amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

14.-16.02.20 • AmigaWinterTreffen • Großensee
04.-05.04.20 • Retropulsiv 15.0 • Augsburg
27.-28.06.20 • Amiga 35 • Hilversum/Amsterdam (Niederlande)

11.Dez.2000
Fabio Trotta im ANF


AMIGA OS 3.9 Test auf No Risc No Fun
Bei No Risc No Fun gibt es einen ausführlichen Test des neuen AMIGA OS3.9. Auch die Ergebnisse der alten Umfragen und neue wird es heute abend noch geben. (ps)

[Meldung: 11. Dez. 2000, 10:41] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Dez.2000
Jens Larsson im ANF


Boingworld WoA 2000 Report
Boingworld.com hat den WoA 2000 Showreport mit tollen Fotos online. (ps)

[Meldung: 11. Dez. 2000, 10:41] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Dez.2000
Ingo Musquinier im ANF


dynAMIte Server
Auf der WoA2000 haben wir kostenlos ein Preview des Spiels dynAMIte verteilt. Die Server, auf denen man gegeneinander Zocken kann, sind normalerweise über die Support-Site des Spiels abrufbar. Leider ist der (Web)-Server aber zurzeit down, so dass man nicht nachsehen kann, welcher (dynAMIte) Server zurzeit online ist.

Als Standard-Server sollte deshalb die Addresse pulp.2y.net verwendet werden (port 6318). Das ist sozusagen der offizielle dynAMIte-Server (mit TDSL). Dieser Server ist in der Regel spätestens ab 19:00 Uhr erreichbar. Sobald der (Web)-Server wieder online ist, sind auch wieder alle anderen dynAMIte-Server ersichtlich. Am besten öfter mal den Link auf die Serverübersicht testen.

Wer wider Erwarten Probleme mit dem Spiel hat, kann sich jederzeit mit uns im IRC auseinandersetzen. Wir sind täglich im euIRCnet erreichbar. irc.hes.de.euirc.net:6667 Kanal #AmigaZeux (ps)

[Meldung: 11. Dez. 2000, 10:41] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Dez.2000
Frank Fenn im ANF


TIDesigner (Addon für das TealInfo Developer Kit)
Für alle, die schneller TealInfo Folios für den Palm erstellen wollen, ist der TIDesigner eine wertvolle Hilfe. Alle Objekte können mittels Maus auf einem Palm Screen angeordnet werden. Das Programm ist Shareware.

Download: tidesigner.lha (ps)

[Meldung: 11. Dez. 2000, 10:41] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Dez.2000
Juergen A. Theiner im ANF


Payback Preview-Update (Nachtlevel)
Bei playamiga.de finden Sie ein Update zum Payback-Preview. Diesmal hat sich Jürgen A. Theiner mit den Nachtleveln beschäftigt. Außerdem gibt es eine Zusammenfassung von dem, was sich spieletechnisch auf der WoA 2000 ereignet hat. (ps)

[Meldung: 11. Dez. 2000, 10:41] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Dez.2000
Heise [Newsticker]


Heise: ISDN-Flatrate von T-Online ohne Mindestlaufzeit
«T-Online hat ab sofort die Mindestvertragsdauer für die ISDN- und Analog-Flatrate gestrichen. Dies betrifft alle Verträge, die ab dem heutigen 11. Dezember nach den neuen Leistungsbeschreibungen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) abgeschlossen werden. Ein Kunde kann aus dem Flatrate-Vertrag nun jederzeit mit einer Kündigungsfrist von sechs Tagen aussteigen; gleiches Recht gilt auch für T-Online. Bereits vor Abänderung der AGB bestehende Verträge sind ebenso wenig betroffen wie Verträge über die T-DSL-Flatrate.»
Kompletter Artikel siehe Titellink. (ps)

[Meldung: 11. Dez. 2000, 10:41] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Dez.2000
Michael Burkhardt per eMail


WoA Bilder von IOM
(ps)

[Meldung: 11. Dez. 2000, 10:41] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Dez.2000
Yoris Benjamin per eMail


Realsoft 3D V4 - Pressemitteilung
Wie bereits in unserem Messebericht erwähnt, wird Hyperion die 3D-Modelling Software 'Realsoft 3D' auf den Amiga umsetzen. Lesen Sie im Folgenden die komplette Pressemitteilung:

From: Yoris Benjamin
Subject: Realsoft 3D V4 press-release
Date: Mon, 11 Dec 2000 14:32:54 +0100 

Hello World !  

Realsoft and Hyperion Entertainment team up to bring Realsoft 3D to the
Amiga.

Cologne, December 9, 2000. 

Realsoft and Hyperion Entertainment have entered into an agreement to bring
Realsoft's critically acclaimed and highly advanced 3D modelling and
rendering package to the Amiga.

'Realsoft 3D' is a full featured modelling, rendering, animation and
simulation software tool. Its predecessor, Real 3D, originated on the Amiga
all these years ago and was renowned for its powerful and innovative tools.
Now the new, rewritten 'Realsoft 3D' provides even more power and introduces
dozens of exciting innovations, all accessible through a very carefully
designed, intelligent, and user-friendly interface. This new interface
adapts to the skills of the user and helps him/her to master advanced 3D
techniques with surprising ease. Realsoft 3D is designed to meet the
requirements of today's 3D artist who requires extreme performance through an
easy to use, productive user interface. 

Commenting on the agreement, Realsoft's managing director Vesa Meskanen
remarked: "The success of our 3D product line started on the Amiga platform.
This opportunity to port our latest product generation back to Amiga is
therefore very welcome. The platform independent design of Realsoft 3D
together with Hyperion Entertainment's knowledge about the latest
developments of Amiga OS entails that after the initial porting work is done,
all our new software releases will include the Amiga platform without further
porting delays."

"We were extremely impressed by the feature-set of Realsoft 3D. This package
truly represents unbelievable value for money", said Ben Hermans, managing
partner of Hyperion Entertainment. "Through our activities in the field of
entertainment software, we have acquired enormous expertise in the field of
3D graphics. We were looking for a way to leverage this expertise and apply
it to other areas. Given Realsoft's Amiga background, it seemed natural to
approach them. We are very excited that we can play a role in bringing back
Real 3D's successor to the Amiga."

Realsoft 3D will be available for Amiga OS 3.x and Amiga DE in the course of
2001. Requirements and further details to be announced.

About Realsoft Graphics Oy

Realsoft Graphics Oy, a Finnish corporation founded in 1989 as Realsoft Ky,
has been pushing the cutting edge of 3D visualization for over a decade. For
more information about Realsoft Graphics and its products, visit the
company's website at www.realsoft3d.com

About Hyperion Entertainment VOF

Hyperion Entertainment is a privately held Belgian-German corporation
founded in April of 1999 with the stated aim of porting AAA entertainment
software to Amiga, Linux (x86/PPC) and Mac. The company has signed license
deals with industry leaders such as Activision (ATVI), Interplay (IPLY) and
Monolith.


Regards,

Ben Yoris

Hyperion Entertainment Software
PR Manager 
Web: http://www.hyperion-software.com
(ps)

[Meldung: 11. Dez. 2000, 10:41] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Dez.2000
Wolf Faust per eMail


ICS V2 veröffentlicht
Nach einem Jahr Entwicklung gibt es nun endlich V2 der kostenlosen ICS Scanner Farbkorrektur. Folgende Funktionen sind neu hinzugekommen:
  • Alle ICS Programme benutzen jetzt die neue IRW Library zum Lesen und Schreiben von Bildern.
  • ICSConvert kann jetzt auch JPEG und TIFF Bilder speichern.
  • ICSConvert und ScanTarget lesen und schreiben jetzt 16 Bit/Kanal Bilder.
  • ICSConvert kann ICC Farbprofile und IPTC/NAA Textinformationen lesen und schreiben.
  • Enthält jetzt extra Programme zum Extrahieren von ICC Profilen und IPTC Daten aus Bilddateien.
  • Spanische Locale Dateien
  • ICSConvert kann nun auch zum Konvertieren zwischen Bildformaten eingesetzt werden. Dabei werden z.B. auch CMYK Dateien konvertiert.
  • Die neue IRW Library verfügt über ein umfangreiches Fehlerhandling. Fehler werden jetzt mit genauer Beschreibung, Hinweisen und auch einem "Wiederholen" Symbol (sofern es Sinn macht) angezeigt.
  • Die Software korrigiert jetzt einige Bildformate erheblich schneller und mit weniger Speicherbedarf (obwohl der ja nie besonders gross war).
  • Und viele weiter kleine Verbesserungen...
Zu finden ist die Amiga Software unter dem Titellink. (ps)

[Meldung: 11. Dez. 2000, 10:41] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Dez.2000
Olaf Köbnik per eMail


Amiga Arena Sonderpreis Aktion
In Zusammenarbeit mit Helmut Hoffmann ermöglicht die Amiga Arena eine Weihnachts-Aktion bis zum 31.12.2000 für das Software-Paket PhotoAlbum/Cybershow sowie allen Zusatzmodulen! PhotoAlbum ist die Bildkatalogisier-Software für den Amiga und wird weiterhin gepflegt und entwickelt. Der Vorzugspreis beträgt 35,- DM und ist exklusiv für Besucher der Amiga Arena. (ps)

[Meldung: 11. Dez. 2000, 02:11] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Dez.2000
Torsten Dudai


OS 3.9 - Präsentation von Jürgen Haage und Stefan Robl
Auf der Tagesordnung des Seminars stand zwar "US-Amiga-News / Bill McEwen", aber weder der in Amerika gebliebene Bill McEwen, noch der auf der Messe anwesende Fleecy Moss waren gerade verfügbar, also musste Jürgen Haage einspringen. Er versuchte in einem direkten Dialog mit den Usern Sorgen und Wünsche an Amiga Inc. zu sammeln, um die derzeitige Stimmung einschätzen zu können. Jedoch lief die Diskussion (mangels Fakten beim Thema AmigaDE) sehr schnell auf das neue OS 3.9 hinaus, das bei allen Seminarteilnehmern großes Interesse regte. So konnte Jürgen Haage direkt nahtlos ins nächste Seminar überleiten.

Neben individuellen Problemen (ein älterer Herr war da besonders "hartnäckig") wurden auch viele bekannte Themen angesprochen, wie zum Beispiel die Bedingung "50000" verkaufte OS3.9-Exemplare (Fleecy Moss) und den "Lizenzstreit" um AmiTCP. In beiden Fällen konnte Jürgen Haage die Fans beruhigen: die Zahl "50000" habe absolut keine Aussagekraft, da sie auch nicht mit einem Datum verbunden ist. Man muss später nur einschätzen können, ob OS 3.9 ein Erfolg war oder nicht. Beispielsweise nur 40000 (oder weniger) verkaufte Exemplare seien bereits ein großer Erfolg. Zum Lizenzstreit meint Jürgen Haage nur: "Es gibt keinen Lizenzstreit.". Haage & Partner hat die Lizenz für AmiTCP korrekt erworben und darf den TCP-Stack mit Genesis (keine MUI, sondern Reaction-GUI) auf der CD vertreiben.

Zusammen mit dem Stefan Robl, dem Programmierer des AmiDocks, der neuen OS3.9 Tool-Leiste, wurden nun (fast) alle Fähigkeiten des neuen Amiga-Betriebssystems vorgeführt. Im Laufe der Präsentation kamen immer wieder Ideen, Kritik und Vorschläge aus dem Publikum, deren Umsetzung Jürgen Haage teilweise für ein kommendes "Boing-Pack 2" in Aussicht stellte. Allerdings sind die Grenzen des Machbaren mit diesem Update schon fast ausgereizt. Ohne eine Änderung der KickROMSs wird man nicht mehr viel machen können.

Zu einem Thema konnte er aber keine klaren Aussagen machen: AmigaDE. Noch hat Haage & Partner keine Entscheidung getroffen, ob die eigenen Produkte auf das neue System portiert werden oder nicht. Das hängt zum Teil von der Verfügbarkeit eines ausgereiften GUI-Systems ab, das zur Zeit noch nicht vorhanden ist. (td)

[Meldung: 11. Dez. 2000, 01:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
11.Dez.2000



Messenachlese von Petra Struck
Hier nun unser ausführlicher Messebericht. Wir werden ihn schnellstmöglich auch ins Englische übersetzen. Die Bilder von Sonntag finden Sie hier.

Weitere amiga-news.de Links

Bilder von Petra Struck vom 1. Tag
Bilder von Torsten Dudai vom 1. Tag
Bilder von Petra Struck vom 2. Tag
OS3.9 - Präsentation von Torsten Dudai

Externe Links zu Berichten und Bildern

Fun Time: Eyetech - AmigaONE/AmigaDE Timelines
(Bilder der Eyetech-Diagramme)
Fun Time: World of Amiga 2000 - Die ersten Infos
IRC: Fleecy Moss von Amiga Inc.
IRC: Elbox
Bilder von Marcus Neervoort (4,1 MB)
Marcus Neervoort: Fleecy Moss's Vortrag vom 9.12.
Tom's WOA 2000 Bilder (Thomas Wenzel)
No Risc No Fun
Fun Time World
WoA 2000 Bilder von Salva
Amiga-Community.net
Messe Videos von Elwood
Messebericht von amiga.topcool.de
Bilder von Virtual Dimension
Bilder von Elbox
Bilder von BAUD
Bericht von Amiga Globe
Bericht von Boing World
Bilder von IOM

Messenachlese von Petra Struck
Autor: Petra Struck

Die Word of Amiga 2000 vom 9. und 10. Dezember 2000, welche von Haage & Partner organisiert wurde, stand ganz im Zeichen vom Verkaufsstart des neuen AMIGA OS3.9, welches sich Händleraussagen nach hervorragend verkauft hat.

Die Messe fand im wirklich imposanten Gebäude des Kölner Mediaparks 7 auf ca. 300 qm² statt. Dafür, dass die Messe in allerkürzester Zeit organisiert worden war, war die Veranstaltung mit ca. 1500 Gästen (Anmerkung: eigene Schätzung) sehr gut besucht. Die Seminare wurden im gegenüber liegenden Gebäude Mediapark 6 abgehalten. Der erste Messetag Samstag war von regem Gedränge geprägt, während es am Sonntag eher gemütlich zuging, da es nur noch halb so voll war.

Bevor ich zur Beschreibung der einzelnen Messe-Highlights komme, möchte ich allen Lesern vermitteln, dass mir persönlich diese Messe wieder ausgesprochen gut gefallen hat. Ich bin immer wieder von der herzlichen und persönlichen Atmosphäre begeistert. Wie bereits in Neuss sind erstaunlich viele internationale Besucher angereist. Ich habe Leute aus England, Holland, Dänemark, Italien, Belgien, Frankreich und Spanien getroffen und gesprochen. Die Besucher hatten sichtlich Spaß und waren beeindruckt von den vielen verschiedenen Präsentationen. Überall bildeten sich Trauben von interessierten Zuschauern.

Enttäuschung machte sich einzig durch die Tatsache breit, dass Bill McEwen nicht anwesend war; kurzfristige, unaufschiebbare Termine hatten ihn abgehalten. Fleecy Moss, der Vizepräsident und Entwicklungschef hingegen sorgte durch seine Aussage, es müssen mindestens 50.000 AMIGA OS3.9 verkauft werden, um OS4.0 in Angriff nehmen zu können, für ungläubiges Staunen. Da das derzeit niemand für möglich hält, wird seine Aussage als ein klares Nein zu OS 4.0 gewertet.

Zusammen mit dem Amiga-Club im BTX & Internet war amiga-news.de wie bereits in Neuss mit einem eigenen Stand vertreten. Aus unserer Redaktion waren vor Ort: Dirk Baeyens, Tomás J. Cantó, Torsten Dudai, Rüdiger Engel, Guido Fehst, Eric Gillé, Martina Jacobs, Rolf Tingler und meine Wenigkeit. Nico Barbat war ebenfalls auf der Messe, hatte aber natürlich am eigenen Stand (Falke-Verlag) genug zu tun. Rolf hat die Besucher mit seinen Airbrush-Künsten begeistert.

Wir haben es genossen, mit den Lesern in direkten Kontakt zu kommen und die unzähligen Gespräche haben uns überzeugt, dass unsere Arbeit hohe Anerkennung geniesst und motivieren uns, weiterhin unsere Freizeit für das Projekt zur Verfügung zu stellen. Besonders intensiv und interessant waren die Gespräche mit Editoren anderer Newsdienste, wie bespielsweise Andrea Vallinotto von diff.org (Italien), Adrian Sweeney von amigaglobe.com (Irland), Ian Maack von amiga.dk (Dänemark), Sebastian Brylka von Fun Time World (Deutschland), und Mark Hinton und Russell Trent von AmigActive (England). Ich möchte mich auf diesem Wege ganz herzlich für die vielen netten Komplimente bezüglich unseres Newsdienstes bedanken.

Der Amiga-Club hat die User, die nicht zur Messe kommen konnten per WebCam mit aktuellen Bildern von der Messe versorgt und dafür Sorge getragen, dass die UGN IRC-Chats problemlos durchgeführt werden konnten. Traditionell standen die Clubmitglieder Usern Rede und Antwort und trugen dazu bei, dass wieder das eine oder andere Anwenderproblem gelöst werden konnte.

Auch diesmal waren Michael Schäfer und Dennis Pauler von Virtual Dimension mit ihrer Video-Kamera unterwegs, um ein informatives Messe-Video zu erstellen. Sie führten viele Interviews und vergewisserten sich immer wieder, dass das Mikrofon auch funktioniert, da dieses bei der letzten Messe komplett ausgefallen war, was natürlich einer mittleren Katastrophe gleichkam.

Der Handel und die Großen der Branche waren mit eigenen Ständen vertreten - der Gerechtigkeit halber diesmal in alphabetischer, aber umgekehrter Reihenfolge:

Bei Gesprächen mit den Ausstellern kristallisierte sich heraus, dass - fast unisono - die Anreise mit gemischten Gefühlen erfolgt war, die Besucher sich aber wider Erwarten sehr kauffreudig zeigten. Der Handel äußerte sich insgesamt zufrieden über die Umsätze.

Fast auf allen der o.g. Stände fanden Präsentationen verschiedenster Soft- und Hardware statt, die ich nachfolgend ohne besondere Reihenfolge beschreiben werde. So z.B. stellten Peter Hoffmann, Stefan Sommerfeld und Jörg Rebenstorf von Aliendesign ihre neue Soundkarte ´Repulse´ vor, die in jedem Amiga mit Zorro II Erweiterungskarte einsetzbar ist. Die Soundkarte bietet Abtastraten von 8 - 48 kHz inklusive 44,1 kHz und 96 kHz S/P-Diff und unterstützt 16, 18, 20 und 24 Bit (S/P-DIF) Sample-Auflösung in Mono oder Stereo.

Neu bei individual computers war die ISDN-Surfer Zorro Karte, die man entweder mit oder ohne OVP erwerben konnte. Die angekündigten Produkte ´Lyra´ (Adapter, um WindowsTM-Tastaturen am Amiga zu betreiben) und ´Buddha Flash MK2´ sind leider nicht fertig geworden, sollen aber wahrscheinlich noch vor Weihnachten lieferbar sein.

Dirk Conrad hat seinen MAS-Player vorgestellt, der über Eternity vertrieben wird. Der MPEG-Player ist ein kleines Hardwareteil, welches wie ein serieller Stecker aussieht. Der Player kann MP3 schon auf Rechnern, die lediglich mit einem 68000er-Prozessor ausgestattet sind, abspielen. Die HiFi-Qualität liegt im Bereich 18 Bit / 44 kHz. Seit der WoA 2000 wird AmigaAMP unterstützt.

Am Stand von Hyperion konnten die Besucher einen G-Rex PCI-Prototypen mit einer Voodoo3 Grafikkarte von DCE in Aktion bewundern. Mit diesem System sieht Heretic II wirklich flüssig aus, ist schnell und die Lichteffekte kommen wunderbar heraus. Die User können sich auf bessere Geschwindigkeit und schönere Grafik freuen. Die Fertigstellung der Karten ist für Ende Dezember 2000 geplant.

Natürlich haben wir auch gleich nach den in Arbeit befindlichen Projekten von Hyperion gefragt und die Antworten nachfolgend zusammengefasst.
  • Shogo: Hans-Jörg und Thomas Frieden arbeiten an der Amigaversion, die voraussichtlich Ende Januar 2001 fertig werden wird.
  • Freespace: An der Umsetzung dieses Space-Shooters arbeiten Steffen Häuser und Matthias Roslund. Die Fertigstellung ist für das 1. Quartal 2001 geplant.
  • Majesty: Stephan Rusdorf und Thomas Frieden sind mit der Umsetzung des Fantasy-Strategiespiels, welches Rollenspiel-Elemente enthält, beschäftigt. Mit Fertigstellung wird im 2. Quartal 2001 gerechnet.
  • Die Völker (Alien Nations): Harry Sintonen arbeitet an der Umsetzung des bekannten Aufbau- und Strategiespiels, dass ähnlich Siedler ein großer Erfolg ist. Auch hier wird das 2. Quartal 2001 als Fertigstellungstermin angestrebt.
  • SIN: Steffen Häuser und Peter Annuss arbeiten an der Umsetzung des 3D-Shooters. Das Spiel wird voraussichtlich im 1. Quartal 2001 fertig werden.
  • Hyperion wird außerdem die 3D-Software ´Realsoft 3D´ von Realsoft auf den Amiga portieren! Mit dieser mit ´Cinema3D´ oder ´Reflections´ vergleichbaren Software werden die Amiga-User ein 3D-Modelling-Werkzeug erhalten, dass umfangreicher, moderner und besser als alles bisher Dagewesene.

Firma Eyetech hat zusammen mit Martin Schüler von Escena die Pläne für den AmigaOne Rechner vorgestellt. Anhand von Diagrammen wurde gezeigt, wie das System aussehen wird. Die 68k Emulation wird der von Haage&Partner entwickelt.

Bei Eternity wurde Tales of Tamar - Martin Wolfs Lieblingsprojekt - vorgestellt. Mittlerweile sind die Weltkarte und Städte aktiviert worden. Nach wie vor laufen intensive Online-Tests und die Betatester sind ganz begeistert von dem Spiel. Erste größere öffentliche Betatests sind im 2. Quartal 2001 geplant.

Ebenfalls bei Eternity wurde EASys! von Tom Neidhardt präsentiert. Das aktuelle Update des Programms hat einige Neuerungen, wie beispielsweise ein eingebautes Startmenü, OS3.9-Menü-Unterstützung und Anpassung zu bieten. Weitere Änderungen: Der Archiv-Manager unterstützt nun XPK; die Menüs sind besser strukturiert und der Umfang der Menüs lässt sich verkleinern und außerdem wurde die fehlerbehaftete Installation der letzten Version bereinigt, sodass nun eine problemlose Installation möglich ist.

Eternity präsentierte außerdem einen PC (Eternity 1) auf 1 GHz Basis (Thunderbird-Prozessor von AMD) ausgerüstet mit Gigabyte-Board, 128 MB DIMM -133, Ge-Force II Grafikkarte mit 32 MB DD-RAM, Catweazel-Controller, 52fach CD-ROM, 20 GB Quantum, zwei PC-Laufwerken (eins am Catweazel) sowie Soundkarte 128 Bit PCI. Der Gag an dem PC ist das perfekt vorinstallierte UAE, welches unter Windows installiert ist. So hat man einen schnellen PC und einen AMIGA, der von der Geschwindigkeit her zwischen einem 68040/60 liegt.

Im Gespräch mit Andreas Magerl und Georg Breitsprecher von Amiga Future und APC&TCP erklärte Magerl, dass die Finanzierung des nun in Eigenregie übernommenen Print-Magazins ´Amiga Future´ endgültig gesichert ist. Die Abolage sei zwar immer noch nicht 100%-ig zufriedenstellend, aber eine gewaltige Verbesserung des Layouts werde weitere Abos bringen. Ich habe mir das neue Layout angesehen und kann bestätigen, dass es ein Unterschied wie Tag und Nacht ist :-).

Andreas Küssner von WK-Artworks hat den Wildfire-Nachfolger ´Taifun´ vorgeführt. Taifun wird für das neue Betriebssystem ´Amiga DE´ entwickelt. Die Entwicklung von Taifun wird auf dem Amiga Software Developer Kit (SDK) durchgeführt. Der Vertrieb wird über KDH-Datentechnik erfolgen.

Bei epic interactive stellte Paul Burkey ´Simon The Sorcerer II´ vor. Das Spiel wird ab Mitte nächster Woche im Handel sein. Vorgeführt wurde auch ´Earth 2140´, ein Echtzeit-Strategie-Spiel, welches von Pagan Games im Auftrag von epic interactive auf Amiga umgesetzt wurde. Die Master-CD ist auf dem Weg ins Presswerk.

In Arbeit ist nach wie vor Dafel:Bloodline. Status: Thomas Würgler arbeitet weiter an der Entwicklung dieses Spiels, aber es ist derzeit nicht abzusehen, wann es fertig werden wird. Die Prioritäten sind aktuell mehr auf den Bereich ´Konvertierung von Spielen´ gesetzt.

Das Team von ATC hat mir eine Diskette mit einem Preview des neu überarbeiteten Klassikers Dynamite in die Hand gedrückt. Es wird über Internet spielbar sein. Ich verspreche, dass ich es in den nächsten Tagen anschauen werde :).


Mein ganz persönliches Resümee: Der AMIGA ist alles andere als tot! Es finden innovative Entwicklungen im Hard- und Softwarebereich statt. Das Engagement ist ungebrochen und die Bereitschaft weiterzumachen ist uneingeschränkt vorhanden. In vielen Gesprächen wurde klar, dass wir zwar in eine ungewisse, aber nicht hoffnungslose Zukunft wandern. Tenor aus kaufmännischer Sicht der Aussteller: "Man kann zwar genug Geld, jedoch nicht die ´große Kohle´ mit dem Amiga verdienen". Schon alleine aus diesem Blickwinkel werte ich die Messe als Erfolg. Ich hatte jedenfalls viel Spaß und mir hat die Teilnahme einen richtigen Motivationsschub gegeben :-).

In diesem Sinne ...
Petra Struck (ps)

[Meldung: 11. Dez. 2000, 01:00] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Dez.2000
Salva per eMail


WoA 2000 Bilder von Salva
(ps)

[Meldung: 10. Dez. 2000, 12:15] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Dez.2000
Alfred Sturm


Neue Aminet Uploads
DataM_II.lha         biz/dbase  1.0M+Spreadsheet using MUI (German docs only!
ET60DemoFrench.lha   biz/demo   2.4M+Multimedia language tutor - French ver.
TProspEd2.lha        biz/demo    81K+V2.0.0alpha Form Editor For TurboFat2 (I
P-Lister.lha         comm/bbs    82K+Pointlister V20001206
UnrealIRCd-bin.lha   comm/irc   765K+Advanced IRC Daemon Based On Dreamforge
2b_Haracz.lha        comm/misc  350K+Calculate fee for internet provider
amlog.lha            comm/misc   97K+V2.0 - HTTP/FTP/MAIL adress database
Tango.lha            comm/tcp   100K+Samba/smb-handler gui. beta-001201
simplehtml.lha       comm/www    32K+V0.13 of the simple HTML Offline Browser
streamer.lha         comm/www    24K+Internet radio - Shoutcast player
StripHunk.lha        dev/misc    25K+Tiny cli-command to strip hunks/relocs
xad_COP.lha          dev/src     11K+COP xadmaster client
adfblitzer.lha       disk/misc   23K+A program to write & read adf-files!
MountDos12.lha       disk/misc   21K+Read & list/mount MS-Dos partition-table
pmangband.lha        game/role  392K+Pern mangband 3.0.6
FlashMandel.lha      gfx/fract  3.9M+The best fractal rendering program for A
FormAldiHyd.lha      hard/drivr  21K+Tablet driver for Aldi/Tevion/Aiptek/...
imdbDiff001201.lha   misc/imdb  1.8M+Diffs for the Internet MovieDatabase
YACAS.lha            misc/math  551K+Mathematics Program, v1.0.43
Empire.mpg           mods/elbie 1.8M+Empire_Topsy-Turvy [Piano] by ElbiE^t13n
5th-remi.lha         mods/med   182K+Vetal's OCSS-ravemix on classic music
crashed_.lha         mods/med   255K+Multipart Vetal OCSS module
naftalin.lha         mods/med   376K+Cool MED module from ukrainian Dreamer
spirit_p.lha         mods/med    72K+MED module from ukrainian Dreamer
tranz.lha            mods/med   174K+MED module from ukrainian Dreamer
reboot.mpg           mods/mpg   606K+Reboot (anti Pc-windoz FRENCH mp3)
aBc_Marie.lha        mods/techn 459K+L'aBc de Marie by Chris, The Highlander
vdo_queu.lha         mods/techn 339K+The 48th voodoo release
psidren.lha          mus/misc    24K+Renames PSIDs tunes to their real name
TheMPegEncGUI.lha    mus/misc    82K+GUI 4 Ncode, MusicIn, Lame, BladeEnc, Pe
Amoralplay1.5.lha    mus/play   120K+-amorel- No fuss multiformat audio playe
PicDp5.lha           pix/art    108K+Nice picture made with Dpaint5
SoundsforWB.lha      pix/art    446K+Picture and Sound For Wb
DarkNowee.lha        pix/wb     130K+Dark WB Look by Nowee for Visualprefs
Epson_400.lha        text/print  34K+Epson Stylus 400/440/460 Driver for WB V
HP_Deskjet870C.lha   text/print  16K+Deskjet 8x0C/9x0C Driver for WB V40.11
SetDTool.lha         util/cli     7K+CLI-Program to change DefaultTool_Entrys
ilbmdt44.lha         util/dtype   8K+Improved ilbmdt (44.25)
CountryEdit.lha      util/misc   14K+Country definition editor (MUI)
GuiSplatch.lha       util/misc   30K+Split and join files with easy to use GU
MultiRen.lha         util/misc  175K+Powerful multi-file renaming tool (with 
Ver.lha              util/sys    13K+Bugfixed replacement for c:version
GuiSplatch.lha       util/wb     30K+Split and join files with easy to use GU
(ps)

[Meldung: 10. Dez. 2000, 12:15] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Dez.2000
Petra Struck


WoA 2000 Bilder
Der erste Messetag war gut besucht und wie bereits in den verschiedenen Vorankündigungen zu lesen, gab es überall interessante Präsentationen von Hard- und Software. Wie üblich werden wir Sie in unserem Messerückblick ausführlich über alle Einzelheiten informieren.

Einen ersten Eindruck können Sie sich durch unsere Bilder verschaffen. Neben den Fotos von Petra Struck hat auch Torsten Dudai seine Impressionen festgehalten.

Nachtrag: 11.12.00
Bilder vom Sonntag von Petra Struck ergänzt.

Bilder von Petra Struck



Gudrun u. Jürgen Haage am Tag zuvor
(640 x 480)


Gert, Gudrun und Jürgen
(640 x 480)


Jürgen und Petra
(640 x 480)


Ansturm
(640 x 480)


Hyperion von oben
(640 x 480)


Eternity
(640 x 480)


Falke-Verlag und
epic interactive


Thomas Steiding
(640 x 480)


Schatztruhe
(640 x 480)


Elbox
(640 x 480)


individual computers
(640 x 480)


Haage & Partner
(640 x 480)


KDH Datentechnik
(640 x 480)


3 1/2 Computer
(640 x 480)


Holger, Christian, Eyeborg
(640 x 480)


Adrian Sweeney
Amigaglobe.com


Fleecy und Petra
(640 x 480)


Ian Maack
amiga.dk


Elbox im UGN-Chat
(640 x 480)


AmigActive
(640 x 480)


Peter Hoffmann
Stefan Sommerfeld


Tony (Power Computing)
(640 x 480)


Elbox
(640 x 480)


Fleecy Moss im UGN-Chat
(640 x 480)


Thomas Wenzel
(640 x 480)


Impressionen von Torsten Dudai



Airbrush
(640 x 512)


Rolf Tingler
(512 x 640)


Spritzpistolen
(640 x 512)


APC & TCP
(640 x 512)


G-Rex
(512 x 640)


Hans-Jörg Frieden
(Hyperion)


Jürgen Haage
(512 x 640)


Towerfront mit Airbrush
(512 x 640)


Petra
(640 x 512)


Elbox
(640 x 512)


Haage & Partner
(640 x 512)


Fat-Schlepptop ;-)
(512 x 640)


Mediapark ...
(512 x 640)


... aus allen
(640 x 512)


... Blickwinkeln
(512 x 640)


Eingang
(640 x 512)


Eingang
(640 x 512)


Cinedom
(640 x 512)


Mediapark 7 Totale
(512 x 640)


Haage & Partner
(640 x 512)


Adrian, Petra und Rüdiger
(640 x 512)


Andreas Küssner ...
(512 x 640)


... in zweifacher Ausfertigung
(512 x 640)


Rolf Tingler
(640 x 512)


Bilder vom Sonntag (von Petra Struck)



Repulse Soundkarte
(640 x 480)


Stefan Sommerfeld, Jörg Rebenstorf
und Peter Hoffmann von Aliendesign


Vesalia
(640 x 480)


Vesalia
(640 x 480)


V-Tower
(640 x 480)


Frau und Herr Does
(640 x 480)


MAS-Player Präsentation
(640 x 480)


Eternity 1
(640 x 480)


EASys! Präsentation
(640 x 480)


H&P besucht Eternity
(640 x 480)


Tom Neidhardt
(640 x 480)


Eternity-Team
(640 x 480)


COOLbits-Team ...
bitte lächeln ...


... na geht doch :-)
(640 x 480)


Eingangskontrolle
(640 x 480)


Stefan Ossowski
(640 x 480)


Jürgen Haage besucht
Günter Horbach


Gudrun Haage, Martin Steigerwald
und Markus Nerding
(ps)

[Meldung: 10. Dez. 2000, 12:08] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Dez.2000
Thomas Wenzel im ANF


Neue Public Beta von AmigaAMP
Pünktlich zum Ende der WoA'2000 gibt es eine neue Version von AmigaAMP. Ursprünglich hatte Thomas Wenzel geplant, in diesen Tagen die entgültige Version 2.8 zu veröffentlichen. Es gibt jedoch zwei wichtige Features, die er nicht auf spätere Veröffentlichungen verschieben wollte:

MAS-Player Support
Der MAS-Player ist ein externer MPEG-Audio-Decoder für den Parallelport, der an ALLEN Amigas betrieben werden kann. Die Unterstützung in AmigaAMP geschieht über ein neuartiges Treibersystem, welches Paul Qureshi zusammen mit Dirk Conrad und Thomas Wenzel entwickelt hat. Mit der Kombination aus AmigaAMP und MAS-Player ist es möglich, MP3-Dateien in voller Qualität selbst auf 68030 Amigas abzuspielen. Von Dirk selbst gibt es noch eine spezielle, hochoptimierte Software, die das Abspielen von MP3 selbst auf 68000 ermöglicht. Vertrieben wird der MAS-Player von Eternity (Martin Wolf).

Shoutcast Streaming
Shoutcast ist ein Protokoll zur Live Übertragung von Radiosendungen über das Internet. Ab der heute veröffentlichten Version benötigt AmigaAMP zum Empfang solcher Sendungen kein externes Programm mehr. Das nötige Protokoll ist direkt integriert.

Die beiden genannten Features befinden sich noch in der Entwicklung und laufen noch nicht 100%ig stabil. Für einen ersten Eindruck reicht es jedoch allemal. Die neue AmigaAMP Version ist von www.amigaamp.de herunterladbar.

Download: AmigaAMP28b9.lha (573K) (sd)

[Meldung: 10. Dez. 2000, 10:01] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Dez.2000
xandiy im ANF


Mitfahrbörse bleibt eröffnet
xandiy schreibt:
Die Mitfahrbörse von amiga-community.net bleibt weiterhin eröffnet. Wäre schön wenn sich diejenigen, die die Mitfahrbörse zur Messe genutzt haben an der kleinen Umfrage beteiligen. Die Umfrage befindet sich in der Mitfahrbörse. (sd)

[Meldung: 10. Dez. 2000, 10:01] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Dez.2000
Achim Stegemann im ANF


Digital Almanac III Xmas-Update
Wegen Krankheit kann sich die Herausgabe des Weihnachtsupdates zu DA3 um ein paar Tage verzögern. Aus dem gleichen Grund ist erst jetzt eine Vorschau der neuen Features möglich gewesen.

Unter dem Titellink können Sie sich eine Zusammenfassung der neuen Features inklusive Bildschirmfotos ansehen. (sd)

[Meldung: 10. Dez. 2000, 08:07] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Dez.2000
Fun Time World


WOA: Eyetech - AmigaOne/AmigaDE-Roadmap
Zusammen mit den Partnern Escena (Martin Schüler) und Hyperion Software (zu den weiteren Partnern zählen Haage&Partner(68k-Emulation) und Michael Rock(PCI/AGP-Resource Libraries usw.)) hat Die Firma Eyetech die Pläne für ihren AmigaOne-Rechner vorgestellt. Fun Time World hat Diagramme dieser Vorstellung veröffentlicht.

Beim AmigaOne 1200 von Eyetech handelt es sich um ein PPC-PCI-System plus Amiga-Hardware und 68k-Emulation, zur Benutzung von Amiga Classic- und AmigaDE-Software. Das PPC-System basiert auf dem Brainstormer-Projekt von Escena.

Über die WestBridge des Systems sind der A1200, IDE, 1 AGP- und 4 PCI-Slots angeschlossen. Über die NorthBridge die PPC-CPU, das SDRAM, USB und zwei weitere PCI-Slots. Der PPC kann auf das Amiga-System(Custom Chips, Chip RAM, Amiga I/O) zugreifen.

Beim Start des Systems wird das FlashROM ins SDRAM kopiert, danach der 68k-Emulator bzw. AmigaDE aktiviert und der Amiga Classic hochgefahren. Die Amiga Classic-Software läuft nun per 68k-Emulation auf dem AmigaOne-Board(PPC) und nutzt die Amiga spezifische Hardware des integrierten A1200-Boards.

Die Emulation emuliert nur den Befehlssatz der 68k-CPU-Linie, also keine Amiga spezifische Hardware wie AGA, die in Form realer Hardware vorhanden ist. Die Emulation ist speicherintensiv und benötigt daher einen schnellen Zugriff aufs RAM. Für eine schrittweise Anpassung der Software wird 'In-Line'-PPC-Code unterstützt.

An geplanten Terminen sind folgende auf den Diagrammen angegeben:

Amiga Classic
  • 12/2000: Entwicklersystem
  • 01/2001: Classic OS-Treiber
  • 01/2001: 680x0-Emulator
  • 02/2001: System für Betataster
  • 1. Quartal 2001: Fertige Version des AmigaOne A1200 zur Benutzung als erweiterter Amiga Classic(PPC, PCI/AGP-Slots)
AmigaDE
  • 07/2001: AmigaDE für EndbenutzerInnen
  • 07/2001: AmigaDE Grafik, Treiber etc.
  • 08/2001: AmigaDE Portierung nach (jeden) AmigaOne möglich.
  • 1. Quartal 2002: Verfügbarkeit von einsetzbarer Software speziell für AmigaDE.
(sd)

[Meldung: 10. Dez. 2000, 07:54] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Dez.2000
Alfred Faust im ANF


Open Source: Bars&Pipes Pro V2.0
Alfred Faust hat im ANF eine E-Mail von Todor Fay, dem ehemaligen Chefprogrammierer von Blue Ribbon Soundworks Inc., veröffentlicht, die vom 9. Dezember 2000 stammt. Hierdrin kündigt Todor Fay die Veröffentlichung des Sourcecodes von Bars&Pipes Pro V2.0 an. Neben Bugfixes wird dies auch die Weiterentwicklung des Sequencers ermöglichen.

Derzeit ist Fay dabei, den Sourcecode zusammenzustellen. Hierfür benötigt er Hilfe von einer/m oder mehreren Amiga-EntwicklernInnen mit einer laufenden Amiga-Entwicklungsumgebung.

«I think we can work towards a better solution:

I've gotten clearance to release the source code for Bars&Pipes to the Amiga community. This means several things:

1) Known bugs can be fixed.

2) Perhaps y'all can create special hooks for real time services (timer, midi in and out) in the Amiga code so it can connect more directly with the services in Windows. It's pretty amazing that timing works at all, given that it is running on an emulation of the audio interrupt (kudos to Brian King!). 'Course that would require changes to WinUAE to support this.

3) Port Bars&Pipes to Windows. If people want to collaborate on such a project, I will very gladly provide advice and assistance.

At this point, I'm collecting together the source code. I need to work with one or more developers who have Amiga dev environments up and running to help put this together. We need to make sure everything is there and compiles correctly.

Any volunteers?

Todor» (sd)

[Meldung: 10. Dez. 2000, 07:54] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Dez.2000
André Siegel im ANF


BlueBlack Solution Website wird überarbeitet
André Siegel schreibt:
Unsere Netzpräsenz wird momentan überarbeitet, bitte haben Sie daher noch einige Tage Geduld, bis wir Ihnen erneut Zugriff auf unser komplettes Webangebot gewähren können.

Ihnen gefällt das neue Design unser Website? Sie haben Mängel festgestellt? Trauen Sie sich, schreiben Sie uns eine E-Mail und helfen Sie uns dabei, unsere Angebote weiterhin zu verbessern. (sd)

[Meldung: 10. Dez. 2000, 05:51] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Dez.2000
Richard de Rivaz im ANF


INET DIAL V3.833
Das Internet Management System 'INET DIAL' bietet nun eine deutschsprachige Lokalisierung und ist allgemein auf Übersetzungen vorbereitet. Wer eine Übersetzung erstellen möchte kann sich an die Entwickler wenden.

Download: inet_dial.lha (528K) (sd)

[Meldung: 10. Dez. 2000, 05:51] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Dez.2000



WOA: Bilder und Berichte

Bilder

Berichte

IRC-Konferenzen
(sd)

[Meldung: 10. Dez. 2000, 04:19] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Dez.2000
Czech Amiga News


Obligement #24
Die 24. Ausgabe des französischen E-Magazin 'Obligement' für Amigas liegt zum Download bereit. Diese Ausgabe enthält u.a. einen interessanten Artikel über den AmigaOne, ein Interview mit dem Grafiker Eric W. Schwartz, Tests zu Nightlong und MooVid 2 und vieles mehr.

Download: obligement24.lha (598K) (sd)

[Meldung: 10. Dez. 2000, 04:19] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
10.Dez.2000
James Russell in Open Amiga-ML


AmigaDE: James Russell leitet Mozilla-Portierung
James Russell ist der Leiter der Mozilla-Engine-Portierung für AmigaDE. Mozilla ist das aus dem Netscape-Browser hervorgegangene Open Source-Browser-Projekt.

Russell hat zunächst Kontakt mit mozdev.org aufgenommen, um dort nach Möglichkeit die nötige Infrastruktur(Webspace, CVS, Mailingliste) für das Projekt zu hosten. Es wäre dann unter mozamiga.mozdev.org erreichbar.

Wer bei bei der Portierung helfen, konstruktive Ideen oder Feedback geben möchte kann hierzu in der Open Amiga-Mailingliste posten oder sich direkt an James Russell wenden. Er ist auch in den IRC-Kanälen #mozamiga auf irc.mozilla.org und #developer auf irc.whiterose.net anzutreffen.

Interessierten empfiehlt er schon mal das NSPR-Video auf http://www.mozilla.org/projects/seamonkey/brownbag.html, welches ausführlich über das NSPR-Modul informiert. Dieses stellt die größte Hürde der Mozilla-Portierung für AmigaDE dar. (sd)

[Meldung: 10. Dez. 2000, 04:19] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Dez.2000
Stéphane Campan per E-Mail


Stand des BoXer-Boards
Auf der Seite von Anti-Gravity, ist eine Pressemeldung vom 29. November 2000 zum BoXeR-Motherboard zu finden.

Der derzeitige BoXer-Prototyp enthält die AGA-Emulation in Form von drei einzelnen Chips. In der endgültigen Version werden diese in einem AGA-Chip integriert sein. Das Redesign des Boards wurde fertiggestellt und kann nun umgesetzt werden. Für Ende Dezember ist es geplant, dieses Board mit dem einem AGA-Chip dem AmigaActive-Magazin für einen Test zur Verfügung zu stellen.

Das Händlernetzwerk wächst. Nach der letzten Übersicht gibt es nun mehr als 500 Händler für den BoXer.

Die Stellenausschreibung brachte ebenfalls eine große, weltweite Resonanz. Anti-Gravity hofft, mit allen Kontakt aufnehmen zu können, um Möglichkeiten zu besprechen, die es allen erlauben sich an der Entwicklung des Systems zu beteiligen. (sd)

[Meldung: 09. Dez. 2000, 09:46] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Dez.2000
Fun Time World


WOA: Fun Time World - Infos
Sebastian Brylka hat erste Informationen von der Messe veröffentlicht.

Bill McEwen war nicht auf der Messe - er wurde von einen unvorbereiteten Fleecy Moss vertreten. Heretic II wurde in einer Voodoo-Version präsentiert. Die Karte steckte in einem G-Rex-PCI-Board-Prototyp für den A4000. Das G-Rex-Board für den A1200 wurde ebenfalls gezeigt. Diese Version ist fertig und befindet sich in der Produktion. Erscheinen soll sie Anfang 2001.

Weitere Informationen sind in der Fun Time World-Meldung erhalten. Fotos und zusätzliche Informationen sind angekündigt. (sd)

[Meldung: 09. Dez. 2000, 09:46] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Dez.2000
ANN


Amiga in Berliner Scene Club
Unter dem Titellink ist links oben, auf einen Bild ein Amiga 1200 in einem Berliner Scene Club zu sehen. (sd)

[Meldung: 09. Dez. 2000, 09:46] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Dez.2000
ANN


Open Source Campaign plant Rat
Die von Steve Crietzman ins Leben gerufene Kampagne 'Campaign to Open Source the AmigaOS' bemüht sich um die Veröffentlichung des AmigaOS-Sources als Open Source. In letzter Zeit war von dieser Kampagne nichts zu hören. Grund dafür war, dass sich Crietzman eine längere Pause genommen hatte, weil die Arbeit zu viel wurde. Er bedauert nun, so lange ohne Erklärung abwesend gewesen zu sein.

Der derzeitige Plan sieht die Gründung eines Übergangsrates für die Open Amiga Foundation vor. Hierfür werden derzeit BewerberInnen gesucht. Wer Interesse an dieser Initiative hat kann sich an OpenAmiga@aol.com wenden. (sd)

[Meldung: 09. Dez. 2000, 09:46] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Dez.2000
André Beer im ANF


GeoWorld V1.12 - Neue Demoversion der Erdkundesoftware
Wir von Beer Productions freuen uns, die Veröffentlichung einer neuen Demoversion unserer Erdkundesoftware für den Amiga bekanntgeben zu können. Die neue Demo basiert auf der aktuellen GeoWorld Version 1.12 und enthält einen Vorgeschmack auf den umfangreichen Datenbestand und die vielen Features, die diese Software einmalig auf dem Amiga machen.

Die Demoversion kann auf unserer Homepage sowie im Aminet (misc/edu) heruntergeladen werden. Derzeit kann GeoWorld auch noch zum Sonderpreis über die Amiga Arena bestellt werden. (ps)

[Meldung: 09. Dez. 2000, 08:17] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Dez.2000
Volker Mohr im ANF


Vorsicht, heute Demo in Köln!
Für alle Messebesucher: Gerade wurde im Radio bekanntgegeben, dass die für Samstag, 09.12.00 beantragte Neonazi-Demo nun doch genehmigt worden ist. Erwartet werden etwa 30.000 Demonstranten, mit linken Gegendemonstranten ist ebenfalls zu rechnen. Dies könnte Probleme für alle Messebesucher bedeuten, die mit der Bahn bis zum Hauptbahnhof anreisen wollen. Also entweder Umwege in Kauf nehmen, oder ganz früh anreisen. Mit dem Auto kann man übrigens fast direkt von der Autobahn (A 57) bis in die Tiefgarage am Mediapark fahren, das sollte keine Probleme bereiten. (ps)

[Meldung: 09. Dez. 2000, 08:17] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Dez.2000
ANN


WOA: IRC mit Elbox
Unter dem Titellink, ist ein Log von der IRC-Konferenz mit Elbox zu finden. (sd)

[Meldung: 09. Dez. 2000, 06:27] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Dez.2000
Patrick Roberts in Open Amiga-ML


AmigaDE: Etick V0.86 Beta und Ewinease V0.63 Alpha
Am 9. Dezember 2000 hat Patrick Roberts die Betaversion 0.86 des Tickers 'ETick' und die Alphaversion 0.63 des GUI-Kits 'Ewinease' veröffentlicht.

Etick ist ein grafischer Ticker mit Plug-In Support, der verschiedenste Informationen wie Schlagzeilen von Newsdiensten darstellen kann. Das Archiv enthält die nötigen Dateien zur Entwicklung von Plug-Ins. Derzeit werden folgende Quellen unterstützt:
  • Amiga.org: Schlagzeilen
  • Amiga.com: Schlagzeiten der Titelseite
  • Amigadev.net: Schlagzeilen der News, Top 10 Downloads, die letzten 10 Uploads
  • Uhrzeit und Datum
  • Wettervorhersagen(benötigt 'forecast.tgz')
  • Statistiken des Web-Servers 'zAMilo'


Das Programm benötigt zusätzlich Richard Collier's Clip und Artix_Nexttext. Diese Pakete müssen vor 'Etick' installiert werden.

Zu 'Ewinease' ist ein kleines Update erschienen. Dieses Kit erleichtert die Programmierung von AVE-GUIs in C. Bei diesem Update handelt es sich um eine Alphaversion. Das Produkt ist nicht komplett und könnte Fehler enthalten. Genaueres steht in TODO_HISTORY.doc.

Download: (sd)

[Meldung: 09. Dez. 2000, 06:14] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Dez.2000
Czech Amiga News


AmigaOS 4.0 PPC theoretisch möglich
Im IRC von der WOA 2000 gab Fleecy Moss, AmigaInc. bekannt, dass ein AmigaOS 4.0 PPC möglich ist. Hierzu müssen genug Kopien von AmigaOS V3.9 verkauft werden, um zu zeigen, dass für dieses Produkt ein lebensfähiger Markt existiert. Die Anzahl der nötigen Kopien beträgt 50 000. (sd)

[Meldung: 09. Dez. 2000, 05:06] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Dez.2000
Thomas Unger im ANF


KICKSTART ARCHIVES
Die Homepage der KICKSTART ARCHIVES CD-ROM ist umgezogen und nun unter http://home.nexgo.de/kickstart/ erreichbar. Diese Seite enthält u.a. eine umfangreichen Sammlung von Texten über die Geschichte des Amigas.

Erscheinungstermin der CD-ROM ist der 31.12.2000. Auf der Homepage finden sich alle notwendigen Informationen. (sd)

[Meldung: 09. Dez. 2000, 04:50] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Dez.2000
Rüdiger Engel im ANF


Webcam des Amiga-Club online
Die Webcam, die der Amiga-Club im Btx & Internet auf der World of Amiga auf seinem Stand montiert hat, ist seit 10 Uhr online und unter http://www.a500.de/webcam/ erreichbar.

Wer nur das Bild z.B. in Webvision einbinden will, der kann auch http://www.a500.de/webcam/webcam.jpg aufrufen.

Das Bild zeigt den Stand des Amiga-Clubs im Btx & Internet und im Hintergrund die Jungs von Haage & Partner. (sd)

[Meldung: 09. Dez. 2000, 04:50] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Dez.2000
xandiy im ANF


Bilder von der WOA 2000
Bei Amiga-Community.net gibt es erste Bilder von der WOA. (sd)

[Meldung: 09. Dez. 2000, 04:50] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Dez.2000
Bernd im ANF


Fireball Ausgabe #3
Die Ausgabe #3 der Fireball steht unter dem Titellink zum Download bereit. (sd)

[Meldung: 09. Dez. 2000, 04:50] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Dez.2000
Fun Time World


ASM-One V1.45 R454c
Wie angekündigt ist am 5. Dezember 2000 die Version 1.45 Revision 454c des Assemblers 'ASM-One' erschienen. In dieser Version wurden viele Fehler behoben und einige Funktionen hinzugefügt. Die RTG-Version(für Grafikkarten) hat es nur zu einer Beta geschafft, da die Zeit für größere Bugfixes zu knapp war.

Die normale Version läuft ab AmigaOS 2.x. Die RTG-Version ab AmigaOS 3.x. Beide benötigen die reqtools- und asl.library.

Im ersten Archiv sind zusätzlich der ASM-One Guide, der ASM-One Source Rescuer und die History enthalten.

Download: (sd)

[Meldung: 09. Dez. 2000, 04:34] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Dez.2000
CyberGFX


Mediator, G-Rex und P96
Auf der CyberGFX-Seite sind in den letzten Tage verschiedene News erschienen.

Im Kanal #amiga(irc.whiterose.net) hat sich ein Hyperion-Mitarbeiter beim Chatten positiv übers Design des Mediator-Boards geäußert. Um die Kosten niedrig zu halten, benutzen die Elbox-Leute nur einen Logik-Chip, der so oft eingesetzt wird wie es nötig ist. Mit diesem haben sie u.a. ihre eigene Implementierung des PCI-Busses realisiert, ohne auf teure Glue-Chipsets von Drittfirmen angewiesen zu sein.

«On #amiga (irc.whiterose.net) one of the guys from Hyperion was chatting about the design of the Mediator: "They've shown some really clever ways to keep their costs down in design, certainly.... All of their hardware consists of ONE logic chip which they use repeatedly, as many as necessary.", "They design all their own components, so no need to buy expensive external glue logic.", "Their PCI bus, for instance, is entirely their own implementation, no glue chipsets from a 3rd party manufacturer.", "For instance there was a bug in the FastATA 4000 hardware, and they had to send out replacement chips to fix it. FPGA could just be reprogrammed.", FastATA 4000 is "EIDE controller for Z3. The ONLY one." "Umm it implements the fast ATA modes. like PIO-4, etc. So I get better performance out of IDE drives.", "Again, like all their other products, their IDE implementation is their own, using the same chip they use on all their products. :-) Pretty cool." "Well it also does PIO-5 but Z3 has trouble with it."»

Der vendors.txt wurde am 25. November 2000 aktualisiert. 18 neue Karten sind hinzugekommen bzw. aktualisiert worden. Speziell zum Mediator hat sich nichts verändert.

Zur G-Rex mit 5 PCI-Slots und zu CyberGraphX auf einer VooDoo4 4500 laufend wurden Fotos veröffentlicht.

Zu Picasso96 bezüglich Elbox wurde ein weiterer Beitrag von der P96-Mailingliste veröffentlicht. (sd)

[Meldung: 09. Dez. 2000, 04:34] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Dez.2000
Czech Amiga News


PDF-Version der AmigaWorld #4
Neben der Online-Version steht nun auch die PDF-Version der AmigaWorld #4 von Amiga Inc. mit Informationen zum neuen System zur Verfügung. (sd)

[Meldung: 09. Dez. 2000, 04:34] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Dez.2000
Czech Amiga News


RxMUI V3.95
Alfonso Ranieri hat die Version 3.95 von RxMUI veröffentlicht. Diese ARexx-Library ermöglicht es, GUIs mit MUI in ARexx zu programmieren.

Download: rxmui.lha (362K) (sd)

[Meldung: 09. Dez. 2000, 04:34] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
09.Dez.2000
Czech Amiga News


Preis der Soundkarte 'Martina'
Am 5. Dezember 2000 wurde auf Czech Amiga News der ungefähre Preis der angekündigten Soundkarte 'Martina' von Michal Kluczewski genannt. Er beträgt für die Uhrenportversion um die 180,- DM(90,- EUR).

Das MPEG-Decoder-Modul wird seperat erhältlich sein. Die Preise für dieses Modul und der anderen Kartenversionen stehen noch nicht fest. (sd)

[Meldung: 09. Dez. 2000, 04:34] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
08.Dez.2000
Christoph Dietz


NSDi Pressemitteilung zur AmiTCP/IP Lizenzierung und Genesis Rechte
Pressemitteilung:
NSDi PRESS RELEASE 2000/12/08 22:45 EET, 21:45 CET, 20:45 UTC

The Issue About AmiTCP/IP Licensing and GENESiS Publishing Rights:

Since the World of Amiga (WOA) show begins tomorrow, Saturday, December 9th 2000 and Haage&Parther is expected to start selling their AmigaOS 3.9 and NSDi and Haage&Partner is not yet in agreement of the licensing of the AmiTCP/IP software, NSDi is forced to publish this information:

Happened so far:

AmiTCP/IP was licensed to be part of Amiga GENESiS Networking System with a license fee of $5 per AmiTCP/IP Copy. No later licensing agreement has been done between NSDi (The AmiTCP/IP Copyright Holder) and any AmiTCP/IP licensee.

The latest moment any license payments for NSDi has been made January 1999, with amount of about EUR 4000. 1st quarter of year 2000 AmiTCP/IP source was provided for one of the GENESiS developer so he could add some missing features. At this time, however:
  1. NSDi or respective NSDi personnel has not given any immaterial property rights of AmiTCP/IP software away.
  2. No right for further redistribution of AmiTCP/IP source to anybody.
(both of these has been violated, either by incompetence to follow the copyright laws, or just unwillingity to obey it -- hopefully it is the first case)

At fall 2000, without any prior notice to NSDi, publishing rights of GENESiS has been transferred to Haage&Partner. I (Tomi Ollila) at NSDi was informed this when the press release about 4 weeks after this has happened, was sent to one of the vaporware mailinglists.

At that time, since such a radical change in GENESiS rights I asked our current licensee when our payments are due. I basically got an answer that there is no money since all has gone to publishing cost or lost when the company that made the CD:s went bankcrupty. That is an answer I could live with. I did not want our licensee to get into more trouble, as he had done so hard work with it. I just thought I then ask Haage&Partner that at a later time -- as publishing rights were transferred, all the licensing issues should have come with it. But, I also have an ordinary work -- with EUR 1000 one just cannot manage in modern western country very long -- I have been pretty busy working so I forgot to ask that just then.

Note that that does not lessen our immaterial property rights of the software of ours: It is responsibility of the people who are going to sell the software further the figure out under what copyright the sofware is bound of.

But, at the end of November 2000, I heard that Haage&Partner is going to include GENESiS in their forthcoming AmigaOS 3.9. The genesis package included AmiTCP/IP, and NSDi has had the previously mentioned licensing agreement effective with it. However, NSDi was never contacted of such an arrangement.

I was forced to take a quick action: I sent an e-mail to Haage&Partner explaining the situation using quite strong words just to get attention.

After a few e-mails sent back and forth, I was asked to make an offer with a fixed sum for unlimited use of the AmiTCP/IP software. I come first up with a market price of some TCP/IP stack I've heard, and that was EUR 15000. That was way too much what the Haage&Partner representative say they could handle. Since this was so close to the beginning of WOA and we don't have much time to negotiate (even it is not my fault that I did not know earlyer), I come up with much lesser price in my next e-mail...

I sent that email yesterday morning, about 11 EET (10 CET, 9 UTC), and I have got no answer to that e-mail up to now.

So, now we are in situation, where Haage&Partner does have publishing rights to GENESiS software, but has no license to sell the included AmiTCP/IP. It might be so, that Haage&Partner has been so busy that they have had no time to answer my latest proposition -- that I don't know. Anyway, If they start selling AmigaOS 3.9 with GENESiS and AmiTCP/IP included, they are selling unlicensed software.

At the time being, we are still willing to come with AmiTCP/IP licensing agreement with Haage&Partner and therefore we don't want to forbid sales of AmigaOS 3.9 at WOA -- mainly since there is so many Amiga users who don't want to wait any longer before getting the new Amiga Operating System. Also, taking such a drastic move don't help our efforts to come with a positive end result in discussion with Haage&Partner. However, my unfortunate duty is to declare unlawful to sell products that contains AmiTCP/IP without valid licensing agreement with NSDi on other sales channels.

At the time being, we continue licensing discussions with Haage&Partner to get the lisensing issue in order. We will keep the media informed of the progress of the discussion.

If you have any supportive comments, critisim to throw, or some more information what I should know, please send e-mail to the address shown below.

If there is doubt of the authenticity of this information, this text is also included in my homepage at

http://www.iki.fi/too/amitcp.txt

Tomi Ollila tomi.ollila@tfi.net (*) Network Solutions Development, Inc. Helsinki, Finland

(*) @nsdi.fi -address no longer active due to poorness of the company. (ps)

[Meldung: 08. Dez. 2000, 11:49] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
08.Dez.2000
GoldED


GoldED - WoA 2000 Spezialangebot
Besuchern der WoA 2000 bietet Dietmar Eilert GoldED zum halben Preis an. Um in den Genuss dieser Vergünstigung zu kommen, senden Sie bitte Ihre WoA-Eintrittskarte bzw. eine schriftliche Bestätigung, die Ihre Anwesenheit auf der Messe beweist an den GoldED-Support. (ps)

[Meldung: 08. Dez. 2000, 11:25] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
08.Dez.2000
Christoph Dietz im ANF


Spiegel Online: "Urlaubsbilder1:Ibiza1989/Anreise.iff"
Der Titel dieses Artikels in Spiegel-Online hat mich stutzig gemacht ... und stimmt, das ".iff" lässt folgerichtig den Schluss zu, dass es sich um einen Amiga-Artikel handelt.

«Es war einmal, vor circa 14 Jahren. Ich war noch jung und aufgeschlossen in Sachen Computer und Software. Angeregt durch die Faszination eines C64 stieß ich 1986 auf eine Maschine namens Commodore Amiga. Diese damalige Wunderkiste konnte fast echte Bilder auf den Bildschirm zaubern, wurde mit der Maus bedient und war höchst innovativ.

Die Konkurrenz ärgerte sich damals noch mit MS-Dos und Buchstabengrafiken herum - von Grafik und parallelen Anwendungen keine Spur in Sicht. Was mich bis heute fasziniert am Amiga: Sein ausgesprochen unkomplizierter Umgang mit Datenträgern. Eine Tatsache, die mich bei jedem Anblick auf meinen heutigen Windows-Desktop frösteln lässt, immerhin acht Stunden am Tag!

Egal ob Diskette, Festplatte, Netzlaufwerk, Wechselplatte, Zip-Disk oder CD-Rom, allen gemeinsam war eines, sie besaßen einen Namen. Den so genannten Volume-Namen. Man konnte den Datenträger benennen, wie man gerade lustig war. Zugegeben, das gibt's unter Windows ja auch, aber er ist zu nichts zu gebrauchen.

Im Amiga jedoch war dieser Volume-Name von essenzieller Bedeutung: Er diente als Ursprungsadresse der meisten Datei-Referenzen. Und das war gut so. So hieß eine Referenz auf eine Datei (auch Verknüpfung oder Link genannt) beispielsweise "Urlaubsbilder1:Ibiza1989/Anreise.iff".»
Kompletter Artikel siehe Titellink. (ps)

[Meldung: 08. Dez. 2000, 11:25] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
08.Dez.2000
bplan GmbH


Die Spezifikation des PowerPC Mainboards
bplan GmbH veröffentlicht die Spezifikation des Dual G3/G4 microATX Mainboards mit dem Codenamen PEGASOS.

Mit der PEGASOS Entwicklung stellt die bplan GmbH dem Anwender erstmalig ein Mainboard zur Verfügung, das den Anforderungen des modernen Power Computing gerecht wird.

Durch seine modulare Bauweise kann die Hauptplatine jederzeit, durch den Anwender selbst, den Bedürfnisen entspechend aufgerüstet werden. Bereits in der Grundausstattung verfügt das System über sämtliche zeitgemäßen Schnittstellen. Dies ermöglicht eine einfache Integration, sowohl von Standardkomponenten, als auch kundenspezifischen Highend Geräten, wie z.B. digitale Videokameras.

Durch die einfache Skalierbarkeit der Hardware (CPU,Hauptspeicher und Grafik) kann durch den Fachhandel oder OEM Kunden das System den jeweiligen Leistungsanforderungen optimal angepaßt werden. Dies stellt dem Kunden in seiner Wunschkonfiguration ein System mit idealem Preis/Leistungsverhältnis zur Verfügung. Die mögliche Bandbreite geht hier vom kostengünstigen Einprozessor System für den Einsteiger bis hin zu Mehrprozessor Systemen, die zur weitern Leistungssteigerung zu einem Cluster Verbund zusammengeschaltet werden können.

Technische Details entnehmen Sie bitte dem Titellink. (ps)

[Meldung: 08. Dez. 2000, 11:25] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
08.Dez.2000
Stephan (Gururom) Kolbe im ANF


Rechnertreffen des Amigaclub Berlin Brandenburg
Am 10.12.2000 findet unser Rechnertreffen in der Goethe-Schule in Niederlehme statt. Das wird ein ganz besonderes Treffen, da wir - wenn alles klappt - auf unseren Rechnern das neue OS3.9 einrichten, welches wir am Samstag von der Messe mitgebracht haben.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich ein Bild von den Fähigkeiten des Amiga zu machen, inklusive unserer üblichen LAN-(Chaos)-Experimente. Die Chance für alle aus dem Berliner Raum Erfahrungen auszutauschen. (ps)

[Meldung: 08. Dez. 2000, 11:25] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
08.Dez.2000
Christoph Kirsch im ANF


DataM II Version 0.11 beta verfügbar
Auf der Homepage des Amiga Club Steinfurt ist die Version 0.11 beta der Tabellenkalkulation DataM II verfügbar. (ps)

[Meldung: 08. Dez. 2000, 04:56] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
08.Dez.2000
Petra Struck


WoA 2000
Ich war heute morgen kurz auf der Messe, um einige Sachen dort hinzubringen und mir einen ersten Eindruck zu verschaffen. Der Mediapark besteht aus verschiedenen architektonisch imposanten Gebäuden. Die Ausstellung findet im Gebäude Mediapark 6 (1. Etage) statt, während die Seminare im gegenüberliegenden Gebäude Mediapark 7 (ebenfalls 1. Etage) abgehalten werden. Die Messebauer sind schon fleißig dabei, die Stände aufzubauen und es herrscht emsiges Treiben wie in einem Bienenstock :-).

Nachtrag:
Es ist genau umgekehrt: Die Ausstellung findet im Gebäude Mediapark Nr. 7 statt, und die Seminare demzufolge in Gebäude 6. Im Gespräch mit Jürgen Haage habe ich erfahren, dass auch Fleecy Moss auf der Messe präsent sein wird.

Bei der Anfahrt mit dem Auto hier noch ein kleiner Tipp:
A57 Richtung Köln-Zentrum, dann solange Richtung Innenstadt fahren, bis (recht kleine) Schilder Richtung MediaPark auftauchen. Die Einfahrt zur unterirdischen Umgehungsstraße befindet sich direkt hinter der Eisenbahnbrücke. Sie fahren von dort aus entweder direkt vor dem Haus vor oder in die Tiefgarage MediaPark. Am "Cinedom" gabelt sich die Einfahrt zum Parkhaus in Tiefgaragenzufahrt und Tunnelumfahrt. Parken können Sie auch in der Tiefgarage Kaiser-Wilhelm-Ring. Gute Anreise und bis morgen :-).

Weitere Anfahrt-Hinweise. (ps)

[Meldung: 08. Dez. 2000, 02:51] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
08.Dez.2000
Torsten Dudai


Neue Karikatur: Petracell




(ps)

[Meldung: 08. Dez. 2000, 02:32] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
08.Dez.2000
Nico Barbat per eMail


Scenet öffnet neue Bereiche
Mit Scenet wurde, basierend auf einem seit 1994 bestehenden Projekt, 1998 das erste Web-Portal für die legale Computer-Demoscene gegründet, das neben einem Link-Verzeichnis auch eine umfangreiche Sammlung von eMails und ICQ-Nummern von ehemaligen und aktiven Demoscene-Mitgliedern bietet. Ende 1999 wurde Scenet um eine Artikel- und Interview-Rubrik und viele weitere Inhalte erweitert.

Seit dem 06. Dezember 2000 bietet Scenet ein internes Skript-System und täglich aktualisierte News-Meldungen, an denen die Demoscene auf allen Plattformen, von Amiga, PC und C64 bis hin zu Atari, Acorn, Mac, CPC und ZX, mitwirken kann.

Kontakt: dire@scenet.de (ps)

[Meldung: 08. Dez. 2000, 02:32] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
08.Dez.2000
Andreas Magerl per eMail


Light over Mars CD-ROM ist erschienen
Light over Mars CD-ROM (LOM) ist erschienen und kann ab sofort bei APC & TCP bestellt werden. Die "Lights Over Mars" CD beinhaltet ein großes Archiv mit Objekten der am meisten bekannten Science Fiction Visionen. Alle Objekte besitzen das Copyright der originalen Filmgesellschaften. Ihr Gebrauch ist nur für den privaten Zweck erlaubt. Ausführlichere Informationen finden Sie im Support-Bereich der Homepage von APC & TCP (Titellink). (ps)

[Meldung: 08. Dez. 2000, 02:32] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
08.Dez.2000
Rene König per eMail


hardhacks.de wieder online
Leider war www.hardhacks.de länger wegen DNS-Umstellungen nicht zu erreichen. Jetzt ist der Server wieder ohne Probleme unter http://www.hardhacks.de erreichbar! (ps)

[Meldung: 08. Dez. 2000, 02:32] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
08.Dez.2000
Ignatios Souvatzis im ANF


NetBSD 1.5 ist da!
Nachdem vor einigen Wochen mit NetBSD-1.4.3 die letzte Patch-Release des NetBSD-1.4-Zweigs erschienen ist, ist zum Nikolaustag auch NetBSD-1.5 erschienen.

NetBSD ist ein vollständiges Open-Source-Betriebssystem und wird mit Systemverwaltungs- und Benutzertools sowie dem X Window System ausgeliefert. Neu in 1.5 sind: IP Version 6, IPsec, integriertes OpenSSL, -SSH und Kerberos.

Neu für die Amiga-Architektur bzw. -Hardware sind: Deutlich verbesserte FPU-Emulation für FPU-lose Amigas, Unterstützung für Medien mit grossen Sektoren für ADOSFS (lesend) und für Linux-Partitionen, SVR4-(AMIX)-Emulation; Treiber für Parallelports auf HyperCom 3+/4+; eine erste Version der PCMCIA-Unterstützung; die IDE-Unterstützung kann wahlweise den allgemeinen NetBSD-Code statt der Amiga-Speziallösung benutzen (und wird in Zukunft auf diese Option umgestellt werden).

ISDN-Support ist mit dem isdn4bsd-Paket für Master, MasterII, Blaster verfügbar und für ISDN-Surfer in Vorbereitung.

Systemvoraussetzungen: 8 MB Fastmem; 68020+68851 mit/ohne FPU, 68030 mit/ohne FPU, 68040, 68060, Phase5 PowerPC+68k-Boards im 68k-Modus (aber mit SCSI-Host-Treiber!). Erste Anfänge der PPC-Unterstützung sind als Source vorhanden.

Nähere Informationen und Bezugsquellen finden Sie unter dem Titellink. (ps)

[Meldung: 08. Dez. 2000, 02:32] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
08.Dez.2000
Chris Hodges im ANF


FormAldiHyd -- Treiber für Aldi/Medion/Tevion/Aiptek Grafiktabletts
Chris Hodges schreibt:
Hier finden Sie eine neue Version meines Treiber für Grafiktabletts von Aldi bzw. Aiptek. Es gibt sowohl eine MUI- als auch eine CLI-Version. Übermorgen sollte die neue Version 0.9ß auch im AmiNet liegen.

Der Treiber ist Freeware, aber es wäre nett, wenn ein paar Rückmeldungen kommen. Evtl. ist er auch Summagraphics-kompatibel, aber das konnte ich nicht nachprüfen. (ps)

[Meldung: 08. Dez. 2000, 02:32] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Dez.2000
Christoph Meier


Amigart: Earth2140 wird auf der WOA in Köln vorgestellt
Laut Jason Hayman von Pagan Games wird die Vollversion Earth 2410 Amiga PPC/68k auf der WoA 2000 in Köln vorgestellt werden. Die CDs befinden sich schon im Presswerk.

Kleine Korrektur von Thomas Würgler von Pagan Games: Die Master-CD befindet sich auf Weg zum Presswerk, die Produktion ist noch nicht angelaufen. (ps)

[Meldung: 07. Dez. 2000, 11:54] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Dez.2000
Christoph Meier im ANF


Simon The Sorcerer II fertiggestellt
Simon The Sorcerer II ist fertiggestellt und wird allen, die direkt bei epic-interactive vorbestellt haben am 14. Dezember zugeschickt. Nach vielen Monaten Arbeit und einer Menge Problemen haben Paul Burkey und Peter Mulholland es geschafft, eines der besten Cartoon-Adventures auf den Amiga zu portieren.

AGA oder ein Amiga mit Grafikkarte werden benötigt. Ein 68030/50 mit 8 MByte Ram ist die Mindestvoraussetung. Das englischsprachige Spiel hat englische, deutsche und italienische Untertitel. Geliefert wir es in einer DVD Hülle zusammen mit einem gedruckten Handbuch. Vorbestellungen werden hier gerne entgegengenommen. (ps)

[Meldung: 07. Dez. 2000, 11:54] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Dez.2000
Chaos Computer Club


CCC: Wettrennen um Handysperre endet vor Gericht
In dieser Presseerklärung beschäftigt sich der Chaos Computer Club mit der Frage, ob die Verbreitung von Entsperr-Informationen für "SIM-Lock"-Sperren strafbar ist und fasst ausführliche Hintergrund-Informationen zu diesem Thema zusammen. Nachfolgend ein Ausschnitt, den kompletten Artikel finden Sie unter dem Titellink.

«Die deutschen Mobilfunkunternehmen haben für die UMTS-Lizenzen immense Summen aufwenden müssen, die sie aber nicht allein aufbringen konnten, sondern sich von Banken leihen mussten. Die kreditgebenen Banken möchten jedoch gern wissen, wie der Kreditnehmer im Markt steht. Auch für anstehende Fusionsverhandlungen und Börsenkurse sind bestimmte Messwerte interessant.

Zwei Messwerte sind die Kosten für die Gewinnung eines Neukunden und die Anzahl der Neukunden. Um diese Zahlen besonders gut dastehen zu lassen, haben die Mobilfunkanbieter sogenannte PrePaid-Karten eingeführt. Bei diesen Karten braucht der Kunde keinen Vertrag abzuschließen und kann die anfallenden Kosten sehr gut kontrollieren, da immer nur ein aufgeladenes Guthaben abtelefoniert werden kann. Daher sind wohl Jugendliche die Hauptzielgruppe.

Um die Telefone noch schmackhafter zu machen und damit die Zahl der Neukunden (als Kunde zählen auch PrePaid Karten) zu steigern, bieten die Mobilfunkanbieteer subventionierte Telefone an. Sie hoffen, dass der PrePaid Kunde in den nächsten Monaten diese Subvention durch hohe Minutenpreise wieder einbringt. Damit aber die "billigen" Telefone nicht mit Karten der Konkurrenz oder preiswerteren "normalen" Mobiltelefonkarten benutzt werden können, ist die Software des Mobiltelefons mit einer sogenannten "SIM-Lock" Sperre versehen.

Dies bedeutet, dass das Telefon nur mit der entsprechenden PrePaid-Karte funktioniert. Der SIM-Lock Mechanismus bewirkt, dass das Telefon für andere Teilnehmerkarten nicht zu benutzen ist.

Findige Elektronikbastler nehmen seid geraumer Zeit diese gesperrten Telefone und deren Software genau unter die Lupe und haben für alle gängigen Modelle Lösungen gefunden, diese Sperre zu beseitigen. Mit selbstgelöteten Kabeln und meist eigens programmierter Software können die meisten dieser Sperren entfernt werden. Das Telefon arbeitet dann ganz gewöhnlich mit jeder Karte zusammen und unterscheidet sich auch sonst durch nichts - außer im günstigen Gerätepreis.

Diese Tatsache haben windige Geschäftemacher erkannt und und kaufen massenweise SIM-Lock Telefone, entsperren sie und verkaufen sie mit Gewinn weiter. Oft gehen die Geräte ins Ausland. Da dieser Handel mittlerweile eine beachtliche Größenordnung erreicht hat, werden Software und Hilfsmittel zur Entsperrung im Internet für über 1000 DM angeboten. Es gab sogar Händler, die diesen Service gegen Entgelt angeboten haben.» (ps)

[Meldung: 07. Dez. 2000, 11:40] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Dez.2000
Bill Borsari per eMail


UGN - IRC Konferenzen aus Köln
Die UGN freut sich, die Präsentation eines Live-Internet-Chats mit einigen der größten Namen aus der heutigen Amiga-Industrie bekanntgeben zu dürfen. Die Konferenzen werden am Samstag 09.12.2000 um 12:00 MEZ beginnen. Es wird auch eine Live-Webcam von der Show geben. Sie können über die AmigaNet-Familie von IRC-Servern auf dem Kanal #woa2000 teilnehmen. Hier ist eine Liste der Server und Ports:
  • Server (Port immer 6667):
    • whiterose.us.amiganet.org
    • thule.no.amiganet.org
    • kth.se.amiganet.org
    • linux.us.amiganet.org
    • spod.uk.amiganet.org
    • fullcomp.au.amiganet.org
Für mehr Informationen über IRC besuchen Sie bitte http://ugn.amiga.org/irc.

Wir haben einen vorläufigen Zeitplan aufgestellt:

Teilnehmer        Firma      Zeit
Darek Dulian      ELBOX      12:30:00 MEZ
Mick Tinker       BoXer      13:00:00 MEZ
Ralph Schmidt     MorphOs    14:00:00 MEZ
Allan M. Redhouse Eyetech    15:00:00 MEZ
Bill McEwan       Amiga Inc. 16:00:00 MEZ
Jürgen Haage      H & P      17:00:00 MEZ


Wir würden uns freuen Sie dort zu sehen!

Nachtrag 08.12.2000:
Hendrik Höner schreibt:
Der Zeitplan hat sich leicht geändert, da Ralph Schmidt leider erst abends nach der Show für eine offene Diskussionsrunde zur Verfügung steht. Der genaue Zeitpunkt wird noch bekanntgegeben. Vermutlich wird daher Firma Elbox auf 14.00 h verlegt werden. (ps)

[Meldung: 07. Dez. 2000, 11:35] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Dez.2000
amiga.org


Nachricht von Fleecy Moss
Von Fleecy Moss, dem technischen Direktor von Amiga Inc. kommt die Nachricht, dass Amiga Inc. nur noch ein paar Wochen davon entfernt ist, den ersten großen Teil der AmigaDE-Technologie zu veröffentlichen. (ps)

[Meldung: 07. Dez. 2000, 11:35] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Dez.2000
Fabio Trotta im ANF


PSX Port Test auf No Risc No Fun
Bei NoRiscNoFun finden Sie einen Test zum PSX Port. So bekommen Sie den Playstation Controller am AMIGA ans Laufen. Auch im Forum gibt es neue Postings zu den Themen Payback, clickBOOM und Nighlong. Falls Sie noch eine Fahrgelegenheit zur WOA2000 suchen, dann tragen Sie sich noch schnell in unsere Mitfahrbörse ein. (ps)

[Meldung: 07. Dez. 2000, 11:35] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Dez.2000
Daniel Orth im ANF


amiga.topcool auf WoA präsent
Einige Mitarbeiter der amiga.topcool werden diesmal auf der World of Amiga vertreten sein, um Informationen für die nächste Ausgabe zu sammeln.

Außerdem seit heute neu auf der Homepage:
Vorschaubericht zur WoA - alle Aussteller, mit ihren Neuigkeiten zur Messe
Umfrage: Kommen Sie zur WoA?
Update der Amiga-Games-Release-Liste
Update der Kleinanzeigen (ps)

[Meldung: 07. Dez. 2000, 11:13] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Dez.2000
Christoph Meier im ANF


WayneCam ist jetzt online
Wayne Hunt vom Amiga.org-Team hat an seinem Arbeitsplatz eine Webcam installiert. Wer Wayne bei seiner Arbeit zuschauen möchte, kann dies hier tun. Das Bild wird alle 30 Sekunden aktualisiert. (ps)

[Meldung: 07. Dez. 2000, 11:13] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Dez.2000
Christoph Meier im ANF


Webcam auf der WOA
Rüdiger Engel vom Amiga-Club wird auf der am kommenden Wochenende in Köln stattfindenden WoA 2000 eine Webcam betreiben und diese auf seiner Homepage anbieten: WOA Webcam oder das Bild direkt (ein Testbild ist bereits vorhanden). (ps)

[Meldung: 07. Dez. 2000, 11:13] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Dez.2000
Mariusz Wloczysiak per eMail


Mediator PCI für AMIGA 4000
Mediator PCI 4000 Features:
  • PCI Erweiterungskarte für Amiga 4000d in E-Box Towergehäuse (Powertower, Winnertower)
  • 5 PCI-Slots - PCI 2.1 kompatibel (DMA, Busmaster, etc.)
  • 7 Zorro III/II Slots
  • 1 Videoslot
  • Das schnellste für Amiga verfügbare PCI-Design, 66 MHz, 32-bit
  • Transferrate zwischen den PCI-Karten: 264 mb/s
  • Lauffähig mit allen existierenden Amiga 4000 68k und PPC Beschleunigerkarten
  • Lauffähig mit Shark-PPC g3/g4 Karten
Mediator PCI 4000 besteht aus zwei verschieden Bestandteilen

a) Mediator 4000 Basiskarte
b) Elbox A4000 Zorro III/II PCI-Erweiterungskarte

Das PCI-zu-Amiga-Interface ist PCI-2.1-kompatibel, wodurch alle Industrie-Standard-konforme Erweiterungskarten benutzt werden können.

Treiber für Erweiterungskarten im Mediator 4000
  • Grafikkarten, die auf folgenden Grafikchips basieren
    3DFX Voodoo3 16 MB (bereits verfügbar)
    3DFX Voodoo5 32 MB (noch in Entwicklung)
  • Netzwerkkarten:
    Ethernet 10 Mb/s (verfügbar)
    Fast Ethernet 100/10 Mb/s (noch in Entwicklung)
  • Soundkarten:
    SB 128 (noch in Entwicklung)
    SB 1024 Live (noch in Entwicklung)
  • TV Tuner (noch in Entwicklung)
  • MPEG-2 Hardware-Decoder (noch in Entwicklung)
  • USB-Controller (geplant)
  • ISDN-Karten (geplant)
Verfügbarkeit:

ELBOX A4000 ZORRO III/II PCI wird in einem Komplett-Set zusammen mit E-BOX 4000 (Powertower, Winnertower) verkauft werden. Der verkausstart ist der 9.12.2000 (während der WoA 2000). Die Mediator 4000 Basiskarte wird ab Januar 2001 verfügbar sein. (ps)

[Meldung: 07. Dez. 2000, 07:59] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
07.Dez.2000
Thomas Steiding per eMail


e.p.i.c. interactive entertainment auf der Kölner Messe vertreten
Auch e.p.i.c. interactive entertainment wird auf der Kölner Messe vertreten sein. Am Stand des Falke Verlags wird Paul Burkey die fertige Amigaversion von "Simon The Sorcerer II" präsentieren. Thomas Würgler von Pagan Games, die in unserem Auftrag das Echtzeitstrategical "Earth 2140" auf den Amiga umgesetzt haben, wird die finale Version der Amigaversion exklusiv am Falke Stand demonstrieren. Freuen Sie sich auf zwei tolle PC Portierungen, die Sie noch dieses Jahr auf Ihrem Amiga spielen dürfen.

Desweiteren bieten wir auf der Messe viele unserer Spiele zu Messesonderpreisen an. (ps)

[Meldung: 07. Dez. 2000, 03:51] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Dez.2000
Christoph Meier im ANF


Wired: Forever Amigos with Amiga
Wired berichtet über Amiga Forever 4.0 von Cloanto. Den Artikel finden Sie unter dem Titellink. (ps)

[Meldung: 06. Dez. 2000, 07:34] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Dez.2000
Christoph Meier im ANF


G-Rex mit 5 PCI Steckplätzen wird auf der WOA präsentiert
Laut DCE wurde das Board total neu designed und die Produktion ist bereits angelaufen. Das Board wird lauffähig auf der WoA 2000 in Köln präsentiert werden. Zwei neue Bilder von der Karte wurden auf der CyberGFX-Homepage veröffentlicht. Zu sehen ist dort auch ein Bild von CyberGraphX auf einer Voodoo 4 4500.

Außerdem gibt es Neuigkeiten vom P96 Team:
Die Programmierer von Picasso96 werden voraussichtlich Samstag auf der WoA2000 anwesend sein. Tobias schreibt:

"Hi! Alex and I will probably attend the WoA 2000 in Cologne on Saturday. If you want to meet us (register Picasso96 or complain about our greed) just look out for us. The pictures on the Picasso96 home page should be good enough for that. :-) C ya! :-))" .....click on their pictures for a better view:
Bild 1 und Bild 2. (ps)

[Meldung: 06. Dez. 2000, 07:34] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Dez.2000
Christian Sobotta im ANF


ACSYS gecancelt!
Nach einem letzten Telefonat mit dem Programmierer ist es jetzt amtlich, die Entwicklung von ACSYS (Turrican-Clone) wird eingestellt. Nach unserer Ansicht rechtfertigen gerademal 86 Interessenten (Ergebnis der Internetumfrage) den Aufwand einer Weiterentwicklung nicht.

Bei einer Weiterentwicklung von ACSYS durch Dritte gilt Folgendes:

Der komplette Code wird als Open Source freigegeben. Lediglich die Engine wird maximal als Objektfile vergeben. Wird eine kommerzielle Veröffentlichung geplant, so sind prozentuale Anteile vom Gewinn an uns abzugeben. Die Höhe ist mit den derzeitigen Entwicklern auszuhandeln. Sollte das Spiel als Freeware veröffentlicht werden, so verzichten wir auf finanzielle Ansprüche. PD-, Shareware, oder ähnliche Veröffentlichungen sind nicht zulässig. Der Entwicklungstand dürfte momentan bei knapp 50% liegen. Sollten sich fähige Programmierer melden, würde ich auf Wunsch ggfs. an weiteren Grafiken arbeiten.

Wir bedauern diese Entscheidung und hoffen bei allen Kaufinterressieren auf Verständnis. Alle Droh-, Bitt- und Bettelmails bitte an den Programmierer, da ich keinen Einfluss mehr darauf habe. Die Homepage wird in der nächsten Zeit noch weiter online sein. Da es für Dritte sicherlich interessant sein dürfte, wieviel potenzielle Kaufinteressenten es gibt, werde ich die Liste erweitern, sofern bei mir noch Mails diesbezüglich eingehen sollten.

Zu weiteren Fragen stehen wir natürlich weiterhin per Email zur Verfügung:

Code: Jörg Belger
Grafik: Christian Sobotta (ps)

[Meldung: 06. Dez. 2000, 07:34] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Dez.2000
Alfred Sturm


Neue Aminet Uploads
ET60DemoEnglis.lha   biz/demo   2.5M+Multimedia language tutor - English ver.
ET60DemoGerman.lha   biz/demo   2.4M+Multimedia language tutor - German ver.
DOpusCFG.lha         biz/dopus   60K+DOpus4.x configuration with many feature
UnrealIRCd-bin.lha   comm/irc   764K+Advanced IRC Daemon Based On Dreamforge
iris.lha             comm/mail  326K+Email client (SMTP/POP3) V2.3
IrisUpdate.lha       comm/mail   36K+Update Iris V2.2 to V2.3
Haracz.lha           comm/misc  350K+Calculate fee for internet provider
jl_update.lha        comm/tcp     2K+Script for updating your ip at Justlinux
rxsocket.lha         comm/tcp   139K+Rxsocket.library - TCP/IP ARexx library
streamer.lha         comm/www    25K+Internet radio - Shoutcast player
APX-ITBM.lha         demo/aga   3.7M+I Want To Be Machine by Appendix,release
APX-MAYHEM.lha       demo/aga   1.7M+Mayhem by Appendix, released at Satellit
ays-atyp.lha         demo/aga    31K+"A-Type 32k Game by Dexter/Abyss!"
ays-crsn.lha         demo/aga    36K+"Cruisin 40k Intro by Dexter/Abyss!"
ays-dis4.lha         demo/aga    78K+DISISSID #4 by ABYSS (THX songs)
SPO3-Photos.lha      demo/aga   232K+Official photos from Spoletium3 demopart
wpz-frozen39.lha     demo/aga   430K+Frozen#39 - Spoletium Party Edition
WT_intros_1996.lha   demo/intro 1.4M+Wanted Team cracktros from the year 1996
hla-ap14fix.lha      demo/mag    24K+Amiga Positive no.14 FIX, new executable
modifile.lha         dev/amos    67K+File modifier written by AMOSPro
SamplesMaster.lha    dev/amos   107K+Creates IFF and RAW samples (italian)
blitzgtfix.lha       dev/basic   45K+Blitz2 fix for many Gadtools problems
clockita.lha         dev/basic   73K+Italian clock with alarm + source code
libiconv_src.lha     dev/c      3.4M+Src for libiconv.a
xad_ar.lha           dev/src     12K+Ar(1) xadmaster client
xad_bzip.lha         dev/src     19K+Bzip xadmaster client
xad_CAB.lha          dev/src     54K+Cabinet (CAB) xadmaster client
xad_COP.lha          dev/src     12K+COP xadmaster client
xad_DImp.lha         dev/src     13K+DImp xadmaster client
xad_MSA.lha          dev/src      8K+Magic Shadow (MSA) xadmaster client
xad_RPM.lha          dev/src     10K+RPM xadmaster client
xad_Wrapster.lha     dev/src      9K+Wrapster xadmaster client
xad_ZAP.lha          dev/src     13K+ZAP xadmaster client
splatch.lha          disk/misc   20K+CLI command to split and join files
BB.lha               docs/hyper 285K+The BLACK BIBLE (Russian version) in Ami
Aakt1200GFX.lha      docs/mags  336K+AMIGA aktuell - German infotainment maga
Aakt1200GUIDE.lha    docs/mags   79K+AMIGA aktuell - German infotainment maga
Aakt1200HTML.lha     docs/mags  215K+AMIGA aktuell - German infotainment maga
mc0101.lha           docs/mags  234K+German Metal Mag in HTML - Januar Issue
JumpingAround.lha    game/demo  158K+JumpNRun demo game, working in progress
Mattonite.lha        game/demo  276K+BreakOut demo game, working in progress
LOS_ED.lha           game/hint   99K+Save Editor for game Legacy of Sorasil
AllTerrainRaci.lha   game/patch  25K+HD-Installer for All Terrain Racing V1.0
AllTerrainXmas.lha   game/patch  23K+HD-Installer for All Terrain Racing Xmas
BatmanReturns.lha    game/patch  24K+HD-Installer for Batman Returns V1.0
ColonizationPL.lha   game/patch  78K+Polish translation for game Colonization
Microbes.lha         game/patch  31K+HD-Installer for Microbes V1.0
pab3d1_1.lha         game/patch  56K+(1.1) A Patch for Alien Breed 3D.
PuttySquadDemo.lha   game/patch  30K+HD-Installer for Putty Squad Demo V1.0
Quartz.lha           game/patch  28K+HD-Installer for Quartz V1.1
Fate1.2.lha          game/role   16K+Fate - Polish Version of Dice Simulator 
stefadv2.lha         game/text   68K+2nd little italian text adventure
Frogger.lha          gfx/show   932K+Ultimate MPEG video player (MOS|PUP|WOS|
VideoMPEGA.lha       gfx/show   343K+Fast Mpeg video play 1&2 + sound 68k/AGA
BetaScanMustek.lha   hard/drivr  73K+Mustek/Trust Scanner Driver For BetaScan
PrimaxCD9600.lha     hard/drivr  56K+Primax Colorado Direct 9600 Scanner Driv
Mentat.lha           misc/edu   223K+Mentat 0.6 english2english Longman dicti
stlist.lha           misc/emu    25K+Lists Atari .ST diskimage content
imdbDiff001124.lha   misc/imdb  2.1M+Diffs for the Internet MovieDatabase
Budzet2000.lha       misc/math  431K+Budzet 2000. Calculates your expenses an
ALEM_0018.lha        misc/misc  696K+ALEM's ScalaScript 'GeneaBook' Demo (FR)
divert12.lha         mods/midi   37K+Divertimento12, GM song by Stefano Regat
divert3.lha          mods/midi   59K+Divertimento3, GM song by Stefano Regatt
felicida.lha         mods/midi   35K+Felicidad, GM song by Stefano Regattin
rno-r052.lha         mods/misc  258K+Rno-records release no.52 by Tang (tekno
dzy-inafantasy.mpg   mods/mpg   5.2M+MP3 Tune by Dazzy of Soundforce
win95crash.lha       mods/smpl   91K+Windows95Crash.wav : very famous sample 
ac3dec.lha           mus/play    73K+AC3 (Dolby Digital) audio decoder. (68k 
DeliDecrunch.lha     mus/play     8K+XFD/XAD DeliTracker Decruncher v2.2
WOA-2000.jpg         pix/art     14K+Made with fxPaint and Cinema4D
AVK.lha              pix/misc   2.0M+X-Mas Calendar
Jack01.lha           pix/trace  950K+7 trace-pictures of Ford Mustang by JACK
a500_wb2000.png      pix/wb     203K+Amiga500-WB w/WB2000 in 724x566x4
Textloader.lha       text/edit  738K+TextEd 8.2 german/english SuperED!!
adTOag.lha           text/hyper  17K+AdTOag - Autodocs TO Amigaguide. V1.3
ascii2jascii.lha     text/misc   35K+ASCII to Japanese ASCII (68k/ppc/wos)
eNote.lha            text/misc  161K+Electronical notebook
UnLZX2.lha           util/arc    95K+UnLZX with new args (68k/PPC/i486)
xadmaster000.lha     util/arc   248K+V9.0 Powerful unarchiving system (68000)
xadmaster020.lha     util/arc   250K+V9.0 Powerful unarchiving system (68020)
xadmaster060.lha     util/arc   256K+V9.0 Powerful unarchiving system (68060)
xadmasterdev.lha     util/arc   141K+V9.0 Powerful unarchiving system (DEVEL)
alba.lha             util/boot   50K+Lock your Amiga with a password ITA-ENG
ALeXcompare.lha      util/cli    67K+Compare files/dirs/trees & display diffe
makedict.lha         util/cli    39K+MakeDict - Creates dictionary from ANY (
SRename.lha          util/cli   107K+Advanced rename/renumber CLI program.
EasyConvert.lha      util/conv   23K+Easy Convert - converts miles - km, etc.
ppclibemu.lha        util/libs  229K+Ppc.library emulation under WarpOS
Calculator.lha       util/misc   28K+Fully functional scientific calculator
ReportPlus.lha       util/misc   83K+Report+ 4.11: 10-function utility
AmiGOD.lha           util/moni   98K+V1.42 - Graphics benchmark program
AmiLogVis.lha        util/moni   36K+RC5 Log Visualizer (for distributed.net 
dofile52.lha         util/rexx   43K+Nice datatype based processfile script
rmh.lha              util/rexx   54K+Rmh.library - Rexx Must Have library
LSClock20.lha        util/time   31K+SHAREWARE clock utility - New Release v2
Gurus2000_18_G.lha   util/wb    178K+Shows infos about Gurus (German + Engl.)
Gurus2000_HTML.lha   util/wb    642K+Shows infos about Gurus (German + Engl.)
TweakWB18.lha        util/wb    117K+Workbench 3.5/3.9 commodity & icon conve
VisualPrefs.lha      util/wb    458K+Configure the look of the Amiga GUI!
WB2000_17.lha        util/wb    386K+Win98 Menu & Task bar (MUI)
WB2000_17_NO.lha     util/wb      5K+Norwegian catalog for WorkBench2000 1.7
yStart.lha           util/wb     19K+Start menu for standard WB icons (v1.2)
(ps)

[Meldung: 06. Dez. 2000, 03:03] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Dez.2000
Alfred Knötig per eMail


Digital Albums
Alfs Corner präsentiert "Digital Albums" für Amiga. Digital - Albums sind Foto CDs von Brasilien, Mexico, Argentinien und Toscana. Jede der genannten CDs enthält mehrere hundert von Landschaftsbildern in hoher Qualität. Hier kann jeder anfangen zu träumen. (ps)

[Meldung: 06. Dez. 2000, 02:42] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Dez.2000
Guvenc Kaplan per eMail


AmigArt: AmigaOS 4.0 Petition
AmigArt will Amiga Inc. eine Petition mit Ihren Wünschen zu AmigaOS 4.0 einreichen. Es handelt sich um eine Umfrage, bei der die Teilnehmer ihre Meinung zur evtl. Weiterentwicklung des Amiga Classic OS in ein PPC-Natives-OS kundtun können. (ps)

[Meldung: 06. Dez. 2000, 02:42] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Dez.2000
LinuxInfo.de


Doku: Netzwerkgrundlagen: Dateidienste nutzen
Im Rahmen der Serie Linux im Netzwerk ist nun der nächste Teil online. In dem aktuelle Kapitel geht es um die Nutzung von Dateidiensten unter Linux. Es werden die gängigsten Methoden des Dateizugriffes über Netzwerke hinweg beschrieben und dargestellt. (ps)

[Meldung: 06. Dez. 2000, 02:42] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Dez.2000
Pär Boberg per eMail


Liste mit berühmten Amiga-Einsätzen aktualisiert
Pär Boberg hat seine Liste mit berühmten Amiga-Einsätzen aktualisiert und sie steht nun in Version 1.6 zur Verfügung. (ps)

[Meldung: 06. Dez. 2000, 02:42] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Dez.2000
Falk Lüke per eMail


Eternity News zur Messe in Köln
Eternity wird auf der am kommenden Wochenende im Kölner Mediapark stattfindenden 'Word of Amiga 2000' folgende Produkte präsentieren:

*! EASys kommt in einer neuen Version !*
  • Wichtige Features von OS 3.9 werden unterstützt...
  • Eine wichtige Ergänzung, die auf einem modernen Betriebssystem wie OS 3.9 leider fehlt, hat Tom Neidhardt eingebaut im aktuellen Update eingebaut.
  • Konvertierer von ToolsDemon-Prefs -> OS3.9-Menu eingebaut
  • Anpassung der Toolbar. Vorkonfiguriert für vertikale und horizontale Positionen...
  • Start-Vorgang verbessert und beschleunigt...
  • Auswahl zwischen großen WB-Menu und kleinem WB-Menu...
  • Das Menu ansich wurde verbessert
  • Icon-Konvertierscripte benötigen OS 3.X-CD nicht mehr...
  • DEF-Icon-Festlegung per Point&Click
  • Genesis-Anbindung nun besser...
Das Update ist auf der Messe als CD für 15,- DM Unkostenbeitrag erhältlich. Nach der Messe kann dieses Update kostenfrei aus dem Internet runtergeladen werden...

*! MAS-Player goes AmigaAmp !*
Wie bereits versprochen, haben wir in den letzten Wochen daran gearbeitet, dass der MAS-Player möglichst viel Software-Unterstützung erhält. Ein erster Schritt ist nun getan:
  • Der MAS-Player wird ab der Messe von AmigaAmp unterstützt. Zu verdanken haben wir dies den Herren Dirk Conrad, Thomas Wenzel und Paul Quershi. Damit ist der MAS-Player der günstigste, effektivste und kompatibelste MP3-Player auf dem Amiga...
  • Die aktuelle AmigaAmp Version wird an unserem Stand sogar erstmals mit Internetradio-Unterstützung präsentiert!
*! Eternity präsentiert den Eternity-One !*
Als Alternative zu den aktuellen Amiga-Computer-Systemen brechen wir die Regeln und bieten zum ersten Mal einen Computer mit Amiga- Emulation an. Folgende Gründe und Vorteile können wir hier ausmachen:
  • Jeder Amiga einstellbar !
  • OS3.x kompatibel
  • OCS, ECS AGA und Grafikkarten-kompatibel
  • Speicherschutz in der Amiga-Box
  • Geschwindikeit wie Amiga-Exorzist mit 68040/68060 Prozessor
  • Zugriff auf Amiga-Disketten möglich
  • Amiga-System mit 128 MB RAM
  • 100 % Kompatibel mit Windows-Systemen und allen Windows-Programmen
  • Alle Amiga & PC-Spiele spielbar
  • Netzwerk zwischen Workbench & Windows
  • Netzwerk zu anderen Amigas möglich über TCP-IP
  • Günstig durch Standard-PC-Hardware
  • Mac-Emulation nutzbar
  • Linux nutzbar
  • Unabhängig von der Amiga-Marktlage
  • Unabhängig von Amiga Inc.
  • Amiga-SDK benutzbar und Zukunftskompatibel
  • Alle Amiga 68k Programme nutzbar
  • Kickstart 1.3-3.1
  • Garantiezeiten der Hardware-Hersteller sind länger
  • Keine unnötig langen Reparaturzeiten
  • Kompatibel zu OS 3.9
  • Überzeugen Sie sich selbst von diesem System. Es stellt nach unserer Meinung eine gute Lösung zu den aktuellen Amiga-Problemen dar. Wir weisen darauf hin, dass dieser Computer ein Ausgangssystem darstellt und die Leistungen der Amiga-Seite sich in Zukunft zum gleichen Preis stets steigern werden.
*! Tales of Tamar !*
Ebenfalls auf der Messe präsentieren wir unser liebstes Kind in der aktuellen Beta-Version. Überzeugen Sie sich selbst vom Fortschritt und sehen Sie, was da in Zukunft auf Sie zukommt. (ps)

[Meldung: 06. Dez. 2000, 02:42] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Dez.2000
Martina Jacobs


Operating systems: AmigaOS 3.9 - A well done surprise?
Martina Jacobs hat den am 01.12.2000 geposteteten Artikel: ´Betriebssysteme: AmigaOS 3.9 - Gelungene Überraschung?´, den Martin Steigerwald zum neuen AmigaOS 3.9 geschrieben hat, ins Englische übersetzt. (ps)

[Meldung: 06. Dez. 2000, 02:42] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Dez.2000
Stefan Ossowski per eMail


Aminet CD 40 verfügbar
Die Aminet CD 40 - Dezember 2000 - beinhaltet nahezu ein Gigabyte (ungepackt) an Software in fast tausend Archiven. Seit der Aminet CD 39 sind unzählige MB an Neuheiten hinzugekommen. Alle Programme sind Deutsch beschrieben; viele verfügen über eine deutsche Dokumentation. Als besonderes Highlight enthält die Aminet 40 die Vollversion der Tabellenkalkulation TurboCalc 4.0 mit preisgünstiger Möglichkeit zum Upgrade auf TurboCalc 5.0. (ps)

[Meldung: 06. Dez. 2000, 02:42] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Dez.2000
Christoph Meier im ANF


Haage & Partner veröffentlicht neue Funktionen und Bilder von OS 3.9
Die komplette Liste finden Sie hier: OS 3.9 Features.
Hier sind einige Bilder der neuen Programme und der Einsteller: OS 3.9 Screens.
Wer hat das OS 3.9 gemacht? Hier ist die Liste der Beteiligten: OS 3.9 Who did it. (ps)

[Meldung: 06. Dez. 2000, 02:42] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Dez.2000
Xandiy im ANF


Mitfahrbörse
Nur noch wenige Tage bis zur Messe in Köln! Die Mitgfahrbörse brummt und es gibt bestimmt noch einige, die einen Platz brauchen oder suchen! Also tragen Sie sich ein und wir treffen uns alle in Köln! (ps)

[Meldung: 06. Dez. 2000, 02:42] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
06.Dez.2000
Andreas Steup im ANF


Nachtrag zum Strandball
Boing? Wer hätte das gedacht? Der Strandball erhält einen Nachtrag zur letzten Ausgabe. (ps)

[Meldung: 06. Dez. 2000, 02:42] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Dez.2000
Sylvio K. im ANF


Neues über DeepSilence - The Secret of my Soul
Das DeepSilence Team sucht einen begabten Storywriter, der an der Story und den Handlungen von SOMS mitarbeitet. Gute Rechtschreibung ist hierbei vonnöten. Kontakt: sylvio.kurze@oberland.or.at.

Die Homepage von SOMS ist zurzeit nur unter http://suse.unixcity.de/mangapic/index.html zu erreichen, da die Weiterleitung ausgefallen ist. Ausserdem möchte das DeepSilene Team auf alternative-games.de hinweisen, wo gerade eine Umfrage läuft, in welcher gefragt wird, auf welches Spiel Sie sich am meisten freuen. Alle, die sich auf SOMS freuen, bitte DeepSilence-SOMS anklicken. (ps)

[Meldung: 05. Dez. 2000, 06:15] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Dez.2000
Trogladite Software


Trogsoft Awards 2001
Trogladite Software vergibt insgesamt fünf Awards für die Kategorien Applikationen, Spiele, Hardware, Entwickler und Website. Trogladite Software hat viel Zeit investiert, um das Wahlverfahren einfacher als letztes Jahr zu gestalten.

Falls in einer Kategorie die von Ihnen bevorzugte Website nicht vorhanden ist, haben Sie die Möglichkeit, diese zu nominieren.

amiga-news.de ist in der Kategorie "Website" vertreten, wenn Sie uns wählen möchten, klicken Sie bitte den folgenden Link einmal an:

Vote for amiga-news.de in the TS Awards 2001 (ps)

[Meldung: 05. Dez. 2000, 05:58] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Dez.2000



amiga-news.de auch auf der WoA 2000 vertreten
Natürlich wird auch das Team von amiga-news.de die diesjährige Amiga-Messe WoA 2000 im Kölner Mediapark, welche am kommenden Wochenende stattfinden wird, nicht versäumen. Wir werden Sie wie gewohnt mit ausführlichen Berichten und Bildern über die Messeneuheiten informieren und freuen uns schon darauf, unsere Leser persönlich kennenzulernen.

Wie bereits Tradition, wird unser Grafiker, der Airbrush-Künstler Rolf Tingler ihre Hardware live mit Airbrush verschönern, wenn sie mögen. Im Gepäck wird er auch die beliebten Handy-Oberschalen im Amiga-Design haben, u.a. auch für das brandneue Handy Nokia 3310. (ps)

[Meldung: 05. Dez. 2000, 05:58] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Dez.2000
Nico Barbat per eMail


AMIGA plus Newsletter
+++ AMIGAplus auf der World of Amiga 2000
Erfreulicherweise ist auch in diesem Jahr Köln traditioneller Standort für eine Amiga-Messe. Die WoA2000 findet am 9. bis 10. Dezember im Medienzentrum/KOMED im Mediapark Köln statt. Weitere Informationen finden Sie in der aktuellen AMIGAplus oder im World Wide Web unter WoA2000. Natürlich ist auch die AMIGAplus auf der Messe mit einem eigenen Stand vertreten. Besitzer der AMIGAplus CD-ROM 05/2000 erhalten vor Ort das Top-Programm Wildfire/7 zum Vorzugspreis. Nutzen Sie die Gelegenheit, ältere und aktuelle Ausgaben zu einem Vorzugspreis zu erwerben und uns einmal persönlich kennenzulernen.

+++ www.amigaos.de Umstrukturierung
Wie bereits im letzten Newsletter berichtet, haben wir unsere Website, erreichbar unter www.amigaos.de (Titellink), optisch und inhaltlich umgebaut. Nehmen Sie im Interaktiv-Bereich aktiv an unserer Mailingliste, dem Forum oder dem Chatroom teil! Erhalten Sie im Ausgaben-Bereich eine Übersicht über alle erhältlichen Ausgaben der AMIGAplus und amigaOS einschließlich der von ICP veröffentlichten Sonderhefte, die Sie auch direkt online bestellen können! Oder gehen Sie in den Service-/Listen-Bereich, wo umfangreiche Listen zu den Themen AmigaDE/AmigaOne, Amiga Games, PowerPC, Amiga-Jobs, OS3.5/3.9 und Mac-Kompatibilität auf Sie warten! Wir würden uns über einen Besuch von Ihnen freuen!

+++ AMIGAplus 12/2000 im Handel
Auch wenn es schon etwas länger her ist, sei es ganz kurz am Rande erwähnt: Seit dem 24. November 2000 ist die neue AMIGA plus 12/2000 im Handel erhältlich. Mit dem Schwerpunkt auf Internet und Netzwerke stellen wir eine Auswahl an nützlichen Tools für das Internet vor, darunter auch eine Übersicht über die aktuellen Browser, und zeigen, wie der Amiga in Netzwerke eingebunden werden kann. Daneben zeigen wir im Amiga Status Report die derzeitige Lage bei Amiga Inc. auf und berichten in zahlreichen weiteren Beiträgen über aktuelle Entwicklungen am Markt.

+++ Freier Autor gesucht
Für das Thema Audio und im speziellen Camouflage und Pro Station Audio suchen wir einen weiteren, freien Redakteur zur Verstärkung. Ein kurzes Bewerbungsschreiben sowie Fragen richten Sie bitte direkt an Nico Barbat.

So viel für heute - wir würden uns freuen, Sie am Wochenende einmal persönlich zu treffen! (ps)

[Meldung: 05. Dez. 2000, 02:12] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Dez.2000
Andreas Weyrauch per eMail


IRC-Logfile (überarbeitete Version)
Andreas Weyrauch, der Organisator des Chats mit Jochen Becher hat das Logfile überarbeitet und alle ´join´ und ´left´ entfernt. Das Ergebnis finden Sie unter dem Titellink.

Desweiteren bedankt er sich bei allen Teilnehmern für die sehr gute Resonanz, die ihn ermutigt, in dieser Richtung weiterzuarbeiten. (ps)

[Meldung: 05. Dez. 2000, 01:41] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Dez.2000
Peter Merfeld im ANF


GREX Treiber für Voodoo 4-4500 fertiggestellt
Peter Merfeld, PR-Manager, DCE Computer Service GmbH schreibt:
DCE Computer freut sich, Ihnen mitteilen zu können, dass Vision Factory die CyberGraphx Beta Treiber für die Voodoo 4-4500 Karte fertiggestellt hat. Die technischen Daten der Voodoo 4 sind wirklich beeindruckend. Mit einer eindrucksvollen Füllrate von 333 Megapixel pro Sekunde und 32 MB Grafikspeicher bringt die Voodoo4 4500 Ihren PPC Amiga in den Bereich der industriellen Workstations.

Hier sind einige technische Daten der schnellsten Grafikkarte, die je am Amiga eingesetzt wurde:
  • 32 MB Graphics Memory 128-bit Interface
  • 166 Mhz Core Clock
  • 350 Mhz RAMDAC
  • 60Hz-160Hz Vertical Refresh
  • 32-bit Color Rendering
  • 32-bit Texture rendering pipeline
  • 24-bit floating point depth buffer
  • 8-bit stencil buffer
  • 2048*2048 Texture Support
  • Full 128-bit 2D engine
(ps)

[Meldung: 05. Dez. 2000, 01:41] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Dez.2000
Juergen A. Theiner im ANF


Es ist soweit: Payback-Work in Progress Bericht startet!
Jürgen A. Theiner von playamiga.de schreibt:
Ich werde nun in unregelmäßigen Abständen über den aktuellen Stand der Entwicklung rund um Payback berichten. Da mich der Programmierer selbst dabei unterstützt, denke ich mal, dass es viele interessante News geben dürfte. Den Anfang dabei macht das von mir schon am 30.11. veröffentlichte Update zur Beta 8. Die Berichterstattung wird nicht mit dem Release des Spiels enden, sondern es wird auch über spätere Veränderungen berichtet werden (Mission Disks, Updates, Payback 2...). Viel Spaß also auf der anderen Seite des Gesetzes. (ps)

[Meldung: 05. Dez. 2000, 01:41] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
05.Dez.2000
Stefan Sommerfeld per eMail


Repulse News
Wer die Karte live erleben will, von welcher übrigens der Preis gesenkt wurde, kann zum Individual Computers Stand auf der World Of Amiga in Köln kommen, die am kommenden Wochenende im Mediapark stattfindet. Wir benötigen immer noch einige Vorbestellungen, damit die Produktion beginnen kann. (ps)

[Meldung: 05. Dez. 2000, 01:41] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
1 420 835 ... <- 840 841 842 843 844 845 846 847 848 849 850 -> ... 855 857 865 [Archiv]
 
 Aktuelle Diskussionen
.
Eingeloggt bleiben
MorphOS-forum offline
MOS 3.11 - starke Netzwerkprobleme
cybergraphics library
T`s Imbiss Release
.
 Letzte Top-News
.
Verfügbare Gerichtsakten aus den Verfahren zwischen Cloanto und Hyperion (27. Jan.)
Amigakit bietet "A1200"-Gehäuseschilder an (22. Jan.)
Amigakit: Status-Update zum A1222-Early-Adopter-Programm (Update) (22. Jan.)
A-EON: A1222-Early-Adopter-Programm startet (11. Jan.)
USB-Stick/Schlüsselanhänger im A500-Design (03. Jan.)
AmigaOS 4: MiniGL für GL4ES (02. Jan.)
MIDI-Sequencer: Source-Code von "Horny" veröffentlicht (31. Dez.)
Jump'n Run: Trap Runner - Black Strawberry Cake (29. Dez.)
A-EON Technology: Pressemitteilung zum A1222-Early-Adopter-Programm (25. Dez.)
Programmiersprache: AmiBlitz 3.7.1 (16. Dez.)
.
 amiga-news.de
.
Hauptseite konfigurieren

 
 
.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1997-2019 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.