amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

12.-14.05.17 • 6. Alternatives Computer-Meeting • Wolfsburg
28.10.17 • Amiga 32 • Neuss

23.Mär.2017



Podcast: AmiCast 21 - Zusammenfassung des Interviews mit David Pleasance
In der 21. Ausgabe seines Podcasts spricht Krzysztof Radzikowski mit dem ehemaligen Commodore-UK-Leiter David Pleasance (amiga-news.de berichtete). Unser Redakteur Daniel Reimann hat sich das Interview angehört und die wesentlichen Aussagen zusammengefasst:
  • David Pleasance war 12 Jahre lang für Commodore tätig: Er begann als Verkäufer bei Commodore UK und stieg zunächst zum Verkaufsmanager sowie anschließend zum Verkaufsdirektor auf.
  • Als nächstes wechselte er zu Commodore International Limited nach Basel und kümmerte sich dort um den Export der Computer in zunächst 35, später 37 Länder.
  • Anschließend ging er nach Amerika zu Commodore Inc., der US-amerikanischen Verkaufsfirma, wo er als Vizepräsident wirkte, um letztlich wieder nach Großbritannien zurückzukehren und als Geschäftsführer bei Commodore UK zu arbeiten.
  • Aktuell beabsichtigt er, ein Buch über seine Zeit bei Commodore zu schreiben, mit dem er einen Blick von innen statt von außen bieten möchte.
  • Die Finanzierung des Buches ist mittlerweile gesichert. Die zusätzlich geplante digitale Fassung soll bspw. auch Interviews und Musik enthalten.
  • Zu seinem Versuch, Commodore zu übernehmen, führt David Pleasance aus, dass er mehrere Monate daran gearbeitet und einen wohldurchdachten Plan erstellt gehabt hätte, mit dem seiner Überzeugung nach Commodore wieder profitabel geworden wäre. Er meint, dieser Plan wäre binnen sieben bis acht Monaten realisierbar gewesen. Hierfür wären 50 Millionen Dollar benötigt worden, wovon jedoch weniger als 10 Millionen für den eigentlichen Kauf von Commodore vorgesehen waren - den überwiegenden Teil des Geldes hätte er nutzen wollen, um die offenen Rechnungen der Zulieferfirmen zu begleichen.
  • Zwei Tage vor der Auktion hätte er die 50 Millionen zusammenbekommen gehabt: Einer der Investoren, der die Hälfte des Geldes zur Verfügung stellen wollte, sei ein chinesischer Produktionsbetrieb gewesen. In seinen Augen der ideale Partner, weil er dann Komponenten preiswert hätte produzieren können.
  • Zeitgleich habe sich dieses chinesische Unternehmen jedoch entschlossen, sich lieber Escom anzuschließen - der Grund sei eine Zusage Escoms gewesen, nur ein paar statt der von Pleasance benötigten 25 Millionen Dollar investieren zu brauchen. Entsprechend habe er sich völlig hintergangen gefühlt.
  • Nach dem gescheiterten Rettungsversuch habe er sich völlig aus dem Geschäft zurückgezogen, sei nach Australien gegangen, habe ein Restaurant gekauft und sei ins Musikgeschäft eingestiegen.
  • Wiederbelebt worden sei seine Beziehung zum Amiga durch die Einladung zur Feier des 30. Amiga-Geburtstages in Amsterdam.
  • Auf seine zwölfjährige Tätigkeit bei Commodore sei er stolz. Zwar habe er natürlich auch Fehler gemacht, aber viele seiner Entscheidungen hätten sich als richtig erwiesen und funktioniert.
  • Zur Amiga32 in Neuss sei er auch eingeladen worden, jedoch könne er noch nicht verbindlich zusagen, weil er ein Projekt namens "FriendUP" gestartet habe und in der kommenden Zeit mit der endgültigen Finanzierung rechne. Und sobald diese zustandengekommen sei, wolle er vor Ort in Miami sein.
  • Bei FriendUP sei er für die Vernetzung der Entwickler verantwortlich, die bislang ohne Bezahlung gearbeitet hätten. Registriert sei das Unternehmen aus Steuergründen im US-Bundesstaat Delaware, der tatsächliche Hauptsitz jedoch ein Büro in San Francisco. Nahziel sei die Entwicklung eines Citrix-Ersatzes. Mittelfrisitig solle ein "Friend-Store" aufgezogen werden, über den jeder, der ein Programm entwickelt, ein Musikstück geschrieben oder einen Film gedreht habe, sein Werk verkaufen könne. Welches Betriebssystem der Käufer nutze, sei hierbei egal, da die Daten nie physisch auf den eigenen PC geladen würden, sondern über die Software des Stores abgespielt bzw. ausgeführt würden.
  • Bezüglich dieses Unterfangens sei er der festen Überzeugung, dass FriendUP so groß wie Google oder Microsoft werden könne, da man nur einen Bruchteil der Gebühren erheben werde und der Store nicht auf ein bestimmtes Betriebssystem beschränkt sein werde, sondern plattformübergreifend funktioniere.
  • Auf seine Meinung zu aktuellen Amiga-Entwicklungen angesprochen, äußerte David Pleasance, dass diese Bemühungen rein als Nostalgie-Projekte anzusehen seien.
(snx)

[Meldung: 23. Mär. 2017, 06:11] [Kommentare: 7 - 24. Mär. 2017, 01:00]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
22.Mär.2017
os4welt.de (Webseite)


Gorky 17 jetzt auch als Download-Version, kleines Update für registrierte Kunden
Im Oktober hatte Hyperion die AmigaOS-4-Umsetzung des Strategy-Rollenspiel-Mox Gorky 17 auf CD veröffentlicht, jetzt kann eine Download-Version zu einem reduzierten Preis von 24,95 Euro direkt bei Hyperion erworben werden.

Außerdem steht registrierten Käufern der CD-Version in Hyperions geschlossenem Download-Bereich jetzt ein überarbeitetes Installationsskript zur Verfügung, das Probleme mit der Installation unter der Final Edition von AmigaOS 4.1 beseitigt. (cg)

[Meldung: 22. Mär. 2017, 23:52] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
19.Mär.2017
Andreas Falkenhahn (ANF)


Hollywood 7: Eternity ab sofort erhältlich
Pressemitteilung: Im Jahr des 15-jährigen Hollywood-Jubiläums freut sich Airsoft Softwair ganz besonders, die sofortige Verfügbarkeit von Hollywood 7: Eternity bekanntgeben zu können. Hollywood 7 ist ein großes Update mit vielen neuen Funktionen.

Die wichtigsten neuen Features sind volle Unicode-Unterstützung und native Versionen für 64-Bit-CPUs unter Windows, Linux und Mac OS X. Hollywoods native 64-Bit-Unterstützung ist vor allem für Linux-Benutzer sehr angenehm, da die Ausführung von 32-Bit-Programmen auf einem 64-Bit-Linux-System nicht so bequem ist wie das beispielsweise unter Windows und Mac OS X der Fall ist. Darüber hinaus gibt es aber auch noch viele andere neue Funktionen.

Hier ist eine unvollständige Liste von neuen Features in Hollywood 7:
  • Unicode wird nun vollständig unterstützt
  • Viele neue Funktionen, um mit Unicode-Text zu arbeiten
  • Hollywood ist nun in nativen Versionen für 64-Bit-CPUs unter Windows, Linux, Mac OS X und iOS verfügbar
  • Die Mac-OS-X- und iOS-Versionen wurden komplett neu geschrieben und sind nun viel schneller
  • Unterstützung für Monitore mit hoher DPI-Auflösung unter Windows und Mac OS X
  • Neuer Hardware-beschleunigter Vollbildskalierungsmodus
  • Schnelleres Zeichnen unter Windows und Mac OS X
  • Viele neue Features in der iOS-Version
  • Unterstützung für bedingte Kompilierung über den Präprozessor
  • Die Switch-Case-Anweisung unterstützt nun "fall through"
  • Text kann auch im Blocksatz ausgegeben werden
  • Viele Verbesserungen in der Windows-IDE (z.B. Hilfe und Syntax-Highlighting für Plugin-Funktionen)
  • Vektorpfade können nun auch mehrere Farben benutzen
  • Live-Resizing unter Windows und Mac OS X
  • Alle Ereignisse werden nun mit einem Zeitstempel versehen
  • Neue Beispiele
  • 70 Seiten an neuer Dokumentation, jetzt insgesamt 924 PDF-Seiten!
  • Viele andere Änderungen, Optimierungen und Fehlerbereinigungen
Hollywood 7.0 ist die ultimative Multimedia-Erfahrung und ein Muss für alle kreativen Anwender. Hollywood ist auf CD und als Download-Version erhältlich. Beide Versionen enthalten die Hollywood-Versionen für alle unterstützten Plattformen (außer die Android- und iOS-Versionen). Es ist nicht mehr nötig, für die verschiedenen Plattformen einzelne Lizenzen zu erwerben. Beim Kauf von Hollywood erhalten Sie eine Einzelbenutzerlizenz für alle 15 unterstützen Plattformen. Wenn Sie eine frühere Version von Hollywood besitzen, können Sie ein günstigeres Upgrade erwerben. Benutzer, die Hollywood 6.1 im Jahr 2017 gekauft haben, erhalten das Upgrade kostenlos.

Hollywood 7 ist die ultimative Brücke zwischen all den verschiedenen AmigaOS-kompatiblen Plattformen und den anderen drei bedeutenden Desktop-Betriebssystemen (Windows, Mac OS X und Linux) sowie Android und iOS. Ein absolut einzigartiges Feature ist jedoch der eingebaute Cross-Compiler, mit dem von jeder Plattform, die Hollywood unterstützt, Programme für eine Reihe von Betriebssystemen kompiliert werden können, nämlich für: AmigaOS 3.x, AmigaOS 4, WarpOS, MorphOS, AROS (x86), Windows (x86, x64), Mac OS X (x86, x64, PPC) und Linux (x86, x64, PPC, ARM). Nur Hollywood macht dies möglich!

Wenn Sie mehr über Hollywood erfahren möchten, besuchen Sie bitte das offizelle Hollywood-Portal unter dem Titellink. Dort gibt es auch ein Forum für alle Fragen rund um Hollywood. (snx)

[Meldung: 19. Mär. 2017, 16:02] [Kommentare: 25 - 23. Mär. 2017, 17:59]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
19.Mär.2017
MorphZone (Webseite)


MorphOS: AutoVisible.sbar
Thomas Igracki hat mit AutoVisible.sbar ein Screenbar-Modul für Ambient verfasst, das bei der Arbeit mit Bildschirmen, die breiter sind als die physische Auflösung des Monitors, die übrigen Screenbars auch dann anzeigt, wenn man sich gerade auf der linken Seite des Bildschirms befindet.

Download: AutoVisible_sbar.lha (7 KB) (snx)

[Meldung: 19. Mär. 2017, 07:54] [Kommentare: 2 - 19. Mär. 2017, 17:48]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
19.Mär.2017
AROS-Exec (Forum)


AROS: ZunePaint 0.6 und ZuneView 0.36
Yannick Erb hat für AROS Updates seines Malprogramms ZunePaint und seines Bildanzeigers mit Bearbeitungsfunktionen namens ZuneView veröffentlicht.

Changes in ZunePaint:
  • Completed gradient edit function
  • Several brush shapes can be selected
  • Improvement in painting modes (better behaviour when going in and out of painting area)
  • Enabled help for text buttons (was inadvertently kept out)
  • Rework color reduction window and main window gadgets
  • Added French catalogs/UpdateCat
  • mcc_GradEdit.c created for gradient edition
  • Splitted ZunePaint.c to enhance reuse with ZuneView
Changes in ZuneView:
  • Updated Czech catalogs
  • Better handling of IDCMP signals in histdisp
  • Reworked color reduction window
(snx)

[Meldung: 19. Mär. 2017, 07:45] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
19.Mär.2017
Scene World Magazine (ANF)


Scene World Magazine: Interviewreihe mit Pionieren des deutschen IT-Journalismus
Das Scene World Magazine hat zum Auftakt einer Reihe von Video-Interviews mit Pionieren des deutschen IT-Journalismus mit zwei Fernsehmoderatoren gesprochen: Das Gespräch mit Christian Spanik ist auf englisch und wird fortgesetzt, der erste Teil behandelt das Schreiben von Büchern für den C64 und den Amiga (sowie später den PC). (snx)

[Meldung: 19. Mär. 2017, 07:18] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
19.Mär.2017



Aminet-Uploads bis 18.03.2017
Die folgenden Pakete wurden bis zum 18.03.2017 dem Aminet hinzugefügt:
AmigaIniDevBas.lha       dev/basic  100K  68k Using AmigaINI lib from Hisof...
GMAP.lha                 misc/emu   45M   OS4 Game Maker Amiga Player&M...
VICE-MorphOS-3.0.lha     misc/emu   25M   MOS Emul. c64(dtv),c128,pet,cbm2,...
amath.i386-aros.lha      misc/math  398K  x86 Simple command line calculator
amath.lha                misc/math  805K  68k Simple command line calculator
s0y_gameicons_2017.lha   pix/picon  4.9M      Game icons in OS4.1 Update 1 ...
Vim_8.0-mos.lha          text/edit  8.9M  MOS The ubiquitous text editor
Vim_8.0-src.lha          text/edit  14M       The ubiquitous text editor (s...
AmiSSL-4.1.lha           util/libs  5.5M  OS4 AmiSSL - OpenSSL as an Amiga ...
IconLib_46.4.lha         util/libs  671K  68k free icon.library in optimize...
(snx)

[Meldung: 19. Mär. 2017, 06:58] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
19.Mär.2017



OS4Depot-Uploads bis 18.03.2017
Die folgenden Pakete wurden bis zum 18.03.2017 dem OS4Depot hinzugefügt:
cmake.lha                dev/cro 15Mb  4.1 Cross platform build toolkit
picflowgad.lha           dev/lib 79kb  4.0 Display picture strips in a GUI
s0y_gameicons_2017.lha   gra/ico 5Mb   4.0 s0y gameicons 2017
exutil.lha               uti/mis 2Mb   4.0 An exif based batch renamer
(snx)

[Meldung: 19. Mär. 2017, 06:58] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
19.Mär.2017



WHDLoad: Neue Pakete bis 18.03.2017
Mit WHDLoad können Spiele, Szene-Demos und Intros von Cracker-Gruppen, die nur für den Diskettenbetrieb gedacht waren, auf der Festplatte installiert werden. Die folgenden Installationspakete wurden bis zum 18.03.2017 hinzugefügt: (snx)

[Meldung: 19. Mär. 2017, 06:58] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
18.Mär.2017
Amigaworld.net (Webseite)


PDF-Magazin: REV'n'GE 72 (italienisch/englisch)
Das PDF-Magazin REV'n'GE ("Retro Emulator Vision and Game") liegt neben dem italienischen Original auch in englischer Übersetzung vor. Die Spiele-Reviews der REV'n'GE vergleichen die Umsetzungen von Klassikern zwischen unterschiedlichen damaligen Plattformen.

Download-Seite:
italienisch
englisch (snx)

[Meldung: 18. Mär. 2017, 07:26] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
18.Mär.2017
Amigaworld.net (Webseite)


Englisches Handbuch zu AmigaOS 3.5/3.9 wird ausgeliefert
Das im Herbst angekündigte Handbuch "AmigaOS 3.9 - User's Manual" (Inhaltsverzeichnis, PDF-Datei) ist als E-Book nun erhältlich. Die gedruckte Fassung wird ab kommender Woche ausgeliefert. (snx)

[Meldung: 18. Mär. 2017, 07:21] [Kommentare: 9 - 23. Mär. 2017, 06:04]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
17.Mär.2017
Amiga Impact (Webseite)


AmigaOS 4 / MorphOS: Ask Me Up XXL 3.0.7
Jérôme 'Glames' Senays Ask Me Up ist ein Ratespiel für AmigaOS 4 und MorphOS (sowie Windows), bei dem 1700 Fragen zum Allgemeinwissen in 17 Kategorien zu beantworten sind, wobei stets vier Aussagen zur Auswahl stehen. Es kann entweder alleine oder zusammen mit bis zu fünf weiteren Teilnehmern gespielt werden. Eine Demoversion mit 80 Fragen ist kostenlos verfügbar.

Neu in Version 3.0.7 sind u.a. zwei neue Spielmodi ("Quiz" und "Survival", der bisherige Quiz-Modus nennt sich jetzt "Studies") und die Online-Highscore-Anzeige wurde überarbeitet. Außerdem wurden einige Grafiken ausgetauscht bzw. Grafikfehler beseitigt.

Darüberhinaus wurden mehr als 200 Fragen überarbeitet, 82% der Fragen sind inzwischen auch ins Deutsche übersetzt. Neu sind auch zwei zusätzliche erhältliche Erweiterungen: das kostenlose "Girls Band" beinhaltet zwei neue Avatare für die Spieler. Für 3.99 Euro gibt es "Multitheme #1", eine Sammlung von 400 neuen Fragen in 15 verschiedenen Kategorien. (cg)

[Meldung: 17. Mär. 2017, 23:44] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
15.Mär.2017



Perl-Skript: Amiga-ASCII-Art nach SVG konvertieren
Ein bei Github veröffentlichtes Perl-Skript konvertiert Amiga-ASCII-Art, die sich aufgrund des anderen Schriftbilds und Zeichensatzes streckenweise von PC-ASCII-Art unterscheidet, in das Vektorgrafik-Format SVG. (cg)

[Meldung: 15. Mär. 2017, 22:45] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
15.Mär.2017
amiga.org (Webseite)


Fotos von australischen Amiga-Treffen
Der US-Amerikaner Robert Bernardo hatte letzten Herbst eine Tour durch Neuseeland und Australien unternommen und dabei mehrere Amiga-Treffen besucht, von denen er jetzt einige Bilder veröffentlicht hat: (cg)

[Meldung: 15. Mär. 2017, 19:36] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
15.Mär.2017



Podcast; Amiga Ireland
Die Veranstalter des jährlich stattfindenden "Amiga Ireland Meetup" haben nun auch einen englischsprachigen Podcast ins Leben gerufen. Die erste Ausgabe beschäftigt sich mit Community-Treffen wie dem Amiga Ireland Meetup vom Januar, außerdem gibt es einen Mix aus News, Gaming und ähnlichen Themen. (cg)

[Meldung: 15. Mär. 2017, 19:29] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
15.Mär.2017
(ANF)


Individual Computers: ACA500plus wird ausgeliefert, ab sofort Barzahlung möglich
Pressemitteilung: Die ACA500plus hält uns seit Einführung des Produktes im Dezember vergangenen Jahres in Atem: Schon jetzt ist der Alleskönner für den A500 eines der erfolgreichsten Produkte in der Firmengeschichte. Auch wenn weiterhin im Shop kein Lagerbestand angezeigt wird, ist die Wartezeit auf die Karte auf durchschnittlich drei Tage geschrumpft. Tatsächlich hat bisher nur ein Bruchteil der Kunden länger als eine Woche auf seine Bestellung gewartet. Wir möchten uns an dieser Stelle bei unseren treuen Kunden für den fulminanten Start ins Jahr 2017 bedanken!

Ab April können unsere Kunden aus Deutschland und dem grenznahen Ausland ihre Bestellungen auch bar bezahlen: Über unseren Partner Barzahlen,de können Sie einfach bei Ihrem nächsten Einkauf bei Rewe, Penny, dm und vielen weiteren Geschäften an der Kasse entweder bar, oder mit EC/Kreditkarte bezahlen. Somit haben sicherheitsbewusste Kunden maximalen Schutz Ihrer Bankdaten. Dabei bietet Barzahlen.de auch einen Käuferschutz und selbstverständlich auch wieder eine Erstattung in bar, wenn Sie von Ihrem Widerrufsrecht gebrauch machen. Wir werden sofort über den Eingang der Zahlung informiert - Ihr Paket könnte also schon auf dem Weg sein, bevor Sie wieder Zuhause ankommen. (cg)

[Meldung: 15. Mär. 2017, 15:32] [Kommentare: 17 - 18. Mär. 2017, 16:05]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
15.Mär.2017



Betriebssystem: NetBSD 7.1
Der Unix-Abkömmling NetBSD liegt jetzt in der Version 7.1 vor, von der auch wieder eine Portierung für Amiga-Rechner zur Verfügung steht. Die Neuerungen sind dem Changelog zu entnehmen, der auch folgende Amiga-spezifische Änderungen aufführt:
  • Maximize virtual memory space for amiga; tested on a 400MB model. [phx, ticket #986]
  • Reduce amiga MAXDSIZ from 416MB back to 224MB, to fix ticket #986. [phx, ticket #989]
  • Make dev/sbic.c compile with -DDEBUG again. [mlelstv, ticket #1345]
(cg)

[Meldung: 15. Mär. 2017, 15:29] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Mär.2017
MorphZone (Forum)


MorphOS: Software-Sammlung Chrysalis 3.9.4
Yannick 'Papiosaur' Buchys Chrysalis, eine vorkonfigurierte Sammlung von Programmen, Spielen und Emulatoren (PDF-Beschreibung), liegt nun in der Version 3.9.4 für MorphOS 3.9 vor. Vorausgesetzt wird eine unveränderte Grundinstallation des Betriebssystems.

Changes:
  • Added CookieMaster (1.5.4)
  • Added MorphOS Storage into OWB search engine and quick link
  • Added Exutil (1.0)
  • Added PastePass (1.4)
  • Added TrashcanFS (51.3r2)
  • Added Slarti (1.1)
  • Updated SnapIt (1.4)
  • Updated Calimero (3.9)
  • Updated Mirrorcheck (1.0)
  • Updated codesets.library (6.20)
  • Updated Grunch databases
  • Updated MUI Royale (1.4)
  • Updated MUIBase (3.3)
  • Updated ACE (1.14)
  • Updated VAMP (1.60)
  • Updated AnimWebConverter (2.60)
  • Updated yWeather (1.19)
  • Updated VintageViewer (2.25)
  • Updated VICE (3.0)
  • Updated AnimWebConverter (2.65)
  • Modification of installation script (merci BeWorld!)
  • Correction of some strings in frech in CRABUM menu instead of english
Download-Seite (snx)

[Meldung: 14. Mär. 2017, 04:20] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
14.Mär.2017



AROS: Vektorgrafikprogramm ZuneFIG 1.3.343
ZuneFIG ist eine AROS-Portierung des Vektor-Grafikprogramms Xfig, unter Zuhilfenahme der Amiga-Benutzeroberfläche aus dem AmiFIG-Projekt. Auf Youtube ist das Programm in einigen Demo-Videos in Aktion zu sehen (1, 2, 3) (cg)

[Meldung: 14. Mär. 2017, 00:09] [Kommentare: 5 - 15. Mär. 2017, 18:35]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 -> ... 15 393 776 [Archiv]
 
 Aktuelle Diskussionen
.
Warum gibt es keinen Turbokarten für PowerPC Amig...
Versionsabfrage funktioniert nicht?
E-mail bei T-Online auf SSL umstellen
Amissl 4 Installation auf AOS 3.9 schlägt fehl
Amiga 2000 Netzteil
.
 Letzte Top-News
.
Hollywood 7: Eternity ab sofort erhältlich (19. Mär.)
AmigaOS 4: kommerzieller Mediaplayer "Emotion" erhältlich (18. Feb.)
Video: Tower 57 auf dem "Tabor"-Motherboard (Update) (16. Feb.)
Cross-Compiler: GCC 6 für die m68k-AmigaOS-Entwicklung (Windows, Mac OS, Linux) (14. Feb.)
Verschlüsselung: AmiSSL 4 (08. Feb.)
Laser-Upgrade für Amiga-Mäuse (Update) (05. Feb.)
Podcast: AmiCast 20 - Zusammenfassung des Interviews mit Trevor Dickinson (29. Jan.)
Barjack Magigames: Neue Piktogramme für WHDLoad-Spiele (Update) (29. Jan.)
A500-Turbokarte: HC508 in Entwicklung (24. Jan.)
Neuer PCMCIA-Winkeladapter: KA37 (Update) (24. Jan.)
.
 amiga-news.de
.
Hauptseite konfigurieren

 
 
.
Impressum | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2017 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.