amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

19.-21.02.16 • Geit@Home #1/2016 • Hörstel
08.-10.04.16 • 5. Alternatives Computer-Meeting • Wolfsburg
21.-22.05.16 • 6. Amiga-Treffen Ost • Halle (Saale)
17.-18.09.16 • Classic Computing 2016 • Nordhorn

12.Feb.2016



Kurztest: PDF-Magazin Amigaville, Ausgabe 4
Im November begann Brian Hedley mit der Veröffentlichung eines monatlichen PDF-Magazins namens Amigaville. Nach nur drei Veröffentlichungen mit jeweils "mehreren hundert Downloads" (Hedley), ist der Autor mit der Februar-Ausgabe auf ein Bezahlmodell gewechselt: Amigaville #4 ist nur gegen eine Gebühr von zwei britischen Pfund erhältlich. Wir haben uns das vom Autor freundlicherweise zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar genauer angesehen.

Amigaville Cover

Mit 36 Seiten hat "Amigaville #4" einen geringfügig größeren Umfang als die vorherigen Hefte. Beim Layout ist alles beim Alten geblieben: Eine bunte Mischung aus einspaltigem (für eine Magazinseite mit A4-Größe eine ungewöhnliche Wahl) und dreispaltigem Layout sowie Seiten mit und ohne Hintergundbildern bzw. -mustern. Der Verzicht auf Blocksatz und Silbentrennung resultiert in einem unruhigen und etwas amateurhaftem Erscheinungsbild, viele der verwendeten Grafiken scheinen viel zu niedrig aufgelöst - das gilt speziell für die aus Nostalgiegründen eingestreuten ganzseitigen Anzeigen - oder lassen deutlich JPEG-Artefakte erkennen.

Grundsätzlich sind bei der Optik jedoch von Ausgabe zu Ausgabe Fortschritte zu sehen. Würden die genannten Kinderkrankheiten noch angegangen, ist das optische Erscheinungsbild für den verlangten Preis mehr als in Ordnung.

Inhaltlich deckt Amigaville weiterhin das gesamte Spektrum der Amiga-Welt ab: Es gibt News, Testberichte zu alten Spielen (Pacmania, Prince of Persia, Heroquest, Deluxe Galaga und Castlevania), eine Übersicht über First Person Shooter auf dem Amiga, einen Artikel über das Schicksal von "Amiga Anywhere" sowie das Titelthema "Soll Hyperion AmigaOS 4 auf x86 portieren?". Zum Abschluss dann noch eine Art Computer-Lebenslauf von Hedley ("My Amiga experience - or lack thereof") - der immerhin sechs Seiten verschlingt - sowie die Kolumne "Grumpy old Git".

Amigaville Cover

Das Niveau der Texte bewegt sich dabei auf dem eines durchschnittlichen Retro-Blogs: Hedleys Artikel sind gut zu lesen und er bietet eine interessante Auswahl an Themen, auf Recherche oder ausgiebiges Prüfen vermeintlicher Fakten wird jedoch weitgehend verzichtet. Hinzu kommt, dass der fehlende Amiga-Hintergrund des Autors immer wieder durchscheint - der Amiga Anywhere-Artikel illustriert das sehr schön: Hier werden diverse technische Begriffe etwas durcheinander gewürfelt und eine präzise historische Abhandlung sollte man auch nicht erwarten - das Ganze gipfelt in dem Fazit dass "Bill McEwen und Fleecy Moss trotz all ihrer guten Absichten" aufgrund der widrigen Umstände ihr Ziel nicht erreicht hätten.

Unser Fazit: Wer Wert auf Infos in Magazin-Form legt, ist mit Amigaville eigentlich gut bedient - für die geforderten 2 Pfund erhält man einen durchaus angemessenen Gegenwert, auch wenn der Wechsel in den kommerziellen Bereich eventuell etwas zu früh kam und man vielleicht erst noch diverse Inhaltliche und stilistische Kinderkrankheiten hätte beseitigen sollen.

Problematisch wird es beim Vergleich mit der Konkurrenz: Alle zwei Monate gut 50 professionell gedruckte Seiten Amiga Future für 6,50 Euro oder rund 70 elektronische Seiten (2 Ausgaben) Amigaville für 5,40 Euro - da wirkt das Preis-/Leistungsverhältnis des Newcomers plötzlich nicht mehr so gut. (cg)

[Meldung: 12. Feb. 2016, 21:55] [Kommentare: 5 - 13. Feb. 2016, 23:52]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Feb.2016



Aminet bittet um Hilfe bei der Archivierung von Freeware-Magazinen
Das Aminet-Team schreibt: Viele ältere, eigentlich frei zu vertreibende Software hat noch nicht den Weg ins Aminet gefunden. Einiges davon ist bereits auf leicht aufzufindenden PD-Serien oder CDs für die Nachwelt konserviert - aber viele alte Sachen verrotten auf privaten Festplatten, nicht mehr betreuten FTP-Servern oder vergessenen Webseiten. Das Aminet-Team sammelt seit fast einem Jahrzehnt solche Titel ein und legt sie im Aminet ab - ein zeitraubender Prozess, der oft auch in einer Sackgasse endet weil bestimmte Dinge bereits nicht mehr aufzufinden sind.

Derzeit liegt unser Fokus auf Freeware-Magazinen aller Art: Diskmags, ASCII-Newsletter oder PDF-Dokumente - einfach alles, was irgendwie noch unter die Bezeichnung "Magazin" fällt. Wir haben eine Liste aller Titel zusammengestellt, die wir bisher auftreiben konnten (noch nicht alle dort aufgeführten Publikationen sind schon als Download verfügbar). Wie man sehen kann fehlen uns noch zahlreiche Ausgaben, und viele Informationen sind nur lückenhaft vorhanden.

Wir sind uns sicher, dass es da draußen viele Sammler gibt, die uns bei unserer Suche weiterhelfen können. Wenn uns jemand fehlende Ausgaben zukommen lassen kann oder über ergänzende Informationen zu unserer Auflistung bzw. zu bisher noch nicht aufgeführten Titeln verfügt, wären wir für eine Rückmeldung sehr dankbar. Das Aminet-Team ist unter aminet@aminet.net zu erreichen. (cg)

[Meldung: 10. Feb. 2016, 16:52] [Kommentare: 5 - 13. Feb. 2016, 19:55]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Feb.2016
David Brunet (ANF)


Obligement: Interview mit Christoph Gutjahr (Aminet, amiga-news.de; engl./fr.)
Das französische Magazin Obligement hat ein Interview mit Christoph Gutjahr geführt, seines Zeichens Administrator der Software-Sammlung Aminet sowie seit 2010 einer der beiden Herausgeber der Nachrichtenseite amiga-news.de.

Das Interview gibt viele Hintergrundinformationen zu den beiden Webseiten und liegt unter dem Titellink im englischen Original sowie auf französisch vor. (snx)

[Meldung: 09. Feb. 2016, 19:32] [Kommentare: 33 - 13. Feb. 2016, 14:53]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
08.Feb.2016
AROS-Exec (Forum)


AROS: Wöchentliche Fortschritte (ab 25.01.2016)
Allwöchentlich fasst Krzysztof 'Deadwood' Śmiechowicz die jüngsten Fortschritte der AROS-Programmierer zusammen. In der Woche des 25. Januar wurde unter anderem die Arbeit am animation.datatype fortgesetzt und dabei auch MultiView aktualisiert.

Week of January 25th:
  • MultiView is now used for animation datatype (mazze)
  • Work on modularization of SysExplorer started (Kalamatee)
  • MultiView is now showing more details about data objects (Kalamatee)
  • Fix for accessing freed memory implemented in Listtree MUI class (deadwood)
  • MultiView is now presenting more information about images and animations (Kalamatee)
  • Animation.datatype is reworked to speed up playback (Kalamatee)
  • Intuition no longer crashes when menu name is not provided (Kalamatee)
  • Rendering of animations in EHB mode has been fixed (Kalamatee)
  • Anim.datatype now correctly supports anim-8 unpacking (Kalamatee)
  • Further fixes to anim-3 format implemented (Kalamatee)
  • Implementation of jumping to a selected frame in animation.datatype started (Kalamatee)
  • Hooks are now correctly called from within realtime.library (Kalamatee)
  • Tapedeck.gadget handles input on progress bar correctly (Kalamatee)
  • Forward/rewind is now working in animation.datatype (Kalamatee)
(snx)

[Meldung: 08. Feb. 2016, 14:45] [Kommentare: 24 - 13. Feb. 2016, 16:42]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Feb.2016
Amiga Future (Webseite)


Texteditor mit Kickstart-1.2-Kompatibilität: Redit 1.12
Kai Scherrers Texteditor Redit läuft ohne Einschränkungen bereits auf einem mit Kickstart 1.2 ausgerüsteten Amiga, ist aber auch kompatibel mit späteren Versionen des Systems. Der Editor kann zudem von einer Notfalldiskette oder nach dem Booten ohne Startup-Sequence eingesetzt werden. Die Änderungen in der Version 1.12:
  • added: Undo & Redo
  • improved: more pleasent inital size and position of file request
  • improved: loading large directories in 1.3 file request was slow
  • bugfix: selecting last line with triple mouse click was broken
  • bugfix: selecting first word with double mouse click was broken.
(snx)

[Meldung: 07. Feb. 2016, 17:25] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Feb.2016
MorphZone (Forum)


MorphOS: Anleitung zur Einbindung von Netzlaufwerken (englisch)
Das finnische Mitglied 'jPV' der Demogruppe RNO hat die MorphOS-Library um einen bebilderten Eintrag zur Einbindung von Netzlaufwerken ergänzt. Behandelt werden Samba, NetFS, RDesktop und der Google-Drive-Handler. (snx)

[Meldung: 07. Feb. 2016, 15:11] [Kommentare: 2 - 08. Feb. 2016, 21:43]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Feb.2016
Andreas Weyrauch (ANF)


Deutsches Museum der digitalen Kultur eröffnet in Dortmund
Noch in diesem Quartal soll das aktuell 700 Exponate zählende "Deutsche Museum der digitalen Kultur" in Dortmund eröffnen, der genaue Termin ist allerdings noch offen. Auf heise online wurde der Sammlung heute ein Artikel gewidmet. (snx)

[Meldung: 07. Feb. 2016, 15:10] [Kommentare: 1 - 08. Feb. 2016, 20:06]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Feb.2016



Aminet-Uploads bis 06.02.2016
Die folgenden Pakete wurden bis zum 06.02.2016 dem Aminet hinzugefügt:
AFnews-68k.lha           comm/tcp   894K  68k Amiga Future Everywhere 68k
GoogleDrive_handlr_AR... comm/tcp   950K  x86 Google Drive handler for AROS
DiskImageGui.lha         disk/misc  17K   68k Mount ADF, ISO and HDF disk i...
ImageMount.lha           disk/misc  18K   68k Mount ADF, ISO and HDF disk i...
TunnelsAndTrolls.lha     game/role  11M   68k Implementation of Tunnels &am...
AssaultCubeReloaded26... game/shoot 68M   x86 First-person shooter
Flecho.lha               game/wb    31K   68k Point arrows to the numbers!
Calimero_2.5.lha         text/dtp   6.3M  MOS A DTP Program
Redit.lha                text/edit  48K   68k Text editor
mARK.lha                 util/arc   12K   68k Simple Gui for LhA, LZX, UnZi...
PoseidonScripts.lha      util/misc  15K   68k Alternative ways of using the...
xbenchlist.lha           util/misc  28K   68k X-bEnCh List Generator
(snx)

[Meldung: 07. Feb. 2016, 10:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Feb.2016



OS4Depot-Uploads bis 06.02.2016
Die folgenden Pakete wurden bis zum 06.02.2016 dem OS4Depot hinzugefügt:
mhe.lha                  dev/ide 6Mb   4.0 Hollywood IDE
reactive_crypto.lha      dri/mis 93kb  4.1 Hashing classes for Reactive
voxelbird.lha            gam/act 4Mb   4.0 Amazing Voxel Bird Saga
voxelnoid.lha            gam/act 7Mb   4.0 Duel Edition
wingsbf_rhdc.lha         gam/act 16Mb  4.0 Head-to-head 3D air combat game,...
wingsbf_w3dr12.lha       gam/act 16Mb  4.0 Head-to-head 3D air combat game,...
wingsbf_w3dr7.lha        gam/act 16Mb  4.0 Head-to-head 3D air combat game,...
amigaracer.lha           gam/dri 72Mb  4.1 A Lotus Turbo Challenge game alike
sqrxz2.lha               gam/pla 1Mb   4.0 Better play golf!
reactive_lib.lha         lib/mis 64kb  4.1 A custom BOOPSI system
rhash_cmd.lha            uti/she 13kb  4.1 rHash preforms hashing of files
(snx)

[Meldung: 07. Feb. 2016, 10:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Feb.2016



AROS-Archives-Uploads bis 06.02.2016
Die folgenden Pakete wurden bis zum 06.02.2016 den AROS-Archiven hinzugefügt:
rebound.i386-aros.zip        gam/puz 7Mb   Brick busting puzzle game.
(snx)

[Meldung: 07. Feb. 2016, 10:00] [Kommentare: 2 - 07. Feb. 2016, 14:40]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Feb.2016



WHDLoad: Neue Pakete bis 06.02.2016
Mit WHDLoad können Spiele, Szene-Demos und Intros von Cracker-Gruppen, die nur für den Diskettenbetrieb gedacht waren, auf der Festplatte installiert werden. Die folgenden Installationspakete wurden bis zum 06.02.2016 hinzugefügt:
  • 2016-02-05 updated: Airborne Ranger (Microprose) patch redone, movep instructions patched, blitter waits disabled on 68000, trainer options added, byte write to volume register fixed, new install script (Info)
(snx)

[Meldung: 07. Feb. 2016, 10:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Feb.2016
Amiga.org (Forum)


Big Book of Amiga Hardware: Amiga 2200 (A1000jr) hinzugefügt
Auf der Amiga-Dokumentationsseite Big Book of Amiga Hardware wurde nun der A2200 ergänzt. Nachdem der A1000+ und A3000+ nicht mehr weiterverfolgt wurden, sollte ein Teil der hierfür entwickelten Technologie für einen weniger leistungsstarken Rechner verwertet werden, der zwischen dem A500 und A3000 angesiedelt gewesen wäre. Obgleich produktionsreif, wurde das Modell allerdings von Commodores Tochterfirmen nie bestellt.

Vom Chipsatz her handelt es sich um einen ECS-Amiga, der aus Kostengründen nur Zorro-II-Steckplätze erhielt. Letztere befinden sich auf einer Riser-Karte, sodass Erweiterungskarten horizontal eingesteckt werden. Insgesamt waren vier Varianten vorgesehen, die sich im verwendeten Prozessor sowie der Anzahl der Zorro-II-Steckplätze unterschieden: A2200 (68020, zwei Steckplätze), A2400 (vier Steckplätze) und analog dazu der A3200 und A3400 mit einem 68030-Prozessor. Auf den Formfaktor des A2200 geht auch das Gehäuse des Amiga 4000 zurück. (snx)

[Meldung: 07. Feb. 2016, 09:54] [Kommentare: 30 - 13. Feb. 2016, 18:13]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Feb.2016
David Brunet (ANF)


Obligement: Amiga Games Award 2015
Wie angekündigt wurden vom französischen Magazin Obligement an diesem Wochenende die Gewinner der Wahl des besten Amiga-Spiels 2015 bekanntgegeben:

AmigaOS (68k):
  1. Zerosphere (Code Red / Alexander Grupe)
  2. SQRXZ 3 (Retroguru)
  3. Solomon's Key 2 (Oookami Games)
AmigaOS 4:
  1. Wings Battlefield Ultimate Duel Edition (Cherry Darling)
  2. Gorky 17 (Metropolis Software)
  3. Swamp Defense 2 (AmiBoing/EntwicklerX)
MorphOS:
  1. Wings Battlefield Ultimate Duel Edition (Cherry Darling)
  2. Ask Me Up XXL (Boing Attitude :))
  3. Fruit'Y (Retroguru)
AROS:
  1. Wings Battlefield Ultimate Duel Edition (Cherry Darling)
  2. Fruit'Y (Retroguru)
  3. L'Abbaye Des Morts (LocoMalito)
(snx)

[Meldung: 07. Feb. 2016, 08:53] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Feb.2016
Amigaville (ANF)


Englisches PDF-Magazin: vierte Ausgabe von "Amigaville" wird verkauft
Amigaville ist ein englisches PDF-Magazin, dessen drei erste Ausgaben im Aminet verfügbar sind. Der Herausgeber hat sich jetzt entschlossen für die kommenmden Ausgabe eine Gebühr von 2£ zu verlangen, bezahlt wird über Paypal. (cg)

[Meldung: 05. Feb. 2016, 14:45] [Kommentare: 2 - 09. Feb. 2016, 15:55]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Feb.2016



Amiga Inc.-Magazin: "Club Amiga Monthly" bei archive.org
Nachdem allmählich deutlich wurde, dass die Teilnehmer an der Coupon-Aktion von Amiga Inc. ihr Geld nicht so schnell wieder sehen würden und die versprochenen Zusatzleistungen kaum realisiert werden würden, wurde von offizieller Seite versucht eine PR-Katastrophe zu vermeiden, die vor allem AmigaOS 4 und dem AmigaOne geschadet hätte.

Flugs wurden alle Coupon-Käufer zu "Club-Mitgliedern" umdeklariert, die fortan mit einem exklusiven Club-Magazin stets die neuesten Informationen zur AmigaOS 4-/AmigaOne-Entwicklung erhalten sollten. Das HTML-basierte "Club Amiga Monthly" wurde monatlich auf os.amiga.com/cam/ veröffentlicht und war nur Club-Mitgliedern zugänglich. Nach zwölf Ausgaben, in denen sich hauptsächlich Hyperion-Mitarbeiter und OS4-Entwickler bemühten, den "Club"-Mitgliedern einen Mehrwehrt für die an Amiga Inc. bezahlten 50 Dollar zu bieten, wurde das Magazin wieder eingestellt.

Die lange verschollenen Magazine sind jetzt bei archive.org wieder aufgetaucht und sind dort für jedermann zugänglich. (cg)

[Meldung: 05. Feb. 2016, 14:40] [Kommentare: 16 - 07. Feb. 2016, 22:27]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
04.Feb.2016
AROS-Exec (Forum)


AROS: FUSE-Dateisysteme exFAT 53.3 und NTFS-3G 53.4
Seit November steht dank Fredrik Wikstrom das FUSE-Dateisystem-Gerüst auch für AROS zur Verfügung (amiga-news.de berichtete). Nun wurden die Treiber für das NTFS-3G- und das exFAT-Dateisystem aktualisiert. Bei letzterem wurde u.a. ein Fehler behoben, der beim Automounten das wiederholte Mounten eines USB-Sticks verhinderte.

Changes:
  • exFAT 53.3
    • Disk I/O layer now uses a segmented LRU for the read cache and automatically sorted block ranges for the write cache.
    • Replaced cache semaphore with a simple boolean variable that indicates to the memhandler when the cache is being accessed.
  • NTFS-3G 53.4
    • Disk I/O layer now uses a segmented LRU for the read cache and automatically sorted block ranges for the write cache.
    • Replaced cache semaphore with a simple boolean variable that indicates to the memhandler when the cache is being accessed.
(snx)

[Meldung: 04. Feb. 2016, 17:57] [Kommentare: 3 - 06. Feb. 2016, 14:14]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 -> ... 15 372 734 [Archiv]
 
 Aktuelle Diskussionen
.
Grafikkarte deren Speicher voll erkannt wird??
Preisfrage GVP RAM
Maximale Auflösung über VGA unter MOS
AmiDock und Push4Dock
RDBSalv
.
 Letzte Top-News
.
Kurztest: PDF-Magazin Amigaville, Ausgabe 4 (12. Feb.)
Obligement: Interview mit Christoph Gutjahr (Aminet, amiga-news.de; engl./fr.) (09. Feb.)
Big Book of Amiga Hardware: Amiga 2200 (A1000jr) hinzugefügt (07. Feb.)
Englisches PDF-Magazin: vierte Ausgabe von "Amigaville" wird verkauft (05. Feb.)
Amiga Inc.-Magazin: "Club Amiga Monthly" bei archive.org (05. Feb.)
Hollywood: APK-Compiler 1.0 für Windows (31. Jan.)
A520HD: HDTV-Variante des TV-Modulators (31. Jan.)
Google Drive-Handler bindet Cloud-Speicher unter AmigaOS ein (Update 2) (26. Jan.)
MorphOS SDK 3.10 veröffentlicht (22. Jan.)
Freie E-Books: "Commodore Hardware Retrocomputing" und "Simulation - Emulation" (17. Jan.)
.
 amiga-news.de
.
Hauptseite konfigurieren

 
 
.
Impressum | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2016 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.