amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Glossar| Newsticker| Archiv
.

  
AmigaOS MorphOS/AROS Weitere Systeme Cookies benutzen  

08.11.-09.11.14 • RETROpulsiv 4.0 • Augsburg
15.11.14 • Interface Kiel • Kiel

31.Okt.2014
AROS-Exec (Webseite)


AROS: Icaros Desktop 2.0
Nach 18-monatiger Arbeit bringt die Version 2.0 der AROS/x86-Distribution Icaros Desktop grundlegende Neuerungen mit sich. Insbesondere basiert die Distribution (wie die vorangegangenen "Work-in-progress"-Fassungen) nun auf den Rückportierungen von Krzysztof 'Deadwood' Śmiechowicz. Dessen ABIv0-on-trunk beinhaltet Neuerungen für die unter AROS/x86 bislang genutzte Binärschnittstelle ABIv0, die ursprünglich für die kommende ABI-Version 1 implementiert wurden.

Auch das Erscheinungsbild hat sich gewandelt, da Icaros desktop nun DirectoryOpus 5 Magellan als Benutzerschnittstelle verwendet (Screenshot). Daneben wurden die 68k-Umgebung für Amiga-Spiele und -Anwendungen aufpoliert sowie die schnellere TLSF-Speicherverwaltung integriert. Zu den neuen Anwendungen der Distribution zählen beispielsweise ZuneView, PictureAlbum und ScalOS (Screenshot).

Um die Bedienung zu vereinfachen, wurde DirectoryOpus umfassend vorkonfiguriert, zudem lassen sich ADF- und ISO-Dateien jetzt bequem per Kontextmenü oder DiskImage GUI an- bzw. abmelden (Screenshot). Zu den Neuerungen bei der 68k-Emulation (Screenshot) gehört unter anderem die Möglichkeit, AmigaOS 3.x und AROS/68k parallel laufen zu lassen. Daneben wurden weitere Anwendungen aktualisiert, beispielsweise LunaPaint (Screenshot).

Wie üblich liegt Icaros Desktop in zwei Varianten vor: Das ausführbare Live!-Paket, das eine DVD-ISO-Datei zur nativen Installation und eine Virtuelle Maschine für QEMU unter Windows enthält, sowie die Light-Version, die nur die wichtigsten Dateien enthält und dafür auf eine CD-ROM oder einen 1-GB-USB-Stick passt.

Unterstützt wurde Paolo Besser nicht nur durch Krzysztof Śmiechowicz, der außer seinen Rückportierungen auch den Browser aktualisierte, sondern auch durch Neil Cafferkey, der zahllose Fehler in AROS bereinigte, Oliver Brunner, der Janus-UAE aktualisierte, und Szilárd Biró, der DirectoryOpus 5 Magellan für AROS portierte und zu dessen Weiterentwicklung beitrug, sowie durch 'Magorium' und weitere Betatester. (snx)

[Meldung: 31. Okt. 2014, 20:26] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
31.Okt.2014
amigafuture.de (Webseite)


Bilder und Videos von der µAlchimie 2014
Vergangenes Wochenende fand in Clérieux (Frankreich) die dritte Auflage der "µAlchimie" statt. Diverse Besucher haben jetzt Fotos und Videos von diesem Amiga- und Retro-Treffen veröffentlicht: (cg)

[Meldung: 31. Okt. 2014, 19:42] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
31.Okt.2014
Amiga.org (Forum)


Veranstaltung: Videos von der AmiWest 2014
Auch dieses Jahr stellt Bill 'tekmage' Borsari Videoaufnahmen von der AmiWest zur Verfügung. Bislang erschienen sind: (snx)

[Meldung: 31. Okt. 2014, 16:16] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
31.Okt.2014
Amiga.org (Forum)


ACube Systems: Preise für das Sam460cr offiziell bekanntgegeben
Nach der Ankündigung einer kostenreduzierten Variante des PowerPC-Mainboards Sam460ex (amiga-news.de berichtete) hat ACube Systems nun auch selbst die Preise für das Sam460cr bekanntgegeben. Ab wann das Board lieferbar sein wird, ist hingegen noch nicht bekannt.

Mit rund 640 Euro für die 1,1-GHz-Version bzw. 560 Euro für die 1,0-GHz-Version (jeweils inklusive AmigaOS 4.1, RadeonHD-1.0-Treiber und deutscher Mehrwertsteuer) liegen die Preise in der erwarteten Größenordnung. Die Preisspanne zum Sam460ex beträgt für hiesige Kunden insofern je nach Ausführung 70 bis 90 Euro. (snx)

[Meldung: 31. Okt. 2014, 16:04] [Kommentare: 5 - 31. Okt. 2014, 19:43]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
31.Okt.2014
MUI-AmigaOS (ANF)


MUI für AmigaOS: MUI4.0-2014R5 und MUI3.9-2014R3
Das Team von "MUI für AmigaOS" stellt neue Versionen von MUI 4.0 (AmigaOS 4) und MUI 3.9 (AmigaOS 3.x) zur Verfügung.

Bei MUI 3.9 handelt es sich nun nicht länger um eine Betaversion, da seit der letzten Veröffentlichung keine schwerwiegenden Fehler mehr gemeldet wurden. (snx)

[Meldung: 31. Okt. 2014, 15:50] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Okt.2014
Amiga Future (Webseite)


Cloanto: Workbench 3.1 auf CF-Karte
Cloanto bietet neben seinem Emulator-Paket Amiga Forever nun die Workbench 3.1 auch fertig installiert auf einer CF-Karte an. Ergänzt um einen CF-IDE-Konverter, kann man somit die Workbench schnell und lautlos booten, ohne mit Disketten zu jonglieren oder eine Festplatte zu benötigen.

Im Handel ist die CF-Karte beispielsweise bei Vesalia erwerbbar, weitere Anbieter fügen wir dieser Meldung auf entsprechenden Hinweis hin gerne hinzu. (snx)

[Meldung: 30. Okt. 2014, 17:56] [Kommentare: 7 - 31. Okt. 2014, 11:29]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Okt.2014
ANF


Renegades Deluxe 2014
Knapp 20 Jahre nach der Veröffentlichung seines PD-Spiels Renegades hat Wayne Ashworth einen Überarbeitung vorgenommen. Renegades ist ein Alien-Breed-Klon für (ausschließlich) zwei Spieler.

Renegades Deluxe 2014 ist grafisch überarbeitet und bietet darüber hinaus neue Landschaften mit zufällig wechselnden Fundsachen, klemmende Türen, falsche Wände und Verletzbarkeit der Figuren (sie gehen nach einer Verwundung langsamer).

Das Spiel wurde auf einem Amiga 1200 getestet, laufe aber nach Angaben des Autors wohl nicht auf einem Amiga 500. Sollten Sie ein Foto davon schießen (lassen), wie Sie Renegades Deluxe 2014 spielen, würde sich Wayne Ashworth über dessen Zusendung per E-Mail freuen, um den Programmierer der Renegades-Engine davon zu überzeugen, dass es auch heute noch Menschen gibt, die mit dem Amiga spielen.

Changes:
  • No 'Made in Amos' screen, instead it's 'Pickups explained'
  • New title screen artwork
  • New titlescreen music by Marcus Becker
  • New character selection screen
  • New character selection graphics
  • Slightly tweaked character stats
  • New in-game screen
  • New tileset
  • New maps
  • Jammed doors
  • Fake walls
  • Random pickups that vary each time you play the map
  • Injury (more injured walk slower)
  • Bleeding when injured
  • Randomised 'Winner' and 'Loser' messages
(snx)

[Meldung: 30. Okt. 2014, 08:39] [Kommentare: 1 - 30. Okt. 2014, 19:14]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
28.Okt.2014
Amiga.org (Webseite)


RadeonHD-Treiber: Version 1.2 und 2.4 angekündigt / Sam460cr-Installationslösung
Unter dem Titellink kündigt A-EON Technology Updates seiner RadeonHD-Grafikkartentreiber für AmigaOS 4 an. Neben einem kostenlosen Update auf die Version 1.2 für Besitzer der im April erschienenen Version 1.0 der Treibers wird es auch eine Version 2.4 zu kaufen geben.

Der von Hans de Ruiter entwickelte Treiber erlaubt in der Version 1.2 die Verwendung weiterer RadeonHD-Karten der R5-, R7- und R9-Serie (Kompatibilitätsliste). Mit der Version 2.4 wird die auf der AmiWest angekündigte hardwarebeschleunigte Videowiedergabe in 1080p ermöglicht. Hinzu kommt DMA-Unterstützung für RadeonHD-Karten.

Features of the V2 driver:
  • YUV bitmaps with CompositeTags(). YUV420p bitmaps are 37.5% the size of 32-bit ARGB bitmaps so there's less data to copy to the graphics card
  • While overlay is restricted to 1-2 surfaces and does not respect transparency, Composite Video can render an unlimited number of surfaces and can perform alpha blending instead of chroma keying which can be used for advanced video effects
  • Videos can be Rotated, warped and even projected into another video
  • Alpha blending/compositing can be used for cross-fade between video files and other effects
  • Full 1080p Video playback with supported video files
  • Support for the latest generation of AMD Radeon Rx graphics cards from the R5, R7 and R9 series
Die von A-EON Technology beauftragten RadeonHD-Treiber sind in der beschriebenen Form nicht Bestandteil der angekündigten Final Edition von AmigaOS 4.1. Um künftigen Besitzern eines Sam460cr dennoch die Installation des Betriebssystems zu ermöglichen, ohne dafür zusätzlich eine alte, standardmäßig unterstützte Grafikkarte zu benötigen, wird jedoch eine Minimalversion beiliegen. Wie AmigaKit mitteilt und Hans de Ruiter bestätigt, arbeiteten A-EON Technology, ACube Systems und Hyperion gegenwärtig an einer entsprechenden Lösung. (snx)

[Meldung: 28. Okt. 2014, 07:48] [Kommentare: 53 - 31. Okt. 2014, 20:32]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 -> ... 15 801 1593 [Archiv]
 
 Aktuelle Diskussionen
.
Installation CDrom und CF Karte
Suche Bauteil - wo gibts das?
WinUAE 2.9.0 und PPC
Scandy
Mini G4: Grafikdefekt
.
 Letzte Top-News
.
AROS: Icaros Desktop 2.0 (31. Okt.)
Brian Bagnall hofft "Commodore - The Amiga Years" 2015 veröffentlichen zu können (27. Okt.)
Hyperion: Pressemitteilung zu AmigaOS 4.1 Final Edition (26. Okt.)
PPC-Hardware: Sam460cr ("cost reduced") (25. Okt.)
A-EON jetzt auch Eigentümer von amigaworld.net (Update) (25. Okt.)
.
 Anzeige-Optionen
.
Nur Titel der Meldungen
Einleitung der Meldungen
Komplette Meldungen
WAP-Version
PDA-Version
.
 Spenden
.
.
 
 
.
Impressum | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2014 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.