amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

24.-25.10.20 • AmiWest • Sacramento (USA)
26.-27.06.21 • Amiga 35 • Hilversum/Amsterdam (Niederlande)

07.Dez.2009
Sebastian Eichholz (ANF)


Kultpower.de: mehrere Ausgaben alter Zeitschriften komplett online verfügbar
Kultpower.de bietet seit ca. zehn Jahren Scans aus alten Computerspiele-Zeitschriften wie Powerplay, ASM, Videogames und Amiga Joker. Seit einigen Monaten gibt es auf Kultpower.de das neue "Kultpower Archiv", in dem die Besucher komplette Ausgaben alter Zeitschriften ansehen können.

Im Mittelpunkt stehen bislang mehrere Ausgaben der Zeitschrift Powerplay aus dem Jahr 1989, die insbesondere für den "Spieleveteranen-Podcast" eingescannt wurden - in diesem Podcast unterhalten sich ehemalige Redakteure alter Zeitschriften über aktuelle und alte Spiele und dabei in jeder Folge des Podcasts auch über eine 20 Jahre alte Ausgabe der Powerplay. Mit von der Partie sind Heinrich Lenhardt, Boris Schneider-Johne, Anatol Locker, Winnie Forster und Jörg Langer. Alle bisher erschienenen Ausgaben des Podcasts gibt es auf der Webseite von Boris Schneider-Johne.

Das Kultpower-Archiv bietet die eingescannten Zeitschriften in sehr guter Qualität und (zumindest die 1989er Powerplay-Hefte) mit komfortabler Auswahlmöglichleit über ein Inhaltsverzeichnis an. Für das Web-Interface wird JavaScript benötigt.

Das neueste eingescannte Heft ist das Sonderheft der Powerplay "Die besten Spiele 1989" u.a. mit Testberichten über die Spiele Bundesliga Manager, California Games, Dungeon Master, Elite, Indiana Jones Adventure, Pirates, R-Type und Ultima V.

Wer bei der Eingabe der Daten zu diesen alten Zeitschriften mithelfen möchte, findet weitere Infos im Kultpower-Forum. (cg)

[Meldung: 07. Dez. 2009, 21:52] [Kommentare: 7 - 09. Dez. 2009, 13:49]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Dez.2009
amiga.org (Webseite)


AmigaOS 4: Achtes Update für Arcade-Spiel BOH
Simone Bevilacqua stellt das achte Update für sein kommerzielles Arcade-Spiel BOH zur Verfügung, das einige kleinere Fehler beseitigt:
  • fixes the handling of sparks colors (did not take into account the platform pixel format, so on some machines colors could look wrong)
  • fixes the disappearance of enemies when hit (happened only in the MacOS version, due to a missing assignment)
  • fixes a few errors in the Spanish translation
  • makes some minor changes to the user's manual

Von BOH stehen Portierungen für AmigaOS 4, AROS, Linux, MacOS X und Windows zur Verfügung. Im Rahmen einer Rabatt-Aktion ist das Spiel vorübergehend für 10 ("Box"-Version) bzw. 7.50 Euro (Download-Version) erhältlich. (cg)

[Meldung: 07. Dez. 2009, 20:39] [Kommentare: 1 - 07. Dez. 2009, 21:56]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Dez.2009
AMIworx (ANF)


Beat'em Up: Ambermoon Arcade veröffentlicht
Patrick Nevians "Ambermoon Arcade" ist ein Rastan-Klon, der in der Welt des RPG-Klassikers Ambermoon angesiedelt ist und mit dem Game Construction Kit Backbone entwickelt wurde (Screenshots: 1, 2, 3, 4, 5).

Die finale Version des Spiels wurde gestern veröffentlicht, das Archiv enthält auch Vorlagen für CD-Cover und -Label (Foto). (cg)

[Meldung: 07. Dez. 2009, 20:32] [Kommentare: 13 - 11. Dez. 2009, 01:34]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Dez.2009
AROS-Exec (Forum)


AROS: Kickstart-Bounty wieder offen
Nachdem von demjenigen Programmierer, der sich zuletzt daran hatte versuchen wollen, nichts mehr zu hören und die gesetzte Frist lange überschritten war, ist die erste Phase des Bounty-Projekts für einen Kickstart-Ersatz inzwischen wieder offen.

Dabei geht es zunächst im wesentlichen darum, die 68k-Version von AROS auf den aktuellen Stand der x86-Fassung zu bringen. Dieses Unterfangen ist gegenwärtig mit 1463 US-Dollar und 33 Euro dotiert. Mit Gary 'gaz' Pearman gibt es auch bereits einen neuen Interessenten, der das Projekt in den nächsten Wochen in Angriff nehmen möchte. (snx)

[Meldung: 06. Dez. 2009, 19:51] [Kommentare: 25 - 11. Dez. 2009, 01:32]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Dez.2009
Amiga Future (Webseite)


Datatypes: WarpJPEG 45.7, WarpPNG 45.11, WarpBMP 45.6
Oliver Roberts stellt unter dem Titellink kleinere Updates seiner als Shareware vertriebenen Warp-Datatypes für AmigaOS 3.x, WarpUp, AmigaOS 4 und MorphOS zur Verfügung.

Diese enthalten eine Fehlerumgehung hinsichtlich der datatype.library von AmigaOS 4, zusätzlich basiert WarpPNG nun auf der Version 1.2.41 von libpng. (snx)

[Meldung: 06. Dez. 2009, 13:36] [Kommentare: 2 - 08. Dez. 2009, 10:15]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Dez.2009
MorphZone (Forum)


WHDLoad-Wrapper: UAELoad 1.0
Bei UAELoad handelt es sich um einen Wrapper für WHDLoad und E-UAE unter MorphOS oder AmigaOS 4. Unter Verwendung der grafischen Oberfläche iGame können so WHDLoad-Spiele direkt aus dem betreffenden PowerPC-Betriebssystem heraus gestartet werden.

Unter E-UAE wird hierfür eine AmigaOS-3.x-Umgebung benötigt, in der uae_rcli läuft und WHDLoad sowie einige WHDLoad-Spiele installiert sind.

Download: UAELoad.lha (5 KB) (snx)

[Meldung: 06. Dez. 2009, 13:27] [Kommentare: 10 - 08. Dez. 2009, 22:43]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Dez.2009
Amigaworld.net (Webseite)


Diskmagazin: The Vague #2
The Vague ist ein Diskmagazin über die Demoszene sowie das Programmieren auf und für die unterschiedlichen Amiga-Systeme. Wie ihr Vorgänger ist auch die zweite Ausgabe zunächst Warp3D-basiert - eine Online-Version sowie AGA- und RTG-Fassungen sollen in den nächsten Wochen folgen.

The Vague #2:
  • Scene
    • Perspective of AROS demomaking
    • Diskmags on the stage
    • Amiscene 2008. Bring out the Gimp!
    • Amiscene 2009. Keeping it FRESH!
    • Inside of the AOS4/MOS scene
    • Demo or die!
    • Scene story
    • Amiscene on DVD
    • A decade before
    • The cube in the graphics
  • Coding:
    • Debugging on the Amiga
    • One more time about dithering
    • Coding with Warp3D. Part 2
    • Mixing MiniGL and Warp3D
    • Crunch Attack
    • Amiga Demosystems
    • 68k Linux Coding
    • Is VBCC a solution?
    • Mixing assembler and C. Part 2
    • Perfect animation
  • 10 modules from different authors done expecually for the Vague 2
  • Tons of new graphics
  • Polished engine with coloring, drag&scroll, pixel scrolling and alt
  • Full-screen and window mode
  • Ascii art done by aBHO
(snx)

[Meldung: 05. Dez. 2009, 23:25] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Dez.2009
AROS-Exec (Forum)


AROS: Texteditor Vim 7.2
Vim ist ein Texteditor, der aus dem Unix-Editor "vi" entstanden ist und auf viele verschiedene Systeme portiert wurde. Für AROS liegt nun die Version 7.2 vor.

Download: vim.i386-aros.tar.bz2 (6 MB) (snx)

[Meldung: 05. Dez. 2009, 19:51] [Kommentare: 3 - 08. Dez. 2009, 20:32]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Dez.2009
Andreas Magerl (ANF)


Veranstaltungsvideos: OS4-Event Essen 2004, Tales-of-Tamar-LARP 2001
Der Download-Bereich der Amiga Future wurde um zwei Veranstaltungsvideos erweitert. Das eine ist das Video von Marcus Neervoort vom OS4-Event 2004 in Essen, das andere zeigt das Tales-of-Tamar-Treffen 2001 in Immenhausen. (snx)

[Meldung: 05. Dez. 2009, 18:21] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Dez.2009
morphosteam (Twitter)


MorphOS: Tastaturbelegungs-Umschalter Keymap.sbar 20.8
Keymap.sbar für MorphOS 2.x ist eine Erweiterung für die Bildschirm-Titelleiste und ermöglicht eine schnelle Auswahl von Tastaturbelegungen per Menü oder Tastenbefehlen (Screenshot). Keymap.sbar unterstützt alle MorphOS- und AmigaOS-3.1- Tastaturbelegungen. Die Version 20.8 behebt Probleme mit der tschechischen und polnischen Lokalisation.

Download: sbar_keymap-20.8-morphos.lha (114 KB) (snx)

[Meldung: 05. Dez. 2009, 18:03] [Kommentare: 7 - 07. Dez. 2009, 15:05]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
03.Dez.2009



Software-News: EvenMore 0.67, WarpPNG 45.10, ADFCHK 0.2.2

Textanzeiger: EvenMore 0.67-20091201

EvenMore ist ein in AmigaE geschriebener Textanzeiger von Chris Perver. Änderungen seit unserer letzten meldung:
  • Fixed bug in which the search results list would not let you load a file if you were just searching by filename and not a search word
  • Fixed bug where EvenMore would try to update the menus while they were in use, if you opened the search requester from the menu and tried to open a file from it
  • Added locale support to the GenericPrefs and Dir2TextPrefs plugins
  • Modified preference plugin to allow you to hide parts of the interface, namely the icon gadgets, information bar, progress bar or file string gadget
  • FileTypes module will now support the PROGDIR: assign. This allows ARexx scripts to be run from the EvenMore directory wherever it happens to be located
  • QuickLoad menu will now support the PROGDIR: assign. This will allow ARexx scripts to be run from the EvenMore directory regardless of where it is located

PNG-Datatype: WarpPNG 45.10

Oliver Roberts stellt ein Update seines PNG-Datatypes WarpPNG für AmigaOS 3/4, MorphOS und WarpOS zur Verfügung. Änderungen in Version 45.10:
  • Updated with libpng 1.2.40
  • Cleaned up WarpDT engine build
  • Enabled virtual memory usage in OS4 version
  • Added workaround for a bug in OS4's datatypes.library DTST_MEMORY handling
  • MorphOS and WarpOS versions recompiled with VBCC 0.9a
  • OS4 version recompiled with latest SDK

Windows/Linux: ADFCHK 0.2.2

Mit ADFCHK ("AmigaDOS Amiga Disk File Checker") lassen sich Amiga-Disk-Images auf Checksummen-Fehler und einfache Bootblock-Viren überprüfen. Das Tool ist hauptsächlich für die Anwendung in Batch-Dateien zur Überprüfung größerer Datenbestände gedacht, entsprechende .BAT-Skripte für Windows-Anwender werden mitgeliefert.

Neu hinzugekommen ist u.A. die Unterstützung von DMS-Dateien, eine detaillierte Übersicht ist dem Readme zu entnehmen. Linux-Anwender müssen sich die bereitgestellten Quellen selbst compilieren. (cg)

[Meldung: 03. Dez. 2009, 15:55] [Kommentare: 9 - 06. Dez. 2009, 04:54]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
01.Dez.2009
André Pfeiffer (ANF)


Hobby-Projekt: Automatischer Monitorumschalter in der Testphase
André 'Ratte' Pfeiffer schreibt: Die angekündigte überarbeitete Version des automatischen Monitorumschalters ist aufgebaut und geht in die Testphase. Bei ausreichendem Interesse wird "das Konzept als solches" eventuell kommerziell umgesetzt. Die mit diesem Projekt gewonnenen Erfahrungen (sowohl hard- als auch softwaremäßig) stehen dafür zur Verfügung. (snx)

[Meldung: 01. Dez. 2009, 20:05] [Kommentare: 1 - 05. Dez. 2009, 00:59]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
01.Dez.2009
Andreas Magerl (ANF)


Desert Racing: angepasste Version für AmigaOS 4 und MorphOS
APC&TCP bietet ab sofort eine unter AmigaOS 4 und MorphOS (nicht jedoch auf dem Efika) lauffähige Version von Desert Racing an, eine aktuelle Demoversion steht auf der offiziellen Produktseite zur Verfügung.

Diese Version wurde laut Vertrieb "ein halbes Jahr auf den verschiedensten Systemen ausgetestet", potentielle Kunden werden dennoch gebeten sich zunächst die Demoversion herunterzuladen und sich einen eigenen Eindruck zu verschaffen. (cg)

[Meldung: 01. Dez. 2009, 18:04] [Kommentare: 52 - 08. Dez. 2009, 10:10]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
01.Dez.2009
Heise Newsticker (ANF)


MacroSystem insolvent, Übernahme durch Loewe geplant
Der TV-Hersteller Loewe will die insolvente MacroSystem Digital Video AG übernehmen. MacroSystem war früher für zahlreiche Amiga- bzw. Amiga-basierte Produkte wie die VLab-Digitizer-Karte, den Amiga-Klon Draco oder das Schnittsystem Casablanca verantwortlich. (cg)

[Meldung: 01. Dez. 2009, 15:27] [Kommentare: 17 - 07. Dez. 2009, 07:53]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
01.Dez.2009
amigaworld.net (Webseite)


Instant Messenger: SabreMSN 0.60
James 'jahc' Carroll stellt eine weitere Vorabversion seines MUI-basierten MSN-Messengers SabreMSN für AmigaOS 3/4 und AROS zur Verfügung. Dank Unterstützung durch den AmiMSN-Autor funktionieren Dateiübertragungen jetzt, eine Übersicht über sämtliche Änderungen ist dem Readme zu entnehmen.

Die AROS-Version funktioniert auf Carolls System nicht zuverlässig, sie wird trotzdem zur Verfügung gestellt falls jemand weitere Tests durchführen möchte. Nach der Beseitigung einiger interner Probleme stehen als nächstes die Überarbeitung des Transfer-Fensters sowie die Unterstützung von Avataren an. (cg)

[Meldung: 01. Dez. 2009, 15:23] [Kommentare: 1 - 01. Dez. 2009, 16:47]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Nov.2009
amigaworld.net (Webseite)


AmigaOS 4: Shoot'em Up 1941 Extreme Deluxe 0.99 beta
"1941 Extreme" ist ein Shoot'em Up im Stil des Arcade-Klassikers 1941: Counter Attack. Hugues "Huno" Nouvel hat dazu dieSDL-basierte KETM-Engine auf AmigaOS 4 portiert und einige Verbesserungen und Erweiterungen vorgenommen. (cg)

[Meldung: 30. Nov. 2009, 19:33] [Kommentare: 3 - 03. Dez. 2009, 09:18]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Nov.2009



Was macht eigentlich... Fridtjof Siebert?
Unter dem Titellink berichtet heise Developer über JamaicaVM, eine echtzeitfähige Java Virtual Machine der aica GmbH.

Mitentwickler ist deren CTO Fridtjof Siebert, in Amiga-Kreisen u.a. bekannt durch seinen Oberon-Compiler, den später von Christian Stiens weitergeführten Textanzeiger MuchMore und die Mitbegründung des Amiga-Modula-2-und-Oberon-Klubs AMOK, welcher die gleichnamige PD-Reihe veröffentlichte. (snx)

[Meldung: 30. Nov. 2009, 17:15] [Kommentare: 4 - 01. Dez. 2009, 09:37]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Nov.2009
Ron van Schaik (ANF)


Abstimmung zum "Innovationspreis 2009" der CGG
Die niederländische "Commodore Gebruikers Groep" (CGG) vergibt auf ihrem letzten Treffen jedes Jahr einen Innovationspreis für das beste Produkt bzw. den besten Entwickler. Der Gewinner wird durch eine Abstimmung auf der Webseite der CGG ermittelt, die Trophäe wird auf der "C=Show" am 19. Dezember vergeben.

Das Formular für die Abstimmung ist auf der Webseite des Clubs zu finden und durch einen Klick auf die Photos der Trophäe zu erreichen. (cg)

[Meldung: 30. Nov. 2009, 14:55] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Nov.2009



MorphOS-Team kündigt MorphOS für PowerMac G4-Systeme an
Wie das MorphOS-Team unter dem Titellink bekannt gibt, laufen die internen Versionen von MorphOS jetzt auf PowerMac G4-Systemen, Unterstützung für weitere Macintosh-Rechner sei vermutlich nur noch eine Frage der Zeit.

Das aktuelle Testsystem des Autors (Ralph Schmidt) sei ein PowerMac mit 1.42 Ghz Dual-CPU und Radeon 9000-Grafikkarte, also die letzte Generation G4 PowerMac. Ein weiterer PowerMac mit 1,8 Ghz-Prozessor (Dank CPU-Karte eines Drittherstellers) werde noch diese Woche eintreffen, auch wenn die hier benutzte Mach32-Grafikkarte "nutzlos" sei.

Im Anschluß gibt es noch einige Hinweisen zu Preisen und Verfügbarkeit diverser Apple-Rechner. (cg)

[Meldung: 30. Nov. 2009, 14:40] [Kommentare: 37 - 03. Dez. 2009, 00:36]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
30.Nov.2009
(ANF)


Web-Browser: Netsurf 1.3
Artur Jarosik stellt ein weiteres Update der AmigaOS 3-Portierung von NetSurf zur Verfügung. Einige Fehler wurden beseitigt, außerdem enthält die Version die folgenden Neuerungen:
  • Added optimizations. NetSurf should work faster now
  • New, real installer (Thanks to Alper Sönmez for making it!)
  • Numpad keys handling
  • Updated getvideo to ver. 0.23

Netsurf benötigt die DejaVu-Fonts, die ins Fonts-Verzeichnis des Netsurf-Verzeichnises kopiert werden müssen. Außerdem muss ein Truetype-Handler installiert sein, der Autor empfiehlt AfA. (cg)

[Meldung: 30. Nov. 2009, 14:24] [Kommentare: 25 - 05. Dez. 2009, 10:48]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Nov.2009



64JPX: JoyPad eXpander für Commodore- und Atari-Computer
Der Australier Nicholas Coplin, in C64-Kreisen für seine Festplattenlösung 64HDD bekannt, bietet mit dem "JoyPad eXpander" ein Interface an, mit dessen Hilfe sich Sega Genesis/MegaDrive-, Nintendo (S)NES- oder analoge PC-Joypads (mit DB15-Stecker) an Computern mit einem Atari- bzw. Commodore-kompatiblen Joystickport anschließen lassen.

Zusätzlich zur reinen Adapter-Funktionalität bietet 64JPX auch Zusatzfunktionen wie simuliertes Dauerfeuer oder einen "Rüttelmodus" für gefürchtete Joystick-Killer wie "Decathlon". Es sind verschiedene Konfigurationen des Adapters erhältlich, die sich in der Art und Anzahl der unterstützten Joypad-Typen unterscheiden. Ein europäischer Vertrieb ist uns derzeit nicht bekannt. (cg)

[Meldung: 29. Nov. 2009, 19:38] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Nov.2009



Neuer Eigentümer von amiga.org bleibt weiter anonym (Update)
Vor acht Tagen hatte Wayne Hunt sein Amiga-Portal amiga.org an einen bisher nicht namentlich bekannten Nachfolger verkauft. Usrprünglich hatte der neue Eigentümer den Machern des Amiga-Podcasts Amiga Round Table zugesagt, in der heute ab 17:00 Uhr live ausgestrahlten Episode seine Identität preiszugeben.

Diese Zusage wurden 20 Minuten vor Beginn der Sendung jedoch wieder zurückgenommen - wer amiga.org derzeit besitzt ist also weiterhin unbekannt.

Update: (29.11.2009, 20:45)

Wie Wayne Hunt in einem Statement mitteilt, ist er vertraglich gebunden den neuen Eigentümer nicht bekannt zu geben. Er habe die vereinbarte Summe jedoch inzwischen erhalten. Neuer Administrator (nicht jedoch EIgentümer) werde Bill Panagouleas. (cg)

[Meldung: 29. Nov. 2009, 19:18] [Kommentare: 27 - 02. Dez. 2009, 22:17]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Nov.2009
amigaworld.net (Webseite)


Neuer Amiga-Händler in Luxemburg
"New Gen Informatique S.à.R.L." ist offizieller ACube-Händler und vertreibt sowohl SAM440- als auch Minimig-Motherboards, Komplettsysteme und Zubehör, auch wenn die leicht irreführend Bezeichnung des Webshops ("Products->AmigaNG") anderes suggeriert. (cg)

[Meldung: 29. Nov. 2009, 17:02] [Kommentare: 3 - 01. Dez. 2009, 15:08]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Nov.2009
André "Ratte" Pfeiffer (ANF)


Lores-Bildschirme mit Elbox' Radeon-Treiber - Erläuterung und Settings-Datei
Mit einem kürzlich veröffentlichten Update auf Version 2.2 für seinen Radeon-Grafikkartentreiber hat Elbox die Untergrenze für die Pixelclock-Einstellung für niedrige Auflöungen korrigiert. Mit der neuen Version können nun auch Lores (320x240) Bildschirme mit 60 Hz ausgegeben werden.

André "Ratte" Pfeiffer erklärt unter dem Titellink dass das vor allem für Benutzer eines TFT-Bildschirms von Bedeutung ist - die u.U. bisher keine Lores-Bildschirmauflösung einrichten konnten, die von ihrem Monitor auch akzeptiert wurde - und stellt auch eine Picass96Settings-Datei mit diversen VESA-kompatiblen Bildschirmauflösungen zur Verfügung.

Hinweis: Bei der bereitgestellten Datei muss nach dem Download die Endung ".pdf" manuell entfernt werden. (cg)

[Meldung: 29. Nov. 2009, 16:09] [Kommentare: 2 - 30. Nov. 2009, 19:42]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Nov.2009
amigafuture.de (Webseite)


Instant Messenger: AmiMSN 1.2
Michael Trebilcocks AmiMSN ist ein in ARexx geschriebener, konsolenbasierter Instant-Messenger-Client für das MSN-Netzwerk. Änderungen in Version 1.2:
  • Minor memory leak fix
  • Launch from PNG icons
  • Removal of MD5SUM. Using function in rxlibnet
  • Only says "is now known as" if they were already online
  • Remembers your handle and personal message
  • Caches avatar images
  • Ability to abort sending a file mid-transfer
  • Ctrl-C'ing a chat window closes switchboard session
  • Chat sessions can now be logged
  • "User is typing.." message sent to recipients
  • Changed text font (that will be shown on recipients side) from MS Sans Serif to Segoe UI
  • Recognises when WLM aborts a file being sent to you
  • Large preview data sent in file offer doesn't crash AmiMSN

Anwender mit AmigaOS 4 sollten die Bibliotheken rxsocket.library und rxlibnet.library in die Blacklist des JIT-Emulators aufnehmen, um Probleme mit AmiMSN zu verhindern. (cg)

[Meldung: 29. Nov. 2009, 15:54] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Nov.2009



MorphOS: Scanner-Anwendung SCANdal 1.3
Michal "zukow" Zukowski stellt ein Update seiner Scanner-Software SCANdal (Video) zur Verfügung. Änderungen in Version 1.3:
  • Autocrop (works best with LineArt mode)
  • Autoconnect tooltype, Connect button
  • TIFF saver
  • PDF saver
  • Fixed Mode list (for gt68xx driver)
  • Fixed DPI Radio (for gt68xx driver)

Direkter Download: scandal.lha (124 KB) (cg)

[Meldung: 29. Nov. 2009, 15:48] [Kommentare: 3 - 30. Nov. 2009, 19:43]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Nov.2009



AmigaOS 4: Neue Betaversion des Flash-Players Gnash
Andrea "afxgroup" Palmatè stellt eine weitere Betaversion seiner Gnash-Portierung zur Verfügung. Der Autor weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich noch um eine frühe Version handelt weswegen Anwender mit diversen Fehlern rechnen sollten. Auch funktioniere das Streaming von Youtubu-Clips - das vorerst mit Hilfe eines Python-Skripts implementiert ist - weiterhin nur sehr langsam. (cg)

[Meldung: 29. Nov. 2009, 15:39] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
29.Nov.2009
Amigaworld.net (Webseite)


AmigaOS 4: Betaversion eines E-UAE-GUI
Im Rahmen des Bounty-Projektes zur Erstellung einer grafischen Benutzeroberfläche für den Amiga-Emulator E-UAE (amiga-news.de berichtete) steht unter dem Titellink nun eine Betaversion zur Verfügung.

Costel 'Cyborg' Mincea bedauert die Verzögerung in der Fertigstellung und hat daher diese Betaversion veröffentlicht, um zu zeigen, dass das Unterfangen auf gutem Wege ist. Das Archiv enthält lediglich die ausführbaren Dateien uae sowie make_hdf und basiert auf der jüngsten E-UAE-Version aus dem CVS.

Da beim Kompilieren noch nicht die neueste GCC/binutils-Version verwendet wurde, laufe UAE auf den Sam440ep-Boards möglicherweise noch nicht so schnell wie es eigentlich möglich wäre. Zudem sei in E-UAE selbst - unabhängig vom GUI - noch ein Fehler enthalten, der beim Autor kurze Zeit nach dem zweiten Aufruf des Emulators zum Absturz führe. Derjenige hingegen, der zum bekannten AHI-Absturz führte, sei nun behoben. (snx)

[Meldung: 29. Nov. 2009, 08:38] [Kommentare: 11 - 03. Dez. 2009, 15:50]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
1 208 410 ... <- 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 -> ... 430 655 885 [Archiv]
 
 Aktuelle Diskussionen
.
Das neue Amiga AA300+, wurde vorgestellt.
A4000 Towerumbau - Netzteildimension (Watt-Zahl)?
Maxon Basic Suche Gleichgesinnte
Wicher 508i CF Karte
Pegasos II mit 2GB => Alle möglichen Fehler...
.
 Letzte Top-News
.
Jump'n Run: "Fred's Journey" jetzt auch in einer Boxed Edition erhältlich (13. Jul.)
Individual Computers: Neue Amiga Netzteile können vorbestellt werden (06. Jul.)
Handbuch: AmigaOS 3.1 - Erster Band (04. Jul.)
Individual Computers: Indivision AGA Mk3 kann vorbestellt werden (04. Jul.)
Firmengeschichte: Commodores Verstrickung in einen Finanzskandal 1965 (01. Jul.)
Flashback 20/20 feat. Amiga 35: Verschoben auf den 26. und 27. Juni 2021 (29. Jun.)
Schwarmfinanzierung: David Pleasance und Trevor Dickinson schreiben ein Buch (12. Jun.)
Web-Browser: IBrowse 2.5.3 (10. Jun.)
Verschlüsselungsprotokoll: AmiSSL 4.6 (AmigaOS 3/4) (09. Jun.)
sdbox: quelloffener SD-Card-Reader für den Parallelport (08. Jun.)
.
 amiga-news.de
.
Hauptseite konfigurieren

 
 
.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.