amiga-news ENGLISH VERSION
.
Links| Forum| Kommentare| News melden
.
Chat| Umfragen| Newsticker| Archiv
.

16.-17.10.21 • AmiWest • Sacramento (USA)
05.-07.11.21 • Amiga-Meeting Nord • Neumünster

26.Mai 2021
Indie Retro News (Webseite)


Vorschau-Video: Arcade-Spiel "Turbo Tomato"
Bei "Turbo Tomato" wirft der Gegner mit Bomben nach mutiertem Gemüse. Der Titel soll kommerziell veröffentlicht werden, auf A500 oder CD32 laufen und Ein- oder Zweispieler-Modi bieten. Die Veröffentlichung ist für Juni oder Juli angedacht. (cg)

[Meldung: 26. Mai 2021, 22:30] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
26.Mai 2021
Indie Retro News (Webseite)


Arcade-Portierung: Tapper, Version 05A
"Tapper" (Video) ist die Konvertierung des gleichnamigen Arcade-Klassikers aus dem Jahr 1983 auf den Amiga. Die neueste Vorabversion beinhaltet ein kurzes Menü vor dem Spielstart, in dem sich der Schwierigkeitsgrad festlegen lässt. Außerdem verliert der Spieler jetzt ein Leben, wenn ein Bier über das Ende der Theke hinausrutscht. (cg)

[Meldung: 26. Mai 2021, 22:03] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
26.Mai 2021
Amiga Future (Webseite)


Printmagazin: Ausgabe 131 der Amiga Future online lesbar
Die deutsche und englische Ausgabe 131 (März/April 2018) des Printmagazins "Amiga Future" kann jetzt auf der Webseite des Magazins in Form von Bilddateien der Einzelseiten gelesen werden. Restbestände des Heftes sowie eine höher aufgelöste PDF-Version können beim Herausgeber erworben werden (cg)

[Meldung: 26. Mai 2021, 21:53] [Kommentare: 15 - 02. Jun 2021, 16:59]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
26.Mai 2021
Amiga Future (Webseite)


PDF-Magazin: REV'n'GE 122 (italienisch/englisch)
Das PDF-Magazin REV'n'GE ("Retro Emulator Vision and Game") liegt neben dem italienischen Original auch in englischer Übersetzung vor. Die Spiele-Reviews der REV'n'GE vergleichen die Umsetzungen von Klassikern zwischen unterschiedlichen damaligen Plattformen.

Download-Seiten:

Englisch (Decryption key: 2E8Z63MOPXsbQnbzK-AC39ZDv-qVL879d-1zMNVki6A)
Italienisch (Decryption key: -TxFljjZic859aqvCEhXuSVDTOUds2bfwtHk6GrQb5M) (cg)

[Meldung: 26. Mai 2021, 21:50] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
25.Mai 2021
MorphZone (Webseite)


MorphOS: IRC-Client AmIRC 3.8 / MorphOS-IRC-Support-Wechsel zu Libera Chat
Nicolas 'Henes' Sallin und Harry 'Piru' Sintonen haben für MorphOS ein Update ihrer AmIRC-Weiterentwicklung veröffentlicht. Seit der Version 3.6.2 wurde u.a. SSL-Unterstützung ergänzt und die Liste der Standard-Server aktualisiert.

Daneben ist der offizielle IRC-Support-Kanal des MorphOS-Teams umgezogen. Aufgrund von internen Verwerfungen im Nachgang des 2017 erfolgten Eigentümerwechsels beim bisher genutzten Freenode-Netzwerk setzt man künftig auf Libera Chat. Neben dem neuen Kanal #morphos unter irc.libera.chat läuft der alte Freenode-Kanal vorerst noch weiter, könne jedoch jederzeit geschlossen werden.

Changes since AmIRC 3.6.2:
  • GUI: Updated default server list
  • GUI: Added yyyymmdd timestamp feature
  • DCC: Fixed buffer overflows when resolving IP
  • Net: Added SSL support. To enable it, add a + before the server port (i.e. /server host +6697), add the UseSSL argument/tooltype or use the GUI. MorphOS only
  • General: Does not use vapor_toolkit.libray anymore. MorphOS only
  • General: Fixed a few bugs
Download: amirc_38_morphos.lha (2 MB) (snx)

[Meldung: 25. Mai 2021, 13:40] [Kommentare: 1 - 27. Mai 2021, 01:10]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
24.Mai 2021
MorphZone (Webseite)


MorphOS: Software-Sammlung Chrysalis 3.15
Yannick 'Papiosaur' Buchys Chrysalis, eine vorkonfigurierte Sammlung von Programmen, Spielen und Emulatoren, liegt nun in der Version 3.15 für MorphOS 3.15 vor. Vorausgesetzt wird eine unveränderte Grundinstallation des Betriebssystems.

Änderungen:
  • Wayfarer 1.20 (Jacadcaps)
  • Iris 0.117 beta (Jacadcaps)
  • SDL 2.0.14 Libraries (Itix, BeWorld & BSzili)
  • FinalBurn Neo 1.0.0.2 (BeWorld)
  • ScummVM 2.3.0GIT (Beworld)
  • OpenTTD 1.11.2 (BeWorld)
  • bePlayer 1.1 (BeWorld)
  • iConecta 4.10 (Templario)
  • VidentiumPicta 2.45 (Templario)
  • WitchCleaner 1.80 (Templario)
  • FontTester 1.10 (Templario)
  • ACE 1.23 (OffseT)
  • Amdrum 1.0 (OffseT)
  • X-Mass 1.0 (OffseT)
  • Hollywood Player 9 (Andreas Falkenhahn)
  • Layan-Blue (ACE)
  • Layan-White (ACE)
  • AmiSLL 4.9 68k (Jens Maus)
  • Screenshot 1.3 (Matthias Böcker)
Download: Chrysalis_3.15.iso (1 GB) (snx)

[Meldung: 24. Mai 2021, 20:38] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
24.Mai 2021



X1Boot Manager: Linux-Bootmanager für AmigaOne X1000
Nach zwei Jahren Forschungs- und Entwicklertätigkeit hat Damien 'Hypex' Stewart den 'X1Boot Manager' veröffentlicht, der die Verwaltung der X1000 Linux Kernels und Bootmenüeinträge erheblich vereinfachen soll. Zu diesem Zwecke sollten folgende Ziele erreicht werden:
  • 1. Linux kann direkt von der Festplatte eines X1000 gebootet werden.
  • 2. Linux kann aus dem Standard-AmigaBoot-Menü geladen werden.
  • 3. Linux kann vom Linux Booteditor verwaltet werden.
Dazu wird ein spezielles Boot-Laufwerk verwendet, das die Kernels, RamDisk und das Menü enthält. Im Unterschied zu einem Standard Linux Boot-Laufwerk wird dieses Laufwerk hier zwischen AmigaBoot und Linux geteilt und als FFS formatiert. Ein angepasstes Kicklayout, das das Linux-Menü enthält, wird von AmigaBoot ausfindig gemacht und die Einträge in die Menüliste ergänzt. Beim Booten lädt AmigaBoot den Linux Kernel und die Bootoptionen und übergibt dann die Kontrolle an den X1Boot Loader. Dieser entpackt den Kernel und die RamDisk (sofern enthalten), setzt die Bootoptionen und startet den Kernel.

Genaue Installations- als auch Verwendungsanweisungen finden sich unter dem Titellink. Download via Google Drive (41kByte). (dr)

[Meldung: 24. Mai 2021, 12:56] [Kommentare: 20 - 01. Jun 2021, 08:49]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
23.Mai 2021
Marten Wobst (Mail)


Asteroidenabenteuer: SPOD nun mit Online-Highscore
Zur Feier der "Wiederentdeckung" seines seit 20 Jahren in der Versenkung ruhenden Amiga 500, hatte Marten Wobst ein kleines Spiel namens SPOD (Space Pilot of Death) geschrieben, über das wir berichteten.

Angeregt durch die Kommentare unserer Leser hat er nun ein Update auf die Version 1.01 veröffentlicht, das einen Online-Highscore einführt: Hat man es lange genug geschafft, den fliegenden Asteroiden erfolgreich auszuweichen, um in den Highscore zu gelangen, muss das separate Programm "QRCode" gestartet werden. Dieses erzeugt einen QR-Code, der einen Link zur Highscore-Webseite enthält. Der QR-Code kann mit dem Handy gescannt und die eigene Punktzahl hochgeladen werden. (dr)

[Meldung: 23. Mai 2021, 08:25] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
23.Mai 2021
Amigaworld.net (Forum)


Rechtsstreit: Cloanto beantragt Zulassung von Evert Carton als Zeugen
Cloanto und die Amiga-Parteien haben im Rechtsstreit mit Hyperion um mehr Zeit zur Vorbereitung auf die Verhandlung gebeten (PDF-Datei). Vor dem Hintergrund der jeweiligen Anträge beider Seiten auf ein Schnellverfahren sehe man sich nicht in der Lage, bis zum angesetzten Termin vorbereitet zu sein, da man aufgrund von Hyperions Antrag, anstatt ausgewählter Teile alle von der Gegenseite vorgebrachten Beschwerden zu behandeln, und der noch ausstehenden Entscheidung des Gerichts über jene beiden unterschiedlichen Anträge nicht einschätzen könne, was im einzelnen verhandelt würde. Zudem sei, dem Antrag von Cloanto und den Amiga-Parteien zufolge, auch Hyperion der 14. Juni als Verhandlungstermin zu früh.

Daneben wird beantragt, Evert Carton als Zeugen zuzulassen, da dieser kürzlich einen potenziell zulässigen und hochrelevanten Beweis vorgelegt habe (Anm. d. Red.: der englische Originalbegriff "evidence" kann auch den Plural oder eine Zeugenaussage anstelle eines physischen Beweises bedeuten). Begründet wird dessen Einbezug damit, dass jener seinerzeit die im Zentrum der Auseinandersetzung stehende Streitbeilegungsvereinbarung von 2009 mit Amiga Inc. (amiga-news.de berichtete) für Hyperion verhandelt habe. Evert Carton war, neben Ben Hermans, einer der beiden Mitbegründer sowie Managing Partner des Unternehmens und nahm als solcher ab 2003 die Verwaltungstätigkeit alleine wahr. Im Jahr 2011 gab er seinen Rückzug von Hyperion bekannt.

Dass kein gemeinsamer Antrag auf Änderung des Zeitplans gestellt worden sei, läge daran, dass jedesmal, wenn man Hyperions Anwalt eine Fassung des Entwurfstexts zugesandt habe, die Antwort und die Änderungsanträge nicht auf offiziellem Wege von jenem selbst zurückgekommen seien, sondern direkt von Ben Hermans unter dessen beruflicher E-Mail-Adresse jener Kanzlei, für die dieser tätig ist. Da Ben Hermans nicht Hyperions zugelassener Anwalt sei, habe man nicht mehr rechtzeitig einen gemeinsamen Antrag einreichen können, jedoch habe Hyperions Anwalt bestätigt, dass auch er bis zum angesetzten Verhandlungstermin nicht ausreichend vorbereitet sei.

Wie aus dem Antrag von Cloanto und den Amiga-Parteien ebenfalls hervorgeht, bestehe Hyperion auf einem in Präsenz durchgeführten Gerichtsverfahren mit Geschworenen, während man selbst sich diesbezüglich ganz nach dem Gericht richte und insofern genauso auch mit einer Verhandlung per Videoübertragung ohne Geschworene einverstanden sei, wenn dies das Verfahren beschleunige. (snx)

[Meldung: 23. Mai 2021, 08:23] [Kommentare: 74 - 31. Mai 2021, 21:54]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
23.Mai 2021



Aminet-Uploads bis 22.05.2021
Die folgenden Pakete wurden bis zum 22.05.2021 dem Aminet hinzugefügt:
Amix540.lha              comm/amiex 1.0M  68k AmiExpress BBS system redevel...
amigaXfer_win32.zip      comm/misc  12M       Easy GUI for Serial file/flop...
CloudDav_1.3.lha         comm/net   1.7M  MOS A WebDav client
titlebar_ic.lha          dev/gui    28K   68k BOOPSI class of titlebar gadg...
filex-2.7-morphos.lha    disk/moni  576K      binary file editor (8 catalogs)
jfsw.lha                 game/shoot 1.6M  68k Shadow Warrior
DonkeyKong_Net_AROSx8... game/wb    3.4M  x86 LCD game conversion
DonkeyKong_Net_MOS.lha   game/wb    3.4M  MOS LCD game conversion
DonkeyKong_Net_OS3.lha   game/wb    3.2M  68k LCD game conversion
DonkeyKong_Net_OS4.lha   game/wb    3.8M  OS4 LCD game conversion
DonkeyKong_Net_WOS.lha   game/wb    3.6M  WOS LCD game conversion
FireAttack_Net_AROSx8... game/wb    3.4M  x86 LCD game conversion
FireAttack_Net_MOS.lha   game/wb    3.4M  MOS LCD game conversion
FireAttack_Net_OS3.lha   game/wb    3.2M  68k LCD game conversion
FireAttack_Net_OS4.lha   game/wb    3.8M  OS4 LCD game conversion
FireAttack_Net_WOS.lha   game/wb    3.6M  WOS LCD game conversion
Runaway_Net_AROSx86.lha  game/wb    2.9M  x86 LCD game conversion
Runaway_Net_MOS.lha      game/wb    2.8M  MOS LCD game conversion
Runaway_Net_OS3.lha      game/wb    2.6M  68k LCD game conversion
Runaway_Net_OS4.lha      game/wb    3.2M  OS4 LCD game conversion
Runaway_Net_WOS.lha      game/wb    3.0M  WOS LCD game conversion
AmiArcadiaMOS.lha        misc/emu   4.6M  MOS Signetics-based machines emul...
Potator.lha              misc/emu   691K  MOS Watara Supervision emulator w...
VP-QuickFix.lha          util/wb    513K  68k VisualPrefs quick fix for Ami...
(snx)

[Meldung: 23. Mai 2021, 08:23] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
23.Mai 2021



OS4Depot-Uploads bis 22.05.2021
Die folgenden Pakete wurden bis zum 22.05.2021 dem OS4Depot hinzugefügt:
fpc.lha                  dev/lan 55Mb  4.0 Free Pascal for AmigaOS4
oo.lha                   dev/lib 1Mb   4.1 Bring easier programming to C an...
donkeykong.lha           gam/mis 4Mb   4.0 LCD game conversion
fireattack.lha           gam/mis 4Mb   4.0 LCD game conversion
runaway.lha              gam/mis 3Mb   4.0 LCD game conversion
iconecta.lha             net/mis 2Mb   4.0 A little and easy program to tes...
fonttester.lha           uti/tex 2Mb   4.0 Tool to test the fonts installed...
amiupdate_ita.lha        uti/wor 47kb  4.0 Italian catalog files for AmiUpdate
(snx)

[Meldung: 23. Mai 2021, 08:23] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
23.Mai 2021



MorphOS-Storage-Uploads bis 22.05.2021
Die folgenden Pakete wurden bis zum 22.05.2021 dem MorphOS-Storage hinzugefügt:
SDL_2.0.14_Libraries.lha  Development/Library       All Libraries SDL 2.0.1...
Potator_1.1.lha           Emulation                 Watara Supervision emul...
AmiArcadia_27.1.lha       Emulation                 A Signetics-based machi...
Runaway_Net_1.25.lha      Games/Misc                LCD game conversion
DonkeyKong_Net_1.77.lha   Games/Misc                LCD game conversion
FireAttack_Net_1.1.lha    Games/Misc                LCD game conversion
Doom3-ProjectUAC_r4.lha   Games/Shoot 3D            Doom3 ProjectUAC
SWOS_Total_Pack_1.0.lha   Games/Sport               SWOS Total Pack for Mor...
Augustus_3.0.1.lha        Games/Strategy            An open source re-imple...
Knights_and_Merchants_... Games/Strategy            Knights & Merchants Dem...
CloudDav_1.3.lha          Network/Streaming         A WebDav client
iConecta_4.10.lha         Network/Wifi              A little and easy progr...
FontTester_1.10.lha       Office/Show               Font Tester
libintl_1.1.lha           System/Library/Misc       intl.library for MorphOS
FileX_2.7.lha             Text/Edit                 binary file editor by K...
(snx)

[Meldung: 23. Mai 2021, 08:23] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
23.Mai 2021



WHDLoad: Neue Pakete bis 22.05.2021
Mit WHDLoad können Spiele, Szene-Demos und Intros von Cracker-Gruppen, die nur für den Diskettenbetrieb gedacht waren, auf der Festplatte installiert werden. Die folgenden Installationspakete wurden bis zum 22.05.2021 hinzugefügt:
  • 2021-05-22 updated: Insects in Space (Hewson) patch reworked, RawDIC imager, 68000 quitkey support, support for second fire button, source code included (Info)
  • 2021-05-21 fixed: Antago (Art of Dreams) DMA wait and audio volume patched in intro, game doesn't lock after a party (Info)
  • 2021-05-19 improved: Purple Saturn Day (Exxos) supports another version, protection better removed, uses less chip memory, 68000 quitkey, manual added, new install script (Info)
  • 2021-05-19 fixed: Lost Patrol (Ocean) handle second protection in NTSC release (Info)
  • 2021-05-19 improved: Knightmare (Mindscape) 68000 quitkey fixed, manual added (Info)
  • 2021-05-19 new: Germ Crazy (Electronic Zoo) done by CFou! (Info)
  • 2021-05-18 improved: Blinkys Scary School (Zeppelin Games) required chip memory reduced to 512k, decruncher fixed to avoid accessing memory outside the 512k chip memory boundary, keyboard routine rewritten, 68000 quitkey support, WHDLoad v17+ features used, source code included (Info, Image)
  • 2021-05-18 updated: Black Dawn Rebirth (Doublesided Games) video switch fixed, icon updated (Info)
  • 2021-05-18 improved: Battle Toads (Mindscape) less chip memory used, trainer added, 68000 quitkey, new icon and install script (Info)
  • 2021-05-17 fixed: Inviyya demo (Tigerskunk) address error fixed on 68000 (Info, Image)
  • 2021-05-17 improved: Carrier Command (Realtime Games/Rainbird) supports another version (Info)
  • 2021-05-17 improved: Race Drivin' (Domark) keyboard problem fixed (Info)
  • 2021-05-16 improved: Race Drivin' (Domark) install reworked, new install script, DMA waits in replayer fixed, 68000 quitkey support, some more blitter waits added, WHDLoad v17+ features used, source code included (Info)
(snx)

[Meldung: 23. Mai 2021, 08:23] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
23.Mai 2021
Marcus Sackrow (ANF)


Programmiersprache: FreePascal 3.2.2 für alle Amiga-Systeme
Marcus 'ALB42' Sackrow hat die Version 3.2.2 der Programmiersprache FreePascal für den Amiga veröffentlicht. Es handelt sich um Fehlerbereinigungen und aktualisierte Pakete, von denen einige hohe Priorität haben. Bei den Amiga-Fassungen wurden einige Anpassungen an die neuste Version des jeweiligen offiziellen SDKs vorgenommen.

Es gibt eine Liste von Änderungen, die möglicherweise nicht abwärtskompatibel sind. Der FreePascal-3.2.2-Installer ist verfügbar für AmigaOS 3.x, AmigaOS 4, AROS (i386 ABIv0, ARM) und MorphOS. Die Dateien können unter dem Titellink, im Aminet oder direkt aus dem Download-Bereich des offiziellen FreePascal-Servers heruntergeladen werden.

Download:
fpc-3.2.2-m68k-amiga.lha (38 MB)
fpc-3.2.2-ppc-amiga.lha (55 MB)
fpc-3.2.2-i386-aros.lha (53 MB)
fpc-3.2.2-arm-aros.lha (54 MB)
fpc-3.2.2-ppc-morphos.lha (55 MB) (snx)

[Meldung: 23. Mai 2021, 08:23] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
23.Mai 2021
Amigaworld.net (Webseite)


A-EON Technology: Befehle copy und version für Enhancer Software aktualisiert
Im Rahmen seiner Parallelentwicklung von Betriebssystemkomponenten unter der Bezeichnung Enhancer Software hat A-EON Technology seine Fassung der Shell-Befehle "copy" (Version 46.6 bzw. 54.6) und "version" (46.10/54.10) für AmigaOS 3.x und AmigaOS 4 aktualisiert. Diese können über die Updater-Software installiert werden.

Der offizielle "copy"-Befehl für AmigaOS 3.x war erst vor wenigen Tagen mit der Veröffentlichung von AmigaOS 3.2 überarbeitet worden, die jeweiligen Änderungen unterscheiden sich jedoch - beim letztgenannten wurde die Option "force" ergänzt, mit der die Zieldateien überschrieben werden.

Changes:

Version
  • Bugfix: Could exit early when searching for a filename in the path list if a dir with the same name was found in the path
  • Now also searches filesystem segment lists for vertag strings. This fixes not finding version info from devices that use CrossDOSFilesystem
  • Some improvements in searching segment lists for version data
  • Can now get version info for handler-based DOS devices like CON:, RAW:, RAM: and ENV:
  • Now gets filesystem version info for volume and assign names
  • ORIGIN option now also reports handlers and their location on disk if version info comes from the file
  • V54: Bugfix: Getting version info from ELF executables and dos resident segment lists now works
  • V54: Adjusted the maximum filename, path, volume and device lengths
  • V54: Enlarged file read buffer
  • Many other optimizations
  • Now uses DOS's path list to find filenames that haven't been found in fixed locations like LIBS: or DEVS:; in V54 this fixes the issue of not using the APPDIR: assign
  • The ORIGIN option now also reports the location of the given filename if no path is used or the FILE option is not used
Copy
  • Added some missing V54 CLI argument abbreviations to the argument template to avoid compatibility issues
  • Added quotes to the shown filename in the replace prompt
  • V54: Enlarged copy buffer size to double that of V46
(snx)

[Meldung: 23. Mai 2021, 08:23] [Kommentare: 8 - 29. Mai 2021, 07:56]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
23.Mai 2021
Andreas Magerl (ANF)


Printmagazin: Die Geschichte der Amiga Future
Vor einigen Tagen ist die Ausgabe 150 der Amiga Future erschienen. Passend dazu hat deren Redaktion einen kurzen Artikel über die Geschichte des Magazins veröffentlicht. Kleinere Aktionen zur Ausgabe 150 werden unter der Adresse http://150.amigafuture.de zusammengefasst. (snx)

[Meldung: 23. Mai 2021, 08:23] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
22.Mai 2021



AmiProv v1.0: Erstellen einer AmigaOS 3-Partition mit Netzwerk-BootDisk
Der norwegische Amiga-Nutzer Marius Lauritzen hat für eigene Zwecke und zum Beweis der Machbarkeit eine spezielle Netzwerk-BootDisk für seinen A3000 erstellt, mit der er diverse Software aus dem Aminet und diversen anderen Internetquellen lädt, um schließlich auf eine leere Festplattenpartition AmigaOS 3.1 zu installieren.

Die BootDisk enthält den TCP/IP-Stack Roadshow, die UHC Tools, DiskImage und Amiga LhA. Nachdem Roadshow gestartet wurde, wird zunächst eine Liste mit benötigter Software via http aus dem Aminet heruntergeladen und das Festplatteninstallations-Tool HDInstTools geladen, entpackt und gestartet. Anschließend werden die OS3.1-Daten heruntergeladen und das Betriebssystem auf eine leere Festplatte installiert.

Konkret enthält dabei eine ENV-Variable die URL zum Server. Wird dann ein Archivname aufgerufen, sucht das System nach zwei Dingen: Dem Archiv, das das Programm enthält und einem benutzerdefinierten Skript, das den Entpackungs- und Installationsprozess automatisiert. Die Skripte und die zu installierende Software wie zum Beispiel auch MUI oder IBrowse kann auf einem lokalen Webserver abgelegt werden.

Dem Autor zufolge könnte dieses Konzept für alle jene nützlich sein, die eine komplette Neuinstallation von OS3.1 auf einem echten Amiga durchführen wollen, ohne das Gehäuse öffnen und eine CF-Karte erstellen zu müssen (unter Zuhilfenahme weiterer PCs). (dr)

[Meldung: 22. Mai 2021, 12:30] [Kommentare: 2 - 23. Mai 2021, 12:26]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
22.Mai 2021



Startleiste: WBDock V1.10 und WBDock 2 V2.327
Seit unserer letzten Meldung aus dem aus dem vergangenen Jahr hat Thomas Rapp seine Startleiste im Stil von Toolmanager oder AmiDock (mehrfach) aktualisiert:

WBDock 1.10 ist für AmigaOS 1.3 gedacht. Mit dem letzten Update wurde die WBStartup-Funktionalität hinzugefügt: Es können nun alle Programme ausgeführt werden, die in einem bestimmten Ordner oder in einer Textdatei enthalten sind.

WBDock 2.327 setzt mindestens AmigaOS 3.1 voraus. Unter AmigaOS 3.5 oder neueren Versionen unterstützt WBDock 2 zusätzliche Funktionen wie Drag'n'drop von Projektdateien auf Anwendungen im Dock. Mit dem letzten Update wurde die statische ChipRAM-Zuordnung entfernt. (dr)

[Meldung: 22. Mai 2021, 08:05] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
21.Mai 2021



Amiga-Emulator für Mac OS: vAmiga 1.0
Der Entwickler Dirk Hoffmann schreibt: "Nach zweieinhalb Jahren Entwicklungszeit bin ich stolz die Veröffentlichung der Version 1.0 von vAmiga verkünden zu können. Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um all jenen zu danken, die mich während der langen Entwicklungszeit des Emulators unterstützt haben. Ohne die wertvollen Tipps zahlreicher Programmierer, Tester und anderer Emulatorentwickler wäre ich nie so weit mit diesem Projekt gekommen."

vAmiga ist ein Amiga-Emulator für Mac-OS-Rechner, der einen A500, A1000 oder A2000 emuliert. Der Quelltext ist bei Github verfügbar. Die letzten Änderungen gegenüber Version 1.0 Beta 1:
  • Fixed the console (RetroShell) which was broken in v1.0 beta 3.
  • Fixed the hat switch mapping for the Xbox controller.
  • Added the Magic-NS adapter to list of supported devices.
  • Improved controller support.
  • Fixed a bug in the implementation of the STOP instruction (Smarty and the Nasty Gluttons).
  • Minimum OS requirement has been lowered from macOS 10.15 to macOS 10.14.
  • Enhanced support for automatic regression testing (scripts can be paused via a new wait command).
(dr)

[Meldung: 21. Mai 2021, 20:16] [Kommentare: 9 - 22. Mai 2021, 16:37]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
21.Mai 2021
Aminet


amigaXfer 1.1.0: Serielle Datenübertragung zum Amiga - ohne Amiga-Software
Roc Vallès' amigaXfer überträgt einzelne Dateien oder ganze Disketten-Abbilder über ein serielles Kabel zum Amiga. Dabei wird auf dem Amiga keine zusätzliche Software benötigt da der im Kickstart-ROM enthaltenen Debugger genutzt wird, um vom Hauptrechner aus die Kontrolle zu übernehmen (wir berichteten).

Die aktualisierte Version 1.1.0 steht für alle Windows 32Bit-Systeme ab Windows 7 zur Verfügung. Der auf GitHub erhältliche Source Code (Python und m68k-Assembler) kann allerdings auch für andere Plattformen umgesetzt werden. Voraussetzung dafür sind Python 3.8+, pyserial and wxpython. Die Änderungen im Überblick:
  • SetupDialog
    • ResetFirst will reboot machine during connection.
    • Writing floppies is slightly faster in this environment, due to less tasks running.
    • DosTool not usable in this environment due to dos.library being not yet initialized.
    • Allows entry via non-critical guru right click.
  • FloppyTool
    • BUGFIX: Fixed tool not working at all and instead spitting FCh ioerr on some machines.
    • Disk2ADF will now retry reads 5 times before giving up.
    • More user friendly IO error reporting.
  • BootblockTool
    • Better error reporting.
  • BUGFIX: Fixed issue in workaround for WRITE_BYTE SAD bug (kick v39).
  • Workaround introduced for SAD reboot function ACK bug.
    • SAD doesn't check TSRE after writing ACK to SERDAT; reboot will interrupt ACK on a fast CPU.
    • Don't bother waiting for ACK.
  • Floppyless Bootstrap should now work on all kickstarts.
    • Tested on kickstart 34/37/39/40/45/46.
  • Size SetupDialog/RomTool windows to contents.
  • Cleaned up tool startup/cleanup procedures for all tools.
(dr)

[Meldung: 21. Mai 2021, 19:04] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
20.Mai 2021



PiStorm: Video zeigt aktuellen Entwicklungsstand
Claude Schwarz' 'PiStorm' verbindet einen Raspberry Pi mittels Adapter mit dem CPU-Sockel in einem A500, A1000 oder A2000 und nutzt den britischen Einplatinenrechner um einen schnellen m68k-Prozessor zu emulieren. Im Gegensatz zum Buffee-Projekt wo der 68k-Emulator direkt auf der Hardware läuft, kommt bei PiStorm eine Linux-basierte Lösung zum Einsatz (wir berichteten).

In einem vor zwei Tagen veröffentlichten YouTube-Video, das bereits knapp 25.000 Aufrufe verzeichnet, erläutert der YouTuber Neil aka 'RMCRetro' den aktuellen Stand des Projekts und zeigt exemplarisch die Inbetriebnahme des PiStorm in einem A500. In kurzen Stichpunkten möchten wir die wichtigsten Informationen zusammenfassen:

  • Aktuell läuft die Einrichtung des PiStorm durch Nutzung eines zweiten PC über WiFi und einer Remote-Verbindung (hier mittels Putty). Zukünftig soll dieser Einrichtungsprozess stark vereinfacht werden, in dem die benötigten Dateien direkt auf die SD-Karte geschrieben werden.
  • Im aktuellen Beispiel wurde ein A500 mit einer 68020 CPU, 128 MB RAM und Kickstart 1.3 eingerichtet. Allerdings kann durch einfache Auswahl anderer Kickstart-Dateien zwischen verschieden ROM-Versionen umgeschaltet werden, womit auch 2.04 oder 3.1 einfach nutzbar sind. Diese Konfigurationssätze können separat abgespeichert werden. Ebenso kann statt einer 68020, eine 68030 oder 680040 CPU verwendet werden, was nicht zu höher Schnelligkeit führt, sondern zusätzliche Befehle entsprechend des Prozessors bereitstellt. Für verschiedene Spiele oder Software ist das aus Kompatibilitätsgründen wichtig.
  • Erste Schnelligkeitstest mit SysInfo: Bei Auswahl des Kick 1.3 war die Schnelligkeit sogar langsamer als die eines 68000, aber nach Umschalten auf Kickstat 3.1 nähert sich die Geschwindigkeit einem 68040/25.
  • Größte Überraschung war die Festplattengeschwindigkeit: PiStorm 715 MB/s, zum Vergleich eine Vampire 4 Standalone mit 10MB/s.
  • Offensichtlichster Schnelligkeitsgewinn: Die Amiga Workbench wird innerhalb von 3 Sekunden geladen.
  • Diverse Spieletests, unter anderem mit "Frontier": Kein Ruckeln.
  • Mit der neuesten Emulatorversion ist die direkte Kommuniktion zwischen Pi und Amiga möglich. Bedeutet: Einstellungen können von der Workbench als natives Programm vorgenommen werden.
  • An einer RTG Grafikkartendarstellung wird gearbeitet, wobei zu bedenken ist, dass das Signal immer noch aus dem RGB-Port des Amigas kommt. Das PiStorm-Team arbeitet an einer Variante, das RGB-Signal des Grafikchips Denise in den WebCam-Port des Pi zu speisen, dann mit den RTG-Daten zu mischen und das alles an den HDMI-Port zu senden, so dass auch moderne Monitore angeschlossen werde können.
  • (dr)

    [Meldung: 20. Mai 2021, 11:11] [Kommentare: 19 - 24. Mai 2021, 11:04]
    [Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
20.Mai 2021



Veranstaltung: AmiWest 2021 (16./17. Oktober in Sacramento, USA)
Am 16. und 17. Oktober 2021 soll die 24. AmiWest im Holiday Inn Express in Sacramento, Kalifornien, stattfinden. Laut den Organisatoren war die kombinierte Online- und Präsenzveranstaltung im letzten Jahr so ein großer Erfolg, dass dieses Format in diesem Jahr wiederholt werden soll. Dafür haben die ersten Aussteller bereits zugesagt: Ein MorphOS-Nutzer, nicht zum Entwicklerteam gehörend, wird verschiedene MorphOS-Systeme vorstellen, auf denen unter anderem der Browser Wayfarer, das Email-Programm Iris und weitere Software gezeigt werden soll. Ebenso hat Doug Compton, Produzent des wöchentlichen "10+ Minutes AMIGA Retro Cast", seine Teilnahme zugesagt. Er leitete im letzten Jahr die sonntägliche Diskussion über sieben Stunden lang online aus Arizona. Auch wird ein Mitglied des veranstaltenden SACC-Klubs und Mitgründer der AmiWest teilnehmen, der als AmigaOne X5000-Betatester aktiv ist. (dr)

[Meldung: 20. Mai 2021, 07:12] [Kommentare: 0]
[Per E-Mail versenden]  [Druck-Version]  [ASCII-Version]
1 8 10 ... <- 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 -> ... 30 485 946 [Archiv]
 
 Aktuelle Diskussionen
.
Morphos 3.15 Powerbook G4
Amiga 4000D recap
p.OS PreRelease von ProDAD, gab es jemals die Fin...
AmigaPortal.de - das neue deutsche Amiga Forum
Ordnung im System
.
 Letzte Top-News
.
Neues Printmagazin: Erstausgabe der "Amiga Germany" (19. Okt.)
AmiWest: Ankündigungen von A-EON/Amigakit (17. Okt.)
AmigaOS 4: Vorschau auf Qt 6.2.0 (16. Okt.)
MorphOS: Adventure-Interpreter ScummVM 2.5.0 (11. Okt.)
USB-Adapter: Firmware-Update für Ryś MKII (10. Okt.)
AmigaOS 4: MediaVault 1.4.1 (Update) (06. Okt.)
Programmierung: 'Rust'-Support für Motorola 68000 angekündigt (01. Okt.)
Hollywood: APK Compiler 4.0 veröffentlicht (19. Sep.)
MorphOS: Web-Browser Wayfarer 2.6 (12. Sep.)
RTG-Treiber: P96 v3.1.2 (11. Sep.)
.
 amiga-news.de
.
Hauptseite konfigurieren

 
 
.
Impressum | Datenschutzerklärung | Netiquette | Werbung | Kontakt
Copyright © 1998-2021 by amiga-news.de - alle Rechte vorbehalten.
.