt. 2000, 01:17] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Okt.2000
Milan Computer


Statement zum Milan II
Auch andere Systeme (hier Atari-User) müssen mit Enttäuschungen fertig werden. Milan II wurde auf Eis gelegt. Man will jetzt das Betriebssystem Atari-TOS (inkl. MagiC) mittels Linux Kernel hardwareunabhängig machen. Programme werden dann einmal geschrieben und laufen überall, was Amiga-Usern sicher sehr bekannt vorkommt. Hier ein Auszug aus dem Statement von Milan Computer, welches Sie unter dem Titellink in voller Länge lesen können:

«Die Perspektiven sehen heute einerseits gut, andererseits enttäuschend aus: Der Milan II wurde auf Eis gelegt. Monatelange Arbeiten, die Tausende von D-Mark verschluckt haben sind ebenso versiegt, wie die Hoffnung vieler Atari-Anwender, einen schnellen Milan II schon bald ihr Eigen nennen zu können. Dies ist primär der technischen Problematik zuzuschreiben. Darüber hinaus ist aber auch der monatelange Versuch, Venture-Capital-Gesellschaften (Beteiligungs-Gesellschaften) aus Deutschland mit ins Boot zu ziehen, um das Kapital deutlich aufzustocken, gescheitert. Hierzulande werden derzeit primär Internet-Luft-Gebilde, die innerhalb kürzester Zeit aus dem Nichts einen fiktiven Millionenwert erschaffen, der zumeist aber eben so schnell wieder in die Tiefen stürzt, unterstützt und aus der Taufe gehoben. Eines der wirklich wenigen Unternehmen, das Computerknowhow und ein eigenes, kleines und mit viel Software ausgestattetes Betriebssystem anzubieten hat, birgt für die Investoren aber leider das große Risiko, Kosten durch Materialproduktion (Mainboards etc.) zu verursachen.

Aber dies bedeutet mit Nichten das Ende des Projektes. Milan-Computersystems wird allen denjenigen, die heute einen Milan möchten, weiterhin den Milan I mit 040er-Prozessor anbieten. Und auch die Upgrade-Karte auf den 060-Prozessor sind weiterhin und mittlerweile laufsicher zu haben. Dem Besitz eines Milan mit 060-Prozessor steht de facto derzeit also nichts im Wege.

Der Schritt, der nun getan wird, ist in Richtung Milan III zu schauen. Und dafür stehen derzeit zwei Szenarien zur Auswahl, die allesamt darauf bauen, dass das Milan-TOS (und damit der Aufsatz MagiC-Milan) schon bald nahezu hardwareunabhängig seien könnten:
  • A. Man entscheidet sich für eine Linux-Kern-Anpassung an z.B. AMD-Hardware (Athlon, Duron) und Standard-Board-Peripherie. Im Zuge dessen wird ein Board gewählt, das lediglich importiert hierzulande erworben werden muss. Sind Bedingungen wie ein großes Flash-Eprom erfüllt. Kann dies nach wie vor ein TOS-Basierender Rechner sein, der direkt aus dem Chip startet. Die Rechenleistung würde bei dieser Lösung proportional zum eingesetzten Prozessor wachsen und schon bei einem 400MHz-Chip die Performance eines 060-Prozessors sehr weit übersteigen.
  • B. Man setzt ein (notfalls eigenes) PPC G3/G4-Board ein, das dem 68060-Prozessor noch näher ist, so dass hier ab 350 MHz mehr als eine Verdopplung der Rechenleistung erreicht würde.
Damit das TOS auch unter diesen Prozessoren läuft, wird ein 68k-Interpreter integriert, der anders als eine Windows- oder MacOS-basierende Emulation, selbständig nativ läuft und eine hohe Rechenleistung ermöglicht.» (ps)

[Meldung: 11. Okt. 2000, 01:11] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Okt.2000
Hellcoders Homepage


Hellcoders Homepage mit Ankündigung eines Game-Projekts
Auf der Hellcoders Homepage wird das neue Spiel "HellFight" angekündigt. Die Handlung des Weltraumspiels wird wie folgt beschrieben: Sie haben ein kleines Raumschiff gekapert, das sich mit seiner Tarnvorrichtung anderen Schiffen nähert. Punkte sammeln Sie, indem Sie sich an Bord beamen, die Besatzung vernichten und sämtliche ergatterten Ausrüstungsgegenstände auf dem Schwarzmarkt verkaufen.

Das Spiel soll nette Zwischensequenzen verwenden. Laut den News wird gerade an der Grafik- und Movieumsetzung gearbeitet. Man darf auf die ersten Screenshots gespannt sein, die angekündigt sind. (ps)

[Meldung: 11. Okt. 2000, 01:10] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Okt.2000
Alfred Sturm


Neue Aminet Uploads
mboxExtractor.lha    comm/mail   11K+Mbox Extractor (extracts mails from an U
MuYaReq.lha          comm/mail   50K+Info Req about selected YAM e-mail
YAT.lha              comm/mail  518K+Yet Another heap of Taglines for YAM
LCR-I.lha            comm/misc  110K+LeastCostRouter for german Internet Prov
LCR.lha              comm/misc  111K+LeastCostRouter for german Telephone Pro
AKTaskiSMS.lha       comm/tcp     7K+V1.1, YAM-like Toolbar for TaskiSMS 2 + 
dct16_src.lzh        comm/tcp    41K+DCTelnet 1.6 Source code in C
SMSEngineerMUI.lha   comm/tcp   214K+SMS via Amiga - International V1.0.5 - *
js_umsrfc.lha        comm/ums   140K+Umsrfc update (1.6)
GRH_Zillement.lha    demo/aga   2.4M+Greuh!Zillement Beta (2nd 
wpz-frozen36.lha     demo/aga   574K+Frozen#36 - Kindergarden Party Edition
wpz-infernal.lha     demo/aga    67K+Intro by Whelpz+Destiny - 1st at Fuck Ya
Amiga-C-Sep00.lha    dev/c      112K+Postings to Amiga-C mailing list in Sept
ConvertFDPlus.lha    dev/lang    43K+ConvertFDPlus - A converter for Amiga FD
DigitalLibrary.lha   dev/misc    19K+DigitalLibrary - An Amiga library with m
fda-upd.lha          disk/cache  57K+Uses whole free memory to speedup V2.8 u
fda.lha              disk/cache 330K+Faster than PFS also installed V2.8
fda_DviPS.lha        disk/cache 407K+English documentation in DVI, PS & texin
fda_d_DviPS.lha      disk/cache 444K+German documentation in DVI, PS & texinf
fda_d_GuidHTML.lha   disk/cache 102K+German documentation in Guide & HTML
JsplitIt.lha         disk/misc   47K+Split & join files between Amiga & IBM w
TurboDevice.lha      disk/misc   58K+TurboDevice - An Open Source resident RA
Zip4mat.lha          disk/misc   99K+Automatically prep & format your zip dis
VWorksPricelis.lha   docs/hyper  23K+Virtual Works pricelist 
tam4.lha             docs/mags  2.4M+Total Amiga Magazine, issue 4
WarpUp-Sep00.lha     docs/misc   30K+Postings to the WarpUp mailing list in S
DC-EMBond4_Lvl.lha   game/data  366K+81 levels for Diamond Caves 1
F1GP_2000.lha        game/data   11K+2000 F1 season data for F1GP-Ed (8 Octob
TerrainEd-1.0.lha    game/misc   45K+TerrainEd - A terrain editor for the gam
WormWars.lha         game/misc  768K+WormWars 6.4: Advanced snake game
jst.lha              game/patch 182K+JOTD Startup for HD Installs & Degrader 
mkhd.lha             game/patch  12K+HD Installer for Mortal Kombat V1.7
ruffhd.lha           game/patch  16K+HD Installer & Fix for Ruff'n'Tumble V1.
slamtilthd.lha       game/patch  26K+HD-Installer for SlamTilt V2.0
ultbbcd32hd.lha      game/patch  23K+HD-Installer for Ultimate BodyBlows CD32
zouthd.lha           game/patch  32K+HD Installer & Fix for Z-Out V2.0
mangband.lha         game/role  328K+Mangband 0.7.0 beta - client
ADoomPPC.lha         game/shoot 551K+Amiga PPC port of ADoom v1.6
pairsw3d.lha         game/think 1.0M+Simple pairs card game using W3D.
Skulpt_68k.lha       gfx/3d     1.2M+Sculpt3D clone (68k + Warp3D)
Skulpt_ppc.lha       gfx/3d     1.2M+Sculpt3D clone (PPC (WarpOS) + Warp3D)
Skulpt_src.lha       gfx/3d     386K+Sculpt3D clone sources (68k / PPC + Warp
Anim2gif.lha         gfx/conv   152K+Converts and rescales an amiga animation
Anim2mpegB.lha       gfx/conv   264K+Converts amiga animations to mpeg animat
Anim2mpegS.lha       gfx/conv   282K+Converts amiga animations to mpeg animat
Anim2qt.lha          gfx/conv   167K+Converts and rescales an amiga animation
Mp2anim.lha          gfx/conv   272K+Converts & scales mpeg animations to ami
SmartScale.lha       gfx/conv    11K+A CLI program used for graphics conversi
View.lha             gfx/show    15K+Shows Pics via Datatypes
ATUtil-PCSide.lha    misc/emu   279K+Some additional PC-side sources for ATUt
TDMouse-1.0os.lha    misc/emu    41K+Use a serial PC mouse on the Amiga!
imdbDiff000929.lha   misc/imdb  2.1M+Diffs for the Internet MovieDatabase
LottoPL.lha          misc/misc  398K+Lotto for players. (Polish - Duzy Lotek)
BD-Dominator.lha     mods/bladr  49K+"Dominator" by Black Dragon/Honoo+LED.
BD-Emperor.lha       mods/bladr  35K+"Emperor" by Black Dragon/Honoo+LED.
Lame68k.lha          mus/misc   148K+Lame 3.87, mp3 encoder
SIL51_Icons_r1.lha   pix/icon   207K+Few icons in OS3.5 Icon format.
HowToKillAPC.mpg     pix/mpg     21M+How to kill a PC
AKBackPix03.lha      pix/mwb    418K+Greyscale Fantasy WB pix 03 (ROM-Icons c
AKBackPrv03.jpg      pix/mwb    128K+Greyscale Fantasy WB pix 03 - Preview
AKIconz4.lha         pix/mwb    274K+A MWB *GAMES* Icon Collection (Vol. 4)
LombiWB.lha          pix/wb     261K+Two grabs of my WB, one with RTG & one w
ArialFont.lha        text/font   36K+Microsoft Arial font
ViewDiz_NO.lha       util/arc     1K+Norwegian catalog for ViewDiz 2.1
MiniMen.lha          util/batch  97K+A GUI menu program with many application
Matrix.lha           util/blank  40K+DPMS Matrix screen blanker (v1.4)
AHelp15_NO.lha       util/cdity   2K+Norwegian catalog for AHelp v1.5
AHelp_NO.lha         util/cdity   2K+Norwegian catalog for AHelp 1.5
ttflib68020.lha      util/libs  252K+Ttf.library v0.8.3 truetype font engine
ttflib68030.lha      util/libs  251K+Ttf.library v0.8.3 truetype font engine
ttflib68040.lha      util/libs  251K+Ttf.library v0.8.3 truetype font engine
ttflib68060.lha      util/libs  251K+Ttf.library v0.8.3 truetype font engine
Dictionary.lha       util/misc    5K+A very useful dictionary script
DirMaid.lha          util/misc   12K+Sort your directories automatically.
LC2.lha              util/misc  151K+Aussie Lotto checker/database.
ResetRun2.lha        util/misc   10K+Resets your computer and runs a given pr
Widerstand.lha       util/misc   50K+Decoding resistor color rings (german)
AmiGOD.lha           util/moni   54K+V1.20 - Test and identify wb-program
CyberClock_mag.lha   util/time    5K+Hungarian translation for CyberClock
CyberClock_slk.lha   util/time    5K+Slovak translation for CyberClock
Fix.backdrop.lha     util/wb     46K+A GUI to clean up .backdrop files
WB2000_NO.lha        util/wb      5K+Norwegian catalog for WorkBench2000 1.6
(ps)

[Meldung: 11. Okt. 2000, 01:10] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Okt.2000
Ralph Reuchlein im ANF


NGI-Pressemitteilung zur Flatrate
Seit gestern gibt es eine allgemeine Pressemitteilung von NGI zu lesen.

«Die Flatrate stirbt - es lebe die Flatrate!
Aufgrund erheblicher technischer und vertraglicher Differenzen mit der Deutschen Telekom AG kann der Tarif "ngi-flat" vorübergehend nicht mehr angeboten werden. "Die Deutsche Telekom AG war mit Ihren Leistungen aus der Vergangheit mit Sicherheit massgeblich an dem Erfolg von NGI beteiligt", so Klaus Rohwer, Unternehmenssprecher von NGI, "in letzter Zeit gingen die Meinungen jedoch in wesentlichen Punkten auseinander, so dass nun die Zusammenarbeit zunächst einmal beendet ist. Bedauerlicherweise kann das hohe Minutenvolumen der NGI-Flatrate nicht innerhalb kürzester Zeit auf eine alternative Netzinfrastruktur verlagert werden, ohne massive Qualitätseinbußen in Kauf zu nehmen. Bevor wir einen Dienst offerieren, welcher nicht zur Zufriedenheit unserer Kunden führt, bieten wir ihn lieber nicht an."»
Die komplette Presseerklärung finden Sie unter dem Titellink.

Die Information zur Ummeldung auf andere Tarife, auf die wir gestern aufmerksam gemacht haben war schon ein paar Tage alt, ist nach wie vor unter zu finden. (ps)

[Meldung: 10. Okt. 2000, 12:28] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Okt.2000
AMI Sector One


AMI Sector One erweitert
Neben zusätzlichen Spielen, sind auf AMI Sector One eine Reihe weiterer Ergänzungen zu finden. Mit Microdeal - A resume und Amiga Games vs. Amiga Joker gibt es zwei kurze Texte. Der erste beschreibt die Firma Microdeal, die u.a. Software für Apple Computer, den Dragon32 und den Amiga entwickelt hat. Der zweite vergleicht, tabellarisch anhand der Ausgaben 12/92, die Amiga-Spielemagazine Amiga Games und Amiga Joker.

An Spielen sind folgende hinzugekommen: Tanglewood, Tie-Break, Wrath of Gwendor und die englische Version von Wizzy's Quest. Die ADF-Version von Wikinger 2 wurde repariert.

Dazu kommen HD-Versionen der folgenden Titel:
F/A 18 Interceptor HD, Lethal Xcess HD, und Sword of Sodan HD. Die meisten dieser HD-Versionen benötigen eine installierte Version von WHDLoad.

Der Bereich Scans of Amiga games wurde mit Advanced Destroyer Simulation, Cosmo Ranger, Outrun, Peter Beardsley's Internat. Football, Pyramax, Quartz, Raider, Renaissance, Revelation, S.E.U.C.K., Space Gun, Speed Ball, Tie-Break, Titan, Treasure Trap, Triango, Turrican, UN Squadron, Way of the little Dragon und XCopy stark erweitert.

Neben den Grafiken, sind auch einige neue Musikstücke hinzugekommen. Die Amigaspiele-Datenbank erhielt 280 neue Einträge. (sd)

[Meldung: 10. Okt. 2000, 07:29] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Okt.2000
Amiga-Magazin


Amiga-Magazin
Das Printmagazin AMIGA-Magazin stellt immer die interessantesten Artikel aus vergangenen Ausgaben zum Online-Studium bereit. Aktuell können Sie zwei Artikel der Ausgabe Nr. 10 online lesen. Besonders interessant ist der Artikel Web-Server: »Apache/PHP 1.3.12«, der sich ausführlich mit der Installation und Verwendung des Webserver Apache beschäftigt. (ps)

[Meldung: 10. Okt. 2000, 07:29] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Okt.2000
VMC Harald Frank im ANF


VMC-ISDN V3 Beta89 jetzt inkl. Mac-FreePPP Support
Harald Frank schreibt:
Nach vielen Tagen harter Arbeit und einigen hundert Verbindungstests können wir wieder eine verbesserte VMC-ISDN Version anbieten, die ab der aktuellen Version sofort mit sämtlichen Mac FreePPP-Versionen ohne Probleme zusammenarbeitet.

VMC-ISDN ist seit heute die einzigste ISDN-Karten Software für AmigaOS, mit der sich auch unter der Apple Macintosh Emulation von ShapeShifter oder Fusion direkt Internetverbindungen über ISDN mit Sync-PPP nutzen lassen. Keine der bisherigen Amiga ISDN-Karten-Treiber bietet eine solche Option, sondern weist meist so schwere Fehler in den Protokollen auf, dass ein bedienerfreundlicher Betrieb unmöglich ist.

Erste Tests haben gezeigt, dass Internetbanking, welches Java benötigt, sich jetzt auch auf dem Amiga mit ISDN-Karte unter einer Mac-Emulation wie ShapeShifter oder Fusion einwandfrei genutzt werden kann, wenn man sich auf dem virtuellen Mac den NetscapeNavigator oder den InternetExplorer installiert und verwendet. Und Java auf dem Amiga geht doch... ,)

Download Seite (ps)

[Meldung: 10. Okt. 2000, 07:29] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
1 423 840 ... <- 845 846 847 848 849 850 851 852 853 854 855 -> ... 860 865 [Archiv]
 
 Aktuelle Diskussionen
.
Eingeloggt bleiben
MorphOS-forum offline
MOS 3.11 - starke Netzwerkprobleme
cybergraphics library
T`s Imbiss Release
.
 Letzte Top-News
.
Verfügbare Gerichtsakten aus den Verfahren zwischen Cloanto und Hyperion (27. Jan.)
Amigakit bietet "A1200"-Gehäuseschilder an (22. Jan.)
Amigakit: Status-Update zum A1222-Early-Adopter-Programm (Update) (22. Jan.)
A-EON: A1222-Early-Adopter-Programm startet (11. Jan.)
USB-Stick/Schlüsselanhänger im A500-Design (03. Jan.)
AmigaOS 4: MiniGL für GL4ES (02. Jan.)
MIDI-Sequencer: Source-Code von "Horny" veröffentlicht (31. Dez.)
Jump'n Run: Trap Runner - Black Strawberry Cake (29. Dez.)
A-EON Technology: Pressemitteilung zum A1222-Early-Adopter-Programm (25. Dez.)
Programmiersprache: AmiBlitz 3.7.1 (16. Dez.)
.
 amiga-news.de
.
Hauptseite konfigurieren

 
 
.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.